• SETI.Germany News RSS-Feed

    von Veröffentlicht: 04.12.2022 06:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Wieder geht ein Jahr langsam zu Ende. Vielleicht noch mit einem Weltrekord-Primzahlfund? Der Schlusspunkt der PrimeGrid Challenge Series 2022 bietet zumindest die Gelegenheit dazu. Jede Ähnlichkeit des Namens und Logos dieser Challenge mit dem aktuellen Rekordhalter und ältesten Volunteer-Computing-Projekt ist gewiss purer Zufall.


    Great Internet Fermat Prime Search Challenge
    Beginn: 07.12.2022, 05:00 UTC = 06:00 MEZ
    Ende: 17.12.2022, 05:00 UTC = 06:00 MEZ
    Subprojekte:
    - Generalized Fermat Prime Search n=21 (GFN-21)
    - Generalized Fermat Prime Search n=22 (GFN-22)
    - Do You Feel Lucky? (GFN World Record Attempt)


    Der offizielle Thread zur Challenge im PrimeGrid-Forum ist hier zu finden.

    Es zählen für diese Challenge nur WUs der Subprojekte Generalized Fermat Prime Search n=21 (GFN-21), Generalized Fermat Prime Search n=22 (GFN-22) oder Do You Feel Lucky? (GFN World Record Attempt), die nach dem 07.12. um 06:00 Uhr heruntergeladen und vor dem 17.12. um 06:00 Uhr zurückgemeldet werden! Die Subprojekte können in den PrimeGrid-Einstellungen ausgewählt werden.

    Anwendungen sind vorhanden für OpenCL-fähige NVIDIA- und AMD/ATI-Grafikkarten unter Windows, Linux und macOS, Intel-Arc-Grafikkarten unter Windows und Linux sowie Apple-M1/M2-GPUs unter macOS. Für GFN-21 und GFN-22 können auch CPUs verwendet werden, wobei auf jeden Fall mehrere Kerne an einer WU arbeiten sollten, was sich mit der Einstellung Multi-threading: Max # of threads for each task in den Projekteinstellungen erreichen lässt. Die Anwendung stellt erhöhte Ansprüche an die Stabilität der Hardware, daher bitte nicht zu stark übertakten und auf gute Kühlung achten! Auch freier Festplattenplatz sollte vorhanden sein, eine WU von Do You Feel Lucky? belegt gegen Ende etwa 2,5 GB.

    Die schnellsten Grafikkarten benötigen wenige Stunden für eine GFN-21-WU, etwa viermal so lang für eine GFN-22-WU und etwa einen Tag für Do You Feel Lucky?. Letzteres dürfte aufgrund der höheren Bonuspunkte für längere WUs auf den meisten Grafikkarten auch die optimale Wahl hinsichtlich der Punkteausbeute sein, solange die WUs rechtzeitig fertig werden.

    CPUs sind bei GFN-22 deutlich effizienter als bei GFN-21, allerdings liegen die Laufzeiten bei Benutzung aller Kerne (bzw. aller Kerne eines CCX im Fall moderner AMD-CPUs) dann auch bei 2 Tagen für die schnellsten CPUs (GFN-21: etwa halb so lang). Idealerweise sollten pro CPU-WU 40,5 MB Cache verfügbar sein, was die meisten CPUs allerdings überfordert, sodass entsprechend auf den langsameren RAM zurückgegriffen werden muss. In jedem Fall haben moderne Intel- und aktuelle AMD-Ryzen-CPUs durch die automatisch benutzten Optimierungen (AVX, FMA3, AVX-512) einen erheblichen Vorteil. CPUs, die Hyperthreading unterstützen, laufen ggf. effizienter, wenn Hyperthreading nicht benutzt wird.

    Die Punkte für die Challenge-Statistik sind identisch mit den BOINC-Credits, werden jedoch sofort gutgeschrieben, während die BOINC-Credits erst vergeben werden, wenn das Ergebnis überprüft ist. Die Subprojekte verwenden seit kurzem den schnellen Doublecheck-Mechanismus, bei welchem am Ende der WU ein Zertifikat erstellt und hochgeladen wird. Die Überprüfung erfolgt mit einer deutlich kleineren WU (erkennbar an einem c im Namen).

