• SETI.Germany News RSS-Feed

    von Veröffentlicht: 16.04.2016 18:20
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Da es gerade unsere Teamwork-Projektempfehlung ist und wir ja erst kürzlich einen Megaprimzahl-Finder in unseren Reihen hatten, sei an dieser Stelle erwähnt, dass SRBase mit Primzahl-Funden, die hinreichend groß für die Datenbank der größten bekannten Primzahlen sind, anders umgeht, als es vielleicht einige von PrimeGrid gewohnt sind. Die Finder werden nur per Privatnachricht auf der Projektseite informiert. In den Communityeinstellungen kann man festlegen, dass man unverzüglich oder einmal täglich per E-Mail über neue Privatnachrichten informiert werden möchte.

    Der Projektadministrator weist darauf noch einmal ausdrücklich hin, da offenbar nur wenige Primzahlfinder auf die Privatnachrichten reagieren, es aber zukünftig mehr entsprechende Funde geben dürfte:


    TOP5000-Primzahl-Benachrichtigungen
    Aufgrund weniger Rückmeldungen der Teilnehmer möchte ich euch darauf hinweisen, eure Privatnachrichten oder, falls ihr E-Mail-Benachrichtigungen aktiviert habt, eure E-Mails überprüft, falls ihr eine Top5000-Primzahl gefunden habt. In der Vergangenheit habe ich die meisten Primzahlen selbst gemeldet, da ich innerhalb von 1-2 Wochen keine Antwort erhielt. Bitte erinnert eure Teammitglieder über diese Situation. Zukünftig werden mehr und mehr Top5000-Primzahlen gefunden werden wegen der höheren n-Bereiche.

    Danke für euer Verständnis!
    16.04.2016, 10:14:00 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://srbase.myfirewall.org/sr5/
    TOP5000 prime notification
    Due to lack of responds from users I will keep you informed to check your PMs or if you have enabled the email notification your emails if you have found a TOP5000 prime. In the past I have reported most of the primes by myself because there was no reply within 1-2 weeks. Please keep your teammembers informed for the current situation. In the future the TOP5000 primes will be more and more because of the higher n ranges.

    Thx for understanding!
    16 Apr 2016, 9:14:00 UTC
    von Veröffentlicht: 16.04.2016 10:39
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Uncovering Genome Mysteries hofft, Licht ins Dunkel von Zika und andere Viren zu bringen
    Von: Wim Degrave, Ph.D.
    Laboratório de Genomica Funcional e Bioinformatik Instituto Oswaldo Cruz - Fiocruz
    12. April 2016

    Zusammenfassung
    Uncovering Genome Mysteries untersucht Proteinsequenzen des Zika- und verwandten Viren, um Wissenschaftlern dabei zu helfen, diese besser zu verstehen. Dr. Wim Degrave, der stark an der brasilianischen Arbeit bezüglich der Zika-Krise beteiligt ist, hat in seinem Update beschrieben, wie diese Analysen in das Projekt von Uncovering Genome Mysteries passen, und wie das Projekt dazu beitragen könnte, Wissenschaftler beim Entwickeln neue Methoden zur Diagnose und Bekämpfung des Zika-Virus und ähnliche Krankheiten unterstützen kann.


    In diesem Video von 2014, gibt Dr. Wim Degrave einen Überblick über das Projekt Uncovering Genome Mysteries.

    Link zum Video: https://youtu.be/3QfRtpZsE4c


    Hintergrund
    Uncovering Genome Mysteries untersucht ca. 200 Millionen Proteinsequenzen unterschiedlichster Lebensformen, um ein besseres Verständnis zu erhalten, wie ihre natürlichen Fähigkeiten dabei helfen, medizinische Probleme oder Umweltprobleme zu lösen. Diese große Anzahl von Proteinen enthält auch Sequenzen von Genomen der Arboviren, die durch Insekten wie Zecken und Mücken transportiert werden, sowie Proteine, die von Moskitos selbst sind. Arboviren beinhalten einige der verheerendsten Krankheiten der Welt, wie West-Nil-Virus und Dengue-Fieber, und viele von ihnen stellen eine erhöhte Gefahre für die Gesundheit von Menschen auf der ganzen Welt dar.

