PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Universe@Home



Seiten : [1] 2

taurec
20.01.2015, 19:47
Eröffne hier mal ein neues Thema, habe sonst noch nix zu Universe gefunden.

Seit vorgestern abend gibt es eine neue Linux-App, die die Berechnungszeiten um ca. 66% verkürzt.
Bei meinem FX8120 waren es vorher ca. 4200s pro WU, jetzt sind es 1400s bei 3,2GHz Takt. Setzte ich den Takt auf 3,6 GHz liege ic hzur Zeit bei ca. 1250 bis 1350s.
Auf der Kiste laufen derzeit 4*CitizenScienceGrid, 3*Universe + GPUGrid.

DaMe
20.01.2015, 22:52
Danke für die Info. Unter Linux war das echt schlimm. Haben bei mir damals doppelt solang gebraucht wie unter Windows.

Hab damals extra BOINC auf meiner Windows Platte installiert :D

DaMe
21.02.2015, 19:36
Die Test Phase ist nun scheinbar vorbei.

Das Projekt findet ihr unter:
http://universeathome.pl/universe/

Und ja, auch wenn ihr beim Test Projekt ein Account hattet, müsst ihr dort euch neu registrieren. Ein Seti.Germany Team gibt es aber scheinbar dort bereits schon:

http://universeathome.pl/universe/team_display.php?teamid=2

Edit: Ihr könnt euch zwar via BAM bei dem Projekt registrieren allerdings taucht es nicht dann bei MyProject auf. Müsst es also per Hand im Client hinzufügen.

taurec
21.02.2015, 19:49
Hi, die alte URL für das Testprojekt bleibt bestehen:
This server will stay live for testing new applications.
Im Boincmanager habe ich nun zwei Projekte stehen

JayPi
21.02.2015, 22:30
Heute habe ich mal eine WU testesweise auf dem "produktiven" Universe@home gerechnet. 1 3/4 Stunden Laufzeit mit HT unter anderen Projekten ist ok für eine WU, aber rund 50 MB Upload für diese WU ist einfach zu viel!

HJL
21.02.2015, 23:03
Heute habe ich mal eine WU testesweise auf dem "produktiven" Universe@home gerechnet. 1 3/4 Stunden Laufzeit mit HT unter anderen Projekten ist ok für eine WU, aber rund 50 MB Upload für diese WU ist einfach zu viel!

meine lief zwar etwas länger (~ 3h), dafür war der Upload aber auch nochmal deutlich dicker:
insgesamt 6 Dateien, eine mit 45MB, eine mit 25 MB + Kleinkram,
toll find ich das auch nicht wirklich ..... :(
wieder kein Projekt für Massencruncher ;)

:x) hl

taurec
22.02.2015, 00:05
meine lief zwar etwas länger (~ 3h), dafür war der Upload aber auch nochmal deutlich dicker:
insgesamt 6 Dateien, eine mit 45MB, eine mit 25 MB + Kleinkram,
toll find ich das auch nicht wirklich ..... :(
wieder kein Projekt für Massencruncher ;)

:x) hl
macht nix, rechne ich trotzdem ;):cheesy:

[SG-FC]helge64
22.02.2015, 01:27
3 fertige WUs 225MB Upload sind für meine Leitung zu dick, ich hab nur 56KB/s Upload-Bandbreite
:(

HJL
22.02.2015, 05:56
macht nix, rechne ich trotzdem ;):cheesy:

jep, rechnen werde ich es auch, aber halt nur in homöopathischen Dosen :D
:x) hl

PS: kann einer, der darf, das Thema umbenennen und das "test" entfernen ....
:x) hl

hab mal ne kleine app_config gebastelt, für welche, die trotzdem eingeschränkt dort rechnen wollen

<app_config>
<app>
<name>universe-xray_sources</name>
<max_concurrent>1</max_concurrent>
</app>
</app_config>
2777
:x) hl

taurec
22.02.2015, 13:07
die Uploads liegen bei mir inzwischen bei 73 bis 75 MB pro WU.
Werde wohl mal deine app_config bemühen, HJL ;)

DaMe
22.02.2015, 15:13
Hab mal bei WuProp geguckt. Dort sind die Uploads von Universe X-ray sources bis zu 80 MB groß.
Echt schade das die so groß sind. Aber vielleicht kann man da noch was ändern.
http://wuprop.boinc-af.org/results/dl_ul.py

Finde die Deadline von 2 Tagen auch ziemlich knapp. Vorallem wenn der Rechner nicht 24/7 läuft.
Da wird sich denke ich mal aufjedenfall was tun. Werde aufjedenfall noch bei dem Projekt bleiben. Die 2 Mbit/s Upload die ich hier haben reichen.

BlueUniverse
25.02.2015, 12:59
Bei mir stapeln sich die fertigen WUs... der Upload geht schleppend :rolleyes:

Immerhin habe ich jetzt schon Pakete bekommen, bei denen die Deadline auf vier Tage verlängert ist, bei gleichem Berechnungsaufwand.

DaMe hat recht mit der Vermutung, dass sich da noch was ändert :thumbup:

Grüßle, Susanne

Mein erstes Badge habe ich mir auch schon ergattert ;)

http://universeathome.pl/universe/img/badges/spacem.png

stevenluet
26.02.2015, 20:01
Ich war mal so frei und hab begonnen einen Wiki-Eintrag anzulegen.(Mein Gott ist das kompliziert:redface:)
http://www.seti-germany.de/wiki/Universe%40home

Wer möchte kann das gerne weiterführen bzw abändern.

BlueUniverse
27.02.2015, 08:13
Ich war mal so frei und hab begonnen einen Wiki-Eintrag anzulegen.(Mein Gott ist das kompliziert:redface:)
http://www.seti-germany.de/wiki/Universe%40home

Wer möchte kann das gerne weiterführen bzw abändern.


Respekt :thumbup:

Neugierig bin ich ja schon wie man sowas macht.
Leider habe ich noch gar keine Erfahrung mit solchen Dingen. Ich hoffe, dass ich mal die Kurve bekomme, das zu üben.

HeNiNnG
27.02.2015, 09:52
Man kann eigentlich nichts falsch machen, da alle Änderungen zur Not wieder rückgängig gemacht werden können. Am besten lernt man, indem man mal bei einem Artikel auf bearbeiten klickt und sich ansieht, wie der Quelltext aussieht und diesen mit der Seite vergleicht. Dann sieht man recht schnell, wie man einfache Sachen erstellt. Und bei Unklarheiten einfach fragen :)

BlueUniverse
27.02.2015, 10:02
Dankeschön HeNiNnG,

du machst mir Mut. Ich werde mir das die Tage mal ansehen und einen Versuch starten. ;)

DaMe
28.02.2015, 21:18
Für die Badges Jäger:
http://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=12#114

nexiagsi16v
01.03.2015, 14:28
Hab mich auch mal angemeldet. Meine erste WU ist 4,8MB groß und hat eine Deadline von 4 Tagen. Mein AMD wird ~3,5h dafür brauchen. Ist eine reine CPU Anwendung wie es ausschaut.

Tschua Norman


Hinzugefügter Post:

Ich muß mich korrigieren...das Paket was am Ende hochgeladen wurde, war dann 45MB groß. :-/

totoshi
01.03.2015, 20:00
Hab mich auch angemeldet - allerdings gibt es zurzeit keine WUs mehr... :sad:

nexiagsi16v
01.03.2015, 23:16
Ja, für 2-3h gab es keine WUs mehr, nun sprudeln sie aber wieder.

joe_carnivore
02.03.2015, 06:44
Ich muß mich korrigieren...das Paket was am Ende hochgeladen wurde, war dann 45MB groß. :-/

Etwas mehr ist doch schon.
Das Ergebnis besteht aus 6 Teilen.
0 ~25Mb
1 =54kb
2 ~59kb
3 ~17kb
4 ~290kb
5 ~48Mb

Sende gerade 5 WU hoch.

bossmaniac
02.03.2015, 13:27
Ich war mal so frei und hab begonnen einen Wiki-Eintrag anzulegen.(Mein Gott ist das kompliziert:redface:)
http://www.seti-germany.de/wiki/Universe%40home

Wer möchte kann das gerne weiterführen bzw abändern.

Ich habe mal die Badges reingefuscht.
Woran erkennt man im welchen Status das Projekt ist.
Ich vermute bei Version 0.03 nicht, das die schon Produktiv ist.:sad: Wo finde ich die Schaltfläche um den Status auf Alpha zu wechseln?


Hinzugefügter Post:



Woran erkennt man im welchen Status das Projekt ist?
Ich vermute bei Version 0.03 nicht, das die schon Produktiv ist.:sad: Wo finde ich die Schaltfläche um den Status auf Alpha zu wechseln?

Habs gefunden :redface:
Bleibt die Frage, wie der Status des Projektes ermittelt wird?

HJL
06.03.2015, 14:57
inzwischen, hab ich gerade auf einem Rechner bemerkt, gibt's schon eine Version2 (universe-xray_sources_v2),
mal sehen ob das auch solche Upload-Monster sind :D

:x) hl

ok., die ersten WUs sind durch, die Laufzeit ist etwa genauso lang, aber: nur noch ~500KB UPLOAD !!!
Credits kann ich noch nichts sagen, alle im Pending :D

:x) hl

taurec
07.03.2015, 10:33
Beim Testprojekt von Universe gibt's derzeit auch noch ca. 20000 WUs ;)

JayPi
07.03.2015, 17:16
Die neuen WUs (universe-xray_sources_v2) bringen wie auch die alten 222,22 Punkte.
Gelegentlich verirrt sich noch ein Resend der alten WUs bei mir. Die Menge ist aber nicht so groß, sodass diese beim Upload noch relativ bequem übertragen werden.

Freezing
09.03.2015, 18:31
wie viele Wu´s habt ihr bei universe im pending? bei mir gammeln 300 stück dort und es werden immer mehr...:shocked:

nexiagsi16v
09.03.2015, 19:03
ich mach ja nicht soviel...daher nur 5 die am 8./9. märz hochgeladen wurden. also alles im grünen bereich.

JayPi
09.03.2015, 19:14
wie viele Wu´s habt ihr bei universe im pending? bei mir gammeln 300 stück dort und es werden immer mehr...:shocked:

Aktuell biete ich 882 WUs, die sich im Lager befinden.

Freezing
09.03.2015, 20:24
ok, das beruhigt mich, dann bin ich nicht der einzige und da dein output ein klein wenig höher ist, sind 800 auch ok :D

shka
18.03.2015, 09:44
Ich haue es mal hier rein, obwohl es das Testprojekt betrifft

Neue Badges nun auch bei Universe@Home Test (http://universeathometest.info/universe/forum_thread.php?id=53)

Es sind die gleichen Badges wie beim Hauptprojekt, nur gekennzeichnet durch ein kleines "T" in der Ecke. (hier mal meine Erde http://universeathometest.info/universe/img/badges/earth.jpg)

nexiagsi16v
30.03.2015, 19:55
Weiß einer warum man nur so spärlich WU´s bekommt? Es liegen an die 100.000 auf dem server....

taurec
30.03.2015, 21:05
Weiß einer warum man nur so spärlich WU´s bekommt? Es liegen an die 100.000 auf dem server....

wahrscheinlich liegt es daran:
http://universeathometest.info/universe/forum_thread.php?id=55

Mit den Test-WUs (Universe Test) sollen erstmal die Fehler in den neuen Anwendungen gefunden werden, bevor die Wutzen auf das produktive Projekt losgelassen werden.
Und die 100000 werden auch nicht mehr angezeigt ;-)

nexiagsi16v
31.03.2015, 11:01
:thumbup:

nexiagsi16v
01.04.2015, 16:05
falls noch jemand welche hat....

Universe@Home: Work Units cancelled
I had to cancel whole '9' series of work units on server.

Please cancel all WU's with '9' as first number in WU name.

taurec
05.04.2015, 18:18
Es gibt wieder WUs beim Test-Projekt ...

pons66
07.04.2015, 06:41
Es gibt wieder WUs beim Test-Projekt ...

Die app xray 0.04 bleiben bei 99,999 Prozent kleben. Rechendauer jeweils über 13 Stunden. Die WUs sind wohl Schrott. :sad:

pschoefer
30.05.2015, 19:56
Der Server für das Testprojekt wird künftig eingespart:

Server shut down
Due to the costs at the end of the month I plan to close the test server.
From next month tested applications will be conducted on the main project server, tested applications will be properly marked and available only for users who select the appropriate option in their account setting.

I thank all the volunteers for their participation in the project, as well as forbearance with which they treated the trial versions of the application.
Particularly noteworthy is the fact that the first publication of the project was created thanks to your work on this server.

You have done a great job :)
10 May 2015, 10:44:24 UTC

Server wird heruntergefahren
Aus Kostengründen plane ich, den Testserver zum Ende des Monats zu schließen.
Ab nächstem Monat werden die Anwendungstests über den Server des Hauptprojekts laufen, Testanwendungen werden ordentlich markiert und sind nur für Teilnehmer verfügbar, welche die entsprechende Option in ihren Kontoeinstellungen auswählen.

Ich danke allen Freiwilligen für ihre Teilnahme am Projekt und die Nachsicht mit den Testversionen der Anwendung.
Besonders erwähnenswert ist, dass die erste Publikation des Projektes dank eurer Arbeit auf diesem Server erstellt werden konnte.

Ihr habt gute Arbeit geleistet :)
10.05.2015, 11:44:24 MEZ

taurec
30.05.2015, 20:16
Und an LAF vorbei sind wir nun auf #6 :thumbup:
Weiter nach vorne wird wohl derzeit nicht so schnell was gehn'n ohne weitere Kernchen ;)

Will mal noch ergänzen, dass die Uploads pro WU nur noch bei ca. 300k liegen und nicht mehr bei zig MB

nexiagsi16v
30.05.2015, 22:55
universe hat sich echt zu einem guten und stabilen projekt entwickelt. die WUs brauchen bei meinem rechner an die 3h. wäre ein kandidat für den nächsten pentathlon. wobei man den jungs vorher bescheid geben muß bzw. erfragen wieviel ihre hardware leisten kann.denn es ist scheinbar ein sehr kleines projekt ist...ich glaub das würden wir mit bunkern sprengen und auf wochen hin lahm legen. :D

pschoefer
31.05.2015, 16:18
Nicht verschwiegen werden soll dann auch das erste Paper mit Ergebnissen (genau genommen noch vom Testprojekt):


The brief summary of the scientific article
As I promised in previous message I provide you with a short explanation of the work we have done on the University of Warsaw using the data acquired with Universe@home project. I remind you that the article can be found at http://arxiv.org/pdf/1503.08745v1. The main subject of this article are the extreme ultra-luminous X-ray sources (EULX). Probably a bit enigmatic name, so I will start with explaining what they are.

Most stars in the Universe are the binary stars (i.e., two stars bound gravitationally). In such systems a lot of interesting phenomena occur that are prohibited for single stars.

Let's take a rare group of binary stars in which one object is the black hole (BH) and the companion is on such a close orbit that the mass is stripped from it by strong gravitational force. This material falls onto the BH but on the way it forms an accretion disk. Friction produces large temperatures which results in energetic radiation in X-ray band. We name such systems the X-ray binaries (XRB).

If we make the additional assumption that the X-ray emission is extremely energetic we will acquire the EULX systems. We are not sure what is the real nature of them. The BH may be very massive or may be similar in this case to its cousins in XRBs. Even the neutron stars (NS) are possible as accreting objects. These (and other) questions make EULX a perfect field for study.

In the presented paper we perform the numerical simulation to study the evolution of a large number of systems. In total we evolved a billion stars and from this awesome sample we dig out the rare systems whose X-ray emission is comparable to EULX. Then we performed the statistical studies and distinguished the evolutionary routes leading to the phases of this super-emission. We found that both BH and NS accretors are possible and that they should be easily differentiated by their companions.

The main outcome of this work is that EULXs are not separate group of objects among XRBs but they are a very common phase in the evolution of a large number of systems. This phase is very short (1-10,000 yr - extremely short in cosmic scale) but occurs so frequently that we are able to observe a few EULX at any time in the life of the Galaxy. Currently we observe about 500 ultra-luminous X-ray source (ULX) but only one EULX (10-1000 more luminous than ULX). The forthcoming article will deal with the regular ULXs.
9 Apr 2015, 12:02:29 UTC

Kurzzusammenfassung des wissenschaftlichen Artikels
Wie in einer vorangegangenen Nachricht versprochen gebe ich euch eine kurze Erklärung zu unserer Arbeit an der Universität Warschau mit den über Universe@Home gewonnenen Daten. Ich erinnere daran, dass der Artikel unter http://arxiv.org/pdf/1503.08745v1 zu finden ist. Hauptthema des Artikels sind extreme ultraleuchtkräftige Röntgenquellen (EULX). Vielleicht ein etwas rätselhafter Name, also werde ich mit einer Erklärung dieser Objekte beginnen.

Die meistern Sterne im Universum sind Doppelsterne (d.h. zwei gravitativ aneinander gebundene Sterne). In solchen Systemen treten viele interessante Phänomene auf, die bei Einzelsternen ausgeschlossen sind.

Betrachten wir eine seltene Gruppe von Doppelsternen, bei denen ein Objekt ein Schwarzes Loch ist und der Begleiter sich auf einer derart engen Umlaufbahn befindet, dass durch die starke Anziehungskraft Masse von ihm abgezogen wird. Diese Materie fällt in das Schwarze Loch, bildet auf dem Weg aber zunächst eine Akkretionsscheibe. Reibung erzeugt hohe Temperaturen, was zu energetischer Strahlung im Röntgenbereich führt. Wir nennen solche Systeme Röntgendoppelsterne (XRB, von engl. X-ray binaries).

Wenn wir zusätzlich annehmen, dass die Röntgenstrahlung extrem energetisch ist, bekommen wir EULX-Systeme. Wir wissen nicht sicher über deren Natur Bescheid. Die Schwarzen Löcher könnten in diesem Fall sehr massiv oder aber ähnlich wie bei den verwandten XRBs sein. Sogar Neutronensterne kommen als akkretierende Objekte in Frage. Diese (und weitere) Fragen machen EULX zu einem perfekten Untersuchungsfeld.

Im vorgestellten Paper führen wir numerische Simulationen zur Untersuchung der Entwicklung einer großen Zahl von Systemen durch. Insgesamt haben wir eine Milliarde Sterne entwickelt und aus dieser hervorragenden Stichprobe die seltenen Systeme herausgesucht, deren Röntgenstrahlung vergleichbar mit EULX ist. Dann haben wir statistische Untersuchungen durchgeführt und zwischen den Entwicklungspfaden unterschieden, die zu Phasen derart starker Strahlung führen. Wir haben herausgefunden, dass sowohl Schwarze Löcher als auch Neutronensterne mögliche Akkretoren sind und anhand ihrer Begleiter einfach unterschieden werden können.

Das wichtigste Ergebnis dieser Arbeit ist, dass EULX keine besondere Gruppe von XRBs, sondern eine sehr übliche Entwicklungsphase bei einer großen Zahl von Systemen sind. Diese Phase ist sehr kurz (1-10.000 Jahre - extrem kurz auf kosmischen Skalen), tritt aber derart häufig auf, dass wir zu jeder Zeit im Leben der Galaxie ein paar EULX beobachten können. Derzeit beobachten wir etwa 500 ultraleuchtkräftige Röntgenquellen (ULX), aber nur eine EULX (10- bis 1000-fach leuchtkräftiger als ULX). Der nächste Artikel wird sich mit normalen ULX befassen.
09.04.2015, 13:02:29 MEZ

Und schon ist der Wiki-Artikel (http://www.seti-germany.de/wiki/Universe%40Home) auch etwas ausführlicher. ;)

Roadranner
31.05.2015, 17:33
universe hat sich echt zu einem guten und stabilen projekt entwickelt. die WUs brauchen bei meinem rechner an die 3h. wäre ein kandidat für den nächsten pentathlon. wobei man den jungs vorher bescheid geben muß bzw. erfragen wieviel ihre hardware leisten kann.denn es ist scheinbar ein sehr kleines projekt ist...ich glaub das würden wir mit bunkern sprengen und auf wochen hin lahm legen. :D

Ganz so stabil läuft es dann doch nicht - ich habe eine unerklärliche Reduzierung von ca. 25.000 credits ... :confused:

pschoefer
31.05.2015, 17:51
Ganz so stabil läuft es dann doch nicht - ich habe eine unerklärliche Reduzierung von ca. 25.000 credits ... :confused:
Beim Haupt- oder beim Testprojekt?

