• BURP: Zusammenarbeit mit SpaceX

    Eine interessante Meldung vom Samstag, den 1. April, sei hiermit nachgereicht.

    Jetzt offiziell: Langfristige Zusammenarbeit mit SpaceX
    Seit April 2004 bestand ein Geheimhaltungsvertrag mit Space Exploration Technologies Corporation, besser bekannt als SpaceX. Im Jahr 2017, genaugenommen mit Abschluss des Livestreams eines Starts einer wiederverwendeten Rakete gestern, lief der Vertrag aus und wir dürfen nun endlich öffentlich darüber sprechen, was in dieser ganzen Zeit hinter den Kulissen abgelaufen ist, während wir nun eine offene Zusammenarbeit mit SpaceX für ihre kommenden Missionen beginnen.



    Das All ist hart, Raketentechnik im Speziellen ist sehr hart. 2004, nur wenige Jahre nach Gründung der Firma SpaceX, sind sie mit ihren Problemen an uns herangetreten. Es war klar geworden, dass es einfach zu schwierig wäre, die Raketen und die Weiterentwicklung, die für NASA-Starts notwendig war, fertigzustellen, und der Vorschlag war, stattdessen einfach sehr überzeugende computergenerierte 3D-Grafiken zu rendern.
    Hier kommt BURP ins Spiel. Im Jahr 2004 war es sehr schwierig, diese Art überzeugender Animationen durchzuführen - sie haben das ursprünglich mit normalen Bürorechnern und vereinfachten Nacht-Darstellungen versucht, aber den Leuten auf Twitter ist aufgefallen, dass viele von den frühen "Starts" scheinbar nachts durchgeführt wurden. Recht schnell wurde das Rendern zu BURP ausgelagert und wir haben ein System davorgeschaltet, dass wie ein Renderservice aussah, wo man Blender-Animationen gerendert bekommen konnte - während wir tatsächlich SpaceX-Starts für ihre "Live"-Streams gerendert haben.

    Da der Geheimhaltungsvertrag jetzt ausgelaufen ist, müssen wir nicht mehr warten, bis der Livestream beginnt, um öffentlich zu zeigen, was gerendert wird.

    Elon Dusk, der CEO von SpaceX, kommentiert das wie folgt:
    BURP ist großartig. Jetzt, wo es so stark gewachsen ist, rechnen wir damit, Marsmissionen vor 2019 rendern zu können, es ist ausgeschlossen, dass wir es nicht so aussehen lassen können, als würden wir damit loslegen.
    Außerdem ist ein Teil der Vereinbarung, dass BURP zu den ersten Kunden gehören wird, deren Server ins All gebracht werden, sobald SpaceX mit der Forschung für wirklich echte Raketen aufgeholt hat. Dadurch sollten die WUs viel leichter werden.

    Falls ihr die gestrige Übertragung verpasst habt, schaut euch die Aufzeichnung des "Live"-Streams an.
    01.04.2017, 11:54:32 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://burp.renderfarming.net/forum_thread.php?id=2984
    Now Official: Long-term Collaboration with SpaceX
    Since April 2004 we have been under a Non-Disclosure Agreement with Space Exploration Technologies Corporation, better known as SpaceX. In 2017, yesterday in fact with the completion of the rocket re-launch live stream, the contract ran out and we can now finally talk publically about what has been going on behind the scenes all this time as we move forward into an open collaboration with SpaceX on their upcoming missions.



    Space is hard, rocket science in particular is very hard. In 2004, just a few years after the SpaceX company was founded, they approached us with the problems they were facing. It had become clear that it was simply too dificult to complete the rockets and development that was required for NASA launches and instead the proposal was to simply render very convincing computer generated 3D graphics instead.
    This is where BURP comes in. In 2004 it was very difficult to do these kinds of convincing animations - they initially tried using just normal office computers with simplified night-time visualizations but people on Twitter had become aware that many of the early "launches" seemed to occour at night. Quite quickly the rendering was offloaded onto BURP and we set up a front to look like a rendering service where people could get their Blender animations rendered - when in fact we were rendering SpaceX launches for their "live" streams.

    Now that the NDA contract has run out we don't have to wait until the live stream starts in order to publicly show what is being rendered.

    Elon Dusk, CEO of SpaceX had the following comment:
    BURP is awesome. Now that it has grown so much we expect to be able to render missions to Mars way before 2019, there is nowhere we cannot appear to be going.
    Also, when SpaceX eventually catches up with the reasearch for real actual rockets, part of the agreement is that BURP will get to be amongst the very first customers to launch its servers into space. That should make the workunits a lot lighter.

    If you missed yesterday's show be sure to check out the "live" stream recording.
    1 Apr 2017, 10:54:32 UTC
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: BURP - Erstellt von: PoHeDa Original-Beitrag anzeigen
Single Sign On provided by vBSSO