• Projekte

    von Veröffentlicht: 20.06.2017 20:20
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Derzeit warten reichlich SixTrack-WUs auf Berechnung, jedoch gibt es wie in den letzten Tagen des Pentathlons Probleme mit der Verteilung. Es wird aktiv daran gearbeitet, in den letzten Tagen wurde schon mit den Einstellungen des Feeders experimentiert. Teilnehmerseitig lässt sich nicht viel an der Situation verändern.

    Probleme mit der Verteilung von SixTrack-WUs
    Siehe bitte unter Diskussionsforen : Sixtrack Application den Thread "SixTrack Tasks NOT being distributed". Dieser Thread soll dazu dienen, alle relevanten Beiträge dazu zu bündeln. Dieser Thread betrifft nur SixTrack. Mein erster Beitrag beinhaltet meine persönlichen Erfahrungen.
    20.06.2017, 13:43:01 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://lhcathome.cern.ch/lhcathome/
    SixTrack Tasks distribution issues
    Please see Message boards:SixTrack application, thread "SixTrack Tasks NOT being distributed". This is to have one place for all relevant messages. This thread is for SixTrack only. My first post reports my personal status.
    20 Jun 2017, 12:43:01 UTC
    von Veröffentlicht: 19.06.2017 08:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Das Projekt hat nun wie angekündigt die Arbeit wieder aufgenommen:

    Die Wartung ist beendet!
    Das Projekt wurde mit neuen, nativen BOINC-Anwendungen und einem zusätzlichen Berechnungsszenario wieder gestartet.

    Jetzt ist es möglich, die langen WUs nur den GPUs und die kurzen WUs nur den CPUs zuzuteilen.

    Die GPU-Anwendungen brauchen nun standardmäßig keinen reservierten CPU-Kern mehr. Wenn ihr dadurch Leistungseinbußen bemerkt, könnt ihr eine angepasste Anwendungskonfiguration verwenden. Platziert diese Datei (app_config.xml) im Projektverzeichnis.

    Die Anwendungen dieses Projektes setzen keine Checkpoints. Wenn sie angehalten werden, beginnen die Aufgaben von vorne. Die Laufzeit sollte für PCs der Mittelklasse nicht über 10 Minuten liegen. Einige Aufgaben könnten auf schwächeren PCs jedoch länger laufen. Das betrifft insbesondere schwächere GPUs. Wenn die Laufzeit der Aufgaben für eure GPU unakzeptabel lang ist, könnt ihr sie in den "Projekteinstellungen" in eurem Benutzerkonto abschalten.

    Das Projekt ist in der Beta-Testphase. Fehler sind sehr wahrscheinlich. Es werden jedoch alle in dieser Phase erhaltenen Ergebnisse in die endgültige Datenbank aufgenommen, sofern keine kritischen Fehler gefunden werden.

    Danke für eure Teilnahme!
    18.06.2017, 19:09:05 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://xansons4cod.com/xansons4cod/
    Maintenance is over!
    The project is restarted with new native BOINC apps and additional computational scenario.

    Now the large WUs can be assigned only to the GPU and the small ones only to the CPU.

    GPU apps do not require dedicated CPU core by default anymore. If you notice any performance issues caused by this, consider using custom app configuration. Place this file in the project's folder.

    The apps of this project do not make checkpoints. If stopped, the task will be restarted from the beginning. The task execution time should not exceed 10 minutes for moderate PCs. However, some tasks may take longer to complete on low-end PCs. This is particularly true for low-end GPUs. If the execution time of tasks is unacceptably high for your GPU, consider disabling it in the "Preferences for this project" in your profile page.

    The project is in beta-testing stage. Bugs are more than likely. However, all the results obtained during this stage will be included in the final database If no critical errors are found.

    Thank you for participating!
    18 Jun 2017, 18:09:05 UTC
    von Veröffentlicht: 16.06.2017 18:50
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Wie in der letzten Woche angekündigt, gibt es nun ein neues Subprojekt zur Überprüfung einiger bisheriger Ergebnisse.

