• SETI.Germany News RSS-Feed

    von Veröffentlicht: 02.07.2022 17:35
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Neben den bisherigen Abzeichen auf Basis der Gesamtpunktzahl wird das Projekt in Kürze weitere Abzeichen abhängig von den gefundenen Zahlkörpern vergeben.

    Neue Art von Abzeichen
    Um das Interesse am Projekt zu fördern, vergebe ich ein neues Abzeichen basierend auf der Anzahl der gefundenen Zahlkörper, speziell auf Unterkörper 7 zugeschnitten. Wenn das gut funktioniert, werde ich auch separate Abzeichen für die anderen Unterkörper erstellen.

    Ich habe schon alles eingerichtet, um die Anzahl der gefundenen Körper für Unterkörper 7 aufzuzeichnen. Es fehlen also nur noch solche Dinge wie das Erstellen der Bilder. Ich hoffe, dass das in den nächsten paar Tagen erledigt ist.

    Frohes Crunchen!
    01.07.2022, 22:42:58 MEZ

    Originaltext:
    New badge type
    To help increase interest in the project, I am creating a new badge based on fields counts, and tuned especially towards subfield 7. If this works well, I will also create separate badges for the other subfields.

    I already put the hooks in to keep tract of the field counts for sf7. Now it's just a matter of creating the badge images, etc. Hopefully that should be done in the next several days.

    Happy crunching!
    1 Jul 2022, 21:42:58 UTC
    von Veröffentlicht: 02.07.2022 14:30
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Sowohl ein Fund aus dem Januar als auch ein Fund aus der World Water Day Challenge im März wurden erst mit einiger Verzögerung in den Projektnachrichten bekanntgegeben und seien mit einer weiteren Verzögerung hier nachgereicht. Hinzu kommt noch eine im Vorfeld der Geek Pride Day Challenge im Mai gefundene GFN-19-Primzahl.

    321-Megaprimzahl!
    Am 8. Januar 2022 um 21:46:05 MEZ hat PrimeGrids 321 Prime Search eine Megaprimzahl gefunden:

    3*2^18196595-1

    Die Primzahl hat 5 477 722 Dezimalstellen und erreicht Platz 20 in Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen.

    Die Entdeckung gelang einem anonymen Benutzer aus Polen mit einem Intel Core i9-9900K @ 3,60 GHz mit 32 GB RAM unter Windows 10. Dieser Rechner brauchte etwa 2 Stunden 40 Minuten für den PRP-Test mit LLR2.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe (engl.).
    08.05.2022 | 15:08:39 MEZ


    Noch eine 321-Megaprimzahl!
    Am 24. März 2022 um 18:27:33 MEZ hat PrimeGrids 321 Prime Search eine Megaprimzahl gefunden:

    3*2^18924988-1

    Die Primzahl hat 5 696 990 Dezimalstellen und erreicht Platz 18 in Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen.

    Die Entdeckung gelang Frank Matillek (boss) aus Deutschland mit einer Intel-CPU mit 1 GB RAM unter Ubuntu Linux. Dieser Rechner brauchte etwa 1 Tag 1 Stunde 39 Minuten für den PRP-Test mit LLR2. Frank Matillek ist Mitglied des Teams SETI.Germany.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe (engl.).
    08.05.2022 | 15:13:50 MEZ


    GFN-19 gefunden!
    Am 15. Mai 2022 um 18:29:48 MEZ hat PrimeGrids Generalized Fermat Prime Search eine Megaprimzahl gefunden:

    4896418^524288+1

    Die Primzahl hat 3 507 424 Dezimalstellen und erreicht in Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen Platz 3 für verallgemeinerte Fermat-Primzahlen und Platz 54 insgesamt.

    Die Entdeckung gelang Tom Greer (tng) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce RTX 3060 in Verbund mit einem Intel Core i7-6700 @ 3,40 GHz mit 24 GB RAM unter Windows 10. Diese GPU brauchte etwa 1 Stunde 1 Minute für den PRP-Test mit GeneferOCL2. Tom Greer ist Mitglied der Antarctic Crunchers.

    Der Fund wurde am 16. Mai 2022 um 20:12:23 MEZ von Albert Pastuszka (User B@P) aus Polen mit einer NVIDIA GeForce GTX 750 in Verbund mit einem AMD Athlon II X3 445 mit 6 GB RAM unter Windows 10 bestätigt. Dieser Rechner brauchte etwa 6 Stunden 46 Minuten für den PRP-Test mit GeneferOCL2. Albert Pastuszka ist Mitglied von BOINC@Poland.

    Die Primalität dieser PRP wurde mit einem AMD Ryzen 5 3600 mit 4 GB RAM unter Ubuntu Linux bewiesen. Dieser Rechner brauchte etwa 22 Stunden 17 Minuten für den Primalitätstest mit LLR.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe (engl.).
    23.05.2022 | 00:50:20 MEZ


    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://www.primegrid.com/forum_thread.php?id=9911
    321 Mega Prime!
    On 8 January 2022, 20:46:05 UTC, PrimeGrid’s 321 Prime Search found the Mega Prime:

    3*2^18196595-1

    The prime is 5,477,722 digits long and has entered Chris Caldwell's “The Largest Known Primes Database” ranked 20th overall.

    The discovery was made by an anonymous user of Poland using an Intel(R) Core(TM) i9-9900K CPU @ 3.60GHz with 32GB RAM, running Microsoft Windows 10 Professional x64 edition. This computer took about 2 hours, 40 minutes to complete the primality test using LLR2.

    For more details, please see the official announcement.
    8 May 2022 | 14:08:39 UTC
    Zitat Zitat von https://www.primegrid.com/forum_thread.php?id=9912
    Another 321 Mega Prime!
    On 24 March 2022, 17:27:33 UTC, PrimeGrid’s 321 Prime Search found the Mega Prime:

    3*2^18924988-1

    The prime is 5,696,990 digits long and enters Chris Caldwell's “The Largest Known Primes Database” ranked 18th overall.

    The discovery was made by Frank Matillek (boss) of Germany using an Intel CPU with 1GB RAM, running Ubuntu Linux. This computer took about 1 day, 1 hour, 39 minutes to complete the primality test using LLR2. Frank Matillek is a member of the SETI.Germany team.

    For more details, please see the official announcement.
    8 May 2022 | 14:13:50 UTC
    Zitat Zitat von https://www.primegrid.com/forum_thread.php?id=9930
    GFN 19 Found!
    On 15 May 2022, 17:29:48 UTC, PrimeGrid's Generalized Fermat Prime Search found the Mega Prime:

    4896418^524288+1

    The prime is 3,507,424 digits long and enters Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database ranked 3rd for Generalized Fermat primes and 54th overall.

