PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Radioactive@Home



Seiten : 1 [2]

[SG] steini
21.10.2012, 12:55
Wahnsinn.

Hmm na die 5V USB kannst de mit jeder Autobatterie erzeugen...

HeNiNnG
21.10.2012, 17:42
Aber bis zum nächsten Badge bei 1.000.000 kommt man mit einem Sensor nicht zu Potte ;)


Um da mal deine Sig zu zitieren: "Steter Tropfen höhlt den Stein" :cool: ;)

Und: Glückwunsch natürlich auch von mir! :thumbup:

MoKo
23.10.2012, 11:24
Hey ich habe auch endlich das Bronzebadge und das obwohl mein Sensor manchmal stunden- oder tagelang nur Müll produziert.

Glückwunsch nachträglich an Yeti45

HeNiNnG
24.10.2012, 17:15
14 Detektoren sind nun in Australien und die restlichen Bestellungen des aktuellen Batches sollten zeitnah auf ihre Reise gehen (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=159#1392) :thumbup:

Bullitt
25.10.2012, 17:32
Hab da jetzt im Forum auch einen neuen Graphen gefunden:

http://radioactiveathome.org/scripts/graph/draw24h.php?hostid=1924&ntrickles=30

Einfach die Host-ID ändern :)

Hoshione
25.10.2012, 18:53
:cool::thumbup::Applaus:

Saenger
05.12.2012, 16:05
Es gibt was neues im Forum (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=165), besonders für die Besteller des 3. Batches. Der aktuelle Hauptlöter Ryszard schreibt folgendes (Übersetzung folgt später):

First of all I would like to apologise to everyone for such a massive delay.

When we started collecting money for 3rd batch of detectors we decided, a little too enthusiastically, to release a new revision of the detector. We've had mastered the manufacturing process for ver.2. Version 3 had been released in a small prototypical batch. Version 3 also appealed to many people visually, and this fact weighed heavily on our decision. Nobody however realised how long would it take to prepare a longer production run. There also were a couple of issues that were discovered in beta version, that also needed to be taken care of.

Another cause for the delay was our attempt to reduce manufacturing costs. We do all the production on our own and some processes, especially preparation of transformers and chassis takes quite a lot of time. The chassis looks interesting, but it requires processing on a CNC machine. Caps require reaming and the openings need to be drilled through. Lastly, the labeling sticker needs to be applied and a hole for LCD display needs to be cut out. The printed circuit boards are also manufactured by us. Reputable manufacturing workshops demanded prohibitively high prices for production of such relatively small batch, with profitability threshold at 1000+ boards. Smaller and cheaper workshops on the other hand had high defect rates. PCBs manufactured by them had short circuits, rotated elements and overheated laminates. We decided therefore to manufacture PCBs by ourselves using a template for application of soldering paste and an oven for actual soldering. This too proved to be difficult at first. Too much paste on microcontroller's pins caused short-circuits. In effect I've had to remove the processor from each PCB, clean it, and solder it again (here's another delay). Before installing the PCB in chassis, it's edges need grinding, so that it fits in the pipe.

In other words, a couple of unplanned issues summed up into a bigger delay. On top of that, I planned to work on detectors after my day job. I assumed I'd have to work 8 hours a day, but my employee pressed me hard, and I often had to devote more than 10 hours a day to my job. There were days where I would start at 7 a.m. and finish at 2 a.m. the following day. During such periods there was no chance to do anything with detectors, sometimes even for a week or so.

How I am going to amend the situation: I am in no way backing away from the project. I commited to it, and I'm going to finish what I started. Trust me, there is still quite a lot of work with these detectors. Things at work start coming back to normal, and I can now expect to have a couple of hours each day to work on them. I'm planning to take a couple of days off too. I also started to organise a team of people who will help me to press forward. I also need to evaluate if I can utilise Szopler's and kotfryc's eagerness to help. Just today I have prepared a software update which enables displaying on the LCD converter's voltage, USB voltage and USB communication status. That should help in debugging if any users report problems. It's enough to hold down the button during powering up, and debug data will be displayed instead of 'Radioactive@home'. This update also delayed the deliveries as I didn't want to ship detectors without any means of diagnosing them.

Schedule:

Approximately 45 detectors are completed, 40 PCB's are ready without transformers and waiting to be tested. Another 50 PCBs with RC elements and 50 empty PCBs. We are also expecting a shipment of another 100 PCBs from the manufacturer. I have a dozen or so transformers ready for installation. Next Sunday I plan on manufacturing a number of those, as I managed to optimise this process recently. I declare to make 10 daily, but I want to do as much as 20 if possible. However, there might be days when I'm travelling due to my daytime job (Dec 6th and 7th). Next Saturday I plan to devote entirely to detectors' production. Having two other people to help I expect to do at least 40 pcs. I am also constantly looking for ways to improve our processes.

Last, but not least, please hold your emotions. This does not work well on morale. I admit I screwed up, and I am doing whatever I can to do my part. Please take notice, that we do not profit from manufacturing detectors, we donate our time and try to make detectors as cheap as possible, so that everyone can afford them. Our detectors are much more sophisticated than QCN detectors, which consist of a cable, a chassis and a PCB with an accelerometer and a couple of elements.

From now on I am going to provide you with daily status updates.

Getting back to soldering USB cables.


Hinzugefügter Post:

Und die Übersetzung:
Erst Mal möchte ich mich bei Euch allen für die massive Verspätung entschuldigen!

Als wir mit dem Geld einsammeln für den 3. Schub angefangen haben, entschlossen wir uns ein wenig überentusiastisch eine neue Version des Detektors zu bauen. Wir hatten die Fertigung von Vers.2.0 geschafft, und besaßen eine kleine Anzahl an Vers.3.0 Prototypen. Vers.3.0 gefiel vielen Leuten optisch, und diese Tatsache wog schwer bei unserer Entscheidung. Niemand hat aber erkannt, wie lange eine längere Produktion dauern würde. Es gab auch ein paar Dinge in der Betaversion, die verbessert werden mussten.

Ein anderer Grund für die Verzögerung war unser Versuch die Produktionskosten zu senken. Wir machen alle Fertigungsschritte selber, und manche, insbesondere die Herstellung der Trafos und der Gehäuse, dauert recht lange. Das Gehäuse sieht interessant aus, aber es erfordert die Produktion in einer CNC-Maschine. Die Kappen müssen aufgerieben, und Löcher gebohrt werden. Schließlich muss ein Aufkleber drauf und das Sichtfenster ausgesägt werden. Die gedruckten Platinen sind auch von uns selber hergestellt. Gute Werkstätten verlangen prohibitiv hohe Preise für so kleine Mengen, lukrativ wird's erst ab über 1000 Stück. Und billige produzieren zu viel Ausschuss (Kurzschlüsse, verdrehte Anschlüsse, überhitztes Laminat). Wir entschlossen uns die Platinen selber zu fertigen, mit einer Schablone für die Lötvorbereitung und dem tatsächlichen Löten in einem Ofen. Das hat sich auch zunächst als schwierig herausgestellt, zu viel Lötpaste erzeugte Kurzschlüsse an den Chipbeinchen. Ich musste alle Chips wieder auslöten, reinigen und erneut einlöten, das ergab eine weitere Verzögerung. Vor dem Einbau der Platine in das Gehäuse musste es noch an den Ecken abgefeilt werden, damit es 'rein passte.

M.a.W.: Ein paar ungeplante Vorkommnisse haben sich zu einer größeren Verzögerung aufsummiert. Dazu kam noch, dass ich eigentlich die Arbeit abends nach Feierabend erledigen wollte. Ich ging von einem 8h-Tag aus, aber mein Arbeitgeber hat mit zu reichlich Überstunden genötigt, oft mehr als 10h pro Tag, ein paar Mal hab' ich gar von 7 Uhr früh bis um 2 Uhr am nächsten Morgen durchgearbeitet. Während solche Zeiten, manchmal gar für eine ganze Woche, war an die Detektorfertigung nicht zu denken.

Wie werde ich die Situation jetzt verbessern? Ich werde auf keinen Fall das Projekt aufgeben. Ich habe mich verpflichtet, und ich werde auch beenden, was ich angefangen habe. Glaubt's mir, es gibt noch eine Menge Arbeit mit den Detektoren. Die Situation auf der Arbeit normalisiert sich gerade, ich werde also täglich ein paar Stunden arbeiten können, und ich werde auch mal ein paar Tage frei nehmen. Ich habe ein paar Leute organisiert, die mir helfen die Sache voran zu bringen. Ich muss auch noch herausfinden, ob ich Szoplers und kotfrycs [Anm. d. Übers: das war der Löter des letzten Schubs für D, er wohnt in DK] Hilfsbereitschaft nutzen kann. Heute habe ich gerade ein Softwareupdate vorbereitet, das die Anzeige verschiedener Daten (Trafospannung, USB-Spannung, USB-Status) zum ggf erforderlichen Debugging bei Nutzerproblemen. Es reicht den Knopf beim Starten gedrückt zu haben, und statt "Radioctive@Home" stehen dann die Daten da. Auch das hat aufgehalten, aber ich wollte keine Teile ohne Debuggingmöglichkeit losschicken.

Arbeitsplan:

Ungefähr 45 Detektoren sind fertig, 40 Platinen fehlt nur noch der Trafo und warten auf den Test. Weitere 50 Platinen haben schon die Teile aufgelötet, und 50 nackte Platinen habe ich auch noch. Ich erwarte eine Lieferung von weiteren 100 Platinen vom Hersteller. Ich habe ungefähr ein Dutzend Trafos fertig, nächsten Sonntag werde ich etliche weitere herstellen, ich habe den Herstellungsprozess gerade etwas optimiert. Ich verspreche 10 Stück pro Tag herzustellen, ich hoffe ich schaffe 20.Es wird andererseits aber auch Tage geben, an denen ich wegen des normalen Jobs unterwegs bin. Nächsten Samstag werde ich komplett mit der Detektorproduktion verbringen. Mit 2 Mann Hilfe hoffe cih mindesten 40 fertig zu bekommen. Ich versuche auch den Herstellungsprozess ständig zu optimieren. [Anm. d.Ü.: Kaizen ;)]

Last, but not least: Bitte haltet Eure Emotionen im Zaum. Das hilft der Moral nicht weiter. Ich gebe zu, ich hab's verbockt, und ich tue was ich kann, um es zu richten. Bitte denkt dran, wir machen keinen Gewinn bei der Produktion, wir stellen unsere Zeit zur Verfügung um die Detektoren so preiswert wie möglich herzustellen, damit sie sich jedermann leisten kann. Unsere Detektoren sind weit aufwändiger gestaltet als die von QCN, die nur ein Kabel, ein Gehäuse, eine Platine, einen Beschleunigungssensor und ein paar Kleinteile haben.

Von heute an werde ich versuchen tägliche Updates des Status zu geben.