Seit heute wird man von http://universeathometest.info/universe/ direkt auf http://universeathome.pl/universe/ weitergeleitet. Wie es aussieht, wurden daher auch die Stats-Abfragen der Drittanbieter (BOINCstats, FreeDC, etc.) auf das Hauptprojekt umgeleitet und die Daten des Testprojektes mit denen des Hauptprojektes überschrieben. Also eher ein Kommunikations- als ein echtes Problem, da die Stats-Seiten nicht Bescheid wussten. ;)

m4gu5
31.05.2015, 17:52
Free-DC zeigt mir beim Testprojekt komischerweise 17.400 Credits zu viel an.
Möglicherweise gibt es Probleme bei der Integration des Test- ins Hauptprojekt.

nexiagsi16v
31.05.2015, 18:55
jup...bei mir stehen für heute beim testprojekt -273.000 zubuche, ansonsten die aber die gleiche creditgesamtzahl wie beim regulären projekt. :undecided:

JayPi
31.05.2015, 22:35
Bei mir wurden inzwischen die Credits wieder gutgeschrieben auf den alten Wert. Sowohl FreeDC als auch BoincStats melden bei mir jetzt die richtigen Werte.
Die alte Seite "Universe@Home Test" ist bereits abgeschaltet und von einem Domaingrabber übernommen worden - die Umleitung ist damit entfernt.

Edit:

Es scheint, dass ich die Credits vom produktiven Projekt auf das Testprojekt übertragen bekommen habe. Bei beiden Projekten hatte ich ungefähr gleich viel. Beim Testprojekt fehlen mir jetzt ganze 3 Credits. :D

Edit 2:

Jetzt hat das Testprojekt bei mir wieder die korrekten Credits und ist bei BoincStats gleich auf das Abstellgleis geschoben worden.

Dennis-TW
06.06.2015, 16:21
Wirklich tolles Projekt, ein echter Geheimtipp! :thumbup:

Werde bis zum Beginn der PrimeGrid Challenge mal 10 Kerne dazugeben, 4 davon in einer VM mit Linux, weil es hier echt was bringt!

nexiagsi16v
26.06.2015, 23:17
zur info:

Universe@Home: Short breake
For personal circumstances I am forced to go abroad for two weeks.

I'm not sure if I get any Internet connection over there and if not, during this period new tasks will not be generated.

Apologise for this...

taurec
27.06.2015, 19:44
Wir haben heute #5 erreicht :thumbup: :cool:

pschoefer
13.07.2015, 21:15
Der Artikel, dessen Zusammenfassung ich weiter oben übersetzte, wurde nun auch als Poster aufbereitet:


Poster
We made a poster to present the results of Universe@home project on the international conference. I must admit that the project itself gathered more interest among scientists than our results! Below you can find the poster. Generally it is the summary of the article but with more graphics.

http://universeathome.pl/universe/img/poster_mini.png

Go here http://universeathome.pl/universe/img/poster.pdf for bigger version.

Till the end of the week I will provide for you descriptions of these typical evolutionary routes. This is exactly what your computers are calculating.

Please fill free to ask any other poster related questions in this thread.
13 Jul 2015, 17:47:42 UTC

Poster
Wir haben ein Poster erstellt, um die Ergebnisse des Projektes Universe@Home auf einer internationalen Konferenz zu präsentieren. Ich muss einräumen, dass das Projekt an sich die Wissenschaftler mehr interessierte als unsere Ergebnisse! Unten könnt ihr das Poster finden. Grob gesagt ist es eine Zusammenfassung des Artikels, aber mit mehr Grafiken.

http://universeathome.pl/universe/img/poster_mini.png

Schaut hierher http://universeathome.pl/universe/img/poster.pdf für eine größere Version.

Bis zum Ende der Woche werde ich für euch diese typischen Entwicklungswege beschreiben. Das ist genau das, was eure Computer berechnen.

Zögert nicht, weitere Fragen zum Poster in diesem Thread (http://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=47) zu stellen.
13.07.2015, 18:47:42 MEZ

nexiagsi16v
13.07.2015, 22:29
ich muß zugeben, ich verstehe nicht viel von dem poster, aber das die ergebnisse uns so zugänglich gemacht werden, find ich gut.

pschoefer
19.07.2015, 10:31
Die in den News zum Poster versprochene Beschreibung der Entwicklungswege, die zu extrem ultraleuchtkräftigen Röntgenquellen führen, ist nun verfügbar: Typical evolutionary routes of EULXs (http://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=49). Im Folgenden eine Übersetzung:

---
Typische Entwicklungswege von EULX
http://universeathome.pl/universe/img/typicalBHEULX.png
Oben seht ihr eine Grafik, welche die wichtigsten Schritte der typischen Entwicklung von Doppelstern-Systemen, die zur Entstehung extrem ultraleuchtkräftiger Röntgenquellen (engl. Extreme Ultraluminous X-ray Source, EULX) führen, darstellt.

Wir beginnen bei ZAMS. Dieses Akronym steht für Null-Alter-Hauptreihe (engl. Zero Age Main Sequence). Kurz gesagt meint dies den Beginn der thermonuklearen Prozesse in den Kernen der Sterne. ZAMS ist die Zeit, in welcher ein Stern sein erstes Licht abgibt. Die Masse und Materieaufteilung auf der ZAMS bestimmt die weitere Entwicklung des Sterns vollständig, sofern es keine Wechselwirkung mit anderen Objekten gibt.

In unserem Fall haben wir auf der ZAMS zwei massereiche Sterne. Der eine ist 33-mal schwerer als die Sonne, der zweite "nur" elfmal. a meint die große Halbachse (mittlerer Abstand zwischen den Sternen), welche relativ gemäßigt ist: 5500 Sonnenradien (ungefähr die Distanz von der Sonne zum Neptun). e hingegen ist die Exzentrizität, welche beschreibt, wie elliptisch die Umlaufbahn ist (e=0 ist eine Kreisbahn). Der Wert e=0,56 bedeutet, dass die Umlaufbahn sehr elliptisch ist und die Sterne sich während eines Umlaufes deutlich einander annähern und voneinander entfernen, was den Abstand deutlich verändert.

Der schwerere Stern in einem Doppelstern wird üblicherweise "Hauptkomponente" genannt. Je schwerer ein Stern, desto schneller entwickelt er sich. Die Hauptkomponente verbrennt schnell allen Wasserstoff (den thermonuklearen Treibstoff) in seinem Kern und beginnt, sich auszudehnen. Der Kern schrumpft und erwärmt sich derweil. Irgendwann ist die Temperatur hoch genug, um die Helium-Synthese zu beginnen. Diese Phase heißt Helium-Kernbrennen (engl. Core Helium Burning, CHeB). Die kontinuierliche Ausdehnung führt dazu, dass die Hülle der Hauptkomponente beginnt, den Begleiter zu umschlingen. Wir erreichen die Phase der gemeinsamen Hülle (engl. Common Envelope, CE) nach 5,5 Millionen Jahren der Entwicklung.

Die gemeinsame Hülle ist eine sehr wichtige Entwicklungsphase in Doppelsternen, da sie ein Schrumpfen der Umlaufbahn bewirkt, das Wechselwirkungen zwischen den Sternen ermöglicht. In unserem Fall schrumpft die große Halbachse auf ein Hundertstel. Nach der CE ist die Hauptkomponente nur noch der nackte Kern, welcher hauptsächlich aus Elementen schwerer als Wasserstoff besteht, da ihre Hülle aus dem System abgestoßen wurde. Anschließend entwickelt sich schnell eine Supernova-Explosion (SN).

Die Supernova (Plural Supernovae) ist der zweitwichtigste Schritt auf unserem Weg. Der massereiche, entwickelte Stern stößt seine äußeren Schichten mit sehr viel Energie ab. Die freigesetzte Energie ist vergleichbar mit der Leuchtkraft der gesamten Galaxie. Sie hinterlässt einen kompakten Überrest (einen Neutronenstern (NS) oder ein Schwarzes Loch (engl. black hole, BH)) oder zerstört den Stern möglicherweise völlig. In unserem Fall entsteht ein Schwarzes Loch. Die Umlaufbahn wird durch die Explosion leicht verändert, aber der Begleiter ist kaum betroffen.

Ohne Begleiter wäre das Schwarze Loch das Endstadium im Leben der Hauptkomponente. In unserem Fall ist es das nicht. Der zweite Stern entwickelt sich langsamer und betritt die Bühne einige Millionen Jahre nach der Supernova der Hauptkomponente. Ihm geht der Wasserstoff aus und er beginnt, sich auszudehnen. Diese Phase heißt Hertzsprung-Lücke (engl. Hertzsprung Gap, HG). Sie ist sehr kurz und wird durch eine sehr dynamische Expansion der äußeren Schichten charakterisiert, die schließlich nur noch leicht an die zentrale Teile des Sterns gebunden sind.

An einem Punkt ist die Gravitation des Schwarzen Loches stärker als die Gravitation des HG-Sterns und Materie wird auf den kompakten Stern fallen. Wir sehen einen Massenaustausch zwischen den Sternen. Da ein Schwarzes Loch ein sehr kleines Objekt ist (wenige Kilometer im Durchmesser) und die einfallende Materie einen signifikanten Drehimpuls besitzt, entsteht eine Akkretionsscheibe (engl. accretion disk, AD) um das Schwarze Loch.

In der Akkretionsscheibe ereignen sich die wichtigsten Phänomene für unseren Fall. Wegen der Viskosität der Materie wird die Bewegungsenergie in Wärme umgewandelt. Das Gas erwärmt sich und nähert sich dem Schwarzen Loch. Nahe dem Zentrum der Scheibe erreicht die Temperatur mehrere Millionen Kelvin und ist daher eine Röntgenquelle. Wir beobachten einen Röntgen-Doppelstern.

In EULX ist die Massentransferrate so hoch, dass die Röntgenstrahlung die Vorhersagen aller bisher benutzten Modelle übersteigt. Nichtsdestoweniger ist diese Phase sehr kurz (10000 Jahre) im Vergleich mit der Zeitskala der Sternentwicklung. Unsere Ergebnisse haben jedoch gezeigt, dass die Modelle nicht im Widerspruch zu den Beobachtungen stehen und wir erklären können, was wir sehen.

taurec
19.07.2015, 10:57
Danke pschoefer :thumbup:

nexiagsi16v
19.07.2015, 13:56
suuper! :thumbup:

pschoefer
23.07.2015, 21:50
Ein zweiter Teil wurde gepostet (http://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=49&postid=433#433), diesmal mit masseärmeren Sternen, aber nicht minder starker Röntgenstrahlung am Ende:

---
http://universeathome.pl/universe/img/typicalNSEULX.png
Oben könnt ihr schematisch die Entwicklung eines Doppelsternsystems sehen, welche zur Entstehung extrem ultraleuchtkräftiger Röntgenquellen (EULX) mit einem Neutronenstern (NS) als Akkretor führt. Ich nehme an, dass ihr den Beitrag über EULX mit Schwarzen Löchern gelesen habt. Die meisten Definitionen und Prozesse sind ähnlich, daher versuche ich, Wiederholungen zu vermeiden, sofern sie nicht nützlich sind.

Wir beginnen mit deutlich leichteren Sternen als im Fall der EULX mit Schwarzen Löchern. Die Hauptkomponente bei ZAMS ist zehnmal größer als die Sonne, während der Begleiter 5,6-mal größer ist. Die große Halbachse ist in diesem Falle auch kleiner. Die einzige Ähnlichkeit ist die signifikante Exzentrizität der Umlaufbahn.

Leichtere Sterne entwickeln sich langsamer. Der Hauptkomponente geht der Wasserstoff im Kern nach etwa 24 Millionen Jahren aus. Sie expandiert und die Materie ihrer äußeren Schichten ist nicht mehr gebunden und fällt auf den Begleiter. Wir beobachten Massentransfer. Wegen der Gezeitenkräfte wird die Umlaufbahn kreisförmig (e=0) und daher kleiner, aber der Masseverlust führt zu einer Ausweitung der Umlaufbahn. Gleichzeitig ändern sich die Massen der Sterne deutlich.

Die Hauptkomponente, die jetzt nur noch doppelte Sonnenmasse besitzt, zeigt einen ganz bestimmten Typ von Supernova-Explosionen, nämlich eine sogenannte Elektroneneinfang-Supernova (engl. Electron-Capture Supernova, ECS). Das Ergebnis ist ein Neutronenstern mit 1,26-facher Sonnenmasse (eine typische Masse für Neutronensterne).

Im Gegensatz zu Schwarzen Löchern werden Neutronensterne bei ihrer Entstehung deutlich beschleunigt. Das bedeutet, dass sie aufgrund einer Asymmetrie der Supernova-Explosion zusätzliche Geschwindigkeit erhalten. Dies führt zu einer leichten Störung der Umlaufbahn.

Genau wie im Fall der Schwarzen Löcher würde sich ein Neutronenstern ohne Begleiter nicht weiter ändern. Jedoch beginnt der sich entwickelnde Begleiter sich auszudehnen (wegen Mangels an thermonuklearem Treibstoff), erreicht die Riesenast-Phase (engl. Giant Branch, GB, länger andauernd und stabiler als die vorherige HG-Phase) und umgibt den Neutronenstern mit seiner Hülle. Wir beobachten die Phase der gemeinsamen Hülle (engl. Common Envelope, CE), welche den Abstand zwischen den Sternen deutlich verkürzt und die Masse des Begleiters verringert.

Danach erhalten wir einen unveränderten Neutronenstern und seinen Begleiter, der aus Helium und schwereren Elementen besteht. Der Begleiter beginnt in seinem Kern mit dem Heliumbrennen, wobei in thermonuklearen Reaktionen Kohlenstoff entsteht. Jedoch geht dem Stern auch dieser Treibstoff nach ein paar Millionen Jahren aus und er beginnt sich auszudehnen, genau wie beim Wasserstoffbrennen. Diese Phase wird Helium-Hertzsprung-Lücke (engl. Helium Hertzsprung Gap, HeHG) genannt.

Am Ende beginnt ein Massentransfer wegen des starken Gravitationsfeldes des Neutronensterns, welches die äußeren Schichten des Begleiters abschält. Genau wie ein Schwarzes Loch ist ein Neutronenstern sehr klein, während das einfallende Gas einen großen Drehimpuls besitzt. Daher bildet sich eine Akkretionsscheibe (engl. accretion disk, AD), welche die Quelle der Röntgenstrahlung ist. Solche Sternanordnungen haben eine extreme Massentransferrate, aber auf einer sehr kurzen Zeitskala (~100 Jahre). Solche Situationen könnten in einer großen Zahl von Systemen auftreten, daher können wir sie beobachten.

Rainer Baumeister
23.07.2015, 21:59
Danke Patrick, auf die Waage darf ich nicht, erst andere dran. :-(
Werde nach dem WOW mal mit einsteigen.
Du machst einen neugierig..:x)
Gruß Rainer

nexiagsi16v
03.09.2015, 12:36
hat noch jemand probleme mit dem download der WUs? bei mir schlägt f-secrure seit neustem an und meldet: schädliche datei wurde nicht heruntergeladen
infektionsname: suspicious:w32/maleware.d19baf3207!online

ich glaube das ist ein fehlalarm, aber wie umschiffe ich das problem?

Sysadm@Nbg
03.09.2015, 17:45
Stell den BOINC-Ordner in die Virenscanner-Ausnahmen, dass er dort nicht mehr scannt.
Ich bin bei deinem Virenscanner allerdings überfragt, wie genau das dort geht, hab es mit div. anderen Virensacannern aber schon immer erfolgreich so praktiziert

siehe auch im Projekt-Forum hier (http://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=56)

nexiagsi16v
03.09.2015, 21:08
das problem ist, das es die datei nicht mal bis auf die festplatte schaft, sondern schon wärend des downloads als gefährlich eingestuft wird. das mit dem ordner vom scannen ausschließnen bringt nur was, wenn die andwendung wärend sie ausgeführt werden soll, geblockt wird, bzw. nach dessen download gescannt wird. soweit kommt es bei mir ja nicht mal.
das hängt bestimmt mit den neuen anwendung universe-xray sources v3 zusammen. bei den alten mußte ich nur die seite universeathome.pl als ausnahme aufnehmen, dann kamen die WUs ohne probleme.

wird nie langweilig mit boinc :D

nexiagsi16v
14.10.2015, 22:14
gibt nun veränderte universe-xray sources v3 WUs, die 4x größere sein sollen...auf meinem J2900 brauchen sie aber 6,x mal länger. früher ~12.000 sekunden, nun 76.500. bei den alten gab es 333 punkte, nun sind es 1538....also 4,5 mal soviel punkte im vergleich zu den kurzen WUs.
bei anderen usern gab es aber auch stellenweise nur 1333 punkte, bei etwa der gleichen rechenzeit einer anderen WU.

*edit*: die maximal mögliche laufzeit wurde leider nicht angepaßt....immer noch 7 tage pro WU.

Rainer Baumeister
30.10.2015, 18:00
Moin,
Universe@Home hat nun auch Aufgaben für Android.
Mit dem Originalen Bonc-Manager muß mittels Eingabe der URL das Projekt eingefügt werden.:rolleyes:
http://universeathome.pl/universe
Das ältere NativeBoinc schafft es normal durch die Projekt-Liste:thumbup:

In den Projektangaben vorher auch die Test-Application zulassen!

Nun rechnen schon mal zum Test meine 4 XU4 und ein S4.
An Android geht bald kein Weg mehr vorbei..:D
Gruß Rainer

LouisCyphre
30.10.2015, 18:37
An Android geht bald kein Weg mehr vorbei..:D
Gruß Rainer

Na mal abwarten, ich bekomme (hoffentlich^^) demnächst zwei von diesen Remix Mini Babys (http://www.jide.com/en/mini).

Mal sehen, was sich alles damit so anstellen lässt. :)

joe_carnivore
30.10.2015, 18:38
In den Projektangaben vorher auch die Test-Application zulassen!



Schön, jetzt geht es.
Wenn man solche Nachrichten raus gibt ,sollte auch Test an zu wählen sein .

pons66
30.10.2015, 19:02
Erste WUs erhalten - Fehler:

<core_client_version>7.4.41</core_client_version>
<![CDATA[
<message>
process exited with code 1 (0x1, -255)
</message>
<stderr_txt>
error: only position independent executables (PIE) are supported.

</stderr_txt>
]]>

Rainer Baumeister
30.10.2015, 22:03
Moin, leider brechen alle WUs mit dem Error:
Endstatus 196 (0xc4) EXIT_DISK_LIMIT_EXCEEDED
ab, obwohl mehr als genug Disk vorhanden ist. XU4> 11GB, S4 >40GB
Da muß also noch Seitens Programmierer etwas getan werden.
Laut Forum Univers geht es wohl allen so...
Gruß Rainer

pschoefer
12.11.2015, 20:34
New BHspin application
As you might have noticed we added a new application recently. It is devoted to investigate the spin evolution of black holes.

When a black hole accretes matter, at the same time it accretes the angular momentum, which results in faster spinning. In this model we examine the influence of this process. What makes it particularly interesting is the fact the the LIGO observatory of gravitational waves started to operate recently. Therefore, in the near future, our theoretical predictions will be checked against observation.

Wojciech Gładysz, who cooperates with us in this project prepared a longer description of this problem which I posted in the Science section. I invite you to take a look.

I hope that you will become interested in this research!
12 Nov 2015, 15:51:28 UTC

Neue Anwendung BHspin
Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, haben wir kürzlich eine neue Anwendung hinzugefügt. Damit wird die Entwicklung des Spins von Schwarzen Löchern untersucht.

Wenn ein Schwarzes Loch Materie akkretiert, nimmt es gleichzeitig auch den Drehimpuls auf, was zu einer schnelleren Drehung führt. In diesem Modell betrachten wir die Auswirkungen dieses Prozesses. Dies ist besonders interessant, weil das LIGO-Observatorium für Gravitationswellen kürzlich seine Arbeit aufgenommen hat. Deshalb können in naher Zukunft unsere theoretischen Vorhersagen durch Beobachtungen überprüft werden.

Wojciech Gładysz, der für dieses Projekt mit uns zusammenarbeitet, hat eine längere Beschreibung dieses Problems vorbereitet, die ich in den Wissenschaftsbereich gepostet habe. Ich lade euch ein, einen Blick darauf zu werfen.

Ich hoffe, dass euer Interesse für diese Forschung geweckt ist!
12.11.2015, 16:51:28 MEZ

Besagte ausführliche Beschreibung ist in diesem Thread (http://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=88) zu finden und sei im Folgenden übersetzt.

---
Spins Schwarzer Löcher
Engl. Originaltext von Wojciech Gładysz

Es gibt viele Wörter, die sich zur Beschreibung eines Schwarzen Loches anbieten: seltsam, bizarr oder nicht von dieser Welt. All diese Ausdrücke sind zutreffend, aber nicht sehr genau. Die Seltsamkeit eines Schwarzen Loches kann nicht objektiv gemessen werden, daher mussten Wissenschaftler eine andere Idee finden, um diese esoterischen Objekte zu beschreiben.