    The discovery was made by Tom Greer (tng) of the United States using a GeForce RTX 3060 in an Intel(R) Core(TM) i7-6700 CPU @ 3.40GHz with 24GB RAM, running Microsoft Windows 10 Core x64 Edition. This GPU took about 1 hour, 1 minute to complete the probable prime (PRP) test using GeneferOCL2. Tom Greer is a member of Antarctic Crunchers.

    The prime was verified on 16 May 2022, 19:12:23 UTC by Albert Pastuszka (User B@P) of Poland using a GeForce GTX 750 in an AMD Athlon(tm) II X3 445 Processor with 6GB RAM, running Microsoft Windows 10 Professional x64 Edition. This computer took about 6 hours, 46 minutes to complete the probable prime (PRP) test using GeneferOCL2. Albert Pastuszka is a member of BOINC@Poland.

    The PRP was confirmed prime by an AMD Ryzen 5 3600 6-Core Processor with 4GB RAM, running Linux Ubuntu. This computer took about 22 hours, 17 minutes to complete the primality test using LLR.

    For more details, please see the official announcement.
    22 May 2022 | 23:50:20 UTC
    von Veröffentlicht: 01.07.2022 00:00
    1. Kategorien:
    2. SETI.Germany

    Liebe Mitcruncher,

    für die vergangenen drei Monate war kein neues Projekt für die Teamwork-Projektempfehlung ausgewählt worden; dafür wurden im internen Subforum für alle SETI.Germany-Mitglieder nun gleich anderthalb Projekte aus dem Themenbereich BioMed ausgewählt:

    TN-Grid
    Projekt-URL: http://gene.disi.unitn.it/test/
    Account erstellen: https://gene.disi.unitn.it/test/create_account_form.php (Invitation Code: science@tn)
    SETI.Germany beitreten: https://gene.disi.unitn.it/test/team...form.php?id=20
    Artikel im SG-Wiki: https://www.seti-germany.de/wiki/TN-Grid

    Stats von XSmeagolX: Team-Vergleich, Mitglieder von SETI.Germany

    Teilnahme über den SG-Booster-Account ist mit dieser XML-Datei möglich: account_gene.disi.unitn.it_test.xml (Anleitung)

    Anwendungen gibt es für Windows (x86 und x64), Linux (x86, x64 und ARM) und macOS (x64).

    Sollte es bei TN-Grid zu anhaltenden Problemen kommen, steht ein Ersatzprojekt bereit:

    SiDock@home
    Projekt-URL: https://www.sidock.si/sidock/
    SETI.Germany beitreten: https://www.sidock.si/sidock/team_join_form.php?id=8
    Artikel im SG-Wiki: https://www.seti-germany.de/wiki/SiDock@home

    Stats von XSmeagolX: Team-Vergleich, Mitglieder von SETI.Germany

    Teilnahme über den SG-Booster-Account ist mit dieser XML-Datei möglich: account_www.sidock.si_sidock.xml (Anleitung)

    Anwendungen sind für Windows (x64) und Linux (x64 und ARM) vorhanden.

    Diese Projekte sollen eine zwanglose Empfehlung für alle sein, die noch etwas für arbeitslose Rechner suchen, oder auch als Backupprojekt während anderer Aktionen dienen.

    Wir laden alle SETI.Germany-Mitglieder ein, für die eine oder andere WU vorbeizuschauen. Happy Vollgascrunching!
    von Veröffentlicht: 29.06.2022 13:15
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Nach mehrjähriger Pause und einigen Tests in den vergangenen Monaten ist nun geplant, dass DENIS@home am Donnerstag, den 7. Juli, fortgesetzt wird.

    Offizieller Neustart des Projekts
    Liebe Teilnehmer,
    mit einer kleinen Verspätung gegenüber unserem ursprünglichen Plan werden wir das Projekt DENIS@home am nächsten Donnerstag, den 7. Juli, neu starten.

    In den nächsten Tagen werden wir die Webseite und einige Funktionen aktualisieren, sodass möglicherweise zeitweise etwas nicht funktioniert. Wenn alle Änderungen erledigt sind, werden wir euch benachrichtigen. Wenn ihr vor dieser Nachricht einen Fehler findet, macht euch keine Gedanken, was falsch sein könnte.

    Wenn ihr jedoch wegen irgendwas Zweifel habt, könnt ihr uns in den Foren fragen.

    Danke für eure Geduld.

    Alles Gute,
    Jesus.
    28.06.2022, 17:34:32 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://denis.usj.es/denisathome/forum_thread.php?id=212
    Official relaunch of the project
    Dear users,
    With a little delay compared to our original idea, next Thursday, July 7th, we will relaunch the DENIS project.

    Over the next few days we will be updating the website and some features, so it is possible that some things may temporarily malfunction. When all the modifications have been completed we will notify you. If you see a bug before that warning, don't worry about what might go wrong.

    However, if something generates doubts, you can ask us in the forums.

    Thank you all for your patience.

    All the best,
    Jesus.
    [...]
    28 Jun 2022, 16:34:32 UTC
    von Veröffentlicht: 20.06.2022 07:45
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Ein halbes Jahr nach der letzten Nachricht gibt es jetzt eine neue: Der neue Server läuft. Wie verlässlich die Schätzung, bis wann das Projekt wieder in Betrieb geht, dieses Mal ist, wird sich natürlich zeigen müssen.

    Projektstatus - außer Betrieb
    Der neue Server läuft endlich. Die Webseite wurde auf den neuen Server übertragen und wir müssen nun alle Projektdaten vom alten auf den neuen Server übertragen. Das wird ungefähr 2 Wochen dauern und danach wird die Projektkonfiguration finalisiert.
    17.06.2022

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://asteroidsathome.net/project.html
    Project status - offline
    New server is finally up and running. Website has been transfered to the new server and we now have to trasnfer all project data from old server to the new one. It will take approximately 2 weeks and after that the final project configuration will be made.
    17-06-2022
    von Veröffentlicht: 14.06.2022 14:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Zum 124. Geburtstag des niederländischen Künstlers Maurits Cornelis Escher steht die nächste Etappe der PrimeGrid Challenge Series 2022 auf dem Programm:

    M.C. Escher's Birthday Challenge
    Beginn: 17.06.2022, 13:00 UTC = 14:00 MEZ = 15:00 MESZ
    Ende: 22.06.2022, 13:00 UTC = 14:00 MEZ = 15:00 MESZ
    Subprojekt: Sierpinski/Riesel Base 5 LLR (SR5)


    Der offizielle Thread zur Challenge im PrimeGrid-Forum ist hier zu finden.

    Es zählen für diese Challenge nur WUs des Subprojekts Sierpinski/Riesel Base 5 LLR (SR5), die nach dem 17.06. um 15:00 Uhr heruntergeladen und vor dem 22.06. um 15:00 Uhr zurückgemeldet werden! Die Subprojekte können in den PrimeGrid-Einstellungen ausgewählt werden.