Zurück zum Löten von USB-Kabeln...

schensi
05.12.2012, 17:54
Danke für die Info . Ist zwar schade , daß es so lange dauert . Aber wenn ich so lese , was die Jungs sich da für Arbeit aufgehalst haben ...halte ich meine Emotionen noch ein bisschen im Zaum .

Dr. Frank-N-Furter
05.12.2012, 18:07
man hätte die platinen auch irgendwo fertigen (incl. bestückung und test) lassen können. faktor 2.

und schicke gehäuse kann man auch aus dem alu-strang fräsen. noch mal 2.

dann noch schön schwarz pulverbeschichtet und die dinger kosten knapp 500 EUR..

Saenger
10.12.2012, 16:01
Das versprochene Update (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=165&nowrap=true#1506) (natürlich nicht täglich, aber das habe ich auch nicht erwartet):

Another info from Ryszard:


I have two news, a good one and a bad one.

To start with the good one - the Microchip Company has provided us the VID/PID numbers on which our detector can be recognized by the operating system and the BOINC software. Each USB device must have this numbers. VID determines the manufacturer, PID defines the product.

With V2 detectors we use numbers which was released under certain conditions by the creator of the vUSB library. Third series of detectors do not use vUSB so we can't use the past. We could use the Microchip test example, but in the long run this is not consistent with the libraries license. Microchip heavily delayed granting sub-licenses and the current series was originally with that temporary IDs.

The bad news is that it stop the shipment until we have all the detectors with the target VID/PID. We want to avoid a situation where we have a mess in this numbers. The TJM operate an update that will allow operation of the detectors with the target ID numbers.

Pause in the shipping don't affect the production of sensors and so over the weekend I have done:
- 50 pcs PCB with SMD components,
- 30 pcs PCB with THT components,
- 20 pcs with USB cables,
- 30 pcs of trafos was turned.

By the way, I try to analyze the duration of the work subsequent stages. And for example manual soldering SMD parts takes 10 minutes, the same thing with reflow heater takes 6 minutes but after soldering that way sometimes require amendments. I think the next pieces will be completely assembled by hand.

Übersetzung:
Ich habe zwei Neuigkeiten, eine gute und eine schlechte.

Ich fang' mal mit der guten an: Die Microchip-Firma hat uns mit den VID/PID-Nummer versorgt, mit denen unser Detektor vom OS und BOINC erkannt werden kann. Jedes USB-Gerät muss diese Nummern haben, die VID definiert den Hersteller, PID das Produkt.

Mit den V2-Detektoren haben wir Nummern benutzt, die unter bestimmten Bedingungen vom Ersteller der vUSB.Bibliotheken veröffentlicht wurden. Die V3 wird diese Nummern nicht benutzen, daher können wir die alten Mechanismen nicht nutzen. Wir könnten auch die Microchip-Testbeispiele nehmen, aber auf lange Sicht wäre das nicht gut in Bezug auf die Bibliothekslizenz. Microchip hat die Vergabe von Unterlizenzen sehr stark verzögert, und die aktuelle Serie war eigentlich mit temporären IDs geplant.

Die schlechte Nachricht ist, das dadurch der Versand der Detektoren wieder verzögert wird bis wir alle mit den richtigen VID/PID versorgt haben. Wir wollen es vermeiden, dass wir ein Durcheinander mit den Nummern bekommen. TJM erstellt gerade ein Update, das die Benutzung der Detektoren mit den gewünschten Nummern erlaubt.

Diese Pause im Versand hat allerdings keinen Einfluss auf die Herstellung der Sensoren, über das Wochenende habe ich folgendes geschafft:

50 St. Platinen bestückt mit SMD (http://de.wikipedia.org/wiki/Surface-mounted_device),
30 St. Platinen mit THT (http://de.wikipedia.org/wiki/Through_Hole_Technology) bestückt,
20 St. mit USB-Kabeln,
30 St. Trafos wurden gewickelt.


BTW: Ich versuche die Dauer der einzelnen Fertigungsschritte zu analysieren. Das Löten per Hand dauert etwa 10 Minuten, das Gleiche im Ofen ungefähr 6 Minuten, aber zweiteres bedarf manchmal hinterher noch einiger Nacharbeiten. Vermutlich werde ich die nächsten Teile gleich ganz per Hand löten.

Blacky
22.12.2012, 13:01
Es ist geschafft.
Die "Geigerzähler" sind eingetroffen und die ersten WUs laufen bereits.
Kein Vergleich mit den ersten Modellen, die ich ja auch nur von den Bildern kenne.
Die jetzige Generation ist sehr kompakt und stabil und lassen sich mit der Halterung praktisch
an der Wand befestigen, wer es denn mag. Ich habe sie lieber mobil.
Nochmals vielen Dank an "Sänger", der die ganze Arbeit hatte, die Sachen einzutüten und zu verschicken. Versand war ja sehr schnell. Gestern kam die Mail und heute schon die Ware.
Da können sich andere mal 'ne Scheibe abschneiden.
http://www.abload.de/img/_mg_0138_neun8kte.jpghttp://www.abload.de/img/_mg_0140_neul9k0u.jpg

MfG
Blacky
:x):x):x)

McCarron
22.12.2012, 13:32
Nochmals vielen Dank an "Sänger", der die ganze Arbeit hatte, die Sachen einzutüten und zu verschicken. Versand war ja sehr schnell. Gestern kam die Mail und heute schon die Ware.


*sign*

Auch noch mal hier mein Dank an den "Barden" für's Handling... erste WUtz ist durch, Position auf der Karte eingetragen :)

Blacky
22.12.2012, 14:52
Die erste WU ist durch.
Laufzeit der WU --> ca. 2h.
CPU: Intel i7-3720 QM
Wie lange dauert es, bis man in der Karte eingetragen ist?

MfG
Blacky
:x):x):x)

pilotpirx
22.12.2012, 15:07
zum Eintragen in die Karte kommt eine automatisch generierte Mail vom Projekt mit einem Link,
oder geht auf sein Konto lässt sich die Computer anzeigen und klickt dann auf Details und dort auf der Karte eintragen

Meiner Einer
22.12.2012, 15:19
:x)
Auch von hier ein Danke an Sänger http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_prost.gif

Es scheint alles zu Funktionieren :thumbup: , mal sehen wie es weiter geht. :)

Saenger
22.12.2012, 15:20
In die Karte eintragen geht iirc nach der ersten erfolgreichen Wutz. Das geht dann bei den Rechnerdetails.
In der Karte tauchen die aber afaik nicht sofort auf, sondern zu bestimmten Zeiten.
Die Wutzlänge kann im Konto eingestellt werden, zwischen einer halben und 48 Stunden.

Gruss vom Sänger vom SGS2

Blacky
22.12.2012, 17:44
Jetzt auch in der Karte vertreten, und..... oh Wunder
Nur der Zweitsüdlichste.

MfG
Blacky
:x):x):x)

schensi
22.12.2012, 21:43
Meiner ist auch heute angekommen und eben in Betrieb gegangen . :x)

Blacky
23.12.2012, 14:29
Kann man das Piepen abstellen?
Wenn ich den schwarzen Taster drücke ist es zwar für die aktuelle WU deaktiviert, aber bei
der nächsten WU ist das Piepen wieder aktiv.

MfG
Blacky
:x):x):x)

HJL
23.12.2012, 14:33
Kann man das Piepen abstellen?
Wenn ich den schwarzen Taster drücke ist es zwar für die aktuelle WU deaktiviert, aber bei
der nächsten WU ist das Piepen wieder aktiv.

MfG
Blacky
:x):x):x)

in deinen Radioactive@Home-Einstellungen: "Buzzer disabled"

:x) hl

aendgraend
25.12.2012, 19:54
Ich habe meinen noch nicht bekommen, mal sehen, ob der Paketsendungszustellbeauftragte den noch im alten Jahr hier vorbeiträgt.

Meiner Einer
25.12.2012, 20:51
Ich habe meinen noch nicht bekommen, mal sehen, ob der Paketsendungszustellbeauftragte den noch im alten Jahr hier vorbeiträgt.

:x) Paketsendungszustellbeauftragte ;););) :x)

Saenger
26.12.2012, 12:29
Ich habe meinen noch nicht bekommen, mal sehen, ob der Paketsendungszustellbeauftragte den noch im alten Jahr hier vorbeiträgt.

Wird kaum klappen, da Du leider weiter hinten auf der Liste standest, und folglich, wie ich selber auch, erst mit dem zweiten Schub bedacht wirst. Und vor den 2. Januar (in Bayern Jenner) bin ich nicht wieder in HB um nach Paketen zu sehen, geschweige denn sie abzusenden.

aendgraend
26.12.2012, 23:32
Muß auch nicht sein, ich komme an den vorgesehenen Rechner eh erst wieder in 14 Tagen.
Mir pressiert nix.

@Jenner: Da musst du vermutlich südlich der Linie Passau - Füssen suchen. Ich kenne keinen Bayern, dern Jenner sagt.

Dunuin
27.12.2012, 02:58
Ist meiner schon raus? Bin erst am 2. Januar wieder da.

Blacky
27.12.2012, 09:43
@Jenner: Da musst du vermutlich südlich der Linie Passau - Füssen suchen. Ich kenne keinen Bayern, dern Jenner sagt.
Bei uns in Schliersee (deutlich südlich Passau-Füssen) kenne ich auch niemanden.

MfG
Blacky
:x):x):x)

Roadranner
08.01.2013, 11:07
Neues Jahr - neues Projekt

Ich wollte nun auch mal radioactive@home starten und möchte gerne wissen ob es eine weitere Sammelbestellung gibt oder ob man sich den Detektor selbst bestellt?

Grüße
Thorsten

Saenger
08.01.2013, 12:30
Neues Jahr - neues Projekt

Ich wollte nun auch mal radioactive@home starten und möchte gerne wissen ob es eine weitere Sammelbestellung gibt oder ob man sich den Detektor selbst bestellt?

Grüße
Thorsten

Die nächste Runde muss dann jeder selber bestellen, da mit Sammelporto nichts mehr gespart werden kann.
Aber...
Noch ist die aktuelle Bestellung nicht abgeschlossen, mir fehlen noch die Hälfte der 39 über mich besorgtenn Teile (natürlich fehlt mir inzwischen auch die andere Hälfte schon wieder, weil ich die gleich weiter geschickt habe, aber...).
So, wie ich das aktuell abschätze, wird der aktuelle Batch noch bis in den Februar rein dauern (hoffentlich nicht für meine Leutz), und dann kommt erst mal ein wenig Verschnaufpause.

georg70
26.01.2013, 15:07
Super, habe heute meinen Sensor bekommen.
Sofort an den Rechner angeschlossen (USB Kabel eingesteckt) und bei Radioactive angemeltet (natürlich Seti.Germany als Team ausgewählt).
Ging alles einfach.
Dann musste ich noch das nervende Piepsen des Sonsors in den Projekteinstellungen abstellen (Buzzer auf "off") und habe anschliessend gleich den Standort auf 100m genau angegeben, um eben mehr Credits zu bekommen.