Wie wir heutzutage wissen, können Schwarze Löcher durch drei Zahlen vollständig beschrieben werden: ihre Masse, ihren Spin und ihre elektrische Ladung. Es wird vermutet, dass astrophysikalische Schwarze Löcher (mit denen sich unsere Forschung beschäftigt) nahezu keine elektrische Ladung haben, sodass sich unsere Beschreibung vereinfacht. Im Allgemeinen sind wir sehr glücklich, wenn etwas einfacher wird, aber die ursprüngliche Schwierigkeit des Problems verringert die Aufregung deutlich.

Angenommen, wir wollen die Masse und den Spin eines bestimmten Schwarzen Loches wissen. Als erstes müssen wir es finden! Es sendet kein Licht und nahezu keine Strahlung aus (außer der Hawking-Strahlung, von der wir nicht wissen, wie wir sie messen können), was unsere Aufgabe nicht leicht macht. Der einzige Weg, in den riesigen Weiten des Raumes eins zu finden, ist, seine gravitativen Wechselwirkungen mit "sichtbaren" Objekten (z.B. Sterne) zu beobachten. Daher sind wechselwirkende Doppelstern-Systeme die besten kosmischen Laboratorien zum Studieren Schwarzer Löcher.

Die Masse eines Schwarzen Loches ist recht einfach zu finden - wir können sie berechnen, sobald wir die Masse des Begleitsterns und die Parameter des von beiden Objekten gebildeten Doppelstern-Systems (z.B. den Abstand der Objekte) kennen. Was ist mit dem Spin? Und, noch wichtiger, was ist dieser Spin, von dem ihr gelesen habt? Spin ist nichts anderes als ein schicker Name für Drehimpuls. Unser Planet rotiert und hat daher einen bestimmten Drehimpuls - ohne Störung würde er auf ewig diesen Drehimpuls behalten. Das ist so, weil in unserem Universum der Drehimpuls erhalten ist! Wenn ihr etwas an der Rotationsbewegung der Erde ändern wollt, müsst ihr über ein äußeres Drehmoment auf sie wirken (vielleicht ein Asteroid?). Der Spin eines Schwarzen Loches ist somit ein Maß für die Rotationsgeschwindigkeit dieses Schwarzen Loches.

Es gibt mindestens drei Methoden, über Beobachtungen den Spin abzuschätzen. Keine davon ist perfekt und die zugrundeliegenden physikalischen Grundsätze sind deutlich vereinfacht. Daher sind die errechneten Werte des Spins sehr unsicher. Deshalb wollen wir erforschen, wie unsere astrophysikalischen Entwicklungsmodelle in das Bild passen. Ich habe absichtlich das Wort "Modelle" benutzt - es gibt eine Reihe davon. Wenn ein Stern mit einem Schwarzen Loch wechselwirkt, kann er seine Masse übertragen und das Schwarze Loch schwerer machen. Diese fließende Masse trägt Drehimpuls und könnte den Spin des Schwarzen Loches erhöhen. Aber die Frage ist: Welcher Anteil dieser fließenden Masse wird auf das Schwarze Loch übertragen? 100% oder vielleicht 50%? Und was war der ursprüngliche Spin des Schwarzen Loches, als es entstand? Inwiefern ändert es die Entwicklung des Spins, wenn der Anfangswert von 0 zu 0,5 auf einer Skala von 0 bis 1 verändert würde? Der Anfangswert des Spins ist noch immer eine offene Frage in der Astrophysik. Würden wir ein Doppelstern-System finden, in welchem ein Schwarzes Loch ausschließlich durch Sternwinde von seinem Begleiter gefüttert wird und sehr schnell rotiert, würde dies bedeuten, dass der Spin aus früheren Entwicklungsphasen stammt und somit eher angeboren als über Massenakkretion (welche im Fall von Sternwind-gefütterten Systemen vernachlässigbar ist) erreicht wird.

Schwarze Löcher in wechselwirkenden Doppelsternen können von Sternwinden ihrer Begleiter oder über direktere Massentransfers (sogenannte Roche-Grenze-Überläufe) gefüttert werden. Wir haben Modelle vorbereitet, um den Einfluss dieser beiden physikalischen Phänomene auf die Entwicklung des Spins zu studieren. Das wollen wir mit eurer Hilfe erforschen!

pschoefer
24.11.2015, 21:30
Eine neue Anwendung ersetzt die "X-ray sources"-Anwendungen:

New ULX application
Last week we prepared the ULX application which is closely related to the previous (now obsolete) X-ray application. It is investigating the possibility of connecting the Ultraluminous X-ray sources (ULX) with X-ray binaries (XRB). We want to make a comprehensive study far wider than the one from the test project which was published in September.

ULXs are one of the greatest conundrums currently investigated in astronomy and every month new observations are coming up. Our code is the best to deal with the problem of their nature from the theoretical side. ULXs are very rare systems. In our simulations only 1 XRB per 100 have a very short phase of such a high emission and only in some particular models.

If you have any questions of comments concerning this application, please put them in this thread.
24 Nov 2015, 19:51:50 UTC

Neue ULX-Anwendung
Letzte Woche haben wir die ULX-Anwendung vorbereitet, welche eng mit der vorherigen (jetzt veralteten) X-ray-Anwendung verwandt ist. Sie untersucht die Möglichkeit, dass ultraleuchtkräftige Röntgenquellen (engl. Ultraluminous X-ray sources, ULX) mit Röntgen-Doppelsternen (engl. X-ray binaries, XRB) verbunden sind. Wir wollen eine umfassende Studie durchführen, weit über jene vom Testprojekt, welche im September veröffentlicht wurde, hinaus.

ULX sind eins der größten Rätsel, welche die Astronomie derzeit erforscht, und es gibt jeden Monat neue Beobachtungen. Unser Code ist der beste, das Rätsel ihrer Natur von theoretischer Seite zu behandeln. ULX sind sehr seltene Systeme. In unseren Simulationen hat nur einer von 100 XRB eine sehr kurze Phase mit solch hoher Strahlung und dies nur in wenigen speziellen Modellen.

Falls ihr Fragen oder Kommentare zu dieser Anwendungen habt, stellt sie bitte in diesen Thread (http://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=101).
24.11.2015, 20:51:50 MEZ

nexiagsi16v
13.12.2015, 13:38
es gibt ein paar probleme mit BHspin WUs mit bh_kb_ im namen. sie sind wohl unbrauchbar und wurden vom server gelöscht. wer solche noch auf seinem rechner hat, kann sie auch löschen.
ich hab auf meinem J2900 mit linux drauf, auch WUs mit bh_150 vom projekt BHspin 0.05 abgebrochen, da sie dort 2XXh brauchen. mal schaun wie es mit neueren WUs aussieht.

pschoefer
27.01.2016, 22:58
Zwei Meldungen aus der letzten Woche, zunächst für einige derjenigen, die bisher nicht am Projekt teilnehmen konnten:


Intel 64-bit Mac OS 10.5 or later support
I had compiled Mac OS version of ULX application.

Apologise if application will crash on your system (please report this to me) as I have no experience in Mac OS compiling.

If the application provide right results I will also add support for BHspin app.
18 Jan 2016, 13:32:35 UTC

Unterstützung für MacOS ab 10.5 auf Intel-64-Bit-CPUs
Ich habe eine MacOS-Version der ULX-Anwendung kompiliert.

Entschuldigt, falls die Anwendung auf eurem Rechner abstürzt (bitte meldet dies an mich), da ich keine Erfahrung beim Kompilieren für MacOS habe.

Wenn die Anwendung korrekte Ergebnisse hervorbringt, werde ich auch Unterstützung für die BHspin-Anwendung hinzufügen.
18.01.2016, 14:32:35 MEZ

Und noch etwas aus wissenschaftlicher Sicht:

New models and television program about U@H (in polish)
We have finished a bunch of models, which will be published shortly. However, still a lot more are waiting for investigation. In the case of ULXs we are working on the influence of more primordial matter composition on formation of these mysterious objects. The BHSPIN application concentrate on black holes spin (i.e., rotation), which influences the mass accretion processes (necessary for the detection of this latent objects), and emission of gravitational waves (a.k.a. propagation of space-time wrinkles). The last process is recently raises a unprecedented interest due to the rumours of its first observations. Predicted 100 years (precisely) gravitational waves have not been detected yet. Our results may play a significant role in understanding the observational results.

In polish public television appeared in the end of previous year a program about scientific computing considering also our project. Unfortunately it is available only in polish. You may found it here https://www.youtube.com/watch?v=iZIkjBXrcMM
21 Jan 2016, 19:27:49 UTC

Neue Modelle und eine (polnische) Fernsehsendung über U@H
Wir haben einen Haufen Modelle fertig bearbeitet, die in Kürze veröffentlicht werden. Jedoch warten noch immer viele weitere auf Untersuchung. Im Falle der ULXs arbeiten wir an dem Einfluss von mehr Urmaterie auf die Entstehung dieser mysteriösen Objekte. Die BHspin-Anwendung konzentriert sich auf den Spin von Schwarzen Löchern (d.h. ihre Rotation), welche die Prozesse der Massenakkretion (notwendig zur Entdeckung dieser verborgenen Objekte) beeinflussen, und die Emission von Gravitationswellen (die Fortpflanzung von Raumzeit-Falten). Der letztgenannte Vorgang erzeugte kürzlich ein noch nie dagewesenes Interesse wegen Gerüchten über erste Beobachtungen. Seit (genau) 100 Jahre vorhergesagt, wurden Gravitationswellen bisher noch nicht nachgewiesen. Unsere Ergebnisse könnten eine wichtige Rolle beim Verstehen der Beobachtungsergebnisse spielen.

Im polnischen Fernsehen wurde am Ende des vorigen Jahres eine Sendung über wissenschaftliches Rechnen gesendet, welche auch unser Projekt berücksichtigte. Leider ist diese nur auf Polnisch verfügbar. Ihr könnt sie hier finden: https://www.youtube.com/watch?v=iZIkjBXrcMM
21.01.2016, 20:27:49 MEZ

pschoefer
20.02.2016, 14:11
Auch diesem Projekt ist natürlich der erste Nachweis von Gravitationswellen nicht entgangen:

Gravitational waves vs. StarTrack code
You have probably heard about the outstanding discovery of gravitational waves announced a week ago (e.g., http://www.nature.com/news/einstein-s-gravitational-waves-found-at-last-1.19361). It is a milestone in our understanding of the Nature. Universe@Home was not involved directly in the detection, but it is relevant to highlight, that already in year 2010, prof. Belczyński predicted, that the first gravitational waves observation will involve a double black hole merger, whereas most of the scientists claimed that it will concern a merger of neutron stars. The original paper can be found here: http://adsabs.harvard.edu/abs/2010ApJ...715L.138B.

Please observe that prof. Belczyński used then the same StarTrack code that we are using in the Universe@Home project! Of course, now we have a bit updated version. Therefore, the recent discovery proved the reliability of our methods!

If you like to learn more about gravitational waves, I recommend a thorough but comprehensible introduction by the discoverers http://www.ligo.org/science.php.
19 Feb 2016, 15:09:26 UTC

Gravitationswellen und der StarTrack-Code
Ihr habt vermutlich von der herausragenden Entdeckung von Gravitationswellen gehört, die vor einer Woche verkündet wurde (z.B. http://www.nature.com/news/einstein-s-gravitational-waves-found-at-last-1.19361). Dies ist ein Meilenstein für unser Verständnis der Natur. Universe@Home war nicht direkt am Nachweis beteiligt, aber es ist hervorzuheben, dass schon im Jahr 2010 von Prof. Belczyński vorhergesagt wurde, dass die ersten beobachteten Gravitationswellen mit der Verschmelzung eines Schwarzen Doppel-Lochs zusammenhängen werden, wohingegen die meisten Wissenschaftler vermuteten, dass die Verschmelzung von Neutronensternen dahinterstecken wird. Die Original-Veröffentlichung kann hier gefunden werden: http://adsabs.harvard.edu/abs/2010ApJ...715L.138B.

Bitte nehmt zur Kenntnis, dass Prof. Belczyński den gleichen StarTrack-Code benutzthat, den wir für Universe@Home verwenden! Natürlich haben wir nun eine etwas aktualisierte Version. Daher beweist die neue Entdeckung die Zuverlässigkeit unserer Methoden!

Wenn ihr mehr über Gravitationswellen wissen wollt, empfehle ich eine gründliche, aber verständliche Einführung von den Entdeckern: http://www.ligo.org/science.php.
19.02.2016, 16:09:26 MEZ

nexiagsi16v
20.02.2016, 18:00
evtl. bestättigen wir nun auch das diese wellen auch bei der verschmelzung von neutronensternen entstehen können. ;)

pschoefer
22.03.2016, 17:58
Your real name...
Few days ago we had added option to add yours real full name in preferences.
Setting it also allow us to publish it in future science publication as research supporters.
22 Mar 2016, 15:24:07 UTC

Eure echten Namen...
Vor ein paar Tagen haben wir eine Option eingeführt, dass ihr eure vollen Realnamen angeben könnt.
Diese Angabe erlaubt uns, euch in kommenden Veröffentlichungen als Unterstützer zu nennen.
22.03.2016, 16:24:07 MEZ
Die entsprechende Option befindet sich ganz oben auf der "Ihr Konto (http://universeathome.pl/universe/home.php)"-Seite. Wenn man das Häkchen bei "I agree that my name can be published in future project team publications" setzt, erscheint ein Eingabefeld für den vollständigen Namen, den man dann mit Klick auf "Confirm" speichern kann.

HeNiNnG
12.04.2016, 22:24
Hat das jemand auf ner ARM-CPU laufen? Angeblich soll das ja funktionieren (Wiki).
Leider bekomme ich folgenden Fehler:


<core_client_version>7.0.27</core_client_version>
<![CDATA[
<message>
process exited with code 1 (0x1, -255)
</message>
<stderr_txt>
../../projects/universeathome.pl_universe/universe-BHspin_10_arm-unknown-linux-gnueabihf: /lib/arm-linux-gnueabihf/libm.so.6: version `GLIBC_2.15' not found (required by ../../projects/universeathome.pl_universe/universe-BHspin_10_arm-unknown-linux-gnueabihf)

</stderr_txt>
]]>


Hier die betroffene WU (http://universeathome.pl/universe/result.php?resultid=10282351).

Jemand ne Ahnung, wie ich das zum laufen bekomme? Es handelt sich bei dem Rechner um einen Raspberry Pi B+

pilotpirx
12.04.2016, 22:45
ich habe auf einem Raspberry Pi 3 die ulx laufen lassen und keine Probleme, als BS habe ich das Linux Mint. Nutzt du das raspi Linux? könnte daran liegen.

HeNiNnG
12.04.2016, 22:58
Ja... Raspbian. Und auch noch nicht das neue (Jesse) sondern das alte (Weezy?)

m4gu5
13.04.2016, 17:33
Das sieht so aus, als hättest du eine falsche Version der C-Standardklassenbibliothek.
Probiere mal in einem Terminal folgendes:

$ sudo apt-get update
$ sudo apt-get install libc6

HeNiNnG
13.04.2016, 18:40
Hab die libc6 installiert, er hat auch was getan, leider kein Erfolg bei den Tasks (http://universeathome.pl/universe/result.php?resultid=10301466) :sad:

pschoefer
21.04.2016, 19:12
Der Projektwissenschaftler Grzegorz Wiktorowicz hat einen weiteren Text zur Entwicklung von Doppelsternen verfasst, diesmal zu einem Schwarzen Doppel-Loch, wie es kürzlich beim ersten Nachweis von Gravitationswellen erstmals beobachtet wurde:

Verschmelzung Schwarzer Löcher

Ihr habt bereits von der Entdeckung von Gravitationswellen gehört, welche von der Verschmelzung eines Schwarzen Doppel-Lochs stammen. Auch unser Projekt, insbesondere die BHspin-Anwendung, beschäftigt sich mit der Entwicklung solcher Systeme. Falls ihr daran interessiert seid, wie diese entstehen und sich entwickeln, haben wir für euch die Entwicklung eines typischen Systems, welche zur Emission von Gravitationswellen wie kürzlich beobachtet führt, beschrieben. Ihr könnt den Text zusammen mit einer schönen Grafik im Wissenschaftsteil des Forums finden. Viel Spaß!

20.04.2016, 13:51:12 MEZ


Im Folgenden sei besagter Text übersetzt:

Verschmelzung Schwarzer Löcher - Entwicklung
http://universeathome.pl/universe/uh_bhmerger.jpg
Obige Grafik (Dank an Wojciech Gładysz) stellt die Entwicklung eines besonderen Systems dar, welches dabei starte Gravitationswellen emittiert. Die linke Spalte gibt das Alter des Systems an. In der Mitte ist der Doppelstern mit Entwicklungsphase und Masse (in Sonneneinheiten) der Hauptkomponente (links) und des Begleitsterns (rechts) vereinfacht dargestellt. Die rechte Spalte gibt den Abstand zwischen den Sternen in Sonnenradien und die Exzentrizität an, welche beschreibt, wie elliptisch die Umlaufbahn ist (0,00 ist eine Kreisbahn). Es folgt eine kurze Beschreibung der Entwicklung des Systems.

Beschreibung des Entwicklungswegs eines Doppelsterns, der innerhalb des Alters des Universums zur Verschmelzung zweier Schwarzer Löcher führt
Die Nullalter-Hauptreihe (engl. Zero Age Main Sequence, ZAMS) kann als Geburtsstunde des Doppelsterns verstanden werden. Zu dieser Zeit beginnen die Sterne innerhalb ihrer Kerne mit der Synthese von Helium-Synthese. Dies ist auch der Beginn ihrer längsten Lebensphase auf der sogenannten Hauptreihe (engl. Main Sequence, MS). Ein Hauptreihenstern leuchtet nahezu unveränderlich.

Die Situation ändert sich abrupt, wenn der Brennstoff in Form von Wasserstoff im Kern aufgebraucht ist. Je schwerer ein Stern ist, desto früher passiert dies. Die massereiche Hauptkomponente verlässt die Hauptreihe nach ein paar Millionen Jahren. Anschließend beginnt der Kern zu kollabieren und sich deutlich zu erhitzen, wohingegen die Sternhülle anschwillt und sogar hundertfach größer wird. Diese sehr kurze, aber extrem dynamische Phase wird Hertzsprung-Lücke (engl. Hertzsprung Gap, HG) genannt.

In solch einem großen Stern können sich die äußeren Schichten leicht vom Kern lösen. Die frei fließende Materie kann dann vom Gravitationsfeld des Begleitsterns eingefangen werden und vergrößert beim Darauffallen dessen Masse. Dieser Massentransfer heißt Roche-Lobe-Überlauf (engl. Roche lobe overflow, RLOF). Obwohl er nur ein paar hundert Jahre dauert, ist er stark genug, um das Massenverhältnis umzukehren, d.h. die Hauptkomponente, die auf der ZAMS fast doppelt so massereich war, hat jetzt fast nur noch halb so viel Masse.

Als Folge des RLOF verliert die Hauptkomponente ihre komplette äußere Wasserstoff-Hülle und wird zu einem reinen Helium-Stern von etwa 25 Sonnenmassen. Nach einer kurzen Zeit mit starkem Massenverlust durch Sternwind wird ein solcher Stern durch direkten Kollaps (engl. direct collapse) zu einem Schwarzen Loch (engl. black hole, BH). "Direkt" bedeutet hier, dass keine Supernova-Explosion zu beobachten ist, da das Gravitationsfeld des neu gebildeten Objektes zu groß ist, um Masse aus dem System entweichen zu lassen.

Der Begleitstern, der auf der ZAMS leichter war, entwickelt sich langsamer. Nach etwa 6 Millionen Jahren der Entwicklung endet jedoch auch seine Wasserstoffbrennphase (die Hauptreihe) und die Expansion beginnt. Anders als in der oben beschriebenen RLOF-Phase ist dabei jedoch kein stabiler Massentransfer möglich. Die Hauptkomponente kann nicht die ganze vom Begleitstern verlorene Masse akkretieren, weshalb beide Sterne von dieser Materie umschlungen werden. Wir erreichen die Phase der gemeinsamen Hülle (engl. Common Envelope, CE). Obwohl sie äußerst kurz ist (weniger als 1000 Jahre), verändert diese Phase das System deutlich. Zum einen verliert der Begleitstern die Wasserstoff-Hülle und wird zu einem Helium-Stern, der mehr als 20 Mal schwerer ist als die Sonne. Wie schon im Fall der Hauptkomponente kann ein solcher Stern nicht lange leben und kollabiert bald zu einem Schwarzen Loch. Zum anderen entzieht die gemeinsame Hülle dem Doppelstern viel Drehimpuls, wodurch die Umlaufbahn stark schrumpft (von ~2000 Sonnenradien auf ~25 Sonnenradien). Schließlich wirf die ganze Materie der gemeinsamen Hülle aus dem System geschleudert.