    Anwendungen gibt es für Windows und Linux (32- und 64-Bit) sowie macOS (64-Bit). Wer auf einem Rechner noch keine längeren LLR-Subprojekten berechnet hat, sollte dies eventuell schon vor der Challenge nachholen, um die relativ große Anwendung (~35 MB) bereits auf dem Rechner zu haben.

    Die verwendete LLR-Anwendung belastet die CPU sehr stark und die automatische Fehlerkorrektur kann die Laufzeiten im Fehlerfall deutlich erhöhen. Daher bitte nicht zu stark übertakten und auf gute Kühlung achten!

    Bei Verwendung einzelner CPU-Kerne können die WUs durchaus länger als einen Tag laufen. Schneller und meist auch effizienter geht es, wenn mehrere CPU-Kerne an einer WU arbeiten, was sich mit der Einstellung Multi-threading: Max # of threads for each task in den Projekteinstellungen erreichen lässt (Expertentipp: die FFT-Längen betragen derzeit bis zu 960K, sodass idealerweise höchstens so viele WUs parallel laufen sollten, dass für jede WU knapp 8 MB Cache vorhanden sind). In jedem Fall haben moderne Intel- und aktuelle AMD-Ryzen-CPUs durch die automatisch benutzten Optimierungen (AVX, FMA3, AVX-512) einen erheblichen Vorteil. CPUs, die Hyperthreading unterstützen, laufen oft effizienter, wenn Hyperthreading nicht benutzt wird.

    Die Punkte für die Challenge-Statistik sind identisch mit den BOINC-Credits, werden jedoch sofort gutgeschrieben, während die BOINC-Credits erst vergeben werden, wenn das Ergebnis überprüft ist. Das Subprojekt verwendet den schnellen Doublecheck-Mechanismus, bei welchem am Ende der WU ein wenige MB großes Zertifikat erstellt und hochgeladen wird. Die Überprüfung erfolgt mit einer deutlich kleineren WU (erkennbar an einem c im Namen).

    Team-Stats bei PrimeGrid
    User-Stats bei PrimeGrid

    Team-Stats bei SETI.Germany
    Detail-Statistik für SETI.Germany
    User-Stats bei SETI.Germany

    Zum Diskussionsthread
    von Veröffentlicht: 06.06.2022 07:55
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Das Projekt wird ab heute oder morgen eine Umzugspause noch unbekannter Dauer einlegen. Wer dort aktiv ist, sollte sich möglichst rasch nach einem Ersatzprojekt umsehen und hier vorerst keine neuen WUs mehr anfordern.

    Beendet eure WUs
    Ich werde diese Woche den "Rechnerraum" in meinem Keller verlieren, während der Wassereintritt eingedämmt wird. Danach wird das Haus verkauft, da ich in einen Staat mit freundlicherem Klima, weniger korrupten Politikern und niedrigeren Steuern umziehen werde. Daher wird Collatz Conjecture für einige Zeit nicht erreichbar sein. Bitte stellt eure Rechner auf "keine neuen Aufgaben", da ihr diese wahrscheinlich nicht mehr vor dem Ablaufdatum zurücksenden könntet. Die Arbeiten beginnen am Mittwoch, sodass ich vorher alles herausräumen muss, sodass das Projekt wohl am Montag oder Dienstag abgeschaltet werden wird. Ich weiß nicht, wie zuverlässig die Breitbandverbindung nach dem Umzug sein wird, aber ich hoffe, dass sie angemessen sein wird, da sie Glasfaser- und nicht Kabel-TV-basiert sein wird. Sie sollte schneller und preisgünstiger sein, aber ich kann im Moment nicht vorhersagen, wann Collatz Conjecture wieder am Netz sein wird.
    06.06.2022, 3:54:49 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://boinc.thesonntags.com/collatz/forum_thread.php?id=285
    Finish Up Your Work
    I'll be losing my "computer room" in my basement this week while water seepage mitigation is done. After that, the house goes on the market as I'll be relocating to a state with nicer climate with fewer corrupt politicians and lower taxes. The result is that the Collatz project will be down for some time. Please set your machines to get no new work because you likely won't be able to return the work before it times out. The work starts Wednesday so I have to have everything cleared out prior to that so it may be Monday or Tuesday when it gets shut down. Once I move, I don't know how reliable the broadband will be, but I'm hoping that since it will be fiber and not cable TV based, it will be decent. It should be faster and less expensive, but I can't predict when the Collatz project will be back online at this time.
    6 Jun 2022, 2:54:49 UTC
    von Veröffentlicht: 01.06.2022 18:10
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Gut zwei Monate nach dem letzten Lagebericht gab es nun eine kleine Aktualisierung. Anders als geplant ging es dann doch erstmal mit SARS-CoV-2 weiter, das aktuelle Bindungsziel ist die Methyltransferase NSP16. Im Hintergrund wird an Veröffentlichungen auf Basis der bisherigen Ergebnisse gearbeitet.

    Projektstatus im Mai 2022
    Hallo zusammen,

    mit eurer Hilfe haben wir bereits 15 Bindungsziele bearbeitet! Das ist eine riesige Rechenarbeit, deren Ergebnisse von unserem Team und unseren Kollegen verarbeitet werden. Wir arbeiten an zwei Artikeln, die so früh wie möglich der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Wir setzen auch die Berechnungen für die nächsten Bindungsziele fort. Im März, April und Mai bewegte sich die Projektleistung um 250 TeraFLOPS herum. Wir haben dies genutzt, um die SARS-CoV-2-Bindungsziele gegenüber anderer Forschung zu priorisieren. Am Ende des Frühlings 2022 haben wir 6426 aktive Teilnehmer mit 4493 Rechnern.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Natalia und das SiDock@home-Team
    31.05.2022, 20:44:33 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.sidock.si/sidock/forum_thread.php?id=201
    Project status: May 2022
    Dear all,

    with your help, we have processed 15 targets already! It is a huge computational work, the results of which are being processed by our team and colleagues. We are working on two papers which will be available to the public as early as possible. We also continue computations for next targets. During March, April and May, project's performance was fluctuating around 250 Teraflops. We took this advantage to prioritize SARS-CoV-2 targets on top of the other research. At the end of spring 2022, we are 6426 active participants with 4493 computers.

    With best wishes,
    Natalia and the team of SiDock@home
    31 May 2022, 19:44:33 UTC
    von Veröffentlicht: 22.05.2022 19:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Nach längerer Pause steht die dritte Etappe der PrimeGrid Challenge Series 2022 an. Anlass ist der Geed Pride Day am 25. Mai.

    Geek Pride Day Challenge
    Beginn: 25.05.2022, 18:00 UTC = 19:00 MEZ = 20:00 MESZ
    Ende: 30.05.2022, 18:00 UTC = 19:00 MEZ = 20:00 MESZ
    Subprojekt: Generalized Fermat Prime Search n=19 (GFN-19)


    Der offizielle Thread zur Challenge im PrimeGrid-Forum ist hier zu finden.

