• PrimeGrid: Magellan 500th Anniversary Challenge 18.-28. November

    Am 27. oder 28. November 1520 erreichte der portugiesische Seefahrer Fernão de Magalhães auf seiner Fahrt nach Indonesien über eine Westroute nach Durchquerung der nach ihm benannten Magellanstraße den Pazifischen Ozean. Diese Expedition wurde am Ende zur ersten belegten Weltumseglung und damit dem endgültigen Beweis der Kugelgestalt der Erde. Der fünfhunderste Jahrestag dieses Ereignisses wird nun mit der vorletzten Etappe der diesjährigen PrimeGrid Challenge Series gewürdigt. Bei einer langen Challenge kann man wie bei einer derart langen Reise auch noch viel erleben, wenn man sie nur zum Teil mitmacht (beispielsweise nach der WCG Birthday Challenge); auch Magellan nahm nicht an der gesamten Reise teil, wenn auch nicht freiwillig (er starb im Kampf gegen Einheimische auf den Philippinen).

    Magellan 500th Anniversary Challenge
    Beginn: 18.11.2020, 18:00 UTC = 19:00 MEZ
    Ende: 28.11.2020, 18:00 UTC = 19:00 MEZ
    Subprojekte:
    - Cullen Prime Search LLR (CUL)
    - Woodall Prime Search LLR (WOO)


    Der offizielle Thread zur Challenge im PrimeGrid-Forum ist hier zu finden.

    Es zählen für diese Challenge nur WUs der Subprojekte Cullen Prime Search LLR (CUL) und Woodall Prime Search LLR (WOO), die nach dem 18.11. um 19:00 Uhr heruntergeladen und vor dem 28.11. um 19:00 Uhr zurückgemeldet werden! Das gewünschte Subprojekt kann in den PrimeGrid-Einstellungen festgelegt werden.

    Anwendungen gibt es für Windows und Linux (32- und 64-Bit) sowie macOS (64-Bit). Wer in den letzten Monaten keine WUs von längeren LLR-Subprojekten berechnet hat, sollte dies eventuell schon vor der Challenge nachholen, um die relativ große Anwendung (~35 MB) bereits auf dem Rechner zu haben.

    Die verwendete LLR-Anwendung belastet die CPU sehr stark und die automatische Fehlerkorrektur kann die Laufzeiten im Fehlerfall deutlich erhöhen. Daher bitte nicht zu stark übertakten und auf gute Kühlung achten!

    Wie die Länge der Challenge vermuten lässt, handelt es sich um relativ lange WUs mit Laufzeiten, die auch auf den schnellsten Rechnern über 10 Stunden betragen können. Dabei ist es von Vorteil, mehrere CPU-Kerne an einer WU arbeiten zu lassen (mit der Einstellung Multi-threading: Max # of threads for each task in den Projekteinstellungen); bei vielen CPUs dürfte sich die Einstellung No limit anbieten, sodass alle Kerne an einer WU arbeiten. In jedem Fall haben moderne Intel- und die neuesten AMD-Ryzen-CPUs durch die automatisch benutzten Optimierungen (AVX, FMA3, AVX-512) einen erheblichen Vorteil. CPUs, die Hyperthreading unterstützen, laufen oft effizienter, wenn Hyperthreading nicht benutzt wird.

    Die Punkte für die Challenge-Statistik sind identisch mit den BOINC-Credits, werden jedoch sofort gutgeschrieben, während die BOINC-Credits erst vergeben werden, wenn das Ergebnis überprüft ist. Bei dieser Challenge kommt der neue Doublecheck-Mechanismus zum Einsatz, bei welchem am Ende der WU ein wenige MB großes Zertifikat erstellt und hochgeladen wird. Die Überprüfung erfolgt mit einer deutlich kleineren WU (erkennbar an einem c im Namen). Da die Zertifikate viel Speicherplatz auf dem Server einnehmen und die Erzeugung der Bestätigungs-WUs recht fordernd für den Server ist, sollten fertige WUs möglichst sofort gemeldet werden, um die Last zu verteilen.

    Team-Stats bei PrimeGrid
    User-Stats bei PrimeGrid

    Team-Stats bei SETI.Germany
    Detail-Statistik für SETI.Germany
    User-Stats bei SETI.Germany

    Zum Diskussionsthread
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: PrimeGrid Challenge Series 2020 - Erstellt von: pschoefer Original-Beitrag anzeigen
Single Sign On provided by vBSSO