• Projekte

    von Veröffentlicht: 13.11.2018 17:40
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Ungewohnt ereignisreiche Wochen macht das Projekt derzeit durch. Zum einen werden die Server umgezogen:

    Serverumzug läuft
    Wir sind dabei, unsere Server zu einem anderen Anbieter umzuziehen, und das kann plötzlichen Wartungsmodus oder sogar unerwartete Probleme verursachen. Der Umzug wird möglicherweise noch bis zu einem Monat dauern. Als erstes Problem scheint alles langsamer zu sein, weil der Datenbank-Server umgezogen ist, aber der Anwendungsserver noch nicht. Alles sollte weiterlaufen, solange es keine Zeitüberschreitungen gibt.
    02.11.2018, 9:46:43 MEZ


    Außerdem gibt es nach vier Jahren neue Anwendungen, vorerst nur für Windows, die weiteren Plattformen werden folgen.

    Herausgabe der neuen Anwendungsversion 1.5
    ENDLICH wurde die neue Anwendungsversion 1.5 für die ersten Plattformen (CPU und OpenCL unter Windows) herausgegeben. Die größten Verbesserungen sind ein neuerer dnet-Client und der neue BOINC-Wrapper, welche beide Problemlösungen und einige neue Funktionen mitbringen. Weitere Informationen sind in der Änderungshistorie auf https://moowrap.net/forum_thread.php...stid=2265#2265 zu finden.

    Bitte meldet wie üblich alle Probleme mit der WU-Versorgung oder höherer Fehlerquote im entsprechenden Forum hier. Nehmt zur Kenntnis, dass der BOINC-Scheduler etwas verwirrt reagieren könnte, weil er die Statistik für die leistungsstärkste Anwendungsversion für euch (etwa OpenCL- vs. native GPU-Anwendungen) neu berechnet.

    PS: Der BOINC-Server hat auch einige Aktualisierungen von den BOINC-Entwicklern erhalten, sodass es hier zuletzt einige Bewegung gab. Der Serverumzug schreitet auch voran.
    07.11.2018, 14:09:28 MEZ


    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://moowrap.net/forum_thread.php?id=543
    Server migration in progress
    We are in the middle of migrating our servers to a different hosting provider and this can cause sudden maintenance mode or even unexpected problems. Migration will probably still take up to a month. First problem seems to be that everything is slower as the database server has moved but the application server has not. Everything should still work as long as there's no time out.
    2 Nov 2018, 8:46:43 UTC
    Zitat Zitat von https://moowrap.net/forum_thread.php?id=545
    Releasing new version 1.5 apps
    FINALLY new app version 1.5 app is released for first platforms (Windows CPU and OpenCL). Biggest improvements are newer D.net Client and BOINC upstream changed to wrapper which both bring fixes and some new features. More information can be found in the changelog post at https://moowrap.net/forum_thread.php...stid=2265#2265.

    As always, please report any problems getting work or having work fail more often in the relevant forum here. Note that there can be some confusion in the BOINC Scheduler as it tries to recalculate stats for best performing app variant for you (like OpenCL vs. native GPU apps).

    PS. BOINC Server has also gotten some updates from BOINC developers so there's been lots of churn lately. The server migration is also progressing.
    7 Nov 2018, 13:09:28 UTC
    von Veröffentlicht: 11.11.2018 23:45
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Ein Jahr und zwei Monate hat es nach dem ersten Fund bei GFN-20 gedauert, bis der Weltrekord für verallgemeinerte Fermat-Primzahlen nun verbessert werden konnte. Für den Finder war es nach seinen Funden bei allen GFN-Subprojekten für n ≤ 19 wohl nur eine Frage der Zeit, bis er auch bei n = 20 erfolgreich sein würde.

    GFN-1048576-Megaprimzahl!
    Am 31. Oktober 2018 um 01:42:47 MEZ hat PrimeGrids Generalized Fermat Prime Search eine verallgemeinerte Fermat-Megaprimzahl gefunden:

    1059094^1048576+1

    Die Primzahl hat 6317602 Dezimalstellen und erreicht Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen auf Platz 1 für verallgemeinerte Fermat-Primzahlen und Platz 13 insgesamt. Dies ist die zweitgrößte von PrimeGrid gefundene Primzahl und die zweitgrößte bekannte nicht-Mersenne-Primzahl.