    Es zählen für diese Challenge nur WUs des Subprojekts Generalized Fermat Prime Search n=19 (GFN-19), die nach dem 25.05. um 20:00 Uhr heruntergeladen und vor dem 30.05. um 20:00 Uhr zurückgemeldet werden! Die Subprojekte können in den PrimeGrid-Einstellungen ausgewählt werden.

    Anwendungen sind vorhanden für OpenCL-fähige NVIDIA- und AMD/ATI-Grafikkarten sowie CPUs, jeweils für Windows und Linux (32- und 64-Bit) sowie macOS (nur 64-Bit).

    Die schnellsten Grafikkarten brauchen weniger als eine Stunde pro WU, bei schlechter GPU-Auslastung kann es sich lohnen, einen CPU-Kern freizuhalten. Auf CPU betragen die Laufzeiten etliche Stunden bei Verwendung eines einzelnen CPU-Kerns. Schneller und meist auch effizienter geht es, wenn mehrere CPU-Kerne an einer WU arbeiten, was sich mit der Einstellung Multi-threading: Max # of threads for each task in den Projekteinstellungen erreichen lässt (Expertentipp: es sollten nach Möglichkeit höchstens so viele WUs parallel laufen, dass jede WU auf 10 MB Cache zurückgreifen kann).

    Die Punkte für die Challenge-Statistik sind identisch mit den BOINC-Credits, werden jedoch sofort gutgeschrieben, während die BOINC-Credits erst vergeben werden, wenn das Quorum von 2 übereinstimmenden Ergebnissen erreicht ist. Sollte sich ein Ergebnis als falsch erweisen, werden die Punkte natürlich wieder abgezogen.

    Team-Stats bei PrimeGrid
    User-Stats bei PrimeGrid

    Team-Stats bei SETI.Germany
    Detail-Statistik für SETI.Germany
    User-Stats bei SETI.Germany

    Zum Diskussionsthread
    von Veröffentlicht: 20.05.2022 19:15
    1. Kategorien:
    2. BOINC Pentathlon

    Back to the Pentathlon pages



    The thirteenth BOINC Pentathlon is over


    Part 2
    Done. The 13th BOINC Pentathlon is history and once again offered something for everyone. TAAT was really up for it this year and managed to take the gold. But it was also exciting and varied behind them.

    As expected, there were larger gaps at the Cross Country at PrimeGrid. Of the big teams, only AF slipped a bit. This discipline probably was the calmest for the observer this year.

    As always, the Sprint at SRBase was short and painless. The fight for silver and bronze and for a few other ranks was exciting until the end.

    Unfortunately, the medals were quickly decided at the City Run at Einstein@Home. However, we were compensated with the thrilling battle for #4, in which, appropriately enough, five teams were involved. There were also various small groups fighting for several ranks behind them.

    At the Javelin Throw on NumberFields@home, the teams have now learned to weigh and use the tactical options. P3D managed to achieve their result with three optimal throws, while other teams had to throw once more. For example, SG had to throw four times, only to see that their main competitor did not throw at all. Other teams mixed up the field from behind, making it a challenge for the observer to determine the real standings.

    With the Obstacle Run, there was also a change in the program again. Both the teams and the organizers gained experience here. How to make best use of the bonus days? What impact do they have? Universe@Home provided a basis for this that was not without problems, but hopefully provided the project with many important insights. Perhaps it was also because of the bonus days that the winner was not crowned until the final day, something that never happened before on the long track.

    My heartfelt thanks again to the hardworking French translators, modesti and her new proofreader Andarta. I am sure that Cocagne watched from "above" and gave her approval.

    pschoefer was responsible for the English translation, and special thanks go to him for the preparation. He is in contact with the projects, which was and is not unimportant...

    It is great that this report is made available to a non-German-speaking audience this way. I am sure that this not only demonstrates the spirit of the competition, but also makes it so popular. Thank you very much!

    Overall Standings
    For the third time, TAAT, P3D, and TSBT shared the medals between them. SG was a bit closer this year, but could not take their chance. A solid core of teams has formed at the top to beat. TAAT, P3D, TSBT, SG, [H], CNT, RKN, and AF are among this core. This year, Ukraine and Team China were able to break through.

    This year, 26 teams participated, of which 23 already participated last year. Beside the returnees of BOINC Confederation and BOINC Synergy, there was a newcomer, The Final Front Ear, who performed respectably.

    And now the Overall Standings in detail. The results in the individual disciplines are given in parentheses in the order Obstacle Run - Javelin Throw - Cross Country - Sprint - City Run. As usual, I add my two cents to the best fifteen...

    Gold Medal


    1st TeAm AnandTech (1-1-1-1-1) – previous year: #2

    At least for TAAT, 13 was a lucky number this year. After taking silver in the last two years, they were really up for it this time and pulled out all the stops. It remains to be seen whether they can confirm this next year.


    Silver Medal


    2nd Planet 3DNow! (2-2-2-4-2) – previous year: #1

    The Green Planet turned from the hunted to the hunter. They still managed to beat TAAT last year, but this was impossible this year. Nevertheless, they remain a strong team that once again was able to mobilize its potential, and with which we will have to reckon again next year.


    Bronze Medal


    3rd The Scottish Boinc Team (3-8-3-2-3) – previous year: #3

    The Scots were difficult to assess before the start. It was not enough to fight for gold, and in the end there was a slight decline compared to last year. The slip-up at the Javelin Throw had no consequences in the end, but this was mainly because of the competitors. Without an improvement, it could be close next year.


    4th SETI.Germany (4-3-5-3-4) – previous year: #4
    Two bronze medals made this Pentathlon a success for the Blue and Yellows. However, the overall medal remained elusive for them in the end. The small slip-up in the Cross Country did not make the difference, there was one more bit missing. The Germans have to work on that and then they will be able to win a medal again.

    5th [H]ard|OCP (5-5-4-6-5) – previous year: #6
    Always in the top 10 for five years, they showed a rock-solid performance once again. This is evident from their individual results. The trend was already visible last year, and they now have been able to build on it.

    6th Czech National Team (7-4-6-5-6) – previous year: #7
    Having participated in the Pentathlon since the beginning and constantly in the top 10, the Czechs are a fixture at this competition. At the Javelin Throw, they came close to precious metal, which, however, remained elusive for them this year. They remain a hot candidate for individual medals in the future.

    7th Rechenkraft.net (6-6-7-7-7) – previous year: #8
    The Rechenkrafties also established themselves in the top 10. They simply do not drop out of it since 2016. They improved on last year, again with a very stable performance. However, to achieve more they will have to do more.

    8th Ukraine (10-7-10-8-12) - previous year: #13
    Their best result in the history of this competition is a brilliant achievement, for which one can only congratulate, particularly given the current circumstances. The highlight was their result at the Javelin Throw, which was somewhat neutralized by the City Run, but still shows the potential of the team.

