• SETI.Germany News RSS-Feed

    von Veröffentlicht: 06.03.2019 07:15
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Bereits im vergangenen Juli erschien in der Fachzeitschrift Astronomy & Astrophysics ein Artikel, welcher die verschiedenen Entwicklungsszenarien beleuchtet, die zur Verschmelzung von Doppel-Neutronensternen führen, wie beispielsweise beim Gravitationswellenereignis GW170817 beobachtet. Dabei wurden auch Ergebnisse von Universe@Home zur Entwicklung isolierter Doppelsterne verwendet. Während dieser Entwicklungspfad laut den Simulationen deutlich häufiger zu Neutronensternverschmelzungen führt als die ebenfalls betrachtete dynamische Entstehung von Neutronenstern-Paaren in Kugelsternhaufen oder Sternhaufen um galaktische Zentren, so bleibt die simulierte Häufigkeit doch signifikant hinter der aus den tatsächlichen Beobachtungen abgeschätzten Häufigkeit zurück. Somit fehlen wahrscheinlich noch einige Puzzleteile, um die Beobachtungen zu erklären.

    Unsere Veröffentlichung zu der berühmten Verschmelzung zweier Neutronensterne
    Ich bitte zu entschuldigen, dass ich euch so spät darüber informiere! Im vergangenen Jahr ist eine sehr wichtige Veröffentlichung erschienen, welche teilweise Ergebnisse von Universe@Home verwendete.

    Eine internationale Zusammenarbeit unter der Leitung von Prof. Belczynski hat die Wichtigkeit verschiedener Entwicklungspfade für die Verschmelzung von Doppel-Neutronensternen untersucht. Motiviert wurde diese Arbeit durch die bahnbrechende Entdeckung von GW170817 durch die LIGO/Virgo-Kollaboration (siehe z.B. https://www.ligo.caltech.edu/page/pr...lease-gw170817 (engl.)). Die betrachteten Szenarien beinhalten die Entwicklung isolierter Doppelsterne, welche ausschließlich mit U@H berechnet wurde. Die Simulationen zeigten, dass dieses das vielversprechendste der derzeit betrachteten Entstehungsszenarien ist. Dieses Ergebnis könnte zu einem größeren Interesse an Entwicklungssimulationen isolierter Doppelsterne und folglich den Ergebnissen, die dank der Mitarbeit tausender U@H-Freiwilliger erzielt wurden, führen.

    Die Originalarbeit ist z.B. hier zu finden: https://arxiv.org/abs/1712.00632 (engl.)
    05.03.2019, 14:31:56 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=405
    Our paper on the famous double neutron star merger
    My apologies for letting you know so late! In the previous year a very important paper appeared which partially used results from the Universe@Home project.

    An international cooperation led by prof. Belczynski investigated the importance of different evolutionary scenarios leading to a double neutron star merger. The work was motivated by the ground-breaking discovery of GW170817 made by LIGO/Virgo collaboration (see e.g. https://www.ligo.caltech.edu/page/pr...lease-gw170817). The scenarios included the isolated binary evolution which was exclusively calculated on U@H. The simulations showed that among currently considered formation scenarios this one is the most promising. Such a result may lead to a larger interest put in isolated binary evolution simulations and, consequently, to the results obtained thanks to the cooperation of thousands of U@H volunteers.

    The original work can be found for example here: https://arxiv.org/abs/1712.00632
    5 Mar 2019, 13:31:56 UTC
    von Veröffentlicht: 02.03.2019 18:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Nach der mittlerweile üblichen Pause im Februar wegen der Tour de Primes folgt nun im März die Fortsetzung der PrimeGrid Challenge Series 2019 mit einer Nachfeier des chinesischen Neujahrsfests.

    Year of the Pig Challenge
    Beginn: 05.03.2019, 18:00 UTC = 19:00 MEZ
    Ende: 10.03.2019, 18:00 UTC = 19:00 MEZ
    Subprojekt: Generalized Cullen/Woodall Prime Search LLR (GCW)


    Der offizielle Thread zur Challenge im PrimeGrid-Forum ist hier zu finden.