Wir erhalten ein Schwarzes Doppel-Loch mit einer recht engen Umlaufbahn (~10% des Abstands zwischen Erde und Sonne!). Eine solche Anordnung erlaubt eine weitere Verkleinerung der Umlaufbahn durch die Emission von Gravitationswellen (diese entziehen Drehimpuls und Orbitalenergie). Am Ende ereignet sich nach 5,4 Milliarden Jahren (etwa die Hälfte des Alters des Universums) die Verschmelzung, die zu einem starken Gravitationswellen-Ausbruch führt, der von der Erde aus beobachtet werden kann.

---
Originaltexte:

Black hole merger (PL: Koalescencja czarnych dziur)

[...]

You have already heard about the discovery of gravitational waves from a merger
of double black hole. In our project, specifically in the BHspin application, we
were also working on the evolution of such systems. If you are interested in the
way how they form and evolve, we prepared for you the description of the evolution of
a typical system, which results in the emission of gravitational waves like these
from the recent observations. You may found the text, together with a nice plot,
in the forum's science section. Please enjoy!
[...]
20 Apr 2016, 12:51:12 UTC
Black hole merger - evolution (EN+PL) (http://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=145)

pschoefer
21.05.2016, 16:54
Wie schon in einem früheren Beitrag erwähnt, hat der Projektleiter von Universe@home, Prof. Krzysztof Belczyński, vor ein paar Jahren korrekt vorhergesagt, dass die ersten nachgewiesenen Gravitationswellen wahrscheinlich von der Verschmelzung zweier Schwarzer Löcher stammen werden. Dies war damals zwar noch kein Ergebnis von Universe@home, allerdings verwendet das heutige Projekt eine weiterentwickelte Version des damals verwendeten StarTrack-Codes zur Simulation von Sternpopulationen. Prof. Belczyński wurde für seine Forschung nun mit zwei Preisen geehrt:

Würdigung für Entdeckung von Gravitationswellen
Ich freue mich, euch darüber zu informieren, falls ihr es noch nicht wisst, dass Prof. Krzysztof Belczyński, der Projektleiter von Universe@home, als Würdigung für seine Beteiligung bei der Entdeckung von Gravitationswellen kürzlich die Nikolaus-Kopernikus-Medaille und den "Breakthrough Prize" erhalten hat.

Erstere ist ein hochangesehener Preis der Polnischen Akademie der Wissenschaften. Zweiterer ist ein internationaler Preis, der für beachtenswerte wissenschaftliche Ergebnisse verliehen wird. Er wurde an die gesamte Gruppe, die an der Forschung teilgenommen hat, verliehen.

Die Ergebnisse des Projekts Universe@home werden unser Verständnis von Gravitationswellen und ihrer Rolle im Universum weiter vergrößern.
17.05.2016, 20:02:49 MEZ

Originaltext:

Recognition for gravitational waves discovery
I have a pleasure to inform you, unless you already know, that prof. Krzysztof Belczyński, the PI of Universe@Home project, in recognition for his involvement in discovery of gravitational waves, was awarded recently with the Medal of Nicolas Copernicus and the Breakthrough Prize.

The former is the most prestigious prize awarded by the Polish Academy of Sciences. The latter is an international award bestowed for remarkable scientific outcome. It was awarded for the whole group, which took part in the research.

The results from the Universe@Home project are still used to increase our understanding of gravitational waves and their role in the Universe.
17 May 2016, 19:02:49 UTC

Christoph D.
10.06.2016, 21:18
Kann mir jemand das übersetzen? Und kann man sich da ignd wo anmelden und mitrechen? Oder was ist das?

Sorry das ich in der Überschrift Fehler habe.
Danke schon mal an alle Antworten!

3828

Sysadm@Nbg
10.06.2016, 21:20
wenn du Universe@home rechnest, die nächsten Tage, bist du automatisch dabei.
Wobei? HIER! (https://www.seti-germany.de/boinc_pentathlon)

Christoph D.
10.06.2016, 21:26
Vielen Dank für die schnelle Antwort!!!!
Bin sehr begeistert von SG ihr seid alle Spitze Danke!!!

pschoefer
16.07.2016, 20:58
Eine neue Veröffentlichung in der Zeitschrift Nature interpretiert die ersten nachgewiesenen Gravitationswellen mithilfe von Ergebnissen von Universe@Home:

Artikel in Nature!
Ergebnisse des Projekts Universe@Home wurden in der bekanntesten wissenschaftlichen Zeitschrift, Nature, veröffentlicht! Der Artikel stellt ein Sternentwicklungsszenario dar, das zur Entstehung Schwarzer Doppel-Löcher führt, welche mögliche Quellen von Gravitationswellen sind, wie sie kürzlich beobachtet wurden.

Es ist eine Fortsetzung des Artikels aus dem Jahr 2010, welcher vorhersagte, dass die ersten nachgewiesenen Gravitationswellen eher von der Verschmelzung eines Schwarzen Doppel-Lochs als von der Verschmelzung eines Doppel-Neutronensterns stammen werden. Letzteres wurde bis zu den kürzlichen Entdeckungen von einer Mehrheit der Wissenschaftler für wahrscheinlicher gehalten.

Links zu den Artikeln sind unten angegeben. Bitte nehmt besonders die Danksagung in der Nature-Veröffentlichung zur Kenntnis.

Nature-Artikel:
http://arxiv.org/pdf/1602.04531v2 (dieser Artikel ist identisch der Nature-Veröffentlichung, die aber nicht kostenlos zugänglich ist: http://www.nature.com/nature/journal/v534/n7608/full/nature18322.html)

Die Veröffentlichung von 2010:
http://arxiv.org/pdf/1004.0386v2
12.07.2016, 9:42:32 MEZ

Originaltext:

Nature article!
Results from the Universe@Home project were published in the most prominent scientific journal, Nature! The article depicts a stellar evolutionary scenario that leads to the formation of double black holes, which are probable sources of gravitational waves similar to those observed recently.

It is a sequel to the article from year 2010, which predicted that the first detection of gravitational waves will rather origin from a double black hole merger than from a double neutron star merger. The latter had been favoured by the majority of scientists until recent discoveries.

The links to the article are provided below. Please notice especially the acknowledgements in the Nature publication.

Nature article:
http://arxiv.org/pdf/1602.04531v2 (this article is identical to the Nature publication, which does not have a free access: http://www.nature.com/nature/journal/v534/n7608/full/nature18322.html)

The 2010 paper:
http://arxiv.org/pdf/1004.0386v2

[...]
12 Jul 2016, 8:42:32 UTC

Dennis-TW
23.07.2016, 07:04
Neue Anwendung bei Universe@home: QuarkStars

Hmm, lecker Quarksterne, klingt nach Essen dacht ich erst, dabei geht es hierum:

https://de.wikipedia.org/wiki/Quarkstern

pschoefer
23.07.2016, 10:47
Hmm, lecker Quarksterne, klingt nach Essen dacht ich erst, dabei geht es hierum:

https://de.wikipedia.org/wiki/Quarkstern
In der Tat sollte man die besser nicht essen, bei der Dichte würde jeder noch so kleine Bissen sehr schwer im Magen liegen. Interessant wäre allerdings, ob Strange-Quarks wirklich seltsam schmecken. ;)

Hier noch die Nachricht vom Projekt dazu:

Neue Anwendung QuarkStars
Wir haben gerade Tests einer neuen Anwendung gestartet. Das Hauptziel ist, die Wahrscheinlichkeit für den Beobachtungsnachweis von Quarksternen zu analysieren. Diese Objekte bestehen aus Quarks, also Teilchen, die kleiner als Neutronen oder Protonen sind. Quarksterne sind Neutronensternen recht ähnlich, wir könnten ihren Einfluss auf Sternpopulationen beobachten.
22.07.2016, 13:26:27 MEZ

Originaltext:

New QuarkStars application
We have just started the tests of a new application. The main goal is to analyse the possibility of observational detection of quark stars. These objects are composed of quarks, i.e. particles smaller than neutron or proton. Quark stars are nearly similar to neutron stars, but we may observe their impact on stellar populations.
22 Jul 2016, 12:26:27 UTC

pschoefer
24.08.2016, 17:50
Seit einigen Tagen ist eine neue Anwendung Universe Ultraviolet reionization in den Projekteinstellungen (http://universeathome.pl/universe/prefs_edit.php?subset=project) auswählbar. Dabei handelt es sich um eine Zusammenarbeit mit der University of Cambridge:

Das Projekt reionisation
Ergebnisse von Universe@Home werden von der University of Cambridge benutzt werden! Bei der Zusammenarbeit geht es um die Reionisation des Universums über die gesamte kosmische Zeitskala. Dieser Vorgang hat einen großen Einfluss auf die Entwicklung von Sternen und Galaxien.

Obwohl die University of Cambridge riesige Rechenkapazitäten hat, ist Universe@Home aufgrund der Anzahl der auf ihren Rechnern laufenden Projekte und weiterer Schwierigkeiten eine vielversprechende Alternative.

Wir werden euch die Einzelheiten zum Projekt mitteilen, sobald wir erste Ergebnisse haben.
12.08.2016, 16:13:02 MEZ

Originaltext:

The reionisation project
The results of the Universe@Home project will be used by the University of Cambridge! The cooperation will concern the reionisation of the Universe throughout the cosmic time. This process has a huge impact on the evolution of stars and galaxies.

Although University of Cambridge has a vast computational power, the number of project run on their computers and other problems made Universe@Home a promising alternative.

We will let you know about the details of the project as soon as we obtain the first results.
[...]
12 Aug 2016, 15:13:02 UTC

walker123
24.09.2016, 22:56
Auf meinem laaaangem weg zur Erde wollte ich mal fragen ob es hier auch Möglichkeiten zur Optimierung gibt ... Sonst bleib ich hier Ca . 100 Tage hängen !!??

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

nexiagsi16v
25.09.2016, 00:04
da gibt es keine optimierung. dazu kommt das es aktuell wohl ein paar probleme gibt? bei meinem linux64 rechner hab ich 100 gültige WUs und dazu 50 abgebrochene durch den server...da ganze bei Universe BHspin v2 v0.01. von den anderen beiden anwendungen hab ich noch nix bekommen. wobei ich auch grad gesehen hab, das ich nicht angewählt hatte, es gibt aber eh nicht viele. und von Universe QuarkStars gibt es noch gar keine.

pilotpirx
25.09.2016, 22:20
Universe QuarkStars gabs schon mal, konnte die bis auf Gold bei Wuprop rechnen

nexiagsi16v
27.09.2016, 20:38
gibt nun auch eine test-version "Universe OpenCL test". man muß dafür im profil den haken bei "Run test applications?" setzen.

*edit: kaum hab ich den haken gesetzt, ist die webseite down. ich hab es drauf. :undecided: *

walker123
28.09.2016, 04:35
Ich habe 1000 Test wus bekommen sie laufen Ca 23 sek. Und dafür gibts dann 25 Punkte ... Bis jetzt noch keine schrott !

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

walker123
28.09.2016, 05:23
Edit. Zehn wu's ohne Probleme .. nun hängt eine bei 99.99 Prozent ... Das war's dann bin erst Nachmittags wieder am Rechner ... So lange geht dann wohl nix mehr sad:

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

pschoefer
07.11.2016, 22:33
Der eine oder andere erinnert sich vielleicht, dass bei der besonderen Belastung durch den diesjährigen BOINC Pentathlon (http://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=153#1240) insbesondere die Festplatten des Universe@Home-Servers ein Flaschenhals waren. Hier wird nun eine Verbesserung vorgenommen:

Serverwartung
Wir haben heute zwei SSDs für unseren Server bestellt. Die Laufwerke werden für die Datenbank verwendet, wodurch die Serverleistung deutlich verbessert werden sollte.

Ich werde sie je nach Liefertag am Freitag oder Samstag installieren und der Server wird währenddessen abgeschaltet.
07.11.2016, 16:25:52 MEZ

Originaltext:

Server maintenance
Today we had ordered two SSD drives for our server. The drives will be used for database use which should significantly improve server performance.

I will setup it on Friday or Saturday depend of delivery day and during the process server will be switched off.
7 Nov 2016, 15:25:52 UTC

nexiagsi16v
08.11.2016, 20:39
der server bricht immer noch einige WUs, wenige stunden nach dem download ab. sind wurden noch nicht angefangen zurechnen, aber trotzdem ärgerlich. dazu gibt es auch öfters BHspin-WUs dir 3x länger brauchen als normal.

pschoefer
12.11.2016, 08:20
Ein kleiner Ausblick, was bei Universe@Home in der nächsten Zeit geplant ist:

Zurück an die Arbeit!
Nach der Urlaubszeit gehen wir nun wieder an die Arbeit! U@H hat einige signifikante Ziele vor sich, wobei wir uns weiterhin auf eure Hilfe verlassen!

Zunächst setzen wir unsere Zusammenarbeit mit Cambridge und Ferrara fort. Die Wissenschaftler nehmen das Projekt mehr und mehr zur Kenntnis und schätzen die Hilfe bei der Beschaffung notwendiger Daten. Das Manuskript über ultraleuchtkräftige Röntgenquellen (ULXs) sollte in nächster Zeit veröffentlicht werden. Wir denken, dass die Schlussfolgerungen für eine lebhafte Diskussion sorgen werden. Wir bereiten außerdem große Simulationen mit der BHspin-Anwendung vor, welche wertvolle Vorhersagen von Gravitationswellen für die nächsten LIGO-Beobachtungen hervorbringen werden.

Aus technischer Sicht werden wir in diesem Jahr einige Verbesserungen vornehmen. Ein zusätzlicher Server zur Datenverarbeitung wird eingerichtet werden. Zusätzlich werden die Anwendungen zur Berechnung auf GPU angepasst. Wir planen auch, eine frei verfügbare Datenbank einzurichten, in welcher die Ergebnisse gespeichert und möglicherweise einige Darstellungswerkzeuge angeboten werden.

Wie immer werden wir euch über den Fortschritt auf dem Laufenden halten und eure Rückmeldungen werden weiterhin sehr willkommen sein!

Das U@H-Team
08.11.2016, 15:47:48 MEZ

Originaltext:

Back to work!
After vacation time, we are getting back to work! There are some significant goals in front of the U@H and we still count on your help!

First of all, we are continuing our cooperation with Cambridge and Ferrara. Scientist are becoming more and more aware of the project and appreciate the help in obtaining necessary data. The manuscript about ULXs should be published in the nearest future. We think the conclusions will bring about a vivid discussion. We are also preparing large-scale simulations for the BHspin application which will provide valuable predictions of gravitational waves for the next LIGO runs.

From the technical point of view, we are going to make several improvements this year. An additional server for processing data will be installed. Additionally, applications will be adapted for the GPU computing. We also plan to establish a database with public access which will store the results and possibly provide some visualisation tools.

As always, we will keep you informed on the progress and your feedback will still be highly appreciated!

U@H Team

[...]
8 Nov 2016, 14:47:48 UTC

nexiagsi16v
13.11.2016, 03:58
da passiert aber einiges. hätte ich nicht gedacht, dass sich das projekt so gut entwickelt. der 2. server könnte noch eine kleine nachwirkung vom pentathlon sein...

joe_carnivore
13.11.2016, 08:43
dazu gibt es auch öfters BHspin-WUs dir 3x länger brauchen als normal.

Das sollten die 10er sein (universe_bh2_XXXXXX_10_XX_XXXX_X-XXXXXX_XXXXX_1).
Die laufen immer länger ,ausser auf AMD FX. Dort laufen die normal.

pschoefer
23.01.2017, 21:59
Universe@home hat eine Grafik veröffentlicht, welche die typische Entstehungsgeschichte einer ultraleuchtkräftigen Röntgenquelle in einem Doppelsternsystem mit einem Schwarzen Loch darstellt:

Entwicklung einer ultraleuchtkräftigen Röntgenquelle aus einem Schwarzen Loch
http://universeathome.pl/universe/fig_rbhms.jpg
Die Untersuchung der Natur von ultraleuchtkräftigen Röntgenquellen (ULX) dauert noch an und wir warten derzeit auf Rückmeldung unserer Mitarbeiter. Ich möchte derweil eine Abbildung der Entwicklung einer typischen ULX mit einem Schwarzen Loch als Akkretor mit euch teilen.

Um es kurz zu machen: Zwei massereiche Sterne umkreisen sich in einem Doppelsternsystem. Der schwerere dehnt sich als Folge der Entwicklung seines Kerns aus und beginnt, Masse an seinen Begleiter zu verlieren. Dieser Massentransfer ist dynamisch instabil und der zweite Stern wird von der Materie des ersten Sterns umgeben. Wir nennen diese Phase eine gemeinsame Hülle (engl. common envelope, CE) und sie ereignet sich typischerweise, wenn das System etwa zwischen 4 und 5 Millionen Jahre alt ist.

Wenn der Begleiter eine hinreichende Orbitalenergie hat, wird die gemeinsame Hülle abgestoßen und der Abstand der Sterne schrumpft deutlich. Die Hauptkomponente braucht nun weniger als 100000 Jahre, bis sie zu einem Schwarzen Loch kollabiert.

Die Orbitalenergie des Systems wird kontinuierlich in Form von Gravitationswellen abgestrahlt, wodurch der Abstand weiter schrumpft. Gleichzeitig dehnt sich der Begleitstern aus. Wenn nun der Massentransfer auf das Schwarze Loch innerhalb der ersten 500 Millionen Jahre beginnt (typischerweise innerhalb der ersten 10-20 Millionen Jahre), ist der Fluss stark genug, um eine ULX anzutreiben.

[...]
23.01.2017, 16:02:12 MEZ

Originaltext:

Evolution of a black hole ULX
[...]
The investigation of ULX's nature is still in progress and currently we are waiting for feedback from our collaborators. Meanwhile, I want to share with you a figure of the evolution of a typical ULX with black hole accretor.

To make the long story short, two massive stars bore in a binary. One which is heavier expands as a result of its nuclear evolution and starts to shed mass onto its companion.This mass transfer is dynamically unstable and the second star becomes engulfed with the primary star's matter. We call this phase a common envelope and it happens typically when the system's age is between 4 and 5 million years.

If the companion has enough orbital energy, the common envelope is rejected and the stars' separation shrinks significantly. The primary needs now less than 100,000 years to collapse and form a black hole.

The system's orbital energy is constantly emitted in gravitational waves, which results in further separation shrinkage. Simultaneously, the secondary star expands. If it manages to commence the mass transfer onto the black hole within the first 500 million years (typically during the first 10-20 million years), the flow will be strong enough to power a ULX.

[...]
23 Jan 2017, 15:02:12 UTC

Urs
28.02.2017, 06:43
An dem Problem mit den überlangen WUs wird wohl grade gearbeitet.
Deswegen auch die Probs mit dem Uploadserver.

Alo nicht wundern wenn da grad nix geht. ;)

pschoefer
30.03.2017, 17:14
Das Projekt wird morgen (31.03.2017) für einige Stunden nicht erreichbar sein:

Serverwartung
Da der Server morgen (31. März) in ein anderes Gebäude umzieht, müssen wir unseren Hauptserver für einige Stunden abschalten.
Es wird gegen 11:00 MEZ/12:00 MESZ losgehen und etwa 4 Stunden dauern.
30.03.2017, 14:35:34 MEZ

Originaltext:

Server maintenance
Due to moving server to another building tomorrow (31th March) we need to shutdown our main server for few hours.
This will start about 10am UTC and it will take about 4 hours.
30 Mar 2017, 13:35:34 UTC

quentix
01.04.2017, 08:18
Es gibt wohl Probleme mit den BHspin2 v0.02 Wu's. Es wurde empfohlen sie abzubrechen, da sie fehlerhaft sind.

Siehe hier: Klick (http://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=226&postid=2096)

pschoefer
11.04.2017, 14:33
Derzeit wurden und werden einige Aktualisierungen der Anwendungen durchgeführt:

Code-Aktualisierung
Die meisten von euch haben vielleicht bemerkt, dass wir neuen Code für Universe@home eingeführt haben. Die Änderungen sind sowohl inhaltlicher (neue Modelle astrophysikalischer Phänomene) als auch technischer Natur (Fehler im Code). Wir hoffen, dass sie die Probleme beheben, die einige von euch mit der vorherigen Code-Version hatten.

Wir forschen immer noch bezüglich Doppelsternen und ihrem Einfluss auf ihre Umgebung. Neue Ergebnisse, die in Kürze veröffentlicht werden, haben neue Richtungen aufgezeigt. Dank eurer Hilfe kann unsere Arbeit weitergehen!