Also wirklich super Arbeit von Saenger und immer gute Tipps, die ich gleich bekommen habe.
Danke Saenger

MSE29
26.01.2013, 15:43
Lieferung heute im Postamt abgeholt. Ausgepackt und angeschlossen.
Super einfach, weil kein Treiber installiert werden muss.
Messungen laufen unverzüglich ohne dass Boinc im HG läuft.
https://fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash4/317908_413835632033173_929293584_n.jpg

Boinc lief so oder so schon :D also zackig bei R@H angemeldet.
Nach dem ersten Wutzen durfte ich mich in der Map anmelden.
Seit dem heißt es nebenbei radiation crunching :cool:
Vorteilhaft ist dass die CPU nicht belastet wird (0,01%)

Herzlichen Dank an Sänger für die tolle Organisation und den neuesten Infos :thumbup:
Das Warten hat sich gelohnt.

georg70
26.01.2013, 19:11
Gibt es eigentlich irgend ein Tool oder einen Link bei R@H, wo ich meine Daten der letzten Tage/Stunde sehen kann?
Kann ich evtl. irgendwo sehen, wenn eine Radioaktive Wolke kommt, d.h. mehrere Sensoren von S.H. plötzlich höhere Werte melden, als vorher?


Hinzugefügter Post:

Habe die Map (http://radioactiveathome.org/map/) gefunden, auf der man eben alle Sensoren von R@H sieht. Auch mein neuer Sensor mit der ID 5872 wird schon angezeigt. Und der Wert 13, das ist echt der aktuelle Messwert.

Dunuin
26.01.2013, 19:41
Meiner ist nach einem guten Dreivierteljahr Vorfreunde gestern endlich angekommen. :-)
Gleich mal testen.


Hinzugefügter Post:

Läuft bestens. Plug & Play :-)

joe_carnivore
26.01.2013, 20:02
Gibt es eigentlich irgend ein Tool oder einen Link bei R@H, wo ich meine Daten der letzten Tage/Stunde sehen kann?
Kann ich evtl. irgendwo sehen, wenn eine Radioaktive Wolke kommt, d.h. mehrere Sensoren von S.H. plötzlich höhere Werte melden, als vorher?


Hinzugefügter Post:

Habe die Map (http://radioactiveathome.org/map/) gefunden, auf der man eben alle Sensoren von R@H sieht. Auch mein neuer Sensor mit der ID 5872 wird schon angezeigt. Und der Wert 13, das ist echt der aktuelle Messwert.

0.13 wird vermutlich angezeigt. Sonst würde ich mir an deiner Stelle sorgen machen.

Auf der Seite kannst du deine Messwerte vergleichen.

http://odlinfo.bfs.de/

Grüße
joe

Saenger
26.01.2013, 21:00
Gibt es eigentlich irgend ein Tool oder einen Link bei R@H, wo ich meine Daten der letzten Tage/Stunde sehen kann?

Gibt es:
Graph mit den Werten der letzten Stunden:
http://radioactiveathome.org/scripts/graph/draw.php?hostid=5872
Desgleichen mit etwas geglätteten Werten:
http://radioactiveathome.org/scripts/graph/drawweekdotted.php?hostid=5872
http://192.166.218.170/scripts/wykres.php?ID=5872

Irgendwo gab's auch mal einen Link zum 'runterladen der rohen Daten der Teile, aber den finde ich grade nicht.

georg70
26.01.2013, 21:20
Gibt es:
Graph mit den Werten der letzten Stunden:
....

Wo finde ich diese Statistiken?

joe_carnivore
26.01.2013, 22:41
Wo finde ich diese Statistiken?

einfach nur auf zitieren gehen ,dann siehst du die links.
Sänger sein
post ist gemeint.
es sind ja deine.

Saenger
26.01.2013, 22:50
einfach nur auf zitieren gehen ,dann siehst du die links.
Sänger sein
post ist gemeint.

Oder rechte Maustaste -> Grafikadresse kopieren (im normalen FF)
Im IE (benutzt den wer?) muss afaik der Umweg über rechte Taste -> Eigenschaften gegangen werden, und da dann die Adresse irgendwo 'rauskopieren,


Hinzugefügter Post:

Außerdem hab' ich grad den Fred mit dem Rohdatenexport gefunden:
Raw data export (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=60&nowrap=true#574)

georg70
28.01.2013, 18:15
Habe bei meinen Projektsettings die "Runtime"(WU Laufzeit) auf 48 Stunden gesetzt,
davon erhoffe ich mir eben besser eine eine Downtime von R@H oder eine Downtime meines Internetproviders zu überstehen.

Was das Raufsetzen der Runtime von 2 auf 48 Stunden für Auswirkungen auf die Credit vergabe hat, das weiss ich aber nicht.

Saenger
28.01.2013, 18:39
Was das Raufsetzen der Runtime von 2 auf 48 Stunden für Auswirkungen auf die Credit vergabe hat, das weiss ich aber nicht.

Das ändert nix. Nur das Nichteintragen in der Karte halbiert die Credits, sonst sind die konstant.

georg70
28.01.2013, 19:40
Das ändert nix. Nur das Nichteintragen in der Karte halbiert die Credits, sonst sind die konstant.
Hoffe nur, dass ich meinen Standort genau genug getroffen habe, da funktioniert nämlich meine Blindensoftware nicht.
Aber laut meiner Frau, habe ich schon so ungefähr unser Haus oder Nachbarhaus markiert.
Aber ich frage mich, wie r@h kontrollieren will, dass ich den Standort auf 100m genau angegeben habe? Anhand der IP geht das doch wohl kaum...

Saenger
28.01.2013, 19:42
Hoffe nur, dass ich meinen Standort genau genug getroffen habe, da funktioniert nämlich meine Blindensoftware nicht.
Aber laut meiner Frau, habe ich schon so ungefähr unser Haus oder Nachbarhaus markiert.

Auf 100-200m kommt's da nicht an, näher würde ich auch aus Datenschutz ggf. nicht rangehen.

HeNiNnG
28.01.2013, 20:42
Es steht IMHO sogar auf der Website, dass man einfach markante Punkte in der Nähe nehmen soll...so habe ich es auch gemacht :x)

Dunuin
28.01.2013, 21:37
Noch einmal Danke für die Mühe Saenger.
Jetzt muss ich den Sensor nur noch an den Raspi kriegen. :-)

georg70
28.01.2013, 21:46
Noch einmal Danke für die Mühe Saenger.
Jetzt muss ich den Sensor nur noch an den Raspi kriegen. :-)
Geht echt einfach, Stecker in USB Port und am Projekt anmelden.
Du wirst bald merken, dass der Sensor piepst, dann solltest Du in den Projekteinstellungen den Buzzer aussachalten. Da die #Einstellung erst bei der nächsten WU zieht, musst Du dann einmal den schwarzen Knopf auf den Sensor einmal clicken.

Ausserdem ist echt wichtig, dass Du nach Deiner ersten WU, sofort auf der MAP, den Standort von Deinem Sensor angibst, da man sonst eben viel wenige Credits für eine WU bekommst.

Saenger
28.01.2013, 22:21
Noch einmal Danke für die Mühe Saenger.
Jetzt muss ich den Sensor nur noch an den Raspi kriegen. :-)

Für die Himbeere gibt's doch einen Client, oder? Ich weiß, das Heinz (hcoors (http://radioactiveathome.org/boinc/hosts_user.php?userid=3406)) das auch versucht hat, wie weit er damit ist, kann ich aber nicht genau sagen. Der verlinkten Liste nach war er mit dem Pi eher nicht erfolgreich. Gibt übrigens 'nen Thread bei denen zu dem Board (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=154), aber das wirst Du schon wissen ;)

Dunuin
29.01.2013, 00:24
Also laut der Projektseite gibt es eine offizielle App für den Raspi, also dürfte das gehen denke ich. Muss nur erst einmal gucken, wie ich da Treiber und BOINC draufbekomme.

[SG] steini
29.01.2013, 00:50
Auf den Pi kannst du debian installieren, dann boinc-client denke ich und R@h als Projekt einfügen.
Die Version 2 hat bereits 512MB RAM, das könnte ausreichen.
Hab auch schon damit geliebäugelt.

mFg steini

Dunuin
29.01.2013, 01:39
Jup, hab die mit 512MB. Neben R@H könnte man auch noch Asteorids crunchen lassen. Vielleicht reichts ja für 50 cpd oder so. :D

Dunuin
31.01.2013, 23:58
So, habe nun Radioactive@Home und Asteroids@Home auf dem Raspi zum laufen bekommen. :-)

[SG] steini
01.02.2013, 03:27
Sehr geil. Schreibst du auch ein how-to für die wiki :)

Gesendet von meinem HTC Explorer A310e mit Tapatalk 2

ice
15.02.2013, 16:41
Habe mich gerade mal auf der Projektseite nach interessanten Projekten umgesehen und bin auf radioactive@home gestoßen . Das finde ich super spannend. Hier mal ein Link http://radioactiveathome.org/boinc/
Es benötigt noch eine zusätzliche Hardware, einen Detektor halt der die Strahlung misst. Der ist für 27 Euronen Plus Porto zu haben.
Hat da irgendjemand schon Erfahrung gemacht?

shka
15.02.2013, 16:55
In unserem Projekte-Wiki gibt es in der rechten Spalte immer Detailinfos zum Projekt, u.a. auch den Link auf den Forenthread zum Projekt. Für dieses Projekt lautet der http://www.seti-germany.de/forum/klima-und-erde/5454-radioactive-home.html Dort steht dann alles ;)

HJL
15.02.2013, 16:55
Habe mich gerade mal auf der Projektseite nach interessanten Projekten umgesehen und bin auf radioactive@home gestoßen . Das finde ich super spannend. Hier mal ein Link http://radioactiveathome.org/boinc/
Es benötigt noch eine zusätzliche Hardware, einen Detektor halt der die Strahlung misst. Der ist für 27 Euronen Plus Porto zu haben.
Hat da irgendjemand schon Erfahrung gemacht?


schau mal hier im Forum (http://www.seti-germany.de/forum/klima-und-erde/5454-radioactive-home-12.html#post199944)
viel Spass beim Lesen ;)

:x) hl

edit sagt: ups war einer schneller :-)

taurec
15.02.2013, 16:56
Schau mal hier :cool:

http://www.seti-germany.de/forum/klima-und-erde/5454-radioactive-home.html

Edith sagt dass ich wieder mal zu langsam war ;-)

ice
15.02.2013, 17:01
okay ... verstehe :cool: ich les dann mal ein bisschen ^^
vielen Dank

georg70
20.02.2013, 21:08
Können wir nicht irgendwie helfen, damit es mal zumindest einen Sensor in Afrika oder Süd Amerika (http://radioactiveathome.org/map/)gibt?