    Der Zika-Virus ist ein Arbovirus oder eine durch Moskitos übertragene Krankheit, welche von der Weltgesundheitsorganisation aufgrund der jüngsten Ausbreitung des Virus als globaler Notstand erklärt wurde. Es wird angenommen, dass dieser Virus ähnlich wie Dengue-Fieber, Gelbfieber, Japanischer Enzephalitis und West-Nil ist. (Diese Krankheiten sind alle Teil einer Untergruppe von Viren, die als Flaviviren bekannt sind.) Es gibt eine Verbindung zwischen dem Zika Virus bei Schwangeren und Mikrozephalie und mehrere angeborene neurologische Syndrome bei Neugeborenen. Es gibt wohl auch eine Verbindung zwischen Zika und neurologischen Erkrankungen in infizierten Erwachsenen, wie beispielsweise dem Guillain-Barré Syndrom. Aber zu diesem Zeitpunkt sind kaum weitergehende Erkenntnisse über Zika oder seiner molekularen Struktur bekannt

    Analyse Zika-verwandten Genomen
    Uncovering Genome Mysteries untersucht sowohl das Genom des Zika-Virus selbst als auch die Genome der Mücken, die die Krankheit zu verbreiten. Durch die Unterstützung des Projekts können Sie den Wissenschaftler dabei helfen, die molekulare Struktur des Virus zu verstehen, die für die Gestaltung von Medikamenten wesentlich ist, um sie zu behandeln.

    Als wir das Projekt Uncovering Genome Mysteries vor gerade erst mal 18 Monaten startete, war das Zika-Virus in den meisten Teilen der Welt noch unbekannt. Doch im Rahmen unserer Studie von Arboviren, hatten wir bereits das Genom des Zika Virus in unserer Studie enthalten, und in Reaktion auf die jüngsten dringenden gesundheitlichen Bedürfnisse, haben wir zusätzliche Arbeitseinheiten, die auch Zika und verwandte virale Genome umfassen, von denen die meisten in den letzten paar Monaten verfügbar wurden. Zusätzlich wurde eine kleine Gruppe von Arbeitseinheiten hinzugefügt, die Proteinsequenzen der Moskitos enthalten, die Zika und verwandte Krankheiten verbreiten. Insbesondere wollen wir die Moskitos in ihrer natürlichen Varianten untersuchen, um mehr über ihre vielfältigen Fähigkeit zu lernen, wie verschiedene Viren auf den Menschen übertragen und wie sie sich an verschiedene Umgebungen anpassen oder Resistenz gegen Insektizide entwickeln, um somit Schwächen zu finden, die neue Wege aufzeigen, die Verbreitung von Stechmücken in städtischen und ländlichen Umgebungen zu kontrollieren. Wir hoffen, dass die zusätzlichen Arbeitseinheiten bei der Suche nach neuen Bio-Insektizide helfen können, die Insekten zu bekämpfen, die diese Krankheiten in sich tragen und verbreiten.

    Andere Arbeiten an Zika
    Brasilien identifizierte seine ersten Fälle von Zika im Jahr 2015, wodurch die Behörden diese Krankheit rasch als Epidemie einstuften. Unsere Forschungsgruppe hier bei Fiocruz ist in mehreren Zika-Forschungen integriert, die im Rahmen der brasilianischen Bekämpfung auf diese Krise beteiligt sind. Zum Beispiel ist es sehr wichtig, für die Wissenschaftler die Unterschiede zwischen den Stämmen von Zika zu verstehen, die in verschiedenen Teilen der Welt erschienen sind, da diese Übertragungsmuster aussagen können, wie sich der Virus verbreitet und wie er sich auf den Menschen auswirkt. Die Daten aus den World Community Grid-Analysen helfen dabei diese Unterschiede aufzudecken; derzeit gibt es 38 Voll-Sequenzen von Zika-Varianten in den Datensätzen des World Community Grid, und wir erwarten dass in den kommenden Monaten noch mehr hinzugefügt werden. Durch das Verstehen der Genome, die die Bausteine ​​unserer Welt und ihre Bewohner sind, finden wir bessere Möglichkeiten zur Diagnose, Behandlung und schließlich auch der Verhinderung von Viren wie Zika.

    Wir danken allen World-Community-Grid-Freiwilligen für ihre Teilnahme an diesem Projekt, und wir werden auch weiterhin Updates zur Verfügung zu stellen, sobald weitere Informationen verfügbar werden.

