PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Creditvergabe



Trick
11.02.2010, 16:18
Hallo Leute,

ich stelle heute einmal eine Frage zur Creditvergabe weil ich etwas nicht verstehe.

Ich Rechne 50% Seti und 50% MilkyWay. Bei MilkyWay komme, wenn ich den Rechner mal 24 Stunden laufen lasse auf einen Tagesdurchschnitt von ca. 5.000 Credits. Rechne ich jetzt mal grob hoch bei 100% MilkyWay und 24 Stunden Laufleistung müsste ich auch ca. 9.000-10.000 Credits kommen (Mir kommt es jetzt nicht auf ein paar hundert mehr oder weniger an).

Neulich habe ich mir mal die Statistiken angeschaut und Leute gefunden die einen Tagesdurchschnitt von über 100.000 Credits haben. Ok können mehrere Rechner sein aber bei einem Stand 1 Rechner und schon war meine neugier geweckt.

Da gab es einen der hatte den selben Prozessortyp (Intel i7) nur zwei Stufen langsamer als meiner und kam mit einem Rechner auf einen Tagesdurchschnitt von 150.000 Credits und ich mit dann 10.000 Credits. Wie geht das?

SDI
11.02.2010, 16:21
Stichwort: Grafikkarte. Eine einzelne ATI-Karte (zB 4870) schafft ca. 80-100.000 Credits am Tag, meine 5850 macht ca. 120.000.

Das Projekt MilkyWay oder auch Collatz kommt den spezialisierten Grafikkarten extrem entgegen, da kann kein noch so guter Prozessor mithalten.

Deshalb macht es derzeit (wenigstens auf Creditbasis) kaum Sinn, MilkyWay mit der CPU zu rechnen, die Tages-Leistung ist in ein paar Minuten durch eine ATI geschafft.

Trick
11.02.2010, 16:40
Stichwort: Grafikkarte. Eine einzelne ATI-Karte (zB 4870) schafft ca. 80-100.000 Credits am Tag, meine 5850 macht ca. 120.000.

Das Projekt MilkyWay oder auch Collatz kommt den spezialisierten Grafikkarten extrem entgegen, da kann kein noch so guter Prozessor mithalten.

Deshalb macht es derzeit (wenigstens auf Creditbasis) kaum Sinn, MilkyWay mit der CPU zu rechnen, die Tages-Leistung ist in ein paar Minuten durch eine ATI geschafft.

An eine Grafikkarte hatte ich auch erst gedacht aber in der Übersicht stand: 1 Rechner und 8 CPUs. Mit Hyper-Threading komme er auf 8 CPUs! Plus Grafikkarte müßte doch dann 9 CPUs stehen?

pschoefer
11.02.2010, 16:51
An eine Grafikkarte hatte ich auch erst gedacht aber in der Übersicht stand: 1 Rechner und 8 CPUs. Mit Hyper-Threading komme er auf 8 CPUs! Plus Grafikkarte müßte doch dann 9 CPUs stehen?
Nein, die Grafikkarte ist keine CPU und wird entsprechend auch nicht als solche mitgezählt. Leider werden die Grafikkarten bisher nur auf der Projektseite angezeigt und auch nur, wenn die Serverversion und auch die Clientversion des jeweiligen Rechners aktuell genug ist.

Trick
11.02.2010, 17:11
;138565']Nein, die Grafikkarte ist keine CPU und wird entsprechend auch nicht als solche mitgezählt. Leider werden die Grafikkarten bisher nur auf der Projektseite angezeigt und auch nur, wenn die Serverversion und auch die Clientversion des jeweiligen Rechners aktuell genug ist.

Na das würde einiges erklären. War nur der Meinung das bei mir, als ich Seti mit Grafikkarte gerechnet hatte, es auch so in der Statistik auftauchte mit 9 Prozessoren. Aber ist schon ein weilchen her und ich könnte mich auch irren.

Aber jedenfalls leuchtet das so ein. Werde mal probieren meine Grafikarte wieder zu reaktivieren. Bei mir läuft die Optimierte Version 0.20 muß ich da was ändern oder reicht es bei meinen Einstellungen bei MilkyWay meine Grafikkarte wieder zu aktivieren?

SDI
11.02.2010, 17:33
Inzwischen wird bei MilkyWay die Grafikkarte nativ unterstützt und automatisch die notwendigen Apps geladen, wenn du eine 6.10.x-BOINC-Version einsetzt, ebenfalls muss ein kompatibler GraKa-Treiber installiert sein.