    Team-Stats bei PrimeGrid
    User-Stats bei PrimeGrid

    Team-Stats bei SETI.Germany
    Detail-Statistik für SETI.Germany
    User-Stats bei SETI.Germany

    Zum Diskussionsthread
    von Veröffentlicht: 04.12.2022 01:30
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Seit einigen Tagen sind sowohl für GPUs als auch für CPUs weitere Anwendungen verfügbar. Die neue GPU-Anwendung unterstützt weiterhin nur NVIDIA-GPUs, aber zumindest nun auch die RTX-3000- und RTX-4000-Serie; die zusätzliche CPU-Anwendung nutzt FMA-Befehlssatzerweiterungen und ist somit auf aktuellen CPUs unter Umständen schneller als die bisherigen Anwendungen. Wie bisher wird der serverseitige BOINC-Standardmechanismus verwendet, um die beste Anwendung für die jeweilige CPU oder GPU zu finden, welcher leider nicht unbedingt immer zuverlässig und in einem überschaubaren Zeitrahmen zur tatsächlich besten Wahl führt. Sprich: Der normale Teilnehmer wird zurzeit womöglich abwechselnd verschiedene Anwendungen zugeteilt bekommen und hoffentlich im Laufe der Zeit irgendwann nur noch die für den jeweiligen Rechner schnellste Anwendung.

    Neue CUDA-Anwendung veröffentlicht
    Wir freuen uns, euch unsere neueste CUDA-Anwendung v102.16 vorzustellen!

    Sie wurde auf Basis der Entwicklerwerkzeuge für CUDA v11.8 gebaut und kann daher die große Mehrheit der Grafikkarten mit Compute Capability (CC) von 5.0 bis 8.9 benutzen, wodurch nun auch die Ampere- und Lovelace-Architektur und alle Tegra- und Jetson-Module unterstützt werden.
    Natürlich hat sie wie die älteren Anwendungen ihre eigenen Anforderungen an die Treiberversion, je nach eurer Architektur.
    Damit euer Client sie herunterladen kann, muss auf eurem Rechner eine der folgenden NVIDIA-Treiberversionen installiert sein:
    • 450.80.02* oder neuer für Linux x86_64 und Linux AArch64
    • 452.39* oder neuer für Windows x86_64


    (https://docs.nvidia.com/cuda/cuda-to...tes/index.html, engl.)

    Hier ist eine Liste der GPUs nach NVIDIA-CC.

    Frohes Crunchen und danke für eure Unterstützung!

    Radim Vančo (FoxKyong)
    20.11.2022, 21:03:31 MEZ

    *Anmerkung: Zwar reichen theoretisch diese Treiberversionen, um die Anwendung ausführen zu können, jedoch prüft der Server wohl auf CUDA 11.8, weshalb mindestens Version 520.61.05 für Linux bzw. 522.06 für Windows installiert sein muss.


    Neue FMA-Anwendung veröffentlicht
    Wir freuen uns, euch einen weiteren Satz von Anwendungen vorzustellen, die CPUs mit dem FMA-Befehlssatz ausnutzen können!

    Die Anwendung wurde sowohl für Linux- als auch Windows-Betriebssysteme mit 64-Bit-Architektur gebaut.
    Mit diesen Anwendungen ist zu beachten, dass je nach CPU-Architektur, -Generation, -Modell, -Version, -Geschwindigkeit und der Anzahl der benutzten Kerne wegen des jeweiligen Umgangs mit diesen Befehlen auf verschiedenen Architekturen in manchen Fällen die FMA-Anwendungen langsamer laufen können als die entsprechenden AVX-Anwendungen; ich gehe hier nicht weiter auf die Einzelheiten ein, weil es dazu viele Informationen im Internet gibt. Selbst mit derselben FMA-Anwendung kann es Unterschiede geben. Beispielsweise kann es auf demselben Rechner vorkommen, dass die Beschränkung auf nur einen Kern z.B. eines Intel Xeon W-2195 mit Skylake-W-Architektur dazu führt, dass dieser eine Kern viel schneller, nämlich nahe am Turbo-Takt dieses Prozessors von 4,3 GHz, laufen wird als wenn der Client 12 oder mehr Kerne benutzen darf. Im zweiten Fall werden diese Kerne je nach Anzahl etwa mit dem Basis-Takt des Prozessors von 2,3 GHz laufen, was die Geschwindigkeit der Anwendung drastisch verringert. Siehe das Kapitel "Per Core Turbo Data" in diesem Artikel (engl.) für eine Erklärung, wie die Begrenzungen des Turbo-Taktes funktionieren.