    Es zählen für diese Challenge nur WUs des Subprojekts Generalized Cullen/Woodall Prime Search LLR (GCW), die nach dem 05.03. um 19:00 Uhr heruntergeladen und vor dem 10.03. um 19:00 Uhr zurückgemeldet werden! Das gewünschte Subprojekt kann in den PrimeGrid-Einstellungen festgelegt werden.

    Anwendungen gibt es für Windows, Linux und MacOS (Intel), jeweils 32- und 64-Bit. Wer in letzter Zeit keine WUs von einem PrimeGrid-LLR-Subprojekt berechnet hat, sollte dies vielleicht schon vor der Challenge mit kleineren WUs wie SGS nachholen, um die relativ große Anwendung (~35 MB) bereits auf dem Rechner zu haben.

    Die verwendete LLR-Anwendung belastet die CPU sehr stark und toleriert keinerlei Fehler. Daher bitte nicht zu stark übertakten und auf gute Kühlung achten!

    Die Laufzeiten liegen auf aktuellen CPUs im Bereich von einigen Stunden, sofern mehrere CPU-Kerne an einer WU arbeiten, was auf den meisten Rechnern auch im Hinblick auf die Effizienz zu empfehlen ist. Das lässt sich mit einer app_config.xml erreichen (im Beispiel für 4 Kerne):
    Code:
    <app_config>
      <app_version>
        <app_name>llrGCW</app_name>
        <cmdline>-t 4</cmdline>
        <avg_ncpus>4</avg_ncpus>
      </app_version>
    </app_config>
    Dieser Text muss als app_config.xml im Unterverzeichnis projects\www.primegrid.com des BOINC-Datenverzeichnisses (unter Windows standardmäßig C:\ProgramData\BOINC) gespeichert werden. Die Einstellung wird durch Konfigurationsdatei einlesen oder Neustart für neue WUs übernommen.

    In jedem Fall haben moderne Intel-CPUs durch die automatisch benutzten Optimierungen (AVX, FMA3) einen erheblichen Vorteil. CPUs, die Hyperthreading unterstützen, laufen oft effizienter, wenn Hyperthreading nicht benutzt wird.

    Die Punkte für die Challenge-Statistik sind identisch mit den BOINC-Credits, werden jedoch sofort gutgeschrieben, während die BOINC-Credits erst vergeben werden, wenn das Quorum von 2 übereinstimmenden Ergebnissen erreicht ist.

    Team-Stats bei PrimeGrid
    User-Stats bei PrimeGrid

    Team-Stats bei SETI.Germany
    Detail-Statistik für SETI.Germany
    User-Stats bei SETI.Germany

    Zum Diskussionsthread
    von Veröffentlicht: 01.03.2019 17:15
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    In den kommenden fünf Jahren wir Universe@Home vom polnischen National Science Centre finanziell unterstützt. Im Fokus stehen die folgenden Fragestellungen: Enden alle massiven Sterne als Supernova? Wie überleben Sterne heftige Wechselwirkungen in Doppelsternsystemen? Was ist die maximale Masse von Schwarzen Löchern stellaren Ursprungs? Welche Rolle spielen Verschmelzungen von Neutronensternen bei der Anreicherung schwerer Elemente im Universum? Was impliziert die Entdeckung einer Verschmelzung von Neutronensternen für die Astrophysik? Über welchen Entwicklungspfad und in welchen Galaxien entstehen am wahrscheinlichsten Quellen von Gravitationswellen?

    Wir erhalten Förderung!
    Wie Krzysztof schon sagte, bekommen wir Förderung im Rahmen des MAESTRO-Programms. Das erlaubt es uns, das Projekt über die nächsten Jahre fortzusetzen. Wir hoffen, dass das Projekt weiterhin eine außerordentliche Rechenleistung für die Wissenschaft bereitstellen wird.

    Das MAESTRO-Programm des National Science Centre (NSC) stellt Fördergelder für Pionierforschung bereit. Die Forschung sollte von Gruppen um leitende Wissenschaftler durchgeführt werden. Die Projekte müssen zur Erweiterung unseres Verständnisses von physikalischen Phänomenen beitragen und möglicherweise zu wissenschaftlichen Entdeckungen führen. Es ist eines der größten Förderprogramme des NSC.