    Anmerkung des Autors:
    Dieser Beitrag ist eine Übersetzung der Projekt-News des World Community Grid. Der Originalbeitrag ist hier zu finden: https://secure.worldcommunitygrid.or...?articleId=475
    von Veröffentlicht: 15.04.2016 21:40
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Auch der dritte SR5-Megaprimzahlfund im März (die insgesamt fünfte Megaprimzahl im Laufe jenes Monats) wurde nun offiziell verkündet:

    SR5-Megaprimzahl - März-2016-Edition Version 3.0
    Am 25. März 2016 um 11:34:36 MEZ hat PrimeGrids Subprojekt Sierpinski/Riesel Base 5 Problem k=296024 durch Finden einer Megaprimzahl eliminiert:

    296024*5^2185270-1

    Die Primzahl hat 1527444 Dezimalstellen und kommt in Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen auf Platz 50 insgesamt. Dies ist die größte bekannte Basis-5-Megaprimzahl. 76 ks verbleiben im Riesel-Basis-5-Problem.

    Die Entdeckung gelang Steven Wong (mackerel) aus dem Vereinigten Königreich mit einem Intel Core i7-6700K @ 4,00 GHz mit 16 GB RAM unter Windows 10. Dieser Rechner brauchte etwa 15 Stunden 10 Minuten für den Primalitätstest mit LLR. Steven ist Mitglied des Teams Aggie The Pew.

    Die Primzahl wurde am 29. März 2016 um 10:01:18 MEZ von Matthew Borneman (Maxwell [MM]) aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core2 Duo E7500 @ 2,93 GHz mit 4 GB RAM unter Windows 7 bestätigt. Dieser Rechner brauchte etwa 65 Stunden 5 Minuten für den Primalitätstest mit LLR. Matthew ist Mitglied des Teams SETI.USA.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe.
    15.04.2016 | 20:24:37 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von www.primegrid.com
    SR5 Mega Prime - March 2016 Edition Version 3.0
    On 25 March 2016, 10:34:36 UTC, PrimeGrid’s Sierpinski/Riesel Base 5 Problem project eliminated k=296024 by finding the mega prime:

    296024*5^2185270-1

    The prime is 1,527,444 digits long and enters Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database ranked 50th overall. This is the largest known base 5 mega prime. 76 k's now remain in the Riesel Base 5 Problem.

    The discovery was made by Steven Wong (mackerel) of the United Kingdom using an Intel(R) Core(TM) i7-6700K CPU @ 4.00GHz with 16GB RAM running Microsoft Windows 10. This computer took about 15 hours 10 minutes to complete the primality test using LLR. Steven is a member of the Aggie The Pew team.

    The prime was verified on 29 March 2016, 09:01:18 UTC by Matthew Borneman (Maxwell [MM]) of the United States using an Intel(R) Core(TM)2 Duo CPU E7500 @ 2.93GHz with 4GB RAM running Microsoft Windows 7 Professional. This computer took about 65 hours 5 minutes to complete the primality test using LLR. Matthew is a member of the SETI.USA team.

    For more details, please see the official announcement.
    15 Apr 2016 | 19:24:37 UTC
    von Veröffentlicht: 09.04.2016 18:20
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Ein Megaprimzahl-Fund bringt die verallgemeinerte Sierpinski-Vermutung zur Basis 68 einen Schritt näher an den Beweis. Der Finder stammt aus unseren Reihen:

    Neue Megaprimzahl gefunden
    Am 24. März hat cpuid die Megaprimzahl 12*68^656921+1 für die Basis S68 gefunden. Die Primzahl hat 1203815 Dezimalstellen. cpuid ist Mitglied des Teams SETI.Germany. Es ist die größte bisher von SRBase gefundene Primzahl und beschränkt diese Basis auf ein k.

    Glückwunsch!
    09.04.2016, 16:23:09 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://srbase.myfirewall.org/sr5/
    New Megaprime found
    On 24th of March, cpuid has found a megaprime 12*68^656921+1 for base S68. The prime has 1.203.815 digits. cpuid is a member of the team Seti.Germany. It was the largest prime ever found by SRBase and reduced the base to 1k.

    Congratulations!
    9 Apr 2016, 15:23:09 UTC
    Ich schließe mich den Glückwünschen an pilotpirx an.