    Dennoch ist der BOINC-Server in der Lage, die Anwendung mit der besten Leistung für jedes einzelne System unter Berücksichtigung mehrerer Faktoren zu finden, und wird nach einer Weile jedem System die richtige Anwendung zuweisen. Das bedeutet, dass eure CPU, auch wenn sie mit FMA-Befehlssatz ausgestattet ist, trotzdem WUs mit der AVX-Anwendung erhalten kann, und das kein Grund zur Sorge ist.

    Frohes Crunchen und danke für eure Unterstützung!

    Radim Vančo (FoxKyong)
    20.11.2022, 21:04:38 MEZ


    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://asteroidsathome.net/boinc/forum_thread.php?id=907
    New CUDA application released
    We are happy to present you our latest CUDA application v102.16!

    It was built on top of CUDA's v11.8 SDK and thus it will be able to utilize the vast majority of cards with Compute Capabilities (CC) between 5.0 till 8.9 adding support for the Ampere & Ada Lovelace micro architecture, and all the Tegra & Jetson modules.
    Of course, it comes with its own requirements for the driver's versions, depending on your architecture, as those before it.
    In order your client to be able to receive it your computer must have one of the following Nvidia driver versions installed:
    • For Linux x86_64 and Linux AArch64 >= 450.80.02
    • For Windows x86_64 >= 452.39


    (https://docs.nvidia.com/cuda/cuda-to...tes/index.html)

    Here is the list of supported by the v102.16 application GPUs by their CC provided by Nvidia.

    So happy crunching and thank you for your support!

    Radim Vančo (FoxKyong)
    20 Nov 2022, 20:03:31 UTC
    Zitat Zitat von https://asteroidsathome.net/boinc/forum_thread.php?id=908
    New FMA application released
    We are happy to present you another set of applications that will utilize those CPUs, which possess the FMA instruction set!

    It was built to support both Linux and Windows OS with 64bit architecture.
    What must be taken into account with these applications is that depending on the CPU architecture, generation, model, version, speed and number of utilized cores, in some cases the FMA applications may run slower than the corresponding AVX ones because of how those instructions are handled on different architectures, details that I'll not going further here as there is a lot of information on Internet. Also, there could be another case using even the same FMA application. For instance, there could be a situation where on the same particular system, having your preferences restrict the use of just a single core of, let's say, an Intel(R) Xeon(R) W Processor Xeon W-2195 of the Skylake-W Architecture, that single core will run much faster, close to processors' Turbo frequency of 4.3GHz, than if your configuration allows the client to utilize let's say 12 or more cores. In the second case those cores will run close to the processors' base frequency of 2.3GHz, depending on their actual number, which will result drastically in lowering of the application performance. Take a look at this article where under the "Per Core Turbo Data" chapter you will find explanation about how the Turbo ratio limits works.

    Still, while the Boinc server is capable of finding the best performed application for every particular system, taking into account multiple factors, and after a while it will start sending the right one for every particular system. Which means that even if your CPU is equipped with the FMA engine it still might receive an AVX tasks and there is nothing to be concerned.

    So happy crunching and thank you for your support!

    Radim Vančo (FoxKyong)
    20 Nov 2022, 20:04:38 UTC
    von Veröffentlicht: 04.12.2022 00:05
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Nachgereicht sei eine Meldung zu einem neuen Bindungsziel, nämlich der transmembranen Serinprotease 2 (TMPRSS2), welche eine Rolle beim Eindringen des Coronavirus SARS-CoV-2 in die Wirtszelle spielen kann. Dank dieser neuen Berechnungen ist auch der vorübergehende Engpass bei der WU-Versorgung vorerst aufgelöst.

    Bindungsziel 21: corona_TMPRSS2_v1
    Liebe Teilnehmer,

    TMPRSS2 ist eine Typ-II-Transmembranprotease mit breiter Expression in Epithelzellen der menschlichen Atem- und Verdauungstrakte. Es ist ein Kofaktor beim Eindringen von SARS-CoV-2 und aktiviert die viralen Proteine. TMPRSS2 spaltet nämlich das virale Stachel-Protein, um das Fusionspeptid für das Eindringen in die Zelle freizulegen. Wir untersuchen daher TMPRSS2 als aussichtsreiche Strategie zum Blockieren einer Virusinfektion mittels auf den Wirt gerichteter Therapie und/oder Prophylaxe. Diese Arbeit ist auch Teil einer größeren Forschungskampagne zur Hemmung von viralen und Wirtsproteasen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    das SiDock@home-Team
    17.11.2022, 14:21:56 MEZ


