Willkommen bei SETI.Germany

SETI.Germany ist das größte deutsche BOINC-Team für verteiltes Rechnen. Wir unterstützen mit unseren Computern verschiedenste wissenschaftliche Projekte.

Auf dieser Seite wollen wir dir zeigen, was genau BOINC und verteiltes Rechnen ist und warum es sich lohnt, beim verteilten Rechnen mitzumachen und unserem Team beizutreten.

Wir freuen uns auf dich!

Mediathek

Ein paar Infos zum Start

Was bietet diese Seite?

Kleincruncher des Monats

  • Dezember 2022
    Lajiola

    Interview folgt... so der Plan

  • November 2022
    Skillz

    *************************************************************
    *** Aus dem englischen Original unter Zuhilfenahme von Google Translate
    *** übersetzte Version. Ganz darf man das GT nicht überlassen!
    *************************************************************

    Herzlichen Glückwunsch Skillz zum K.d.M. November 2022.


    * Warum beteiligst du dich am verteilten Rechnen?
    Ich habe um 1999 oder 2000 mit DCing angefangen, als ich noch ein Spieler war. Ich kann mich nicht an das genaue Datum erinnern, aber ich habe Unreal Tournament gespielt, und einige Mitglieder in der kleinen Community, mit der ich gespielt habe, hatten ein F@H-Team, an dem ich teilgenommen habe.

    * Was fasziniert dich am verteilten Rechnen?
    Das Faszinierendste ist, dass ich meinen Computer benutzen kann, um die Geheimnisse des Universums zu lösen; aus dem medizinischen Bereich, Zahlen, Physik usw. Obwohl ich medizinische Projekte bevorzuge, denke ich, dass es wichtig ist, all unsere unbekannten Fragen zu allem zu lösen.

    * Sind Credits für dich wichtig?
    Ja, sind Sie; aber nur als Richtwert, um sicherzustellen, dass ich mit optimaler Leistung laufe. Daher mag ich es, wenn Projekte ein Kreditsystem verwenden, bei dem Sie ein System problemlos mit dem nächsten vergleichen können. Ich möchte wissen, ob meine neue Hardware mehr leistet als meine vorherige Hardware, und Credits können ein guter Indikator dafür sein.

    * Wieviel Zeit verbringst du durchschnittlich fürs Crunchen?
    Ich habe 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche etwas zu Crunchen. Ich neige jedoch dazu, im Winter VIEL mehr zu Crunchen, da ich die Wärme meiner Rechner nutzen kann, um meine Wohnung zu wärmen.

    * Ist verteiltes Rechnen für dich ein sinnvolles Hobby?
    Ich bin mir nicht sicher, ob es für mich nützlich ist, außer sie im Winter als Heizung zu verwenden, aber es macht auf jeden Fall Spaß.

    * Wieviel gibst du in etwa monatlich fürs Crunchen aus?
    Ich würde diese Informationen lieber nicht offenlegen; aber mein DC-Budget ist ziemlich umfangreich.

    * Mit wie vielen Rechnern bist du für SETI.Germany am Start?
    Unter dem SETI.Germany Team crunche ich eigentlich nicht. Ich bin Mitglied im Team AnandTech.

    * Wie bist du auf BOINC bzw. das verteilte Rechnen gestoßen?
    Wie bereits erwähnt, habe ich vor über 22 Jahren durch eine Unreal Tournament-Gaming-Community davon erfahren.

    * Glaubst du, dass verteiltes Rechnen nur etwas für junge Menschen ist?
    Eigentlich denke ich genau das Gegenteil. Ich glaube, dass mehr ältere Menschen, insbesondere diejenigen, die im Ruhestand sind oder kurz vor dem Ruhestand stehen, mehr DC-Arbeit leisten als jüngere Menschen. Während es möglicherweise mehr Menschen gibt, die jünger sein könnten; Die meisten Leute, die viel Geld für DC-Hardware ausgeben, sind eher ältere Rentner.
    So ist es zumindest in meinem Team und meinem bisherigen Team.

    * Wie würdest du einem Anfänger BOINC beschreiben?
    Ich muss das oft machen. Es ist nicht so einfach. Ich sage ihnen im Grunde nur, dass ich meine Computer verwende, um wissenschaftliche Forschung für Wissenschaftler zu betreiben, die sich keinen Supercomputer für ihre Arbeit leisten können. Wenn sie mehr an Details interessiert sind, frage ich sie, ob sie wissen, was ein Supercomputer ist, und vergleiche DC mit einem Supercomputer. Erklären, wie die Arbeit in kleinere Teile, sogenannte Arbeitseinheiten, aufgeteilt und an Freiwillige gesendet wird. Sie erledigen die Arbeit auf ihrem Computer und sie wird an die Server zurückgesendet. Alles automatisiert. Es kann also unbeaufsichtigt laufen.

    * Du hast mehrere Rechner am Start. Bezeichnest du dich selber als Kleincruncher?
    Ja, ich bin ein kleiner Cruncher. 😊


    * Überzeugst du Andere in deiner Umgebung fürs verteilte Rechnen?
    Ich versuche es. Ich habe viele Leute rekrutiert, die bis heute für BOINC/F@H crunchen.

    * Glaubst du, dass verteiltes Rechnen gut für die Wissenschaft ist?
    Ja, aber ich glaube nicht, dass es an sein volles Potenzial entfaltet hat.

    * Seit wann crunchst du?
    Etwa 22 Jahre.

