• LHC@home: defekte Serie langer SixTrack-WUs abgebrochen

    Eine Serie sehr langer SixTrack-WUs wurde leider mit unzureichendem Festplattenlimit verschickt, sodass BOINC sie vor der Fertigstellung abbrechen würde. Daher wurden die betroffenen WUs serverseitig abgebrochen. Wer vor gestern Nachmittag WUs heruntergeladen und seither keinen Kontakt zum Projektserver hatte, sollte daher einmal das Projekt aktualisieren, damit BOINC nicht unnötigerweise versucht, diese WUs zu berechnen.

    Extrem lange SixTrack-Aufgaben abgebrochen
    Hallo zusammen,

    wir mussten etwa 10000 WUs mit den Namen w-c*_job*__s__62.31_60.32__*__7__*_sixvf_boinc* wegen unzureichender Festplattenspeicheranforderung abbrechen.

    Diese Aufgaben wären ohnehin an einem bestimmten Punkt von BOINC mit der Fehlermeldung EXIT_DISK_LIMIT_EXCEEDED abgebrochen worden - siehe bitte https://lhcathome.cern.ch/lhcathome/...ad.php?id=5062 für weitere Informationen.

    Diese Aufgaben umfassen 10 Millionen LHC-Umläufe, zehnmal so viele wie üblich, und die Dateien wachsen und wachsen, bis das Limit erreicht ist.

    Nicht alle Aufgaben mit solchen Namen wurden abgebrochen - ich habe nur solche abgebrochen, welche einen stabilen Teilchenstrahl umfassen sollten; diese Aufgaben sollten lang laufen und daher das Festplattenlimit erreichen. In den anderen WUs sollten so viele Teilchen verloren gehen, dass das Limit nicht erreicht wird - bitte meldet in diesem Thread, wenn das nicht der Fall ist. Durch diese Auslese beim Abbrechen sollten so viele bereits in Bearbeitung befindliche oder auf Validierung wartende WUs wie möglich erhalten bleiben.

    Sobald ihr in eurem BOINC-Manager das Projekt LHC@home aktualisiert, sollten die Aufgaben abgebrochen werden.

    Wir werden die gleichen Aufgaben bald noch einmal mit passender Festplattenanforderung herausgeben.
    Entschuldigung für die Störung und danke für euer Verständnis.
    A.
    18.06.2019, 17:49:08 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://lhcathome.cern.ch/lhcathome/forum_thread.php?id=5064
    killing extremely long SixTrack tasks
    Dear all,

    we had to kill ~10k WUs named:
    w-c*_job*__s__62.31_60.32__*__7__*_sixvf_boinc*

    due to a mismatch between the requested disk space and that actually necessary to the job.
    These tasks would anyway be killed by the BOINC manager at a certain point with an EXIT_DISK_LIMIT_EXCEEDED message - please see:
    https://lhcathome.cern.ch/lhcathome/...ad.php?id=5062
    for further info.

    These tasks cover 10^7 LHC turns, a factor 10 larger than usual, with files building up in dimension until the limit is hit.

    The killing does not involve all tasks with such names - I have killed only those that should cover the stable part of the beam; these tasks are expected to last long and hence reach the limit in disk usage. The other WUs should see enough beam losses that the limit is not reached - please post in this thread if this is not the case. The cherry-picking killing was done in the effort of preserving as much as possible tasks already being crunched or pending validation.

    As soon as you update the LHC@project on your BOINC manager you should see the task being killed.

    We will resubmit soon the same tasks, with appropriate disk requirements.
    Apologies for the disturbance, and thanks for your understanding.
    A.
    18 Jun 2019, 16:49:08 UTC
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: LHC@home - Erstellt von: Svenie25 Original-Beitrag anzeigen
Single Sign On provided by vBSSO