PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Predictor ist imho kein vertrauenswürdiges Projekt



Saenger
19.07.2007, 19:36
Zusammenfassung:

Der Sys-Admin von Prediktor hat wochenlang nichts gegen einen Verbreiter eines BOINC-Trojaners unternommen, sich auch nicht um Hintergründinformationen bemüht, und dann als erste Aktion allen Kritikern seiner Untätigkeit und Anbietern von Zusatzinformationen zum Thema erst durch Beitragslöschung im Forum den Mund verboten und sie dann mit bis zu 31 Jahren Bann belegt. Eine Erklärung dieses Vorgehens ist er bislang schuldig geblieben, ebenso eine Entschuldigung. Nachdem dieses Thema in den Foren nicht sterben wollte hat er kurzerhand alle konten der Kritiker gelöscht, inklusive aller Posts und aller bisher gerechneten Credits.

Hier die Chronologie:


Anfang/Mitte Februar fällt jemandem im Umfeld des Team Boinc Italy auf, dass sein Laptop viel Strom verbraucht, und zwar durch ein ihm unbekanntes Programm BOINC.
Eine Recherche ergibt als Herkunft einen Trojaner, der über den P2P-Bereich verbreitet wurde und die befallenen Rechner für einen gewissen Wate rechnen lässt.
Die Leute vom Team kontaktieren Berkeley, und von dort aus werden die betroffenen Projekte informiert (wie genau ist zur Zeit noch etwas unklar)
CPDN untersucht das Konto und stellt fest, das Wate nur Müll abliefert und die WUs zerstört. Außerdem hat er weit über 5000 Zombierechner angemeldet die keinerlei sinnvolle Arbeit abliefern.
CPDN löscht am 15. Februar das Konto und verhindert das weitere Kidnapping der Zombierechner für CPDN. Hierbei geht einiges bei den Credits schief, was allerdings unter großer Mühe wieder geradegezogen wird.
Am 20. Februar wird das Ganze von einer Forumsmoderatorin in Absprache mit dem Projektteam in Oxford im Forum bei CPDN veröffentlicht.
Kurz darauf habe ich diese Meldung als Zitat mit Quellenangabe in den betroffenen Projektforen verbreitet, d.h. in den Foren, in denen Wate seinen Trojaner laufen hatte, dazu gehörte auch Predictor@Home.
Ebenso am 20. Februar hat Team Italy im offiziellen Boinc-Forum in Berkeley in dem betreffenden Thread weitere Hintergrundinfos veröffentlicht.
In den folgenden Tagen haben alle Projektteams bis auf Prediktor reagiert, das Konto deaktiviert und nach Gewährung der "Pending Credits" die Punkte weitgehend gelöscht.
Prediktor hat bis zum 22. März trotz wiederholter Aufforderung nichts gegen den Trojaner unternommen, am 22. März hat als erste Aktion seitens des Projektteams der Sys-Admin David L. Braun den betreffenden Thread gesperrt und alle Teilnehmer aufgefordert das weitere Posten zum Thema sein zu lassen. Eine Ankündigung eventuell erfolgender Gegenmassnahmen gab es nicht.
Daraufhin wurde zumindest von mir, afaik auch von anderen Teilnehmern, ein neuer Thread zur weiteren Diskussion des Themas Trojaner eröffnet, der von Herrn Braun nach kurzer Zeit ohne Angabe von Gründen gelöscht wurde. Weiteres Insistieren auf einer Diskussion dieses Themas führte zu weiteren Löschungen und der Bannung der betroffenen Teilnehmer im Forum, zunächst für 2 Wochen (in meinem Fall), später bis ins Jahr 2038 (z.B. Cori von Boinc@Heidelberg).
Dieses Vorgehen rief weitere Proteste hervor, jetzt nicht nur gegen die Untätigkeit sondern auch gegen die massiven Zensurmaßnahmen von Herrn Braun. Dies hat er durch weitere Löschungen und Bannungen versucht zu verhindern. Zwischenzeitlich wurde auch die Kontenerstellung gesperrt und der Zugriff ganzer IP-Blöcke auf die Seiten von Prediktor gesperrt.
Die betroffenen Teilnehmer haben über das Vorgehen auch in anderen Foren, sowohl in ihren Teams als auch bei den anderen Projekten berichtet, was zu weiteren Posts bei Prediktor, weiteren Löschungen und weiteren Bannungen führte....
