PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Logik



blue
07.05.2009, 03:04
Hi,

Ich habe ein logik Problem, wo ich einfach keinen passenden Ansatz finde.
Also es handelt sich hierbei um ein Denkspiel!

Es gibt ein Grundfeld mit sagen wir mal 5 * 4 Feldern, jedes der Felder kann einen einzelnen Wert zwischen 0 und 2 haben.
z.B.:
2 1 0 2 2
0 1 0 2 0
0 0 1 0 1
1 0 2 2 1

Jetzt gibt es 8 verschiedene Bausteine unterschiedlicher Form, die jeweils
die Wertigkeit innerhalb des Grundfeldes um 1 erhöht.
Also:
z.B.: einzelner Baustein
1 0 0
1 1 0
0 1 1
0 1 0

Diese muss auf das Grundfeld auf eine bestimmte Position gesetzt werden
z.B.: X - steht für das Element
2 X 0 2 2
0 X X 2 0
0 0 X X 1
1 0 X 2 1

An den X - Stellen erhöht sich die Wertigkeit der Feldelemente um 1
Bei meinem Bsp. würde es jetzt so aussehen:
2 2 0 2 2
0 2 1 2 0
0 0 2 0 1
1 0 3 2 1

Jetzt kommt noch was hinzu und zwar wird jedes Feld was die Wertigkeit 3 hat wieder auf die Wertigkeit 0 gesetzt.
Ziel des Spiel ist es mit allen 8 Bausteinen das Feld vollständig auf 0 zu setzen.

Ich möchte nochmal betonen das ich nicht die Lösung für dieses Feld möchte, sondern nur endlich einen Lösungansatz für solche Aufgaben.
Wenn also irgend jemand eine Idee hat, dann bitte schreibt sie hier rein.

Und Danke schon mal im vorraus für jede Idee und
Sorry, das ich keine bessere Veranschaulichung habe.
MfG Xynon

Die anderen 7 Bausteine für das Feld:
Die 0 ist nur wegen der Vormatierung eingefügt.
------------------
0 1 0
1 1 1
------------------
1 0 0 0 0
1 1 1 1 1
------------------
1 1 1 1
1 0 0 0
1 0 0 0
------------------
1 0 1
1 1 1
------------------
1 1 1
0 1 1
0 1 0
------------------
0 0 1 0 0
1 1 1 1 1
------------------
1 1 1

theage69
07.05.2009, 08:41
Hai Xynon,
herzlich Willkommen bei SETI.Germany.

Vieleicht hilft dir diese Unterichtseinheit (http://www.xeti.org/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=13&Itemid=43) weiter.:x)

Kalessin
07.05.2009, 09:52
Hai Xynon,
herzlich Willkommen bei SETI.Germany.

Vieleicht hilft dir diese Unterichtseinheit (http://www.xeti.org/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=13&Itemid=43) weiter.:x)

Was hat denn das mit Xynons Frage zu tun? Der hat doch kein Dualsystemproblem sondern eins mit drei möglichen Werten bei dem die Stellen nicht festgelegt sind.

sofort zu sehen ist, dass die Felder noch 18 Kontakte benötigen, um alle auf Null zu sein. Da alle 8 Spielsteine zusammen 36 Kontakte besitzen bleiben noch bis zu sechs Felder, die mindestens einmal zusätzlich bis zur 1-2-0 gebracht werden müssen.
Du könntest auch noch mal auszählen, wie in den 8 Spielsteinen die Verteilung zwischen Rand und Mittelsteinen geregelt ist, daraus könnte ableitbar sein, wo vielleicht einige der 6 mehrmals durchlaufenden Felder sind.
Vielleicht finde ich ja noch etwas raus.
In jedem Fall viel Glück!

blue
07.05.2009, 13:25
@theage69
Kalessin hat völlig recht das kenn ich schon das hilft mir nicht weiter.

@Kalessin
Die Spielsteine sind so gegeben wie ich sie geschrieben habe.
Die 0 steht für keine addition.
Und die Verteilung ist beliebig auf dem ganzen Feld, daher auch so schwierig,
aber ich habe mit jemand anders nochmal gesprochen der folgen Vorschlag hatte:

Das erste Element des ersten Baustein zu dem des ersten Element des zweiten Bausteins und so weiter mit allen Bausteinen.

Dafür nehm ich mal ein kleiners Bsp.

Feld
1 0 1
2 0 1
2 1 0

Bausteine
1 0 1
1 1 1

1 1
1 0

0 1
1 1

So das folgende Zahl dabei heraus kommt
1 + 1 + 0 = 2
diese Zahl könnte man mit dem ersten Feld vergleichen
1 0 1 , also 1 ungleich 2
2 0 1
2 1 0

also würde man jetzt zum ersten Baustein eine 0 Reihe hinzufügen
und mit der muss dann wenn die rede vom ersten Baustein ist weiter gerechnet werden.
0 0 0
1 0 1
1 1 1

also jetzt wieder 0 + 1 + 0 = 1
wieder vergleichen, 1 = 1 passt.

Jetzt wieder vom 1.-3. Baustein das 2. elemente hinzufügen, also
0 + 1 + 1 = 2
wieder vergleich mit dem 2. element des Feldes
1 0 1 , also 0 ungleich 2
2 0 1
2 1 0

wieder eine 0 Reihen hinzufügen, da der erste Baustein übereinstimmt muss man mit dem 2. Baustein weitermachen, also
0 0
1 1
1 0

und wieder zusammen rechnen des 2. elementes der Bausteine
und vergleichen mit dem Grundfeld.
0 + 0 + 1 = 1 > 0
also im 3. Baustein wieder eine 0 Reihe hinzufügen
0 0
0 1
1 1

und wieder rechnen
0 + 0 + 0 = 0 = 0
stimmt also das 1. Element überprüfen
0 + 0 + 0 = 0 < 1
also die 0 Reihe wieder aus dem 1. Baustein wegnehmen
und wieder ....

wenn man das so weiter macht kommt man irgendwann auf
das Ergebnis (Ich habe das an drei Bsp getestet) wie die Steine gesetzt werden müssen.
Aber wie man sieht wäre das nur eine logische Reihe die man für den Computer umsetzen könnte, aber dies lohnt sich nur bei großen Feldern.

Aber es muss doch auch noch andere Möglichkeiten geben, oder?