    Neue Anwendung zur Überprüfung der aktuellen Suche
    Ich habe eine neue Anwendung namens Amicable Numbers up to 2^64 (double check) verfügbar gemacht. Sie wird einige alte WUs erneut berechnen.

    Wenn ihr keine WUs berechnen wollt, dir wir schon bearbeitet haben, könnt ihr diese Anwendung auf der Einstellungsseite abwählen: https://sech.me/boinc/Amicable/prefs.php?subset=project

    ANMERKUNG: Wenn ihr mit den WUs der Hauptanwendung keine 100% GPU-Last erreichen könnt (zur Maximierung des RAC), empfehle ich, zu dieser neuen Anwendung zu wechseln: es wird GPU-freundliche WUs dafür geben.
    16.06.2017, 15:27:55 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://sech.me/boinc/Amicable/
    New application for double checking current search
    I've launched a new application called Amicable Numbers up to 2^64 (double check). It will re-run some of past work units.

    If you don't want to run WUs which were already done before, you can deselect this application on the preferences page: https://sech.me/boinc/Amicable/prefs.php?subset=project

    NOTE: If you are unable to achieve 100% GPU load (to maximize RAC) with work units from the main application, I recommend to switch to this new application: it will have GPU-friendly work units.
    16 Jun 2017, 14:27:55 UTC
    von Veröffentlicht: 14.06.2017 16:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Eine weitere Proth-Megaprimzahl wurde gefunden. Der Erstfinder ist an dieser Stelle schon häufiger erwähnt worden, der Doublechecker ist diesmal ein Mitglied von SETI.Germany.

    Endlich eine weitere PPS-Megaprimzahl!
    Am 13. Juni 2017 um 11:46:25 MEZ hat PrimeGrids Subprojekt PPS Mega Prime Search eine Megaprimzahl gefunden:

    833*2^3403765+1

    Die Primzahl hat 1024639 Dezimalstellen und erreicht Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen auf Platz 202 insgesamt.

    Die Entdeckung gelang Randall Scalise (Randall J. Scalise) aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core i5-4590 @ 3,30 GHz mit 8 GB RAM unter Linux. Dieser Rechner brauchte etwa 1 Stunde 21 Minuten für den Primalitätstest mit LLR.

    Die Primzahl wurde am 13. Juni 2017 um 17:05:06 MEZ von Michael Bowe (No_Name) aus Deutschland mit einem Intel Xeon E3-1230 v5 @ 3,40 GHz mit 32 GB RAM unter Windows Server 2012 R2 bestätigt. Dieser Rechner brauchte etwa 1 Stunde 24 Minuten für den Primalitätstest mit LLR. Michael ist Mitglied des Teams SETI.Germany.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe.
    14.06.2017 | 13:50:32 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://www.primegrid.com/
    Finally, Another PPS-Mega Prime!
    On 13 June 2017, 10:46:25 UTC, PrimeGrid’s PPS Mega Prime Search project found the Mega Prime:

    833*2^3403765+1

    The prime is 1,024,639 digits long and will enter Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database ranked 202nd overall.

    The discovery was made by Randall Scalise (Randall J. Scalise) of the United States using an Intel(R) Core(TM) i5-4590 CPU @ 3.30GHz with 8GB RAM, running Linux. This computer took about 1 hour 21 minutes to complete the primality test using LLR.

    The prime was verified on 13 June 2017, 16:05:06 UTC by Michael Bowe (No_Name) of Germany using an Intel(R) Xeon(R) E3-1230 v5 CPU @ 3.40GHz with 32GB RAM, running Microsoft Windows Server 2012 R2 Foundation Edition. This computer took about 1 hour 24 minutes to complete the primality test using LLR. Michael is a member of the SETI.Germany team.

