• pschoefer

    von Veröffentlicht: 12.09.2021 22:50
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Um die Arbeit an den kürzlich eingestreuten drei Bindungszielen in der Hauptprotease von SARS-CoV-2 zu beschleunigen, veranstaltet SiDock@home einen Teamwettbewerb über das BOINCstats-Challengesystem (wo SETI.Germany automatisch für alle Wettbewerbe angemeldet ist).

    Gewertet werden alle Punkte, die nach dem 15.09. um 2:00 MESZ und vor dem 22.09. um 2:00 MESZ gutgeschrieben werden (auch wenn die WUs schon vor Beginn heruntergeladen wurden). Die drei besten Teams werden ähnlich wie beim Marathon des diesjährigen BOINC Pentathlon mit einem Abzeichen ausgezeichnet, das in diesem Fall die Strukturformel des roten Farbstoffes Häm b abbildet.


    SiDock@home September Sailing
    Liebe Teilnehmer,

    eure Rechner bearbeiten gerade drei Zielproteine auf einmal. Wegen der kurzen Laufzeiten und (vor allem) der freundlichen Mitwirkung der Teilnehmer und ihrer Teams werden die Daten schnell bearbeitet, und wir danken euch allen dafür.
    Wir kündigen einen neuen Team-Wettbewerb an, SiDock@home September Sailing. Die Gewinner erhalten folgende Abzeichen:
    1. Platz:


    2. Platz:


    3. Platz:


    Häm b, der bekannte Ligand im Hämoglobin-Komplex, hilft beim Sauerstofftransport in unserem Blutkreislauf. Wie wir heute wissen, ist es aus nur zwei Mutationen entstanden, die im Genom eines Vorfahren der heutigen Wirbeltiere vor mehr als 400 Millionen Jahren aufgetreten ist [1,2].

    [1] https://phys.org/news/2020-05-reveal...g-ancient.html (engl.)
    [2] Pillai, A.S., Chandler, S.A., Liu, Y. et al. "Origin of complexity in haemoglobin evolution" (Ursprung der Komplexität in der Evolution von Hämoglobin). Nature 581, 480–485 (2020) (engl.)
    12.09.2021, 9:19:15 MEZ


    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.sidock.si/sidock/forum_thread.php?id=146
    SiDock@home September Sailing
    Dear participants!

    Just now, your computers are hitting three protein targets at once. Due to the low runtimes and (mainly) the friendly contributions of participants and their teams, the data is being processed fast, and we express our gratitude to all of you.
    We announce a new competition between teams, SiDock@home September Sailing. Top winners will get the badges:
    1st place:
    [img]

    2nd place:
    [img]

    3rd place:
    [img]

    Heme B, the well-known ligand in the complex of Hemoglobin, helps to carry oxygen in our bloodstream. As we know today, it has emerged from just two mutations that occurred in genome of one of predecessors of modern vertebrates more than 400 million years ago [1,2].

    [1] https://phys.org/news/2020-05-reveal...g-ancient.html
    [2] Pillai, A.S., Chandler, S.A., Liu, Y. et al. Origin of complexity in haemoglobin evolution. Nature 581, 480–485 (2020).
    12 Sep 2021, 8:19:15 UTC
    von Veröffentlicht: 01.09.2021 22:45
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Wegen Wartungsarbeiten am Netzwerk des Centrum Astronomiczne im. Mikołaja Kopernika (CAMK) legt Universe@Home ab dem kommenden Freitagnachmittag bis spätestens Montagmorgen eine Pause ein:

    Netzwerkwartung
    Ich habe folgende E-Mail vom CAMK erhalten:

    "Wir müssen das vollständige CAMK-Rechnernetzwerk am Freitag, den 3. September, um 16 Uhr für größere Wartungsarbeiten abschalten. Wir werden unser Bestes versuchen, es so schnell wie möglich wieder einzuschalten, aber im schlimmsten Fall könnte der Ausfall bis Montag, den 6. September, um 8 Uhr dauern."