    Der Vollständigkeit halber sei auch der Hinweis des Projekts auf eine englischsprachige Umfrage zu BOINC nachgereicht, auch wenn es in der Vergangenheit schon seriösere Umfragen gegeben hat:

    BOINC Census 2022, werdet gezählt!
    BOINC Census ist eine jährliche Befragung um herauszufinden, wer BOINC benutzt, was sie daran mögen und welche Veränderungen sie in Zukunft sehen wollen. Das Ausfüllen der Umfrage ist ein guter Weg, dieses Projekt und die breitere BOINC-Gemeinschaft zu unterstützen und eure Meinung zu künftigen Bug-Bounty-Aktionen zu äußern. Die Befragung wird von der Science Commons Initiative durchgeführt und die Ergebnisse werden nach Ende der Befragung in gesammelter und anonymisierter Form veröffentlicht. Bitte nehmt euch 5 Minuten Zeit, um die Umfrage auf https://app.fillout.com/flow/esDGuRswWfus (engl.) auszufüllen.
    17.11.2022, 14:24:51 MEZ


    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://www.sidock.si/sidock/forum_thread.php?id=216
    Target 21: corona_TMPRSS2_v1
    Dear Participants,

    TMPRSS2 is a type II transmembrane protease with broad expression in epithelial cells of the respiratory and gastrointestinal human tracts. It is a cofactor in SARS-CoV-2 entry, and primes viral proteins. Namely, TMPRSS2 cleaves the viral Spro to expose the fusion peptide for cell entry. We are therefore examining TMPRSS2 as a promising strategy to block viral infection in a host-directed therapeutic and/or prophylactic manner. This work is also a a part of larger viral-host protease inhibition study campaign.

    With best wishes,
    Team SiDock@home
    17 Nov 2022, 13:21:56 UTC
    Zitat Zitat von https://www.sidock.si/sidock/forum_thread.php?id=217
    BOINC Census 2022, be counted!
    The BOINC Census is a yearly effort aimed at finding out who uses BOINC, what they like about it, and what changes they want to see in the future. Filling out the census is a great way to support this project, the wider BOINC community, and have your input heard for future bug bounties. The census is sponsored by the Science Commons Initiative, and the results will be published in an aggregate, anonymized fashion at the completion of the census. Please take 5 minutes to fill out the census at https://app.fillout.com/flow/esDGuRswWfus
    17 Nov 2022, 13:24:51 UTC
    von Veröffentlicht: 27.11.2022 19:55
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Wie es sich abzeichnete, wurde OGR-28 in diesem Monat abgeschlossen. Gut achteinhalb Jahre nach dem Beweis des optimalen Golomb-Lineals der Ordnung 27 im Februar 2014 wurde damit nun auch das optimale Golomb-Lineal der Ordnung 28 bewiesen; es wurde im Rahmen der Suche kein besseres Lineal als das vorhergesagte gefunden. OGR-29 ist zumindest für den Moment wegen der enormen geschätzten Laufzeit nicht geplant.

    OGR-28 ist beendet
    Nach 8,5 Jahren ist das Projekt beendet und hat bewiesen, dass das vorhergesagte Lineal optimal ist. Dieses vorher bekannte Lineal hat folgende Markierungen: 0 3 15 41 66 95 97 106 142 152 220 221 225 242 295 330 338 354 382 388 402 415 486 504 523 546 553 585

    Freiwillige über BOINC haben etwa 25% des Suchbereichs bearbeitet.

    Siehe hier (engl.) für die vollständige Meldung von distributed.net.
    23.11.2022

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.rechenkraft.net/yoyo/all_news.php#321
    OGR-28 has finished
    After 8.5 years the project has finished and proven that the previously predicted ruler is optimal. That previously known ruler has the following marks: 0 3 15 41 66 95 97 106 142 152 220 221 225 242 295 330 338 354 382 388 402 415 486 504 523 546 553 585

    BOINC volunteers computed roughly 25% of the search space.