    * Was war dein/deine schönste/schlechteste Erlebnis/Erfahrung in Bezug auf das Crunchen?
    Meine beste Erfahrung war, dass ich vor vielen Jahren zum ersten Mal 1 Milliarde Punkte in F@H erreichte, als ich anfing, dedizierte Hardware zu kaufen, um nur F@H auszuführen. In den Jahren zuvor habe ich nur mein Gaming-Rig zum Crunchen benutzt, während ich in AFK war, und meine HTPC/Home-Server, solange es sie nicht daran hinderte, das zu tun, was ich von ihnen verlangte. Der Pentathlon hat mich jedoch wirklich zu BOINC gebracht. Bevor mir der Pentathlon vorgestellt wurde, blieb ich nur bei F@H.

    * Team
    Ich bin eigentlich ein Mitglied von TeAm AnandTech. Mein vorheriges Team war [H]ard|OCP, aber ich habe sie vor ein paar Jahren aus persönlichen Gründen verlassen. Ich besuche die SG-Website (und Foren) während Wettkämpfen, die von SETI.Germany veranstaltet werden, insbesondere beim Pentathlon, aber ich verwende die von SG gehosteten Statistiken auch während der Prime Grid-Herausforderungen.

    SETI.Germany leistet Jahr für Jahr hervorragende Arbeit als Gastgeber des Pentathlon. Sonst hätte ich mich wahrscheinlich nie angemeldet. Google Translate leistet gute Arbeit beim Übersetzen, sonst hätte ich keine Ahnung, was gesagt wurde.


    * Welche Projekte rechnest du besonders gerne?
    Ich mag die Meilensteine auf Free-DC, also verteile ich meine Hosts gerne, um sie alle zu bestimmten Meilensteinen zu bringen. Derzeit arbeite ich daran, meinem Teammitglied den ersten Platz auf Milkyway@home zu entreißen, was Spaß macht. Er hat seine Produktion stark gesteigert, seit ich angefangen habe, ihn zu jagen. Solche internen Teamwettbewerbe machen uns Spaß und die Projekte profitieren davon.

    * Was ist dein Lieblingsprojekt?
    World Community Grid war das erste BOINC-Projekt, mit dem ich angefangen habe zu  crunchen. Ich glaube, es war 2015 oder 2016 während der Birthday-Challenge von SETI.Germany.

    * Dein Lieblingsprojekt ist WCG. Welche Tipps hast du für Anfänger?
    Wenn Sie vorhaben, ein beliebiges BOINC-Projekt auszuführen, nicht nur WCG, empfehle ich, andere Projekte auf demselben Host einzurichten und die Ressourcenfreigabe auf ihnen auf 0 zu setzen. Auf diese Weise holt sich der BOINC-Client Aufgaben von einem anderen Projekt, wenn etwas mit Ihrem Lieblingsprojekt passiert, um Ihren Computer mit dem Rechnen weiterhin zu beschäftigen.

    * Wieso machst du bei einer Challenge / Gaunlet / Race mit? Weshalb nicht?
    Herausforderungen, Rennen, Wettbewerbe usw. sind Dinge, die mir in der BOINC-Community Spaß machen. Das ist der Grund, warum ich mit dem Aufbau von boincgames.com begonnen habe. Mein Ziel ist es, eine einjährige Herausforderung zu haben, die so gut läuft wie der zweiwöchige Pentathlon, den SETI.Germany jedes Jahr veranstaltet. Ich denke, Herausforderungen wie diese, helfen Menschen, Ziele zu erreichen, egal wie groß oder klein sie sind. Gibt ihnen einen Grund, Systeme auf ein oder mehrere Projekte umzustellen, die sie sonst nicht tun würden, was diesem Projekt hilft. Es erzeugt auch Chatts in Foren/Chatrooms/sozialen Medien, die neue Mitglieder für BOINC gewinnen können.

    * Welches Projekt würdest du nicht rechnen und wieso?
    Ich habe eigentlich keine Projekte, die ich zu 100% vermeide. Es gibt einige Projekte, bei denen es schwierig ist, Arbeit zu bekommen. Einige Projekte erfordern für ihre Aufgaben bestimmte Einstellungen oder andere Software, die ausgeführt werden muss, was zu Problemen führen kann. Wenn ein Projekt auf meinen Hosts nicht problemlos läuft, werde ich es vermeiden.

    * Wie wichtig sind für dich Badgets?
    Ich habe mich bis vor kurzem nicht so für Abzeichen interessiert. Sie sehen cool aus, wenn Sie sich Ihr Profil bei jedem der Projekte ansehen, die sie haben. Also versuche ich sie alle zu bekommen. Wenn ich auf dieses Projekt zurückkomme und diese Abzeichen sehe, besonders wenn es sich um Abzeichen handelt, die signalisieren, dass ich an einer Veranstaltung teilgenommen habe, kann es mich an den Spaß erinnern, den ich während dieser Zeit hatte.

    * Was machst du sonst noch außer für dein Team zu crunchen?
    Ich bin immer noch ein Gamer und spiele häufig. Ich hoste ein paar Rust-Server für eine Rust-Community, die ich betreibe. Also spiele ich meistens Rust, aber ich spiele auch andere Spiele. Ich baue gerne erstklassige Spielsysteme, um die Grafik bei Spielen maximal auszureizen.

    Reisen ist eine andere Sache, die ich gerne mache. Zum Glück muss ich für meine Arbeit oft reisen, aber es ist nicht immer gut. Wir gehen überall in den USA hin und einige Orte interessieren mich nicht, aber die schöneren Orte, wenn wir nach getaner Arbeit Zeit haben, sehe ich mir gerne die einzigartigen Dinge an diesem Ort an und esse ihr lokales Essen.