    Daher werden unsere Server ab etwa 15 Uhr MESZ abgeschaltet sein, bis das Netzwerk wieder verfügbar ist.
    01.09.2021, 20:09:28 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=588
    Network maintenance.
    I got the email from CAMK:

    "We need to switch off the whole CAMK computer network on Friday, 3rd September, 16:00 for major maintenance. We will do our best to turn it back on as soon as possible, but in the worst case scenario the break may last until Monday, 6th September, 8:00."

    So, from about 3pm CET our servers will be switched off until network comes back.
    1 Sep 2021, 19:09:28 UTC
    von Veröffentlicht: 28.08.2021 19:05
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Das Projekt wird die laufenden Berechnungen zum Hüllprotein des Coronavirus SARS-CoV-2 unterbrechen, um sich drei möglichen Angriffspunkten an der 3C-ähnlichen Protease (auch: Hauptprotease) zu widmen.

    Bindungsziele sechs, sieben und acht
    Liebe Teilnehmer,

    wir haben drei neue Bindungsziele für euch vorbereitet! Alle basieren auf der 3C-ähnlichen Protease (engl. 3C-like protease, 3CLpro), einem Hauptziel der Suche nach antiviralen Medikamenten wegen ihrer zentralen Rolle bei der Vermehrung des Virus. Ein weiterer Grund, sie auf unserer Prioritätenliste nach oben zu setzen, ist, dass wir eine gute Möglichkeit haben, interessante Ergebnisse im Labor zu testen. Die Bindungsziele 6, 7 und 8 sind mittels Röntgenuntersuchung identifizierte allosterische Zentren von 3CLpro (engl.). Wir werden eine begrenzte Anzahl WUs erzeugen, um sicherzustellen, dass alles funktioniert, und dann ein vollständiges Screening der neuen Ziele beginnen. Wir werden dazu die Bearbeitung von Bindungsziel 5 vorübergehend pausieren.

    Mit besten Grüßen,
    das SiDock@home-Team
    28.08.2021, 17:18:49 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.sidock.si/sidock/forum_thread.php?id=140
    Targets six, seven, eight
    Dear participants,

    we have prepared three new targets for you! They all base on 3CLpro protein, a prime target for antiviral drug discovery because of its central involvement in virus replication. Another reason to put them high on the list is that we have a good possibility to test interesting results in a lab. The targets 6, 7 and 8 are X-ray identified allosteric sites on 3Clpro. We will make a limited number of workunits to ensure everything works fine, and then launch full-scale screening on the new targets. We will temporarily pause processing of Target 5 in favour of the new ones.

    With best wishes,
    Team SiDock@home
    28 Aug 2021, 16:18:49 UTC
    von Veröffentlicht: 26.08.2021 21:05
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Der Juli brachte wieder ein paar mehr Primzahlen hervor als der Juni, nicht zuletzt wegen der World Emoji Day Challenge bei GFN-17-Low. Es gab 163 Funde, davon 10 mit Erstfinder und 3 mit Doublechecker aus den Reihen von SETI.Germany.

    Die Durststrecke bei den Top-100-Primzahlen hält an. Mehr als eine Million Dezimalstellen hatten sechzehn Primzahlen, von denen ein Mitglied von SETI.Germany gleich drei fand.