[...]
11.04.2017, 10:30:50 MEZ

Originaltext:

Code update
Most of you have probably noticed that we’ve started to introduce a new code to Universe@Home. The changes are content-related (new models of astrophysical phenomena) as well as technical (errors in the code). We hope that they will solve the problems some of you encountered in the previous version of the code.

We’re still going to do research oriented towards binary stars and their influence on their surroundings. New results, which will be published shortly, have indicated new directions. Thanks to your help, our work will be continued!

[...]
11 Apr 2017, 9:30:50 UTC

nexiagsi16v
17.04.2017, 18:00
hat hier noch jemand Universe Ultraviolet reionization-WUs, die mehrfach bis 99,999% rechnen, aber irgendwie nie fertig werden? das ganze auf meinem linux64 rechner mit einem intel j2900.
ich glaube das problem gab es schonmal, aber ich weiß nicht mehr ob es bei subprojekt war.

Petrus
18.04.2017, 09:27
Ist bei mir auch so, hab sie dann abgebrochen. Hab mir auch mal die Ergebnisse anderer angeschaut. Die Wu wurde nie fertiggerechnet.

Scheit wohl irgend ein Fehler zu sein.

Merhvo
18.04.2017, 22:55
Universe@Home: New apps and WU's
In next few days I will release only short series of WU in different applications because I have to test new work generators for it.

Also, I will start to prepare database with all results for that WU's and slowly start to prepare web interface to download it for everybody who will be interested. This can take one to two weeks as I have other tasks to do in other projects as well :)
18.04.2017 12:09:54

Klingt doch mal wieder nach etwas Interessantem :D

Sandra Gerland
21.04.2017, 06:30
Hey allZ

Ich bekomme seit einiger Zeit Universe Quarkstars WUs (der Client ist in der v0.03).
Allerdings hat mein Rechner ein Problem damit. Er berechnet sie bis 15 - 25% und fängt von vorn an. Bisher konnnte ich keine von diesen WUs fertigrechnen und hab diese App erst mal ausgeschalten.

Konnte jemand was ähnliches feststellen ? Ich habe bisher dazu keine Infos gefunden.

Lieben Gruss
Sandra

nexiagsi16v
21.04.2017, 10:59
ich muß zugeben, ich hab das projekt aktuell vom schirm genommen. es läuft auf meinem kleinen 24/7 rechner und da schaue ich nicht täglich nach dem rechten. sprich der rödelt dann auch ewig an irgendwas rum, was nie fertig und ich bekomme es recht spät erst mit. ich hab aktuell mit allen sub-projekten von universe ähnliche probleme wie du.

Sandra Gerland
21.04.2017, 13:18
Hey Norman.

Danke schon mal für die Antwort. So kann ich eine Fehlkonfiguration meiner Hard und/oder Software ausschliessen.

Lieben Gruss
Sandra

Merhvo
21.04.2017, 15:54
Moin,
mein PI3 bekommt irgendwie seit Tagen garkeine Arbeit mehr... da scheint wohl allgemein was nicht zu stimmen

Urs
24.05.2017, 03:23
Habe nach längerer Zeit mal wieder U@H gecruncht und festgestellt das offenbar die credits angehoben wurden. 666,67 pro validierte wu.
Wer also einen neuen Planeten möchte... ;)

Merhvo
24.05.2017, 08:29
Tatsache... cool, das hab ich auch noch nicht mitbekommen.
Laut meinen noch angezeigten, gültigen WU's ist das schon seit den neuen WU's vom 05.05. so aber an der Laufzeit hat sich nichts verändert.

pschoefer
23.06.2017, 21:37
Wer derzeit ausschließlich bei diesem Projekt aktiv ist, sollte für die nächsten Tage ein Backup-Projekt in Betracht ziehen:

Kurze Pause
Da ich für ein paar Tage ins Ausland verreise, wird es eine kurze Verzögerung bei der WU-Versorgung geben.

Ich werde ungefähr am Mittwoch weitere WUs erzeugen.
23.06.2017, 16:44:12 MEZ

Originaltext:

Short breake
Because I have to go abroad for few days it will be short delay in WU's deployment.

I will create some more about Wednesday.
23 Jun 2017, 15:44:12 UTC

nexiagsi16v
27.06.2017, 16:58
ich hatte eben wieder eine WU, die eine hohe dreifstellige stundenzahl gebraucht hätte. also schaut mal nach ob sich nicht ein rechner von euch, aktuell an solch einer WU den kopf zerbricht.

Felix_M_
12.08.2017, 12:32
ich bekomm keine wus, weiß jmd was?

nexiagsi16v
12.08.2017, 12:45
evtl. arbeiten sie an dem problem der extrem langen spinV2 WUs. da gibt es welche, die eine 3-stellige stundenzahl brauchen. ich brech sie immer ab, wenn ich sehe das es in diese richtung läuft.
aktuell gibt es nur Universe ULX WUs die ungesendet sind. aber wieso die nicht versendet werden, weiß ich nicht.

Felix_M_
12.08.2017, 12:48
aktuell gibt es nur Universe ULX WUs die ungesendet sind. aber wieso die nicht versendet werden, weiß ich nicht.

genau das wundert mich auch, ich seh schon seit gestern abend die aufgabe, aber ich bekomm im manager immer die meldung no tasks available

ich mein ich hab noch für 10h arbeit bei amicable 2^64, aber danach würde ich gern universe machen, bevor mein bunker an seti dran glauben muss

stevenluet
12.08.2017, 22:16
In den Projekteinstellungen alles angehakt?

nexiagsi16v
12.08.2017, 22:39
die wurden grundsätzlich nicht versendet. aber jetzt sind sie weg und auch spinV2 werden wieder angeboten. also alles wieder im lot wie es aussieht.

Felix_M_
12.08.2017, 23:24
hab mein bunker schon gefüllt mit genug arbeit

pschoefer
18.08.2017, 20:34
Aufgrund einer serverseitigen Umstrukturierung wird das Projekt Ende des Monats eine zweitägige Pause einlegen:

Wartungspause
Wir planen eine Wartungspause am 28. und 29. August.

An diesen beiden Tagen werden wir den Hauptserver und den Arbeitsplatz an einen neuen Ort umziehen und außerdem einen weiteren, neuen Server einbinden.

Der neue Server wird als Speicherplatz benutzt werden, um unsere Ergebnisdatenbank im Internet anzubieten und für alle interessierten Personen oder Institutionen zur Verfügung zu stellen.
18.08.2017, 16:17:58 MEZ

Originaltext:

Maintenance break
We are planning maintenance break on 28th and 29th of August.

In this two days we will move main server and work station to new location and also we will connect another new server.

The new server will be used as storage machine to serve our results database on Internet and make it available for every interested person or institution.
18 Aug 2017, 15:17:58 UTC

nexiagsi16v
18.08.2017, 21:00
ich kann mich nur wiederholen, schön wie sich das projekt entwickelt!

Felix_M_
01.09.2017, 18:27
es gibt mengen an wus

Sandra Gerland
01.09.2017, 20:23
Hey :)

Hmm, Klingt gut. Universe ist eines meiner favorisierten Projekte. :)

LG Sandra

pschoefer
27.09.2017, 17:52
Im Astrophysical Journal ist eine Veröffentlichung über den Ursprung ultraleuchtkräftiger Röntgenquellen (engl. Ultraluminous X-ray Source, ULX) erschienen, welche Ergebnisse von Universe@home verwendet.

Forschungsarbeit über ULX endlich veröffentlicht!
Einige Monate lang haben wir die Unmengen an Daten, die wir dank des Projektes erlangt haben, ausgewertet und endlich haben wir unsere Ergebnisse veröffentlicht. Ihr könnt den Artikel hier finden: https://arxiv.org/abs/1705.06155 (engl.).

Dank der großen Datenmenge konnten wir zeigen, dass ULX tatsächlich eine kurze Phase extremer Akkretion in Röntgen-Doppelsternen (engl. X-Ray Binary, XRB) sein könnten und keine exotischen Objekte. Daneben haben wir gefunden, dass eine nicht-monotone Beziehung zwischen der Zahl der ULX in einer Galaxie und der durchschnittlichen Metallizität (d.h. der Anteil schwerer Ionen in den Sternen) existiert, welche nützlich sein könnte, um zusätzliche Informationen über Sternpopulationen zu erhalten.

Wir planen weitere Forschung auf diesem Gebiet!
26.09,2017, 23:07:58 MEZ

Originaltest:

Research on ULXs finally published!
For a few month we were analyzing a vast amount of data we acquired thanks to the project and finally we published our results. You can find the article here (https://arxiv.org/abs/1705.06155).

Thanks to a large amount of data, we were able to show that ULXs might indeed be a very short phase of extreme accretion in XRBs and not any exotic objects. Our side-result showed that a non-monotonic relation exist between the number of ULXs in a galaxy and the average metallicity (i.e. fraction of heavy ions in stars), which may be useful for obtaining additional information about stellar populations.

We plan to make further research in this field!
26 Sep 2017, 22:07:58 UTC

pschoefer
29.09.2017, 13:10
Die detaillierten Daten zu den Modellrechnungen, die in der kürzlich erschienenen Veröffentlichung über ultraleuchtkräftige Röntgenquellen beschrieben werden, sind nun auch auf der Projektseite abrufbar (https://universeathome.pl/universe/pub.php):

Unsere Ergebnisdateien
Einige Ergebnisse unserer aller Arbeit sind nun im Menü unter "Server->Our results" verfügbar.
Es sind auch Dateien mit aufbereiteten Daten verfügbar für alle, die daran interessiert sind.

In den nächsten Tagen werde ich auch Dateien von der QuarkStars-Anwendung hinzufügen.
28.09.2017, 23:24:51 MEZ

Originaltext:

Our result files
Some results of all of us work are available now under "Server->Our results" menu.
There are also files with processed data available for all interested in this subject.

In next few days I will add also files for QuarkStars application entry.
28 Sep 2017, 22:24:51 UTC

pschoefer
30.09.2017, 08:29
In nächster Zeit werden keine neuen WUs generiert, um nach Abarbeitung der Warteschlange einem Problem auf die Spur zu kommen. Entsprechend könnte es in einigen Tagen Leerlauf geben.

Pause bei der Erzeugung neuer Aufgaben
Da einige Teilnehmer ernste Probleme mit dem Hochladen fertiger WUs melden, muss ich die Warteschlange auf dem Server leeren, um mehr Informationen zu erhalten, was passiert ist.
Daher werden wir mindestens in den nächsten zwei bis drei Wochen keine neuen Aufgaben erzeugen.
30.09.2017, 1:27:25 MEZ

Originaltext:

Server task generating breake...
As some users are reporting serious problems with finished WU's uploading I have to dry server, unload queue to get more info what's happaend.
So, we will not generate new taks at least for next two-three weeks.
30 Sep 2017, 0:27:25 UTC

pschoefer
03.10.2017, 08:51
AAS Nova hat eine (englischsprachige) populärwissenschaftliche Zusammenfassung der kürzlich im Astrophysical Journal erschienenen Veröffentlichung zu den Ergebnissen von Universe@home geschrieben.

Die American Astronomical Society hat unsere Forschungsarbeit vorgestellt!
AAS Nova, ein Dienst der American Astronomical Society, hat unsere Forschungsarbeit über ultraleuchtkräftige Röntgenquellen vorgestellt! Die Autoren der Meldung betonen, dass die Daten durch Volunteer Computing erlangt wurden. Ihr könnt die Meldung hier sehen:
http://aasnova.org/2017/09/29/identifying-bright-x-ray-beasts/ (engl.)
02.10.2017, 19:53:34 MEZ

Originaltext:

American Astronomical Society featured our research!
AAS Nova, a service run by American Astronomical Society, featured our research on ultraluminous X-ray sources! Authors of the note emphasize the fact that data was acquired through volunteer computing. You can see the note on
http://aasnova.org/2017/09/29/identifying-bright-x-ray-beasts/

[...]
2 Oct 2017, 18:53:34 UTC

pschoefer
07.11.2017, 17:03
Eine Veröffentlichung über Entstehungsraten, Verschmelzungen und Explosionen von Strange-Quark-Sternen auf Basis der Berechnungen des Subprojektes QuarkStars ist im Astrophysical Journal erschienen:

Nächste Veröffentlichung im Astrophysical Journal publiziert
Simulationen unter Verwendung von Universe@Home und die Auswertung im Rahmen der Zusammenarbeit der Universität Warschau (Polen) und der Universität Ferrara (Italien) haben zur Veröffentlichung eines wissenschaftlichen Artikels im Astrophysical Journal geführt, einer der angesehensten wissenschaftlichen Fachzeitschriften weltweit! Der Artikel ist auf arXiv zu finden: https://arxiv.org/abs/1707.01586

Die Untersuchung hypothetischer Quarksterne war die erste ihrer Art und führte zu einigen sehr interessanten Schlussfolgerungen. Obwohl wir gezeigt haben, dass das Auftreten dieser Objekte auf Basis der verfügbaren Beobachtungen weder bewiesen noch widerlegt werden kann, könnten Quarksterne längere Gammastrahlenausbrüche und das Problem der sogenannten Verschmutzung mit seltsamer Materie erklären.
06.11.2017, 12:09:53 MEZ

Originaltext:

Next paper published in the Astrophysical Journal
Simulations done with the use of Universe@Home and the analysis performed in the cooperation between University of Warsaw (Poland) and University of Ferrara (Italy) resulted in a research paper publication in the Astrophycial Journal, one of the highest ranked scientific journals worldwide! The article can be found on arXiv: https://arxiv.org/abs/1707.01586

The research on hypothetical quark stars was the first of its kind and gave a few very interesting conclusions. Although we showed that the presence of these objects cannot be proved or rejected on the base of available observations, quark stars have a potential to explain the long gamma ray burst phenomena and the so called "strangelets pollution" problem.

[...]
6 Nov 2017, 11:09:53 UTC

pschoefer
30.01.2018, 18:47
Universe@Home wird für eine Weile keine neuen WUs verteilen, da der Administrator wegen Umzugs derzeit nur begrenzte Möglichkeiten hat, sich um anstehende Aktualisierungen der Anwendungen und nicht zuletzt auch das folgende Problem zu kümmern:

Meltdown und Spectre
Wie ihr wisst, haben Sicherheitsprobleme (Meltdown und Spectre) die Rechnerwelt erreicht...
Ja, wir arbeiten daran, aber das Problem ist, dass es noch immer keine Lösung für diese Probleme gibt, daher haben wir uns entschieden, es etwas langsamer angehen zu lassen, bis die "großen Jungs" eine Lösung finden...
27.01.2018, 1:23:38 MEZ

Originaltext:

Meltown [sic!] and Spectre
As you know, security issues arrive to computers world (Meltdown and Spectre)...
Yes, we work on it, but the problem is that is still no patch for this bugs, so we decide to slow down until "big boys" find solution...
27 Jan 2018, 0:23:38 UTC

nexiagsi16v
31.01.2018, 00:03
schade! :sad:

Merhvo
31.01.2018, 07:43
Gut zu wissen, dann muss ich mal nach meinem PI schauen:shocked:

nexiagsi16v
10.03.2018, 10:12
Es gibt eine neue Anwendung. Sie nennt sich Black Hole Database und muß in den Berechnungseinstellungen mit einem Haken versehen werden, wenn ihr sie wollt. Ausgenommen ihr habt vorher schon "alle Anwendungen" ausgewählt. Auf einem FX 8370 @4GHz geschätzte ~1,6-1,8h. Mein J2900 wird wohl 2,1-2,8h brauchen. Die WUs sind von der Datenmenge mickrig, 170 Bytes. Die Anwendung die man 1x runter laden muß ist auch nur 1,x MB groß. Die Temperaturen sind auch sehr human. 4x Seti auf meinem J2900 laufen dort 3-4°C wärmer als 4x Black Hole...aktuell 73°C....und das im fast Passivkühlungsbetrieb bei 22°C Raumtemp.

Aber man muß sagen, das sind noch TestWUs...also könnte sich da an Laufzeiten und Hardwareanspruch usw. noch einiges ändern.

Dabei hab ich auch gesehen, es gibt eine "neue" URL: https://universeathome.pl/universe/ Also das evtl. vorher gleich noch erledigen. Sprich Projekt löschen und neu adden im BM und dann erst neue WUs zulassen.

*edit: aktuell brechen bei mir die WUs für windows nach ca. 60-65% ab...Version 0.02. Das zulässige Speicherlimit wird errreicht. Sind aber eigentlich noch viele GB frei für Boinc, aber ich vermute die Anwendug stellt selber fest, das sie zu groß geworden ist. Beim Abbruch waren sie ca. 670-720MB groß. Die LinuxWUs sind bei fast 80% und laufen...*

*Edit: jup Linux läuft. Nach 2,1h gab es 666.67 Punkte*

- - - Aktualisiert - - -

Linux hat nun auch die gleichen Probleme. Also zieht euch nicht soviele WUs, denn die gültigen belaufen sich bei mir auf ~20%....

volkmannold
10.03.2018, 12:52
Habe leider den Beitrag zu spät gesehen,

bei mir sind 21/ 25 Fehlerhaft. :-)
Schade um die Rechenzeit..

taurec
10.03.2018, 13:08
Das sind explizit Test-WUs. Da braucht ihr euch nicht wundern. Aber wenn eine durchgeht, gibts beim i4770k für 3700s 666Credits. Da können schon ein paar kaputt gehen, um auf den "normalen" Schnitt zu kommen.

nexiagsi16v
10.03.2018, 20:54
Ich wundere mich nicht... hab nur die aktuelle Lage beschrieben.
Man versucht jetzt mit kürzeren/kleineren WUs bzw. größere Festplattenspeicherplatzfreigabe der WUs das Problem in den Griff zubekommen. Die WUs brechen ab, weil sie zu groß werden beim berechnen. Mehr als 900MB...mehr soll die App nicht zulassen. Wie gesagt, man versucht nun einiges. Also könnte sich relativ schnell was tun. Die Admins bringen schnell neue Varianten unter die Leute, daher nur einen kleinen WU-Vorrat anschaffen, damit man sich nicht mit alten defekten WUs zubunkert. Bei mir bessert sich langsam die Lage. 15 valid, 23 invalid.

pschoefer
11.03.2018, 15:59
Nachgereicht noch die Projektnachricht zu der neuen Anwendung:

BHDB-Anwendung
Auf unserem Server wurde gerade die neue Anwendung BHDB (Black Hole Database, Schwarze-Löcher-Datenbank) bereitgestellt.
Erste WUs werden zu Testzwecken versendet, um zu prüfen, ob mit Anwendung und Punktesystem alles in Ordnung ist. :)

In naher Zukunft werden wir weitere Informationen dazu veröffentlichen.
09.03.2018, 15:40:44 MEZ

Originaltext:

BHDB application
On our server just start new BHDB (Black Hole Database) application.
First work units release will be testing one, to check if everything is ok with application and points system :)

In near future we will publish more information about it.
9 Mar 2018, 14:40:44 UTC

Holger
29.03.2018, 09:40
Mhh, bekommt Ihr seit 2 Tagen auch keine Workunits mehr ? :confused:

nexiagsi16v
29.03.2018, 12:48
Jup, hab seit 3 Tagen keine neuen WUs mehr bekommen...der Server ist auch leer...

pschoefer
05.04.2018, 13:23
Möglicherweise wird das Projekt ab Ende nächster Woche für einige Tage nicht erreichbar sein, was aufgrund des aktuellen WU-Mangels aber keine allzu großen Auswirkungen haben dürfte.

Serverraum-Renovierung
Vom 13.-18. April wird der Serverraum am Astronomischen Zentrum renoviert. Daher werden unsere Server möglicherweise heruntergefahren.

Bitte entschuldigt die Unannehmlichkeiten!
05.04.2018, 8:18:47 MEZ

Originaltext:

Server room renovation
Between 13-18 April the server room in Astronomical Center will be renovated. Therefore, our servers will probably be shut down.

Sorry for the inconvenience!
5 Apr 2018, 7:18:47 UTC

Holger
07.04.2018, 17:45
Erst vorhin gemerkt, gibt wieder WU's (https://universeathome.pl/universe/server_status.php) :-)


Vor ~ 2Std. waren es noch über 46000 nun sind es nurnoch ~37000

Gruß
Holger

edit (08.04.18 10:25):
z.Z. sind keine WU's (https://universeathome.pl/universe/server_status.php) mehr verfügbar

volkmannold
12.04.2018, 09:18
Habe meine WUs durch aber werde sie nicht los..

