• SETI.Germany News RSS-Feed

    von Veröffentlicht: 21.07.2019 08:45
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Am morgigen Montag, den 22. Juli, werden einige Teile der Projektinfrastruktur neu gestartet, was dazu führen wird, dass laufende WUs des Subprojekts CMS Simulation abbrechen werden. Der zuständige Administrator rät daher dazu, rechtzeitig keine neuen Aufgaben mehr herunterzuladen:

    CMS@Home-Unterbrechung am Montag, den 22. Juli
    Ich habe die folgende Nachricht aus der CERN/CMS-IT-Abteilung bekommen:

    >> als Folge der Hypervisor-Neustartserie, die von der CERN-IT hier angekündigt wurde: https://cern.service-now.com/service...o?n=OTG0051185
    >> werden die folgenden Virtuellen Maschinen, die zum CMS-Production-Openstack gehören, am Montag, den 22. Juli ab 08:30 MESZ neu gestartet:
    ...
    >> | vocms0267 | cern-geneva-b | cms-home

    worauf ich antwortete:
    > Danke Alan. Auf vocms0267 läuft das CMS@Home-Projekt. Sollte ich die Freiwilligen vor der Unterbrechung warnen oder wird das eher unsichtbar verlaufen?

    und diese Antwort erhielt:
    Laufende Aufgaben werden fehlschlagen, da sie sich nicht mit dem schedd-condor_shadow-Dienst verbinden können. Das wird die für die Teilnehmer sichtbare Auswirkung sein. Es wird auch ein kurzes Zeitfenster geben (bis ich den Software-Agenten neu gestartet habe), in welchem keine ausstehenden Aufgaben im Condor-Pool sein werden.
    Also könnte es sinnvoll sein, die Teilnehmer zu informieren.

    Meine Empfehlung ist daher, dass ihr ab Sonntagnachmittag keine neuen Aufgaben von CMS@Home zulasst, damit die laufenden Aufgaben vor dem Neustart um 08:30 MESZ fertig werden. Ich lasse euch wissen, sobald Alan mich informiert, dass vocm0267 wieder läuft.
    17.07.2019, 14:14:12 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://lhcathome.cern.ch/lhcathome/forum_thread.php?id=5087
    CMS@Home disruption, Monday 22nd July
    I've had the following notice from CERN/CMS IT:

    >> following the hypervisor reboot campaign, as announced by CERN IT here: https://cern.service-now.com/service...o?n=OTG0051185
    >> the following VMs - under the CMS Production openstack project - will be rebooted on Monday July 22 (starting at 8:30am CERN time):
    ...
    >> | vocms0267 | cern-geneva-b | cms-home

    to which I replied:
    > Thanks, Alan. vocms0267 runs the CMS@Home campaign. Should I warn the volunteers of the disruption, or will it be mainly transparent?

    and received this reply:
    Running jobs will fail because they won't be able to connect to the schedd condor_shadow process. So this will be the visible impact on the users. There will be also a short time window (until I get the agent restarted) where there will be no jobs pending in the condor pool.
    So it might be worth it giving the users a heads up.

    So, my recommendation is that you set "No New Tasks" for CMS@Home sometime Sunday afternoon, to let tasks complete before the 0830 CST restart. I'll let you know as soon as Alan informs me that vocm0267 is up and running again
    17 Jul 2019, 13:14:12 UTC
    von Veröffentlicht: 20.07.2019 18:30
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Rosetta@home hat zu zwei neuen Veröffentlichungen beigetragen, die an dieser Stelle nicht vorenthalten werden sollen.

    Koevolution im Proteombereich
    Letzte Woche wurde in der Zeitschrift Science ein Bericht veröffentlicht, der die Identifizierung von Hunderten von bisher nicht charakterisierten Protein-Protein-Interaktionen bei E. coli und dem pathogenen Bakterium M. tuberculosis beschreibt. Dazu gehören sowohl bisher unbekannte Proteinkomplexe als auch bisher nicht charakterisierte Komponenten bekannter Komplexe. Diese Forschung wurde von Qian Cong geleitet, dessen Team auch der ehemalige Baker-Laborabsolventen Sergey Ovchinnikov, heute John Harvard Distinguished Science Fellow in Harvard, angehört. Rosetta@home wurde für einen Großteil der für diese Arbeit erforderlichen Datenverarbeitung verwendet. Herzlichen Glückwunsch und Dank an alle R@h-Freiwilligen.

    Für weitere Informationen über diese Arbeit klicken Sie bitte hier.