    * Von wo kommst du?
    Ich komme aus Ocean Springs, MS. Eine kleine Strandstadt im Süden von Mississippi am Golf von Mexiko.

    * Was für Hobbys hast du?
    BOINC, Gaming, Legos, Angeln, Reisen, Fotografie sind die Hauptbeschäftigungen meiner Freizeit.

    * Was machst du beruflich?
    Ich bin ein Vinyl-Grafikinstallateur. Ich habe viele Dinge mit Grafiken/Aufklebern versehen, von Lokomotivzügen, Bussen, Booten, Rennwagen (NASCAR), Nutzfahrzeugen, Privatfahrzeugen, Wänden, Fenstern, was auch immer.

    * Du bist Vinyl-Grafikinstallateur. Wieso hast du diesen Beruf gewählt?
    Ich bin einfach in die Branche reingefallen. Ich war zwischen den Jobs und ein alter Freund hat mich dazu gebracht. Seitdem mache ich das.

    * Welche Musik hörst du gerne?
    Ich höre viel verschiedene Musik (Amerikanisch), aber meistens höre ich Country-Musik.

    * Was hat Dich anfänglich dazu gebracht dich mit Computern zu befassen?
    Gaming, insbesondere Unreal Tournament. Ich habe Unreal Tournament auf den Computern meiner High School gespielt, bevor ich Geld sparen konnte, um mir einen eigenen Computer zu kaufen. Ich wusste nicht, dass es etwas sein würde, das seit über 20 Jahren Teil meines Lebens sein würde.

    * Was bedeutet dein Nick?
    Mein Spitzname, Skillz, war eigentlich der Spitzname/Alias, den ich benutzte, als ich anfing, Unreal Tournament zu spielen. Seitdem benutze ich es. Es ist ein Wortspiel mit dem Wort „Skills“, das sich auf meine Gaming-Fähigkeiten bezieht. Einige meiner Klassenkameraden in der Schule haben angefangen, mich in der Schule Skillz zu nennen, von den Spielen, die wir gespielt haben, als wir mit unseren Schularbeiten fertig waren. Die meisten dieser Jungs hatten Computer zu Hause und waren wirklich gut in diesem Spiel, als ich anfing. Eine Zeit lang nannten sie mich aus Spaß Skillz, weil ich keine hatte. Etwas anders war es gegen Ende des Jahres, nachdem ich einen Computer zu Hause bekommen hatte, auf dem ich auch spielen konnte.

    *************************************************************
    *** Original English Version
    *************************************************************

    * Why are you involved in distributed computing?
    I got started DCing back when I was just a gamer around 1999 or 2000, can't remember the exact date but I was playing Unreal Tournament and some members in the little community I played with had a F@H team that I participated in.

    * What fascinates you about distributed computing?
    The most fascinating thing is that I can use my computer to solve the mysteries of the universe; from the medical field, numbers, physics, so on and so forth. While I do prefer medical projects I think solving all our unknown questions about everything is important.

    * Are credits important to you?
    Yes they are; but only as a benchmark to ensure that I am running at optimum performance. So I like it when projects use a credit system where you can easily compare one system to the next. I want to know my new hardware is doing more work than my previous hardware and credits can be a good indicator of that.

    * How much time do you spend crunching on average?
    I have something crunching 24 hours a day, 7 days a week. I tend to crunch a LOT more during the Winter though since I can use the heat from my boxen to warm my flat.

    * Is distributed computing a useful hobby for you?
    I'm not sure it's useful for me, other than using them as heaters during the winter, but it certainly is fun.

    * Roughly how much do you spend on crunching per month?
    I would rather not disclose that information; but my DC budget is pretty extensive.

    * With how many computers are you starting for SETI.Germany?
    I actually do not crunch under the SETI.Germany team. I'm a member of TeAm AnandTech.

    * How did you come across BOINC or distributed computing?
    As mentioned previously, I learned about it through a Unreal Tournament gaming community 22+ years ago.

    * Do you think distributed computing is only for young people?
    Actually I think just the opposite. I believe more older people, especially those who are retired or near retirement do more DC work than younger people. While there might be more people who might be younger; most of the guys who spend a lot of money on DC hardware only tend to be older, retired people.
    At least that's how it is in my team and my previous team.

    * How would you describe BOINC to a beginner?
    I have to do this often. It's not so easy. I basically just tell them I'm using my computers to do scientific research for scientists who can't afford a super computer to do it for their work. If they are more interested in more details then I ask them if they know what a super computer is and compare DC to a super computer. Explaining how the work is broken up into smaller chunks called work units and sent to volunteers. They complete the work on their computer and it gets sent back to the servers. All automated. So it can run unattended.

    * You have several computers at the start. Do you consider yourself a little cruncher?
    Yes, I am a little cruncher.
    😊

    * Do you convince others in your environment for distributed computing?
    I try to. I've recruited many people who still crunch to this day to BOINC/F@H.

    * Do you think distributed computing is good for science?
    Yes, but I don't think it's used to it's full potential.

    * How long have you been crunching?
    Around 22 years.

    * What was your best/worst experience with crunching?
    My best experience was my first time reaching 1B points in F@H many years ago when I started buying dedicated hardware to run F@H only. In years prior I just used my gaming rig to crunch while I was afk and my HTPC/Home servers as long as it didn't prevent them from doing what I needed them to do. The pentathlon is what really got me into BOINC though. Before I was introduced to the Pent I only stuck with F@H.