    Mal schauen, ob wir im Rahmen der Teamwork-Projektempfehlung noch weitere solche Entdeckungen folgen lassen können.
    von Veröffentlicht: 04.04.2016 00:00
    1. Kategorien:
    2. SETI.Germany

    Liebe Mitcruncher,

    mit drei Tagen Verspätung aufgrund des Serverumzugs wurde im internen Subforum für alle SETI.Germany-Mitglieder nun eine neue Teamwork-Projektempfehlung für das zweite Quartal dieses Jahres ausgewählt. Nach drei Monaten außerhalb der Milchstraße geht es nun wieder auf dem Boden weiter bei SRBase.

    Das Projekt aus dem Gebiet der Zahlentheorie widmet sich dem Beweis von Verallgemeinerungen der Sierpinski- und Riesel-Vermutungen und ist daher mit einigen Subprojekten des Projektes PrimeGrid verwandt. Allerdings werden (zum Teil extrem) kürzere WUs angeboten.

    Projekt-URL: http://srbase.myfirewall.org/sr5/
    Account erstellen: http://srbase.myfirewall.org/sr5/cre...count_form.php, der aus Spamschutzgründen einzugebende Einladungscode lautet pillepalle
    SETI.Germany beitreten: http://srbase.myfirewall.org/sr5/tea..._form.php?id=6
    Artikel im SG-Wiki: https://www.seti-germany.de/wiki/SRBase

    Team-Vergleichsstats von XSmeagolX: http://sgstats.timo-schneider.de/quartal201602/

    Anwendungen gibt es für Windows, Linux, MacOS (64 Bit). Sofern vom verwendeten Rechner unterstützt, werden Befehlssatzerweiterungen wie FMA3 oder AVX automatisch benutzt; moderne Intel-CPUs sind also im Vorteil, werden aber auch wärmer.

    Dieses Projekt soll eine zwanglose Empfehlung für alle sein, die noch etwas für arbeitslose Rechner suchen, oder auch als Backupprojekt während anderer Aktionen dienen.

    Wir laden alle SETI.Germany-Mitglieder ein, für die eine oder andere WU vorbeizuschauen. Happy Vollgascrunching!

    Zum Diskussionsthread
    von Veröffentlicht: 03.04.2016 20:10
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Ein paar Neuigkeiten vom Projektadministrator Marius, insbesondere zum Planck-Subprojekt:

    Neues zu Planck-Anwendung ...
    von Veröffentlicht: 01.04.2016 13:55
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Wichtige Nachrichten für alle Nutzer des Kontomanagers BAM!:


    BAM! an Samsung verkauft.
    Mit etwas Wehmut informiere ich euch, dass BAM! von Samsung aufgekauft wurde. Samsung wird BAM! nutzen, um ihre Version von HTCs "Power To Give" zu betreiben. Wir haben vereinbart, den Kaufpreis nicht bekanntzugeben, aber es ist eine Zahl, die größtenteils aus Nullen besteht. Samsung wird die aktuelle Server-Infrastruktur weiterbetreiben und wird BAM! als gemeinnützig betreiben. Deshalb bitten sie euch darum, weiterhin zur Finanzierung der Serverkosten zu spenden.

    Aus Höflichkeit erlaubt Samsung, dass BOINCstats und BAM! weiter wie bisher laufen, sodass ihr keinen Unterschied bemerken solltet. Ab jetzt werden Hilfe und Entwicklung jedoch von Samsung geleistet. Leider verstehen ihre koreanischen Entwickler kein Englisch, sodass ihr eure Fragen und Fehlermeldungen auf Koreanisch schreiben solltet. Der Google-Übersetzer kann dabei helfen.

    Es war mir eine Freude, BOINCstats und BAM! für euch anzubieten, und ich hoffe, dass ihr unter der neuen Leitung weiterhin Freude an der Seite habt.

    Willy.

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://boincstats.com/
    BAM! sold to Samsung.
    It is with some regret that I inform you that BAM! has been bought by Samsung. Samsung will use BAM! to power their version of HTC's "Power To Give". We agreed not to disclose the selling price, but it's a number consisting of mostly zeroes. Samsung will keep using the current server infrastructure and will run BAM! as a nonprofit. Therefore they ask you to keep donating to the server costs.