    For more details, please see the official announcement.
    14 Jun 2017 | 12:50:32 UTC
    von Veröffentlicht: 14.06.2017 15:45
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Inzwischen sind alle WUs der ersten Serie verschickt. Ein weiterer Datensatz muss noch vorbereitet werden, außerdem werden die Ergebnisse bald grafisch aufbereitet auf der theSkyNet-Webseite zu sehen sein.

    681 GB weniger
    Glückwunsch an alle, wir haben die ersten 681 GB der Sourcefinder-Würfelchen geschafft!
    Ihr alle habt großartige Arbeit geleistet und theSkyNet dankt euch dafür.

    Da wir nun einen großen Teil der Daten des simulierten Würfels bearbeitet haben, werde ich mich nun auf die Entwicklung einiger Visualisierungswerkzeuge konzentrieren, damit jeder tatsächlich sehen kann, welche Quellen er bearbeitet hat. Dieses Werkzeug wird auf theSkyNet.org eingebaut.
    Ihr werdet auswählen können, welches Würfelchen und welcher Parametersatz angezeigt werden sollen, und könnt dann die Örter der Quellen innerhalb des Würfelchens zusammen mit den Namen der Benutzer sehen, welche die Quellen gefunden haben.
    Ich plane auch, irgendwann die Credits von Sourcefinder zu euren Dashboards auf theSkyNet.org hinzuzufügen.

    Soweit ich weiß, sollte es noch weitere ca. 300 GB Daten zum Bearbeiten geben, da der ursprüngliche Superwürfel etwa 1 TB groß war. Ich glaube, dass diese Daten aus irgendeinem Grund nicht aus dem Superwürfel extrahiert wurden, also werde ich herausfinden, wie sie extrahiert werden können.
    Bis dahin wird es leider keine weiteren Sourcefinder-Workunits geben.

    Nochmals danke euch allen für das Crunchen all dieser Daten. Ich hoffe, dass euch das Visualisierungswerkzeug gefallen wird, wenn ich es fertiggestellt habe
    14.06.2017, 1:15:54 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://sourcefinder.theskynet.org/duchamp/
    681GB Down
    Congratulations everyone, we made it through the first 681GB of Sourcefinder cubelets!
    You've all done amazing work so far, and everyone at theSkyNet thanks you for it.

    Now that we've processed a large portion of the simulated cube data, I'm going to be focusing on developing some visualisation tools to allow everyone to actually see the sources they've processed. This tool is going to be incorporated in to theSkyNet.org.
    You're basically going to be able to select a cubelet and parameter set to view, and you'll be shown the locations of the sources within that cubelet along with the name of the users who found the sources.
    I'm also planning on adding credit stats from Sourcefinder to your dashboard on theSkyNet.org at some point.

    To my knowledge, there should also be another ~300GB of data somewhere to process, as the original supercube was around 1TB in size. I believe this data wasn't extracted from the supercube for whatever reason, so I'm going to be working out how to extract it.
    Until then, there wont be any more Sourcefinder work units unfortunately.

    Anyway, thank you again to all of you for crunching all of this data. I hope you all enjoy the visualisation tool when I've finished building it
    14 Jun 2017, 0:15:54 UTC
    von Veröffentlicht: 13.06.2017 18:25
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Dass k=105 die kleinste verallgemeinerte Sierpinski-Zahl zur Basis b=688 ist, ist noch nicht bewiesen, durch einen Megaprimzahlfund ist nun aber zumindest k=67 ausgeschlossen worden:

    S688-Megaprimzahl
    Am 23. Mai hat Franck Levayer, Mitglied des Teams L'Alliance Francophone, die Megaprimzahl 67*688^423893+1 für die Basis S688 gefunden. Diese Primzahl hat 1.202.836 Dezimalstellen und wurde in die Top 5000 in Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen eingetragen. Es verbleiben noch 2 ks.

    Gut gemacht!
    09.06.2017, 18:15:15 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://srbase.my-firewall.org/sr5/
    base S688 Megaprime
    On 23th of May, Franck Levayer, a member of the team L'Alliance Francophone has found a megaprime 67*688^423893+1 for base S688. The prime has 1.202.836 digits and entered the TOP5000 in Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database. There are now 2k left.