    * Team:
    I am actually a member of TeAm AnandTech. My previous team was [H]ard|OCP, but I left them for personal reasons a few years back. I do visit the SG web site (and forums) during competitions hosted by SETI.Germany especially the Pentathlon, but I use the stats hosted by SG during the Prime Grid challenges also.
    SETI.Germany does such an excellent job at hosting the Pentathlon year after year. If it wasn't for that I probably wouldn't have ever signed up. Google translate does a decent job of translating otherwise I'd have no idea what was being said.

    * Which projects do you particularly enjoy calculating?
    I like the Milestones on free-dc so I like to spread my hosts around to get them all to certain milestones. Currently I am working on taking #1 place on Milkyway@home from my team member which is fun. He's increased his production a lot since I started chasing him down. We have fun doing inner team contests like that and the projects benefit from it.

    * What is your favorite project?
    World Community Grid was the first BOINC project I started crunching. I do believe it was during SETI.Germany's Birthday Challenge back in 2015 or 2016.

    * Your favorite project is WCG. What tips do you have for beginners?
    If you plan to run any BOINC project, not just WCG, I recommend setting up other projects on the same host, setting the resource share to 0 on them. That way if something happens with your favorite project the BOINC client will grab tasks from another project to keep your computer busy calculating.
    Also be careful. Chasing milestones, badges and wanting to win competitions is a deep rabbit hole that isn't cheap. LOL

    * Why are you participating in a Challenge / Gaunlet / Race? Why not?
    Challenges, races, contests, etc... are something I do enjoy with the BOINC community. It's the reason why I started building boincgames.com. My goal is to have a year-long challenge that is ran as good as the 2-week long Pentathlon that SETI.Germany hosts each year. Challenges like that I think help people attain goals no matter how big or small. Gives them a reason to switch systems to a project(s) that they otherwise wouldn't which helps that project. It also generates chatter on forums/chatrooms/social media that can attract new members to BOINC.

    * Which project would you not calculate and why?
    I don't really have any projects that I avoid 100%. There are some projects that are difficult to get work. Some project their tasks require specific settings or other software to run which can cause issues. If a project won't run easily on my hosts then I will avoid them.

    * How important are badges to you?
    I wasn't that interested in badges until recently. They look cool when you look at your profile on each of the projects that have them. So I try to get them all. When I go back on that project and see those badges, especially if they're badges signaling, I participated in an event it can remind me of the fun I had during that time.

    * What else do you do besides crunching for your Team?
    I am still a gamer and game frequently. I host a few Rust servers for a Rust Community I run. So I mostly play Rust, but I play other games as well. I like to build top-end gaming systems to push the graphics to the max on games.
    Traveling is another thing I enjoy doing. Luckily for me I get to travel often for my work, but it's not always good. We go all over the place in the USA and some places I don't care for, but the nicer places if we have time after the job is done I like to see the unique things about that place and eat their food.

    * Where do you come from?
    I am from Ocean Springs, MS. Small beach town in South Mississippi on the Gulf of Mexico.

    * What are your hobbies?
    BOINC, Gaming, Legos, Fishing, Traveling, Photography are the main things I do with my free time.

    * What is your profession?
    I am a vinyl graphics installer. I've put graphics/decals on a lot of things from locomotive trains, buses, boats, race cars (NASCAR), commercial vehicles, personal vehicles, walls, windows, you name it.

  • Oktober 2022
    Nexuss

    Erst mal vielen Dank zur Nominierung zum K.d.M

    * Warum beteiligst du dich am verteilten Rechnen?
    Um zu helfen und ich setze dafür gerne meine kleine Hardware ein.

    * Was fasziniert dich am verteilten Rechnen?
    Das man mit Boinc ganz leicht von jedem Fleck der Erde für jedes erdenkliche Projekt helfen kann.

    * Sind Credits für dich wichtig?
    Am Anfang waren sie das ja. Es ist schön das es sie gibt. Aber wirklich wichtig sind sie mir nicht.
    Außer natürlich bei Challenges.

    * Wieviel Zeit verbringst du durchschnittlich fürs Crunchen?
    Der Rechner läuft zwar jeden Tag, aber im Sommer bin ich etwas weniger bei Boinc unterwegs wegen der Hitze Entwicklung.
    Zu der kalten Jahreszeit bin ich dann aber zwischen 2-6 Stunden mit meiner Rechenkraft dabei.

    * Ist verteiltes Rechnen für dich ein sinnvolles Hobby?
    Ja. Es vereint mein Interesse für Computer und Wissenschaft in einem, ohne dafür groß was zu tun.

    * Wieviel gibst du in etwa monatlich fürs Crunchen aus?
    Eigentlich nur den Strom.

    * Mit wie vielen Rechnern bist du für SETI.Germany am Start?
    Zur zeit ist es ein einziger Rechner.
    Ein I7 8700 16GB mit einer GTX1070

    * Wie bist du auf BOINC bzw. das verteilte Rechnen gestoßen?
    Auf das verteilte Rechnen bin ich durch einen Arbeitskollegen gekommen, der mir von Seti erzählt hatte.
    Das fand ich sehr Interessant und hab am gleichen Abend noch den Setiathome classic Client runtergeladen.
    Und somit fing dann alles an... bis heute nur halt jetzt mit Boinc.

    * Glaubst du, dass verteiltes Rechnen nur etwas für junge Menschen ist?
    Nööö. Das hat mit dem Alter nix zu tun.

    * Überzeugst du Andere in deiner Umgebung fürs verteilte Rechnen?
    Nein nicht direkt.
    Es sei denn jemand zeigt Interesse wenn man sich mal über solche Sachen unterhalten sollte.

    * Glaubst du, dass verteiltes Rechnen gut für die Wissenschaft ist?
    Definitiv. Es gibt ja auch schon viele Erfolgreiche Ergebnisse.