    As a courtesy Samsung will allow BOINCstats and BAM! to keep running as usual so you shouldn't notice any difference. However, from now on, support and development will be provided by Samsung. Unfortunately, their Korean developers do not understand English so your questions and bug reports should be posted in Korean. Google translate may help with that.

    It has been my pleasure giving you BOINCstats and BAM! and I hope you will keep enjoying the site under the new management.

    Willy.
    von Veröffentlicht: 01.04.2016 13:30
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    PrimeGrid hat im März 2016 einige Megaprimzahlen gefunden, die kürzlich offiziell bekanntgegeben wurden. Den Anfang machte ...
    von Veröffentlicht: 30.03.2016 22:00
    1. Kategorien:
    2. SETI.Germany

    Liebe Mitcruncher,

    zur Feier unseres neuen Servers eine kleine Blitzaktion. Zwar lief der Umzug nicht ganz so glatt, aber vielleicht haben wir dafür umso mehr Glück bei einem Projekt, wo sich uns recht kurzzeitig eine Chance bietet.

    Es handelt sich um das Projekt Cosmology@Home:

    Projekt-URL: www.cosmologyathome.org
    SETI.Germany beitreten: www.cosmologyathome.org/team_join_form.php?id=8

    Während das Subprojekt camb_legacy sich wie ein ganz klassisches BOINC-Projekt verhält, bietet sich eine kurzfristige Chance beim Subprojekt planck_param_sims. Dieses läuft erst seit Ende Januar und ist bereits zu fast 90% fertig gerechnet, wie in folgender Grafik dargestellt:

    Es verbleibt somit nicht mehr allzu viel Zeit, zu diesem Subprojekt beizutragen. Allerdings sind auch die Abstände in der Statistik nicht allzu groß, sodass wir SETI.Germany noch von Platz 11 deutlich weiter nach oben bringen können.

    Nicht unerwähnt soll bleiben, dass planck_param_sims ein paar Besonderheiten aufweist: Die Berechnungen finden in einer virtuellen Maschine (mittels der Virtualisierungssoftware VirtualBox) statt und können mehrere CPU-Kerne benutzen. Daher ein paar wissenswerte Dinge:

    • Das Programm VirtualBox muss installiert sein (zur Download-Seite). Es ist nicht erforderlich, darin irgendeine virtuelle Maschine anzulegen, das macht BOINC für jede WU automatisch. Anschließend muss BOINC neu gestartet werden, damit es erkennt, dass VirtualBox installiert ist.

    • Das Subprojekt planck_param_sims muss in den Projekteinstellungen ausgewählt werden.

    • Mit der ersten WU wird eine etwa 30 MB große virtuelle Maschine heruntergeladen. Nachdem BOINC die erste WU gestartet hat, wird innerhalb der virtuellen Maschine noch die Software für die eigentlichen Berechnungen heruntergeladen (ca. 230 MB), weshalb es je nach Internetverbindung einige Zeit dauern kann, bis die CPU tatsächlich belastet wird.

    • Standardmäßig benutzt eine WU alle CPU-Kerne. Falls das nicht gewünscht ist (z.B. weil parallel laufende GPU-WUs verhungern oder der Rechner nicht mehr anderweitig benutzbar ist), lässt sich die Zahl der benutzten CPU-Kerne per app_config.xml beschränken (im Beispiel auf 3 Kerne):
      Code:
      <app_config>
         <app_version>
             <app_name>lsplitsims</app_name>
             <plan_class>vbox64_mt</plan_class>
             <avg_ncpus>3.00</avg_ncpus>
         </app_version>
         <app_version>
             <app_name>camb_boinc2docker</app_name>
             <plan_class>vbox64_mt</plan_class>
             <avg_ncpus>3.00</avg_ncpus>
         </app_version>
      </app_config>
      Dieser Text muss als app_config.xml im Projektverzeichnis zu Cosmology@Home (z.B. unter Windows standardmäßig C:\ProgramData\BOINC\projects\www.cosmologyathome. org) gespeichert werden, anschließend in BOINC Konfigurationsdatei einlesen.

    • Ich habe festgestellt, dass bei mehr als 7 CPU-Kernen die Auslastung nicht mehr optimal ist. Auf meinem i7-980X (12 Threads) lasse ich daher z.B. zwei WUs mit je 5 Kernen laufen (zwei Kerne bleiben zum Füttern der Grafikkarten frei).