    Die Entdeckung gelang Rob Gahan (Robish) aus Irland mit einer NVIDIA GeForce GTX 1080 in Verbund mit einem Intel Core i7-7820HK @ 2,90 GHz mit 32 GB RAM unter Windows 10. Diese GPU brauchte etwa 3 Stunden 35 Minuten für den PRP-Test mit GeneferOCL4. Rob ist Mitglied des Teams Storm.

    Die Primalität dieser PRP wurde mit einem Intel Core i7-7700K @ 4,20 GHz mit 16 GB RAM unter Windows 10 bewiesen. Dieser Rechner brauchte etwa 4 Tage 5 Stunden 54 Minuten für den Primalitätstest mit LLR im Multithread-Modus.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe.
    05.11.2018 | 17:42:53 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.primegrid.com/forum_thread.php?id=8274
    GFN-1048576 Mega Prime!
    On 31 October 2018, 00:42:47 UTC, PrimeGrid’s Generalized Fermat Prime Search found the Generalized Fermat mega prime:

    1059094^1048576+1

    The prime is 6,317,602 digits long and enters Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database ranked 1st for Generalized Fermat primes and 13th overall. This is the second-largest prime found by PrimeGrid, and the second-largest non-Mersenne prime.

    The discovery was made by Rob Gahan (Robish) of Ireland using a Nvidia GeForce GTX 1080 in an Intel(R) Core(TM) i7-7820HK CPU at 2.90GHz with 32GB RAM, running Microsoft Windows 10 Professional Edition. This GPU took about 3 hours 35 minutes to probable prime (PRP) test with GeneferOCL4. Rob is a member of the Storm team.

    The PRP was confirmed prime by an Intel(R) Core(TM) i7-7700K CPU @ 4.20GHz with 16GB RAM, running Microsoft Windows 10 Professional Edition. This computer took about 4 days, 5 hours, 54 minutes to complete the primality test using multithreaded LLR.

    For more details, please see the official announcement.
    5 Nov 2018 | 16:42:53 UTC
    von Veröffentlicht: 01.11.2018 17:25
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Ein interessanter Artikel wurde gestern im Discover Magazine veröffentlicht, der sich mit dem historischen Fortschritt von David Bakers Forschung beschäftigt und damit, wie sich das auf die Rosetta Commons Community und das Fachgebiet des Proteindesigns ausgewirkt hat. Es enthält ein Fallbeispiel der de-novo-Designforschung und eine Perspektive darauf, was neuartige Proteine ermöglichen können. Vielen Dank an alle für die kontinuierliche Unterstützung und die Beiträge zu dieser Forschung!

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://boinc.bakerlab.org/rosetta/forum_thread.php?id=12813#89811
    An interesting article was released yesterday in Discover magazine about the historical progression of David Baker's research and how it has evolved into the Rosetta Commons community and the field of protein design. It includes a case example of de novo design research, and a perspective of what novel proteins may enable. Thank you all for your continued help and contributions to this research!
    von Veröffentlicht: 27.10.2018 11:25
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Dreieinhalb Jahre nach dem letzten Fund gelang nun der nächste Treffer für k=27. Es handelt sich wiederum um eine Proth-Megaprimzahl:

    Megaprimzahl für k=27!
    Am 11. Oktober 2018 um 23:54:34 MEZ hat PrimeGrids Subprojekt 27121 Prime Search über PRPNet und in Zusammenarbeit mit 12121 Search (k=27-Schwesterprojekt) eine Megaprimzahl gefunden:

    27*2^7046834+1

    Die Primzahl hat 2121310 Dezimalstellen und erreicht Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen auf Platz 48 insgesamt.

    Die Entdeckung gelang Andrew M. Farrow (Nortech) aus Australien mit einem Intel Xeon E3-1245 v6 @ 3,70 GHz mit 16 GB RAM unter Linux. Dieser Rechner brauchte etwa 1 Stunde 13 Minuten für den Primalitätstest mit LLR.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe.
    22.10.2018 | 11:23:16 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.primegrid.com/forum_thread.php?id=8253
    27 Mega Prime!
    On 11 October 2018, 22:54:34, PrimeGrid’s 27121 Prime Search, through PRPNet and in collaboration with the 12121 Search (k=27 sister project), has found the mega prime:

    27*2^7046834+1

    The prime is 2,121,310 digits long and will enter Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database ranked 48th overall.

