PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fernsehbericht über Poem



Superbeowulf
20.06.2009, 01:18
Hier ein Fernsehbericht über Poem@home und das Grid Computing überhaupt. :thumbup:

Gridcomputing auf 3sat (http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=13198)

Flory
18.09.2010, 16:10
http://www.youtube.com/watch?v=EchPDQRRYq4


Hinzugefügter Post:

Ist leider offline, kann aber hier bei youtube eingesehen werden
http://www.youtube.com/watch?v=EchPDQRRYq4

Blacky
19.09.2010, 09:16
Schade, dass solche Sendungen fast immer auf Sendern ausgestrahlt werden, die ich selten schaue.
Hat das Fernsehen nicht auch einen Bildungsauftrag? Dann sollten solchen Sendungen öfters mal auf ARD/ZDF oder SAT-1/RTL gezeigt werden. Das würde dann sicherlich auch eine breitere Masse erreichen.

MfG
Blacky
:x):x):x)

[SG]TorstenS
19.09.2010, 12:09
Hallo Blacky,

du hast absolut Recht, der Beitrag von Holzpath ist unterste Schublade :mad-new:
Ist der erste Beitrag auf dem Account, ich bin mir sicher unsere Admins und Moderatoren werden daraus durchaus die richtigen Schlüsse ziehen.

Nichts desto trotz, muss ich ihm aber leider in anderer Hinsicht ein wenig zustimmen. Privatfernsehen und Bildungsauftrag ist etwas, was sich gegenseitig fast ausschliesst. Es gibt ein paar einzelne Sendungen, die sich da aus der Masse abheben, z. B. hat Galileo immer mal wieder interessante Beiträge zu bieten. Aber spätesten nach der gefühlten 1.000 Folge von "Jumbo Schreiner such das/die größte [beliebiges Lebensmittel / Gericht einsetzen] der Welt" geht mein subjektiver Qualitätseindruck davon doch ordentlich nach unten. Das hat einfach nur Bild-Zeitungs-Niveau.

Aber das öffentlich rechtliche nimmt es mit der Bildung auch nicht mehr so genau. Ok, es kommen immer wieder schöne Beiträge, aber die besten Zeiten von z. B. Phoenix, was ein wirklch guter Sender war, scheinen vorbei zu sein und es laufen fast nur noch Wiederholungen....
Sehr schade.

Zero2Cool
19.09.2010, 12:12
- Thread aufgeräumt -

sgw703
19.09.2010, 12:16
Torsten

Hast recht, aber was Blacky meint ist: Mit z.B. SternTV auf RTL würde ein guter 15 Minuten Beitrage mit Unterhaltung im Studio mehr Leute anlocken als eine Sendung auf 3.sat. Trotzdem klasse das die da das Thema durchnehmen.

Schaue auch gerne mal die Sendungen auf 3.sat oder so, jedoch ein guter Film abends auf einem Privaten ist auch nett um ohne groß nachdenken sich zu entspannen.

Jedoch muss ich sagen, die Dokumentationen auf N24 sind echt gut, kompleze Themen, Geschichte, Aktuelles,... schön informativ und leicht zur Aufnahme zusammen gefasst. Immerhin lernt man da was neues, da bringt eine wissenschaftliche Sprache nicht viel, wenn das Thema einfach neuland ist.

Also einen guten Mix aus den Sendern sollte man schon schauen oder zumindest akzeptieren. ;)

[SG]TorstenS
19.09.2010, 12:20
Hast recht, aber was Blacky meint ist: Mit z.B. SternTV auf RTL würde ein guter 15 Minuten Beitrage mit Unterhaltung im Studio mehr Leute anlocken als eine Sendung auf 3.sat.

Ok, habe ich dann falsch versanden, da er ja von Senden und nicht von Beiträgen gesprochen bzw. geschrieben hat. Naja, macht ja nichts.

Blacky
19.09.2010, 12:28
Torsten

Hast recht, aber was Blacky meint ist: Mit z.B. SternTV auf RTL würde ein guter 15 Minuten Beitrage mit Unterhaltung im Studio mehr Leute anlocken als eine Sendung auf 3.sat. Trotzdem klasse das die da das Thema durchnehmen.