Einige wenige Threads haben das ganze überstanden, vermutlich vor allem weil Herr Braun irgendwann Feierabend hatte. Sie können im Forum bei Predictor nachgelesen werden. Auch bei BOINCstats hat sich ein Thread mit einer lebhaften Diskussion des Themas und des Umgangs damit entwickelt.
In einem dieser verbliebenen Threads bezeichnet er die besorgten Teilnehmer als angry mob (wütende Meute), auf die er nicht zu hören gedenke. Implizit bezeichnete er in seinem Schließungspost des ersten Threads die Admins der anderen Projekte, die reagiert haben, als some guys (irgendwer), denen er nichts glauben müsse.
Viele Teilnehmer haben auch per Email bei Herrn Braun und seinem Chef, Herrn Brooks, angefragt und sich nach den Gründen für dieses massive Vorgehen gegen Rechenzeitspender und der gleichzeitigen Gleichgültigkeit gegenüber dem Trojaner erkundigt, afaik hat jedoch kaum einer eine Antwort erhalten.
Lediglich die schon erwähnte Forenmoderatorin hat durch ihre Mail und weitere Posts inzwischen erreicht, das sich Herr Braun des Themas verspätet doch noch annahm und das Konto am 28. März zunächst unbrauchbar gemacht hat. Ob er zu einem späteren Zeitpunkt die Credits löschen wird hat er allerdings nocht nicht gesagt.
Herr Braun hat sich bislang zu seinem Vorgehen nicht geäußert, weder hat er seine Gründe dargelegt noch sich gar entschuldigt. Er hat unser ausdauerndes Nachhaken als agressiv bezeichnet, während er sein wahlloses Löschen und Bannen offensichtlich als normal empfindet.
Die Moderatorin von CPDN wendet sich per Mail an Herrn Braun, der sich schließlich bemüßigt sieht zu recherchieren und sich in das inzwischen Unvermeidliche fügt und auch gegen Wate vorgeht. Wates Konto ist jetzt deaktiviert und seine Credits gelöscht.
Die Verbannungen bleiben bestehen, eine Entschuldigung bei den gesperrten Teilnehmern findet nicht statt. Es wird von den Gebannten ein Team „BANNED FOR LIFE“ gegründet (die meisten Verbannungen gingen bis ins Jahr 203
Die Diskussion ist natürlich damit nicht beendet, die Zensurmaßnahmen werden weiter diskutiert, und auch der Abschied von Predictor geht nicht geräuschlos vonstatten.
Am 25. April löscht Herr Braun das Team „BANNED FOR LIFE“, es wird postwendend wieder gegründet.
Nachdem ich dies in dem Abschiedsthread und dem Teamrecruitmentthread geschrieben hatte wurde mein Konto komplett gelöscht. Alle meine Beiträge waren verschwunden, alle von mir gestarteten Threads desgleichen. Zu den gelöschten Threads gehörte bequemerweise auch der Starter dieser Angelegenheit der ja von mir stammte. Wie sich herausstellte traf dieses Schicksal der Komplettlöschung noch andere, wenn auch nicht alle, Teammitglieder.
Seit dem 26.04.2007 darf nur noch mit Accounts in den Foren bei Predictor gepostet werden, die mindestens einen bestimmten RAC haben. Dadurch werden einerseits die Zweit-/Dritt-/Viert-Accounts der verbannten User geblockt, andererseits können Neulinge, die z.B. Probleme mit dem Erhalten von WUs haben, dort keine Hilfe mehr erhalten.
Am 14.05.2007 löscht er unter dem Vorwand einige "malicious hackers" (bösartige Hacker) hätten das Projekt angegriffen alle Teilnehmer die sich ihm gegenüber kritisch geäußert hatten, falsche Fragen gestellt hatten oder auch nur einmal im Team BANNED FOR LIFE gewesen waren.. Davon betroffen war auch der Teamgründer von unserem Team.


Meine Schlussfolgerung aus diesem ganzen Debakel (Achtung, das folgende enthält Meinung):
Solange jemand wie Herr Braun an verantwortlicher Stelle in diesem Projekt geduldet wird und seinem skandalösen Treiben kein Einhalt geboten wird, werde ich nicht mehr für Predictor rechnen.
Ich werde außerdem die Nachricht über dieses skandalöse Tun weiterhin in der Gemeinschaft verbreiten, damit andere darüber informiert sind und für sich persönlich daraus Schlüsse ziehen können.
Ich empfehle jedem nicht für dieses unseriöse Projekt zu rechnen!