Ich wäre bereit finanziell zu helfen, aber habe leider keine Konzakte zu Leuten aus den Kontinenten. Wissenschaftlich gesehen, wäre es doch wichtig, wenigstens mal von einem Sensor auf den Kontinenten mal die Radioaktivität gemeldet zu bekommen.

Bullitt
20.02.2013, 21:45
Naja, da wären mir Sensoren in Russland und der Ukraine lieber. Oder in Indien und China.

georg70
20.02.2013, 21:53
Naja, da wären mir Sensoren in Russland und der Ukraine lieber. Oder in Indien und China.
Die Ukraine wird doch seit dem Atomunfall super überwacht und China wird kaum einen Sensor erlauben, der nicht vorher zensiert wird....

Ok, sehe, dass es nur Diskussionen geben würde, wo man evtl. einen Sensor unterstützen würde.
Vergesst die Idee, dass wir evtl. irgendwie das Betreiben von Sensoren in abgelegenen Gebieten unterstützen.

PoHeDa
30.05.2013, 20:11
Hi All,

ich habe seit zwei Tagen das Projekt auf einem Linux Debian 6 laufen.
Die WUs haben eine Laufzeit von 5 Stunden egal was ich im Projekt Account einstelle.
Die WUs haben jedes mal 0 Credits.
Die WU Startet nach ca. 30 Sekunden springt der Fortschritt auf 100% und das bleibt dann bis die WU nach 5 Stunden gemeldet wird.

Schaue ich mir die fertig gemeldete WU an dann sehe ich:


<core_client_version>6.10.58</core_client_version>
<![CDATA[
<stderr_txt>
Radac $Rev: 585 $ starting...
Warning: cannot query manufacturer for device: error sending control message: Operation not permitted
Could not find any of the devices listed in sensors.xml: Device communication error
Warning: cannot query manufacturer for device: error sending control message: Operation not permitted
Warning: cannot query manufacturer for device: error sending control message: Operation not permitted
Warning: cannot query manufacturer for device: error sending control message: Operation not permitted
Warning: cannot query manufacturer for device: error sending control message: Operation not permitted
Warning: cannot query manufacturer for device: error sending control message: Operation not permitted
.....
20:30:10 (9908): called boinc_finish

</stderr_txt>
]]>

Ich habe das hier (http://www.seti-germany.de/forum/klima-und-erde/5454-radioactive-home-2.html#post203301) auch schon versucht leider ohne Erfolg, des Sensor wird nicht erkannt.

Kein Plan was ich noch machen kann, bzw. was ich falsch mache.
Hab gerade den Sensor auf einem Linux Ubuntu laufen, aber wenn ich dat richtig sehe ist es auch wie auf dem Debian.

Hat jemand ne Idee wie ich den Sensor zum laufen bekomme?

[SG] steini
30.05.2013, 20:59
Mach mal lsusb

Siehst du den Sensor dort (Vendor ID 16c0) ?

Du musst udev, besser den PC und boinc neustartet (/etc/init.d/boinc-client restart)

Bei mir läuft auch debian und es funktioniert, also besteht noch Hoffnung :)

Saenger
03.06.2013, 17:38
Sollte noch mal einer Interesse an langen Wartezeiten auf polnische Pakete etc. haben, diesmal hat Crashtest vom grünen Planeten einen Sammelbestellungsfred (http://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php?goto=newpost&t=412934) gestartet bei denen im Forum.:D
Ich bin diesmal jedenfalls 'raus.

georg70
23.06.2013, 00:08
Es soll wohl bald eine neue Version VON SENSOREN BEIM Team BESTELLBAR SEIN.
2Within a few days are going to announce a new collection of orders for our volunteers.
As before, we will collect your order from you for about a month and then proceed to the production of sensors. New batch will be about 250 - 300 pcs.

With this collection, will launch a new model.
" (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=134#1172)

pschoefer
23.06.2013, 06:30
Es soll wohl bald eine neue Version VON SENSOREN BEIM Team BESTELLBAR SEIN.
2Within a few days are going to announce a new collection of orders for our volunteers.
As before, we will collect your order from you for about a month and then proceed to the production of sensors. New batch will be about 250 - 300 pcs.

With this collection, will launch a new model.
" (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=134#1172)
Diese Nachricht ist vom 26.06.2012. Die dort angekündigten Sensoren sind die, welche mit etwas Verzögerung zwischen Ende 2012 und Mai 2013 verschickt wurden.

Zu neuen Sensoren heißt es derzeit:

All detectors were sent. There will be more in the mid of July.

Alle Detektoren wurden verschickt. Mitte Juli wird es weitere geben.

Saenger
27.06.2013, 18:20
Es gibt jetzt auch eine App (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=195) für den kommerziellen Sensor GQ Electronics GMC-300 (http://www.gqelectronicsllc.com/comersus/store/comersus_viewItem.asp?idProduct=4542), erhältlich für 135$/St+44$Versand.
Ich gehe mal davon aus, das der Versand bei mehreren Teilen nur unwesentlich steigen wird, allerdings ist auch noch mit Zoll und Mehrwertsteuer zu rechnen, wenn ihr Pech habt.

Ach ja: Ich habe einen, ich brauche den nicht, und ich werde eine Sammelbestellung nicht organisieren.;)

Dunuin
27.06.2013, 19:04
Auf der Projektseite gibt den Quellcode des uC und alle PCB-Layouts. Wer mag kann sich seinen Sensor also auch selber herstellen. Abgesehen von der Geiger-Müller-Röhre sind die Teile nicht schwer zu besorgen. Für die 32€ würde ich mir die Arbeit nicht machen, bei 179$ ist das aber schon garkeine so schlechte Idee mehr.

Saenger
28.06.2013, 14:54
Auf der Projektseite gibt den Quellcode des uC und alle PCB-Layouts. Wer mag kann sich seinen Sensor also auch selber herstellen. Abgesehen von der Geiger-Müller-Röhre sind die Teile nicht schwer zu besorgen. Für die 32€ würde ich mir die Arbeit nicht machen, bei 179$ ist das aber schon garkeine so schlechte Idee mehr.

Die STS-5 (CTC-5 auf Kyrillisch) gibt's auch in der Bucht zu kaufen, und zwar gar nicht so teuer.

[SG] steini
30.07.2013, 15:09
Ich glaub mein Sensor hat sich verabschiedet. Er fiept nur noch und das Display bleibt aus...

Nur weil die Sensoren günstig sind, heisst das ja nich dass die nichts aushalten sollen müssen...

Bullitt
02.08.2013, 15:50
Hab das gerade erst gelesene. Das ist wirklich sehr ärgerlich!

Also mein Sensor funktioniert mittlerweile tadellos, das der plötzlich hängen bleibt konnt nur noch ganz selten vor.

[SG-FC]brezel
11.08.2013, 18:16
gibt es noch ein paar berichte zu den Sensoren? mich würde interessieren ob man sie im Freien (regengeschützt) auch an bringen kann oder eher etwas für die Wand im Zimmer...

mich interessiert das Projekt sehr möchte aber nicht jedes halbe Jahr nen neuen Sensor kaufen

Saenger
11.08.2013, 18:48
gibt es noch ein paar berichte zu den Sensoren? mich würde interessieren ob man sie im Freien (regengeschützt) auch an bringen kann oder eher etwas für die Wand im Zimmer...

mich interessiert das Projekt sehr möchte aber nicht jedes halbe Jahr nen neuen Sensor kaufen

Meiner ist aktuell auf der Fensterbank draußen, und in einer recht professionellen Kiste von Rittal, die ich aber als Erstausgabenbesitzer selber basteln musste.
Da die folgenden Ausgaben auch durch meine Hände gegangen sind, weiß ich, dass die eher weniger wettertauglich sind, jedenfalls nicht ohne Modifikationen. Aber bei der letzten durfte schon Pakettesafilm reichen um die Röhre abzudichten.

[SG-FC]brezel
12.08.2013, 18:17
Danke für die Info's

hab mich mal mit angemeldet in der Hoffnung so einen Sensor zu bekommen...die scheinen ja schneller weg zu gehn als warme Brötchen

Emploi
12.08.2013, 19:29
Es gibt eigentlich auch keinen echten Grund ihn draußen aufzustellen, es sei den man will den Pipser als Marderschreck gebrauchen. :thumbup: Oder steht die Wetterstation sowieso draußen?

georg70
17.09.2013, 23:38
bekomme gerade keine neue WU mehr für meinen Sensor.

Meldung:
"
18.09.2013 00:28:24 | Radioactive@Home | Project is temporarily shut down for maintenance
"
Hoffe, das die Wartung nicht solange dauert.

Saenger
18.09.2013, 05:52
bekomme gerade keine neue WU mehr für meinen Sensor.

Meldung:
"
18.09.2013 00:28:24 | Radioactive@Home | Project is temporarily shut down for maintenance
"
Hoffe, das die Wartung nicht solange dauert.

Ich hab da mal nachgefragt (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=206).

pschoefer
18.09.2013, 07:03
Ich hab da mal nachgefragt (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=206).
Wurde zwar noch nicht beantwortet, aber zumindest lief der Server ein paar Minuten später wieder. ;)

Bullitt
05.11.2013, 20:21
Was isn da los? Komme seit heute Nachmittag nicht mehr auf deren Server.

Saenger
05.11.2013, 20:35
Was isn da los? Komme seit heute Nachmittag nicht mehr auf deren Server.

BOINC kommt noch hin:

Di 05 Nov 2013 21:27:58 CET | Radioactive@Home | Sending scheduler request: To send trickle-up message.
Di 05 Nov 2013 21:27:58 CET | Radioactive@Home | Not requesting tasks: non CPU intensive
Di 05 Nov 2013 21:27:58 CET | Radioactive@Home | [sched_op] CPU work request: 0.00 seconds; 0.00 devices
Di 05 Nov 2013 21:27:58 CET | Radioactive@Home | [sched_op] NVIDIA work request: 0.00 seconds; 0.00 devices
Di 05 Nov 2013 21:29:41 CET | Radioactive@Home | Scheduler request completed
Di 05 Nov 2013 21:29:41 CET | Radioactive@Home | [sched_op] Server version 613
Di 05 Nov 2013 21:29:41 CET | Radioactive@Home | Project requested delay of 7 seconds
Di 05 Nov 2013 21:29:41 CET | Radioactive@Home | [sched_op] Deferring communication for 7 sec
Di 05 Nov 2013 21:29:41 CET | Radioactive@Home | [sched_op] Reason: requested by project


Und auf meine Wutzen (http://radioactiveathome.org/boinc/results.php?hostid=91) habe ich auch gerade gesehen, hat aber seeehhr lange gedauert, bis die da waren..

pilotpirx
05.11.2013, 21:30
habe es gerade mit verlust einer wu ab und wieder angemeldet fukt wieder

[SG-FC]brezel
23.11.2013, 08:30
gibt es eigentlich Neuigkeiten zu den Sensoren die ja kommen sollten?

