• Einstein@Home: Neujahrsbotschaft des Projektleiters

    Die Neujahrsbotschaft des Projektleiters sei hier geteilt:

    Frohes neues Jahr von Einstein@Home!
    Liebe Freiwillige,

    ich möchte euch für eure anhaltenden Beiträge zu Einstein@Home danken und euch allen ein gesundes und frohes Jahr 2018 wünschen.

    Im vergangenen Jahr gab es einige wichtige Fortschritte, etwa die Veröffentlichung der ersten Ergebnisse der Suche von Einstein@Home in Daten von Advanced LIGO und die Entdeckung vieler neuer Gamma-Pulsare in Daten des Fermi-Satelliten. Im breiteren Kontext hatten die LIGO- und Virgo-Detektoren ein wunderbares Finale ihres zweiten Beobachtungslaufes: die gleichzeitige Beobachtung von Gravitations- und elektromagnetischen Wellen von der Annäherung und Verschmelzung zweier Neutronensterne.

    Als Einstein@Home im Jahr 2005 gestartet wurde, war die Suche nach Gravitationswellen ein hochspekulatives Thema und es gab viele Skeptiker. Die Verleihung des Physiknobelpreises 2017 an Barish, Thorne und Weiss "für entscheidende Beiträge zum LIGO-Detektor und dem Nachweis von Gravitationswellen" zeigt, wie weit wir gekommen sind.

    Der Beginn des dritten LIGO/VIRGO-Beobachtungslaufes wird gegen Ende 2018 erwartet. Aufgrund der verbesserten Daten und Nachweismethoden sowie der immer größeren von euch bereitgestellten Rechenleistung bin ich optimistisch, dass der erste Nachweis von kontinuierlichen Gravitationswellen mit Einstein@Home nicht mehr weit in der Zukunft liegt.

    Danke nochmals für eure Unterstützung!

    Bruce Allen,
    Einstein@Home-Direktor,
    für das Einstein@Home-Team
    03.01.2018 15:02:39 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://einsteinathome.org/content/happy-new-year-einsteinhome
    Happy New Year from Einstein@Home!
    Dear Volunteers,

    I want to thank you for your continuing contributions to Einstein@Home, and to wish all of you a healthy and happy 2018.

    The past year has seen several important steps forward, including publication of the first results from Einstein@Home searches in advanced LIGO data, and the discovery of many new gamma ray pulsars in data from the Fermi satellite. More broadly, the LIGO and Virgo detectors had a wonderful finale to their second observing run: the simultaneous observation of gravitational and electromagnetic waves from the inspiral and merger of two neutron stars.

    When Einstein@Home was launched in 2005, the search for gravitational waves was a highly speculative subject, and there were many sceptics. The 2017 Nobel Prize in Physics awarded to Barish, Thorne and Weiss "for decisive contributions to the LIGO detector and the observation of gravitational waves" shows just how far we have come.

    The third LIGO/VIRGO observing run is expected to begin near the end of 2018. With the improving data and detection methods, and the increasingly powerful computing resources being provided by you, I am optimistic that the first detection of continuous gravitational waves with Einstein@Home is not far in the future.

    Thank you again for your support!

    Bruce Allen
    Einstein@Home Director
    for the Einstein@Home Team
    3 Jan 2018 14:02:39 UTC
    Ursprünglich wurde dieser Artikel in diesem Thema veröffentlicht: Cafe Einstein@Home (News, Begrüßungen, SmallTalk zum Projekt & ...) - Erstellt von: Svenie25 Original-Beitrag anzeigen
Single Sign On provided by vBSSO