    Ihr könnt hier die wissenschaftlichen Ziele nachlesen:
    https://ncn.gov.pl/sites/default/fil.../418854-en.pdf (engl.)
    28.02.2019, 15:37:24 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=402
    We got a grant!
    As Krzysztof have already said, we got a grant in the Maestro program. It will allow to continue the project for the next few years. We hope that the project will still provide an exceptionally computational power for the science.

    The Maestro program of the National Science Centre aims at providing funding for pioneering research. The research should be done by groups led by senior scientists. The projects must result in extending our understanding of physical phenomena and potentially lead to scientific discoveries. It is one of the biggest funding programs of the NSC.

    You can read about the scientific goals here
    https://ncn.gov.pl/sites/default/fil.../418854-en.pdf

    […]
    28 Feb 2019, 14:37:24 UTC
    von Veröffentlicht: 01.03.2019 16:05
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Ein Megaprimzahlfund eliminiert ein weiteres k auf dem Weg zum Beweis der verallgemeinerten Sierpinski-Vermutung zur Basis 6. Noch 10 k < 174308 warten auf einen Primzahlfund zum Beweis dieser Vermutung.

    S6-Megaprimzahl
    Am 19. Januar hat vanos0512, Mitglied des Teams BOINC@Taiwan, die Megaprimzahl 124125*6^2018254+1 zur Basis S6 gefunden. Die Primzahl hat 1.570.512 Dezimalstellen und erreicht die Top 5000 in Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen.

    Gut gemacht!
    27.02.2019, 18:56:01 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://srbase.my-firewall.org/sr5/forum_thread.php?id=1131
    base S6 Megaprime
    On 19th of January, vanos0512, a member of the team BOINC@Taiwan has found a megaprime 124125*6^2018254+1 for base S6. The prime has 1.570.512 digits and entered the TOP5000 in Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database.

    Well done!
    27 Feb 2019, 17:56:01 UTC
    von Veröffentlicht: 24.02.2019 10:05
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Inspiriert vom Vorbeiflug der NASA-Sonde New Horizons am Asteroiden Ultima Thule hat RakeSearch einen ersten Satz neuer grafischer Darstellungen der Beziehungen zwischen orthogonalen diagonalen lateinischen Quadraten (engl. orthogonal diagonal Latin squares, ODLS) veröffentlicht:

    Vorbeiflugsgraphen. Teil 1
    Liebe Teilnehmer!

    Viele Leute werden sich daran erinnern, dass in den letzten Tagen des Jahres 2018 und Anfang 2019 New Horizons an Ultima Thule vorbei flog! Das Warten auf den Vorbeiflug, die ersten Bilder, detaillierte Bilder, Pressekonferenzen und kürzlich veröffentlichte unerwartete Funde machten diese Wochen besonders interessant. In diesen Tagen sahen wir erstmals die nachbearbeiteten Daten einer großen Menge von Ergebnissen des Projektes. Einige Abbildungen brachten uns auf die Idee, diesen Satz "Vorbeiflugsgraphen" zu nennen (welche wohl?). Wir veröffentlichen jetzt den ersten Teil dieser Graphentypen!

    [R9_000518000_01] - 96 Knoten und 318 Kanten.


    [R9_000518750_03] - 14 Knoten und 17 Kanten.


    [R9_000524388_02] - 72 Knoten und 258 Kanten.


    [R9_000528558_01] - 128 Knoten und 844 Kanten.


    [R9_000540174_01] - 12 Knoten und 22 Kanten.


    [R9_000541458_01] - 38 Knoten und 96 Kanten.


    [R9_000541458_02] - 60 Knoten und 174 Kanten.


    Danke für eure Aufmerksamkeit und Teilnahme am Projekt! Frohes Crunchen!
    17.02.2019, 20:30:34 MEZ


    Außerdem wurde ein Artikel über in Zusammenarbeit mit Gerasim@Home erforschte ODLS der Ränge 1-8 fertiggestellt:

    Zusammenfassung der Strukturen von ODLS der Ränge 1-8
    Liebe Teilnehmer!