    Well done!
    9 Jun 2017, 17:15:15 UTC
    von Veröffentlicht: 09.06.2017 01:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Der zwölfte Geburtstag des Projektes wird mit einer 24-stündigen Challenge gefeiert und bietet die Gelegenheit, das Projekt mit einigen Primzahlfunden zu beschenken:

    PrimeGrid's Birthday Challenge
    Beginn: 12.06.2017, 00:00 UTC = 01:00 MEZ = 02:00 MESZ
    Ende: 13.06.2017, 00:00 UTC = 01:00 MEZ = 02:00 MESZ
    Subprojekt: Sophie Germain Prime Search LLR (SGS)


    Der offizielle Thread zur Challenge im PrimeGrid-Forum ist hier zu finden.

    Es zählen für diese Challenge nur WUs des Subprojekts Sophie Germain Prime Search LLR (SGS), die nach dem 12.06. um 02:00 Uhr heruntergeladen und vor dem 13.06. um 02:00 Uhr zurückgemeldet werden! Das gewünschte Subprojekt kann in den PrimeGrid-Einstellungen festgelegt werden.

    Anwendungen gibt es für Windows, Linux und MacOS (Intel), jeweils 32- und 64-Bit. Wer in letzter Zeit keine WUs von einem PrimeGrid-LLR-Subprojekt berechnet hat, sollte dies vielleicht schon vor der Challenge nachholen, um die relativ große Anwendung (~35 MB) bereits auf dem Rechner zu haben.

    Die verwendete LLR-Anwendung belastet die CPU sehr stark und toleriert keinerlei Fehler. Daher bitte nicht zu stark übertakten und auf gute Kühlung achten!

    Die Laufzeiten sind der Kürze der Challenge angemessen, die schnellsten CPUs werden je eine WU pro Kern in weniger als 10 Minuten schaffen. Im Falle eines Primzahlfundes verdoppelt sich die Laufzeit der betroffenen WU, da dann ein weiterer Kandidat getestet wird. Moderne Intel-CPUs haben durch die automatisch benutzten Optimierungen (AVX, FMA3) einen erheblichen Vorteil. Die meisten Rechner mit i7-CPU laufen effizienter, wenn Hyperthreading nicht benutzt wird.

    Die Punkte für die Challenge-Statistik sind identisch mit den BOINC-Credits, werden jedoch sofort gutgeschrieben, während die BOINC-Credits erst vergeben werden, wenn das Quorum von 2 übereinstimmenden Ergebnissen erreicht ist. Sollte sich ein Ergebnis als falsch erweisen, werden die Punkte natürlich wieder abgezogen.

    Team-Stats bei PrimeGrid
    User-Stats bei PrimeGrid

    Zum Diskussionsthread
    von Veröffentlicht: 08.06.2017 20:05
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Das Wissenschaftsmagazin MaxPlanckForschung berichtet in einem mehrseitigen Artikel über das hauseigene Projekt Einstein@Home des Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik und wagt neben einem Blick in die bewegte Vergangenheit des Projekts auch einen Ausblick auf die Zukunft - mit einer leisen Hoffnung auf einen Nobelpreis. Mit freundlicher Genehmigung der Redaktion dürfen wir den Beitrag auf unserem Server für die Community bereitstellen, was hier geschieht. Viel Spaß beim Lesen!
    von Veröffentlicht: 08.06.2017 20:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Nachdem die Förderung von BOINC selbst vor einiger Zeit ausgelaufen war, wird nun eine neue Idee von David Anderson et al. für drei Jahre gefördert. Kurz zusammengefasst geht es zum einen darum, mit existierenden Anbietern für Hochdurchsatzrechnen (HTC) zusammenzuarbeiten und diese dazu zu bewegen, ihren Nutzern auch Rechenleistung über ein BOINC-Projekt anzubieten, zum anderen soll eine neue Oberfläche (in Form eines noch namenlosen Kontenmanagers analog zu BAM! oder GridRepublic) geschaffen werden, auf der die Teilnehmer beispielsweise thematische und geographische Vorlieben angeben und automatisch einem passenden Projekt zugeordnet werden, statt sich selbst für einzelne Projekte zu entscheiden.