    See the full distributed.net statement here.
    23 November 2022
    von Veröffentlicht: 27.11.2022 19:40
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Die Auszeit wegen Problemen mit dem Modell zieht sich etwas und wird noch (mindestens) bis Januar dauern:

    Die Unterbrechung der WU-Versorgung wird bis Januar andauern
    Liebe Freiwillige,
    wegen Arbeitsüberlastung mit anderen Projekten werden wir das Verschicken von WUs nicht vor Januar wieder aufnehmen können. Bitte entschuldigt, dass diese Pause länger als erwartet dauert, wir wollen so schnell wie möglich zurück im Normalbetrieb sein.

    Alles Gute,
    Jesus.
    25.11.2022, 10:04:10 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://denis.usj.es/denisathome/forum_thread.php?id=243
    The pause of tasks will continue until January // La parada de tareas se mantendrá hasta enero
    Dear volunteers,
    Due to work overload in other projects we will not be able to restart sending tasks until January. Sorry that this break is taking longer than expected, we want to get back as soon as possible.

    All the best,
    Jesus.

    [...]
    25 Nov 2022, 9:04:10 UTC
    von Veröffentlicht: 27.11.2022 19:30
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Wegen der angekündigten Wartungsarbeiten an der Stromversorgung ist das Projekt seit Freitag bis voraussichtlich morgen, Montag, den 28.11., nicht erreichbar.

    Wartungspause
    Wie vorangekündigt gibt es an diesem Wochenende eine Wartungspause zum Austausch der Netztransformatoren des CAMK.
    Unser Server wird von heute (25.11.) bis Montag, den 28.11., abgeschaltet.

    I hoffe, dass die Arbeiten reibungslos verlaufen und wir ab Montagmorgen oder -nachmittag wieder normal arbeiten können.
    25.11.2022, 6:19:16 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=686
    Maintenance break
    As I inform recently in other topic we have planned maintenance break for CAMK power transform replacement on this weekend.
    Our server will be switched off today (25.11) till Monday, 28.11.

    I hope this change will go smoothly and we come back to normal work on Monday morning/afternoon.
    25 Nov 2022, 5:19:16 UTC
    von Veröffentlicht: 17.11.2022 08:25
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Während unsere übliche Feier zu diesem Anlass ausfallen muss, teilte das Projekt zu seinem Geburtstag folgende Meldung:

    18. Jahrestag des WCG
    Zur Feier der Erfolge des WCG in den letzten 18 Jahren.

    World Community Grid wurde als philanthropische Initiative im Rahmen der unternehmerischen Sozialverantwortung von IBM gegründet und vom 16. November 2004 bis Februar 2022 betrieben, um es jedem mit einem Rechner, Android-Gerät oder Raspberry Pi zu ermöglichen, zu Gesundheits- und Nachhaltigkeitsforschung beizutragen. Diese Hochleistungs-Rechenplattform war frei verfügbar für Offene Wissenschaft und Open-Data-Forschung zum Wohle der Menschheit. Insgesamt nahmen 807 451 Freiwillige teil, welche durch die Spende von 7 619 667 Geräten die Leistung zur Verfügung stellten. Die wissenschaftlichen Partner des WCG haben die daraus hervorgegangenen 2 432 965 Jahre CPU-Zeit für die Suche nach Antworten auf die größten Fragen der Welt verwendet.


    2 432 965 Jahre CPU-Zeit (engl. CPU years) für weltverändernde Forschung haben 6 623 603 997 Ergebnisse verteilt auf 32 Projekte erzeugt.


    Wir sind IBM für ihre finanzielle und operative Unterstützung über viele Jahre dankbar. WCG stellt weiterhin eine Plattform für quelloffene und Open-Data-Forschung bereit und hilft beim Verringern der Berechnungszeit, um es Wissenschaftlerinnen zu ermöglichen, die drängendsten Fragen der Welt ohne weitere Kosten für die Forscher anzugehen. Im Laufe des letzten Jahres ist das WCG ans Krembil Research Institute, Teil des University Health Network (UHN), in Toronto, Kanada, umgezogen. WCG wird nun von der Jurisica-Gruppe (engl.) im UHN verwaltet. Als akademische Gruppe ist es für uns eine große finanzielle Herausforderung, die globale Forschungsgemeinde auf gleichem Niveau wie bisher und weiterhin kostenfrei zu unterstützen. Ein Jahr mag für den "WCG-Systemumzug" lang erscheinen, aber unser kleines Team musste sich von einer Forschungsgruppe, die Mapping Canter Markers im Rahmen des WCG durchführte, weiterentwickeln und lernen, das WCG-System auf unseren Servern mit unserer Architektur und unseren Leistungsbeschränkungen aufzubauen und einzurichten (die Server waren nicht optimal für das WCG-System konfiguriert).