    * Seit wann crunchst du?
    Seit 8 Mai 2001

    * Wieso bist du im Team SETI.Germany?
    Ich suchte ein deutsch sprachiges aktives Team, bei dem man sich Wohl fühlt.

    * Wie bist du auf das Team SETI.Germany gestoßen?
    Das war damals durch Seti und Google.

    * Wie oft bist du im Forum?
    Ich schaue täglich mal rein.

    * Wie oft trifft man dich im Chat?
    Chat? wir haben einen? Hab ich noch nie gesehen. Ich glaube dort werde ich mal vorbei schauen.

    * Welche Projekte rechnest du besonders gerne?
    Damals stand Seti ganz oben. Jetzt finde ich WCG, PG und Rake search ganz spannend.

    * Was ist dein Lieblingsprojekt?
    WCG und PG obwohl ich bei PG bisher noch keine Primzahl gefunden habe.

    * Wieso machst du bei einer Challenge / Gaunlet / Race mit? Weshalb nicht?
    Challenges sind eine gute Abwechslung mal was mit dem Team zu erreichen. Ich mag sie.

    * Welches Projekt würdest du nicht rechnen und wieso?
    all möglichen MiningProjekte. Die ergeben für mich keinen Sinn.

    * Wie wichtig sind für dich Badgets?
    Sie sind zwar nicht wichtig, aber sie sind ein kleines Gimmik .

    * Von wo kommst du?
    Ich komme aus dem Emsland.

    * Was für Hobbys hast du?
    Ein wenig Angeln, Kino und etwas PHP Programmierung.

    * Was machst du beruflich?
    Lagerrist

    * Welche Musik hörst du gerne?
    ziemlich viel Trance zur Zeit

    * Was hat Dich anfänglich dazu gebracht dich mit Computern zu befassen?
    Ich hab ziemlich früh einen C64 bekommen.Dazu gab es ein gaaaaanz dickes Buch mit der BASIC Programmiersprache.
    Ich fand das ganz Interessant was dort alles rauskam, nachdem man einen Seitenlangen Test abgetippt hatte

    So das wars erst mal von mir.
    Und nochmals vielen Dank für die Nominierung

    Gruß
    Nexxuss

  • September 2022
    Matthias Lehmkuhl

    Interview folgt... so der Plan

  • August 2022
    Jensie

    Interview folgt...so der Plan

|

Interesse an weiteren Interviews? Archiv K.d.M. Archiv
Was ist der K.d.M.? Wiki-Eintrag

Projekt Kurzinfo

  • Erweitere das Wissen über Asteroiden

    Asteroids@home

    Asteroids@home versucht, Form, Rotationsachse und -periode von Asteroiden im Sonnensystem anhand ihrer Lichtkurven zu ermitteln.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Asteroids@home

  • Simuliere Teilchenkollisionen für das ATLAS-Experiment am LHC

    ATLAS@Home

    ATLAS@Home bietet Freiwilligen in aller Welt die Möglichkeit, Rechenzeit für die umfangreichen Simulationen für das ATLAS-Experiment am LHC zur Verfügung zu stellen.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    ATLAS@Home

  • Erforsche das Klima

    Climateprediction.net

    Das Projekt dient der Vorhersage klimatischer Änderungen und der Analyse vergangener klimatischer Phänomene.

     

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Climateprediction.net

  • Testprojekt für Climateprediction.net

    Offizielles Testprojekt für Climateprediction.net, bei dem neue Versionen und Änderungen für das Hauptprojekt getestet werden.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Climateprediction.net Beta

  • Widerlege die sogenannte „Collatzsche Vermutung“ (auch „3n+1“-Vermutung)

    Collatz Conjecture

    Das Collatz-Problem (auch: (3n+1)-Vermutung) beschäftigt sich mit der Vermutung, dass die Collatz-Folge für jede natürliche Zahl früher oder später die „1“ erreicht und in einem trivialen Muster (4-2-1-4-2-1...) weiterläuft. Lothar Collatz entdeckte diesen Zusammenhang im Jahr 1937, sprach aber 1952 erstmals mit einem Kollegen darüber, welcher die bis heute nicht widerlegte Vermutung verbreitete.

    Das BOINC-Projekt Collatz Conjecture beschäftigt sich mit der Suche nach einer Zahl, für die die Vermutung nicht gilt, also widerlegt werden kann.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Collatz Conjecture

  • Modelliere das Universum

    Cosmology@Home

    Cosmology@Home versucht, die bestmögliche Beschreibung unseres Universums und den Modellbereich zu finden, der mit den bekannten Daten aus Astronomie und Teilchenphysik verträglich ist.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Cosmology@Home

  • Suche nach Wirkstoffe um das SARS-CoV-2 Virus an der Vermehrung zu hindern.

    Ziel dieses vom CSIC lancierten Projektes ist es, Medikamente zu testen, die bereits bei der Behandlung anderer Viruserkrankungen wirksam sind, und herauszufinden, wie sie gegen das Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) wirken.Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Covid-Phym

  • Finde heraus warum Muskelzellen anders sind als Knochenzellen

    DNA@Home

     

    Das Ziel von DNA@home ist es, herauszufinden was die Gene in der DNA bestimmen. Ist dir jemals aufgefallen, dass Hautzellen anders sind als Muskelzellen, die wiederum anders als Knochenzellen sind, obwohl jede Zelle in deinem Körper den ganzen Chromosomensatz besitzt?

    Das liegt daran, dass nicht alle Gene die ganze Zeit „eingeschaltet“  sind.

