1. Dezember

Volkskrankheit Burn-out - es wird immer schlimmer! Jetzt geben auch viele Adventskränze übereinstimmend zu Protokoll, dass sie sich ausgebrannt fühlen.
Ist es Zufall - oder untrügliches Zeichen dafür, dass das Weihnachtsfest zunehmend zu einem Kommerzspektakel verkommt, das die Beteiligten unter unmenschlichen Druck setzt?

Rätselhafte Entwicklung

Die rätselhafte Entwicklung begann Anfang Dezember, inzwischen mehren sich die Fälle massiv: Immer mehr Adventskranzkerzen klagen über Unwohlsein, Entzündungen und das Gefühl, immer kleiner und unbedeutender zu werden. "Es mag zwar ein inflationär gebrauchter Modebegriff sein - dennoch zeigen die Adventskränze eindeutige Anzeichen von Burn-out“, sagt Diplom-Psychologe Gisbert Schlammbräter. Die Folgen können mitunter verheerend sein – so wurden über Fälle von Adventskränzen berichtet, die zu Pyromanen wurden und ganze Wohnungen in Brand setzten. "Zweifellos ein Hilfeschrei“, so Schlammbräter.

Adventskränze kein Einzelfall

Aber nicht nur die Adventskränze kommen nicht mehr mit den Anforderungen zurecht, die das gnadenlose Weihnachtsgeschäft an sie stellt. Immer mehr Tannenbäume geben an, sich entwurzelt und am vollkommen falschen Platz zu fühlen, vielerorts kann die Weihnachtsbeleuchtung nicht mehr abschalten, der Glühwein in Berlin klagt über eine vergiftete Atmosphäre.

"Am schlimmsten hat es wohl die Schoko-Nikoläuse erwischt“, stellt Schlammbräter fest. "Sie fühlen sich innerlich leer, geradezu hohl und erzählen, dass der Job sie auffrisst. Und dann leiden sie auch noch mehrheitlich unter der schrecklichen Wahnvorstellung, in Wirklichkeit ein Hase zu sein.“

Geschenkpapier zeigt sich unbeeindruckt

Doch nicht jeder lässt sich von dem Stress der Jahresendzeit so anstecken wie die Kerzen. "Das Geschenkpapier ist in dieser Hinsicht erstaunlich stabil“, gibt der Diplom-Psychologe zu Protokoll. "Es fühlt sich derzeit unheimlich gebraucht. Das Gefühl, bloß benutzt und weggeworfen zu werden, ist ihm vollkommen fremd.“


2. Dezember

Wer war der erste, der den Strichcode entziffert hat? Wer ist daran verzweifelt? Und wer hat als WarmUp das alte Yoyo aus der Spielzeugkiste geholt?
All das zählt nun nicht mehr. Das neue Projekt lautet Yoyo@home, die Subprojektempfehlung ist OGR.


3. Dezember

Unser Server kann nun php7.1! Und trotz aller Tests kann es natürlich sein, dass sich dabei das ein oder andere Käferlein auf unserem Server eingenistet hat. Mögliche Fehlerstellen könnten sein die Verbindung zum Wiki (Anmeldung/Abmeldung), die Adminskripte für KDM/Projekte und WUs bearbeiten, die Challengeseiten, Startseite.
Buggy Bug
Also nutzt die kommenden ruhigen Tage und schaut überall mal wieder hin. Und teilt uns hier mit, wenn ihr so ein Käferlein seht.


4. Dezember

Das Weihnachtsfest ist ein Problem,
es ist nicht für alle angenehm,
denn für die Karpfen und die Gänse
bedeutet es das sichere Ende.


5. Dezember

When the snow fällt wundervoll
and the Glühwein schmeckt so toll,
when we always Plätzchen kauen
and so gern a Schneemann bauen,
then we know, it is so weit:
She is da, the Weihnachtszeit.


6. Dezember

Liebe Freunde dünnflüssiger Rätsel,
heute haben wir eine Suppe bereitet. Diese Suppe soll einen Vorgeschmack auf das nächste Projekt bringen und ist mit einigen Gewürzen ausgestattet. Zugrunde liegt die Liste mit den Gewürzen (Namen aktiver Projekte) von SETI.Germany auf BoincStats. Mehrere Gewürze teilen sich Grundbestandteile mit anderen Gewürzen, daher bitte erst die komplette Suppe umrühren bevor das nächste Gewürz gesucht wird. Heute sind noch 5 Gewürze vorhanden, von denen hoffentlich in den nächsten Tagen noch 4 rauskochen. Wer findet die 5 Gewürze?

Suppe, noch kalt

Platz für eure Notizen:__________________________________________________________
____________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________


Böse Kinder kriegen nix!


unser Santa
Mogeln gilt nicht.
Nur das Türchen von heute oder früher ist erlaubt.
Detailliertere Anleitung auf Wunsch eines einsamen Fischs!

Also von ganz vorn.
  • Sucht das Geschenk des Tages, öffnet es und lest euch den Rätseltext genau durch.
  • Versucht die Lösung zu finden, dies kann ein Text oder Wort, manchmal aber auch nur ein Buchstabe oder Zeichen sein.
  • Aus diesem Grund steht hinter jedem Rätsel, das wievielte Zeichen der Lösung weiter zu verwenden ist. (Auch bei nur einem Buchstaben als Lösung, damit es nicht gar zu einfach wird.)
  • Tragt diesen dann in das Lösungsschema ein
Auf das euer Lösungstext prächtig wachse und gedeie.

Die App verwendet Cookies. Ihr solltet also beim Start immer den letzten Stand eurer Mühen vom Vortag sehen. (Vorausgesetzt, es ist der gleiche Browser ;-) )