    Wie ihr euch erinnert, schrieben wir auf den Folien (engl.) über die Grundzüge des Projektes, dass die Strukturen der Ränge 7 und 8 "zur Veröffentlichung vorbereitet" würden. Von 2016 bis 2019 wurden diese Strukturen in Zusammenarbeit mit dem Projektteam von Gerasim@Home entdeckt und untersucht, und vor einigen Tagen hat Eduard Vatutin diese Forschung abgeschlossen und die Liste der kombinatorischen Strukturen von ODLS der Ränge 1-8 (engl.) veröffentlicht. Genießt ihre interessanten Formen!
    23.02.2019, 18:59:35 MEZ


    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://rake.boincfast.ru/rakesearch/forum_thread.php?id=149
    Flyby graphs. Part 1
    Dear participants!

    Last days of the year 2018 and the beginnings of the year 2019 many people will be remembered as the time of Ultima Thule flyby by New Horizons! Waiting for the flyby, first images, detailed images, press-conferences, and recently published unexpected findings - made these weeks especially interesting. These days we first saw the data of post-processing a large bunch of project results. Some figures gave to us an idea name this set as "Flyby graphs" (guess - what figures?). Now we publish the first part of these types of graphs!

    [R9_000518000_01] - 96 vertices and 318 edges.
    [img]

    [R9_000518750_03] - 14 vertices and 17 edges.
    [img]

    [R9_000524388_02] - 72 vertices and 258 edges.
    [img]

    [R9_000528558_01] - 128 vertices and 844 edges.
    [img]

    [R9_000540174_01] - 12 vertices and 22 edges.
    [img]

    [R9_000541458_01] - 38 vertices and 96 edges.
    [img]

    [R9_000541458_02] - 60 vertices and 174 edges.
    [img]

    Thank you for attention to the project and participation! Happy crunching!
    17 Feb 2019, 19:30:34 UTC
    Zitat Zitat von https://rake.boincfast.ru/rakesearch/forum_thread.php?id=151
    Totals of structures from ODLS of Rank 1 - 8
    Dear participants!

    As you remember, in slides about project essentials we wrote about structures of rank 7 and 8 that "being prepared to publication". From 2016 until 2019 this structures were discovered and investigated in collaboration with Gerasim@Home project team and several days ago Eduard Vatutin completed and published this research and publish the List of combinatorial structures from ODLS of rank 1 - 8: (En), (Ru).. Enjoy their interesting forms!
    23 Feb 2019, 17:59:35 UTC
    von Veröffentlicht: 15.02.2019 16:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Während die Tour de Primes im vollen Gange ist und die Primzahlausbeute des Vormonats bereits jetzt deutlich überboten hat, soll nun der Blick doch noch einmal zurück auf den Januar gehen. 117 Primzahlfunde sind zu vermelden, wozu Mitglieder von SETI.Germany jeweils dreimal als Erstfinder oder als Doublechecker beigetragen haben.

    Vier der gefundenen Primzahlen haben mehr als eine Million Dezimalstellen:
    • Die 1014822-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 55268442^131072+1 wurde am 03.01.2019 um 05:37:00 MEZ von Wingless Wonder (Team: Guardians of the Galaxy) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti in Verbund mit einem Intel Core i7-4790K gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 6 Minuten 10 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 03.01.2018 um 07:12:16 MEZ durch Ken_g6 (TeAm AnandTech) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce GTX 1060 3GB in Verbund mit einem Intel Xeon E5-2683 v3, wobei für den PRP-Test mit Genefer 10 Minuten 54 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1015142-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 55579418^131072+1 wurde am 14.01.2019 um 10:30:17 MEZ von bcavnaugh (Crunching@EVGA) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti in Verbund mit einem Intel Core i9-7900X gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 5 Minuten 54 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 14.01.2018 um 10:34:28 MEZ durch 288larsson (Sicituradastra.) aus Schweden mit einer NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti in Verbund mit einem Intel Core i7-5820K, wobei für den PRP-Test mit Genefer 5 Minuten 40 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1015210-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 55645700^131072+1 wurde am 16.01.2019 um 12:26:42 MEZ von bcavnaugh (Crunching@EVGA) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce RTX 2080 Ti in Verbund mit einem Intel Core i7-5930K gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 2 Minuten 55 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 17.01.2018 um 06:58:04 MEZ durch Hans-Jürgen Bergelt (SETI.Germany) aus Deutschland mit einer NVIDIA GeForce GTX 690 in Verbund mit einem Intel Core i7-2600, wobei für den PRP-Test mit Genefer 18 Minuten 36 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1080431-stellige Proth-Primzahl 1101*2^3589103+1 wurde am 27.01.2019 um 14:59:43 MEZ von 288larsson (Sicituradastra.) aus Schweden mit einem Intel Core i7-6800K gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR auf 3 Threads etwa 9 Minuten benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 27.01.2019 um 15:57:22 MEZ durch Randall J. Scalise aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core i5-4590, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 1 Stunde 31 Minuten benötigt wurden.