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://boinc.bakerlab.org/rosetta/forum_thread.php?id=13197#90911
    Last week, a report was published in Science describing the identification of hundreds of previously uncharacterized protein–protein interactions in E. coli and the pathogenic bacterium M. tuberculosis. These include both previously unknown protein complexes and previously uncharacterized components of known complexes. This research was led by postdoctoral fellow Qian Cong and included former Baker lab graduate student Sergey Ovchinnikov, now a John Harvard Distinguished Science Fellow at Harvard. Rosetta@home was used for much of the computing required for this work. Congratulations and thank you to all R@h volunteers.

    For more information about this work click here.



    Protein-Arrays auf mineralischen Oberflächen
    Letzte Woche veröffentlichte das Baker Lab in Zusammenarbeit mit dem De Yoreo Labor bei PNNL einen Bericht in Nature, der das Design von synthetischen Proteinarrays beschreibt, die sich auf der Oberfläche von Glimmer, einem gewöhnlichen und außergewöhnlich glatten kristallinen Mineral, zusammensetzen. Diese Arbeit bietet eine Grundlage für das Verständnis, wie Protein-Kristall-Interaktionen systematisch programmiert werden können. Obwohl R@h nicht direkt für diese Forschung verwendet wurde, wurden zuvor entworfene Untereinheiten mit R@h validiert. Herzlichen Glückwunsch an alle R@h-Freiwilligen und vielen Dank für Ihre kontinuierlichen Beiträge.

    Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://boinc.bakerlab.org/rosetta/forum_thread.php?id=13196
    Last week, the Baker Lab in collaboration with the De Yoreo lab at PNNL published a report in Nature describing the design of synthetic protein arrays that assemble on the surface of mica, a common and exceptionally smooth crystalline mineral. This work provides a foundation for understanding how protein-crystal interactions can be systematically programmed. Although R@h was not directly used for this research, previously designed subunits were validated using R@h. Congratulations to all R@h volunteers and thank you for your continued contributions.

    For more details click here.
    von Veröffentlicht: 20.07.2019 11:45
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Die bekannte BOINC-Statistiksammlung BOINCstats und die daran angeschlossene Kontenverwaltung BAM! kommen seit heute in neuem Gewand daher. Das neue Design ist für Geräte mit kleineren Betatsch-Bildschirmen optimiert, leider ist die Möglichkeit entfallen, andere Sprachen als Englisch einzustellen (wobei diese in vielen Fällen kaum gepflegt wurden und die deutschsprachige Version von Sänger hier auch oft verschmäht wurde).

    Die neue BOINCstats-Webseite ist da!
    Die neue BOINCstats-Webseite ist da!

    Wie ihr seht, wurde die BOINCstats-Webseite gründlich erneuert. Das Design ist komplett neu und funktioniert hervorragend auf Mobiltelefonen und Tablets. Die Sicherheit wurde verbessert, die Seiten und Formulare wurden optimiert. Es ist eine große Änderung, aber die meisten Seiten können an der gleichen Stelle wie bisher gefunden werden.

    Angepasste Sprachen werden nicht mehr unterstützt, die meisten wurden nicht vernünftig gepflegt. Für diejenigen, die wirklich eine übersetzte Version benötigen, könnte eine browserinterne Übersetzung ausreichen. Für Niederländisch fand ich das recht anständig.

    Ich hoffe, dass es euch gefällt, aber falls ihr euch wirklich nicht mit dem neuen Design anfreunden könnt, ist die alte Version von BOINCstats auf https://classic.boincstats.com zu finden, aber seid euch bewusst, dass diese Version nicht mehr gepflegt wird und außer Sicherheitsupdates keine Aktualisierungen mehr erhalten wird!
    20.07.2019

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.boincstats.com/forum/8/12258
    The new BOINCstats website is here!
    The new BOINCstats website is here!

    As you can see the BOINCstats website has been thoroughly renewed. It's an all new design which plays nicely with mobile phones and tablets. Security is improved, pages and forms are optimized. It's a big change but most pages kan be found in the same place as before.

    Support for customized languages has been dropped, most were not properly maintained. For those who really need a translated version the build in translation of the browser may do the trick. I found it to be pretty decent for Dutch.

    I hope you like it but if you really can't get used to the new design, the old version of BOINCstats can be found at https://classic.boincstats.com, but be aware, that version will no longer be maintained and will receive no updates other than security patches!
    2019-07-20
    von Veröffentlicht: 19.07.2019 19:15
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Der Juni konnte den Mai noch einmal überbieten. Insgesamt wurden 154 Primzahlen gefunden, Mitglieder von SETI.Germany traten stolze 33-mal als Erstfinder und 13-mal als Doublechecker in Erscheinung.