    Je nach Typ und Aufgabe der Zelle, wird nur ein kleiner Teil der Zellen gebraucht, der Rest ist „abgeschaltet“. DNA@Home nutzt statistische Algorithmen um diese unterschiedlichen Regeln herauszufinden, mithilfe deiner zur Verfügung gestellten Rechenzeit.

     

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    DNA@Home

  • Faktorisiere ganze Zahlen basierend auf elliptischen Kurven

    ECM faktorisiert ganze Zahlen basierend auf elliptischen Kurven. Bei Wikipedia gibt es dazu diesen Artikel.

    Folgende Projekte nutzen ECM:Oddperfect, ECMNET, ElevenSmooth, XYYXF, Mersenneplustwo Factorizations, Homogeneous Cunningham numbers, near-repdigit-related numbers

    Bisher gefundene Lösungen können beim Projekt auf der Seite ECM-Lösungen angeschaut werden.

    Dieses Unterprojekt von Yoyo@Home stellt eine besonders hohe Anforderungen an die Speicherausstattung des PCs. Pro Aufgabe werden ca. 1,8 GB RAM bei der Bearbeitung benötigt. Daher ist das Unterprojekt nur auf Computern mit 64-Bit Betriebssystem zu empfehlen. Weiterhin dauert die Berechnung einer WU unter 32-Bit etwa doppelt so lange wie unter 64-Bit.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    ECM

  • Weise Gravitationswellen nach

    Einstein@Home

    Einstein@Home sucht nach Pulsaren, um mit Hilfe extrem genauer Laserdetektoren die von Albert Einstein vorhergesagten Gravitationswellen nachweisen zu können. Außerdem sucht das Projekt nach unbekannten Radiopulsaren in binären Systemen. Dazu werden Daten des Arecibo-Observatoriums ausgewertet. Eine weitere Suche wertet Daten des Gamma-Strahlen-Teleskops LAT an Bord des Fermi Satelliten aus.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Einstein@Home

  • Unterstütze die Neuentwicklung Speicherprogrammierbarer Steuerungen

    Gerasim@Home

    Gerasim@Home testet und vergleicht heuristische Methoden, um Trennungen paralleler Algorithmen auf CAD-Systemen zum Entwickeln Speicherprogrammierbarer Steuerungen einzusetzen.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Gerasim@Home

  • Führe biomolekulare Simulationen auf deiner Grafikkarte durch

    GPUGRID

    GPUGrid ist ein Projekt der Universitat Pompeu Fabra Barcelona und seiner Partnerinstitute, die zumeist im Barcelona Biomedical Research Park zusammengefasst sind. GPUGrid ist spezialisiert auf die Simulationen von Proteinen, wobei die molekulare Dynamik unter Berücksichtigung aller Atome berechnet wird.

    Die Ergebnisse der Berechnungen dienen der Forschung und Wissenschaft und werden gemeinfrei (Public Domain) zur Verfügung gestellt. 

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    GPUGRID

  • Hilf bei der Medikamentensuche gegen Tuberkulose

    Help Stop Tuberculosis

    Das Ziel des "Help Stop Tuberculosis"-Projektes ist ein besseres Verständnis dafür zu bekommen, wie TB sich selbst vor Medikamenten und dem Immunsystem des Menschen schützt

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Help Stop Tuberculosis

  • Erstellung von Modellen realer Computernetzwerke auf der Grundlage empirischer und verteilter Messungen

    iThena.MeasurementsDas iThena.Measurements-Projekt ist eine Initiative, die auf der BOINC-Plattform basiert, in der ein dynamisches Modell eines globalen Internet-Netzwerks mit verteilter Infrastruktur aufgebaut wird.Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    iThena.Measurements

  • Finde Gewebemarker von Krebszellen in der Krebsforschung.

    Mapping Cancer Markers

    Mapping Cancer Markers: Das Ziel des Projekts ist das Finden von Gewebemarker, die bei Krebszellen auftauchen um darauf Medikamente gegen Krebs zu entwickeln.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Mapping Cancer Markers

  • Erforsche Aufbau und Entstehung des Halos der Milchstraße

    MilkyWay@Home

    MilkyWay@Home erstellt ein dreidimensionales Modell des die Milchstraße umgebenden Halos und simuliert Kollisionen mit Zwerggalaxien. Dies erlaubt Rückschlüsse auf die Entstehungsgeschichte der Milchstraße und die Verteilung der vermuteten Dunklen Materie.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    MilkyWay@Home

  • Eine 72 Bit starke RC5-Verschlüsselung zu knacken

    Moo! WrapperMoo! Wrapper stellt das RC5-72-Projekt von distributed.net unter BOINC zur Verfügung.Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Moo! Wrapper

  • Führt Simulationen für die Nanotechnik-Forschung durch.

    Dieses Projekt führt Simulationen für die Forschung der Nanowissenschaften und Nanotechnologie durch.Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    nanoHUB

  • Faktorisiere große Zahlen

    NFS@home

    Bei diesem Projekt werden große ganze Zahlen (Integer) faktorisiert.

    Eine einfache Faktorisierung der Zahl 20 wäre z.B. 4 * 5 = 20.