Do 12 Apr 2018 09:05:13 CEST | Universe@Home | update requested by user
Do 12 Apr 2018 09:05:15 CEST | Universe@Home | Sending scheduler request: Requested by user.
Do 12 Apr 2018 09:05:15 CEST | Universe@Home | Reporting 8 completed tasks
Do 12 Apr 2018 09:05:15 CEST | Universe@Home | Not requesting tasks: "no new tasks" requested via Manager
Do 12 Apr 2018 09:05:16 CEST | Universe@Home | Scheduler request completed
Do 12 Apr 2018 09:05:16 CEST | Universe@Home | Server error: feeder not running

ausserdem sind folgende infos statisch/ ändern sich seit gestern nicht mehr:

Aufgaben bereit zum versenden 2
Aufgaben in Arbeit 35622
Arbeitspakete warten auf Überprüfung 3
Arbeitspakete warten auf Aufnahme 2

Scheint als schlafe der Server, in erwartung der angekündigten Serverroom renevation...

cu, stephan

Handicap SG-FC
12.04.2018, 10:02
Do 12 Apr 2018 09:05:16 CEST | Universe@Home | Server error: feeder not running


So lange der nicht läuft wirst Du die WU's nicht los.

Bleibt zu hoffen das die Admins die Laufzeit erhöht haben, nicht das sie nachher nicht mehr gewertet werden.

LG

nexiagsi16v
14.04.2018, 20:04
Heute Mittag konnte man wieder abliefern...

volkmannold
15.04.2018, 12:57
Yupp, bin auch alle losgeworden, aber nu isser wieder am Reisen:

I had to stop server for few hours as work generator for 8-12 hours need to create very large quantity of BHspin work units.
I decide to run it now as I will be not available for about a week due to travel.

BR, stephan

- - - Aktualisiert - - -

"Profile Krzysztof Piszczek Project administrator

Nachricht 2806 - Geschrieben: 15 Apr 2018, 9:40:18 UTC - als Antwort für Nachricht 2805.

Server is started now."

Unmengen von WU bereit zum Abarbeiten...

cu, stephan

Holger
16.04.2018, 19:56
Unmengen von WU bereit zum Abarbeiten...


Zur Zeit sogar über 2.11Mio WU's verfügbar, endlich haben meine kleinen x5-z8300 CPU´s wieder was zum durchkauen. :thumbup:

nexiagsi16v
16.04.2018, 20:47
Zur Zeit sogar über 2.11Mio WU's verfügbar, endlich haben meine kleinen x5-z8300 CPU´s wieder was zum durchkauen. :thumbup:

Wo stecken die drin und wie lange brauch so eine CPU für eine WU bei welchem Subprojekt hier? Achso, Stromaufnahme ist wie hoch?

Holger
17.04.2018, 09:09
Wo stecken die drin und wie lange brauch so eine CPU für eine WU bei welchem Subprojekt hier? Achso, Stromaufnahme ist wie hoch?

Die sind meist in den kleinen MiniPC's Wintel CX-W8 Pro oder Wintel W8-Pro verbaut, der Hersteller gibt eine TDP von 2W an.

Drei von den kleinen (CX-W8 Pro) habe ich zZ an einen Meßgerät was den Stromverbrauch anzeigt, aktuell verbrauch bei je 100% last 14.9W, also so knapp 5W pro Rechnerlein.

Unter Windows 10 brauchen die ungefähr pro Kern:
Black Hole Database 0.05 ~ 5Std. 49min
Universe BHspin v2 0.05 ~ 13Std 53min
Universe BHspin v2 0.01 ~ 9Std. 24min

auf einem davon habe ich testweise Linux installiert:
Universe BHspin v2 0.05 ~ 8Std 42min (Da der noch um original Gehäuse sitzt drosselt der sich aus Temperatur gründen bestimmt manchmal runter)

Der vierte ist ein W8-Pro mit Win10:
Universe BHspin v2 0.01 ~ 13Std. (rechnen noch)

No_Name
17.04.2018, 17:50
Also für den Verbrauch scheint die Leistung recht ordentlich.

Holger
17.04.2018, 18:11
Der vierte ist ein W8-Pro mit Win10:
Universe BHspin v2 0.01 ~ 13Std. (rechnen noch)


Es waren am ende 14Std, lag bestimmt am China Win10, allso runtergeschmissen und auch Linux draufgehauen, muß ich aber nochmal richtig konfigurieren (wovon ich zZ nicht so wirklich ein plan habe :D :D )

Gruß
Holger

nexiagsi16v
17.04.2018, 18:26
Für den geringen Stromverbrauch keine schlechten Zeiten. Aber ich denke auch das die Temps in den Seriengehäusen zum Problem werden. Theoretisch müßte man sie daraus befreien und in ein kompaktes PC-Gehäuse stecken. Müßte man sich natürlich bissel was basteln damit die da gut untergebraucht sind. In das Gehäuse ein normales kleinen PC-Netzteil. Die Spannung für die MiniPCs kann man sich dann von den Molexsteckern ziehen. Da liegen ja 12V und 5V an und eines der beiden wird ja gebraucht. 20Watt sollte so ein Molex aushalten, daher könnte man sogar gut 2-3 von den MiniPCs an einem Anschluss betreiben. Müßte man sich halt nur einen Adapter löten von dem Molexkabel bzw. -stecker auf den MiniPC.
In das PC-Gehäuse noch 2-3 Gehäuselüfter und man hat CPU-mäßig einiges an Rechenpower. Ich denke mal 4 dieser MiniPCs in einem PC-Gehäuse sind so für unter 30Watt zubetreiben.
Mein j2900 mit seinen 4 Kernen ist ca. 1/3 bis 1/2 schneller als einer der MiniPCs, braucht aber 30 Watt. 4 von den MiniPCs hätten also mind. doppelt soviel Output bei gleicher bzw. geringer Stromaufnahme. Gut die Zahlen gelten grad nur für Universe, aber so nicht schlecht. Für ein 24/7 Cruncher spricht hiernhalt echt der geringe Stromverbrauch.

Nachteil sind natürlich die Anschaffungskosten. So ein 4-fach System kostet übern Daumen 500-600€. Mein vor 2 Jahren selber zusammen gestellter J2900 mit 4GB RAM und SSD usw. hat glaube 230€ gekostet. Dazu müßte man jeden einzelnen MiniPC mit einem Kabel an einen Monitor anschließen...evtl. über einen 4x Switch, wenn es sowas gibt. 2GB RAM sind auch etwas dünn. Als OS würde ich auf 64bit Linux setzen.

Ganz nett wenn man eine Weile drüber nachdenkt, wobei ich glaube das ein i3-8xxxT mindestens das Gleiche leistet wie diese 4 Minis und ist dabei kompakter und die Anschaffungskosten geringer.

Holger
17.04.2018, 20:02
Nachteil sind natürlich die Anschaffungskosten. So ein 4-fach System kostet übern Daumen 500-600€. Mein vor 2 Jahren selber zusammen gestellter J2900 mit 4GB RAM und SSD usw. hat glaube 230€ gekostet. Dazu müßte man jeden einzelnen MiniPC mit einem Kabel an einen Monitor anschließen...evtl. über einen 4x Switch, wenn es sowas gibt. 2GB RAM sind auch etwas dünn. Als OS würde ich auf 64bit Linux setzen.

Ganz nett wenn man eine Weile drüber nachdenkt, wobei ich glaube das ein i3-8xxxT mindestens das Gleiche leistet wie diese 4 Minis und ist dabei kompakter und die Anschaffungskosten geringer.

Also letztes Jahr wurden die einem noch hinterher geworfen für ~75€, jetzt sind die Preise exorbitant hoch, da gebe ich Dir recht.

Bei der Kühlung gebe ich Dir auch recht, sollten dringenst aus dem Gehäuse raus und einen Kühler spendiert bekommen, dieses habe ich auch schon bei zweien gemacht. ;)

Rechner vorher:
5362


Rechner nacher:
5364

volkmannold
18.04.2018, 08:14
Die sind meist in den kleinen MiniPC's Wintel CX-W8 Pro oder Wintel W8-Pro verbaut, der Hersteller gibt eine TDP von 2W an.

Drei von den kleinen (CX-W8 Pro) habe ich zZ an einen Meßgerät was den Stromverbrauch anzeigt, aktuell verbrauch bei je 100% last 14.9W, also so knapp 5W pro Rechnerlein.

Unter Windows 10 brauchen die ungefähr pro Kern:
Black Hole Database 0.05 ~ 5Std. 49min
Universe BHspin v2 0.05 ~ 13Std 53min
Universe BHspin v2 0.01 ~ 9Std. 24min

auf einem davon habe ich testweise Linux installiert:
Universe BHspin v2 0.05 ~ 8Std 42min (Da der noch um original Gehäuse sitzt drosselt der sich aus Temperatur gründen bestimmt manchmal runter)

Der vierte ist ein W8-Pro mit Win10:
Universe BHspin v2 0.01 ~ 13Std. (rechnen noch)

Raspberry PI 3 braucht auch ungefähr 10Std. pro WU, rechnet aber 4 stück paralel bei ca. 4W.

Wenn man den Preis von 35.- fürn raspi bedenkt, lohnen die Wintels nicht...

cu, stephan

No_Name
18.04.2018, 08:30
Man hat aber Windows 10 und eine Intel CPU, also kann man damit jedes Projekt rechnen. Mit einem Raspberry PI 3 ist die Auswahl deutlich eingeschränkt.

Holger
18.04.2018, 08:54
Raspberry PI 3 braucht auch ungefähr 10Std. pro WU, rechnet aber 4 stück paralel bei ca. 4W.

Wenn man den Preis von 35.- fürn raspi bedenkt, lohnen die Wintels nicht...

cu, stephan

Oh, dann ist das wohl untergegangen bzw falsch rübergekommen, natürlich rechnet der Wintel (x5-z8300 CPU) auch 4 Stück parallel, man kann/könnte sogar die verbaute Grafikeinheit für Seti oder Einstein nutzen.

Wie aber schon erwähnt wurde sind die Preise für die kleinen Rechner ganz schön gestiegen (zB wird verkauft unter Trekstor W3 für 179€), so daß es sich nur lohnt vorhandene Geräte ggf zu nutzen.

Gruß
Holger

No_Name
18.04.2018, 09:56
Hier gibt es die gleiche Hardware für unter 90€ https://www.amazon.de/dp/B06W54Q885?smid=A1RAJELIYWHMPW&linkCode=df0&creative=22530&creativeASIN=B06W54Q885&childASIN=B06W54Q885&tag=geizhals10-21

Ein Raspberry PI kostet mit Netzteil, Speicherkarte und Gehäuse auch etwas mehr ;)


Edit: Es wäre auch interessant zu wissen, welche WUs der Raspberry PI 3 gerechnet hat.

volkmannold
19.04.2018, 05:27
Hier gibt es die gleiche Hardware für unter 90€ https://www.amazon.de/dp/B06W54Q885?smid=A1RAJELIYWHMPW&linkCode=df0&creative=22530&creativeASIN=B06W54Q885&childASIN=B06W54Q885&tag=geizhals10-21

Ein Raspberry PI kostet mit Netzteil, Speicherkarte und Gehäuse auch etwas mehr ;)


Edit: Es wäre auch interessant zu wissen, welche WUs der Raspberry PI 3 gerechnet hat.

Antwort an Tante Edit, die von Holger erwähnten WU:

Universe BHspin v2 v0.01 Laufzeit 8 Stunden 45 min. 29 sek.

cu, stephan (Quasi With_Name)

pschoefer
23.10.2018, 21:39
Das Projekt könnte morgen zeitweise unrund laufen, da die Serversoftware aktualisiert werden soll:

Server-Aktualisierung
Morgen (24. Oktober 2018) werde ich versuchen, die BOINC-Serversoftware zu aktualisieren.

Das wird zu einigen Server-Aussetzern und möglicherweise Problemen mit einigen unseren Webseiten führen.
23.10.2018, 18:26:27 MEZ

Originaltext:

Server upgrade
Tomorrow (24th October 2018) I will attempt to update BOINC server software.

This will cause number of server stops and possible some our web site problems.
23 Oct 2018, 17:26:27 UTC

pschoefer
20.11.2018, 22:11
Aufgrund eines technischen Defekts sind die WUs von einem Tag verloren gegangen:

Serverabsturz
Wie ihr vielleicht bemerkt habt, hatten wir einen ernsten Serverabsturz.
Leider sind beide SSDs, welche in RAID-1-Konfiguration die Projektdatenbank beherbergen, gleichzeitig gestorben...
Ich habe die Datenbank aus einem Backup auf dem zweiten Server wiederhergestellt, aber die Daten sind von 24 Stunden vor dem Absturz.
20.11.2018, 15:39:08 MEZ

Originaltext:

Server crash
As you probably notice we had serious crash on server.
Unfortunately, both SSD's with project database in RAID1 configuration died simultaneously...
I have restored database from backup on second server but data are 24h oldest then crash time.
20 Nov 2018, 14:39:08 UTC

nexiagsi16v
20.11.2018, 23:28
Was ein Mist...zwei SSD gleichzeitig? Wie geht denn sowas? Kaffee drüber geschüttet? Sehr schade das ganze, denn das Projekt läuft ansonsten recht gut.

Uwe-Bergstedt
23.12.2018, 10:23
weis jemand was bei Universe wieder los ist??
Laut Serverstats warten dort über 4Mio WUs auf Abholung, aber wenn man welche anfordert wird man vollgenölt mit: 23.12.2018 10:20:48 | Universe@Home | Project has no tasks available
muß man sie jetzt persöhnlich abholen oder was soll das??

taurec
23.12.2018, 11:03
hm, ich bekomme neue WUs ... Linux64bit.

nexiagsi16v
23.12.2018, 13:19
dito wie taurec

pschoefer
23.12.2018, 14:03
Eventuell in den Projekteinstellungen ein falsches Subprojekt ausgewählt? Alle verfügbaren WUs sind für Universe BHspin v2.

Uwe-Bergstedt
23.12.2018, 14:08
Win10--64bit immer noch nix,

23.12.2018 13:53:24 | Universe@Home | update requested by user
23.12.2018 13:53:26 | Universe@Home | Sending scheduler request: Requested by user.
23.12.2018 13:53:26 | Universe@Home | Requesting new tasks for CPU
23.12.2018 13:53:27 | Universe@Home | Scheduler request completed: got 0 new tasks
23.12.2018 13:53:27 | Universe@Home | Project has no tasks available
23.12.2018 13:53:37 | Universe@Home | Sending scheduler request: To fetch work.
23.12.2018 13:53:37 | Universe@Home | Requesting new tasks for CPU
23.12.2018 13:53:38 | Universe@Home | Scheduler request completed: got 0 new tasks
23.12.2018 13:53:38 | Universe@Home | Project has no tasks available

dann eben nicht, gibt ja noch andere Projekte:(

taurec
23.12.2018, 14:11
hast schon mal zurückgesetzt , Uwe? Man weiß ja nie ...

PC-COLLEGE
25.12.2018, 15:11
Moin

ich hatte in den letzten Tagen auch das Problem, das einige Rechner partut keine WUs holen wollten. Einige hatten auch Probleme nach dem ersten Schwung WUs weitere Arbeit abzuholen.
Bei den betreffenden den "<work_buf_min_days>" von 1 auf 2 erhöhen hat bei mir geholfen.

LG

Uwe-Bergstedt
25.12.2018, 15:35
Danke Allen, geht im Moment so LaLa, es wurden alle Tips berücksichtigt.

freackyfreac
30.12.2018, 12:42
Moin,
ich hab schon seit ein paar Tagen fertige Wutzen die einfach nich nach hause Telefonieren wollen. Hat jemand ne ahnung was man da machen kann? Sind glaube schon seit 2-3 Tagen fertig und gehen einfach nicht raus. Neue sind aber wohl auch noch keine da. Bin ich der einzige mit derlei Problemen? Anwendung ist Universe BHspin v20.06 genaue Wus im Anhang

5869

AxelS
30.12.2018, 12:56
Moin,
Bin ich der einzige mit derlei Problemen? Anwendung ist Universe BHspin v20.06 genaue Wus im Anhang

5869

Nein, da bist Du nicht der einzige mit diesem Problem. Auch ich habe über 100 fertige WUs, die nicht gesendet werden können, da ja das Projekt, auch die Webseite nicht erreichbar ist.

Müssen solange halt geduldig sein oder was anderes berechnen lassen.

freackyfreac
30.12.2018, 13:00
Okay, gut Danke schonmal für die Antwort. Das machts für mich n bisschen einfacher wenns nich nur mein Prob is. Dann werden die warscheinlich auch nich verfallen. Mal sehn wann dann die Credit Bombe platzt :D

pschoefer
31.12.2018, 07:47
Der Server ist seit einem Reboot nicht mehr erreichbar, vermutlich ein Hardwareproblem, da auch der Admin nicht zugreifen kann. Er hat die zuständigen Leute an der Universität, wo der Projektserver untergebracht ist, informiert, ist sich aber nicht sicher, ob dort vor dem 7. Januar jemand arbeitet. Vermutlich wird diese Auszeit also mindestens noch eine Woche dauern.

jedion
02.01.2019, 09:00
Ich weiß ja nicht wie ihr das seht. Aber mir gefällt das absolut nicht. Ich hab mal ein bischen herum geschaut, die haben da wohl öfter Probleme.
Ich crunce nicht allein deshalb weil ich mit meinen CPU's heizen oder meine Stromkosten in die Höhe treiben möchte. Ich möchte auch das es einen Sinn macht. Die Idee der Wissenschaft, welche ja oft von knappen Budgets geplagt ist auf diese Weise zu helfen fand ich auch genial. Aus dem anfänglichen nimm dir die Rechenzeit die ich nicht brauche ist inzwischen, bei mir ja auch viel mehr geworden.

A B E R

Es sollte auch gewertschätzt werden und diesen Eindruck habe ich bei UNIVERSE@home absolut nicht. Ich werde für diesen Verein nichts mehr rechnen.

- - - Aktualisiert - - -

Ein Admin der nicht an seinen Server kommt ist ein Wiederspruch in sich selbst und zudem völlig Sinnfrei.

XSmeagolX
02.01.2019, 09:38
Naja... Wenn bei uns S4U ein Problem hat, kommen wir als Admins auch nicht an unseren Server ran.
Und wenn, wie bei Universe, der Hoster eine Uni ist, mit der kein "Servicevertrag" über die Reaktionszeit existiert, so kann es schon etwas dauern wenn auch grad noch Semesterferien sind oder ähnliches. :D

jedion
02.01.2019, 10:36
Die UNI ist nur der Hoster... ? Das wird ja immer unseriöser.

XSmeagolX
02.01.2019, 10:45
Die UNI ist nur der Hoster... ? Das wird ja immer unseriöser.

Das "nur" hast Du hinzugefügt...
Die Uni ist Betreiber UND Hoster.
Eben eine Uni... Und die machen offensichtlich (meine eigene persönliche Interpretation) "Ferien".

nexiagsi16v
02.01.2019, 13:04
An der Uni sind Wissenschaftler für Physik/Astronomie und leider keine Computerfachleute. Sie wissen selber wahrscheinlich nicht mal wie diese WUs entstehen. Sie liefern nur die Daten dafür und sind an den Ergebnissen interessiert. Die räumliche Trennung von Admin und Host ist nicht optimal, aber wohl die einzige Lösung für das Projekt um überhaupt am Start zusein. Warum sie jetzt noemanden aus dem Fachbereich Informatk dafür gewinnen können weiß ich nciht. Jedes Projekt hat so seine Hänger und Eigenheiten.
Universe ist von seiner Größe her in den letzten 2 Jahren gewachsen...vorallem nachdem wir sie im Pentathlon dabei hatten, wurde deutlich in Hardware investiert. Damit wuchs auch die Arbeit für den Admin, aber in der Wissenschaft stellt man selten die Frage, was kostet es und wieviel Arbeit macht es... an der Stelle sind wir bei dem Projekt glaube grade, das die Fragen eine Antwort brauchen...

Felix_M_
03.01.2019, 15:18
die webste ist übrigens wieder online

Uwe-Bergstedt
04.01.2019, 17:11
irgendwie scheint bei den Boincprojekten die Servergrippe ausgebrochen zu sein.
Erst spinnt Rosetta und jetzt Universe=laut Serverstatus über 4Mio WUs aber es gibt nur sporadisch welche:
Für mich sieht es so aus als wenn die Projekte eigentlich keine WUs haben und es aber mit ihren Serverangaben verschleiern. Und immer wenn mal wieder welche fertig zum Versand sind geben sie ein paar raus.