    The discovery was made by Andrew M. Farrow (Nortech) of Australia using an Intel(R) Xeon(R) CPU E3-1245 v6 @ 3.70GHz Processor with 16GB RAM, running Linux. This computer took about 1 hour 13 minutes to complete the primality test using LLR.

    For more details, please see the official announcement.
    22 Oct 2018 | 10:23:16 UTC
    von Veröffentlicht: 27.10.2018 10:50
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    In der ersten Jahreshälfte führte TN-Grid überwiegend Berechnungen zur Weinrebe (Vitis vinifera) durch. Basierend auf den Ergebnissen wurde nun eine Studie dazu veröffentlicht, wie diese Pflanze auf klimatische Veränderungen reagiert.

    Veröffentlichung über Vitis vinifera
    Ein neuer wissenschaftlicher Artikel über Vitis vinifera wurde veröffentlicht. Einzelheiten dazu hier: https://gene.disi.unitn.it/test//for...ead.php?id=225
    24.10.2018, 11:47:47 MEZ


    Die Einzelheiten mit dem Link zur Veröffentlichung:

    Veröffentlichung über Weinreben
    Die Publikation über die Anwendung von NES2RA auf das Transkriptom der Weinrebe wurde endlich veröffentlicht! Ihr könnt sie hier lesen:

    https://www.frontiersin.org/articles...018.01385/full (engl.)

    Discovering Causal Relationships in Grapevine Expression Data to Expand Gene Networks. A Case Study: Four Networks Related to Climate Change (engl., Entdeckung kausaler Zusammenhänge in Expressionsdaten der Weinrebe zur Erweiterung von Gen-Netzwerken. Eine Fallstudie: Vier Netzwerke mit Verbindung zum Klimawandel)

    Wir möchten allen Freiwilligen, die zum BOINC-Projekt beigetragen haben, dafür danken, dass wir die Möglichkeit zur Gennetzwerk-Analyse der Weinreben-Daten hatten/haben.
    24.10.2018, 11:38:10 MEZ


    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://gene.disi.unitn.it/test/forum_thread.php?id=226
    Publication about Vitis vinifera
    A new scientific paper on Vitis vinifera has been published. Details here: https://gene.disi.unitn.it/test//for...ead.php?id=225
    24 Oct 2018, 10:47:47 UTC
    Zitat Zitat von https://gene.disi.unitn.it/test//forum_thread.php?id=225
    Vitis publication
    Finally the paper about the application of NES2RA to the grapevine transcriptome has been published! You can read it at :

    https://www.frontiersin.org/articles...018.01385/full

    Discovering Causal Relationships in Grapevine Expression Data to Expand Gene Networks. A Case Study: Four Networks Related to Climate Change

    We'd like to thank all the volunteers contributing to the BOINC project for the opportunity we had/have to perform gene network analysis on grapevine data.
    24 Oct 2018, 10:38:10 UTC
    von Veröffentlicht: 23.10.2018 21:40
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Das Projekt könnte morgen zeitweise unrund laufen, da die Serversoftware aktualisiert werden soll:

    Server-Aktualisierung
    Morgen (24. Oktober 2018) werde ich versuchen, die BOINC-Serversoftware zu aktualisieren.

    Das wird zu einigen Server-Aussetzern und möglicherweise Problemen mit einigen unseren Webseiten führen.
    23.10.2018, 18:26:27 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=362
    Server upgrade
    Tomorrow (24th October 2018) I will attempt to update BOINC server software.