    Während wir weiterhin kritische Engpässe identifizieren und beheben, ist es ermutigend, engagierte Freiwillige zu sehen, die weiterhin die Wissenschaft befeuern, indem unsere derzeitig vier aktiven Projekte weiterhin Forschungsergebnisse erhalten.


    Darstellung der gemeldeten Ergebnisse der aktiven Projekte im Monatsdurchschnitt über die 18 Jahre. Im Jahr 2014 wurden mehrere Forschungsprojekte beendet, wodurch die durchschnittliche Ergebniszahl wesentlich anstieg.


    Während der Umzug auf eine neue Plattform viele technische und logistische Herausforderungen bereitet hat, läuft das WCG wieder und unterstützt weiterin Anwendungen zum Wohle der Menschheit ohne Kosten für die Forscherinnen. Während wir die Systemkonfiguration abschließen, suchen wir auch nach neuen Herausforderungen in medizinischer und Klimawandel-Forschung. Alles in allem hat das WCG eine strahlende Zukunft vor sich dank der Unterstützung unserer Freunde und Freiwilligen.

    Fragen und Diskussionen könnt ihr in diesem Thread (engl.) loswerden.

    Das WCG-Team am Krembil Research Institute
    16.11.2022

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.worldcommunitygrid.org/about_us/article.s?articleId=778
    WCG’s 18th Anniversary
    Celebrating WCG’s achievements over the past 18 years.

    World Community Grid was created and funded by a philanthropic initiative of IBM Corporate Social Responsibility from November 16 2004 until February 2022, to empower anyone with a computer, Android or Raspberry Pi device to contribute to research on health and sustainability. This high performance computing platform was freely available for open science/open data research that benefits humanity. Cumulatively, it expanded to 807,451 volunteers who powered it up by donating 7,619,667 devices. WCG scientific partners used the resulting 2,432,965 CPU years for searching for answers to the world’s biggest problems.

    [img]
    2,432,965 CPU years for world changing research generated 6,623,603,997 results across 32 projects.


    We are grateful to IBM for their many years of financial and operational support. WCG continues to provide a platform for open-source and open-data research and helps reduce computational time to allow scientists to address the world’s most pressing questions at no cost to the researchers. Over the past year, the WCG has been transferred to the Krembil Research Institute, University Health Network (UHN), located in Toronto, Canada. The WCG is now managed by the Jurisica lab at UHN. As an academic group, we face a significant financial challenge in providing the same level of support to the global research community, still free of charge. One year may seem a long time for “WCG system migration”, but our small team had to transition from a research team that ran Mapping Cancer Markers on WCG to learning, building and configuring the WCG system on our servers, with our architecture and performance constraints (s the servers were not optimally configured for the WCG system).


    While we continue identifying and resolving the critical bottlenecks, it is encouraging to see dedicated volunteers that continue to power the science as the research results on our four currently active projects continue to increase.

    [img]
    Plotting monthly average results returned per active project across the 18 years. In 2014, multiple research projects have finished, substantially increasing the average results per project.


    While the transition to a new platform presented many technical and logistical challenges, the WCG is running again and continues to support applications that benefit humanity, and to do so at no cost to the researchers. While finalizing the system configuration, we are also looking for new challenges to address in medical and climate change research. All in all, there is a bright future for WCG thanks to the support of our friends and volunteers.

    For any questions or discussions, please leave them in this thread.

    WCG team at Krembil Research Institute
    16 Nov 2022
    von Veröffentlicht: 15.11.2022 15:30
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Mehr als ein Jahr nach dem Ausfall des alten Servers ist das Projekt nun auf einem neuen Server wieder in Betrieb.

    Server läuft wieder
    Hallo zusammen,

    nach über einem Jahr Auszeit läuft der Server endlich wieder. Alles wurde auf einen neuen Server migriert und wir hoffen, dass dieser für lange Zeit reibungslos laufen wird. Es gibt noch einige kleinere Probleme, aber nichts Kritisches, und die Feinjustierung wird im Laufe der Zeit geschehen.
    Ich möchte auch Georgi Vidinski danken, der bei der Lösung einiger Probleme geholfen hat.