[SG] NEYTIRI
25.11.2013, 14:34
Hi,

wir, also Paps und ich (Familyteam) haben uns auch schon beim Projekt angemeldet.
Profil ist ebenfalls bereits angelegt. ;)

hm, allerdings mit dem Sensor, - mal schauen...
Finanziell müssen wir seit Paps in Rente ist halt etwas haushalten, wenn ja bzgl. Krankenkasse nicht die ganzen Zuzahlungen wären, - das summiert sich enorm so in einem Monat...:undecided:

Sobald wir Geld übrig haben werden wir uns aber selbstverständlich auch auf die Bestellliste setzen lassen, oki voraus gesetzt, dass dies dann noch möglich sein sollte.

Viele Grüße
Sandra:x)

[SG-FC]brezel
26.11.2013, 18:03
dann hast im Moment genug Zeit zum sparen da es wohl kaum neue Sensoren gibt zumindest nicht von den Machern des Projektes.... so zumindest meine Informationen von vor paar Tagen :/

ich warte schon seit Anfang September

[SG] MO
26.11.2013, 18:25
Danke für die Info , - jep - dann haben wir ja noch eh bissle Zeit ... ;)


VG
MO:x)

Rutor
30.11.2013, 16:21
Hi,

nach aktueller Info im dortigen Forum (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=209#2102)

Posted by Szopler 28 Nov 2013.
Due to delay in production of V3 (white tube) sensors, we are going to resume distribution of redesigned V2 sensors (black box).
This sensor will be available only as a KIT*. The design work and testing should be completed to the end of this week. Kits should be available at the begining of the year 2014.

* - PCB + uP + geiger tube + enclosure + transformer(?)
gibt es die nächsten Sensoren Anfang 2014 auf Basis der zweiten Generation (schwarze Dose)

VG
Rutor

[SG] NEYTIRI
30.11.2013, 17:55
Danke für die Info Rutor :thumbup:


Viele Grüße

NEYTIRI:x)

Defender
13.01.2014, 09:07
Laut Forum (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=209) können wieder Sensoren bestellt werden für 20€ inkl. Versand, Shipping im März.
Die Charge ist auf 100 Stück begrenzt, also beeile sich, wer was will. ;)

pons66
16.01.2014, 18:32
Mal schauen, ob es noch einen gibt.:)

Rutor
16.01.2014, 21:42
Mal schauen, ob es noch einen gibt.:)

Im Moment gibt es noch 26 Stück. Übersicht der Bestellungen findest du HIER (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=215)

VG Rutor

modesti
17.01.2014, 12:54
:x)

Habe gerade diesen Thread (http://www.seti-germany.de/forum/das-wissenschaftsforum/7280-wuerdet-ihr-bei-einem-verteilten-sensornetz-teilnehmen-poll-inside.html) gelesen und wollte euch doch darauf aufmerksam machen, dass die momentan bestellbaren Sensoren als Bausatz verkauft werden.
Nur dass ihr nicht böse seid, wenn die Dinger dann geliefert werden ;)

HeNiNnG
26.02.2014, 14:42
Es gibt ein Update (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=228) der Firmware der Sensoren. :x)

Habe leider keine Ahnung, wie ich meinen Sensor updaten kann...:undecided::rolleyes:

HeNiNnG
18.03.2014, 11:43
Da ist das Ding: http://www.seti-germany.de/sgwiki/images/a/ab/Sreb9.png :D :x)

[SG-FC]brezel
23.03.2014, 18:36
gratulation :)

Roadranner
15.04.2014, 09:21
Vor zwei Minuten hat der Postbote geklingelt und mir das langerwartete Päckchen mit den Sensorbausätzen gebracht. :cheesy:
Jetzt gehts ans Basteln...

pons66
15.04.2014, 15:46
Vor zwei Minuten hat der Postbote geklingelt und mir das langerwartete Päckchen mit den Sensorbausätzen gebracht. :cheesy:
Jetzt gehts ans Basteln...

Das war bestimmt meiner. :sad: Nun heißt es weiter warten.

Edit:

Heute ist er eingetrudelt.

desktop64
01.06.2014, 16:20
Hat das, ihr messt ja alle Radioaktivität, von Euch mitbekommen ????


Klick mich (http://staseve.wordpress.com/2014/05/29/fukushima-grust-deutschland-nach-dauerregen-im-suden-und-in-der-mitte-teilweise-stark-erhohte-strahlenwerte/)


Grüße desktop64

Nachtrag, gibt es diese Sensoren eigentlich wieder zum bestellen... wenn ja, wo ?

pschoefer
01.06.2014, 18:50
Hat das, ihr messt ja alle Radioaktivität, von Euch mitbekommen ????


Klick mich (http://staseve.wordpress.com/2014/05/29/fukushima-grust-deutschland-nach-dauerregen-im-suden-und-in-der-mitte-teilweise-stark-erhohte-strahlenwerte/)
Bei mir keine wirklich besonderen Vorkommnisse (http://pschoefer.bplaced.net/), allerdings bin ich auch an Orten, für die auf der Karte kein höherer Wert eingetragen wurde als normal.

Übrigens sollte der Autor der verlinkten Seite sich vielleicht erstmal informieren, bevor er krude Verschwörungstheorien aufstellt. Der Schwellenwert in den Zeitreihen des BfS hat überhaupt nichts mit der Schwelle zu tun, ab der die Dosis gesundheitsschädigend wird, sondern ist lediglich eine Grenze, ab der beim BfS jemand die Plausibilität der Daten überprüft. Und sein angeblicher Schwellenwert, ab dem es schädlich wird, liegt unterhalb der natürlichen Dosis an manchen Orten... ;)

Und dass Regen zu einer kurzzeitig höheren Ortsdosisleistung führt, ist nun auch nichts ungewöhnliches; das war auch vor Fukushima, Tschernobyl und diversen oberirdischen Atomwaffentests schon so. Regentropfen waschen nun einmal auch die immer noch radioaktiven Zerfallsprodukte des natürlich vorkommenden Radons aus der Atmosphäre und sorgen somit für etwas mehr Strahlung am Boden.


Nachtrag, gibt es diese Sensoren eigentlich wieder zum bestellen... wenn ja, wo ?
Aktuell gibt es keine; kürzlich gab es mal wieder 100 Bausätze, aber auch die sind inzwischen vergriffen.

desktop64
01.06.2014, 19:10
Aktuell gibt es keine; kürzlich gab es mal wieder 100 Bausätze, aber auch die sind inzwischen vergriffen.

Schade :cry:

stevenluet
02.06.2014, 06:53
Ja bevor man das mitbekommt das es welche gibt sind die schonwieder alle weg.

stevenluet
15.07.2014, 07:57
Wenn jemand einen Sensor-Satz übrig hat würde ich den gerne abnehmen. Bitte per PN melden.

[SG-FC]brezel
18.07.2014, 16:21
mal paar fragen...

kann man R@H so einstellen das es immer läuft am rechner und andere projekte sich anhalten wärend man etwas am pc macht und die nur gehn wenn der rechner grad im idle ist?

kann man auch mehr als eine wu laden lassen? hab immer nur die aktuelle drin würde aber gern für offline zeiten einen kleinen puffer haben so wie es bei den anderen projekten auch geht

HeNiNnG
18.07.2014, 18:05
brezel;263058']mal paar fragen...

Immer gerne :)


brezel;263058']kann man R@H so einstellen das es immer läuft am rechner und andere projekte sich anhalten wärend man etwas am pc macht und die nur gehn wenn der rechner grad im idle ist?

Das ginge, wenn du die Radioactive-WU in einer virtuellen Maschine laufen lassen würdest. So könntest du das BOINC aufm Gastsystem anweisen alles anzuhalten, wenn der PC benutzt wird, und das BOINC in der VM läuft einfach weiter...Bin mir aber nicht sicher, ob der Sensor in der VM erkannt wird...probieren geht über studieren.
Eine weitere Alternative wäre ein extra Rechner für den Sensor. Klingt unständlich und teuer? Muss aber nicht sein. Gibt genug Mini-Rechner, oder auch Einplatinenrechner. Z.B. RaspberryPi oder ODroid. Diese könnten einfach in einer Ecke immer rechnen und mit dem Sensor arbeiten und dein Rechner hört halt auf zu rechnen, wenn du ihn benutzt ;)


brezel;263058']kann man auch mehr als eine wu laden lassen? hab immer nur die aktuelle drin würde aber gern für offline zeiten einen kleinen puffer haben so wie es bei den anderen projekten auch geht

Nein. Es wird erst eine neue WU geladen, wenn die erste fertig ist. Du kannst höchstens die Laufzeit auf das Maximum (24h ?) stellen und hast dann möglichst lange an einer WU zu tun.

[SG-FC]brezel
18.07.2014, 18:14
gibt es dann ein paar zwischenstand speicherpunkte oder ist wie WU dann verloren wenn ich den pc aus mache bei z.b: 24stunden

HeNiNnG
18.07.2014, 18:34
brezel;263065']gibt es dann ein paar zwischenstand speicherpunkte oder ist wie WU dann verloren wenn ich den pc aus mache bei z.b: 24stunden

Bei jeder Wu werden nach einer gewissen Zeit die aktuellen Messwerte zum Server gesendet (Sofern Internet da ist). Du kannst zwischendurch den Rechner ohne Probleme abschalten, schaltest du ihn wieder an, macht er da weiter, wo er aufhörte.

Wenn du ganz sicher sein willst, fährst du den Rechner nicht komplett runter, sondern wechselst in den Ruhezustand - Stromverbrauch trotzdem 0W - dabei bleiben alle Programme, etc. so wie sie beim ausmachen waren. Dadurch verlierst du auch bei anderen Projekten die vielleicht keine Checkpoints haben keine Rechenzeit, wenn der PC mal ausgemacht wird :x) :thumbup:

Bullitt
28.07.2014, 19:47
Ich habe ja jetzt meinen Sensor am Raspberry Pi zum laufen bekommen. Ich kann für den aber keinen Ort angeben. Es fehlt die Karte:

http://s1.directupload.net/images/140728/temp/yfvqnthy.png (http://www.directupload.net/file/d/3697/yfvqnthy_png.htm) http://s1.directupload.net/images/140728/temp/3mrrzsuk.png (http://www.directupload.net/file/d/3697/3mrrzsuk_png.htm)

Woran liegt das?

HeNiNnG
28.07.2014, 22:29
Ist mindestens eine WU berechnet und gemeldet worden?

Bullitt
29.07.2014, 05:53
Jetzt ja, dann konnte ich mich auf der Karte eintragen :D

Die Email kam aber auch verdammt früh^^

Bullitt
04.08.2014, 06:34
Boah, jetzt macht er wieder den Mist...