    9th L'Alliance Francophone (9-9-13-10-11) – previous year: #9
    The Alliance has lost touch with the extended top since 2016. One year before that, they won their last medal. As the competition does not sleep and new teams keep coming from behind, it will be a challenge for them to stay in the top 10.

    10th Team China (8-18-9-13-9) – previous year: #25
    They are back. While their wings were very lame last year and the skipped the year before that, the Chinese have come back. They are not yet as strong as in 2017 or 2018, but at least they have shown up again. The potential is still there and could pose a challenge for the top teams.

    11th BOINC.Italy (13-16-8-12-13) – previous year: #16
    In the last few years, the Italians went downhill slowly, but steadily. It is nice to see that they were able to change this now. While it was not enough for the top 10, their best result since 2016 should give enough reason to celebrate with wine and pizza.

    12th AMD Users (14-13-11-9-18) - previous year: #19
    AMD Users could improve as well and confirm their previous best overall result from 2019. City Run and Obstacle Run did not really suit them and cost them points. I hope that they can confirm the good performance next year.

    13th Crunching@EVGA (15-15-12-11-14) – previous year: #14
    They completed a solid Pentathlon and gained one rank. At first glance, a good result. However, three teams slipped by that they used to be able to keep behind them. The competition is getting stronger, this must give them food for thought. If they do not improve next year, there is a danger of falling down the rankings.

    14th Overclock.net (12-14-15-17-10) - previous year: #11
    The results of the overclockers were fluctuating. They did well in City Run and Obstacle Run, but lost again important points in the Sprint. Thus they had to let the stronger teams pass.

    15th Meisterkuehler.de Team (11-12-18-15-19) - previous year: #20
    Finally back in the top 15. After several good years, things have not been so smooth since 2018. Now they were able to improve significantly again. It is typical for the cool ones to concentrate on specific projects, this year these were Javelin Throw and Obstacle Run. They were not too far behind the top 10 there. Let us see what is possible next year.

    16th BOINC@AUSTRALIA (18-20-16-18-8) - previous year: #10
    17th Team 2ch (20-17-14-16-15) - previous year: #12
    18th LITOMYSL (21-11-17-19-16) - previous year: #17
    19th Chinese Dream (16-10-19-22-17) - previous year: #18
    20th The Final Front Ear (17-19-24-14-23) - previous year: --
    21st UK BOINC Team (19-22-22-23-20) - previous year: #22
    22nd BOINC Confederation (22-21-20-21-25) - previous year: --
    23rd BOINCstats (25-23-21-24-21) - previous year: #24
    24th BOINC Synergy (23-24-23-25-22) - previous year: --
    25th Russia (26-25-25-20-24) - previous year: #27
    26th Crystal Dream (24-o-26-o-26) - previous year: #23
    (o = without credits)

    Statistics
    TAAT joins the list of now five overall winners. P3D continues to lead this statistic with 6 overall wins, in part because SETI.USA (3) has not competed for several years.

    With now 8 individual gold medals, TAAT is now in #3 in the discipline statistics. However, P3D (17) and SETI.USA (15) are a long way ahead. P3D still has the most silver medals (26) and was able to massively expand this lead. The same is true for SG in terms of bronze medals, of which they now have 14 in their closet.

    What now? After the Pentathlon is before the Pentathlon.

    • Can TAAT confirm their performance?
    • Can SG once again win an overall medal?
    • Can TC reach for precious metal next year?

    You see it will be exciting again at the BOINC Pentathlon 2023.

    Yours, Jeeper

    Until 05 May 2023!




    Le treizième BOINC Pentathlon est terminé


    2e partie
    C'est fait! Le 13e BOINC Pentathlon fait partie de l'histoire et il y en a eu pour tous les goûts. Cette année, TAAT en voulait et elle a réussi à collectionner l'or. Mais derrière, c'était également passionnant et varié.

    Comme prévu, le Cross-country sur PrimeGrid a donné des écarts plus importants. Parmi les grandes équipes, seule l'AF a un peu dérapé. Cette discipline était probablement la plus calme pour les observateurs cette année.

    Le Sprint sur SRBase était - comme toujours - bref et sans douleur. Jusqu'au bout, la bataille pour l'argent, le bronze et certaines autres positions était captivante.

    Malheureusement, les médailles étaient rapidement distribuées à la Course urbaine sur Einstein@Home. Pour la peine, la superbe lutte pour la 4e place, dans laquelle cinq équipes étaient impliquées, nous a bien dédommagés. Derrière aussi, il y a eu divers petits groupes qui se battaient pour différentes positions.

    Au Lancer de javelot sur NumberFields@home, les équipes ont désormais appris à évaluer les options tactiques et à en profiter. P3D ont réussi à atteindre leur objectif en trois lancers idéaux, tandis que d'autres équipes ont dû bosser une fois de plus. Ainsi, SG a dû lancer quatre fois pour se rendre finalement compte que son principal concurrent ne lançait même pas correctement. D'autres équipes ont mis le souk à l'arrière, c'était donc toujours un défi pour les observateurs de détecter le vrai classement.

    La Course d'obstacles a également apporté un changement au programme. Tout comme les organisateurs, les équipes ont fait leurs classes. Comment utiliser au mieux les journées bonus? Quels sont leurs effets? Pour cela, Universe a offert une base, certes non sans problèmes, mais l'épreuve lui a sûrement apporté beaucoup d'éléments importants. Peut-être était-ce dû aux journées bonus que le vainqueur n'ait pu être adoubé que le dernier jour? Cela n'a encore jamais été le cas sur la piste longue.

    Mes remerciements chaleureux vont une fois de plus aux traductrices assidues pour le français, modesti et sa nouvelle relectrice Andarta. Je suis sûr que Cocagne les aura observées "d'en haut" et qu'elle leur aura donné sa bénédiction.

    pschoefer s'est chargé de la traduction anglaise. Il mérite des remerciements spéciaux pour la préparation. C'est lui qui est en contact avec les projets, ce qui n'est et n'a pas toujours été sans importance...

    C'est super que le compte-rendu soit ainsi rendu accessible à un public non-germanophone. Je suis sûr que ça ne démontre pas seulement l'esprit de cette compétition, mais que c'est aussi une cause de sa popularité. Merci beaucoup!

    Classement général
    Pour la troisième fois, TAAT, P3D et TSBT se répartissent les médailles. SG s'en est approché un peu plus cette année, mais elle n'a pas réussi à profiter de son opportunité. Entre-temps un noyau dur d'équipes se cristallise en tête qu'il s'agit de battre. TAAT, P3D, TSBT, SG, [H], CNT, RKN et l'AF font partie de ce noyau. Cette année, l'Ukraine et Team China ont réussi à les rejoindre.

    26 équipes ont participé cette année, dont 23 avaient déjà participé l'an dernier. Outre les revenantes BOINC Confederation et BOINC Synergy, nous avons pu accueillir une bleue en The Final Front Ear, qui s'est battue honorablement.