RealSanta
17.08.2007, 02:03
trotz alledem habe ich nun den Transfer des Team-Founders erfolgreich abgeschlossen und die Teambeschreibung auf den Standard aktualisiert.


bis denne RS

pschoefer
05.11.2007, 15:18
Von der HP:

11/02/07

The Brooks Research Group will be relocating to the University of Michigan. The current Pr*d*ct*r@H*m* site will remain open until December. After that there will be a down time while we transfer people and resources to Ann Arbor Michigan. We hope to be up again some time after January 1, 2008.

02.11.2007

Die Brooks Forschungsgruppe wird an die Universität von Michigan verlegt. Die aktuelle Pr*d*ct*r@H*m*-Seite wird bis zum Dezember geöffnet bleiben. Danach wird es eine Downtime geben, während wir Leute und Ressourcen nach Ann Arbor, Michigan, transportieren. Wir hoffen, bald nach Neujahr wieder up zu sein.
Da steht doch nur zu hoffen, dass, wie es sich für einen Umzug gehört, etwas verloren geht... Am besten David L. Braun(hemd). :(

Groundhog
17.11.2007, 00:52
Dennoch kann man imho erst nach einer offiziellen Entschuldigung der Projektleitung die Arbeit für Predictor wieder aufnehmen, aber nicht, solange Brownie dort verantwortlich tätig ist (Als Pförtner stört er nicht).

Und diejenigen, deren Account nebst Credits gelöscht wurden, können es auch dann nicht. Es sei denn, Accounts und Credits würden wiederhergestellt.
Ich bezweifle, dass das möglich ist.

Grüße, Groundhog

RealSanta
20.11.2007, 22:10
da heißt es also in verschiedenen Hinsichten ABWARTEN...


bis denne RS

Daniel Graf
19.01.2008, 12:44
Jetzt gibt es mindest eine Meldung auf der HP das der Umzug im Gange ist => http://predictor.scripps.edu
Die Meldung gab es gestern nämlich noch nicht und vieleicht gibt es auch eine neue Leitung in dem Projekt selbst. Mal schauen :)


Gruss von Daniel

RealSanta
19.01.2008, 21:07
Jetzt gibt es mindest eine Meldung auf der HP das der Umzug im Gange ist => http://predictor.scripps.edu
Die Meldung gab es gestern nämlich noch nicht und vieleicht gibt es auch eine neue Leitung in dem Projekt selbst. Mal schauen :)


Gruss von Daniel

Abwarten... wir werden sehen .. kann eigentlich nur besser werden!


bis denne RS
~Founder Predictor-SETI.Germany-Team~

Daniel Graf
16.02.2008, 18:11
Nun hat man seit gestern erstmal eine neue Adresse :cool:
http://predictor.chem.lsa.umich.edu/


Gruss von Daniel

RealSanta
16.02.2008, 20:02
Nun hat man seit gestern erstmal eine neue Adresse :cool:
http://predictor.chem.lsa.umich.edu/


Gruss von Daniel

danke q Info...

aber auf der Server-Stats-Seite ist weiterhin alles wichtige auf "rot".. also Arbeit gibts noch nicht

http://predictor.chem.lsa.umich.edu/server_status.php


bis denne RS

champ[SD]
16.02.2008, 20:31
Tja, ich darf nimmer daran teilnehmen. War Mitglied bei Banned for life:D

RealSanta
16.02.2008, 21:35
;38505']Tja, ich darf nimmer daran teilnehmen. War Mitglied bei Banned for life:D

böser champ ;)

aber im Ernst... eine wirklich "dumme" Sache, wie das da gelaufen war!

Vielleicht ändert sich was?!


bis denne RS

Saenger
16.02.2008, 21:41
aber im Ernst... eine wirklich "dumme" Sache, wie das da gelaufen war!

Vielleicht ändert sich was?!