    NSF fördert neues Modell für BOINC
    Die National Science Foundation fördert ein 3-jähriges Projekt der University of California, Berkeley, der Purdue University und des Texas Advanced Computing Center, um einen neuen Rahmen für BOINC-basiertes Freiwilliges Rechnen zu entwickeln, in welchem die Freiwilligen sich für wissenschaftliche Ziele statt für Projekte anmelden. Einzelheiten finden sich hier (engl.).
    06.06.2017, 22:15:59 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://boinc.berkeley.edu/
    NSF funds new model for BOINC
    The National Science Foundation has funded a 3-year project by UC Berkeley, Purdue University, and Texas Advanced Computing Center to develop a new framework for BOINC-based volunteer computing, in which volunteers sign up for science goals rather than projects. Details are here.
    6 Jun 2017, 21:15:59 UTC
    von Veröffentlicht: 08.06.2017 16:15
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Das ursprüngliche Ziel, alle befreundeten Zahlen kleiner als 2^64 zu finden, ist beinahe abgeschlossen. Die Suche wird nun mit angepasster Anwendung bis 10^20 erweitert, die neue Grenze liegt somit mehr als fünfmal so hoch. Gleichzeitig wird auch ein Teil des bisherigen Suchbereiches gegengerechnet, um Fehler auszuschließen.

    Ziellinie der aktuellen Suche und nächste Schritte
    Hallo an alle Cruncher!

    Die Suche nach befreundeten Zahlen bis 2^64 ist beinahe geschafft: alle bisher bekannten Zahlen wurden durch diese Suche bereits abgedeckt, keine Zahl wurde übersehen, was sehr gut ist und mir Vertrauen gibt. Es ist äußerst unwahrscheinlich, irgendetwas in den verbleibenden WUs zu finden, aber sie müssen bearbeitet werden, um die Suche abzuschließen.

    Die nächsten Schritte werden sein:

    1) Doublecheck eines kleinen Teils des Suchbereiches, um das Vertrauen zu stärken, dass nichts übersehen wurde. Das wird eine separate Anwendung sein, sodass jeder die Wahl hat, ob er zum nächsten Suchbereich wechseln oder beim Verifizieren des aktuellen Bereiches helfen möchte.
    2) Start der Suche nach befreundeten Zahlen bis 10^20. Auch das wird eine separate Anwendung sein und die Standard-Anwendung werden, sobald in der aktuellen Suche keine WUs mehr übrig sind. Die CPU-Version ist fertig, an der GPU-Version wird gearbeitet und sie wird hoffentlich vor Beginn der Suche fertig.
    08.06.2017, 11:19:57 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://sech.me/boinc/Amicable/
    Finish line of the current search and next steps
    Hello all crunchers!

    The search for amicable numbers up to 2^64 is almost done: all previously known numbers are already covered by the search, zero numbers were missed which is very good and gives me confidence. It's extremely unlikely to find anything in the remaining WUs, but they need to be processed to complete the search.

    The next steps will be:

    1) Double check a small portion of the search space to increase confidence that nothing is missed. It will be a separate application so everyone will have choice whether to move to the next search range or help verify the current range.
    2) Start the search for amicable numbers up to 10^20. It will be a separate application as well and it will become the default application as soon as the current search runs out of WUs. CPU version is ready, GPU version is work in progress and hopefully will be finished before the start of the search.
    8 Jun 2017, 10:19:57 UTC
    Seite 51 von 76 Erste ... 41 49 50 51 52 53 61 ... Letzte
Single Sign On provided by vBSSO