Evtl. musst du einmal das Projekt zurücksetzen und manuell das Projekt-Verzeichnis löschen.

Gipsel
12.02.2010, 00:17
Evtl. musst du einmal das Projekt zurücksetzen und manuell das Projekt-Verzeichnis löschen.
Aber bevor Du das machst, schau erstmal, ob Deine GPU dort unterstützt wird. Es laufen nur die nvidia GTX260 und aufwärts. Bei ATI die HD38x0/HD4770/HD48x0/HD58x0 Karten. Alle anderen können keine doppelte Genauigkeit. Für die anderen ATIs bleibt dann erstmal nur Collatz (und demnächst vielleicht PrimeGrid).

Trick
12.02.2010, 05:09
Aber bevor Du das machst, schau erstmal, ob Deine GPU dort unterstützt wird. Es laufen nur die nvidia GTX260 und aufwärts. Bei ATI die HD38x0/HD4770/HD48x0/HD58x0 Karten. Alle anderen können keine doppelte Genauigkeit. Für die anderen ATIs bleibt dann erstmal nur Collatz (und demnächst vielleicht PrimeGrid).

Das ist alles kein Thema, damit kann ich dienen. Hatte sogar schon einmal bei Seti mit Grafikkarte gerechnet aber hier bei MilkyWay bekomme ich das nicht so richtig hin.

Ich habe in meinen MilkyWay Einstellungen die GPU aktiviert, bei Boinc den gesamten Inhalt vom MilkyWay Projekt gelöscht (bis auf die app_info und astronomy_0.20_x64_SSE3) und be den Boinc Enstellungen für den Prozessor die Grafikkarte mit ausgewählt.
Aber Boinc zieht keine GPU-Daten.

Gipsel
12.02.2010, 14:25
aber hier bei MilkyWay bekomme ich das nicht so richtig hin.

Ich habe in meinen MilkyWay Einstellungen die GPU aktiviert, bei Boinc den gesamten Inhalt vom MilkyWay Projekt gelöscht (bis auf die app_info und astronomy_0.20_x64_SSE3) und be den Boinc Enstellungen für den Prozessor die Grafikkarte mit ausgewählt.
Aber Boinc zieht keine GPU-Daten.Tja, Du mußt eben auch die app_info.xml löschen damit er sich automatisch die GPU-Anwendung zieht. Oder Du installierst die als optimierte Anwendung.

Trick
12.02.2010, 16:18
Tja, Du mußt eben auch die app_info.xml löschen damit er sich automatisch die GPU-Anwendung zieht. Oder Du installierst die als optimierte Anwendung.

Es läuft bei mir die optimierte Version 0.20 und die sollte doch eigentlich automatisch ziehen? Also ich blicke da nicht ganz durch.

Gipsel
12.02.2010, 19:07
Es läuft bei mir die optimierte Version 0.20 und die sollte doch eigentlich automatisch ziehen? Also ich blicke da nicht ganz durch.
Ich meinte, daß der BOINC-Client bei vorhandener app_info.xml natürlich nicht versucht, die GPU-Anwendung herunterzuladen. Dazu muß man die app_info.xml löschen, oder man installiert die GPU-Anwendung (http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?p=3882564#post3882564) manuell mit der dazu passenden app_info.xml.

Trick
13.02.2010, 11:26
Ich meinte, daß der BOINC-Client bei vorhandener app_info.xml natürlich nicht versucht, die GPU-Anwendung herunterzuladen. Dazu muß man die app_info.xml löschen, oder man installiert die GPU-Anwendung (http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?p=3882564#post3882564) manuell mit der dazu passenden app_info.xml.

Es tut mir ja leid falls ich nerve aber ich steige einfach nicht hinter die Logik von MilkyWay, den optimierten Anwendungen und den GPU Daten. Die Seite von Gipsels Link kenne ich und die optimierte Anwendung "Win64 SSE2/SSE3" läuft bei mir, zieht aber keine GPU-Daten. Das andere bezieht sich ja leider nur auf ATI Karten und damit komme ich auch nicht weiter. Ich bräuchte Nvidia.