    This will cause number of server stops and possible some our web site problems.
    23 Oct 2018, 17:26:27 UTC
    von Veröffentlicht: 22.10.2018 02:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Langsam geht das Jahr dem Ende zu, die letzte reine CPU-Challenge der PrimeGrid Challenge Series 2018 steht vor der Tür. Im Fokus steht das Schwester-Subprojekt der vergangenen Challenge:

    Halloween Challenge
    Beginn: 24.10.2018, 23:59:59 UTC = 25.10.2018, 00:59:59 MEZ = 01:59:59 MESZ
    Ende: 31.10.2018, 23:59:59 UTC = 01.11.2018, 00:59:59 MEZ
    Subprojekt: Woodall Prime Search LLR (WOO)


    Der offizielle Thread zur Challenge im PrimeGrid-Forum ist hier zu finden.

    Es zählen für diese Challenge nur WUs des Subprojekts Woodall Prime Search LLR (WOO), die nach dem 25.10. um 01:59:59 Uhr heruntergeladen und vor dem 01.11. um 00:59:59 Uhr zurückgemeldet werden! Bitte die 59 Sekunden beachten! Das gewünschte Subprojekt kann in den PrimeGrid-Einstellungen festgelegt werden.

    Anwendungen gibt es für Windows, Linux und MacOS (Intel), jeweils 32- und 64-Bit. Wer in letzter Zeit keine WUs von einem PrimeGrid-LLR-Subprojekt berechnet hat, sollte dies vielleicht schon vor der Challenge mit kleineren WUs wie SGS nachholen, um die relativ große Anwendung (~35 MB) bereits auf dem Rechner zu haben.

    Die verwendete LLR-Anwendung belastet die CPU sehr stark und toleriert keinerlei Fehler. Daher bitte nicht zu stark übertakten und auf gute Kühlung achten!

    Die WU-Laufzeiten betragen bei Benutzung einzelner CPU-Kerne bis zu zwei Tage auf den schnellsten CPUs. Schneller und in vielen Fällen auch effizienter geht es, wenn mehrere CPU-Kerne an einer WU arbeiten. Das lässt sich mit einer app_config.xml erreichen (im Beispiel für 4 Kerne):
    Code:
    <app_config>
      <app_version>
        <app_name>llrWOO</app_name>
        <cmdline>-t 4</cmdline>
        <avg_ncpus>4</avg_ncpus>
      </app_version>
    </app_config>
    Dieser Text muss als app_config.xml im Unterverzeichnis projects\www.primegrid.com des BOINC-Datenverzeichnisses (unter Windows standardmäßig C:\ProgramData\BOINC) gespeichert werden. Die Einstellung wird durch Konfigurationsdatei einlesen oder Neustart für neue WUs übernommen.

    In jedem Fall haben moderne Intel-CPUs durch die automatisch benutzten Optimierungen (AVX, FMA3) einen erheblichen Vorteil. CPUs, die Hyperthreading unterstützen, laufen oft effizienter, wenn Hyperthreading nicht benutzt wird.

    Die Punkte für die Challenge-Statistik sind identisch mit den BOINC-Credits, werden jedoch sofort gutgeschrieben, während die BOINC-Credits erst vergeben werden, wenn das Quorum von 2 übereinstimmenden Ergebnissen erreicht ist.

    Team-Stats bei PrimeGrid
    User-Stats bei PrimeGrid

    Team-Stats bei SETI.Germany
    Detail-Statistik für SETI.Germany
    User-Stats bei SETI.Germany

    Zum Diskussionsthread
    von Veröffentlicht: 20.10.2018 07:55
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Mit 7.14.2 wird nun für Windows und macOS erstmals eine BOINC-Version aus dem 7.14-Zweig empfohlen. Die Android-Version befindet sich noch im Test. Während viele Änderungen für normale Nutzer irrelevant sind, wurde auch ein Problem mit der GPU-Erkennung bei bestimmten Vorgehensweisen zum Starten des Clients behoben.

    Client-Version 7.14.2 veröffentlicht
    Version 7.14.2 des BOINC-Clients für Windows und macOS wurde veröffentlicht. Die Versionshinweise sind hier zu finden.
    18.10.2018, 23:41:33 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://boinc.berkeley.edu/forum_thread.php?id=12676
    Client version 7.14.2 released
    Version 7.14.2 of the BOINC client for Windows and Mac has been released. Release notes are here.
    18 Oct 2018, 22:41:33 UTC
    von Veröffentlicht: 19.10.2018 18:40
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Der September war mit 104 Primzahlfunden der dritte Monat dieses Jahres mit mehr als 100 Treffern. Mitglieder von SETI.Germany waren mit einem Erstfund und einem Doublecheck allerdings nur wenig daran beteiligt.