    Zudem wurden zwei erweiterte verallgemeinerte Fermatzahl-Teiler gefunden:
    • Die 455305-stellige Proth-Primzahl 1929*2^1512479+1 ist ein Teiler der erweiterten verallgemeinerten Fermat-Zahl xGF(1512478,11,10)=11^2^1512478+10^2^1512478. Sie wurde am 30.01.2019 um 13:40:41 MEZ von emoga (TeAm AnandTech) aus Kanada mit einem Intel Xeon E5-2696 v3 gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR auf 4 Threads etwa 10 Minuten benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 30.01.2019 um 13:52:53 MEZ durch Lobsterstew aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core i3-6100, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 15 Minuten benötigt wurden.

    • Die 455328-stellige Proth-Primzahl 7771*2^1512552+1 ist ein Teiler der erweiterten verallgemeinerten Fermat-Zahl xGF(1512549,10,3)=10^2^1512549+3^2^1512549. Sie wurde am 30.01.2019 um 22:53:50 MEZ von ILW8 (Aggie The Pew) aus dem Vereinigten Königreich mit einem Intel Core i7-9700K gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR auf 2 Threads etwa 7 Minuten benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 05.02.2019 um 23:11:58 MEZ durch Charles Walbeck (US Army) aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core i7-4790, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 16 Minuten benötigt wurden.


    Die übrigen 111 Primzahlfunde verteilen sich wie folgt auf die Subprojekte:
    • Proth Prime Search Extended (PPSE): 25 Funde im Bereich 1509894 ≤ n ≤ 1512771 (454528-455394 Dezimalstellen), darunter ein Doublecheck von Patrick Schmeer
    • Sophie Germain Prime Search (SGS): 31 Funde im Bereich 4244424029655 ≤ k ≤ 4281316315995 (388342 Dezimalstellen), darunter ein Erstfund von jubdo
    • Generalized Fermat Prime Search (n=15): 44 Funde im Bereich 111154606 ≤ b ≤ 114875196 (263649-264118 Dezimalstellen), darunter ein Erstfund von boss
    • Generalized Fermat Prime Search (n=16): 9 Funde im Bereich 46475746 ≤ b ≤ 47911922 (502480-503346 Dezimalstellen), darunter ein Erstfund und ein Doublecheck von Patrick Schmeer
    • Generalized Fermat Prime Search (n=17 low): 2 Funde: 13613070^131072+1 (935062 Dezimalstellen), 13800346^131072+1 (935840 Dezimalstellen)


    von Veröffentlicht: 15.02.2019 15:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Nachdem in den letzten beiden Jahren Cosmology@Home nach Paris und climateprediction.net nach Oxford eingeladen hatten, sind in diesem Jahr alle Forscher, Wissenschaftler, Entwickler und Freiwilligen mit Interesse an der BOINC-Plattform eingeladen, sich auf die für Europäer dieses Mal recht weite Reise zum World Community Grid nach Chicago, Illinois, zu begeben.