    Drei Top-100-Funde (zwei bei SR5-LLR, einer bei GFN-19) wurden bereits in den Projektnachrichten gewürdigt:

    • 88444*5^2799269-1, 1956611 Dezimalstellen, gefunden von Scott Brown (Team: Aggie The Pew) aus den Vereinigten Staaten am 21.06.2019 um 02:30:42 MEZ, bestätigt von DaveSun am 21.06.2019 um 15:50:01 MEZ
    • 322498*5^2800819-1, 1957694 Dezimalstellen, gefunden von Jordan Romaidis (San Francisco) aus den Vereinigten Staaten am 23.06.2019 um 15:39:48 MEZ, bestätigt von Scott Brown (Aggie The Pew) aus den Vereinigten Staaten am 24.06.2019 um 21:59:33 MEZ
    • 2877652^524288+1, 3386397 Dezimalstellen, gefunden von Tabaluga (Sicituradastra.) aus Deutschland am 29.06.2019 um 01:54:18 MEZ, bestätigt von carlo am 29.06.2019 um 09:52:47 MEZ


    Fünf weitere Megaprimzahlen wurden gefunden:

    • Die 1020008-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 60540024^131072+1 wurde am 03.06.2019 um 06:49:52 MEZ von DeleteNull (SETI.Germany) aus Deutschland mit einer NVIDIA GeForce RTX 2080 in Verbund mit einem Intel Core i7-7800X gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 3 Minuten 3 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 03.06.2019 um 07:20:34 MEZ durch Dingo (BOINC@AUSTRALIA) aus Australien mit einer NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti in Verbund mit einem Intel Core i5-8400, wobei für den PRP-Test mit Genefer 6 Minuten 13 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1020104-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 60642326^131072+1 wurde am 06.06.2019 um 15:24:58 MEZ von DeleteNull (SETI.Germany) aus Deutschland mit einer NVIDIA GeForce RTX 2070 in Verbund mit einem AMD Ryzen 7 1700X gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 3 Minuten 35 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 06.06.2019 um 16:09:07 MEZ durch Johnny Rotten (SETI.USA) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce GTX 1080 in Verbund mit einem Intel Core i7-5930K, wobei für den PRP-Test mit Genefer 8 Minuten 4 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1094460-stellige Proth-Primzahl 639*2^3635707+1 wurde am 14.06.2019 um 15:37:12 MEZ von 288larsson (Sicituradastra.) aus Schweden mit einem Intel Core i9-7980XE gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 44 Minuten benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 14.06.2019 um 17:26:21 MEZ durch Randall J. Scalise aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core i5-8500, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 1 Stunde 50 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1020468-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 61030988^131072+1 wurde am 19.06.2019 um 16:18:33 MEZ von Johny (Czech National Team) aus Tschechien mit einer NVIDIA GeForce RTX 2070 in Verbund mit einem AMD Ryzen 7 2700 gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 4 Minuten 39 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 19.06.2019 um 18:22:13 MEZ durch Corla99 [Lombardia] (BOINC.Italy) aus Italien mit einer NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti in Verbund mit einem AMD Ryzen 5 1600X, wobei für den PRP-Test mit Genefer 5 Minuten 20 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1020688-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 61267078^131072+1 wurde am 29.06.2019 um 21:03:25 MEZ von vko (University of Maryland) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti in Verbund mit einem Intel Core i9-7940X gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 6 Minuten 2 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 29.06.2019 um 21:58:01 MEZ durch TeardropOnFire aus dem Vereinigten Königreich mit einer NVIDIA GeForce GTX 1060 3GB und einer NVIDIA GeForce GTX 650 in Verbund mit einem Intel Core i7-4790K, wobei für den PRP-Test mit Genefer 46 Minuten 1 Sekunden benötigt wurden.


    Von den kleineren Funden sei ein erweiterter verallgemeinerter Fermatzahl-Teiler hervorgehoben:

    • Die 463950-stellige Proth-Primzahl 1659*2^1541195+1 ist ein Teiler der erweiterten verallgemeinerten Fermat-Zahl xGF(1541191,12,11)=12^2^1541191+11^2^1541191. Sie wurde am 22.06.2019 um 05:16:09 MEZ von Alex aus Deutschland mit einem Intel Xeon E5-2630 v3 gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 20 Minuten benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 22.06.2019 um 05:16:25 MEZ durch tng* (Sicituradastra.) aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core i7-4790, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 13 Minuten benötigt wurden.