    Nur ein Fund wurde bereits in den Projektnachrichten bekanntgegeben, da er die Top 100 der größten bekannten Primzahlen erreichte:

    • 5828034^262144+1, 1773542 Dezimalstellen, gefunden von Robish (Team: Storm) aus Irland am 26.09.2018 um 14:24:01 MEZ, bestätigt von Honza1616 (Czech National Team) aus Tschechien am 26.09.2018 um 14:51:13 MEZ


    Jedoch gab es noch acht weitere Megaprimzahlfunde, sodass der September auch in dieser Hinsicht in diesem Jahr bisher nur von Februar und März überboten wird:

    • Die 1012521-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 53078434^131072+1 wurde am 02.09.2018 um 18:27:45 MEZ von Landjunge (Planet 3DNow!) aus Deutschland mit einer AMD-Capeverde-GPU in Verbund mit einem Intel Xeon E3-1230 V2 gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 1 Stunde 8 Minuten 57 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 02.09.2018 um 22:12:15 MEZ durch beijinghouse mit einer NVIDIA Tesla K80 in Verbund mit einem Intel Xeon, wobei für den PRP-Test mit Genefer 13 Minuten 28 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1012610-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 53161266^131072+1 wurde am 05.09.2018 um 08:23:35 MEZ von IKI aus Frankreich mit einer NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti in Verbund mit einem Intel Core i7-4820K gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 5 Minuten 56 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 05.09.2018 um 09:28:58 MEZ durch Williamd007 (The Knights Who Say Ni!) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti in Verbund mit einem Intel Core i7-8700K, wobei für den PRP-Test mit Genefer 6 Minuten 8 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1067971-stellige Proth-Primzahl 867*2^3547711+1 wurde am 09.09.2018 um 15:52:53 MEZ von MAGPIE (BOINC@AUSTRALIA) aus Australien mit einem Intel Core i7-4770 gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 3 Stunden 27 Minuten benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 10.09.2018 um 02:08:12 MEZ durch beijinghouse mit einem Intel Xeon Platinum 8124M, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 3 Stunden 42 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1068772-stellige Proth-Primzahl 773*2^3550373+1 wurde am 15.09.2018 um 01:57:41 MEZ von Rick Reynolds (Aggie The Pew) aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core i7-4870HQ gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 1 Stunde 32 Minuten benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 15.09.2018 um 08:29:08 MEZ durch NAPofCentralFlorida (NAPofCentralFlorida) aus den Vereinigten Staaten mit einer Intel-CPU, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 5 Stunden 45 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1069103-stellige Proth-Primzahl 621*2^3551472+1 wurde am 20.09.2018 um 22:41:08 MEZ von Warp Zero (Canada) aus Kanada mit einem Intel Core i7-7700K gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR auf 7 Threads etwa 11 Minuten benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 21.09.2018 um 01:58:21 MEZ durch beijinghouse mit einem Intel Xeon Platinum 8124M, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 3 Stunden 29 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1069200-stellige Proth-Primzahl 599*2^3551793+1 wurde am 22.09.2018 um 14:16:58 MEZ von nilium mit einem Intel Core i7-6700 gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 2 Stunden 39 Minuten benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 22.09.2018 um 23:15:06 MEZ durch Randall J. Scalise aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core i5-4570, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 1 Stunde 12 Minuten benötigt wurden.

    • Die 1013141-stellige verallgemeinerte Fermat-Primzahl 53659976^131072+1 wurde am 24.09.2018 um 08:05:59 MEZ von beijinghouse mit einer NVIDIA Tesla M60 in Verbund mit einem Intel Xeon E5-2690 v3 gefunden, wobei für den PRP-Test mit Genefer 12 Minuten 18 Sekunden benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 24.09.2018 um 08:18:35 MEZ durch Rick Reynolds (Aggie The Pew) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce GTX 660 Ti in Verbund mit einem Intel Core2 Duo E4400, wobei für den PRP-Test mit Genefer 23 Minuten 45 Sekunden benötigt wurden.