    • Die Laufzeiten sind nicht vorhersehbar, die Fortschrittsanzeige ist so konfiguriert, dass fast alle WUs bei einer Anzeige zwischen 20% und 90% fertig sind. Da das normale BOINC-Creditsystem nicht vernünftig mit schwankenden Laufzeiten umgehen kann, werden feste 50 Credits pro WU vergeben.



    Auf den ersten Blick ist sicher manches noch nicht besonders nutzerfreundlich, allerdings würde ich nicht ausschließen, dass in Zukunft vermehrt Projekte auf diese Technologie setzen, da sie aus Projektsicht einige Vorteile bietet. Daher wollen wir nun doch einmal schauen, ob wir neben den Neuerungen hier auf unserem Server auch diese Neuerungen meistern können!

    Happy Vollgascrunching!
    von Veröffentlicht: 30.03.2016 20:33
    1. Kategorien:
    2. SETI.Germany

    Zu Ostern gab's für jeden bunte Eier und süße Schokolade, nicht jedoch für die Administratoren und Webdesigner von SETI.Germany. Da gabs blaue Augen bei dem Versuch, die Website kurz und schmerzlos auf einen neuen Server zu ziehen. Deshalb werden wir den vorbereiteten Relaunch-Newsbeitrag hier nur nach und nach veröffentlichen, sobald die fertiggestellten Elemente freigeschaltet wurden.

    Und nun zum Originaltext:

    Als besonderes Ostergeschenk strahlt der Webauftritt von SETI.Germany in neuem Outfit.
    Seitdem der neue Root-Server gemietet wurde, hat das Team im Hintergrund hart gearbeitet.

    Mit insgesamt 19 Diskussionen und fast 650 Posts in der IG, zahlreichen Chat- und Telefonsitzungen war es dann endlich vollbracht.

    ----+~~Die neue Seite konnte online gehen.~~+--

    Alle neuen Möglichkeiten und Features hier zu nennen, wäre zu viel Text.
    Und außerdem sollen ja alle auch ein wenig stöbern und auf Entdeckungsreise gehen, da es sicherlich noch das ein oder andere zu tun gibt.
    Deswegen hier nur ein paar grundsätzliche Infos zur neuen Webseite:

    1. Das Webdesign wurde modernisiert
    Neben einem frischen optischen Layout wurden der Header und die Menüs überarbeitet, so dass man nun von jeder Stelle aus die wichtigsten Hauptbereiche anklicken kann, denn das Hauptmenü bleibt immer oben im Webbrowser sichtbar und verschwindet nicht mehr beim Scrollen durch die Seite.
    Ebenso wurde die Seite mit einem reponsiven Design versehen. Das bedeutet, dass für die verschiedensten Endgeräte (PC, Laptop, Tablet, Smartphone) ein passendes Layout integriert wurde, sogar für Hoch- und Querformat.

    2. Neue Startseite
    Unsere Startseite wurde generalüberholt und sollte nun wesentlich einladender wirken.
    Die wichtigsten Infos wurden in Slider integriert, so dass nicht mehr zu viel Text auf einmal zu sehen ist.
    Zudem wurde eine Mediathek integriert, von der wir hoffen, dass sie sich weiter füllen wird.

    3. Aktuelle Foren-Software und Mods
    Die eingesetzte Forensoftware vBulletin wurde auf die nächsthöhere Generation (Version 4) portiert.
    Dafür war auch eine Anpassung verschiedener Mods notwendig, um auch weiterhin Awards, Danke usw. anbieten zu können.

    4. Neuer Blog
    Das Blogsystem wurde komplett neu organisiert (bye bye Wordpress und welcome vB-CMS).
    So ist es nun auch möglich, aus dem Forum heraus einzelne Beiträge in den Blog zu integrieren.
    Für die Blogger im Team wird sicherlich Hilfestellung geleistet, sofern benötigt!

    Wir hoffen, dass es euch gefällt!

    5. Wiki und Danksagung folgen später.

    gez. das Umzug SG-HP-Team (oder wie der Fußballfan heute sagt "die Mannschaft")
    shka, pschoefer, HeNiNnG, Zero2Cool, aendgraend, Fox2k7, MrICE3 und XSmeagolX

    Seite 101 von 131 Erste ... 51 91 99 100 101 102 103 111 ... Letzte
Single Sign On provided by vBSSO