04.01.2019 16:09:08 | Universe@Home | update requested by user
04.01.2019 16:09:12 | Universe@Home | Sending scheduler request: Requested by user.
04.01.2019 16:09:12 | Universe@Home | Requesting new tasks for CPU
04.01.2019 16:09:13 | Universe@Home | Scheduler request completed: got 0 new tasks
04.01.2019 16:10:26 | Universe@Home | Sending scheduler request: To fetch work.
04.01.2019 16:10:26 | Universe@Home | Requesting new tasks for CPU
04.01.2019 16:10:27 | Universe@Home | Scheduler request completed: got 0 new tasks
04.01.2019 16:10:27 | Universe@Home | Project has no tasks available

pschoefer
09.01.2019, 19:08
Am kommenden Wochenende wird das Projekt eine Zwangspause aufgrund einer Stromabschaltung einlegen:

Wartungsarbeiten im Serverraum zwischen dem 11. und 13. Januar
Ich habe gerade folgende Nachricht vom Serverraum-Personal erhalten:

"Hallo zusammen,
eine große Abschaltung unseres Netzwerks steht bevor!
Wegen Messungen am Stromnetz müssen wir das Netzwerk im gesamten Gebäude vom 11.-13. Januar 2019 abschalten. Während dieser Zeit werden keine Rechner laufen und es wird nicht einmal Spannung an den Steckdosen anliegen. Wir bitten, diese Unannehmlichkeiten zu entschuldigen, leider haben wir darauf wenig Einfluss.
Mit freundlichen Grüßen,
sysadms"
08.01.2019, 16:56:53 MEZ

Originaltext:

Server site maintenance break between 11th and 13th January
I just get message form server room staff:

"Dear all
A big shutdown of our network is coming!
Due to the measurements of the power grid, we have to switch off
the computer network in the whole building from 11 to 13 January 2019.
During this time, no computers will be working and even there will be
no voltage in the electrical sockets.
We are very sorry for the inconvenience, but we have little influence on it.
Best regards
sysadms"
8 Jan 2019, 15:56:53 UTC

Holger
26.01.2019, 18:06
Sorry wenn ich jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen habe, gilt das immer noch das unter Linux die Wu's schneller berechnet werden als unter Windows ?

Dann müßte ich mir dafür sozusagen eine 2te Platte einbauen, bzw ginge das heutzutage nicht auch über ein USB-Stick und welches Linux Disto wäre am besten ?

Gruß & Danke
Holger

taurec
27.01.2019, 10:49
Hallo Holger,
ich kann dir ein paar Vergleichszahlen anbieten:
Distribution MX18-64bit
Intel i5-4430: ca. 51 Minuten - 4 WUs gleichzeitig - @2,7GHz
Intel i7-4790k. ca. 40 Minuten - 6 WUs gleichzeitg + 1 VM - @4,2GHz

AMD Ryzen 2700X - Linux Lite (Ubuntu-Derivat 64bit):
1. VM mit 8 WUs gleichzeitig - ca. 50 Minuten - @3,8GHz
2. VM mit 6 WUs gleichzeitig - ca. 50 Minuten - @3,8 GHz
3. VM 1 WU Yoyo ecm
+ 1WU RakeSearch

Windows7 64bit
AMD PhenomII 1090T: 4 WUs gleichzeitig - durchschnittlich ca. 75 Minuten - @3,6 GHz


Du könntest dir auch eine virtuelle Maschine mit einem Linux 64 installieren, dann entfällt vielleicht die zusätzliche Platte, genug Speicher vorausgesetzt.

Edith: in den VMs läuft ebenfalls MX18-64bit.

Holger
27.01.2019, 11:07
Sorry wenn ich jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen habe, gilt das immer noch das unter Linux die Wu's schneller berechnet werden als unter Windows ?

Dann müßte ich mir dafür sozusagen eine 2te Platte einbauen, bzw ginge das heutzutage nicht auch über ein USB-Stick und welches Linux Disto wäre am besten ?

Gruß & Danke
Holger

Gestern mal Ubuntu getestet, war geringfügig schneller, also lohnt es sich für mich jetzt nicht so wirklich. :undecided:


Achja meine 3 kleinen Atom x5-Z8300 CPU @ 1.44GHz haben jetzt erfolgreich die 5343416 Credits erreicht was so 8000 gerechneten WU's entspricht. :D


edit:
Ach der Taurec hat zwischenzeitlich geantwortet. :D

AMD Ryzen 1700 - Windows 7 Pro:
@Universe 16 WUs gleichzeitig - ca. 40 Minuten - @4,0GHz


Ist das eigendlich normal das manche WU's trotz gleicher benötigter Rechenaufwand von ca 16 GFLOP's fast doppelt so lange laufen, spreche im allgemeinen, ist nämlich auch des öfteren auf meinen kleinen Z8300ern.

Superbeowulf
28.01.2019, 13:54
Ich bekomme die ersten WUs von Universe@home, die ich seit meiner Reaktivierung gecruncht habe, nicht zurückschicken. Die stehen schon seit Wochen in der Warteschleife. Ist das bei euch auch so?

nexiagsi16v
28.01.2019, 15:44
Also meine WUs gehen zurück, ohne Probleme.

pschoefer
28.01.2019, 18:28
Ich bekomme die ersten WUs von Universe@home, die ich seit meiner Reaktivierung gecruncht habe, nicht zurückschicken. Die stehen schon seit Wochen in der Warteschleife. Ist das bei euch auch so?
Das könnte unter Umständen von einem Virenscanner verursacht werden, insbesondere mit Kaspersky gab es beim letzten Pentathlon Probleme und auch eine Lösung.

Superbeowulf
28.01.2019, 20:24
Das könnte unter Umständen von einem Virenscanner verursacht werden, insbesondere mit Kaspersky gab es beim letzten Pentathlon Probleme und auch eine Lösung.

Jepp, mein Kaspersky hat auch eine Warnmeldung vorhin abgegeben.

Superbeowulf
30.01.2019, 10:09
Das könnte unter Umständen von einem Virenscanner verursacht werden, insbesondere mit Kaspersky gab es beim letzten Pentathlon Probleme und auch eine Lösung.

Habe entsprechend der Anleitung zwar Kaspersky umgestellt, hat aber nichts gebracht. Dafür hats geholfen Kaspersky komplett abzuschalten.

taurec
01.02.2019, 16:52
Hallo Team :)
Hat noch jemand ein paar Kerne für das Projekt über? In zwei Tagen werden wir sonst von Overclock.net überrrollt.

No_Name
03.02.2019, 21:15
Wird aktuell etwas schwierig, da viele bei Rakesearch oder der TdP unterwegs sind.
Wenn ich die Zahlen so sehe, brauchen wir etwas mehr als ein paar Kerne ;)

Uwe-Bergstedt
03.02.2019, 23:00
Hallo Team :)
Hat noch jemand ein paar Kerne für das Projekt über? In zwei Tagen werden wir sonst von Overclock.net überrrollt.
sind vorbeigerauscht die Schlingel. Trotz und alle dem: +16Kerne


Als Strafe habe ich Ihnen mal so schlappe -337,600,514 Credits abgezogen,--watt mutt datt mutt :uglyhammer:

Uwe-Bergstedt
05.02.2019, 09:29
es gibt nur noch ca 75Credits anstatt 666,67 pro WU:ranting:
so nicht Freunde der Sonne, ich bin denn mal wech


52071606 23297886 1627 3 Feb 2019, 21:17:28 UTC 4 Feb 2019, 3:42:50 UTC Fertig und Bestätigt 5,293.98 5,122.94 87.59 Universe BHspin v2 v0.12
windows_x86_64
52071609 23297888 1627 3 Feb 2019, 21:17:28 UTC 4 Feb 2019, 8:15:23 UTC Fertig und Bestätigt 5,384.75 5,099.48 666.67 Universe BHspin v2 v0.12
windows_x86_64

- - - Aktualisiert - - -

Hallo Teamkapitän aendgraend, ich würde es begrüßen wenn SG die Berechnungen für Universe Stornieren würde bis die Polen das Chaos entwirrt haben, oder sich dazu genötigt sehen eine Begründung abzugeben was der Scheiß mit der Creditregelung auf ca 10% soll :rtfm:


https://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=390&sort_style=&start=20

taurec
05.02.2019, 16:55
es gibt nur noch ca 75Credits anstatt 666,67 pro WU:ranting:
so nicht Freunde der Sonne, ich bin denn mal wech


52071606 23297886 1627 3 Feb 2019, 21:17:28 UTC 4 Feb 2019, 3:42:50 UTC Fertig und Bestätigt 5,293.98 5,122.94 87.59 Universe BHspin v2 v0.12
windows_x86_64
52071609 23297888 1627 3 Feb 2019, 21:17:28 UTC 4 Feb 2019, 8:15:23 UTC Fertig und Bestätigt 5,384.75 5,099.48 666.67 Universe BHspin v2 v0.12
windows_x86_64

- - - Aktualisiert - - -

Hallo Teamkapitän aendgraend, ich würde es begrüßen wenn SG die Berechnungen für Universe Stornieren würde bis die Polen das Chaos entwirrt haben, oder sich dazu genötigt sehen eine Begründung abzugeben was der Scheiß mit der Creditregelung auf ca 10% soll :rtfm:


https://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=390&sort_style=&start=20

Problem ist inzwischen beseitigt ....
https://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=394#3295

pschoefer
05.02.2019, 17:52
Die vor gut drei Monaten installierte neue Serversoftware verursachte ein Problem mit dem Validator, das sich allerdings nicht sofort, sondern erst mit einer neuen WU-Serie äußerte. Teilweise wurden Ergebnisse trotz offenkundiger Berechnungsfehler validiert. Dieses Problem wurde nun behoben. Außerdem wurden die Anwendungen aktualisiert.

Probleme behoben :)
Wir hatten kürzlich einige Probleme mit der Validierung. Die Probleme sind nun behoben und die Punkte für alle neuen WUs werden korrekt vergeben.
Außerdem sind neue Anwendungsversionen für folgende Plattformen verfügbar:
Windows 64 Bit
Linux x86_64
Linux ARM64
Linux ARM32

Momentan gibt es keine Anwendung für Android, aber ich hoffe, dass diese bald verfügbar sein wird.
05.02.2019, 15:42:43 MEZ

Originaltext:

Problems sorted :)
Recently we had some problems with validation process. Now the problems are sorted and all WU's from new batch are pointed correctly.
Also, new applications version are available for:
Windows 64bit
Linux x86_64
ARM64
ARM32

At the moment there is no app for Android but I hope it will be available soon.
5 Feb 2019, 14:42:43 UTC

Uwe-Bergstedt
05.02.2019, 18:05
"Now the problems are sorted and all WU's from new batch are pointed correctly"

Nix ist correctly, immer noch nur 35 bis 100Credits anstatt 666.67

taurec
05.02.2019, 18:09
Von wann sind deine letzten validen WUs?
Bei mir von heute morgen 7 Uhr 32 ...

Uwe-Bergstedt
05.02.2019, 18:29
Von wann sind deine letzten validen WUs?
Bei mir von heute morgen 7 Uhr 32 ...

5 Feb 2019, 8:12:59 UTC Fertig und Bestätigt 2,285.63 2,272.77 99.46

Überprüfung ausstehend noch 21WUs

taurec
05.02.2019, 18:56
habe gerade eine von 17:50 UTC validiert bekommen
5925

Mal schau'n wie das weitergeht.

Uwe-Bergstedt
05.02.2019, 19:30
Auszüge aus dem Forum von: Krzysztof Piszczek - wspieram Polski projekt BOINC
Projektadministrator
Projektentwickler
Projekttester

Um ehrlich zu sein, stimme ich Ihnen beiden zu.

Also, wegen des Problems bei der Neuzeigung der letzten WU es muss ich wahrscheinlich aktuelle Punkte zu verlassen und gehen Sie zurück zu alten System von neuen Charge. Es wirkt sich nicht wirklich auf die Nutzer aus-nur einige der jüngsten Aufgaben bekommen eine geringere Punktzahl. Leider haben die Benutzer Tabelle insgesamt Punkte aufgezeichnet, nicht pro Aufgabe, und es macht schwierig, sie wieder zu verwalten und zuzuweisen:(

Christopher antwortet darauf:
Das ist in Ordnung. Solange wir alles mit der Validierung fixiert bekommen und uns auf die 666 Punkte pro WU zurückziehen, können wir diesen Vorfall einfach als eine vorübergehende technische Schwierigkeit abschreiben. Bitte teilen Sie uns bitte mit, wann alle Back-End-Sachen fertig sind, damit wir wissen, wann wir "Lebenslauf treffen sollen. " Update/bearbeiten: Ich habe gerade Ihre Ankündigung gesehen. Danke Mann.

Uwe-Bergstedt
07.02.2019, 10:00
trotz allem Gelaber der Projektadministratoten geht der Creditbetrug munter weiter


4 Feb 2019, 23:13:18 UTC Fertig und Bestätigt 3,809.27 3,484.53 35.21
4 Feb 2019, 23:13:18 UTC Fertig und Bestätigt 3,308.46 3,167.56 33.88
5 Feb 2019, 8:12:59 UTC Fertig und Bestätigt 2,350.73 2,323.16 73.93

Felix_M_
08.02.2019, 22:26
schick mal bitte link zu den genannten arbeitspaketen, ich vermute dass es resends sind und deshalb einfach noch mit so wenig punkten belegt sind

Uwe-Bergstedt
09.02.2019, 01:02
schick mal bitte link zu den genannten arbeitspaketen, ich vermute dass es resends sind und deshalb einfach noch mit so wenig punkten belegt sind

https://universeathome.pl/universe/workunit.php?wuid=23377031
https://universeathome.pl/universe/workunit.php?wuid=23323003
https://universeathome.pl/universe/workunit.php?wuid=23359802

JayPi
09.02.2019, 07:48
https://universeathome.pl/universe/workunit.php?wuid=23377031
https://universeathome.pl/universe/workunit.php?wuid=23323003
https://universeathome.pl/universe/workunit.php?wuid=23359802

Die WUs wurden am 22. Dezember erstellt siehe bei einer WU hier (https://universeathome.pl/universe/result.php?resultid=52229919)

KidDoesCrunch
09.02.2019, 10:16
Das Erstelldatum aller 3 WU ist vom 22.12.2018. (22 Dec 2018, 9:46:24 UTC). Vielleicht deswegen?

- - - Aktualisiert - - -

Ach, Sorry, die nächste Seite hatte ich noch nicht gesehen :). Ist halt noch früh am Morgen.

Felix_M_
09.02.2019, 10:42
na dann haben wir doch wohl den grund, wird ne weile dauern, dann wird es sich weider fangen denk ich

Holger
09.02.2019, 14:01
es gibt nur noch ca 75Credits anstatt 666,67 pro WU:ranting:
so nicht Freunde der Sonne, ich bin denn mal wech



Da haste mich natürlich echt neugierig gemacht, gerade mal geschaut was ich für meine 1766 Wu's (19Jan-9Feb) bekommen habe, siehe da 296 liegen nur zwischen 10-112 Punkten. :cry:

edit:
zack und einen meiner kleinen Wintels hat es auch erwischt:
9 Feb 2019, 12:46:16 UTC Fertig und Bestätigt 13,651.59 13,188.06 38.93

joe_carnivore
10.02.2019, 09:33
Da haste mich natürlich echt neugierig gemacht, gerade mal geschaut was ich für meine 1766 Wu's (19Jan-9Feb) bekommen habe, siehe da 296 liegen nur zwischen 10-112 Punkten. :cry:

edit:
zack und einen meiner kleinen Wintels hat es auch erwischt:
9 Feb 2019, 12:46:16 UTC Fertig und Bestätigt 13,651.59 13,188.06 38.93
Lass mich raten? Ist ein resend .

Holger
10.02.2019, 09:38
Lass mich raten? Ist ein resend .

Aha und wo steht das ?

joe_carnivore
10.02.2019, 15:57
Die letzte Zahl deiner WU.
Beispiel:
universe_bh2_180328_254_1989303011_20000_1-999999_305400_0

Wenn mehr als Zwei die WU berechneten steht dort eine 2 oder mehr.
Ich vermute das einige aus Frust WU abgebrochen haben.

Nach dem 4.2 habe ich keine kaputten gehabt. Also mit wenig credits.

Holger
10.02.2019, 17:04
Mhh, wo soll die entsprechende Zahl stehen ?

Was ich aber nachvollziehen kann ist, all die betreffenden WU's mit kleinerem Credit die ich gestern/heute rübergesendet habe, haben das Erstellungsdatum vom 22.12.18.

Die Anwendung Universe BHspin v2 hat heute auch ein kleines Update erhalten von 0.14 auf 0.16.

lugu
10.02.2019, 17:43
Mhh, wo soll die entsprechende Zahl stehen ?

Die letzte Ziffer des WU-Namens:


Die letzte Zahl deiner WU.
Beispiel:
universe_bh2_180328_254_1989303011_20000_1-999999_305400_X

Holger
16.02.2019, 12:27
@lugu

Danke, muß ich mal beobachten was die mit _1 geben, mein kleiner Wintel hat gerade einige davon bekommen.

Auf dem kleinen z8300 habe ich gerade mal wieder Linux installiert, Windows 10 frißt einfach zuviele Resscourcen. :(

pschoefer
01.03.2019, 18:09
In den kommenden fünf Jahren wir Universe@Home vom polnischen National Science Centre finanziell unterstützt. Im Fokus stehen die folgenden Fragestellungen: Enden alle massiven Sterne als Supernova? Wie überleben Sterne heftige Wechselwirkungen in Doppelsternsystemen? Was ist die maximale Masse von Schwarzen Löchern stellaren Ursprungs? Welche Rolle spielen Verschmelzungen von Neutronensternen bei der Anreicherung schwerer Elemente im Universum? Was impliziert die Entdeckung einer Verschmelzung von Neutronensternen für die Astrophysik? Über welchen Entwicklungspfad und in welchen Galaxien entstehen am wahrscheinlichsten Quellen von Gravitationswellen?

Wir erhalten Förderung!
Wie Krzysztof schon sagte, bekommen wir Förderung im Rahmen des MAESTRO-Programms. Das erlaubt es uns, das Projekt über die nächsten Jahre fortzusetzen. Wir hoffen, dass das Projekt weiterhin eine außerordentliche Rechenleistung für die Wissenschaft bereitstellen wird.

Das MAESTRO-Programm des National Science Centre (NSC) stellt Fördergelder für Pionierforschung bereit. Die Forschung sollte von Gruppen um leitende Wissenschaftler durchgeführt werden. Die Projekte müssen zur Erweiterung unseres Verständnisses von physikalischen Phänomenen beitragen und möglicherweise zu wissenschaftlichen Entdeckungen führen. Es ist eines der größten Förderprogramme des NSC.

Ihr könnt hier die wissenschaftlichen Ziele nachlesen:
https://ncn.gov.pl/sites/default/files/listy-rankingowe/2018-06-15/streszczenia/418854-en.pdf (engl.)
28.02.2019, 15:37:24 MEZ

Originaltext:

We got a grant!
As Krzysztof have already said, we got a grant in the Maestro program. It will allow to continue the project for the next few years. We hope that the project will still provide an exceptionally computational power for the science.

The Maestro program of the National Science Centre aims at providing funding for pioneering research. The research should be done by groups led by senior scientists. The projects must result in extending our understanding of physical phenomena and potentially lead to scientific discoveries. It is one of the biggest funding programs of the NSC.

You can read about the scientific goals here
https://ncn.gov.pl/sites/default/files/listy-rankingowe/2018-06-15/streszczenia/418854-en.pdf

[…]
28 Feb 2019, 14:37:24 UTC

pschoefer
06.03.2019, 08:09
Bereits im vergangenen Juli erschien in der Fachzeitschrift Astronomy & Astrophysics ein Artikel, welcher die verschiedenen Entwicklungsszenarien beleuchtet, die zur Verschmelzung von Doppel-Neutronensternen führen, wie beispielsweise beim Gravitationswellenereignis GW170817 (https://de.wikipedia.org/wiki/GW170817) beobachtet. Dabei wurden auch Ergebnisse von Universe@Home zur Entwicklung isolierter Doppelsterne verwendet. Während dieser Entwicklungspfad laut den Simulationen deutlich häufiger zu Neutronensternverschmelzungen führt als die ebenfalls betrachtete dynamische Entstehung von Neutronenstern-Paaren in Kugelsternhaufen oder Sternhaufen um galaktische Zentren, so bleibt die simulierte Häufigkeit doch signifikant hinter der aus den tatsächlichen Beobachtungen abgeschätzten Häufigkeit zurück. Somit fehlen wahrscheinlich noch einige Puzzleteile, um die Beobachtungen zu erklären.

Unsere Veröffentlichung zu der berühmten Verschmelzung zweier Neutronensterne
Ich bitte zu entschuldigen, dass ich euch so spät darüber informiere! Im vergangenen Jahr ist eine sehr wichtige Veröffentlichung erschienen, welche teilweise Ergebnisse von Universe@Home verwendete.