Ich denke, da würde sich nur was ändern, wenn der völlig unfähige, asoziale DLB aus der Öffentlichkeit verschwände. Solange der im Forum auftritt ist das Projekt ein äußerst schlechtes.

champ[SD]
18.02.2008, 14:03
Vielleicht wird ja mit dem Neuanfang alles besser. Wer weiß......

proteino.de
20.02.2008, 18:32
Muss man sich mit dem Projekt nach dem Umzug eigentlich neu verbinden (also vorher das Projekt entfernen)? :rolleyes:

Brisco82
20.02.2008, 18:52
Hallo Proteino.de,

die sind ja noch ne ganze Weile Offline. Ich denke das werden die auf Ihrer Page bekanntgeben, wenn man an der Installation irgendwas ändern muss.

Gruß

Brisco

SirPoldi[SPEG]
01.04.2008, 03:07
Predictor@home ist wieder Online und verschickt wieder WU´s

Gruß Poldi
x)

Uli
01.04.2008, 05:23
Moin Moin Leutz
Bin ja ein fleißiger Leser und habe mir das mal so durchgelesen.Muß schon sagen wenn das so gelaufen ist,wie es hier steht,ist dieses Projekt:lipsrsealed: ein No Go(meine Meinung).
Gruß Ulix)

proteino.de
12.04.2008, 04:29
Ganz gleich, was es da für Probleme gab - ich bin auch wieder bei Predictor dabei, habe ja inzw. einen Rechner, der der Speicheranforderung von 756MB gerecht wird. Irgendwie ist das für meinen Geschmack etwas viel, die meisten meiner Rechner crunchen halt nur mit 256 bzw. 512MB und selbst mein Hauptrechner bekommt erst in den nächsten Tagen das Upgrade auf 1GB ^^

Die Creditausbeute ist zwar nicht so fett, wie bei SIMAP, YoYo und ABC, aber man bekommt wenigstens seine CC direkt gegranted und das ist ja auch nicht sooo schlecht, da es im Normalfall ziemlich gerecht sein sollte ;)

Crashguard303
06.05.2008, 23:09
Na, jetzt weiß ich endlich, was es mit der "Banned for life"-Geschichte zu tun hat, und warum einer der betroffenen User Predictor als "Predictator" bezeichnet hat.
Bei solchen Methoden, Leute zu unterdrücken (ich will jetzt nicht sagen, an welches Land ich dabei denken muß), die auf Missstände aufmerksam machen wollen ist das kein Wunder.

Gab es nicht auch ähnliche Probleme bei anderen Projekten?

Außerdem hat es für mich die Frage beantwortet, ob es schon Versuche gab, Rechner mit BOINC zu infizieren, um mehr Credits zu bekommen.

Danke für die Info!
Ich bleib bei Rosetta, SIMAP und Tanpaku.

Kalessin
06.05.2008, 23:35
Na, jetzt weiß ich endlich, was es mit der "Banned for life"-Geschichte zu tun hat, und warum einer der betroffenen User Predictor als "Predictator" bezeichnet hat.
Bei solchen Methoden, Leute zu unterdrücken (ich will jetzt nicht sagen, an welches Land ich dabei denken muß), die auf Missstände aufmerksam machen wollen ist das kein Wunder.

Gab es nicht auch ähnliche Probleme bei anderen Projekten?

Außerdem hat es für mich die Frage beantwortet, ob es schon Versuche gab, Rechner mit BOINC zu infizieren, um mehr Credits zu bekommen.

Danke für die Info!
Ich bleib bei Rosetta, SIMAP und Tanpaku.

Das ist 'ne gute Entscheidung!

sagt der einzige uotd von Banned for Life :D

Vorratsdatenspeicher
30.05.2008, 22:44
Ich kann mich dem Statement von Crashguard303 nur anschließen.

Nachdem ich mir die Chronologie von Saenger mal genauer durchgelesen habe, kam ich zu der selben Entscheidung.
Schon komisch dass es auf der Projektseite bei der Teampräsentation kein Bild vom Herrn DLB gibt.

Von mir deshalb auch ein Projekt :abgelehnt:


Anbei nur zur Info allgemein :

Project News 05/27/08
Project Status UpdateCurrently P@H is offline. We are in the process of establishing ourselves at the University of Michigan. Our group has just purchased a large computation cluster (1776 cores). We are in the process of interviewing candidates for the 20 open postdoctoral possitions in our group. It does not look like our currently staff will have the resources to run P@H.Periodically we will be creating workunits to test ideas. This will not be happening on a regular basis. For those of you who would like to stay attached please note that any test workunits will have a high probability of failure.