    • Die 1 014 890-stellige Proth-Primzahl 9799*2^3371378+1 wurde am 02.07.2021 um 06:57:50 MEZ von ext2097 (Team: SETIKAH@KOREA) aus der Republik Korea mit einem Intel Xeon Gold 6140 gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 55 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 014 831-stellige Proth-Primzahl 3657*2^3371183+1 wurde am 03.07.2021 um 01:07:36 MEZ von skildude (Team Starfire World BOINC) aus den Vereinigten Staaten mit einem AMD Ryzen 9 3900X gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 auf 3 Threads etwa 32 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 043 119-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 90857490^131072+1 wurde am 04.07.2021 um 00:46:50 MEZ von DeleteNull (SETI.Germany) aus Deutschland mit einer NVIDIA GeForce RTX 3070 in Verbund mit einem Intel Core i7-10700F gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 2 Minuten 30 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 09.07.2021 um 02:09:21 MEZ durch DaveSun mit einer AMD Radeon HD 6870 in Verbund mit einem Intel Core2 Duo E6550, wobei für den PRP-Test mit Genefer 35 Minuten 32 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1 015 018-stellige Proth-Primzahl 7347*2^3371803+1 wurde am 06.07.2021 um 00:02:01 MEZ von McDaWisel (Storm) aus Irland mit einem AMD EPYC 7502P gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 1 Stunde 4 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 043 170-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 90938686^131072+1 wurde am 07.07.2021 um 05:10:02 MEZ von vaughan (AMD Users) aus Australien mit einer Intel-CPU gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 1 Stunde 14 Minuten 30 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 08.07.2021 um 09:58:43 MEZ durch ostrik (Czech National Team) aus Tschechien mit einem Intel Core i7-7800X, wobei für den PRP-Test mit Genefer 1 Stunde 11 Minuten 23 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1 043 172-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 90942952^131072+1 wurde am 07.07.2021 um 10:53:54 MEZ von vaughan (AMD Users) aus Australien mit einer Intel-CPU gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 1 Stunde 40 Minuten 51 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 08.07.2021 um 08:59:17 MEZ durch meddy2065 (UK BOINC Team) aus dem Vereinigten Königreich mit einem Intel Core i7-6700, wobei für den PRP-Test mit Genefer 3 Stunden 19 Minuten 54 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1 015 087-stellige Proth-Primzahl 2839*2^3372034+1 wurde am 08.07.2021 um 01:41:24 MEZ von Randall J. Scalise aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core i5-8500 gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 1 Stunde 32 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 015 142-stellige Proth-Primzahl 4905*2^3372216+1 wurde am 09.07.2021 um 15:57:19 MEZ von ext2097 (SETIKAH@KOREA) aus der Republik Korea mit einem Intel Xeon Gold 6140 gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 53 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 043 229-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 91033554^131072+1 wurde am 12.07.2021 um 13:11:30 MEZ von DeleteNull (SETI.Germany) aus Deutschland mit einer AMD Radeon RX 5500 XT in Verbund mit einem Intel Core i5-8600K gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 10 Minuten 5 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 12.07.2021 um 13:27:29 MEZ durch GhostOfElectricity aus dem Vereinigten Königreich mit einer NVIDIA GeForce GTX 1060 in Verbund mit einem Intel Core i7-8750H, wobei für den PRP-Test mit Genefer 22 Minuten 5 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1 043 239-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 91049202^131072+1 wurde am 13.07.2021 um 01:17:16 MEZ von DeleteNull (SETI.Germany) aus Deutschland mit einer NVIDIA GeForce RTX 2060 SUPER in Verbund mit einem Intel Core i7-10700 gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 4 Minuten 8 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 13.07.2021 um 01:18:45 MEZ durch Gelly (Antarctic Crunchers) aus der Antarktis mit einer NVIDIA GeForce RTX 3070 in Verbund mit einem AMD Ryzen 9 5950X, wobei für den PRP-Test mit Genefer 2 Minuten 43 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1 043 251-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 91069366^131072+1 wurde am 13.07.2021 um 13:56:27 MEZ von Buckeye4lf (Antarctic Crunchers) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce RTX 2070 SUPER in Verbund mit einem AMD Ryzen Threadripper 3970X gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 3 Minuten 48 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 13.07.2021 um 15:16:03 MEZ durch Ryan Dark (GoEngineer Inc.) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA Quadro K2000 in Verbund mit einem Intel Xeon E5-1607 v2, wobei für den PRP-Test mit Genefer 1 Stunde 9 Minuten 59 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1 015 385-stellige Proth-Primzahl 7869*2^3373021+1 wurde am 21.07.2021 um 06:59:03 MEZ von atti969 aus Deutschland mit einem Intel Core i9-10980HK gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 auf 16 Threads etwa 21 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 015 419-stellige Proth-Primzahl 6395*2^3373135+1 wurde am 22.07.2021 um 18:01:13 MEZ von Vadim aus Russland mit einem Intel Core i7-11370H gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 2 Stunden 31 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 015 493-stellige Proth-Primzahl 1461*2^3373383+1 wurde am 24.07.2021 um 15:28:46 MEZ von gemini8 (Rechenkraft.net) aus Deutschland mit einem Intel Core i7-8700K gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 auf 3 Threads etwa 36 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 015 701-stellige Proth-Primzahl 3777*2^3374072+1 wurde am 29.07.2021 um 00:26:17 MEZ von ext2097 (SETIKAH@KOREA) aus der Republik Korea mit einem Intel Xeon Gold 6140 gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 48 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 015 696-stellige Proth-Primzahl 9347*2^3374055+1 wurde am 29.07.2021 um 17:42:10 MEZ von ian aus dem Vereinigten Königreich mit einem Intel Core i7-4770K gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 auf 4 Threads etwa 16 Minuten benötigt wurden.