Eine internationale Zusammenarbeit unter der Leitung von Prof. Belczynski hat die Wichtigkeit verschiedener Entwicklungspfade für die Verschmelzung von Doppel-Neutronensternen untersucht. Motiviert wurde diese Arbeit durch die bahnbrechende Entdeckung von GW170817 durch die LIGO/Virgo-Kollaboration (siehe z.B. https://www.ligo.caltech.edu/page/press-release-gw170817 (engl.)). Die betrachteten Szenarien beinhalten die Entwicklung isolierter Doppelsterne, welche ausschließlich mit U@H berechnet wurde. Die Simulationen zeigten, dass dieses das vielversprechendste der derzeit betrachteten Entstehungsszenarien ist. Dieses Ergebnis könnte zu einem größeren Interesse an Entwicklungssimulationen isolierter Doppelsterne und folglich den Ergebnissen, die dank der Mitarbeit tausender U@H-Freiwilliger erzielt wurden, führen.

Die Originalarbeit ist z.B. hier zu finden: https://arxiv.org/abs/1712.00632 (engl.)
05.03.2019, 14:31:56 MEZ

Originaltext:

Our paper on the famous double neutron star merger
My apologies for letting you know so late! In the previous year a very important paper appeared which partially used results from the Universe@Home project.

An international cooperation led by prof. Belczynski investigated the importance of different evolutionary scenarios leading to a double neutron star merger. The work was motivated by the ground-breaking discovery of GW170817 made by LIGO/Virgo collaboration (see e.g. https://www.ligo.caltech.edu/page/press-release-gw170817). The scenarios included the isolated binary evolution which was exclusively calculated on U@H. The simulations showed that among currently considered formation scenarios this one is the most promising. Such a result may lead to a larger interest put in isolated binary evolution simulations and, consequently, to the results obtained thanks to the cooperation of thousands of U@H volunteers.

The original work can be found for example here: https://arxiv.org/abs/1712.00632
5 Mar 2019, 13:31:56 UTC

Handicap SG-FC
08.04.2019, 16:36
Sagt mal Kollegen,

habt Ihr auch ein Problem mit der Team Anzeige ??

Mir haut es da immer folgende Meldung hin:


Notice: Use of undefined constant ALIGN_RIGHT - assumed 'ALIGN_RIGHT' in /home/boincadm/projects/universe/html/inc/team.inc on line 247

Notice: Use of undefined constant ALIGN_RIGHT - assumed 'ALIGN_RIGHT' in /home/boincadm/projects/universe/html/inc/team.inc on line 248

taurec
08.04.2019, 17:48
servus Handi, das Problem ist schon länger da und nicht auf Dich beschränkt ;-)

Handicap SG-FC
08.04.2019, 18:48
servus Handi, das Problem ist schon länger da und nicht auf Dich beschränkt ;-)

Danke Taurec

Handicap SG-FC
10.04.2019, 22:06
Wunder mich gerade wieso Universe mit einmal WU mit Laufzeiten von 8 Stunden hat.

Mal alles neu gestartet und schwups waren die Anzeigen bei 1:45.

In den Nachrichten fand ich dann das " 53 Universe@Home 10.04.2019 21:59:39 [error] no project URL in task state file "

Was bedeutet das ??

Habe ich defekte WU's bekommen ??

LG

nexiagsi16v
11.04.2019, 20:41
Was waren das für WUs?
Meine BHspin v2 v0.16 x86_64-pc-linux-gnu auf einem i3 8300 brauchen 25 bis 90 Minuten...100% i.O.

Handicap SG-FC
12.04.2019, 08:21
Was waren das für WUs?
Meine BHspin v2 v0.16 x86_64-pc-linux-gnu auf einem i3 8300 brauchen 25 bis 90 Minuten...100% i.O.

waren meine auch aber mit W7 und AMD. Ich hab die gelöscht und seitdem läuft es rund.

Waren wohl defekt

Handicap SG-FC
14.04.2019, 16:16
So nun ist Universe nicht mehr erreichbar.

WU's werden nicht hochgeladen und FF meldet ein Sicherheitsproblem:


Warnung: Mögliches Sicherheitsrisiko erkannt

Firefox hat ein Problem erkannt und universeathome.pl nicht aufgerufen. Entweder ist die Website falsch eingerichtet oder Datum und/oder Uhrzeit auf diesem Computer sind nicht korrekt.

Das Zertifikat der Website ist wahrscheinlich abgelaufen, weshalb Firefox keine verschlüsselte Verbindung aufbauen kann. Falls Sie die Website besuchen, könnten Angreifer versuchen, Passwörter, E-Mails oder Kreditkartendaten zu stehlen.

Was können Sie dagegen tun?

Datum und Uhrzeit Ihres Computers sind eingestellt auf 14.04.2019. Überprüfen Sie, ob Datum, Uhrzeit und Zeitzone in den Systemeinstellungen korrekt gesetzt sind und laden Sie universeathome.pl neu.

Falls Datum und Uhrzeit bereits korrekt sind, so ist die Website wahrscheinlich falsch eingerichtet und Sie können nichts machen, um das Problem zu beheben. Sie können den Website-Administrator über das Problem benachrichtigen.

pschoefer
14.04.2019, 16:30
Da wurde offensichtlich vergessen, das SSL-Zertifikat rechtzeitig zu erneuern (es ist vor zwei Stunden abgelaufen).

Handicap SG-FC
14.04.2019, 20:22
Puuh...

Bei meinem Glück gerade bin ich froh das es nicht an mir liegt :D

Dachte mir zwar so etwas aber sicher ist sicher. ;)

Danke

- - - Aktualisiert - - -

Läuft wieder..

Attacke :p

pschoefer
19.04.2019, 11:53
Außer dem kürzlich erwähnten Artikel wurde im letzten Jahr noch eine weitere Arbeit zum Gravitationswellenereignis GW170817 (https://de.wikipedia.org/wiki/GW170817) bei Astronomy & Astrophysics eingereicht. Demnach ergeben sich in den Simulationen tendenziell eher kurze Zeiträume zwischen Abschluss der Entstehung der ursprünglichen Doppelsterne und der Verschmelzung der daraus hervorgegangenen Neutronensternpaare (als Verzögerungszeit bezeichnet), was derzeitig zu Abweichungen zwischen Simulationen und Beobachtungen führt.

Weiterer Artikel über GW170817
Bitte entschuldigt die späte Benachrichtigung!

Weitere Forschungsergebnisse über die berühmte Quelle GW170817, welche mit Universe@Home erhaltene Daten verwenden, wurden im vergangenen Jahr veröffentlicht. In dieser Studie wurde gezeigt, dass die Verschmelzungsraten von Doppel-Neutronensternen (aus einer direkten Beobachtung berechnet) weiterhin den Erwartungen aus den Beobachtungen von Doppelpulsaren in der Milchstraße widersprechen. Grund dafür ist die Verzögerungszeitverteilung, welche kürzere Verzögerungszeiten bevorzugt. Die Studie betont das Problem, auf welches Wissenschaftler beim Versuch stoßen, die Entwicklungsvorhersagen und die Beobachtungen der ersten Neutronensternverschmelzung zu verknüpfen.

Der Originalartikel ist hier zu finden:
https://arxiv.org/abs/1812.10065 (engl.)
19.04.2019, 6:25:22 MEZ

Originaltext:

Another paper on GW170817
Sorry for late notification!

Another research on the famous GW170817 source, which used data obtained from the Universe@Home project, have been published last year. In this study, it was shown that the merger rates of double neutron stars (calculated from one direct observation) stay in contradiction with these inferred from the observations of double pulsars in our Galaxy. The reason behind this tension is the delay time distribution which favours short delays. The study highlights the problem that scientist encounter trying to connect evolutionary predictions and the observations of the first double neutron star merger.

The original paper can be found here:
http://adsabs.harvard.edu/abs/2018arXiv181210065B
19 Apr 2019, 5:25:22 UTC

pschoefer
10.05.2019, 16:04
Wenn ein Stern oder auch ein kompakter Sternrest Materie aufsammelt, die ihm zu nahe gekommen ist (z.B. von einem Begleitstern, der sich am Ende seiner Lebensdauer stark aufgebläht hat), sammelt sich diese in einer Akkretionsscheibe, welche durch Reibung so heiß werden kann, dass Röntgenstrahlung emittiert wird. Ist das akkretierende Objekt ein Schwarzes Loch, wird gleichmäßig in alle Richtungen (isotrop) abgestrahlt, wohingegen die Röntgenstrahlung akkretierender Neutronensterne eher kegelförmig ausgeht und daher nicht von überall aus sichtbar ist. Ein zur Veröffentlichung im Astrophysical Journal angenommener Artikel beschreibt auf Basis von mit Universe@Home durchgeführten Simulationen verschiedener entwickelter Sternpopulationen, wie sich verschiedene Parameter auf die Anteile von Neutronensternen und Schwarzen Löchern an der Gesamtzahl der ultraleuchtkräftigen Röntgenquellen auswirken und welche Erwartungen daraus für tatsächliche Beobachtungen folgen.

Emission von ULX
Nach einer Reihe von Artikeln über Gravitationswellenquellen haben wir auch Ergebnisse zu ultraleuchtkräftigen Röntgenquellen (engl. ultra-luminous X-ray sources, ULX) veröffentlicht. In diesem Artikel untersuchen wir die anisotrope Strahlungsemission dieser Quellen und zeigen, dass sich die tatsächliche Population ultraleuchtkräftiger Röntgenquellen von der beobachteten unterscheidet. Insbesondere in flusslimitierten Durchmusterungen wird die beobachtete Population stark zugunsten akkretierender Schwarzer Löcher verschoben sein, wohingegen akkretierende Neutronensterne in volumenlimitierten Beobachtungen dominieren.

Der Artikel ist hier zu finden: https://arxiv.org/abs/1811.08998 (engl.)
10.05.2019, 5:05:38 MEZ

Originaltext:

Emission from ULXs
After a series of papers on gravitational wave sources, we published results concerning ultra-luminous X-ray sources. In the paper we analyse the anisotropic emission of radiation from these sources and show that the actual population of ultra-luminous X-ray sources differs from the observed one. Particularly, in flux limited surveys, the observed population will be highly biased toward black hole accretors, whereas neutron star accretors dominate volume-limited observations.

The work can be found here https://arxiv.org/abs/1811.08998
10 May 2019, 4:05:38 UTC

Topper
10.05.2019, 16:15
Cool

Uwe-Bergstedt
08.06.2019, 17:51
Wir sind mal wieder überholt worden von den Overclock.net

1up-------5--- Overclock.net 594,213,999---- 2,924,000
1down----6--- SETI.Germany 593,622,488---- 1,866,667

hat zufällig Jemand Lust zu helfen?

taurec
08.06.2019, 18:39
Also sowas, ich stelle erstmal 6 Kerne dazu, mal sehen wie sich Boinc@Australia noch entwickelt ...

Uwe-Bergstedt
08.06.2019, 19:08
Also sowas, ich stelle erstmal 6 Kerne dazu, mal sehen wie sich Boinc@Australia noch entwickelt ...

Danke taurec :thumbup::x)

ich habe leider nicht mehr als die laufenden 16 Kerne

KidDoesCrunch
08.06.2019, 19:17
Ich habe mal 32 Threads reingeschmissen. Mal sehen wieviel das bringt.

Uwe-Bergstedt
08.06.2019, 19:21
Das ist ja mal sehr Großzügig von dir KidDoesCrunch:thumbup:
Vielen Dank auch :x)

Handicap SG-FC
09.06.2019, 09:41
Bin eh dabei mit 16 - 20 Kernen.

Schöne Pfingsten

KidDoesCrunch
10.06.2019, 22:36
Hab noch 32 Threads dazu geschmissen

nexiagsi16v
11.06.2019, 17:18
Aaah nee...ich wollte grad Teamintern wieder in die Top20 bei Uni und aber mit dem Dampf zieht bald Kid auch noch an mir vorbei! :cry: Fehlen nur noch 5 Mio. :D

Aber OCN freut sich nicht mehr lange über Platz 5. ;)

Uwe-Bergstedt
11.06.2019, 17:32
Aber OCN freut sich nicht mehr lange über Platz 5. ;)

Das ist ja auch der Sinn dieser Aktion:D unser Auftreten als Freudevertilger :D

Handicap SG-FC
11.06.2019, 18:38
Aaah nee...ich wollte grad Teamintern wieder in die Top20 bei Uni und aber mit dem Dampf zieht bald Kid auch noch an mir vorbei! :cry: Fehlen nur noch 5 Mio. :D

Aber OCN freut sich nicht mehr lange über Platz 5. ;)

Mein Reden...

Kids nerven ;)

MarceloBordon
11.06.2019, 18:41
Ich habe auch ein paar Kerne bei Universe laufen. Mehr als 8 leider nicht.
Wie lange dauern denn bei euch die WUs. Komischerweise ist meine APU, A-10 7800, fast gleichauf mit dem FX 8500.
Die brauchen so ca. 1:40 Minuten plus minus.

KidDoesCrunch
11.06.2019, 19:19
Stehe gerade mal auf dem Schlauch. Bin doch gerade mal auf 44? Top-20 weit weg. Kann mal jemand meinen Knoten lösen?

Uwe-Bergstedt
11.06.2019, 19:25
das ist nur pure Angst wenn man weis das von hinten 64 Kerne angerauscht kommen,---STAMPEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEDE :thumbup::uglyhammer:

KidDoesCrunch
11.06.2019, 19:47
64-Kerne? Nee, da kommt noch was.

Bin wieder 100% dabei, GPU=Einstein und CPU=Universe. Feuer Frei. Und Morgen/Donnerstag gehts wie jedes Jahr nach Carlsbad mit Kurztrip nach Las Vegas und Boulder City.

- - - Aktualisiert - - -

Exakt 132 Threads CPU und 8,1 GPU

nexiagsi16v
11.06.2019, 19:56
Der FX ist wirklich langsam. Mein i3 8300 braucht 25-37min und das bei nur 1/3 des Verbrauches. Eine 80min WU ist auch dabei. Gibt aber immer 666 Punkte.

Eine aktuelle WU hab ich mit meinen FX nicht mehr gerechnet. Die langen aber früher bei der Version V2v0.05 bei ~ 4h.

Uwe-Bergstedt
11.06.2019, 23:38
64-Kerne? Nee, da kommt noch was.

Bin wieder 100% dabei, GPU=Einstein und CPU=Universe. Feuer Frei. Und Morgen/Donnerstag gehts wie jedes Jahr nach Carlsbad mit Kurztrip nach Las Vegas und Boulder City.

- - - Aktualisiert - - -

Exakt 132 Threads CPU und 8,1 GPU

Schönen Urlaub und viel Spaß und lass dich nicht über den Roulettisch ziehen:x):thumbup:

132 Kerne das ist ja als wenn die Concord einen Radfahrer überholt:rolleyes: , ich werde mir mal lieber einen Bombensicheren Tiefgaragenstellplatz suchen bevor mich der Überholsog zerreist:shocked:

Aber nur so können wir den Mitcrunchenden Teams mal so richtig zeigen wer hier das Sagen hat,--DANKE Kid

KidDoesCrunch
12.06.2019, 08:42
Ich glaub OCN liest hier mit. :cool:

nexiagsi16v
15.06.2019, 08:20
Stehe gerade mal auf dem Schlauch. Bin doch gerade mal auf 44? Top-20 weit weg. Kann mal jemand meinen Knoten lösen?

Wahnsinn...1Mio pro Tag. Ich höre jetzt schon den Knall mit dem du an mir vorbei ziehst. :D
OCN hat auch nochmal nach gelegt, das ist beim Tagesoutput ein hin und her. L'Alliance Francophone hat auch begenommen bissel Fahrt auf zunehmen. Irgendwie sind unsere Cruncher zulaut und alle horchen auf. :thumbup:

Lichti
15.06.2019, 09:26
Hi allerseits,

ich steige hier auch mal mit ein weil Asteroid@home meist am WE keine WUs bietet.
Liest sich gut was über das Projekt oben steht. :)

Es stehen demnächst wieder sommerliche Temperaturen an, da werd ich einige GPU´s abschalten müssen, und dafür mehr CPU-Aufgaben angehen.

Uwe-Bergstedt
19.06.2019, 17:10
OCN hat das Mitlesen nicht wirklich geholfen, Dank Kid und allen Anderen sind wir wieder vorbei. Mal sehen ob es eine Gegenwähr gibt. :thumbup:

pschoefer
25.06.2019, 20:34
Wegen einer anstehenden Aktualisierung der Serversoftware werden derzeit keine neuen WUs verteilt.

Server-Aktualisierung
In den nächsten Tagen werde ich keine weiteren Aufgaben erzeugen, da ich eine Aktualisierung der Serversoftware vorbereite.
Die Software wird einige Neustarts erfordern und ist für später in dieser Woche geplant - ich werde ich informieren, wann genau das geschehen wird.
24.06.2019, 21:39:25 MEZ

Originaltext:

Server upgrade
For next few days I will not generate more tasks as I'm preparing to server software update.
The software will require few restarts and is planned later in this week - I will inform you when it happens exactly.
24 Jun 2019, 20:39:25 UTC

Urs
03.07.2019, 06:57
Es gibt wieder wus!

Topper
03.07.2019, 12:05
Es gibt wieder wus!

JUHU

Topper
08.07.2019, 12:03
Seit dem Server Update kann man nicht mehr viele WUs bunkern. Das wurde jetzt wohl unterbunden...

Uwe-Bergstedt
08.07.2019, 12:33
Es gab und es gibt immer noch 8WUs pro Kern, trotz über 2Mio zur Verfügung stehenden WUs wird meistens gesagt das es keine WUs mehr gibt :(
Einfach ignorieren und solange auf AKTUALISIEREN klicken bis angesagt wird: 08.07.2019 12:33:21 | Universe@Home | This computer has reached a limit on tasks in progress

sieht denn so aus:

08.07.2019 13:04:43 | Universe@Home | Sending scheduler request: To fetch work.
08.07.2019 13:04:43 | Universe@Home | Reporting 8 completed tasks
08.07.2019 13:04:43 | Universe@Home | Requesting new tasks for CPU
08.07.2019 13:04:45 | Universe@Home | Scheduler request completed: got 0 new tasks
08.07.2019 13:04:45 | Universe@Home | Project has no tasks available
08.07.2019 13:05:03 | Universe@Home | update requested by user
08.07.2019 13:05:05 | Universe@Home | Sending scheduler request: Requested by user.
08.07.2019 13:05:05 | Universe@Home | Requesting new tasks for CPU
08.07.2019 13:05:07 | Universe@Home | Scheduler request completed: got 8 new tasks
08.07.2019 13:05:09 | Universe@Home | Started download of universe_bh2_180328_262_1682528318_20000_1-999999_530200
08.07.2019 13:05:09 | Universe@Home | Started download of universe_bh2_180328_262_1682593318_20000_1-999999_595200
08.07.2019 13:05:10 | Universe@Home | Finished download of universe_bh2_180328_262_1682528318_20000_1-999999_530200
08.07.2019 13:05:10 | Universe@Home | Finished download of universe_bh2_180328_262_1682593318_20000_1-999999_595200
08.07.2019 13:05:10 | Universe@Home | Started download of universe_bh2_180328_262_1682588318_20000_1-999999_590200
08.07.2019 13:05:10 | Universe@Home | Started download of universe_bh2_180328_262_1682583318_20000_1-999999_585200
08.07.2019 13:05:11 | Universe@Home | Finished download of universe_bh2_180328_262_1682588318_20000_1-999999_590200
08.07.2019 13:05:11 | Universe@Home | Finished download of universe_bh2_180328_262_1682583318_20000_1-999999_585200
08.07.2019 13:05:11 | Universe@Home | Started download of universe_bh2_180328_262_1682578318_20000_1-999999_580200
08.07.2019 13:05:11 | Universe@Home | Started download of universe_bh2_180328_262_1682573318_20000_1-999999_575200
08.07.2019 13:05:12 | Universe@Home | Finished download of universe_bh2_180328_262_1682578318_20000_1-999999_580200
08.07.2019 13:05:12 | Universe@Home | Finished download of universe_bh2_180328_262_1682573318_20000_1-999999_575200
08.07.2019 13:05:12 | Universe@Home | Started download of universe_bh2_180328_262_1682563318_20000_1-999999_565200
08.07.2019 13:05:12 | Universe@Home | Started download of universe_bh2_180328_262_1682558318_20000_1-999999_560200
08.07.2019 13:05:13 | Universe@Home | Finished download of universe_bh2_180328_262_1682563318_20000_1-999999_565200
08.07.2019 13:05:13 | Universe@Home | Finished download of universe_bh2_180328_262_1682558318_20000_1-999999_560200
08.07.2019 13:05:17 | Universe@Home | Sending scheduler request: To fetch work.
08.07.2019 13:05:17 | Universe@Home | Requesting new tasks for CPU
08.07.2019 13:05:18 | Universe@Home | Scheduler request completed: got 0 new tasks
08.07.2019 13:05:18 | Universe@Home | No tasks sent
08.07.2019 13:05:18 | Universe@Home | This computer has reached a limit on tasks in progress

Topper
08.07.2019, 12:48
hmm ok