• PrimeGrid: Transit of Mercury Across the Sun Challenge 01.-11. November

    Nun geht es Schlag auf Schlag, kaum geht die eine Challenge zu Ende, steht auch schon die nächste vor der Tür. Anlass ist der Merkurtransit am 11. November, die letzte Gelegenheit bis 2032, den sonnennächsten Planeten mit entsprechend geschützter und vergrößernder Optik vor der Sonnenscheibe vorbeiziehen zu sehen. Die letzte LLR-Challenge des Jahres endet, wenn Merkur die Sonnenscheibe wieder verlässt (wobei die Sonne für europäische Beobachter dann schon untergegangen sein wird).

    Transit of Mercury Across the Sun Challenge
    Beginn: 01.11.2019, 18:04 UTC = 19:04 MEZ
    Ende: 11.11.2019, 18:04 UTC = 19:04 MEZ
    Subprojekt: Prime Sierpinski Problem LLR (PSP)


    Der offizielle Thread zur Challenge im PrimeGrid-Forum ist hier zu finden.

    Es zählen für diese Challenge nur WUs des Subprojekts Prime Sierpinski Problem LLR (PSP), die nach dem 01.11. um 19:04 Uhr heruntergeladen und vor dem 11.11. um 19:04 Uhr zurückgemeldet werden! Das gewünschte Subprojekt kann in den PrimeGrid-Einstellungen festgelegt werden.

    Anwendungen gibt es für Windows und Linux (32- und 64-Bit) sowie macOS (64-Bit). Wer in den letzten Monaten keine WUs von einem PrimeGrid-LLR-Subprojekt berechnet hat, sollte dies vielleicht schon vor der Challenge mit kleineren WUs wie SGS nachholen, um die relativ große Anwendung (~35 MB) bereits auf dem Rechner zu haben.

    Die verwendete LLR-Anwendung belastet die CPU sehr stark und toleriert keinerlei Fehler. Daher bitte nicht zu stark übertakten und auf gute Kühlung achten!

    Die Laufzeiten betragen bis zu einem halben Tag auf den schnellsten CPUs bei Verwendung mehrerer Kerne pro WU, es handelt sich also um verhältnismäßig große LLR-WUs. Daher ist die Verwendung mehrerer CPU-Kerne für eine WU auch sehr empfehlenswert und die Anzahl der zu verwendenden Kerne kann direkt in den Projekteinstellungen ausgewählt werden (Multi-threading: Max # of threads for each task).

    In jedem Fall haben moderne Intel- und die neuesten AMD-Ryzen-CPUs durch die automatisch benutzten Optimierungen (AVX, FMA3, AVX-512) einen erheblichen Vorteil. CPUs, die Hyperthreading unterstützen, laufen oft effizienter, wenn Hyperthreading nicht benutzt wird.

    Die Punkte für die Challenge-Statistik sind identisch mit den BOINC-Credits, werden jedoch sofort gutgeschrieben, während die BOINC-Credits erst vergeben werden, wenn das Quorum von 2 übereinstimmenden Ergebnissen erreicht ist.

    Team-Stats bei PrimeGrid
    User-Stats bei PrimeGrid

    Team-Stats bei SETI.Germany
    Detail-Statistik für SETI.Germany
    User-Stats bei SETI.Germany

    Zum Diskussionsthread
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: PrimeGrid Challenge Series 2019 - Erstellt von: pschoefer Original-Beitrag anzeigen
Single Sign On provided by vBSSO