    Die 145 weiteren Primzahlfunde verteilen sich folgendermaßen:

    • Proth Prime Search (PPS): 6 Funde im Bereich 2730620 ≤ n ≤ 2737282 (822002-824007 Dezimalstellen)
    • Proth Prime Search Extended (PPSE): 14 Funde im Bereich 1540018 ≤ n ≤ 1541648 (463595-464087 Dezimalstellen). darunter ein Erstfund von ID4
    • Sophie Germain Prime Search (SGS): 82 Funde im Bereich 4470397401717 ≤ k ≤ 4537174923435 (388342 Dezimalstellen), darunter fünfundzwanzig Erstfunde und zwölf Doublechecks von DeleteNull, vier Erstfunde von trebotuet sowie ein Erstfund von kh9
    • Generalized Fermat Prime Search (n=15): 31 Funde im Bereich 127302742 ≤ b ≤ 131107928 (265580-265999 Dezimalstellen), darunter ein Doublecheck von C. Ketelsen
    • Generalized Fermat Prime Search (n=16): 12 Funde im Bereich 62840404 ≤ b ≤ 63434268 (511066-511334 Dezimalstellen)


    von Veröffentlicht: 18.07.2019 20:30
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Etwa einen Monat nach Fertigstellung des bisherigen Subprojekts steht fest: Alle gut 5 Billiarden diagonalen lateinischen Quadrate neunter Ordnung wurden durchsucht. Die weiteren Ergebnisse werden in nächster Zeit durchforstet und weitere Graphen erstellt, auch ein Artikel im Rahmen einer russischen Supercomputer-Konferenz ist in Arbeit.

    Projektergebnisse für die 9. Ordnung
    Liebe Teilnehmer!

    Am heutigen 11. Juli wird unser Projekt 23 Monate alt! Im Juni kamen die letzten Ergebnisse aus dem Raum der diagonalen lateinischen Quadrate (engl. diagonal Latin squares, DLS) neunter Ordnung herein und wir beginnen, diese zusammenzufassen! Das erste und wichtigste ist die Anzahl der DLS neunter Ordnung. In jeder WU wurde die Anzahl der verarbeiteten DLS aufgezeichnet und wir erhalten insgesamt die Zahl 5 056 994 653 507 584, welche mit dem Ergebnis unserer Kollegen von Gerasim@Home übereinstimmt, das in der Online-Enzyklopädie der Zahlenfolgen aufgeführt ist. Da die Rechenwege unabhängig voneinander entwickelt wurden, nicht derselbe Algorithmus verwendet wurde, die Aufteilung des Suchraums in einzelne Aufgaben unterschiedlich war und außerdem Daniels optimierte Anwendung verwendet wurde, ist das ein sehr wichtiges Ergebnis, das die erste Einschätzung und die Tatsache, dass die Suche alle DLS neunter Ordnung abgedeckt hat, bestätigt!

    Darüber hinaus wurde ein Artikel über das Projekt in die Serie Communications in Computer and Information Science aufgenommen als ausgewählter Artikel der Konferenz Russian Supercomputing Days. Er wird im Jahr 2019 veröffentlicht und wir werden den Link mit euch teilen.

    Eine russischsprachige Diskussion ist hier zu finden.
    11.07.2019, 5:50:45 MEZ


    Das neue Subprojekt im Bereich der Quadrate zehnter Ordnung (RakeSearch for rank 10) wurde derweil nach Behebung eines Problems mit der Anwendung fortgesetzt, nach einem Test für 64-Bit-Linux inzwischen auch wieder mit Anwendung für 64-Bit-Windows. Neu ist dabei, dass nicht nur orthogonale Quadrate aufgezeichnet werden (die für Ordnung 10 womöglich gar nicht existieren), sondern auch teilweise orthogonale Quadrate ab einem bestimmten Orthogonalitätsgrad (zur Definition siehe hier, engl.).

    Neuer Durchlauf für RakeSearch R10
    Liebe Leute!

    Wir haben die ersten WUs der neuen Suche im Raum zehnter Ordnung erzeugt. Derzeit für 64-Bit-Linux. Die neuerliche Suche verwendet eine neue Anwendung, die Laufzeiten sind mehrfach länger und die neue Anwendung liefert mehr Daten als die bisherige. Wenn die WUs erfolgreich bearbeitet werden, ergänzen wir morgen die Einzelheiten!

    Vielen Dank an Daniel von BOINC@Poland für seine Aufmerksamkeit, wissenschaftlich-kritische Beobachtung und Hilfe!
    15.07.2019, 20:49:07 MEZ


    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://rake.boincfast.ru/rakesearch/forum_thread.php?id=187
    Project results for rank 9
    Dear participants!

    Today, on July 11, our project turns 23 months! In June, the latest search results were obtained on the DLS space of rank 9 and we begin to sum it up! The first and very important one is the number of diagonal Latin squares of rank 9. Each result recorded the number of processed DLSs and now, summing them up, we got the number 5 056 994 653 507 584, which coincided with the result of our colleagues from Gerasim@Home, listed in OEIS. Since the computational modules were developed independently, they did not use the same algorithms, the division of the space into tasks was different, and the optimized Daniel’s application was also useds, this is a very important result confirming the first assessment and the fact that the search covered all DLSs of rank 9!

    Another result is that a paper on the project has been accepted to a “Communications in Computer and Information Science” series as one of selected papers of a conference “Russian Supercomputing Days”. It will be published in 2019 and we will share the link with you.

    Discussion in Russian is here.
    11 Jul 2019, 4:50:45 UTC
    Zitat Zitat von https://rake.boincfast.ru/rakesearch/forum_thread.php?id=188
    New run for RakeSearch R10
    Dear folks!

    We created the first bunch of tasks for new search in rank 10 space. Currently - under Linux x86-64. Renewed search use a new application, runtime increased in several times and new application return more data than previous. If tasks processing is successful tomorrow we add details!

    Great thanks for Daniel from BOINC@Poland for attention, scientific critical perception and help!
    15 Jul 2019, 19:49:07 UTC
    von Veröffentlicht: 18.07.2019 19:05
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Nach der Fertigstellung von Unterkörper 5 (ℚ(√-5)) werden nun neben den WUs zu Unterkörper 4 (ℚ(√-2)) auch einige Serien zu Unterkörper 7 (ℚ(√-10)) verteilt. Die Serien-Statusseite wurde entsprechend aktualisiert und die fertigen Unterkörper auf eine Archivseite ausgelagert.

    Aktualisierung des Serienstatus
    Ich habe die Status-Tabellen der fertigen Serien auf einer eigenen Seite archiviert - der Link befindet sich oben auf der Serienstatusseite. Das sollte die Haupt-Serienstatusseite übersichtlicher halten.

    Ich habe auch eine Tabelle für die letzte Suche über {2,5} hinzugefügt (Unterkörper 7). Das unmittelbare Ziel ist immer noch die Fertigstellung von Unterkörper 4 gefolgt von Unterkörper 3, aber ich werde regelmäßig einige kleine Serien von Unterkörper 7 einstreuen, um die zukünftige Suche über Unterkörper 7 vorzubereiten.
    14.07.2019, 00:04:24 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://numberfields.asu.edu/NumberFields/forum_thread.php?id=387
    Batch Status Update
    I have archived the completed batch status tables to their own page - the link is at the top of the batch status page. This should help to clean up the main batch status page.

    I have also added a table for the final search over {2,5} (subfield 7). The immediate goal is still to complete sf4, followed by sf3, but I will be dropping in some small batches for sf7 periodically to help set the stage for the future search over sf7.
    13 Jul 2019, 23:04:24 UTC
    von Veröffentlicht: 17.07.2019 17:10
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Gleich zwei ks beim Versuch der Lösung des verallgemeinerten Riesel-Problems zur Basis 5 wurden im vergangenen Monat innerhalb von nur gut zweieinhalb Tagen eliminiert:

    Neue SR5-Megaprimzahl!
    Am 21. Juni 2019 um 02:30:42 MEZ hat PrimeGrids Subprojekt Sierpinski/Riesel Base 5 Problem k=88444 durch Finden einer Megaprimzahl eliminiert:

    88444*5^2799269-1

    Die Primzahl hat 1956611 Dezimalstellen, erreicht Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen auf Platz 63 insgesamt und ist die größte bekannte Primzahl mit Basis 5. 68 ks verbleiben zum Beweis der erweiterten Riesel-Vermutung zur Basis 5.

    Die Entdeckung gelang Scott Brown aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core i7-8700 @ 3,20 GHz mit 32 GB RAM unter Windows 10. Dieser Rechner brauchte etwa 5 Stunden 29 Minuten für den Primalitätstest mit LLR im Multithread-Betrieb. Scott ist Mitglied des Teams Aggie The Pew.

    Die Primzahl wurde am 21. Juni 2019 um 15:50:01 MEZ von Dave Sunderland (DaveSun) mit einem Intel Core i7-6700HQ @ 2,60 GHz mit 16 GB RAM unter Windows 10 bestätigt. Dieser Rechner brauchte etwa 12 Stunden 32 Minuten für den Primalitätstest mit LLR im Multithread-Betrieb.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe.
    28.06.2019 | 20:55:53 MEZ


    Noch eine neue SR5-Megaprimzahl!
    Am 23. Juni 2019 um 15:39:48 MEZ hat PrimeGrids Subprojekt Sierpinski/Riesel Base 5 Problem k=322498 durch Finden einer Megaprimzahl eliminiert:

    322498*5^2800819-1

    Die Primzahl hat 1957694 Dezimalstellen, erreicht Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen auf Platz 63 insgesamt und ist die größte bekannte Primzahl mit Basis 5. 67 ks verbleiben zum Beweis der erweiterten Riesel-Vermutung zur Basis 5.

    Die Entdeckung gelang Jordan Romaidis aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Xeon Gold 5120 @ 2,20 GHz mit 96 GB RAM unter Windows 10. Dieser Rechner brauchte etwa 25 Stunden 28 Minuten für den Primalitätstest mit LLR im Multithread-Betrieb. Jordan ist Mitglied des Teams San Francisco.

    Die Primzahl wurde am 24. Juni 2019 um 21:59:33 MEZ von Scott Brown aus den Vereinigten Staaten mit einem AMD FX-8350 mit 16 GB RAM unter Windows 10 bestätigt. Dieser Rechner brauchte etwa 53 Stunden 51 Minuten für den Primalitätstest mit LLR im Multithread-Betrieb. Scott ist Mitglied des Teams Aggie The Pew.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe.
    28.06.2019 | 21:11:13 MEZ


    Derweil gelang der nächste Top-100-Fund im Rahmen von Generalized Fermat Prime Search wiederum bei n=19, da sich bei n=18 gerade eine überraschend große Lücke auftut:

    GFN-524288-Megaprimzahl!
    Am 29. Juni 2019 um 01:54:18 MEZ hat PrimeGrids Generalized Fermat Prime Search eine verallgemeinerte Fermat-Megaprimzahl gefunden:

    2877652^524288+1

    Die Primzahl hat 3386397 Dezimalstellen und erreicht Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen auf Platz 3 für verallgemeinerte Fermat-Primzahlen und Platz 26 insgesamt.

    Die Entdeckung gelang Roman Vogt (Tabaluga) aus Deutschland mit einer NVIDIA GeForce GTX 1060 in Verbund mit einem Intel Core i7-2700K @ 3,50 GHz mit 16 GB RAM unter Windows 10. Diese GPU brauchte etwa 1 Stunde 42 Minuten für den PRP-Test mit GeneferOCL5. Roman ist Mitglied des Teams Sicituradastra..

    Der Fund wurde am 29. Juni 2019 um 09:52:47 MEZ von Carlo Villa (carlo) mit einer NVIDIA GeForce 830M in Verbund mit einem Intel Core i5-5200U @ 2,20 GHz mit 8 GB RAM unter Windows 10 bestätigt. Diese GPU brauchte etwa 16 Stunden 55 Minuten für den PRP-Test mit GeneferOCL5.

    Die Primalität dieser PRP wurde mit einem Intel Xeon E3-1240 v6 @ 3,70 GHz mit 4 GB RAM unter Linux bewiesen. Dieser Rechner brauchte etwa 25 Stunden 53 Minuten für den Primalitätstest mit LLR im Multithread-Betrieb.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe.
    08.07.2019 | 13:20:47 MEZ


    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://www.primegrid.com/forum_thread.php?id=8672
    New SR5 Mega Prime!
    On 21 June 2019, 01:30:42 UTC, PrimeGrid’s Sierpiński/Riesel Base 5 Problem project eliminated k=88444 by finding the mega prime:

    88444*5^2799269-1

    The prime is 1,956,611 digits long and enters Chris Caldwell's “The Largest Known Primes Database” ranked 63rd overall and is the largest known base 5 prime. 68 k’s now remain in the Riesel Base 5 problem.

    The discovery was made by Scott Brown of the United States using an Intel(R) Core(TM) i7-8700 CPU @ 3.20GHz with 32GB RAM running Microsoft Windows 10 Professional x64 Edition. This computer took 5 hours and 29 minutes to complete the primality test using multithreaded LLR. Scott is a member of the Aggie The Pew team.

    The prime was verified on 21 June 2019, 14:50:01 UTC by Dave Sunderland (DaveSun) using an Intel(R) Core(TM) i7-6700HQ CPU @ 2.60GHz with 16GB RAM running Microsoft Windows 10 Core x64 Edition. This computer took about 12 hours and 32 minutes to complete the primality test using multithreaded LLR.

    For more details, please see the official announcement.
    28 Jun 2019 | 19:55:53 UTC
    Zitat Zitat von https://www.primegrid.com/forum_thread.php?id=8673
    Another New SR5 Mega Prime!
    On 23 June 2019, 14:39:48 UTC, PrimeGrid’s Sierpiński/Riesel Base 5 Problem project eliminated k=322498 by finding the mega prime:

    322498*5^2800819-1

    The prime is 1,957,694 digits long and enters Chris Caldwell's “The Largest Known Primes Database” ranked 63rd overall and is the largest known base 5 prime. 67 k’s now remain in the Riesel Base 5 problem.

    The discovery was made by Jordan Romaidis of the United States using an Intel(R) Xeon(R) Gold 5120 CPU @ 2.20GHz with 96GB RAM running Microsoft Windows 10 Enterprise x64 Edition. This computer took 25 hours and 28 minutes to complete the primality test using multithreaded LLR. Jordan is a member of the San Francisco team.

    The prime was verified on 24 June 2019, 20:59:33 UTC by Scott Brown of the United States using an AMD FX(tm)-8350 Eight-Core Processor with 16GB RAM running Microsoft Windows 10 Core x64 Edition. This computer took about 53 hours and 51 minutes to complete the primality test using multithreaded LLR. Scott is a member of the Aggie The Pew team.

    For more details, please see the official announcement.
    28 Jun 2019 | 20:11:13 UTC
    Zitat Zitat von https://www.primegrid.com/forum_thread.php?id=8683
    GFN-524288 Mega Prime!
    On 29 June 2019, 00:54:18 UTC, PrimeGrid’s Generalized Fermat Prime Search found the Generalized Fermat mega prime:

    2877652^524288+1

    The prime is 3,386,397 digits long and enters Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database ranked 3rd for Generalized Fermat primes and 26th overall.

    The discovery was made by Roman Vogt (Tabaluga) of Germany using an NVIDIA GeForce GTX 1060 in an Intel(R) Core(TM) i7-2700K CPU @ 3.50GHz CPU with 16GB RAM, running Windows 10. This GPU took about 1 hour and 42 minutes to probable prime (PRP) test with GeneferOCL5. Roman is a member of the Sicituradastra. team.

    The PRP was verified on 29 June 2019, 08:52:47 by Carlo Villa (carlo) using an NVIDIA GeForce 830M in an Intel(R) Core(TM) i5-5200U CPU @ 2.20GHz with 8GB RAM, running Windows 10. This GPU took about 16 hours and 55 minutes to probable prime (PRP) test with GeneferOCL5.

    The PRP was confirmed prime by an Intel(R) Xeon(R) CPU E3-1240 v6 @ 3.70GHz with 4GB RAM, running Linux. This computer took about 25 hours 53 minutes to complete the primality test using multithreaded LLR.

    For more details, please see the official announcement.
    8 Jul 2019 | 12:20:47 UTC
    von Veröffentlicht: 17.07.2019 16:25
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Geplante Wartung am Donnerstag, 18. Juli 2019

    Zusammenfassung
    Wir aktualisieren das Betriebssystem auf unseren Servern am Donnerstag, den 18. Juli, ab 21:00 MESZ.
    ---
    Wir werden am Donnerstag, den 18. Juli, ab 21:00 UTC eine wichtige Aktualisierung des Betriebssystems auf unseren Servern installieren. Wir gehen davon aus, dass diese Arbeit etwa zwei Stunden dauern wird.

    Während dieser Zeit können die Teilnehmer teilweise keine neuen Arbeiten hochladen oder herunterladen und die Website ist nicht zugänglich.

    Die Teilnehmer müssen keine besonderen Maßnahmen ergreifen, da Ihre Geräte ihre Verbindungsversuche nach Abschluss der Wartungsarbeiten automatisch wiederholen.

    Wir bedanken uns für Ihre Geduld und Teilnahme.
    16.07.2019

    Zitat Zitat von https://www.worldcommunitygrid.org/about_us/viewNewsArticle.do?articleId=599
    Planned Maintenance on Thursday, July 18, 2019

    Summary
    We are updating the operating system on our servers on Thursday, July 18, beginning at 19:00 UTC.
    ---
    We will be applying an important operating system update to our servers on Thursday, July 18, beginning at 19:00 UTC. We anticipate that the work will take approximately two hours.

    During some of this time, volunteers will not be able to upload or download new work, and the website will not be accessible.

    Volunteers will not need to take any particular action, as your devices will automatically retry their connections after the maintenance work is completed.

    We appreciate your patience and participation.
    16 Jul 2019
    von Veröffentlicht: 17.07.2019 16:15
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Inzwischen ist das neue yoyo@home-Subprojekt M Queens auch für 64-Bit-Windows sowie Linux auf ARM64 verfügbar:

    Windows-Anwendung für M Queens
    Die Windows-Version der M-Queens-Anwendung ist jetzt ebenso verfügbar wie einige Workunits für M=21, um die Windows-Version und die Validierung gegen die Linux-Version zu testen.
    3. Juli 2019

    M Queens für ARM64
    Wir haben jetzt auch eine M-Queens-Anwendung für ARM64 freigegeben.
    12. Juli 2019


    Nachdem die Tests der Windows-Anwendung erfolgreich waren, wurde dann die wie geplant M=27 in Angriff genommen:

    M Queens für M=27
    Mit unserem letzten Durchlauf für M=24 haben wir die Windows-Anwendung und die Validierung gegen Linux überprüft. Mit unseren Testdurchläufen waren wir in der Lage, die Anzahl der Lösungen für M=21 und M=24 zu bestätigen. Somit sind wir nun bereit für M=27. Einige WUs wurden bereits erzeugt.
    5 Juli 2019

    M Queens mit M=27 gestartet
    Das 27x27-Brett ist das größte, das bereits komplett ausgezählt wurde. Im Jahr 2016 wurden nach mehr als einem Jahr Berechnungen auf FPGA an der Universität Dresden 29.363.495.934.315.694 Lösungen gezählt.