    (Zahlkörpersieb)

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    NFS@home

  • Erforsche algebraische Zahlkörper

    NumberFields@homeNumberFields@home untersucht bestimmte Erweiterungen des Körpers der rationalen Zahlen, sogenannte algebraische Zahlkörper. Zahlkörper nten Grades enthalten alle Nullstellen bestimmter Polynome nten Grades und sind abgeschlossen bezüglich Addition und Multiplikation.Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    NumberFields@home

  • Helfe mit bei der Bekämpfung von COVID-19

    OpenPandemicsDie Wissenschaftler von Scripps Research nutzen das World Community Grid, um nach potenziellen Behandlungsmöglichkeiten für COVID-19 zu suchen und um Open-Source-Werkzeuge zu entwickeln, mit denen künftige Pandemien schnell und frühzeitig bekämpft werden können.Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    OpenPandemics

  • Suche den optimalen Golomb-Maßstab der Länge 28

    Beim Projekt OGR  wird nach einem optimalen Golomb-Lineal der Länge 28 gesucht. OGR-Projekte sind Teil einer potentiell unendlichen Serie, da optimale Golomb-Lineale beliebig lang sein können.

    Am 19.02.2014 wurde nach 1822 Tagen das OGR-27 Projekt erfolgreich beendet. Dabei wurden alle Bereiche mindestens zweimal berechnet. Der Anteil von Yoyo@Home bei der gesamten Berechnung (über distributed.net) lag bei mehr als 5%. Am Ende lag die Rate sogar bei etwa 10%. Seither liefert der Server Arbeit für OGR-28 aus, um ein optimales Golomb Lineal mit 28 Markierungen zu finden. Es ist davon auszugehen, dass die Berechnung etwa so lange wie bei OGR-27 dauert.Am 25.02.2014 kam dann die offizielle Bestätigung von distributed.net: Es konnte eindeutig bestätigt werden, dass der bisher vermutete OGR-27 tatsächlich ein optimales Lineal mit 27 Markierungen zeigt. Die Hoffnungen ein optimaleres Lineal zu finden hat sich damit nicht bestätigt. Der bestätigte OGR-27 hat eine Länge von 553 und die Markierungen liegen an den Positionen:

    0 3 15 41 66 95 97 106 142 152 220 221 225 242 295 330 338 354 382 388 402 415 486 504 523 546 553

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Optimal Golumb Ruler (OGR)

  • Entwickle BOINC-Software weiter

    Pirates@Home

    Ursprünglich Testprojekt, um bei der Entwicklung von Projektsoftware (Bildschirmschoner von Einstein@Home) zu helfen. Momentan beteiligt sich Pirates@Home an dem Projekt Interactions in Understanding the Universe (I2U2) welches Lehrern und Schülern den Zugang zu und die Nutzung von LIGO - Daten ermöglichen soll.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Pirates@Home

  • Suche nach (großen) Primzahlen

    PrimeGrid

    PrimeGrid bringt die Spannung des Primzahlfindens in den Alltag des normalen Computernutzers. Es gibt ein großes Angebot an Subprojekten, die nach Primzahlen verschiedener Formen suchen. Während einige Subprojekte direkt an der Lösung eines mathematischen Problems arbeiten, jagen andere nach neuen Rekorden. Primzahlen spielen auch eine zentrale Rolle in modernen Verschlüsselungstechniken.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    PrimeGrid

  • Berechne Moleküle mit der Quantenmechanik

    Erstellung einer Datenbank mit Molekülen, die für die Vorhersage verschiedener chemischer Eigenschaften durch maschinelles Lernen verwendet werden können.Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    QuChemPedIA@home

  • Erstelle eine Karte vorhandener radioaktiver Strahlung

    Radioactive@Home

    Mit einem Geigerzähler soll eine weltweite Karte mit aktuellen Strahlungswerten erstellt werden.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Radioactive@Home

  • Suche orthogonale Paare diagonaler Lateinischer Quadrate

    RakeSearch

    Es werden orthogonale Paare diagonaler Lateinischen Quadraten der Ordnung 9 gesucht.

    Ein Lateinisches Quadrat ist eine Tabelle der Größe n x n, derart mit n Elementen der Menge M gefüllt, dass jede Zeile und jede Spalte der Tabelle jedes einzelne Elementvon M genau einmal enthält. Die Kantenlänge (also n) des Quadrats entspricht der Ordnung.

    Ein diagonales Lateinisches Quadrat ist ein Lateinisches Quadrat, auf dessen Diagonalen die Elemente der Menge M auch jeweils nur einmalig vorkommen.

    Zwei Lateinische Quadrate werden als orthogonal bezeichnet, wenn sämtliche Kombinationen der jeweiligen Feldbelegungen beider Quadrate unterschiedlich sind.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    RakeSearch

  • Verbesserung von Rosetta@home

    RALPH@home

    Ständiges Testprojekt von Rosetta@home bei dem neue Programmversionen, Clienten und weitere Updates getestet werden, bevor sie im Hauptprojekt zum Einsatz kommen.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    RALPH@home

  • Forsche nach RNA-Molekülen

    RNA World

    RNA World soll RNA-Moleküle identifizieren, analysieren, ihre Struktur vorhersagen und sie entwerfen auf der Basis etablierter Bioinformatiksoftware.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    RNA World

  • Sage Proteinstrukturen vorher

    Rosetta@home

    Rosetta@home ist ein Projekt der Universität Washington und untersucht Proteinfaltung, -design und -bindungen, um Methoden zu entwickeln, mit denen Proteinstrukturen sicher vorhergesagt werden können.Proteine sind die Grundbausteine aller Zellen. Mit Hilfe der Proteinfaltung erhoffen sich die Forscher, Heilmittel gegen Krankheiten wie HIV, Malaria, Krebs und Alzheimer zu finden.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Rosetta@home

  • Teste neue Anwendungen für SETI@home

    Offizielles Dauertestprojekt von SETI@home, welches neue Anwendungen testet, die später im Hauptprojekt zum Einsatz kommen sollen.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    SETI@home/Astropulse Beta