Also habe ich gestern mal ein wenig Google bemüht und der hat mir folgende App_info gezeigt:

<app_info>
<app>
<name>milkyway</name>
</app>
<file_info>
<name>astronomy_0.19_SSE3.exe</name>
<executable/>
</file_info>
<file_info>
<name>milkyway_0.20_windows_intelx86__cuda23.exe</name>
<executable/>
</file_info>
<app_version>
<app_name>milkyway</app_name>
<version_num>19</version_num>
<file_ref>
<file_name>astronomy_0.19_SSE3.exe</file_name>
<main_program/>
</file_ref>
</app_version>
<app_version>
<app_name>milkyway</app_name>
<version_num>20</version_num>
<file_ref>
<file_name>milkyway_0.20_windows_intelx86__cuda23.exe</file_name>
<main_program/>
</file_ref>
</app_version>
</app_info>

samt einer "milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe".

Also habe ich mein Verzeichnis leer geräumt und diese "app_info.xml, "astronomy_0.20_x64_SSE3.exe" und die "milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe" in meine Projekt Daten kopiert. In der "app_info.xml" habe ich noch "astronomy_0.19_SSE3.exe" in meine vorhandene "astronomy_0.20_SSE3.exe" geändert und Boinc gestartet.
Siehe da ich schien auf dem richtigen Weg zu sein. Boinc hat sich die normalen Daten gezogen und versucht eine "milkyway_0.20_windows_intelx86__cuda23.exe" zu finden was aber nicht gelang. Also habe ich dann noch in der "app_info" das "milkyway_0.20_windows_intelx86__cuda23.exe" in die vorhandene "milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe" geändert. Jetzt sollte ja eigentlich alles stimmen, dacht ich mir. Die in der "app_info" geforderten Dateien sind so ja im Projekt Verzeichnis vorhanden aber scheinbar nicht für Boinc.

Das Ergebnis war das Boinc keine Cuda Daten gezogen hat oder versucht hat eine neue "milkyway_0.xx_windows_intelx86__cudaxx.exe" oder etwas in der Art. Das einzigste was gezogen wurde waren "normale" CPU-WUs die aber alle nach 1 Sekunde mit Berechnungsfehlern beendet wurden.

Jetzt habe ich wieder meine alte "app-Info" und nur "astronomy_0.20_SSE3.exe" im Projekt-Verzeichnis und das läuft jetzt wieder normal aber leider immer noch ohne Cuda.

Wo ist mein Denkfehler oder der Fehler allgemein?

Zwitschi
13.02.2010, 11:31
[...]
samt einer "milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe".
[...]
Wo ist mein Denkfehler oder der Fehler allgemein?

Diese Zeile:

<file_name>milkyway_0.20_windows_intelx86__cuda23.exe</file_name>

muss, nachdem du eine milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe im Verzeichnis liegen hast, natürlich so lauten:

<file_name>milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe</file_name>

Denke ich mir...

PinQuin
13.02.2010, 11:35
Richtig, so sollte es funktionieren.

Ich habe damals zusätzlich noch <version_num>20</version_num> entsprechend der neuen Version abgeändert. Auch wenn es vielleicht kein Muss ist.

Habe aber auch eine CUDA-fähige Grafikkarte.

Trick
13.02.2010, 14:27
Diese Zeile:

<file_name>milkyway_0.20_windows_intelx86__cuda23.exe</file_name>

muss, nachdem du eine milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe im Verzeichnis liegen hast, natürlich so lauten:

<file_name>milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe</file_name>


Ich hatte den Fehler im Detail dann auch bemerkt und es im zweiten Versuch auch geändert. Bekam aber dann andere Probleme: --> http://www.seti-germany.de/forum/milkyway-home/4068-creditvergabe.html#post138793

Gipsel
13.02.2010, 15:25
Lösche doch einfach mal komplett die app_info.xml Datei und starte BOINC neu!
Auf der MW-Seite dann noch die GPU aktivieren und die CPU deaktivieren (die kannst Du mit einem anderen Projekt quälen) und alles sollte laufen. Wo ist das Problem?

Das habe ich Dir übrigens schon in meinem ersten Post in diesem Thread gesagt:

Tja, Du mußt eben auch die app_info.xml löschen damit er sich automatisch die GPU-Anwendung zieht.Hast Du das mal ausprobiert?

Wenn Du unbedingt die CPUs auch bei MW beschäftigen willst (ist aber ziemlich ineffizient und man sollte die Rechenleistung lieber anderen Projekten zukommen lassen), wird es etwas schwieriger. Eventuell geht es, wenn Du für entsprechende plan_class-Einträge für CPU und CUDA23 einfügst. Das habe ich aber nicht getestet.