    Voici donc le détail du classement général. Entre parenthèses, vous trouverez les résultats des différentes disciplines dans l'ordre Course d'obstacles - Lancer de Javelot - Cross-country - Sprint - Course urbaine. Traditionnellement, j'ajoute mon grain de sel pour les quinze premiers...

    Médaille d'Or


    1er TeAm AnandTech (1-1-1-1-1) – année précédente: #2

    Le 13 a au moins porté chance à TAAT cette année. Décorée de la médaille d'argent au cours des deux dernières années, elle a voulu en découdre cette fois et a fait feu de tout bois. On verra si elle peut confirmer cela l'an prochain.


    Médaille d'Argent


    2e Planet 3DNow! (2-2-2-4-2) – année précédente: #1

    Passage du gibier au chasseur pour la Planète verte. L'an dernier, elle avait encore réussi à battre TAAT, mais cette année, elle n'y est pas arrivée. Elle reste cependant une équipe forte qui est parvenue à mobiliser ses forces vives et sur laquelle nous devrons à nouveau compter l'année prochaine.


    Médaille de Bronze


    3e The Scottish Boinc Team (3-8-3-2-3) – année précédente: #3

    Les Écossais ont été difficiles à évaluer avant le départ. Leur force était insuffisante pour la bataille de l'or et au final, il reste une légère baisse par rapport à l'année précédente. Le dérapage au Javelot est heureusement resté sans conséquence, mais c'était plutôt dû à la concurrence. Sans amélioration, les choses pourraient être serrées l'an prochain.


    4e SETI.Germany (4-3-5-3-4) – année précédente: #4
    Deux médailles de bronze ont fait de ce Pentathlon un succès pour les Bleu et Jaune, mais la médaille au général leur a finalement été refusée. Le petit dérapage au Cross-country n'a pas changé grand-chose, il en manque tout simplement un peu. Les Allemands devront y travailler et ils arriveront alors à décrocher de nouveau une médaille.

    5e [H]ard|OCP (5-5-4-6-5) – année précédente: #6
    Depuis cinq ans régulièrement dans le top10, cette équipe a encore montré une performance plus que solide, c'est ce que révèlent les résultats individuels. Cette tendance était déjà visible l'an dernier et l'équipe a réussi à la consolider encore.

    6e Czech National Team (7-4-6-5-6) – année précédente: #7
    Présents depuis le début du Pentathlon et toujours dans le top10, les Tchèques font partie des meubles de cette compétition. Au Javelot, ils n'étaient pas loin des médailles, mais elles leur étaient une fois de plus refusées cette année. Ils resteront toujours un favori pour les médailles individuelles.

    7e Rechenkraft.net (6-6-7-7-7) – année précédente: #8
    Les gars et les filles de Rechenkraft se sont également incrustés dans le top10. Depuis 2016, impossible de les en déloger. Ils ont réussi à s'améliorer par rapport à l'an dernier, une fois de plus grâce à une performance stable. Toutefois, ils devront en faire plus s'ils en veulent plus.

    8e Ukraine (10-7-10-8-12) - année précédente: #13
    Le meilleur résultat dans l'histoire de la compétition est une performance brillante, notamment dans la situation actuelle, pour laquelle on ne peut que la féliciter. Le point fort était le résultat au Sprint, qui a certes été contrebalancé par la Course urbaine, mais qui montre le potentiel de l'équipe.

    9e L'Alliance Francophone (9-9-13-10-11) – année précédente: #9
    L'Alliance a perdu le contact avec le sommet élargi depuis 2016. La dernière médaille individuelle a été décrochée un an plus tôt. Comme la concurrence ne dort pas et que de nouvelles équipes ne cessent d'approcher par l'arrière, ce sera un défi de se maintenir dans le top10.

    10e Team China (8-18-9-13-9) – année précédente: #25
    Ils sont de retour! Après avoir été blessés à l'aile l'an dernier et avoir fait une pause l'année d'avant, les Chinois ont signé leur retour. Ils ne sont pas encore aussi forts qu'en 2017 ou 2018, mais au moins ils ont refait une apparition. Le potentiel est toujours là et ils pourraient devenir un défi pour les équipes au sommet.

    11e BOINC.Italy (13-16-8-12-13) – année précédente: #16
    Ces dernières années, les Italiens ont dégringolé lentement mais avec constance. Cela fait plaisir à voir qu'ils ont réussi à changer ça cette fois. Certes, ce n'était pas assez pour le top10, mais le meilleur classement depuis 2016 devrait être une bonne occasion de faire la fête avec du vin et de la pizza.

    12e AMD Users (14-13-11-9-18) - année précédente: #19
    Les AMD Users ont également réussi à progresser et à confirmer leur meilleur classement général de 2019. La Course urbaine et la Course d'obstacles n'étaient pas vraiment leur tasse de thé et leur ont coûté des points. Pour l'an prochain, j'espère qu'ils pourront confirmer leur bonne performance.

    13e Crunching@EVGA (15-15-12-11-14) – année précédente: #14
    Elle a fait un solide Pentathlon et a gagné une place. Au premier coup d'œil c'est un bon résultat, mais trois équipes, qu'elle avait réussi à garder derrière elle par le passé, lui sont passées devant. La concurrence se renforce, ça doit donner à réfléchir. Pour l'année prochaine, elle devra s'améliorer sinon elle risque de descendre dans le classement.

    14e Overclock.net (12-14-15-17-10) - année précédente: #11
    Les résultats des Overclockers étaient variables. La Course urbaine et la Course d'obstacle leur convenaient bien, mais ils ont encore perdu de précieux points au Sprint. Ainsi, eux aussi ont dû laisser passer les équipes qui montent en puissance.

    15e Meisterkuehler.de Team (11-12-18-15-19) - année précédente: #20
    Enfin de retour dans le top15. Après de bonnes années, les choses tournaient moins rond depuis 2018. Cette fois, l'équipe a réussi une nette progression. Ce qui est typique pour les givrés, c'est leur concentration sur certains projets, cette année c'était le Javelot et la Course d'obstacles. Il ne manquait pas grand-chose pour rentrer dans le top10. Nous verrons ce qui se passera l'an prochain.

    16e BOINC@AUSTRALIA (18-20-16-18-8) - année précédente: #10
    17e Team 2ch (20-17-14-16-15) - année précédente: #12
    18e LITOMYSL (21-11-17-19-16) - année précédente: #17
    19e Chinese Dream (16-10-19-22-17) - année précédente: #18
    20e The Final Front Ear (17-19-24-14-23) - année précédente: --
    21e UK BOINC Team (19-22-22-23-20) - année précédente: #22
    22e BOINC Confederation (22-21-20-21-25) - année précédente: --
    23e BOINCstats (25-23-21-24-21) - année précédente: #24
    24e BOINC Synergy (23-24-23-25-22) - année précédente: --
    25e Russia (26-25-25-20-24) - année précédente: #27
    26e Crystal Dream (24-o-26-o-26) - année précédente: #23
    (o=sans crédits)

    Statistiques
    Désormais, TAAT se range dans la liste des cinq vainqueurs au général. Avec 6 victoires au général, P3D continuera à mener dans cette statistique, entre autres parce que SETI.USA (3) reste à l'écart de cette compétition depuis quelques années.