So etwas in dieser Richtung habe ich auch gemeint. Hätte ich mit dazuschreiben sollen. Ist mir auch klar dass o.g. Privatsender ihren Bildungsauftrag nicht so ernst nehmen.

MfG
Blacky
:x):x):x)

Beorn
19.09.2010, 13:49
Ich vermute mal der Beitrag stammt aus 'neues', der Computersendung von 3sat? Da zappe ich eigentlich immer wieder gerne rein, wenn sie im EPG auftaucht. Ich finde die Moderatorin auch 100mal sympathischer als den Kasper aus c't tv.

Ich bin mehr so der Typ, der wenn er Zeit hat, den Fernseher (bzw. die TV-Karte :D ) anmacht und dann schaut was läuft. Ich warte also meist nicht auf bestimmte Sendungen. So verpaßt man zwar vieles, aber man guckt auch Sachen, auf die man vorher gar nicht gekommen wäre... ;)

Der Beitrag ist klasse gemacht. Ist das yoyo dort im Beitrag? Man merkt dem Beitrag aber auch schon etwas sein Alter an, denn die Linux PS3 ist wg. Sonys Produktpolitik ja mittlerweile kein Thema mehr, dafür jedoch die GPUs in den PCs.

AgentSchatten
19.09.2010, 14:16
Der Typ auf dem Balkon mit Netbook ist Yoyo. Zumindest wenn es der Bericht ist, den ich vor 1 Jahr gesehen hab.

Gruß Maik

Beorn
19.09.2010, 14:40
Yup, Balkon passt. :D Und Alter des Berichts auch, siehe Ausgangsposting von Superbeowulf. Ist doch immer schön, wenn man auch mal einen Namen mit einem Gesicht verbinden kann.

Antilocution
19.09.2010, 14:41
So etwas in dieser Richtung habe ich auch gemeint. Hätte ich mit dazuschreiben sollen. Ist mir auch klar dass o.g. Privatsender ihren Bildungsauftrag nicht so ernst nehmen.
...
RTL SAT1 ARD PRO7 haben KEINEN Bildungsauftrag!
Und ehrlich gesagt, wo sollte da nach platz sein bei den Privaten, im Vorabendprogramm? Da laufen billige (meist selbst gedrehte) Serien, Talkshows etc. Im Abendprogramm laufen Spielfilme oder Gameshows wie "Deutschland(in Wahrheit sucht nur RTL und zwar Kohle) sucht dhä next Superbauernmillionärstocher zum heiraten, singen, einsperren.".

Zu SternTV: 22:15: "Die Fernsehsendung zeigt aktuelle Reportagen, Gespräche mit Gästen und einen kritischen Blick auf Skandale." :D Sehr gut, also müsste ein Projektbetreiber schon mindestens Passwörter und Kreditkartennummer ausspionieren und benutzen, um dort auch nur ansatzweise eine Chance zur Aufnahme ins Programm zu haben. :lipsrsealed:

Zurück zum Bildungsauftrag, damit die Gesprächspartner auf einem Level sind: http://www.daserste.de/50jahre/feature.asp


Dritte Programme übernehmen den Bildungsauftrag – das Fernsehen wird endlich farbig


Am 31. März 1963 stellte die ARD ihr zweites Fernsehprogramm ein und einen Tag später startete das ZDF. Da die ARD in Folge der direkten Konkurrenz zum ZDF ihren Unterhaltungsanteil mittlerweile stark erhöht hatte, bot sich mit den dritten Programmen die Möglichkeit, Bildungs- und Minderheitenprogramme auszulagern. Die Dritten Programme wurden deshalb zunächst als Studiensender für den Bildungsauftrag konzipiert (z.B. Telekolleg). Ein weiterer Programmschwerpunkt lag in der regionalen Berichterstattung.

Die dritten Programm sind verantwortlich für den Bildungsauftrag und wenn die Leute keine Bildung wollen, schauen sie nur Unterhaltung und Skandale oder Nachrichten. Vielleicht bildet das ja auch, als so eine Art lowlevel Bildung? :thumbup:

Empfehlen kann ich neben 3sat, BBC(da kamen ja auch schon BOINC Beträge), Discovery Channel (HD) ;)