Trick
13.02.2010, 19:18
Lösche doch einfach mal komplett die app_info.xml Datei und starte BOINC neu!

Hatte ich gemacht. Boinc hat sich auch gleich wieder WUs gezogen aber nur CPU WUs aber keine GPUs! Und leider waren die WUs ja auch nicht optimiert.


Auf der MW-Seite dann noch die GPU aktivieren und die CPU deaktivieren (die kannst Du mit einem anderen Projekt quälen) und alles sollte laufen. Wo ist das Problem?

Bei meinen Einstellungen auf der MilkyWay-Seite ist die GPU Anwendung schon seit einigen Tagen aktiviert und Bonic hat sich auch schon die geänderte Fassung gezogen bzw. angezeigt. Da sollte also kein Problem liegen.

Ich habe heute noch einmal probiert die geänderte "app_info" (wie ich sie oben beschrieben habe, nur mit anderen Versions Nummern) mit optimierten WUs und Cuda-WUs so auf meine beiden "*.exe" Dateien zu ändern das es eigentlich laufen sollte.
Aber sobald ich Boinc starte wird aud dem Projekt Verzeichnis die "astronomy_0.20_x64_SSE3.exe" gelöscht und nur die "milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe" bleibt bestehen. Runtergeladen werden aber nur normale CPU-WUs die auch noch mit Berechnungsfehlern beendet werden bzw. nach einigen Sekunden sofort aus dem Aufgaben Menü bei Boinc verschwinden.


Wenn Du unbedingt die CPUs auch bei MW beschäftigen willst (ist aber ziemlich ineffizient und man sollte die Rechenleistung lieber anderen Projekten zukommen lassen), wird es etwas schwieriger. Eventuell geht es, wenn Du für entsprechende plan_class-Einträge für CPU und CUDA23 einfügst. Das habe ich aber nicht getestet.

Ich würde gerne MilkyWay auch als optimierte Fassung laufen lassen. Da ich eigentlich nur zwei Projekte Rechne (MilkyWay und Seti) wär doch schade falls Seti mal wieder ausfällt Rechenleistung zu verschenken. Von den "plan_class" Einträgen habe ich noch nichts gehört, im Projekt Ordner ist es jedenfalls nicht.

Starfire
19.02.2010, 21:24
Hallo,

da mir nicht ganz klar ist wie deine app_info.xml jetzt aussieht habe ich mal eine eigene geschrieben. Testen kann ich diese mangels CUDA-Karte leider nicht selbst - ist also reine Theorie. Für diese ist ein aktueller Client (6.10.XX) notwendig.
Sollte es mit dieser auch nicht klappen wären die Fehlermeldungen aus dem Protokoll (Auszug) und vielleicht auch ein Link auf deinen Computer bei Milkyway hilfreich.


<app_info>
<app>
<name>milkyway</name>
<user_friendly_name>Milkyway@Home</user_friendly_name>
</app>
<file_info>
<name>astronomy_0.19_SSE3.exe</name>
<executable/>
</file_info>
<app_version>
<app_name>milkyway</app_name>
<version_num>19</version_num>
<file_ref>
<file_name>astronomy_0.19_SSE3.exe</file_name>
<main_program/>
</file_ref>
</app_version>

<app>
<name>milkyway</name>
<user_friendly_name>Milkyway@Home</user_friendly_name>
</app>
<file_info>
<name>milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe</name>
<executable/>
</file_info>
<app_version>
<app_name>milkyway</app_name>
<version_num>24</version_num>
<flops>1.0e11</flops>
<avg_ncpus>0.05</avg_ncpus>
<max_ncpus>1</max_ncpus>
<coproc>
<type>CUDA</type>
<count>1</count>
</coproc>
<plan_class>cuda23</plan_class>
<file_ref>
<file_name>milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe</file_name>
<main_program/>
</file_ref>
</app_version>
</app_info>

Trick
23.02.2010, 19:18
Hallo,

da mir nicht ganz klar ist wie deine app_info.xml jetzt aussieht habe ich mal eine eigene geschrieben. Testen kann ich diese mangels CUDA-Karte leider nicht selbst - ist also reine Theorie. Für diese ist ein aktueller Client (6.10.XX) notwendig.
Sollte es mit dieser auch nicht klappen wären die Fehlermeldungen aus dem Protokoll (Auszug) und vielleicht auch ein Link auf deinen Computer bei Milkyway hilfreich.


