PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BOINC und Neuinstallation auf neuem Rechner



Fooly
13.01.2008, 09:56
Hallo zusammen!

Bin noch ganz neu hier, hab aber schon mal meine erste(n) Frage(n). :rolleyes:

Also, ich benutze BOINC zur Zeit auf bis zu fünf Rechnern. Drei davon sind meine ganz ureigenen, die anderen darf ich dafür benutzen.

Nun schraube ich mir grade einen neuen Rechner zusammen der, wenn ich noch paar Sachen die ich noch brauch gekauft hab, die nächsten Tage in Betrieb geht. Da ich nicht unendlich Betriebsystem-Lizenzen hab und auch z.B. die Festplatten die noch völlig reichen aus dem jetzigen Rechner übernommen werden, steht eine Neuinstallation an. Zudem werden bei der Gelegenheit auch die beiden Nebenrechner neu installiert und die Hardware ebenfalls etwas mit den nun dann übrigen Teilen aufgepeppt. Im Endeffekt läufts drauf raus daß der jetzige Hauptrechner mit anderen Platten zum Zweitrechner wird, und der Zweitrechner zum Drittrechner. Der alte Drittrechner wird in Ruhestand geschickt.

Egal, komm ich mal zum Kern der Sache:

Wenn BOINC eine WU fertig hat wird diese hochgeladen, und steht da so lange als "hochgeladen, meldebereit" bis BOINC sich eine neue WU holt. Bei der Gelegenheit werden dann wohl die fertigen abschließend gemeldet. Wenn ich nun aber keine neuen Aufgaben erlaube, dann macht BOINC (zumindest innerhalb der Zeit in der ich es ausprobiert habe) keinen Abschluß, also quasi Meldung der fertigen WUs. Ich würde die aber gerne abschließend fertigstellen, damit alles weg ist bevor ich die Platten lösche.

Alternativ wär auch nen Weg alles was noch da ist zu sichern, um diese dann auf dem neu installierten PC wieder zu importieren - falls das irgendwie geht.

Hat da vielleicht jemand einen Tip parat?

Danke schonmal im voraus!

Saenger
13.01.2008, 10:54
Moin Fooly,

Du kannst die Wutzen manuell melden indem Du in der erweiterten Ansicht im Projektetab auf "Akrualisieren" klickst.

Was Lizenzen angeht: Nimm doch Linux, da hast Du keine Probleme damit ;)

Fooly
13.01.2008, 13:50
Wus das ist alles? Muß ehrlich sagen über den aktualisieren-Button hatte ich noch gar nicht nachgedacht, es erschien mir zu einfach. *schmeisst sich weg* :rolleyes:

Aber vielen Dank, genau diese Funktion hatte ich gesucht! :)

Ja Linux ist ne feine Sache, hatte ich früher auch schonmal aufm Rechner, allerdings als Alternativsystem. Brauch zuviel Windows-Mainstream-Software auf den Kisten als daß ich auf Windows verzichten könnt. Aber zweimal XP und einmal 2k sollten reichen. Für den 4. bald ausgemusterten Rechner käme Linux in Frage, aber denk mal da macht dann meine Stromversorgung hier nicht mehr mit. Musste nach zwei Jahren erstmalig das Innenleben der Steckdosen wechseln weils zu kokeln anfing. :shocked: