• SETI.Germany News RSS-Feed

    von Veröffentlicht: 27.09.2020 10:10
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Africa Rainfall Project - Originaltext - Diskussion

    Forschungsteam begrüßt einen Studenten

    Ein neuer Student hat sich den Forschern angeschlossen, um bei der Datenanalyse zu helfen. Sie werden die Ergebnisse der Daten aus dem World Community Grid mit Daten aus anderen Quellen vergleichen.


    Bevorstehende Konferenzen

    Der Forschungsleiter des Projekts, Professor Nick van de Giesen, wird auf der Konferenz der American Geophysical Union, die im Dezember stattfindet, einen Vortrag halten.


    Aktueller Status der Arbeitseinheiten

    Das World Community Grid verschickt derzeit die Generationen 22 und 23 (eine Generation ist eine Reihe von Arbeiten - in diesem Fall eine Reihe von Computersimulationen der Regenfälle in Afrika südlich der Sahara).



    FightAIDS@Home - Phase 2 - Originaltext - Diskussion

    Zukünftige Ausrichtung

    Mehrere Monate lang hatten die Forschungsteams für beide Phasen von FightAIDS@Home mögliche neue Ziele für die nächste Runde der Arbeit am World Community Grid diskutiert. In den letzten Wochen haben sie sich jedoch der Frage zugewandt, wie neue Ansätze und Technologien am besten genutzt werden können, um ihre Datenanalysen weiter zu verfeinern und möglicherweise zu beschleunigen.

    Sie befinden sich nun in einem sehr frühen Stadium der Untersuchung, welche neuen Ansätze und Technologien (falls vorhanden) zur Rationalisierung ihrer Arbeit beitragen könnten. Daher planen sie zwar zusätzliche Arbeiten am World Community Grid, aber der Zeitrahmen dafür wird länger sein als wir ursprünglich dachten.

    Wir werden alle auf dem Laufenden halten, sobald uns mehr Informationen von den Forschern vorliegen.


    30 Jahre AutoDock Suite

    Die Wissenschaftler der Phase 1 haben vor kurzem einen Bericht über das AutoDock Programm abgeschlossen, das sie vor 30 Jahren bei Scripps Research ins Leben gerufen haben. Dieser Bericht wurde vor kurzem veröffentlicht, befindet sich aber derzeit hinter einer Paywall. Wir werden es alle wissen lassen, sobald wir eine frei zugängliche Version haben (was voraussichtlich in einigen Tagen der Fall sein wird).


    Aktueller Stand des Projekts

    Abschluss von Phase 2, in Erwartung einer Neuausrichtung des Forschungsteams



    Help Stop Tuberculosis - Originaltext - Diskussion

    Studenten-Rotation

    Zusätzlich zu dem neuen Teammitglied, das in der letzten Projektaktualisierung vorgestellt wurde, werden die Forscher ab Oktober einige Monate lang einen zusätzlichen Studenten haben, der bei der Datenanalyse helfen wird.


    Aktueller Status der Arbeitseinheiten

    In Bearbeitung: 41 Batches (4.100 Arbeitseinheiten)
    Abgeschlossen: 23.574 Batches (34 Batches in den letzten 30 Tagen, durchschnittlich 1,1 Batches pro Tag)

    Hinweis: Für dieses spezielle Projekt müssen die Forscher oft die Batches analysieren, die wir ihnen zurückschicken, bevor sie weitere Arbeitseinheiten bauen können. Dies kann manchmal zu einer verzögerten Lieferung von Arbeitseinheiten führen.



    Mapping Cancer Markers - Originaltext - Diskussion

    Lungenkrebs-Marker

    Wie bereits im letzten Monatsbericht erwähnt, haben die Forscher damit begonnen, mit einigen ihrer Kollegen aus der klinischen Praxis zusammenzuarbeiten, um Input über die Bedeutung einiger der Ergebnisse des Projekts über Lungenkrebs-Marker zu erhalten. Dieser Prozess ist im Gange und könnte viele Monate dauern.

    Sobald das Forschungsteam die Gespräche mit den Kollegen beendet hat, werden diese ihr Feedback in einen Forschungsbericht einfließen lassen.


    Beta-Tests an neuen Sarkom-Arbeitseinheiten

    Das World Community Grid Tech Team hofft, einen weiteren Betatest für neue Sarkom-Arbeitseinheiten durchführen zu können. Wenn dieser Beta-Test bereit ist, werden wir in unserem Forum für Beta-Test-Ankündigungen eine Mitteilung veröffentlichen, damit interessierte Freiwillige daran teilnehmen können. Freiwillige können hier ihre Einstellungen überprüfen, um zu sehen, ob sie sich für den Betatest angemeldet haben.


    Aktueller Status der Arbeitseinheiten

    Zum Herunterladen verfügbar: 844 Batches
    In Bearbeitung: 889 Batches (7.152.542 Arbeitseinheiten)
    Abgeschlossen: 65.645 Batches (749 Batches in den letzten 30 Tagen, durchschnittlich 25 Batches pro Tag)
    Geschätzter Vorrat: 33 Tage



    Microbiome Immunity Project - Originaltext - Diskussion

    Checkpointing überprüfen

    Beim verteilten Rechnen ist das Checkpointing eine Technik, mit der sichergestellt wird, dass Arbeitseinheiten auch dann abgeschlossen werden können, wenn das Gerät, das an ihnen arbeitet, eine Pause macht, ohne dass die Arbeitseinheiten neu gestartet werden müssen. Das technische Team von World Community Grid hat kürzlich einige Arbeiten zu einem Checkpointing-Problem für die Arbeitseinheiten des Microbiome Immunity Projekts durchgeführt. Wir gehen davon aus, dass es aufgrund dieses Problems zu keinem Verlust von Forschungsdaten kommen wird.


    Laufende Berichte

    Das Forschungsteam arbeitet derzeit an drei Berichten, die sich auf die von World Community Grid verarbeiteten Daten beziehen.

    Bericht #1 - wird demnächst, hoffentlich in den nächsten Wochen, bei einer Zeitschrift eingereicht
    Bericht #2 - Fertigstellung der Analyse und der Grafiken für das Manuskript, das bis Ende 2020 bei einer Zeitschrift eingereicht werden soll
    Bericht #3 - Arbeit an der Datenanalyse, keine geschätzte Zeit für die Einreichung


    Aktueller Status der Arbeitseinheiten

    Zum Herunterladen verfügbar: 3.923 Batches
    In Bearbeitung: 5.148 Batches (15.564.135 Arbeitseinheiten)
    Abgeschlossen: 313.375 Batches (4.852 Batches in den letzten 30 Tagen, durchschnittlich 161,7 Batches pro Tag)
    Geschätzter Arbeitspuffer: 24 Tage



    OpenPandemics - Originaltext - Diskussion

    GPU-Version von OpenPandemics

    Sowohl das Forschungsteam als auch das World Community Grid Tech Team machen weiterhin Fortschritte bei der Portierung der OpenPandemics-Software auf GPU.

    Die Forscher arbeiten an Leistungsverbesserungen für eine OpenCL-Version. In der Zwischenzeit hat World Community Grid den Code für die IBM-Open-Source-Prüfung und eine Sicherheitsüberprüfung eingereicht. Wir wissen derzeit noch nicht genau, wann die IBM-Prüfungen fertig sein werden.


    AutoDock Suite wird 30

    Das Forscherteam veröffentlichte vor kurzem einen Bericht über die Geschichte von AutoDock, der Software, die OpenPandemics, FightAIDS@Home und andere Projekte unterstützt, die nach potenziellen Behandlungsmethoden für verschiedene Krankheiten gesucht haben. Ihr könnt den Bericht hier (engl.) lesen.


    Aktueller Status der Arbeitseinheiten

    Zum Herunterladen verfügbar: 3.452 Batches
    In Bearbeitung: 2.259 Batches (18.949.527 Arbeitseinheiten)
    Abgeschlossen: 9.479 Batches (2.991 Batches in den letzten 30 Tagen, durchschnittlich 99,7 Batches pro Tag)
    Geschätzter Vorrat: 34,6 Tage



    Smash Childhood Cancer - Originaltext - Diskussion

    Beta-Tests abgeschlossen

    Das World Community Grid Team hat Anfang dieses Monats einen Betatest neuer Arbeitseinheiten gestartet. Die Tests verliefen reibungslos, und wir sind dankbar für alle Freiwilligen, die sich angemeldet haben, um Rechenzeit für diesen wichtigen Prozess zu spenden.


    Projekt fortgesetzt!

    Nach dem erfolgreichen Betatest hat Smash Childhood Cancer am 22. September das Senden und Empfangen von Arbeit mit dem World Community Grid wieder aufgenommen.

    Für diese Arbeitsreihe konzentriert sich das Forschungsteam auf ein Gen namens EWSR1. Dieses Gen spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des Ewing-Sarkoms, einem seltenen Krebs im Kindesalter, der normalerweise in einem Knochen oder im Weichgewebe um einen Knochen herum beginnt und sich auf die Lunge oder andere Knochen ausbreiten kann.

    Aktueller Status der Arbeitseinheiten

    Projekt wurde am 22. September mit 143 Batches von Arbeitseinheiten fortgesetzt.
    von Veröffentlicht: 27.09.2020 09:45
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Ein neuer Artikel in der Fachzeitschrift Science beschreibt die Entwicklung von Miniproteinen, die an die "Spitzen" des Coronavirus SARS-CoV-2 ankoppeln und dadurch dessen Bindung an das menschliche Enzym ACE2 verhindern können. Solche Hemmstoffe können vor oder in der Frühphase einer Infektion die Vermehrung des Virus verhindern und daher beispielsweise in prophylaktischen Medikamenten für medizinisches Personal mit Kontakt zu potentiellen Covid-19-Patienten Anwendung finden. Rosetta@home spielte beim Finden dafür geeigneter Gerüstproteine eine Rolle. David Baker beschreibt die Vorgehensweise bei der Forschung recht allgemeinverständlich (allerdings in englischer Sprache) in einem Video (dessen Einbettung in die Originalnachricht des Projekts leider auch störende Auswirkungen hatte).

    Neues zum Coronavirus von David Baker. Danke euch allen für eure Beiträge!
    Hier ist ein kurzes Video, in welchem David Baker einige spannende Ergebnisse der auf SARS-CoV-2 abzielenden Wirkstoffentwicklung beschreibt.

    Danke euch allen für eure Beiträge zu dieser Forschung! Zwar wurde R@h nicht direkt für die in der (unten verlinkten) Veröffentlichung beschriebene Arbeit verwendet, aber R@h wurde zum Optimieren dafür relevanter Gerüstproteine verwendet. Außerdem gibt es derzeit mehrere vergleichbare Optimierungen, die an SARS-CoV-2 und verwandte Ziele binden und mit R@h entwickelt wurden.

    https://www.youtube.com/embed/ODEIN5V3yLg (engl.)

    Weiterführende Informationen sind in der Veröffentlichung De novo design of picomolar SARS-CoV-2 mini protein inhibitors (engl., Neuschöpfung pikomolarer Miniprotein-Hemmstoffe für SARS-CoV-2) zu finden.
    22.09.2020, 00:16:33 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://boinc.bakerlab.org/rosetta/forum_thread.php?id=14226
    Coronavirus update from David Baker. Thank you all for your contributions!
    Here is a short video of David Baker describing some exciting results from de novo designs targeting SARS-Cov-2.

    Thank you all for your contributions to this research! Although R@h was not directly used for the work described in the publication (link provided below), R@h was used for designing relevant scaffolds. Additionally, there are currently many similar designs that bind SARS-Cov-2 and related targets that were engineered using R@h.

    https://www.youtube.com/embed/ODEIN5V3yLg

    More information is available from the publication, De novo design of picomolar SARS-CoV-2 mini protein inhibitors.
    21 Sep 2020, 23:16:33 UTC
    von Veröffentlicht: 19.09.2020 17:10
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Das (bisher einzige) TN-Grid-Subprojekt gene@home erhält im Rahmen einer COVID-19-Forschungsförderung von AMD für ein Jahr Zugriff auf zwei Server mit Epyc-CPUs und je acht Radeon-Instinct-Rechenkarten (MI50). Leider wäre es zu umständlich, TN-Grid-Serverdienste zeitweise auf diese Maschinen auszulagern, sodass die Auswirkungen auf das BOINC-Projekt eher überschaubar bleiben werden. Stattdessen sollen die Ressourcen beispielsweise zum Testen von Deep-Learning-basierten Algorithmen verwendet werden.

    AMD weitet COVID-19-Hochleistungsrechnen-Förderung auf weitere Forschungsinstitute aus
    Unser Projekt gene@home (durchgeführt an der Universität Trient, Italien) wurde von AMD als Begünstigter ihrer COVID-19-Hochleistungsrechnen-Förderung ausgewählt, siehe die offizielle Bekanntgabe: https://www.amd.com/de/corporate/hpc-fund

    Wir sind sehr dankbar, diese Spende zu erhalten, sie wird uns Zugriff auf Hochleistungs-Rechenknoten ermöglichen, um unsere Forschung voranzubringen. Weitere Informationen und Kommentare sind hier zu finden: https://gene.disi.unitn.it/test/forum_thread.php?id=291 (engl.)
    16.09.2020, 23:53:39 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://gene.disi.unitn.it/test/forum_thread.php?id=292
    AMD COVID-19 HPC Fund Adds New Research Institutions
    Our gene@home project (hosted by the University of Trento, Italy) has been chosen by AMD as a recipient for their COVID-19 HPC fund, see the official announcement https://www.amd.com/en/corporate/hpc-fund

    We are really grateful to receive this donation, it will give us access to high performance computing nodes, boosting our research. More info and comments here: https://gene.disi.unitn.it/test/forum_thread.php?id=291
    16 Sep 2020, 22:53:39 UTC
    von Veröffentlicht: 16.09.2020 08:35
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Geplante Wartung am Mittwoch, 16. September 2020

    Zusammenfassung

    Wir führen am Mittwoch, den 16. September, ab 19:00 MESZ eine Dateisystemprüfung auf unseren Servern durch.
    ---
    Wir werden am Mittwoch, den 16. September, ab 19:00 MESZ eine Dateisystemprüfung auf unseren Servern durchführen. Wir gehen davon aus, dass diese Arbeit ca. 6 Stunden dauern wird.

    Während dieser Zeit können Freiwillige keine neuen Arbeiten hoch- oder herunterladen. Die Website und die Foren sind weiterhin zugänglich.

    Die Freiwilligen müssen keine besonderen Maßnahmen ergreifen, da eure Geräte nach Abschluss der Wartungsarbeiten automatisch erneut versuchen, Verbindung aufzunehmen.

    Wir planen, die Abgabefristen für Arbeitseinheiten während dieses Ausfalls um mindestens 6 Stunden zu verlängern.

    Wir bedanken uns für Ihre Geduld und Teilnahme.
    15.09.2020

    Zitat Zitat von https://www.worldcommunitygrid.org/about_us/viewNewsArticle.do?articleId=646
    Planned Maintenance on Wednesday, September 16, 2020

    Summary
    We are doing a file system check on our servers on Wednesday, September 16, beginning at 17:00 UTC.
    ---
    We will be conducting a file system check on our servers on Wednesday, September 16, beginning at 17:00 UTC. We anticipate that the work will take approximately 6 hours.

    During this time, volunteers will not be able to upload or download new work. The website and forums will still be accessible.

    Volunteers will not need to take any particular action, as your devices will automatically retry their connections after the maintenance work is completed.

    We are planning to extend the deadlines for work units by at least 6 hours during this outage.

    We appreciate your patience and participation.
    15 Sep 2020
    von Veröffentlicht: 10.09.2020 21:30
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    In der heute vor 10 Jahren erschienenen Ausgabe der Fachzeitschrift Science wurde die Entdeckung des Radiopulsars J2007+2722 bekanntgegeben. Dies war der erste Fund von Einstein@Home:

    Zehnter Jahrestag der ersten Einstein@Home-Entdeckung
    Vor zehn Jahren hat Einstein@Home seine erste astronomische Entdeckung veröffentlicht. Der Radiopulsar J2007+2722 wurde im Juli 2010 mit unserer Radiopulsar-Suche gefunden, die Daten des Radioteleskops in Arecibo auswertete. Der Artikel zur Entdeckung erschien am 10. September 2010 (engl.). Ein ausführlicherer Artikel (engl.) über die Entdeckung wurde später veröffentlicht.

    Die für die Entdeckung verantwortlichen Einstein@Home-Freiwilligen waren Chris und Helen Colvin aus Ames in Iowa und Daniel Gebhardt von der Universität Mainz, Bereich Musikinformatik, in Deutschland. Ihr könnt in unseren Foren (engl.) mehr über ihre Sichtweisen lesen.

    Bisher hat die Radiopulsar-Suche im Rahmen von Einstein@Home 55 neue Pulsare in Daten der Radioteleskope in Arecibo und Parkes gefunden. Seit 2011 durchsucht Einstein@Home auch Daten des Fermi-Gammastrahlen-Satelliten. Bisher wurden 25 Entdeckungen im Gamma-Bereich veröffentlicht und weitere werden folgen. Die verwendeten Methoden sind neu und wurden ursprünglich für die Suche nach kontinuierlichen Gravitationswellen entwickelt.

    Die Suchprogramme nach kontinuierlichen Gravitationswellen laufen noch immer bei Einstein@Home. Obwohl bisher noch keine Quellen gefunden wurden, sind sie weiterhin die empfindlichsten aller derzeit durchgeführten Suchprogramme nach kontinuierlichen Gravitationswellen.

    Die neueste Entdeckung der Fermi-Gammapulsar-Suche mit Einstein@Home wurde kürzlich zur Veröffentlichung in Astrophysical Journal Letters eingereicht und ist hier (engl.) abrufbar. Sie ist recht spannend: PSR J1653−0158 ist ein rekordverdächtiger Doppelpulsar. Der Neutronenstern in seinem Zentrum rotiert 508 Mal pro Sekunde und ist somit der am schnellsten rotierende der bisherigen Funde. Die Umlaufdauer von 75 Minuten ist die kürzeste, die jemals bei vergleichbaren Doppelpulsaren beobachtet wurde, und das Magnetfeld an seiner Oberfläche ist womöglich das schwächste bisher bekannte. PSR J1653−0158 ist der zweite Doppelpulsar, der im Gamma-Bereich entdeckt wurde. Da er im Radio-Bereich unsichtbar ist, hätte er tatsächlich auch auf keinem anderen Weg entdeckt werden können.

    Ich möchte all den Hunderttausenden Einstein@Home-Freiwilliger für eure fortwährende Unterstützung danken. Ohne euch wären unsere Entdeckungen und die darauf aufbauende Wissenschaft nicht möglich gewesen.

    Im Auftrag von Bruce Allen, Direktor von Einstein@Home
    10.09.2020 6:39:27 MEZ


    Familie Colvin teilte in dem verlinkten Thread das folgende Bild, das den von Benjamin Knispel und Bruce Allen signierten Science-Artikel sowie die am Fund beteiligte CPU und GPU zeigt:




    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://einsteinathome.org/content/tenth-anniversary-first-einsteinhome-discovery
    Tenth Anniversary Of The First Einstein@Home Discovery
    Ten years ago, Einstein@Home published its first astronomical discovery. The radio pulsar J2007+2722 was found in July 2010 with our radio pulsar search, analyzing data from the Arecibo Radio Telescope. The discovery appeared in print on 10 September 2010. A more detailed article about the discovery was published later.

    The Einstein@Home volunteers responsible for the discovery were Chris and Helen Colvin, of Ames, Iowa and Daniel Gebhardt, of Universität Mainz, Musikinformatik, Germany. Read more about their perspectives a decade later, in our forums.
    10 Sep 2020 5:39:27 UTC
    Zitat Zitat von https://einsteinathome.org/goto/comment/179933
    To date, the Einstein@Home radio pulsar search has found 55 new pulsars in data from the Arecibo and Parkes radio telescopes. Since 2011, Einstein@Home has also been searching data from the Fermi gamma-ray satellite. To date, 25 gamma-ray discoveries have been published, and more are forthcoming. The methods being used are new, and were originally developed for continuous gravitational-wave searches.

    These continuous gravitational-wave searches are still ongoing on Einstein@Home. While they have not yet found any sources, they continue to be the most sensitive of all searches being carried out for continuous gravitational waves.

    The latest discovery from the Fermi gamma-ray pulsar search with Einstein@Home has just been submitted for publication to the Astrophysical Journal Letters and is available here. It is quite exciting: PSR J1653−0158 is a record-breaking binary pulsar. The neutron star at its center is rotating 508 times each second, which makes it one of the fastest-spinning ever found. The orbital period of 75 minutes is the shortest ever seen in similar binary pulsars, and the pulsar's surface magnetic field is possibly the weakest known to date. PSR J1653−0158 is the second binary pulsar discovered in gamma-rays. In fact, because it is invisible at radio wavelengths, it could not have been found by other means.

    I would like to thank all of the hundreds of thousands Einstein@Home volunteers, for your continued support. Without you, our discoveries and the science that follows, would not have been possible.

    posted on behalf of Bruce Allen, Einstein@Home director
    von Veröffentlicht: 09.09.2020 09:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Seit gestern ist BOINC 7.16.11 die empfohlene Version für Windows und macOS (für Linux sind die Paketbetreuer der jeweiligen Distribution zuständig). Unter anderem wurden die Fehler behoben, dass das -meist bewusst vom Benutzer vorgenommene- Abschalten von CPU- oder GPU-WUs auf einer Projektseite zu sehr aufdringlichen Fehlermeldungen führte (Your settings do not allow fetching tasks for xxx. To fix this, you can change Project Preferences on the project's web site.) und dass etliche Standard-Einträge im Log fehlen, wenn keine cc_config.xml angelegt wurde. Außerdem muss ein Projekt jetzt nicht mehr ab- und neu angemeldet werden, wenn die URL von http auf https umgestellt wurde.

    Die offiziellen Download-Links: Windows, macOS

    Client-Version 7.16.11 veröffentlicht
    Version 7.16.11 der BOINC-Client-Software wurde für macOS und Windows veröffentlicht. Die Versionshinweise sind hier.
    08.09.2020, 22:19:29 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://boinc.berkeley.edu/forum_thread.php?id=13958
    7.16.11 client released
    Version 7.16.11 of the BOINC client software has been released for Mac OS and Windows. Release notes are here.
    8 Sep 2020, 21:19:29 UTC
    von Veröffentlicht: 09.09.2020 08:20
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Geplante Wartung am Donnerstag, 10. September 2020

    Zusammenfassung

    Wir führen am Donnerstag, den 10. September, ab 16:00 MESZ eine Dateisystemprüfung auf unseren Servern durch.
    ---
    Wir werden am Donnerstag, den 10. September, ab 16:00 MESZ eine Dateisystemprüfung auf unseren Servern durchführen. Wir gehen davon aus, dass die Arbeit ungefähr 24 Stunden dauern wird.

    Während dieser Zeit können Freiwillige keine neue Arbeit hoch- oder herunterladen. Die Website und die Foren sind weiterhin zugänglich.

    Die Freiwilligen müssen keine besonderen Maßnahmen ergreifen, da eure Geräte nach Abschluss der Wartungsarbeiten automatisch erneut versuchen, Verbindung aufzunehmen.

    Wir planen, die Abgabefristen für Arbeitseinheiten während dieser Auszeit um mindestens 24 Stunden zu verlängern.

    Wir bedanken uns für eure Geduld und Teilnahme.
    08.09.2020

    Zitat Zitat von https://www.worldcommunitygrid.org/about_us/viewNewsArticle.do?articleId=642
    Planned Maintenance on Thursday, September 10, 2020

    Summary
    We are doing a file system check on our servers on Thursday, September 10 beginning at 14:00 UTC.
    ---
    We will be doing a file system check on our servers on Thursday, September 10 beginning at 14:00 UTC. We anticipate that the work will take approximately 24 hours.

    During this time, volunteers will not be able to upload or download new work. The website and forums will still be accessible.

    Volunteers will not need to take any particular action, as your devices will automatically retry their connections after the maintenance work is completed.

    We are planning to extend the deadlines for work units by at least 24 hours during this outage.

    We appreciate your patience and participation.

    8 Sep 2020
    von Veröffentlicht: 09.09.2020 08:05
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Seit GFN-18 keine hinreichend großen Kandidaten mehr testet, ist SR5 das Subprojekt mit der größten Wahrscheinlichkeit eines Top-100-Fundes (wobei in nicht allzu langer Zeit auch PPS-DIV in diesen Bereich vordringen wird). Daher ist es nicht überraschend, dass der erste über die Projektnachrichten bekanntgegebene Primzahlfund des zweiten Halbjahres bei diesem Subprojekt gelang:

    SR5 Mega Prime!
    Am 13. August 2020 um 18:09:10 MEZ hat PrimeGrids Subprojekt Sierpinski/Riesel Base 5 Problem k=109838 durch Finden einer Megaprimzahl eliminiert:

    109838*5^3168862-1

    Die Primzahl hat 2 214 945 Dezimalstellen, erreicht Chris Caldwells "Datenbank der größten bekannten Primzahlen" auf Platz 72 insgesamt und ist die größte bekannte Primzahl mit Basis 5. 62 ks verbleiben zum Beweis der verallgemeinerten Riesel-Vermutung zur Basis 5.

    Die Entdeckung gelang Erik Veit (zombie67 [MM]) aus den Vereinigten Staaten mit einem AMD Ryzen Threadripper 3970X mit 64 GB RAM unter Linux. Dieser Rechner brauchte etwa 6 Stunden 14 Minuten für den Primalitätstest mit LLR. Erik Veit ist Mitglied des Teams SETI.USA.

    Die Primzahl wurde am 13. August 2020 um 23:53:05 MEZ von Frederik Schiøler (Soulfly) aus Dänemark mit einem Intel Xeon Gold 6140 @ 2,30 GHz mit 1 GB RAM unter Linux bestätigt. Dieser Rechner brauchte etwa 11 Stunden 52 Minuten für den Primalitätstest mit LLR. Frederik Schiøler ist Mitglied des Teams Antarctic Crunchers.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe.
    20.08.2020 | 18:56:53 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.primegrid.com/forum_thread.php?id=9272
    SR5 Mega Prime!
    On 13 August 2020, 17:09:10 UTC, PrimeGrid’s Sierpinski/Riesel Base 5 Problem project eliminated k=109838 by finding the mega prime:

    109838*5^3168862-1

    The prime is 2,214,945 digits long and enters Chris Caldwell's “The Largest Known Primes Database” ranked 72ns overall and is the largest known base 5 prime. 62 k’s now remain in the Riesel Base 5 problem.

    The discovery was made by Erik Veit (zombie67 [MM]) of the United States AMD Ryzen Threadripper 3970X 32-Core Processor with 63GB RAM, running Linux Mint. This computer took about 6 hours, 14 minutes to complete the primality test using LLR. Erik Veit is a member of the SETI.USA team.

    The prime was verified on 13 August 2020, 22:53:05 UTC by Frederik Schiøler (Soulfly) of Denmark using an Intel(R) Xeon(R) Gold 6140 CPU @ 2.30GHz with 1GB RAM, running Linux Ubuntu. This computer took about 11 hours, 52 minutes to complete the primality test using LLR. Frederik Schiøler is a member of the Antarctic Crunchers team.

    For more details, please see the official announcement.
    20 Aug 2020 | 17:56:53 UTC
    von Veröffentlicht: 08.09.2020 17:45
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Am morgigen Mittwoch wird TN-Grid wahrscheinlich eine kurze Pause einlegen:

    Server nicht erreichbar (09.09.2020, von 05:30 bis 08:00 MESZ)
    Am Mittwoch, den 09.09., werden von 05:30 bis 08:00 MESZ die IT-Dienste der UniTrento aufgrund geplanter Wartungsarbeiten nicht verfügbar sein. Der TN-Grid-Server (von UniTrento bereitgestellt) wird während dieser Zeit wahrscheinlich nicht erreichbar sein.
    08.09.2020, 9:44:17 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://gene.disi.unitn.it/test/forum_thread.php?id=289
    Server unreachable (2020-09-09, from 05:30 to 08:00 CEST)
    Wednesday 09/09, from 05:30 to 08:00 CEST, the IT services of UniTrento will not be available because of a planned IT maintenance. The TN-Grid server (hosted by UniTrento) will probably be not reachable during this period.
    8 Sep 2020, 8:44:17 UTC
    von Veröffentlicht: 05.09.2020 23:20
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Ursprünglich sollte in der gerade zu Ende gehenden Woche der diesjährige BOINC Workshop in Marburg stattfinden, aber aus naheliegenden Gründen wurde diese Veranstaltung bereits vor einigen Monaten mindestens auf das nächste Jahr verschoben. Stattdessen soll es in den kommenden Monaten einen virtuellen Workshop geben. Die Planungen laufen noch, weshalb im Folgenden der Aufruf des derzeitigen Vorsitzenden des BOINC Project Management Committee, Matt Blumberg, zur Mithilfe geteilt sei.

    Virtueller BOINC Workshop 2020/21 - Suche nach Freiwilligen
    Angesichts der Absage des BOINC Workshop 2020 in Marburg, Deutschland, organisieren wir eine virtuelle Feier der BOINC-Projekte, -Entwicklung und -Gemeinschaft. Wie bei allem, was mit BOINC zu tun hat, brauchen wir die Hilfe von euch -- der BOINC-Gemeinschaft --, um diese Veranstaltung zu organisieren.

    Die Veranstaltung wird einführende Informationen für Teilnehmer ohne Kenntnisse von Verteiltem Rechnen und BOINC sowie Präsentationen und Neuigkeiten von Projekten, Entwicklern sowie Organisatoren, Führer und Mitglieder von Gemeinschaften beinhalten, dazu Anleitungen, Workshops und Informationsmaterial zur Entwicklung und Verwendung von BOINC.

    Wir sind noch in der Planungsphase und brauchen eure Hilfe, um die bestmögliche Veranstaltung mit der größten Reichweite zu organisieren. Das Datum ist noch offen, aber wir rechnen damit, dass es irgendwann in diesem Winter sein wird.

    Bitte meldet euch (engl.), wenn ihr mithelfen wollt; bestimmte Bedarfsfelder sind unter den unten stehenden Links näher ausgeführt:


    31.08.2020, 15:46:25 MEZ


    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://groups.google.com/forum/#!topic/boinc-team-founders/zhAhxxHtxiU
    Virtual BOINC Workshop 2020-21 - Call for Volunteers
    In light of the cancellation of the 2020 BOINC Workshop in Marburg, Germany, we are organizing a virtual celebration of BOINC projects, development, and community. As with all things BOINC, we need your help -- the BOINC community -- to produce the event.

    The event will include introduction information for people unfamiliar with distributed computing and BOINC, presentations and updates from projects, developers, community organizers, leaders, and members, along with tutorials, workshops, and educational material on BOINC development and use.

    We are still in the planning stages, and need your help to make the best possible event, reaching the most people. The date is still to be determined, but we expect it to take place sometime this winter.

    Please get in touch if you would like to contribute; specific areas of need are detailed via the links below:


    31 Aug 2020, 14:46:25 UTC

    Seite 3 von 122 Erste 1 2 3 4 5 13 53 103 ... Letzte
Single Sign On provided by vBSSO