• Rosetta@home: Neue Publikationen

    Rosetta@home hat an einigen Publikationen mitgewirkt. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank dafür!

    Im Nature Magazin: 20.000 neue Heilmittelkandidaten. Neue "Mini-Protein"-Binder wurden nach de novo-Art synthetisiert und haben sich im Versuch an Mäusen als wirkungsvoll gegen tödliche Viren und starke Gifte erwiesen. Lies mehr.



    Sensoren für das starke Opiod Fentantyl. Mit Hilfe des vollautomatischen Rosetta Designprozesses ist es gelungen, hochempfindliche Sensorproteine zu entwickeln, die Fentanyl am Ort der Enstehung detektieren können. Lies mehr.



    Im Science-Magazin: Datenbasiertes Proteindesign. Diese Arbeit ermöglicht das langgehegte Ziel, den Abstand zwischen dem Proteindesign am Computer und der experimentellen Synthese im Labor weiter zu verkleinern und hat das Potential, die rechenkraftbasierte Strukturvorhersage zu einer datenbasierten Vorhersage zu machen. Anstelle der Untersuchung von tausenden komplexen Proteinen zum besseren Verständnis des Faltungsvorgangs wurden über 15.000 neue, simplere Proteine synthetisiert - alle durch Rosetta designt. Algorhythmen, die in multiplen Versuchsreihen zu einer erfolgreichen Faltung führten, wurden in den Prozess des Proteindesigns integriert. Lies mehr.



    Zitat Zitat von https://boinc.bakerlab.org/rosetta/forum_thread.php?id=12244#87458
    In Nature: building 20,000 new drug candidates. New de novo designed "mini-protein" binders were custom built to target either a deadly virus or a potent toxin and were shown to afford protection to mice. Read more.

    Sensors for the potent opioid fentanyl. Using a fully-automated Rosetta design pipeline, high-affinity fentanyl sensors capable of detecting environmental fentanyl were produced. Read more.

    In Science: data-driven protein design. This work achieves the long-standing goal of a tight feedback cycle between computation and experiment and has the potential to transform computational protein design into a data-driven science. Rather than observing thousands of complex natural proteins to try to deduce their folding rules, over 15,000 new, simpler proteins were built – all designed using Rosetta. Through multiple design rounds, features that led to successful folding were learned and incorporated into the design pipeline. Read more.
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: News von der Rosetta-HP - Erstellt von: Major Original-Beitrag anzeigen
Single Sign On provided by vBSSO