    Radim Vančo (FoxKyong)
    15.11.2022, 13:30:28 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://asteroidsathome.net/boinc/forum_thread.php?id=897
    Server is up and running again
    Hi everyone,

    Server is finally up and running again after more than a year of being down. Everything is migrated to a new server and we hope it will run smoothly for a long time. There are still some minor issues but nothing crutial and all minor tweeks will be done during the time.
    I would also like to thank to Georgi Vidinski who has helped with solving some problems.

    Radim Vančo (FoxKyong)
    15 Nov 2022, 12:30:28 UTC
    von Veröffentlicht: 14.11.2022 21:55
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Etwa zwei Jahre nach der Wiederbelebung der Suche nach Wieferich- und Wall-Sun-Sun-Primzahlen mit neuer Software rückt nun das Ende näher. Sofern sich die Aktivität beim Subprojekt Wieferich and Wall-Sun-Sun Prime Search (WW) nicht dramatisch verändert, werden in gut einem Monat alle Primzahlen bis 264 getestet worden sein.

    Subprojekt WW endet bald
    Innerhalb der nächsten ein, zwei Monate wird das Subprojekt WW das Limit der Software erreichen und beendet werden.

    Einzelheiten und Diskussion sind hier (engl.) zu finden.
    14.11.2022 | 7:35:59 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.primegrid.com/forum_thread.php?id=10038
    WW Project to End Soon
    Within the next month or two, the WW project will reach the limit of the software, and the project will shut down.

    Details and discussion can be found here.
    14 Nov 2022 | 6:35:59 UTC
    von Veröffentlicht: 06.11.2022 12:30
    1. Kategorien:
    2. WCG Birthday Challenge

    [English version below]

    Liebe Mitcruncher,

    am 16.11.2022 jährt sich die Inbetriebnahme des World Community Grid zum 18. Mal. Seit dem 5. Geburtstag des Projekts im Jahr 2009 hat SETI.Germany jedes Jahr zu diesem Anlass die World Community Grid Birthday Challenge veranstaltet. Leider wird diese Tradition in diesem Jahr eine Pause einlegen.

    Nach der Übergabe des Projekts von IBM an das Krembil Research Institute und einer längeren Pause für den dadurch notwendigen Umzug auf eine neue Server-Infrastruktur ist das Projekt noch immer nicht offiziell neu gestartet und befindet sich in einem Testbetrieb. Weder eine kontinuierliche WU-Verfügbarkeit noch eine permanente Erreichbarkeit der Projekt-Webseite sind zu diesem Zeitpunkt gewährleistet, oft scheint dabei die Netzwerkbandbreite ausgelastet. Zwar gab es in den letzten Wochen immer wieder auch bessere Phasen, doch sehen wir in dieser Lage keinen Sinn in der Durchführung einer Challenge, die womöglich weder den Teilnehmern viel Freude bereiten noch dem Projekt-Team zusätzliche Erkenntnisse bescheren würde.

    Die 18th Birthday Challenge wird daher nicht stattfinden.

    Wir hoffen, dass das Projekt seine Probleme bald beheben und offiziell in den Normalbetrieb zurückkehren kann. Vielleicht ergibt sich noch eine Möglichkeit, den 18. Geburtstag des Projekts mit einer Challenge nachzufeiern, ansonsten kann diese Tradition vielleicht zum 19. Geburtstag wiederbelebt werden.

    ---

    Dear fellow crunchers,

    16 November 2022 marks the 18th anniversary of the World Community Grid going live. Ever since the project's 5th birthday in 2009, SETI.Germany has celebrated this occasion with the annual World Community Grid Birthday Challenge. Unfortunately, this tradition will take a break this year.

    The project has still not been officially restarted after the handover from IBM to Krembil Research Institute and the resulting longer break for moving to a new server infrastructure, and is currently in test mode. At this time, neither a continuous task availability nor a constant accessibility of the project website is guaranteed, and often the network bandwidth seems to be at capacity. Although there has been some improvement in the last few weeks, we do not feel that running a challenge under these circumstances would be a good idea, as it would probably neither bring much joy to the participants nor provide the project team with any additional insight.

    The 18th Birthday Challenge will therefore not take place.

    We hope that the project will soon be able to fix its problems and officially resume normal operation. Maybe there will be an opportunity for a delayed challenge to celebrate the project's 18th birthday, otherwise the tradition can perhaps be revived for the 19th birthday.

    Seite 1 von 148 1 2 3 11 51 101 ... Letzte
Single Sign On provided by vBSSO