    Avec 8 médailles d'or individuelles, TAAT se retrouve maintenant au rang 3 de la statistique des disciplines. Mais P3D (17) et SETI.USA (15) sont loin devant. P3D continue à détenir le plus de médailles d'argent (26) et elle a réussi à fortement consolider ce leadership. C'est aussi valable pour SG en ce qui concerne le bronze: elle dispose désormais de 14 médailles dans sa vitrine.

    Et maintenant? Après le Pentathlon est avant le Pentathlon.

    • TAAT pourra-t-elle confirmer cette performance?
    • SG réussira-t-elle à nouveau à décrocher une médaille au général?
    • TC aspirera-t-elle à une médaille l'an prochain?

    Vous voyez, le BOINC Pentathlon 2023 sera encore captivant.

    Votre Jeeper

    Au 05/05/2023!



    Der dreizehnte BOINC Pentathlon ist beendet


    Teil 2
    Geschafft. Der 13. BOINC Pentathlon ist Geschichte und bot wieder für jeden was. Dieses Jahr wollte es TAAT unbedingt wissen und hat es auch geschafft, Gold einzuheimsen. Doch auch dahinter war es spannend und abwechslungsreich.

    Das Querfeldein bei PrimeGrid sorgte erwartungsgemäß für größere Abstände. Von den großen Teams rutschte nur AF etwas aus. Wahrscheinlich war diese Disziplin in diesem Jahr die geruhsamste für den Betrachter.

    Der Sprint bei SRBase war wie immer kurz und schmerzlos. Spannend bis zum Schluss war der Kampf um Silber und Bronze und auf einzelnen Positionen.

    Beim Stadtlauf bei Einstein@Home waren die Medaillen leider schnell verteilt. Entschädigt wurden wir aber mit dem packenden Kampf um #4, wo passenderweise fünf Teams mitmischten. Auch dahinter gab es verschiedene Grüppchen, die gegenseitig um Positionen kämpften.

    Beim Speerwerfen auf NumberFields@home haben die Teams inzwischen gelernt, die taktischen Optionen abzuwägen und zu nutzen. P3D gelang es, das Ergebnis in drei optimalen Würfen zu erreichen, während andere Teams da einmal mehr ran mussten. So musste SG viermal ran, um dann zu sehen, dass der Hauptkonkurrent gar nicht richtig wirft. Andere Teams mischten das Feld von hinten auf, so dass es für Beobachter immer eine Herausforderung war, den echten Stand zu erkennen.

    Mit dem Hindernislauf gab es auch wieder eine Veränderung im Programm. Hier haben die Teams genauso wie die Organisatoren Erfahrungen gesammelt. Wie die Bonustage am besten einsetzen? Welche Wirkungen haben sie? Universe@Home bot dazu eine Basis, die zwar nicht ohne Probleme blieb, aber dem Projekt wohl viele wichtige Erkenntnisse brachte. Vielleicht lag es auch an den Bonustagen, dass der Sieger erst am letzten Tag gekürt wurde, was auf der Langstrecke bisher nie der Fall war.

    Mein herzlicher Dank geht wieder an die fleißigen französischen Übersetzer modesti und ihre neue Korrektorin Andarta. Ich bin sicher, Cocagne wird von "oben" zugeschaut und ihren Segen gegeben haben.

    Für die englische Übersetzung war pschoefer zuständig, dem auch ein besonderer Dank in der Vorbereitung gilt. Er hat den Kontakt zu den Projekten, was nicht immer ganz unwichtig ist und war...

    Es ist toll, dass der Bericht so auch einem nicht-deutschsprachigen Publikum zugänglich gemacht wird. Ich bin sicher, dass dies nicht nur den Geist des Wettbewerbs wunderbar zeigt, sondern ihn auch deshalb so beliebt macht. Vielen Dank!

    Gesamtwertung
    Zum dritten Mal machten TAAT, P3D und TSBT die Medaillen unter sich aus. SG war dieses Jahr etwas näher dran, konnte aber seine Chance nicht nutzen. Inzwischen bildet sich ein fester Kern von Teams an der Spitze heraus, die es zu schlagen gilt. TAAT, P3D, TSBT, SG, [H], CNT, RKN und AF gehören zum Stamm. In diesem Jahr konnten die Ukraine und Team China da hineinstoßen.

    In diesem Jahr waren 26 Teams dabei, von denen 23 bereits letztes Jahr dabei waren. Neben den Rückkehrern von BOINC Confederation und BOINC Synergy gab es mit The Final Front Ear einen Neueinsteiger, der sich auch achtbar geschlagen hat.

    Hier nun die Gesamtwertung im Einzelnen. In Klammern die Ergebnisse der einzelnen Disziplinen in der Reihenfolge Hindernislauf - Speerwerfen - Querfeldein - Sprint - Stadtlauf. Traditionell gebe ich zu den ersten fünfzehn meinen Bautzner Senf dazu...

    Goldmedaille


    1. TeAm AnandTech (1-1-1-1-1) – Vorjahr: #2

    Die 13 brachte zumindest TAAT in diesem Jahr Glück. In den letzten beiden Jahren mit Silber dekoriert, wollten sie es dieses Mal wissen und zogen alle Register. Ob sie das im nächsten Jahr bestätigen können, wird sich zeigen.


    Silbermedaille


    2. Planet 3DNow! (2-2-2-4-2) – Vorjahr: #1

    Vom Gejagten zum Jäger hieß es für den Grünen Planeten. Letztes Jahr gelang es noch, TAAT zu schlagen, doch dieses Jahr war dies nicht möglich. Dennoch bleibt ein starkes Team, dem es wieder gelang, sein Potenzial zu mobilisieren und mit dem wir nächstes Jahr wieder rechnen müssen.


    Bronzemedaille


    3. The Scottish Boinc Team (3-8-3-2-3) – Vorjahr: #3

    Schwer einzuschätzen waren die Schotten vor dem Start. Für den Kampf um Gold reichte es nicht und unterm Strich bleibt eine leichte Verschlechterung zum Vorjahr. Der Ausrutscher beim Speer blieb am Ende ohne Folgen, was aber eher an der Konkurrenz lag. Ohne Steigerung könnte es nächstes Jahr eng werden.