Im Prinzip sah meine app_info.xml auch so aus. Ich hatte ja auch so eine optimierte app_info.xml gefunden und sie dann mit meinen Programmversionen angepasst:

astronomy_0.20_x64_SSE3.exe & milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe

---
<app_info>
<app>
<name>milkyway</name>
</app>
<file_info>
<name>astronomy_0.19_SSE3.exe</name> [geändert in astronomy_0.20_x64_SSE3.exe]
<executable/>
</file_info>
<file_info>
<name>milkyway_0.20_windows_intelx86__cuda23.exe</name> [geändert in milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe]
<executable/>
</file_info>
<app_version>
<app_name>milkyway</app_name>
<version_num>19</version_num>
<file_ref>
<file_name>astronomy_0.19_SSE3.exe</file_name> [geändert in astronomy_0.20_x64_SSE3.exe]
<main_program/>
</file_ref>
</app_version>
<app_version>
<app_name>milkyway</app_name>
<version_num>20</version_num>
<file_ref>
<file_name>milkyway_0.20_windows_intelx86__cuda23.exe</file_name> [geändert in milkyway_0.24_windows_intelx86__cuda23.exe]
<main_program/>
</file_ref>
</app_version>
</app_info>
---

also genau diese Schreibweise eingetragen, lief nur leider nicht. Ich habe es erstmal aufgegeben beide Versionen laufen zu lassen. Bisher läuft nur mit Grafikkarte und die CPU macht Seti falls Seti wieder einmal ins reine kommt und die Uploads klappen......

Starfire
24.02.2010, 23:21
Ich sehe da noch ein paar Unterschiede. In deiner app_info.xml ist z.B. nicht definiert, dass milkyway_0.20_windows_intelx86__cuda23.exe eine GPU-Applikation ist. Normalerweise kommen diese Infos vom Server. Benutzt du aber eine app_info.xml muss dies ebenfalls manuell konfiguriert werden:

<flops>1.0e11</flops>
<avg_ncpus>0.05</avg_ncpus>
<max_ncpus>1</max_ncpus>
<coproc>
<type>CUDA</type>
<count>1</count>
</coproc>
<plan_class>cuda23</plan_class>
--> Applikation braucht durchschnittlich 0.05 CPUs (GPU-App) / max. 1 CPU (damit BOINC parallel auch noch CPU-Tasks ausführt)
--> Applikation nutzt 1 Koprozessor CUDA (deine Grafikkarte)

Ausserdem sind CPU und GPU-Anwendung in einer Applikation definiert und werden nur über die Versionsnummer unterschieden. Meines Wissens spielt die Versionsnummer bei Verwendung einer app_info.xml keine weitere Rolle (solange die Versionsnummer grösser als die kleinste vom Projekt unterstütze ist, sollte jede Nummer funktionieren). Deshalb habe ich oben CPU- und GPU-Anwendung in zwei <app>-Bereiche aufgeteilt. Ob dies allerdings notwendig ist weiss ich nicht.

Trick
25.02.2010, 18:43
Ich sehe da noch ein paar Unterschiede. In deiner app_info.xml ist z.B. nicht definiert, dass milkyway_0.20_windows_intelx86__cuda23.exe eine GPU-Applikation ist. Normalerweise kommen diese Infos vom Server. Benutzt du aber eine app_info.xml muss dies ebenfalls manuell konfiguriert werden

Das soll eigentlich eine angepasste app:info sein. Für optimierte CPU Anwendungen und gleichzeitig für die GPU, so hatte ich sie mir gezogen und dann nur für meine aktuelleren anwendungen umgeschrieben.

(Schade finde gerade nicht die Seite wo ich die app.info gefunden hatte)

Werde es mal probieren wenn ich wieder ein wenig Zeit und Lust zum fummeln habe.....
:x)

Starfire
25.02.2010, 19:19
Die app_info benötigt hin- und wieder Anpassungen. <plan_class> gibt es z.B. erst seit Version 6.6.14. Milkyway unterstützt GPU-Anwendungen offiziell ja auch noch nicht solange.
Als ich vor ca. einem Jahr mit Milkyway angefangen habe, sah meine app_info.xml noch deutlich anders aus ;)

phaeton57
08.12.2010, 20:57
@ all Milkyway-Cruncher


Ich habe den Eindruck, dass MW mit der Creditvergabe zur Zeit etwas grosszügig ist.