Musste gestern BOINC neu installieren nachdem das Update auf ne neue Version wieder nicht geklappt hat. Hab dann ne neue Host-ID bekommen. Aber den Sensor auf der Karte eintragen klappt nicht obwohl jetzt schon einige WUs berechnet wurden:

http://s1.directupload.net/images/140804/temp/4gn58wy9.png (http://www.directupload.net/file/d/3704/4gn58wy9_png.htm)

stevenluet
17.08.2014, 18:52
Falls jemand interesse an einem Sensorsatz hat dannhttp://www.planet3dnow.de/vbulletin/showthread.php/412934-Sammelbestellungsfred-fuer-weitere-Sensoren-fuer-R-H?p=4936246#post4936246

HeNiNnG
05.01.2015, 13:10
Ich befürchte, mein Sensor hat den Geist aufgegeben. :sad:

Er wird von den laufenden WUs nicht mehr erkannt. Auch das 'piepen' hört nicht mehr auf. Restart des RPI und mehrfaches ab- und wieder anstöpseln bringen keinen Erfolg. Werte zeigt der Sensor über das Display aber noch an. Jemand eine Idee?


Hinzugefügter Post:

Es lag nicht am Sensor, sondern am PI. Ich habe den Sensor mal an nen 'normalen' Rechner angeschlossen (danke pschoefer ;)) und direkt festgestellt, dass das Display viel heller leuchtet. Also nochmal an den Pi und was tat der? Stürzte einfach mal ab. Einiges probiert und letztendlich Erfolg gehabt, indem ich den Strom vom Pi trennte, als der Sensor angeschlossen war und den Strom dann wieder einsteckte. Der Pi startete und der Sensor hörte mit dem starten von BOINC auf zu piepen, wurde also von der laufenden WU erkannt.
Was ein HickHack. Warum es nun zu dem Fehler kam, weiß ich bis heute nicht. Naja...wenigstens weiß ich nun, wie ich das Problem umgehen kann :)

arctic light
05.01.2015, 13:48
Vielleicht liegt es auch am Netzteil des Pi. Genügend Strom scheint es grundsätzlich zu liefern, sonst hättest Du von Anfang an Probleme gehabt. Es wäre aber ein Ansatzpunkt, falls es erneut auftritt.

HeNiNnG
05.01.2015, 15:31
das Netzteil liefert 2A (laut Aufdruck ^^)...Schließe ich den Sensor direkt an das Netzteil an, ist das Display so hell wie am Rechner.

sgw703
14.01.2015, 07:21
Habe gestern anch einigen Problemen mit meiner neuinstallation von WinXP auf nem Reserverechner, diesen endlich mit Win7 in Betrieb genommen.

Dort läuft nun RA@H, die ersten WUs sind durch, habe diese gerade von 2 auf 12 Stunden hoch gestellt, jedoch kann ich keine Karte sehen und meinen Standort eintragen.

Kennt jemand das Problem? Habs mit Firefox und IE probiert, sehe aber nur ne Graue Große Fläche und darunter 4 Weiße Kästchen, von denen nur die letzten beiden mit Werten gefüllt sind.

Konnte nur meine PLZ eintragen, reicht das oder muss ich an die Karte?

HeNiNnG
14.01.2015, 10:04
Habe gestern anch einigen Problemen mit meiner neuinstallation von WinXP auf nem Reserverechner, diesen endlich mit Win7 in Betrieb genommen.

Dort läuft nun RA@H, die ersten WUs sind durch, habe diese gerade von 2 auf 12 Stunden hoch gestellt, jedoch kann ich keine Karte sehen und meinen Standort eintragen.

Kennt jemand das Problem? Habs mit Firefox und IE probiert, sehe aber nur ne Graue Große Fläche und darunter 4 Weiße Kästchen, von denen nur die letzten beiden mit Werten gefüllt sind.

Konnte nur meine PLZ eintragen, reicht das oder muss ich an die Karte?

Kann es sein, dass du dasselbe Problem wie Bullitt hast:



Musste gestern BOINC neu installieren nachdem das Update auf ne neue Version wieder nicht geklappt hat. Hab dann ne neue Host-ID bekommen. Aber den Sensor auf der Karte eintragen klappt nicht obwohl jetzt schon einige WUs berechnet wurden:

http://s1.directupload.net/images/140804/temp/4gn58wy9.png (http://www.directupload.net/file/d/3704/4gn58wy9_png.htm)

Meines Wissens nach musst du an die karte um die genauen Koordinaten anzugeben. Eine Postleitzahl genügt da nicht.

Bei mir wird die Map korrekt angezeigt. Vielleicht hilft es, in die ersten beiden Felder erstmal wahllos Koordinaten einzutragen. Oder du schaust bei Google Maps, wie die Koordinaten deines Standortes lauten und gibst diese manuell ein.

http://fs1.directupload.net/images/150114/temp/6m9l2gnk.png (http://www.directupload.net/file/d/3867/6m9l2gnk_png.htm)

sgw703
14.01.2015, 11:31
@ Heninng, hast recht, so siehts bei mir auch aus in allen Browsern.
Kann unten auch keine Daten eingeben in die Felder.

Na gut dann werd ich deren Support mal anfragen, woran das liegen könnte. ;)

Danke dir.


Hinzugefügter Post:

So, habe das Problem wie folgt gelöst, mein Android Phone konnte die Karte anzeigen.

Dies war auch gut so, da meine PLZ der Karte zufolge im Ozean liegt. :D

Konnte es Markieren und nach dem neuladen wurde meine Position richtig angezeigt, wieso der REchner dies nicht kann, konnte ich jedoch nicht herausfinden.

Aber Danke für eure Hilfe. ;)

joe_carnivore
14.01.2015, 19:36
Den Sensor einfügen ist doch leicht.
Auf der Karte den Standort markieren und add sensor drücken.

Bei einen neuen Rechner ist noch keine Karte zusehen.

grüße
joe

pons66
19.08.2015, 18:23
Der Server scheint offline zu sein.
Kommt das öfters vor?

HJL
19.08.2015, 18:30
Der Server scheint offline zu sein.
Kommt das öfters vor?

nö, das erste mal, dass ich das überhaupt mitbekomm :)

:x)

pschoefer
20.08.2015, 06:33
Alle paar Monate kommt das schon einmal vor. Diesmal dauert der Ausfall aber ziemlich lange. :undecided:

HeNiNnG
20.08.2015, 10:14
Ich klemme meinen Sensor nun ab. Das Gepiepe geht mir aufn Keks (Gestern leider so dran gekommen, dass der Sensor neu startete und nun piept :ranting:)....
Bitte um Mitteilung, wenns wieder läuft ;)

georg70
21.08.2015, 19:47
Weiss Jemand, wann es wieder neue Wus gibt bzw. ob man nur z.B. eine Einstellung (URL) ändern muss?

[SG-FC]brezel
23.08.2015, 18:32
werd auch ganz unruhig.... hat jemand info´s von offizieller seite?

HJL
24.08.2015, 11:59
die haben wohl Hardware-Probleme mit ihrem Server :undecided:

http://www.boincatpoland.org/radioactive-nieplanowana-przerwa-techniczna/

:x) hl

georg70
24.08.2015, 22:45
Bekomme aktuell weiter keine neuen WUs und habe keine Info, was mit dem Projekt passiert ist. Ich hatte bisher nie Probleme bei diesem Projekt, d.h. wundert es mich, dass es keine Info gibt, ob es einen Hackerangriff gab oder irgend ein Softwareupdate läuft....

HJL
25.08.2015, 06:31
Bekomme aktuell weiter keine neuen WUs und habe keine Info, was mit dem Projekt passiert ist. Ich hatte bisher nie Probleme bei diesem Projekt, d.h. wundert es mich, dass es keine Info gibt, ob es einen Hackerangriff gab oder irgend ein Softwareupdate läuft....

na gut, für alle (incl. meiner selbst), die des Polnischen nicht mächtig sind,
mal ne Übersetzung mit Hilfe von "Bing":

Aufgrund von Problemen mit der Hardware wurde das Serverprojekt
Radioaktiv@Home deaktiviert.
Informationen und News von der Front im Kampf mit der Hardware in unserem Forum (http://www.boincatpoland.org/smf/radioactivehome/wykresy-promieniowania-nie-generuja-sie/?topicseen).

:x) hl

JayPi
28.08.2015, 18:31
Nun nenne ich endlich seit ein paar Tagen einen Detektor mein Eigen, dann ist das Projekt weg. :rolleyes:

HeNiNnG
28.08.2015, 20:10
Nun nenne ich endlich seit ein paar Tagen einen Detektor mein Eigen, dann ist das Projekt weg. :rolleyes:

Du hast es also mit deinem Sensor kaputt gemacht...? Tse...

Meiner Einer
29.08.2015, 09:20
Ist wieder OK :thumbup:

HeNiNnG
29.08.2015, 09:28
Vielen Dank für die Info... Mein Sensor hängt wieder dran und die erste WU läuft auch :thumbup:

Was war das Problem?

JayPi
29.08.2015, 09:31
Jetzt konnte ich das Projekt auch anmelden und der Sensor rennt los.

pons66
29.08.2015, 09:35
Ist wieder OK :thumbup:

Endlich. Danke für die info. :x)

Rutor
20.01.2016, 16:05
Moin zusammen,

seit heute ist weder der Server noch die HP mehr erreichbar.
Wisst ihr was los ist?

VG, Rutor

pschoefer
21.01.2016, 10:43
Nun funktioniert es wieder. Solche Ausfälle gab es ja auch in der Vergangenheit schon immer mal wieder, meist zum Glück ohne größere Schäden.

[SG]_Jupp
22.01.2016, 12:26
Ich habe Interesse an einem Sensorsatz. Gibt es hier hin und wieder Sammelbestellungen ?

stevenluet
22.01.2016, 12:56
_Jupp;283826']Ich habe Interesse an einem Sensorsatz. Gibt es hier hin und wieder Sammelbestellungen ?

Hallo Jupp

Bestellungen werden zumeist über das Forum von R@H organisiert.
Alternativ kann ich dir noch den grünen Planeten ans Herz legen. Dort habe ich meinen Sensor her. (Planet3D)

JayPi
02.02.2016, 20:19
Vor 2 Tagen hatte ich einen Stromausfall und dabei den Rechner neu gebootet. Seitdem erhalte ich keinen Credit mehr für die WUs. Den Rechner habe ich nochmals neu gestartet, dann das Projekt zurückgesetzt (der Projektordner war dann ganz leer gewesen), später nochmals den Platz in der Karte neu markiert - immer noch keine Credits. Die WUs melden den Fund meines Sensors, senden Trickles und auch korrekte Messwerte. Was geht da falsch?
Hier 2 Beispiele: WU vorher (http://radioactiveathome.org/boinc/result.php?resultid=5878718) und WU danach (http://radioactiveathome.org/boinc/result.php?resultid=5881772).

pschoefer
02.02.2016, 20:38
Was mir auffällt, ist das völlig falsche Datum (Januar 2009) im Log der ungültigen WUs. Hast du Datum und Uhrzeit des Rechners nach dem Stromausfall überprüft?

JayPi
02.02.2016, 21:00
Was mir auffällt, ist das völlig falsche Datum (Januar 2009) im Log der ungültigen WUs. Hast du Datum und Uhrzeit des Rechners nach dem Stromausfall überprüft?