    4. SETI.Germany (4-3-5-3-4) – Vorjahr: #4
    Zwei Bronzemedaillen machten diesen Pentathlon für die Blaugelben zum Erfolg. Doch die Gesamtmedaille blieb ihnen am Ende verwehrt. Der kleine Ausrutscher beim Querfeldein machte das Kraut nicht fett, es fehlt einfach ein Stück. Daran müssen die Deutschen arbeiten, dann klappt's auch wieder mit Edelmetall.

    5. [H]ard|OCP (5-5-4-6-5) – Vorjahr: #6
    Seit fünf Jahren regelmäßig in den Top 10 legten sie wieder eine grundsolide Leistung an den Tag. Das zeigen die Einzelergebnisse. Bereits im letzten Jahr war dieser Trend zu erkennen, den man jetzt noch ausbauen konnte.

    6. Czech National Team (7-4-6-5-6) – Vorjahr: #7
    Seit Anbeginn des Pentathlons dabei und ständig in den Top 10 gehören die Tschechen zum Inventar des Wettbewerbs. Beim Speer waren sie nicht weit weg von Edelmetall, welches ihnen auch in diesem Jahr verwehrt blieb. Sie bleiben auch in Zukunft immer ein heißer Kandidaten für die Einzelmedaillen.

    7. Rechenkraft.net (6-6-7-7-7) – Vorjahr: #8
    Auch in den Top 10 festgesetzt haben sich die Rechenkraftler. Seit 2016 wollen sie da einfach nicht raus. Gegenüber dem letzten Jahr konnten sie sich verbessern, wieder mit einer sehr stabilen Leistung. Für mehr müssen sie aber auch mehr tun.

    8. Ukraine (10-7-10-8-12) - Vorjahr: #13
    Das beste Ergebnis in der Geschichte des Wettbewerbs ist gerade in der aktuelle Situation eine Glanzleistung, zu der man nur gratulieren kann. Highlight war das Ergebnis beim Speerwerfen, das zwar durch den Stadtlauf aufgewogen wurde, aber dennoch das Potenzial des Teams zeigt.

    9. L'Alliance Francophone (9-9-13-10-11) – Vorjahr: #9
    Die Allianz hat den Anschluss an die erweiterte Spitze seit 2016 verloren. Ein Jahr vorher holte man die letzte Einzelmedaille. Da die Konkurrenz nicht schläft und immer wieder neue Teams von hinten heranrücken, wird es eine Herausforderung sein, sich weiter in den Top 10 halten zu können.

    10. Team China (8-18-9-13-9) – Vorjahr: #25
    Sie sind wieder da. Im vergangenen Jahr sehr flügellahm und vorher ein Jahr ausgesetzt, haben die Chinesen sich wieder zurückgemeldet. Noch sind sie nicht so stark wie 2017 oder 2018, aber zumindest haben sie sich wieder gezeigt. Das Potenzial ist weiter da und könnte eine Herausforderung für die Spitze werden.

    11. BOINC.Italy (13-16-8-12-13) – Vorjahr: #16
    In den letzten Jahren ging es für die Italiener langsam, aber konstant abwärts. Es ist schön zu sehen, dass sie dies jetzt ändern konnten. Für die Top 10 reichte es zwar nicht, doch die beste Platzierung seit 2016 sollte genug Anlass zur Freude bei Wein und Pizza geben.

    12. AMD Users (14-13-11-9-18) - Vorjahr: #19
    Auch die AMD Users konnten sich verbessern und ihre beste Gesamtplatzierung von 2019 bestätigen. Stadtlauf und Hindernis lagen ihnen nicht wirklich und kosteten Punkte. Für das nächste Jahr hoffe ich, dass sie die gute Leistung bestätigen können.

    13. Crunching@EVGA (15-15-12-11-14) – Vorjahr: #14
    Einen soliden Pentathlon absolviert und einen Platz gewonnen. Auf den ersten Blick ein gutes Resultat. Allerdings sind drei Teams vorbeigerutscht, die man früher hinter sich halten konnte. Die Konkurrenz wird stärker, das muss zu denken geben. Fürs nächste Jahr wird man sich steigern müssen, sonst besteht die Gefahr eines Abstiegs.

    14. Overclock.net (12-14-15-17-10) - Vorjahr: #11
    Schwankend waren die Ergebnisse der Overclocker. Der Stadtlauf und Hindernis lagen ihnen, aber beim Sprint ließen sie wieder wichtige Punkte liegen. So mussten auch sie die erstarkten Teams vorbei lassen.

    15. Meisterkuehler.de Team (11-12-18-15-19) - Vorjahr: #20
    Endlich wieder in den Top 15. Nach guten Jahren lief es seit 2018 nicht mehr ganz so rund. Jetzt gelang wieder eine deutliche Steigerung. Typisch für die Coolen ist die Konzentration auf spezielle Projekte, in diesem Jahr Speer und Hindernis. Da fehlte nicht so viel zu den Top 10. Mal sehen, was nächstes Jahr geht.

    16. BOINC@AUSTRALIA (18-20-16-18-8) - Vorjahr: #10
    17. Team 2ch (20-17-14-16-15) - Vorjahr: #12
    18. LITOMYSL (21-11-17-19-16) - Vorjahr: #17
    19. Chinese Dream (16-10-19-22-17) - Vorjahr: #18
    20. The Final Front Ear (17-19-24-14-23) - Vorjahr: --
    21. UK BOINC Team (19-22-22-23-20) - Vorjahr: #22
    22. BOINC Confederation (22-21-20-21-25) - Vorjahr: --
    23. BOINCstats (25-23-21-24-21) - Vorjahr: #24
    24. BOINC Synergy (23-24-23-25-22) - Vorjahr: --
    25. Russia (26-25-25-20-24) - Vorjahr: #27
    26. Crystal Dream (24-o-26-o-26) - Vorjahr: #23
    (o=ohne Credits)

    Statistik
    TAAT reiht sich in die Liste der nun fünf Gesamtsieger ein. P3D wird mit 6 Gesamtsiegen auch weiter diese Statistik anführen, auch weil SETI.USA (3) dem Wettbewerb seit einigen Jahren fernbleibt.

    Mit nun 8 einzelnen Goldmedaillen steht nun TAAT auf #3 der Statistik der Disziplinen. P3D (17) und SETI.USA (15) sind aber weit entfernt. Die meisten Silbermedaillen hat weiterhin P3D mit 26 und diese Führung massiv ausbauen können. Dies gilt auch für SG hinsichtlich der Bronzewertung, wo sie nun 14 im Schrank hängen haben.

    Und nun? Nach dem Pentathlon ist vor dem Pentathlon.

    • Kann TAAT diese Leistung bestätigen?
    • Schafft es SG auch mal wieder zu einer Gesamt-Medaille?
    • Greift TC nächstes Jahr nach Edelmetall?

    Ihr seht, es wird wieder spannend beim BOINC Pentathlon 2023.

    Euer Jeeper

    Bis zum 05.05.2023!

    Seite 1 von 145 1 2 3 11 51 101 ... Letzte
Single Sign On provided by vBSSO