    Zudem wurde ein erweiterter verallgemeinerter Fermatzahl-Teiler gefunden:

    • Die 922 313-stellige Proth-Primzahl 875*2^3063847+1 ist ein Teiler der erweiterten verallgemeinerten Fermatzahl xGF(3063846,12,7)=12^2^3063846+7^2^3063846. Sie wurde am 02.07.2021 um 20:03:48 MEZ von IshtarIS (Ishtar) aus Australien mit einem Intel Core i7-2600K gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 2 Stunden 45 Minuten benötigt wurden.


    Die Verteilung der übrigen 146 Funde auf die Subprojekte:

    • Proth Prime Search (PPS): 9 Funde im Bereich 3063403 ≤ n ≤ 3069884 (922 180-924 131 Dezimalstellen)
    • Proth Prime Search Extended (PPSE): 7 Funde im Bereich 1641314 ≤ n ≤ 1642243 (494 089-494 369 Dezimalstellen)
    • Sophie Germain Prime Search (SGS): 41 Funde im Bereich 6274600217457 ≤ k ≤ 6317345244597 (388 342 Dezimalstellen), darunter ein Erstfund von [SG]steini
    • Generalized Fermat Prime Search (n=15): 30 Funde im Bereich 244204546 ≤ b ≤ 247712590 (274 850-275 053 Dezimalstellen), darunter ein Doublecheck von POPSIE
    • Generalized Fermat Prime Search (n=16): 25 Funde im Bereich 128445376 ≤ b ≤ 130181574 (531 413-531 796 Dezimalstellen), darunter ein Erstfund und ein Doublecheck von Terminator
    • Generalized Fermat Prime Search (n=17 low): 34 Funde im Bereich 25124378 ≤ b ≤ 31821360 (969 946-983 397 Dezimalstellen), darunter zwei Erstfunde von Freezing, je ein Erstfund von boss, ID4 und walli sowie ein Doublecheck von Uwe-Bergstedt


    von Veröffentlicht: 21.08.2021 07:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Wegen einer Softwareaktualisierung werden ab Sonntagabend etwa einen Tag lang keine neuen CMS-Simulationen verteilt. Da LHC@home dann immer noch wenigstens zeitweise WUs verschickt, mit denen dann aber faktisch nichts berechnet wird, ist es ratsam, in den Projekteinstellungen zeitweise das Subprojekt CMS Simulation abzuwählen.