Dann kommt doch bestimmt wieder die "Sense".......:shocked:


Gruss phaeton57 :x)

Springer
10.12.2010, 11:37
Der separation_assimilator wurde auf Version 0.50 geupdatet, die Creditvergabe hat sich wieder normalisiert :thumbup:

Peisistratos
09.01.2011, 15:47
Hab auch eine kleine Frage zu den Credits: Mit der optimierten Anwendung brauchen die Einheiten bei mir etwa 7 Stunden und bringen immer 320,63 Credits ein. Jetzt ist mir bei den letzten drei WUs aber aufgefallen, dass statt der angezeigten 320 immer 640 gutgeschrieben wurden. Wie kann das denn sein?

AgentSchatten
09.01.2011, 17:09
Kann ein Fehler in der Credit vergabe sein. Kann aber auch sein das man die Credits für CPU WUs einfach mal erhöht hat. MW auf der CPU zu rechnen ist aber auch echt gewagt.

Springer
09.01.2011, 20:02
Hab auch eine kleine Frage zu den Credits: Mit der optimierten Anwendung brauchen die Einheiten bei mir etwa 7 Stunden und bringen immer 320,63 Credits ein. Jetzt ist mir bei den letzten drei WUs aber aufgefallen, dass statt der angezeigten 320 immer 640 gutgeschrieben wurden. Wie kann das denn sein?

Das ist ein bug im Validierungsprozess, den gab es bei mw schon öfter. Wird wohl in Kürze wieder behoben werden, bevor es dann in ein paar Tagen oder Wochen wieder passiert.


MW auf der CPU zu rechnen ist aber auch echt gewagt.
Aus der Sicht eines PG-crunchers, aka Kredithai sichterlich, aber wenn man das Projekt unter anderen Gesichtspunkten als die Creditausbeute sieht, dann nenne ich das "treu" und nicht "gewagt" :D

Peisistratos
09.01.2011, 21:12
Das ist der nächste Punkt: Kein Projekt bringt bei mir soviel Credits wie Milkyway. Verstehe ich also was falsch oder mach ich was falsch? :D

AgentSchatten
09.01.2011, 22:01
Also Milkyway gehört ja mit zu meinen lieblings Projekten, aber ne CPU würde ich dafür momentan nicht erübriegen wollen. Das die Ausbeute bei MW auch auf der CPU hoch ist, besonders mit optimierten Apps ist klar und war schon immer so. MW hat immer fast 20% mehr Cr gegeben als SETI seinerzeit. Das hat mich damals als SETI Cruncher auch ganz schön angekotzt. Mittlerweile sag ich mir einfach Äpfel kann man nicht mit Birnen vergleichen. Nichts desto trotz würde ich momentan nicht 7h CPU Zeit aufwenden für MW, wenn meine HD6970 die gleiche WU in 2 Minuten fertig hat und die gleichen Credits dafür bekommt ;)

Wenn ich nicht ganz falsch informiert bin bekomme ich sogar das doppelte an Credits pro WU, weil die GPU WUs die doppelte Menge an Daten enthalten als die CPU WU. Die Frage ist also ob es wirklich Sinn macht, auch als Fan, dieses Projekt CPU seitig zu rechnen oder statt dessen die CPU nicht auf ein Projekt zu jagen das eine ähnliche Ausrichtug aber keine GPU Nutzung hat. Für Astronomie intressierte gäbe es da ja SETI, Orbit, Constellation, Einstein und vermutlich noch ein paar die mir nicht spontan einfallen...

Peisistratos
09.01.2011, 22:09
Also kann man auch die Grafikkarte rechnen lassen, richtig? Wie stellt man sowas denn ein? Und braucht es dafür spezielle Karten?

AgentSchatten
09.01.2011, 22:15
http://www.seti-germany.de/wiki/MilkyWay%40Home#Grafikkarte

Diverse Nvidia Karten funktionieren auch.

Auf der Projektseite kannst du einstellen welche GPUs genutzt werden sollen. Falls du mehrere Systeme mit verschiedenen Karten hast.

Peisistratos
12.01.2011, 12:59
Vielen Dank für die Hilfen hier! Zwar funktioniert Milkyway nicht auf meiner Grafikkarte, aber bei meinem alten Rechner läuft das mit Collatz. Sensationelle Creditsausbeute für meine Verhältnisse. Bin ganz entzückt. :)