    Wir wollen diese Zahl bestätigen und müssen dafür 2,2 Millionen WUs zweimal berechnen. Die Fortschrittsanzeige stellt 25% davon dar.

    Wir werden sehen, ob wir dafür auch ein Jahr brauchen.
    9. Juli 2019


    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://www.rechenkraft.net/yoyo/
    Windows App for M Queens
    The Windows version of the M Queens app is now available together with some workunits for M=21 to test the windows version and the validation against the Linux version.
    3 July 2019
    Zitat Zitat von https://www.rechenkraft.net/yoyo/
    M Queens for arm64
    We released now also a M Queens app for arm64.
    12 July 2019
    Zitat Zitat von https://www.rechenkraft.net/yoyo/
    M Queens for M=27
    With our last run for M=24 we verified the Windows app and the validation against Linux. With our test runs we were able to confirm the amount of solutions for M=21 and M=24. So now we are ready for M=27. Some workunits are already created.
    5 July 2019
    Zitat Zitat von https://www.rechenkraft.net/yoyo/
    M Queens M=27 started
    The 27x27 board is the highest-order board that has been completely enumerated. In 2016, after more than a year of computation on FPGA, 29,363,495,934,315,694 solutions were enumerated at University of Dresden.

    We want ot verify this number and have to run 2.2 million workunits, which we compute twice. On the progress bar you see 25% of it.

    We'll see if we need also a year for this.
    9 July 2019
    von Veröffentlicht: 12.07.2019 21:17
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Am 20.07.1969 um 20:17 UTC landete Apollo 11 im Meer der Ruhe auf dem Mond. Die letzten 5 Tage vor dem 50. Jahrestag dieses Ereignisses werden dagegen weniger mit Ruhe zu tun haben, werden die CPU-Lüfter doch viel zu kühlen haben.

    50th Anniversary of the Moon Landing Challenge
    Beginn: 15.07.2019, 20:17 UTC = 21:17 MEZ = 22:17 MESZ
    Ende: 20.07.2019, 20:17 UTC = 21:17 MEZ = 22:17 MESZ
    Subprojekt: Proth Prime Search LLR (PPS)


    Der offizielle Thread zur Challenge im PrimeGrid-Forum ist hier zu finden.

    Es zählen für diese Challenge nur WUs des Subprojekts Proth Prime Search LLR (PPS), die nach dem 15.07. um 22:17 Uhr heruntergeladen und vor dem 20.07. um 22:17 Uhr zurückgemeldet werden! Das gewünschte Subprojekt kann in den PrimeGrid-Einstellungen festgelegt werden.

    Anwendungen gibt es für Windows, Linux und MacOS (Intel), jeweils 32- und 64-Bit. Wer in letzter Zeit keine WUs von einem PrimeGrid-LLR-Subprojekt berechnet hat, sollte dies vielleicht schon vor der Challenge nachholen, um die relativ große Anwendung (~35 MB) bereits auf dem Rechner zu haben.

    Die verwendete LLR-Anwendung belastet die CPU sehr stark und toleriert keinerlei Fehler. Daher bitte nicht zu stark übertakten und auf gute Kühlung achten!

    Moderne CPUs haben durch die automatisch benutzten Optimierungen (AVX, FMA3, AVX-512) einen erheblichen Vorteil. CPUs, die Hyperthreading unterstützen, laufen oft effizienter, wenn Hyperthreading nicht benutzt wird. Da es sich um relativ kurze WUs mit Laufzeiten im Bereich von etwa einer Stunde handelt, wäre es eher von Nachteil, mehrere Kerne pro WU zu verwenden.

    Die Punkte für die Challenge-Statistik sind identisch mit den BOINC-Credits, werden jedoch sofort gutgeschrieben, während die BOINC-Credits erst vergeben werden, wenn das Quorum von 2 übereinstimmenden Ergebnissen erreicht ist.

    Team-Stats bei PrimeGrid
    User-Stats bei PrimeGrid

    Team-Stats bei SETI.Germany
    Detail-Statistik für SETI.Germany
    User-Stats bei SETI.Germany

    Zum Diskussionsthread

    Seite 1 von 103 1 2 3 11 51 101 ... Letzte
Single Sign On provided by vBSSO