    CMS-Arbeitsvorrat läuft dieses Wochenende leer (21.08.2021)
    CMS wird in Kürze eine neue, komplett Python-3-basierte Version von WMAgent veröffentlichen. Das Team möchte unsere Instanz von WMAgent am Montagabend (23.08.) aktualisieren können, sodass ich bis zu der Aktualisierung keine neue Arbeit in das System einbringen werde. Ich erwarte, dass der Arbeitsvorrat am Sonntagabend leerläuft.
    Bitte stellt bis dahin ein, keine neuen Aufgaben für die CMS-Anwendung anzufordern.
    21.08.2021, 1:10:34 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://lhcathome.cern.ch/lhcathome/forum_thread.php?id=5709
    CMS job queue to drain this weekend (21/08/2021)
    [...]
    CMS is about to release a new version of WMAgent based entirely on python 3. They have asked that they be able to update our agent by Monday evening (23/08), so I will not inject any new workflows before the upgrade. I expect the job queue to drain by late on Sunday.
    Please set your CMS application to no new tasks by then.
    21 Aug 2021, 0:10:34 UTC
    von Veröffentlicht: 16.08.2021 10:55
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Wegen Wartungsarbeiten am Stromnetz wird QuChemPedIA@home bis nächsten Montag eine Pause einlegen.

    Server für Wartungsmaßnahmen heruntergefahren
    Liebe Mitglieder,

    wegen Überprüfungsmaßnahmen des Stromnetzes (in der ganzen Universität) muss der Server ab morgen (16. August) für etwa eine Woche heruntergefahren werden. Ich hoffe, alles am 23. August wieder starten zu können.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Benoit
    15.08.2021, 21:08:02 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://quchempedia.univ-angers.fr/athome/forum_thread.php?id=146
    Server shutdown for maintenance
    Dear members.

    For electrical checking reasons (in the whole university), the server must be shut down from tomorrow August 16th for about a week. I hope to be able to restart everything on August 23rd.

    Sincerely
    Benoit
    15 Aug 2021, 20:08:02 UTC
    von Veröffentlicht: 08.08.2021 09:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Im Schnitt alle knapp zweieinhalb Jahre gibt es innerhalb eines Kalendermonats einen zweiten Vollmond, der im englischen Sprachraum als Blue Moon bezeichnet wird. Davon leitet sich die Redewendung once in a Blue Moon für selten auftretende Ereignisse ab. Ein ziemlich seltenes Ereignis ist ein Primzahlfund beim PrimeGrid-Subprojekt Prime Sierpinski Problem LLR (PSP); obwohl es zu den ältesten noch aktiven Subprojekten gehört, wurde bisher erst eine Primzahl gefunden und dieser Fund liegt auch schon wieder fast vier Jahre zurück. Mit der bevorstehenden Challenge soll das möglichst geändert werden:

    Once In a Blue Moon Challenge
    Beginn: 12.08.2021, 20:00 UTC = 21:00 MEZ = 22:00 MESZ
    Ende: 22.08.2021, 20:00 UTC = 21:00 MEZ = 22:00 MESZ
    Subprojekt: Prime Sierpinski Problem LLR (PSP)


    Der offizielle Thread zur Challenge im PrimeGrid-Forum ist hier zu finden.

    Es zählen für diese Challenge nur WUs des Subprojekts Prime Sierpinski Problem LLR (PSP), die nach dem 12.08. um 22:00 Uhr heruntergeladen und vor dem 22.08. um 22:00 Uhr zurückgemeldet werden! Das gewünschte Subprojekt kann in den PrimeGrid-Einstellungen festgelegt werden.

    Anwendungen gibt es für Windows und Linux (32- und 64-Bit) sowie macOS (64-Bit). Wer in den letzten Monaten keine WUs von längeren LLR-Subprojekten berechnet hat, sollte dies eventuell schon vor der Challenge nachholen, um die relativ große Anwendung (~35 MB) bereits auf dem Rechner zu haben.

    Die verwendete LLR-Anwendung belastet die CPU sehr stark und die automatische Fehlerkorrektur kann die Laufzeiten im Fehlerfall deutlich erhöhen. Daher bitte nicht zu stark übertakten und auf gute Kühlung achten!