    BOINC Workshop 2019
    Der BOINC Workshop 2019 wird vom 9. bis 12. Juli in Chicago stattfinden.
    07.02.2019, 21:06:10 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://boinc.berkeley.edu/forum_thread.php?id=12824
    2019 BOINC Workshop
    The 2019 BOINC workshop will be held July 9-12 in Chicago.
    7 Feb 2019, 20:06:10 UTC
    von Veröffentlicht: 06.02.2019 11:05
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Geplante Wartung am Mittwoch, 6. Februar

    Zusammenfassung
    Wir aktualisieren das Betriebssystem auf unseren Servern am Mittwoch, dem 6. Februar, ab 20:00 MEZ.
    ---
    Wir werden am Mittwoch, den 6. Februar, um 20:00 MEZ ein wichtiges Betriebssystem-Update auf unseren Servern durchführen. Wir gehen davon aus, dass die Arbeit etwa zwei Stunden dauern wird.

    Während dieser Zeit können die Teilnehmer keine neuen Aufgaben hochladen oder herunterladen und die Webseite ist nicht zugänglich.

    Die Teilnehmer müssen keine besonderen Maßnahmen ergreifen, da Ihre Geräte nach Abschluss der Wartungsarbeiten ihre Verbindungen automatisch wiederherstellen.

    Wir bedanken uns für Ihre Geduld und Ihre Teilnahme.
    04.02.2019

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.worldcommunitygrid.org/about_us/viewNewsArticle.do?articleId=586
    Planned Maintenance on Wednesday, February 6

    Summary
    We are updating the operating system on our servers on Wednesday, February 6, beginning at 19:00 UTC.
    ---
    We will be applying an important operating system update to our servers on Wednesday, February 6, beginning at 19:00 UTC. We anticipate that the work will take approximately two hours.

    During some of this time, volunteers will not be able to upload or download new work, and the website will not be accessible.

    Volunteers will not need to take any particular action, as your devices will automatically retry their connections after the maintenance work is completed.

    We appreciate your patience and participation.
    4 Feb 2019
    von Veröffentlicht: 05.02.2019 16:55
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Die vor gut drei Monaten installierte neue Serversoftware verursachte ein Problem mit dem Validator, das sich allerdings nicht sofort, sondern erst mit einer neuen WU-Serie äußerte. Teilweise wurden Ergebnisse trotz offenkundiger Berechnungsfehler validiert. Dieses Problem wurde nun behoben. Außerdem wurden die Anwendungen aktualisiert.

    Probleme behoben
    Wir hatten kürzlich einige Probleme mit der Validierung. Die Probleme sind nun behoben und die Punkte für alle neuen WUs werden korrekt vergeben.
    Außerdem sind neue Anwendungsversionen für folgende Plattformen verfügbar:
    Windows 64 Bit
    Linux x86_64
    Linux ARM64
    Linux ARM32

    Momentan gibt es keine Anwendung für Android, aber ich hoffe, dass diese bald verfügbar sein wird.
    05.02.2019, 15:42:43 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=394
    Problems sorted
    Recently we had some problems with validation process. Now the problems are sorted and all WU's from new batch are pointed correctly.
    Also, new applications version are available for:
    Windows 64bit
    Linux x86_64
    ARM64
    ARM32

    At the moment there is no app for Android but I hope it will be available soon.
    5 Feb 2019, 14:42:43 UTC
    von Veröffentlicht: 29.01.2019 20:45
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Aufgrund von Wartungsarbeiten könnte es in den kommenden zwei Wochen zu gelegentlichen Aussetzern kommen:

    Serverwartung
    In den kommenden 2 Wochen (30.01.-12.02.) könnte der Server aufgrund von Wartungsarbeiten zeitweise nicht erreichbar sein.
    29.01.2019, 11:52:56 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://www.acousticsathome.ru/boinc/forum_thread.php?id=69
    Server maintenance
    During 2 weeks (Jan 30 - Feb 12) the server can be temporarily unavailable because of the maintenence.

    […]
    29 Jan 2019, 10:52:56 UTC

    Seite 3 von 96 Erste 1 2 3 4 5 13 53 ... Letzte
Single Sign On provided by vBSSO