Danke, auf die Vergesslichkeit des Rechners hatte ich nicht geachtet. :redface:
Das wird wohl die Ursache sein! Habs gleich korrigiert und werde mal schauen was jetzt raus kommt. :thumbup:

pons66
02.02.2016, 21:09
Danke, auf die Vergesslichkeit des Rechners hatte ich nicht geachtet. :redface:
Das wird wohl die Ursache sein! Habs gleich korrigiert und werde mal schauen was jetzt raus kommt. :thumbup:

Wer schaut schon auch nach einem Stromausfall auf das Datum des Rechners?
Dachte, dass die Rechner über das I-Net die Uhr angleichen. Unter DOS musste man früher nach Stromlosigkeit und verbrauchter CMOS-Batterie das Datum bei Neustart eingeben. Seit Windoff musste ich sowas bisher nicht. :shocked:

HeNiNnG
02.02.2016, 21:30
Manche Zeitserver verweigern die Aktualisierung wenn die aktuelle Zeit des Rechners zu stark von der wirklichen Zeit abweicht. Hab ich gehört ^^
Ob das wirklich und wenn ja warum überhaupt so ist, weiß ich nicht ;)

pons66
02.02.2016, 21:42
Manche Zeitserver verweigern die Aktualisierung wenn die aktuelle Zeit des Rechners zu stark von der wirklichen Zeit abweicht. Hab ich gehört ^^

Dürfen die denn das? Ist ja Arbeitsverweigerung. :D

JayPi
02.02.2016, 22:55
Problem ist behoben, jetzt gibt es wieder Credits (http://radioactiveathome.org/boinc/result.php?resultid=5893072)! :thumbup:

stevenluet
12.02.2016, 17:25
Ist R@H wieder nicht zu erreichen?

HeNiNnG
12.02.2016, 23:16
Ist R@H wieder nicht zu erreichen?

Das kann ich leider bestätigen :sad:

Bullitt
14.02.2016, 16:15
Geht wieder!

pons66
14.02.2016, 16:50
Geht wieder!

:thumbup:

pschoefer
14.02.2016, 18:04
Es gibt auch eine News-Meldung dazu:

Server issue
Currently we have some problems with server virtualisation.
The server will be reinstalled probably this night again.

Server-Problem
Wir haben gerade einige Probleme mit der Server-Virtualisierung.
Der Server wird möglicherweise in der kommenden Nacht nochmals neu installiert.
Also könnte es in Kürze einen weiteren Ausfall geben.

Bullitt
12.03.2016, 08:45
Hat Frau Pen Ding Urlaub? Ganz viele WUs sind noch ausstehend.

pschoefer
17.03.2016, 20:04
Inzwischen wurde alles validiert.

code2site
19.12.2016, 11:55
Grundsätzlich finde ich das ja ein sehr cooles Projekt. Da würde ich gerne auch mitmachen, da ich nur ca. 5-6 Kilometer Flugdistanz zum Kühlturm eines AKWs wohne. Da habe ich eine Prächtige Aussicht auf den Turm :)

Nur habe habe ich da noch ein paar Bedenken.

Die Bestellungen könen auf der Webseite von "radioactivity@home" in einer Sammelbestellung aufgegeben werden oder?

Wie sieht es denn mit dem Betrieb aus? Ich habe gelesen, dass da anscheinend beim Anschluss ca 400VDC drauf sind? Ich meine, das ist ja supergefährlich, auch wenn das Ding alleine zuhause läuft. Wie macht Ihr das, Respektive sollte ich sowas überhaupt in Erwägung ziehen oder lieber Vorsicht walten lassen?

Danke für eure Unterstützung.

MfG
Joël

JayPi
19.12.2016, 12:42
Wie sieht es denn mit dem Betrieb aus? Ich habe gelesen, dass da anscheinend beim Anschluss ca 400VDC drauf sind? Ich meine, das ist ja supergefährlich, auch wenn das Ding alleine zuhause läuft. Wie macht Ihr das, Respektive sollte ich sowas überhaupt in Erwägung ziehen oder lieber Vorsicht walten lassen?

Den Feuerlöscher solltest Du immer daneben stehen haben :D

Aber nun mal Spaß beiseite: Ja, es sind 400V im Gerät vorhanden, aber die Stromstärke ist so gering, dass da nicht viel passieren kann. Es ist wie beim elektrischen Weidezaun, wo auch eine hohe Spannung anliegt, die aber harmlos ist, weil kein hoher Strom fließen kann. Ein Feuerlöscher in der Nähe ist nicht erforderlich! Offen stehen lassen würde ich das Gerät aber dennoch nicht, man kann sich erschrecken, wenn man dran kommt. Im Gehäuse eingeschlossen ist das Gerät ungefährlich. Bei mir steht es auf dem Rechner und das Display habe ich dunkel geschaltet, damit es nicht stört und damit auch der Stromverbrauch reduziert wird.

Schwieriger ist allerdings die Beschaffung. Da kann man hoffen, dass irgendwann jemand wieder eine Sammelbestellung macht.

code2site
19.12.2016, 20:26
@JayPi

Besten Dank für deine Anworten. Bin ich noch froh, nicht gleich die Brandschutzbehörde hier informieren zu müssen :D

Ich muss mal schauen wegen der Bestellung, denke am besten gleich direkt über die Webseite von Ihnen, da werden ja auch Sammelbstellungen aufgegeben. Die Frage ist, ob sogar hier schon ne Sammelbestellung in Frage kommt, wenn Andere noch Interesse hätten. Bin aber noch zu neu, um euer ganzes Forensystem zu verstehen :)

Damit das ganze nicht "Spiel, Spass und Spannung" bedeutet und ich am morgen Früh schon unter Strom stehe, werde ich meine Freundin in der Prototypenfertigung beten, eine Plexiglasabdeckung zu bauen, so dass da noch ein Lüfter oder so drin Platz hat.

Selbstverständlich würde ich da auch ein nettes Bildchen von Posten, sollte alles zustande kommen und mich nicht umbringen ;)

Cheers
Joël

- - - Aktualisiert - - -

Ich habe mich mal umgeschaut,

Das scheint ja eigentlich ziemlich unmöglich, an einen Detector zu kommen, respektive dass Sie das Produkt oder Projekt weitertreiben... :sad:

Ausser ich liege da total falsch.

Espumademar
05.01.2017, 10:08
Mich würden die Messeregebnisse interessieren!
Hmm... mal gucken, wo man sich einen Geigerzähler mal ausleihen kann für paar Tage.
Und sehen, welche Reststrahlung die paar Monate Betrieb und mittlerweile fast 40 Jahre strahlendes Material im Nicht-Betrieb im Umkreis von Mülheim-Kärlich so bringen.

WBT112
05.01.2017, 15:43
Die Ergebnisse decken sich ziemlich mit den öffentlich einsehbaren des Bundesamts für Strahlenschutz (http://odlinfo.bfs.de/DE/aktuelles/messstellenliste.html) .
Liege eigentlich selten mehr als 0,02 Mikrosievert daneben.

pschoefer
27.12.2017, 15:29
Nachdem die Werte von meinem verbliebenen Sensor seit ein paar Tagen nicht mehr gemeldet werden konnten, habe ich ein wenig recherchiert und festgestellt, dass nur die Domain radioactiveathome.org nicht mehr erreichbar ist, während beim Zugriff über die IP-Adresse alles funktioniert. Wer das gleiche Problem hat, kann also mit folgendem Eintrag in der hosts-Datei Abhilfe schaffen:

37.59.210.4 radioactiveathome.org

schensi
27.12.2017, 16:20
Danke Patrick für den Hinweis . Die HP ist dadurch auf dem Rechner auch wieder erreichbar . Vom Laptop aus bekomme ich immer noch die T-Online Hilfe angezeigt .:thumbup:

Saenger
05.01.2018, 11:48
Krzysztof hat im Forum der Polen (http://www.boincatpoland.org/smf/radioactivehome-152/dns-problems/msg271567/#new) folgende Antwort des DNS-Providers gepostet:

Dear Krzysztof,

Thank you for contacting UKC.

We have escalated your inquiry to our Level II support team, we will update you with their feedback as soon as we receive it.

If you require any further assistance in the meantime, please do not hesitate to contact us.

Kind Regards,

Andrew @ HelpDesk.
Level I Response Team

pschoefer
31.12.2018, 10:47
Auch, wenn der Validator derzeit hängt, gibt es nach langer Zeit einmal etwas Bewegung bei Radioactive@Home. Möglicherweise wird es bald neue Detektoren geben, dieses Mal von einer Firma gefertigt:

Neue Detektoren...
Nach langer Zeit würde ich gerne von einer professionellen Firma einen Satz von etwa 100-150 Detektoren bestellen...
Was denkt ihr darüber?

(Ich weiß, dass die Karte derzeit nicht funktioniert, da Google seine Richtlinien geändert hat, wir werden im Januar auf OpenStreetMap wechseln...)

Die Kosten für die neuen Detektoren werden etwa 30-33 Euro betragen, da wir sie nicht selbst von Hand zusammenbauen, sondern von der ausgewählten Firma bestellen...

Auf meinem Patreon-Profil gibt es eine Umfrage: https://www.patreon.com/krzyszp
31.12.2018 | 1:42:18 MEZ

Originaltext:

New detectors...
After long time I will like to order from professional company a set of around 100-150 detectors...
What you think about it?

(I know, map doesn't work as Google change its policy, we will move to OSM in January...)

New detectors cost will be around 30-33 Euros as we not assemble it manually ourselves but order it from selected company...

Edit: My Patrone profile (where Poll is): https://www.patreon.com/krzyszp
31 Dec 2018 | 0:42:18 UTC

evaschoen
09.01.2019, 14:53
Danke hier für die interessante Diskussion und Anregung. Eva. :x)

pschoefer
13.06.2019, 09:05
Vor 12 Stunden hat Krzysztof gepostet (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=551&nowrap=true#3826), dass 25 neue Detektoren verfügbar wären (für 37€ + 5€ Versand innerhalb der EU). Wer einen haben möchte, wende sich schnellstmöglich per Privatnachricht (http://radioactiveathome.org/boinc/pm.php?action=new&userid=2) an ihn.

lugu
13.06.2019, 12:55
Lohnt es sich, da jetzt noch einzusteigen? Wird das Projekt anständig gepflegt? Die WUs sind NCI, richtig?

pilotpirx
13.06.2019, 13:33
Ja, Ja, Ja

[SG] steini
13.06.2019, 21:04
Vor 12 Stunden hat Krzysztof gepostet (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=551&nowrap=true#3826), dass 25 neue Detektoren verfügbar wären (für 37€ + 5€ Versand innerhalb der EU). Wer einen haben möchte, wende sich schnellstmöglich per Privatnachricht (http://radioactiveathome.org/boinc/pm.php?action=new&userid=2) an ihn.