    Wie die lange Challengedauer nahelegt, sind die WUs relativ groß; bei Benutzung einzelner CPU-Kerne können die Laufzeiten wenige Tage betragen. Schneller und meist auch effizienter geht es, wenn mehrere CPU-Kerne an einer WU arbeiten, was sich mit der Einstellung Multi-threading: Max # of threads for each task in den Projekteinstellungen erreichen lässt, für die meisten CPUs dürfte No limit optimal sein, sodass alle Kerne an derselben WU arbeiten (Expertentipp: FFT-Längen von 2304K bis 2880K sind zu erwarten, sodass idealerweise 18MB bis 23MB Cache pro WU vorhanden sein sollten). In jedem Fall haben moderne Intel- und die neuesten AMD-Ryzen-CPUs durch die automatisch benutzten Optimierungen (AVX, FMA3, AVX-512) einen erheblichen Vorteil. CPUs, die Hyperthreading unterstützen, laufen oft effizienter, wenn Hyperthreading nicht benutzt wird.

    Die Punkte für die Challenge-Statistik sind identisch mit den BOINC-Credits, werden jedoch sofort gutgeschrieben, während die BOINC-Credits erst vergeben werden, wenn das Ergebnis überprüft ist. Das Subprojekt verwendet den schnellen Doublecheck-Mechanismus, bei welchem am Ende der WU ein wenige MB großes Zertifikat erstellt und hochgeladen wird. Die Überprüfung erfolgt mit einer deutlich kleineren WU (erkennbar an einem c im Namen).

    Team-Stats bei PrimeGrid
    User-Stats bei PrimeGrid

    Team-Stats bei SETI.Germany
    Detail-Statistik für SETI.Germany
    User-Stats bei SETI.Germany

    Zum Diskussionsthread
    von Veröffentlicht: 08.08.2021 08:20
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Die Übergangslösung, auf der Asteroids@home seit dem Serverausfall Ende letzten Jahres betrieben wurde, ist nun ebenfalls ausgefallen. Das Projekt wird daher eine längere Pause einlegen, bis der neue Server verfügbar ist:

    Das Projekt ist zeitweise nicht verfügbar.
    Es tut mir Leid, euch mitzuteilen, dass das Projekt zeitweise nicht verfügbar ist. Die Datenbank lief noch immer auf einem Übergangsrechner, der vor wenigen Tagen abstürzte und defekt ist. Wir haben den geplanten neuen Server immer noch nicht und können das aufgrund von Urlaub und weiterer Umstände auch nicht beschleunigen. Der neue Server sollte im September oder Oktober verfügbar sein, sodass das Projekt wahrscheinlich bis dahin nicht verfügbar sein wird. Wir haben keine ausreichenden Rechnerkapazitäten für eine weitere Übergaungslösung und ich glaube auch, dass es die beste Lösung ist, das Projekt wiederzubeleben, wenn es auf neuer, stabiler Hardware läuft, weil ich weiß, dass Projektausfälle alle paar Wochen sehr frustrierend sind.

    Ich werde hier alle neuen Informationen teilen, sobald sie verfügbar sind.

    Radim Vanco (FoxKyong)

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://asteroidsathome.net/boinc/
    The project is temporarily down.
    I am very sorry to inform you that the project is temporarily down. The database system was still running on a temporary hardware solution which failed a few days ago and the hardware is dead. We still don't have the planned new server and due to holidays and other circumstances we can't hurry anything up. New server should be available on Septemember or October so project will propably be down until then. We don't have any sufficient hardware for other temporary solution and I also think that the best solution is to get the project online when it is finally on a new stable hardware because I know that the project outages every few weeks are very frustrating.

    I will post here later any new information when available.

    Radim Vanco (FoxKyong)
    von Veröffentlicht: 30.07.2021 17:45
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Wie es zu dieser Jahreszeit üblich ist, ging die Zahl der Primzahlfunde im Juni verglichen mit dem Vormonat weiter zurück. Es gab 126 Funde, woran Mitglieder von SETI.Germany viermal als Erstfinder und viermal als Doublechecker beteiligt waren.

