PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : cc_config.xml und <..._debug> - <log_flags>



Dirk
04.03.2009, 11:05
Hat jemand Erfahrung mit cc_config.xml und <..._debug> - <log_flags> ?


Wollte u.a. mal schauen warum ich beim BOINC V6.4.5 keine neue Arbeit bekomme.


1. Wird der Nachrichtenverlauf einfach wie gehabt in "stdoutdae(.old)" gespeichert, oder wird dann dafür ne ganz neue Datei im BOINC Ordner erstellt?

Weil dadurch ja viel mehr Nachrichten in BOINC erscheinen habe ich die Befürchtung, daß die HDD nach ner Woche voll ist.. ;)


2. Wird u.a. das Max. von (ich glaube) ~ 2 MB von "stdoutdae(.old)" nicht aufgehoben/überschritten?


3. Wie lange brauch BOINC V6.4.5 (oder alle Versionen) um die eingestellten Bunker-Werte zu erreichen?


Eigentlich dachte ich V6.4.5 holt sich an den ersten Tagen die vollen 10 Tage Arbeit.
Das wären dann bei ~ 370 WUs/Tag = ~ 3.700 WUs/ 10 Tage
Aktuell sind aber "nur" ~ 2.750 WUs auf m Rechner.
[Die ich aber auch nur durch n BUG vom V6.6.5 bekommen habe..]

pschoefer
04.03.2009, 11:29
1. Wird der Nachrichtenverlauf einfach wie gehabt in "stdoutdae(.old)" gespeichert, oder wird dann dafür ne ganz neue Datei im BOINC Ordner erstellt?
Sämtliche Meldungen landen [unter Windows] in der "stdoutdae.txt", also auch die von normalerweise deaktivierten log_flags. Nur größere Probleme, die den Client selbst betreffen, landen in der "stderrdae.txt" (z.B. wenn man den Client nochmals startet, er aber schon läuft).



Weil dadurch ja viel mehr Nachrichten in BOINC erscheinen habe ich die Befürchtung, daß die HDD nach ner Woche voll ist.. ;)

2. Wird u.a. das Max. von (ich glaube) ~ 2 MB von "stdoutdae(.old)" nicht aufgehoben/überschritten?
Keine Angst, das Maximum bleibt gleich (man kann es aber in der cc_config.xml ebenfalls verändern). Sobald die "stdoutdae.txt" diese Größe erreicht, wird sie in stdoutdae.old umbenannt und eine neue "stdoutdae.txt" begonnen. ;)

Grubix
04.03.2009, 11:37
Hat jemand Erfahrung mit cc_config.xml und <..._debug> - <log_flags> ?Jo, habe da schon ein paar mal mit rumgespielt. Eigentlich musste ich mich damit beschäftigen, weil ein Proxy den ich nehmen muss nur HTTP 1.0 spricht, und das konnte ich mit der cc_config einstellen. Aber das ist ein anderes Thema. ;)



1. Wird der Nachrichtenverlauf einfach wie gehabt in "stdoutdae(.old)" gespeichert...Ja. Aber je nach Debugausgabe kommen die Meldungen im Sekundentakt. Man muss also schnell lesen. ;)


Weil dadurch ja viel mehr Nachrichten in BOINC erscheinen habe ich die Befürchtung, daß die HDD nach ner Woche voll ist.. ;)Kannst du einstellen, siehe unten.


2. Wird u.a. das Max. von (ich glaube) ~ 2 MB von "stdoutdae(.old)" nicht aufgehoben/überschritten?Die Datei wird weiterhin nur 2MB groß. Wenn das nicht reicht, kannst du mit "<max_stdout_file_size>" die größe ändern.


3. Wie lange brauch BOINC V6.4.5 (oder alle Versionen) um die eingestellten Bunker-Werte zu erreichen?Du meinst bis der LTD (Long-term Debt) wieder ausgeglichen ist? Das hängt von den Projekten, den %-Werten und davon ab, wie weit der Wert "rausgelaufen" ist. Zur Not kann man alles per Hand wieder auf Null stellen. Ich musste mal per Hand den "on_frac" Wert ändern, der lag plötzlich bei "-13,5458". :shocked:


Eigentlich dachte ich V6.4.5 holt sich an den ersten Tagen die vollen 10 Tage Arbeit...Gibt das Projekt überhaupt so viele WUs aus? Manche Projekte haben "X WUs pro Host und Tag", "X WUs pro Core", "X WU in Berechnung" usw.

Es spielt auch eine Rolle wie lange der PC an ist und wie lange BOINC in der Zeit rechnen kann. Wenn der PC z.B. nur zu 90% an ist und BOINC in der Zeit zu 90% rechnen kann, dann sind das nicht 240 Stunden in 10 Tagen. :D

Wenn es um die cc_config.xml geht ist das hier (http://boinc.berkeley.edu/wiki/Client_configuration) wohl genau der richtige Link.

Bis denn dann, Grubix.