    • Die 1069605-stellige Proth-Primzahl 681*2^3553141+1 wurde am 26.09.2018 um 21:28:57 MEZ von Randall J. Scalise aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core i5-7500 gefunden, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 1 Stunde 11 Minuten benötigt wurden. Die Bestätigung erfolgte am 27.09.2018 um 03:18:09 MEZ durch Williamd007 (The Knights Who Say Ni!) aus den Vereinigten Staaten mit einem Intel Core i7-6700K, wobei für den Primalitätstest mit LLR etwa 46 Minuten benötigt wurden.



    Die 95 kleineren Primzahlfunde verteilen sich wie folgt:
    • Proth Prime Search (PPS): 3 Funde im Bereich 2651663 ≤ n ≤ 2656411 (798233-799663 Dezimalstellen)
    • Proth Prime Search Extended (PPSE): 17 Funde im Bereich 1500309 ≤ n ≤ 1502216 (451642-452216 Dezimalstellen)
    • Sophie Germain Prime Search (SGS): 34 Funde im Bereich 4077341701485 ≤ k ≤ 4105456021905 (388342 Dezimalstellen)
    • Generalized Fermat Prime Search (n=15): 37 Funde im Bereich 98286810 ≤ b ≤ 101526052 (261899-262360 Dezimalstellen), darunter ein Erstfund und ein Doublecheck von boss
    • Generalized Fermat Prime Search (n=16): 3 Funde im Bereich 42045360 ≤ b ≤ 42439456 (499628-499894 Dezimalstellen)
    • Generalized Fermat Prime Search (n=17 low): 1 Fund: 12851074^131072+1 (931783 Dezimalstellen)


    von Veröffentlicht: 19.10.2018 17:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Derzeit gibt es zwar keine Sixtrack-WUs, das sollte sich in einigen Wochen jedoch wieder ändern, da in dieser Woche das Jahrestreffen der mit der Aufrüstung des LHC beschäftigten Forscher stattfand. In den in der folgenden Meldung verlinkten Vorträgen wurde auch explizit den am Projekt teilnehmenden Crunchern für ihre Rechenleistung gedankt.

    Neuigkeiten zu SixTrack
    Liebe Freiwillige,

    trotz der Pause und mangelnder Simulationsarbeit geht es im Hintergrund voran! Die meisten Tracker waren mit Vorbereitung und Besuch des jährlichen Treffens der HiLumi-Kollaboration beschäftigt. Zum Beispiel:
    Das Kollaborationstreffen ist die wichtigste Veranstaltung der vom CERN geleiteten Kollaboration, welche die Aufrüstung der Luminosität des LHC entwickelt und baut. Das ist nicht nur ein Forum zum Präsentieren und Diskutieren aktueller Ergebnisse, sondern auch eine Veranstaltung, die neue Ideen und Forschungen inspiriert. Daher möchten wir bekanntgeben, dass wir in ein paar Wochen wieder auf euch zurückkommen und auf eure gewohnt fantastische und wesentliche Unterstützung zählen, um neue Simulationskampagnen zu starten!

    Bleibt dran!

    Alessio und Massimo für das SixTrack-Team
    19.10.2018, 9:17:24 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://lhcathome.cern.ch/lhcathome/forum_thread.php?id=4854
    SixTrack news
    Dear Volunteers,

    In spite of the break and lack of simulation work things are moving behind the scenes! Most of the trackers have been busy with the preparation of and attendance to the HiLumi annual collaboration meeting. For instance:
    The collaboration meeting is the most important event of the large collaboration, led by CERN, that is designing and building the High-Luminosity upgrade of the LHC. This is not only a forum to present and discuss recent results, but also an event that inspires new ideas and studies. Therefore, we would like to announce that in few weeks we will be back to you, counting on your usual fantastic and essential support, to launch new simulation campaigns!

    Stay tuned!

    Alessio and Massimo, for the SixTrack team
    19 Oct 2018, 8:17:24 UTC
    Seite 3 von 57 Erste 1 2 3 4 5 13 53 ... Letzte
Single Sign On provided by vBSSO