    Unter die 100 größten bekannten Primzahlen hat es wieder kein Fund geschafft, aber 15 kleinere Megaprimzahlfunde waren zu vermelden:

    • Die 1 014 008-stellige Proth-Primzahl 7221*2^3368448+1 wurde am 02.06.2021 um 06:08:55 MEZ von ReaDy (Team: Astronomy.Ru Forum) aus Russland mit einem Intel Core i7-3770 gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 auf 3 Threads etwa 38 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 014 005-stellige Proth-Primzahl 5549*2^3368437+1 wurde am 02.06.2021 um 10:42:12 MEZ von McDaWisel (Storm) aus Irland mit einem AMD EPYC 7502P gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 1 Stunde 4 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 014 074-stellige Proth-Primzahl 4851*2^3368668+1 wurde am 04.06.2021 um 12:50:21 MEZ von GDB (Alien Prime Cult) aus den Vereinigten Staaten mit einem AMD Ryzen 9 4900HS gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 auf 4 Threads etwa 27 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 014 086-stellige Proth-Primzahl 9509*2^3368705+1 wurde am 04.06.2021 um 13:41:56 MEZ von DeleteNull (SETI.Germany) aus Deutschland mit einem Intel Core i7-10700F gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 auf 4 Threads etwa 17 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 014 199-stellige Proth-Primzahl 1437*2^3369083+1 wurde am 08.06.2021 um 00:34:13 MEZ von Margus (Alien Prime Cult) aus Estland mit einem Intel Core i3-4005U gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 4 Stunden 7 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 014 243-stellige Proth-Primzahl 8023*2^3369228+1 wurde am 10.06.2021 um 06:41:44 MEZ von SeanHsu (BOINC@Taiwan) aus Taiwan mit einem AMD Ryzen 7 3700X gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 1 Stunden 31 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 014 346-stellige Proth-Primzahl 4357*2^3369572+1 wurde am 12.06.2021 um 03:57:13 MEZ von zombie67 [MM] (SETI.USA) aus den Vereinigten Staaten mit einem AMD Ryzen Threadripper 3970X gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 48 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 042 820-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 90382348^131072+1 wurde am 12.06.2021 um 18:10:24 MEZ von serge aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce GTX 1060 3GB in Verbund mit einem Intel Core i7-8700K gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 12 Minuten 17 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 12.06.2021 um 19:12:46 MEZ durch Charles Jackson aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce GTX 980 Ti in Verbund mit einem Intel Core i7-5820K, wobei für den PRP-Test mit Genefer 10 Minuten 48 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1 014 338-stellige Proth-Primzahl 6073*2^3369544+1 wurde am 13.06.2021 um 18:47:26 MEZ von MGmirkin aus den Vereinigten Staaten mit einem AMD Ryzen 7 3700X gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 1 Stunde 34 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 014 656-stellige Proth-Primzahl 8421*2^3370599+1 wurde am 24.06.2021 um 15:10:27 MEZ von Randall J. Scalise aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core i5-8500 gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 2 Stunden 2 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 014 711-stellige Proth-Primzahl 1749*2^3370786+1 wurde am 26.06.2021 um 10:05:10 MEZ von unconnected (Russia) aus Russland mit einem Intel Core i5-4590 gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 1 Stunde 56 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 014 716-stellige Proth-Primzahl 9195*2^3370798+1 wurde am 26.06.2021 um 11:34:38 MEZ von 288larsson (Sicituradastra.) aus Schweden mit einem AMD Ryzen 9 3950X gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 49 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 014 780-stellige Proth-Primzahl 7575*2^3371010+1 wurde am 28.06.2021 um 14:53:50 MEZ von DeleteNull (SETI.Germany) aus Deutschland mit einem AMD Ryzen 9 5900X gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 auf 4 Threads etwa 14 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 014 781-stellige Proth-Primzahl 5155*2^3371016+1 wurde am 28.06.2021 um 16:38:30 MEZ von DeleteNull (SETI.Germany) aus Deutschland mit einem AMD Ryzen 9 3900XT gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 auf 4 Threads etwa 21 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1 014 837-stellige Proth-Primzahl 4329*2^3371201+1 wurde am 30.06.2021 um 21:05:41 MEZ von Ryan Propper aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Xeon gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR2 etwa 2 Stunden 58 Minuten benötigt wurden.