  • Finde Moleküle, die SARS-CoV-2 unschädlich machen

    SiDock@homeSiDock@home ist die BOINC-Variante des Projekts COVID.SI. Gesucht werden Liganden für verschiedene Proteine im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2.Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    SiDock@home

  • Verbessere die Qualität der Teilchenstrahlen im LHC

    SixTrack

    LHC@home simuliert die Bahnen von Teilchen in Teilchenbeschleunigern. Die Ergebnisse halfen und helfen bei Bau, Projektierung und Betrieb des weltgrößten Teilchenbeschleunigers LHC.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    SixTrack

  • Hilf dabei, Kinderkrebs zu bekämpfen

    Smash Childhood CancerDie meisten Krebsforschungen konzentrieren sich auf Krebs, die vor allem Erwachsene betreffen. Das ist der Grund, warum die Freiwilligen beim World Community Grid einem internationalen Forschungsteam dabei helfen, neue Behandlungsmethoden für einige der häufigsten Krebserkrankungen im Kindesalter zu finden.Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Smash Childhood Cancer

  • Beweise verallgemeinerte Sierpinski- und Riesel-Vermutungen

    SRBase

    SRBase versucht, die auf verschiedene Basen verallgemeinerten Sierpinski- und Riesel-Probleme durch eine gezielte Suche nach Primzahlen zu lösen.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    SRBase

  • Vereinfache das Untermengensummen-Problem

    SubsetSum@Home

    Ziel des Projektes ist es, die Anzeichen zu bestätigen, dass das Untermengensummen-Problem einfacher lösbar ist als andere NP-vollständige kombinatorische Probleme.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    SubsetSum@Home

  • Suche nach Symmetrischen Primzahl-Tupeln

    Das Projekt T.Brada Experimental Grid ist die Fortsetzung von Stop@home und beschäftigt sich mit der Suche nach symmetrischen Primzahl-Tupeln.Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    T.Brada Experimental Grid

  • Simuliere die Entstehung und Entwicklung von Sternpopulationen

    Universe@Home

    Universe@Home simuliert die Entstehung und Entwicklung von Sternpopulationen. Der Vergleich von Ergebnissen solcher Simulationen mit realen Beobachtungen gibt Hinweise zur Beantwortung verschiedener astronomischer und astrophysikalischer Fragen.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Universe@Home

  • Testprojekt für künftige VM-Arbeit vom LHC

    Das CERN versucht für seine künftigen Auswertungen Anwendungen in virtuellen Maschinen (VM) zu verschicken und berechnen. Dies hier ist die Testumgebung.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    vLHC@Home

  • Suche nach ganzzahligen Faktoren von Mersenne +2 -Zahlen

    Das Projekt WEP-M+2 sucht nach ganzzahligen Faktoren von Mersenne +2-Zahlen.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    WEP-M+2

  • Videos von Wildtieren werden ausgewertet

    W@H ist ein Gemeinschaftprojekt der Institute für Biologie und Informatik der Universität von Nord Dakota mit dem Ziel Videos von verschiedenen Wildbeobachtungskameras auszuwerten. Aktuell suchen wir nach dem Schweifhuhn bei seinen Balztänzen, danach werden wir das Brutverhalten untersuchen. Die Kameras sind sowohl in Schutzgebieten als auch nahe bei Ölfeldern aufgebaut. Außerdem haben wir kürzlich mit der Untersuchung zweier geschützter Spezies angefangen, der amerikanischen Zwergseeschwalbe und dem Gelbfuß-Regenpfeifer.

    Ein Teil des Projekts sieht auch das manuelle Auswerten von Videos durch die Teilnehmer vor. Dazu werden von den Teilnehmern Videos auf der Projektseite geschaut und alle Auffälligkeiten von Hand markiert. Anhand dieser Ergebnisse wird der Algorithmus für die automatisierten Berechnungen verbessert.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    Wildlife@Home

  • Löse unterschiedliche humanitäre Herausforderungen

    World Community Grid

    Das World Community Grid versucht verschiedene Herausforderungen der Menschheit zu lösen. Es gab bislang Unterprojekte mit folgenden Zielen: die Medikamentensuche gegen Virus- und Krebserkrankungen, die medizinische und biochemische Grundlagenforschung, die medizinische Diagnostik, die Nahrungsmittelforschung, die Erforschung effizienter regenerativer Energiequellen, die Klimaforschung.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    World Community Grid

  • Sammle Informationen über Arbeitspakete anderer Projekte

    WUProp@Home ist ein nicht CPU-intensives Projekt, welches Informationen, wie z.B. Rechenzeit, Speicherbedarf etc., über Arbeitspakete (Workunits) anderer Projekte sammelt.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    WUProp@Home

  • Faktorisierung von Zahlen

    Das Hauptziel von YAFU ist, Fehler im aktuellen BOINC-Servercode zu finden. Um dabei auch Arbeit zu verrichten, werden 80- bis 110-stellige Zahlen faktorisiert.

    noch gültige Adresse per 15.4.2014: http://yafu.dyndns.org/yafu

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    YAFU

  • Rechne verschiedene Nicht-BOINC-Projekte innerhalb von BOINC

    yoyo@home

    Yoyo@home testet den Umgang mit der BOINC-Infrastruktur zwecks Einbindung einer bereits existierenden nicht-BOINC-Applikation per Wrapper.

    Momentan werden der OGR-28-Client der distributed.net-Plattform, evolution@home, Muon, ECM und Odd Weird Search eingebunden.

    Die Projekte Euler 625 und Harmonious Trees, die ohne Wrapper direkt unter BOINC liefen, sind abgeschlossen.

    Weitere Infos zum Projekt gibt's im Wiki-Artikel:
    yoyo@home