PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rosetta@homa auf Odroid XU4 mit Android



dominik282
12.04.2020, 19:46
Hallo zusammen,
Kennt einer das folgende Phänomen und vielleicht eine Lösung?
Ich habe einen Odroid XU4 mit Android und als Projekt WCG. Wenn ich dann als zweites Projekt Rosetta@home hinzufüge, werden auch WUs runtergeladen. In dem Moment, in dem der XU4 aber das Rechnen an einer Rosetta-WU beginnt, wird die Berechnung gestoppt mit der Bitte, den XU4 an eine Stromquelle anzuschließen. (Ohne Strom könnte das aber natürlich nicht angezeigt werden. ;-) ).

Rosetta lässt sich anschließend nicht mehr entfernen. Das Phänomen lässt sich auch mit einer neu formatierten und entsprechend aufgesetzten SD-Karte reproduzieren.
Wenn nur WCG läuft, rechnet der XU4 Wochen oder Monate friedlich vor sich hin.

Hat jemand eine Idee?
Danke schonmal...

Urs
12.04.2020, 20:23
Putin

dominik282
13.04.2020, 08:24
Den Hinweis verstehe ich nicht...:)

Rainer Baumeister
13.04.2020, 10:25
Moin Dominik,
ich nutze auch die XU-4, aber kein Rosetta auf den Teilchen.

Bedenke den immensen RAM-Verbrauch für Rosetta und das 8x. Das ist wohl zu viel für die Teilchen.
WCG mit Smash geht bei mir auch gut.
Die Fehlermeldung bei deinen habe ich noch nicht gesehen, aber sehe eigentlich auch nur selten nach: Die rechnen und gut ist..
Gruß Rainer

dominik282
13.04.2020, 13:45
Hi Rainer,
Danke für deine Hinweise.
Ich halte es eigentlich auch wie du, nämlich, dass die Einplatinen-Computer rechnen und ich da nicht groß nachschaue. Mir war das aufgefalen, weil der Lüfter nicht mehr lief und da habe ich mal geschaut, was da los ist...

Ich habe auch schon an verschiedenen Stellen gelesen, dass der RAM-Hunger von Rosetta immens ist. In den letzten Wochen hatte ich den Eindruck aber nicht (mehr). Unter Windows benötigen die WU bei mir im Mittel 100 bis 200 MB RAM. In der Spitze aber auch mal bis 700MB. Evtl. hat das Rosetta-Team da ja was optimieren können. - Wäre natürlich super. (Ich habe gestern mehr aus versehen auch vier WU auf zwei alten Android-Geräten gerechnet die jeweils deutlich unter 2GB RAM haben - was evtl. auch für diese Annahme spricht.

Vor diesem Hintergrund nehme ich auch an, dass der RAM-Speicher bei dem von mir geschilderten Problem keine Rolle spielt, da auf dem Odroid noch reichlich freier RAM-Speicher vorhanden war. (Gleiches gilt auch für den Speicherplatz.)

Ich habe das auch mal im Rosetta-Forum plaziert. Vielleicht weiß da ja jemand Rat oder das Rosetta-Team kann mit der Info was anfangen.

VogeL
15.04.2020, 10:05
Meiner Meinung nach wäre das Thema in der Technikecke besser aufgehoben, sei´s drum.

Kommt die Meldung mit der Stromquelle von BOINC? Dann doch einfach mal die BOINC Einstellungen und ggf. die Einstellungen auf der Rosetta Seite bezüglich "Rechnen bei Akkunutzung" überprüfen.

Android ist ja erstmal ein Betriebssystem für mobile Geräte mit Akku. Je nach dem welchen "Akkustand" Android hier mitgeteilt bekommt, kann es hier zu Problemen kommen.

Ein Grund weswegen ich auf den ARM Kistchen Android nicht nutze.. Es ist schlicht urpsrünglihc nicht dafür vorgesehen und optimiert :)