    Die weiteren 111 Primzahlen wurden bei folgenden Subprojekten gefunden:

    • Proth Prime Search (PPS): 3 Funde im Bereich 3055695 ≤ n ≤ 3060228 (919 859-921 224 Dezimalstellen)
    • Proth Prime Search Extended (PPSE): 13 Funde im Bereich 1639831 ≤ n ≤ 1641265 (493 642-494 074 Dezimalstellen), darunter je ein Doublecheck von some-one und Terminator
    • Sophie Germain Prime Search (SGS): 48 Funde im Bereich 6224965565595 ≤ k ≤ 6270692736525 (388 342 Dezimalstellen), darunter ein Erstfund von boss
    • Generalized Fermat Prime Search (n=15): 28 Funde im Bereich 240756234 ≤ b ≤ 244211190 (274 648-274 851 Dezimalstellen), darunter zwei Doublechecks von POPSIE
    • Generalized Fermat Prime Search (n=16): 15 Funde im Bereich 126861078 ≤ b ≤ 128375820 (531 060-531 398 Dezimalstellen)
    • Generalized Fermat Prime Search (n=17 low): 4 Funde im Bereich 24641166 ≤ b ≤ 24734116 (968 840-969 055 Dezimalstellen)


    von Veröffentlicht: 22.07.2021 20:40
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Es gibt Fortschritte bei der Entwicklung einer GPU-Anwendung für das Subprojekt N-Body Simulation, jedoch sind Grafikkarten damit ungefähr genauso schnell wie CPUs (eine RTX 3090 ist so schnell wie ein i9-10900K bei Verwendung aller Kerne). Da GPUs beim anderen Subprojekt Separation deutlich schneller sind als CPUs, gibt es eine Umfrage, ob dennoch Interesse an der N-Body-GPU-Anwendung besteht.

    Neue Umfrage zu einer GPU-Anwendung für N-Body
    Hallo zusammen,

    wir denken gerade darüber nach, eine GPU-Version von N-Body zu erstellen. Der Code wurde schon seit einiger Zeit entwickelt und der grundlegende Code funktioniert endlich, aber wir müssten noch einige weitere Funktionen einbauen, um sie parallel zur CPU-Version laufen zu lassen. Aufgrund der Komplexität unseres Codes und der Notwendigkeit von doppelter Genauigkeit ist die GPU-Version jedoch etwa genauso schnell wie die CPU-Version, wobei professionelle Grafikbeschleuniger schneller sein könnten. Zum Vergleich: Die GPU-Version des Separation-Codes ist je nach Rechner etwa 50- bis 60-mal schneller als ihr CPU-Gegenstück. Würdet ihr vor diesem Hintergrund noch immer eine GPU-Version von N-Body haben wollen? Ich habe eine einfache Umfrage erstellt:https://www.strawpoll.me/45510486 (engl.). Wenn ihr eure Entscheidung weiter ausführen wollt, kommentiert gerne hier (engl.).

    Danke euch allen für eure Vorschläge, Zeit und Überlegungen,

    -Eric
    21.07.2021, 18:46:03 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://milkyway.cs.rpi.edu/milkyway/forum_thread.php?id=4748
    New Poll Regarding GPU Application of N-Body
    Hey everyone,

    We are currently looking at making a GPU version of N-Body. This code has been under development for quite some time, and the base code is finally working, though we would still need to implement some other features to run it alongside the CPU version. However, due to the complexity of our code and our need for double precision, the GPU version has a similar runtime to that of the CPU version, though there may be some speed-up on professional grade GPU cards. For reference, the GPU version of the Separation code is roughly 50-60 times faster than its CPU counterpart depending on the machine. Keeping that in mind, do you guys still want a GPU version of N-Body? I have put up a basic straw poll on https://www.strawpoll.me/45510486. If you wish to elaborate on your choice, please feel free to comment below.

    Thank you all for your input, time, and consideration,

    -Eric
    21 Jul 2021, 17:46:03 UTC
    Seite 1 von 89 1 2 3 11 51 ... Letzte
Single Sign On provided by vBSSO