Uii danke für den Hinweis. Gleich mal da gemeldet.

lugu
21.06.2019, 12:24
So, vorhin kam mein Detektor an. Jetzt einfach anstöpslen, die erste WU rechnen und dann den Standort auf der Map eintragen, richtig? Was mach ich mit dem Firmware-Ordner, den es auf der Startseite gibt?

pschoefer
21.06.2019, 14:41
So, vorhin kam mein Detektor an. Jetzt einfach anstöpslen, die erste WU rechnen und dann den Standort auf der Map eintragen, richtig?
Unter Windows ja, unter Linux darfst du dich noch darum kümmern (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=46), dass die Anwendung auf den Detektor zugreifen darf.


Was mach ich mit dem Firmware-Ordner, den es auf der Startseite gibt?
Den brauchst du nicht.

pons66
21.06.2019, 15:41
So, vorhin kam mein Detektor an.

Da mein alter Detektor nach jeder neuen WU oder bei jeder Unterbrechung einer WU begonnen hatte die Impulse akustisch wiederzugeben, rebellierte die Familie. Ich muste es immer manuell abstellen. Daher habe ich auch einen neuen Detektor bestellt. Frage: Gibt der neue Detektor auch Geräusche ab?

lugu
21.06.2019, 15:55
Danke, Patrick! :x)


Da mein alter Detektor nach jeder neuen WU oder bei jeder Unterbrechung einer WU begonnen hatte die Impulse akustisch wiederzugeben, rebellierte die Familie. Ich muste es immer manuell abstellen. Daher habe ich auch einen neuen Detektor bestellt. Frage: Gibt der neue Detektor auch Geräusche ab?

Ja, aber auch hier lässt sich der Signalton abstellen. Wie das nach einem Neustart bzw. bei einer neuen WU aussieht, weiß ich noch nicht. Ich sag dann Bescheid.

[SG] steini
21.06.2019, 16:33
Der Sensor gibt bei jedem Atom ein tick-Geräusch ab.
Dies lässt sich in den r@h-Einstellungen aber deaktivieren.

Man sieht der cool aus. Die Füßchen sind Rohrschellen und können an etwas festgeschraubt werden.
6155

lugu
21.06.2019, 17:53
steini;320190']Der Sensor gibt bei jedem Atom ein tick-Geräusch ab.
Dies lässt sich in den r@h-Einstellungen aber deaktivieren.

Das scheint aber erst bei der nächsten WU zu funktionieren...

Irgendwie schaff ich es nicht, die Koordinaten meines Sensors einzugeben. Gibt es da einen Trick?

- - - Aktualisiert - - -

Ok, wer lesen kann, ist mal wieder klar im Vorteil... (s. Punkt 4c (http://radioactiveathome.org/boinc/forum_thread.php?id=101#929))

aendgraend
24.06.2019, 15:20
steini;320190']Der Sensor gibt bei jedem Atom ein tick-Geräusch ab.
Dies lässt sich in den r@h-Einstellungen aber deaktivieren.

Man sieht der cool aus. Die Füßchen sind Rohrschellen und können an etwas festgeschraubt werden.
6155

So sieht schon der jetzige aus (mein 2.) Dachte eigentlich, die haben wieder ein neues Design. ABer egal. ich nehm den 3. auch mit dem Zweit-Design :D

lugu
29.06.2019, 10:57
Spricht eigentlich irgendwas dagegen, die WU-Laufzeit auf 30 min zu stellen (außer den häufigeren Kontakten zum Server)? Mein Hauptrechner läuft nachts nämlich nicht durch. Mit der kurzen Laufzeit hätte ich weniger Verlust.

pons66
29.06.2019, 11:27
Spricht eigentlich irgendwas dagegen, die WU-Laufzeit auf 30 min zu stellen (außer den häufigeren Kontakten zum Server)? Mein Hauptrechner läuft nachts nämlich nicht durch. Mit der kurzen Laufzeit hätte ich weniger Verlust.

Nachdem zwischen 0,5 Stunden und 48 Stunden gewählt werden darf, gehe ich davon aus, dass 30 Minuten Rechenzeit in Ordnung sind. Ob es Einfluss auf die Credits hat, weiß ich nicht.

pschoefer
29.06.2019, 12:16
Die Punktevergabe skaliert direkt mit der Laufzeit, da gibt es also keinen Vor- oder Nachteil. Auch die Belastung des Servers steigt durch kürzere WUs nicht, es werden ohnehin alle 24 Minuten Zwischenergebnisse gemeldet. Der einzige Nachteil kürzerer Laufzeiten ist, dass der Rechner im Falle von Serverproblemen schneller leerläuft, da man bei NCI-Projekten keinen WU-Vorrat anlegen kann.

MatheRaph
07.07.2019, 19:21
Warum eigentlich nicht. Wäre es nicht effektiver,, wenn zumbeispiel GoofyxNCI alle Kerne mit NCI auslasten würde statt nur 4 WU?

[SG] steini
08.08.2019, 16:00
Die Webseite / das Projekt ist momentan nicht erreichbar.

pschoefer
08.08.2019, 16:42
Da funktioniert wohl irgendein DNS-Server nicht richtig; ich hatte auch schon gesehen, dass auf einem meiner Rechner eine fertige WU im Upload hängt und keine neue heruntergeladen werden kann, während es auf einem anderen Rechner problemlos läuft.

Mit 37.59.210.4 radioactiveathome.org in der hosts-Datei funktioniert es auch auf dem streikenden Rechner wieder.

[SG] steini
08.08.2019, 17:23
Na gut weiß jetzt nicht wies bei nem RaspPi geht, dann warte ich halt.
Komme zumindest hier auf dem WinPC wieder auf die Seite.

lugu
31.10.2019, 19:37
So, nach knapp 1.600 h kam heute der hier:

6392

Christoph D.
08.11.2019, 07:38
Ich würde da gerne mit machen bei dem Projekt aber habe leider kein Detektor wo ich auf meinem Raspberry Pi 3 laufen lassen kann.

fufu
13.01.2020, 07:25
Hallo zusammen,

ich würde auch gerne einsteigen allerdings scheint die Hürde relativ hoch zu sein. Habe versucht mich anzumelden, war aber noch nicht erfolgreich. Die Bestätigungsmail kommt nicht an. Zudem kann man den Sensor nur beim Projektadmin bestellen. Die send PM Funktion scheint bei dem Projekt allerdings kaputt zu sein. Da die Anwendung des Accounts nicht funktioniert hat, kann ich auch nichts ins Forum posten. Hat jemand eine Idee?

VG

No_Name
13.01.2020, 11:04
Ich schließe mich dem Anliegen an ;)

fufu
15.01.2020, 06:30
OK ich habe mittlerweile herausgefunden, dass eine Account-Anlage über BAM möglich ist. Allerdings weiß ich nicht, welches Passwort BAM bei der Anlage standardmäßig verwendet hat. Wenn ich auf Passwort vergessen bei Radioactive gehe, ist der Account nun jedenfalls bekannt. Angeblich wird auch eine Passwort vergessen Mail versendet. Diese kommt jedoch nicht an. Sie hängt auch nicht im Spam. Weiß jemand das Passwort mit dem neue Projektaccounts durch BAM angelegt werden?

Update:
Habe gerade festgestellt, dass es das Passwort für den BAM Account selbst ist. Hm, bedeutet das nicht, dass BAM das PW im Klartext speichert? Andernfalls kann ich mir nicht erklären wie es funktionieren soll.

lugu
20.02.2020, 12:15
Dem Projekt ist seit gestern, laut Meldungen im BOINC Manager, der Plartz auf den Festplatten ausgegangen. Also nicht wundern, dass ihr eure WUs nicht loswerdet.

lugu
20.06.2020, 10:57
Das Projekt ist derzeit nicht erreichbar.

pschoefer
21.06.2020, 18:12
Läuft wieder.

lugu
20.09.2020, 10:35
Ist hier mal wieder der Server down? Ich krieg zumindest keinen Kontakt.

pschoefer
23.09.2020, 10:59
Seit heute Morgen funktioniert es wieder, leider ohne Erklärung für den Ausfall.

Saenger
05.10.2020, 21:39
Und nachdem es schon wieder für eine Woche ausgefallen war, läuft es seit gerade eben wieder.
Die Erklärung (http://www.boincatpoland.org/smf/index.php?topic=11655.0) waren technische Probleme mit der virtuellen Maschine und ein beschränkter Zugang zu selbiger.

pschoefer
27.11.2020, 19:15
Da Krzysztof als auch hier einziger wirklich aktiver Admin derzeit krankheitsbedingt ausfällt, wird sich die derzeitige abermalige Nichterreichbarkeit des Servers wohl eine Weile hinziehen. :undecided:

lugu
02.12.2020, 16:34
Ich hab gerade wieder eine WU gekriegt. Scheint also weiterzugehen. :x)

aendgraend
18.02.2021, 23:48
Bekommt momentan noch irgendjemand Arbeit von dem Projekt? Hier versuchen seit vielen Wochen schon WUs hochzuladen, bekommen aber keinen Kontakt zur Mama.

Komischerweise werden bei Willy täglich vergebene Credits (https://classic.boincstats.com/en/stats/125/project/detail/lastDays) angezeigt... :confused:

pschoefer
19.02.2021, 00:00
Ich habe in den letzten paar Wochen keine Aussetzer beobachtet.

lugu
19.02.2021, 11:05
Dito. Bei mir läuft derzeit auch alles.

HJL
19.02.2021, 13:22
also irgend was ist da schon komisch, ebenfalls keine! WUs, nicht mal Verbindung zum Projekt oder WEB-Seite,
haben die irgend was geändert, das ich nicht mitbekommen habe ??? :confused::confused::confused:

edit: ich dachte eigentlich das Projekt wäre down ....

pons66
19.02.2021, 13:33
Seit einigen Tagen werden stets 2 von 3 WUs zurückgemeldet. Bei einem Sensor klemmt es wohl. :confused:

HJL
19.02.2021, 14:30
Nur Up und Download geht nicht: http://radioactiveathome.org/boinc/server_status.php

ich komm ja über diesen Link noch nicht mal auf die WEB-Seite ! nur über ip-Adresse, alles sehr mysteriös ...
http://51.83.170.211/boinc/server_status.php

:edit
ha !! Problem gelöst !!!! ich habe auf dieser Maschine eine Windows VORABVERSION , die scheint da massiv Probleme zu machen .....
da bin ich ja mal gespannt, was passiert, wenn 21H1 ausgerollt wird, ob Radioactive wohl noch läuft !

muss halt solang auf eine andere Maschine ausweichen, da geh alles sogar download ect ..

aendgraend
26.02.2021, 10:05
Gut, dass ich mal hier nachgefragt habe, und andere keine Probleme hatten. Hab mich somit mal auf die Suche gemacht und bemerkt, dass ich radioactiveathome.org noch auf eine wohl veraltete IP gemappt hatte im Host-Eintrag (37.59.210.4 radioactiveathome.org)

*Double Facepalm* :wall:

:erledigt: