• Projekte

    von Veröffentlicht: 14.07.2017 18:10
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Es gibt ein Problem mit SixTrack auf einigen Rechnern mit Linux-Kernel 4.8.x, daher bekommen diese Rechner über das Wochenende keine neuen WUs, bis das Problem genauer eingegrenzt und behoben werden kann.

    Keine Ergebnisse von Linux-Kernel 4.8.* akzeptiert
    Als Notfallmaßnahme habe ich über das Wochenende für alle Rechner mit dem Linux-(Ubuntu?)Kernel 4.8.* max_results_day auf -1 gesetzt. SixTrack bricht ständig mit einem Formatted-I/O-Fehler zur IFORT-Laufzeit ab. Dadurch wird eine Verschwendung eurer wertvollen Beiträge vermieden. Eric.
    14.07.2017, 14:50:37 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://lhcathome.cern.ch/lhcathome/
    No RESULTS accepted from Linux Kernel 4.8.*
    As an emergency measure and over the weekend, I have set max_results_day to -1 for all hosts running Linux (Ubuntu?) Kernel 4.8.*. SixTrack is consistently crashing with an IFORT run time formatted I/O error. This will avoid wasting your valuable contributions. Eric.
    14 Jul 2017, 13:50:37 UTC
    von Veröffentlicht: 13.07.2017 17:20
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Nach dreieinhalb Wochen ist ein Fünftel der Kristallographie-Datenbank abgearbeitet. Wenn es so weitergeht, könnte es im Oktober geschafft sein.

    20% der aktiven Phase des Projektes in den ersten 24 Tagen geschafft
    Nur etwa 0,2% der Ergebnisse sollten aufgrund von Problemen in den frühen Anwendungsversionen noch einmal berechnet werden (vor allem die Ergebnisse der Version 1.04). Alle anderen Ergebnisse sind in die fertige Datenbank eingetragen.
    12.07.2017, 21:28:27 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://xansons4cod.com/xansons4cod/
    Active phase of the project is completed by 20% in the first 24 days
    Only about 0.2% of the obtained results should be recalculated due to bugs in the early versions of the apps (the results obtained with the version 1.04 mostly). All other results are included in the final database.
    12 Jul 2017, 20:28:27 UTC
    von Veröffentlicht: 13.07.2017 16:50
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Neben neuen WUs gibt es auch einen Entwurf einer neuen Veröffentlichung:

    Neue Durchläufe
    Ich habe einen neuen Satz Durchläufe gestartet. Ich habe einige Korrekturen am Unterbau vorgenommen, um die Genauigkeit des Speicherns in der Datenbank zu verbessern (ich habe ein paar Fehler gefunden, die zwar nicht fatal sind, aber mir nicht die gewünschte Information gaben). Die WU-Namen sehen so aus:

    exact_genome_TIMESTAMP_ID_NUMBER

    Und in diesem Fall wird die ID zwischen 39 und 43 liegen. Lasst mich wissen, wenn ihr Fehler bei diesen neuen WUs beobachtet.

    Außerdem habe ich kürzlich eine Publikation für die diesjährige IEEE-eScience-Konferenz eingereicht. Ihr könnt hier einen Blick auf den vorläufigen Entwurf werfen:

    http://tdesell.cs.und.edu/papers/201...ence_exact.pdf

    Unsere Ergebnisse sehen langsam sehr gut aus. Ich habe auch eine neue Version der Anwendung, welche weitere Verbesserungen bewirken sollte -- aber ich möchte einige weitere Datenpunkte mit der aktuellen Implementierung erhalten, bevor ich die Aktualisierung durchführe.
    Travis Desell am Mittwoch, den 12. Juli

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://csgrid.org/csg/
    [wildlife] new runs
    I've started up a new set of runs. I made some tweaks to the backend to improve accuracy of how we're storing things in the database (found a couple bugs that while not fatal were not giving me the information I wanted). Workunit names look like:

    exact_genome_TIMESTAMP_ID_NUMBER

    And in this case, the ID will be >= 39 and <= 43. Let me know if you're having any errors with these new workunits.

    On another note, I recently submitted a paper to this years IEEE eScience conference. You can take a look at the preliminary draft here:

    http://tdesell.cs.und.edu/papers/201...ence_exact.pdf

    Our results are starting to get quite good. I also have an application update that should improve things even further -- but want to get a few more data points with the current implementation before doing the update.
    Travis Desell on Wednesday, July 12th
    von Veröffentlicht: 12.07.2017 22:55
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Nur 17 Stunden nach dem letzten Fund kam noch ein weiteres positives Ergebnis bei GFN-17-MEGA hinzu:

    Weitere GFN-131072-Megaprimzahl!
    Am 10. Juli um 09:34:34 MEZ hat PrimeGrids Generalized Fermat Prime Search eine verallgemeinerte Fermat-Megaprimzahl gefunden:

    46736070^131072+1

    Die Primzahl hat 1005277 Dezimalstellen und erreicht Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen auf Platz 24 für verallgemeinerte Fermat-Primzahlen und Platz 240 insgesamt.

    Die Entdeckung gelang Tom Greer (tng*) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVidia GeForce GTX 1080 in Verbund mit einem Intel Core i7-6850K @ 3,60 GHz mit 16 GB RAM unter Windows 10. Diese GPU brauchte etwa 15 Minuten für den PRP-Test mit GeneferOCL2. Tom ist Mitglied des Teams Sicituradastra..

    Die Primzahl wurde am 11. Juli 2017 um 05:33:58 MEZ von Thomas Midle (BoSoxFan86) aus den Vereinigten Staaten mit einer AMD Radeon R7 M270 in Verbund mit einem Intel Core i7-5500U @ 2,40 GHz mit 12 GB RAM unter Windows 10 bestätigt. Diese GPU brauchte etwa 2 Stunden 7 Minuten für den PRP-Test mit GeneferOCL2. Thomas ist Gridcoin-Mitglied.

    Die Primalität dieser PRP wurde mit einem Intel Xeon E5-2670 @ 2,60 GHz mit 32 GB RAM unter Linux bewiesen. Dieser Rechner brauchte etwa 15 Stunden 20 Minuten für den Primalitätstest mit LLR.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe.
    12.07.2017 | 21:36:08 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.primegrid.com/
    Another GFN-131072 Mega Prime!
    On 10 July, 08:34:34 UTC, PrimeGrid’s Generalized Fermat Prime Search found the Generalized Fermat mega prime:

    46736070^131072+1

    The prime is 1,005,277 digits long and enters Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database ranked 24th for Generalized Fermat primes and 240th overall.

    The discovery was made by Tom Greer (tng*) of the United States using an NVidia GeForce GTX 1080 GPU in an Intel(R) Core(TM) i7-6850K CPU at 3.60GHz with 16GB RAM, running Microsoft Windows 10 Professional Edition. This GPU took about 15 minutes to probable prime (PRP) test with GeneferOCL2. Tom is a member of the Sicituradastra. team.

    The prime was verified on 11 July 2017, 04:33:58 UTC by Thomas Midle (BoSoxFan86) of the United States using an AMD Radeon R7 M270 GPU in an Intel(R) Core(TM) i7-5500U CPU @ 2.40Hz with 12GB RAM, running Microsoft Windows 10 Core Edition. This GPU took about 2 hours 7 minutes to probable prime (PRP) test with GeneferOCL2. Thomas is a member of the Gridcoin team.

    The PRP was confirmed prime by an Intel(R) Xeon (R) E5-2670 CPU CPU @ 2.60GHz with 32GB RAM, running Linux. This computer took about 15 hours 20 minutes to complete the primality test using LLR.

    For more details, please see the official announcement.
    12 Jul 2017 | 20:36:08 UTC
    von Veröffentlicht: 12.07.2017 22:40
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Im Laufe des Mittwochnachmittags gab es kurzzeitig Probleme mit der Erzeugung neuer WUs, da der Server der verwendeten Kristallographie-Datenbank nicht erreichbar war. Es wurden Maßnahmen ergriffen, dass ein solcher Ausfall in Zukunft keine Auswirkungen mehr auf das Projekt hat.

    Server der Crystallography Open Database zeitweise nicht erreichbar
    Wir erhalten die Eingabedateien für die WUs von http://crystallography.net. Daher können wir keine neuen WUs generieren, während dieser Server nicht erreichbar ist.

    Aktualisierung
    Ich habe einen Spiegelserver hinzugefügt.

    Aktualisierung 2
    Scheinbar ist http://crystallography.net/ wieder erreichbar. Falls das Problem in Zukunft wieder auftritt, werden die Anfragen auf den Spiegelserver http://qiserver.ugr.es/cod/ umgeleitet.
    12.07.2017, 17:20:55 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://xansons4cod.com/xansons4cod/
    Crystallography Open Database server is temporarily down
    We get the input data for the WUs from the http://crystallography.net. So, while this server is down we can't generate new WUs.

    Update
    Added a mirror.

    Update 2
    It seems that http://crystallography.net/ is up again. But if the problem recurs in the future, the requests will be redirected to the mirror server, http://qiserver.ugr.es/cod/.
    12 Jul 2017, 16:20:55 UTC
    von Veröffentlicht: 12.07.2017 22:25
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Gute Nachrichten für diejenigen GPU-Cruncher, die keine NVIDIA-Karte unter Windows verwenden: Eine Linux-Version der CUDA-Anwendung und eine OpenCL-Anwendung für AMD-Grafikkarten wird in Kürze getestet.

    Neues Subprojekt: "Enigma Test", OpenCL- und Linux-Tests
    Ich werde ein neues Subprojekt hinzufügen, das zum Test neuer Anwendungsversionen und Plattformen/Klassen verwendet werden wird.

    Es wird seine eigenen kleinen Testarbeitsstapel berechnen und sobald die Tests erfolgreich abgeschlossen wurden, werden die Testanwendungen/-versionen/-plattformen für die normalen Arbeitspakete übernommen.

    Die Testanwendung wird ein eigenes Auswahlkästchen in den Projekteinstellungen bekommen und standardmäßig für jeden abgeschaltet, sobald sich die Anwendungsversion ändert.

    Die ersten Anwendungsversionen, die bald getestet werden, sind:
    - OpenCL/ATI-Version der GPU-Anwendung.
    - Linux-Version der CUDA-Anwendung.

    Ich bin mir noch nicht sicher, wann das veröffentlicht wird, meine erste Schätzung ist irgendwann gegen Ende dieser Woche.
    12.07.2017, 14:37:38 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://www.enigmaathome.net/
    New app: "Enigma Test", OpenCL and Linux tests
    I'm going to add a new application which will be used to test new app versions and platforms/plan classes.

    It will run it's own mini batches of test work and once the tests are done and finished with success, the test app / app version / platform will be reassigned to standard workunits.

    Test app will have it's own checkbox in project preferences and it will be reset to off for everyone on each app version change.

    First app versions that will be tested soon are:
    - OpenCL/ATI version of GPU app.
    - Linux version of CUDA app.

    I'm not sure when it will be released but my early estimate is somewhere around end of this week.
    12 Jul 2017, 13:37:38 UTC
    von Veröffentlicht: 11.07.2017 07:05
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Da die verallgemeinerte Fermat-Megaprimzahl zum zurückliegenden Monatswechsel dieses Mal etwas größer war, war der nächste Fund bei GFN-17-MEGA sozusagen überfällig. Zugeschlagen hat nun ein Mitglied von SETI.Germany:

    GFN-131072-Megaprimzahl!
    Am 9. Juli 2017 um 16:35:22 MEZ hat PrimeGrids Generalized Fermat Prime Search eine verallgemeinerte Fermat-Megaprimzahl gefunden:

    46730280^131072+1

    Die Primzahl hat 1005270 Dezimalstellen und erreicht Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen auf Platz 24 für verallgemeinerte Fermat-Primzahlen und Platz 240 insgesamt.

    Die Entdeckung gelang Jochen Beck (dh1saj) aus Deutschland mit einer NVIDIA GeForce GTX 1060 in Verbund mit einem Intel Core2 Quad Q9550 @ 2,83 GHz mit 10 GB RAM unter Windows 7. Diese GPU brauchte etwa 13 Minuten für den PRP-Test mit GeneferOCL2. Jochen ist Mitglied des Teams SETI.Germany.

    Die Primzahl wurde am 9. Juli 2017 um 17:05:01 MEZ von Ráďa Plšák (Plšák Ráďa) aus der Tschechischen Republik mit einer NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti in Verbund mit einem AMD FX 8320 mit 16 GB RAM unter Windows 10 bestätigt. Diese GPU brauchte etwa 34 Minuten für den PRP-Test mit GeneferOCL2. Ráďa ist Mitglied des Czech National Team.

    Die Primalität dieser PRP wurde mit einem Intel Xeon E5-2670 @ 2,60 GHz mit 32 GB RAM unter Linux bewiesen. Dieser Rechner brauchte etwa 15 Stunden 18 Minuten für den Primalitätstest mit LLR.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe.
    11.07.2017 | 1:41:28 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://www.primegrid.com/
    GFN-131072 Mega Prime!
    On 9 July 2017, 15:35:22 UTC, PrimeGrid’s Generalized Fermat Prime Search found the Generalized Fermat mega prime:

    46730280^131072+1

    The prime is 1,005,270 digits long and enters Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database ranked 24th for Generalized Fermat primes and 240th overall.

    The discovery was made by Jochen Beck (dh1saj) of Germany using an NVIDIA GeForce GTX 1060 in an Intel(R) Core(TM)2 Quad Q9550 CPU at 2.83GHz with 10GB RAM, running Microsoft Windows 7 Professional Edition. This GPU took about 13 minutes to probable prime (PRP) test with GeneferOCL2. Jochen is a member of the SETI.Germany team.

    The prime was verified on 9 July 2017, 16:05:01 UTC by Ráďa Plšák (Plšák Ráďa) of the Czech Republic using an NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti in an AMD FX(TM) 8320 with 16GB RAM, running Microsoft Windows 10 Core Edition. This GPU took about 34 minutes to probable prime (PRP) test with GeneferOCL2. Ráďa is a member of the Czech National Team.

    The PRP was confirmed prime by an Intel(R) Xeon(R) E5-2670 CPU @ 2.60GHz with 32GB RAM, running Linux. This computer took about 15 hours 18 minutes to complete the primality test using LLR.

    For more details, please see the official announcement.
    11 Jul 2017 | 0:41:28 UTC
    von Veröffentlicht: 08.07.2017 19:45
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Es gibt eine neue Version der CUDA-Anwendung, die auch ältere Grafikkarten ab der GTX-400-Serie unterstützen sollte. Außerdem wird darauf hingewiesen, dass das Visual Studio 2015 C++ Redistributable Package installiert sein muss, was ein hilfreicher Hinweis für diejenigen sein dürfte, bei denen bisher jede WU fehlschlug.

    Enigma Cuda 1.07
    Die CUDA-Anwendung wurde sowohl für Windows x86 als auch x86_64 auf Version 1.07 gehoben.
    Ich habe die Klassen "cuda" und "cuda23" entfernt, weil die Anwendung Grafikkarten mit Compute Capability 2.1 oder besser benötigte und ich keine einzige Aufgabe gesehen habe, die erfolgreich in der Klasse "cuda23" bearbeitet wurde.

    Die neue Version wurde neu kompiliert, um Grafikkarten mit Compute Capability 2.0 zu unterstützen:
    GeForce GTX 590, GeForce GTX 580, GeForce GTX 570, GeForce GTX 480, GeForce GTX 470, GeForce GTX 465, GeForce GTX 480M (Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/CUDA)
    also sollte theoretisch alles ab Fermi funktionieren.

    Die CUDA-Anwendung benötigt das Visual Studio 2015 C++ Redistributable Package.
    08.07.2017, 12:19:50 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://www.enigmaathome.net/
    Enigma Cuda 1.07
    CUDA app version changed to 1.07 for both Windows x86 and x86_64.
    I have removed the plan_classes "cuda" and "cuda23" because the app required compute capability 2.1+ cards & I haven't seen even a single task completed with success on "cuda23" plan_class.

    The new version was recompiled to allow compute capability 2.0 cards:
    GeForce GTX 590, GeForce GTX 580, GeForce GTX 570, GeForce GTX 480, GeForce GTX 470, GeForce GTX 465, GeForce GTX 480M (source: https://en.wikipedia.org/wiki/CUDA)
    so in theory anything from Fermi up should work.

    The CUDA app requires Visual Studio 2015 c++ redistributable package installed to run.
    8 Jul 2017, 11:19:50 UTC
    von Veröffentlicht: 05.07.2017 21:30
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Der Beweis, dass k=82 die kleinste verallgemeinerte Riesel-Zahl zur Basis b=995 ist, ist nach einem Megaprimzahlfund nur noch einen Schritt entfernt:

    R995-Megaprimzahl
    Am 21. Juni hat Ralfy, Mitglied des Teams BOINC Confederation, die Megaprimzahl 68*995^465908-1 für die Basis R995 gefunden. Die Primzahl hat 1.396.712 Dezimalstellen und wurde in die Top 5000 in Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen eingetragen. Es verbleibt noch 1 k.

    Gut gemacht!
    05.07.2017, 19:48:15 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://srbase.my-firewall.org/sr5/
    base R995 Megaprime
    On 21th of June, Ralfy, a member of the team BOINC Confederation has found a megaprime 68*995^465908-1 for base R995. The prime has 1.396.712 digits and entered the TOP5000 in Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database. There is now 1k left.

    Well done!
    5 Jul 2017, 18:48:15 UTC
    von Veröffentlicht: 05.07.2017 18:25
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Wie in letzter Zeit üblich, gab es auch zum gerade vergangenen Monatswechsel einen GFN-Megaprimzahlfund, dieses Mal sogar eine Nummer größer bei GFN-18:

    GFN-262144-Megaprimzahl!
    Am 30. Juni 2017 um 03:54:43 MEZ hat PrimeGrids Generalized Fermat Prime Search eine verallgemeinerte Fermat-Megaprimzahl gefunden:

    3060772^262144+1

    Die Primzahl hat 1700222 Dezimalstellen und erreicht Chris Caldwells Datenbank der größten bekannten Primzahlen auf Platz 5 für verallgemeinerte Fermat-Primzahlen und Platz 50 insgesamt.

    Die Entdeckung gelang Sean Humphries (No.15) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce GTX 1080 in Verbund mit einem Intel Xeon E5-2670 @ 2,60 GHz mit 32 GB RAM unter Linux. Diese GPU brauchte etwa 16 Minuten für den PRP-Test mit GeneferOCL3. Sean ist Mitglied des Teams Overclock.net.

    Die Primzahl wurde am 1. Juli 2017 um 19:49:46 MEZ von John Hall (JH30895) aus den Vereinigten Staaten mit einer NVIDIA GeForce GTX 680 in Verbund mit einem Dual-Intel Xeon X5680 @ 3,33 GHz mit 24 GB RAM unter Mac OS Sierra bestätigt. Diese GPU brauchte etwa 52 Minuten für den PRP-Test mit GeneferOCL5. John ist Mitglied des Teams Ars Technica.

    Die Primalität dieser PRP wurde mit einem Intel Core i7-7700K @ 4,20 GHz mit 16 GB RAM unter Windows 10 bewiesen. Dieser Rechner brauchte etwa 4 Stunden 18 Minuten für den Primalitätstest mit LLR.

    Für weitere Einzelheiten siehe bitte die offizielle Bekanntgabe.
    05.07.2017 | 14:24:53 MEZ


    Darüber hinaus sind die im Rahmen von SGS-LLR gefundene Primzahlen inzwischen nur noch für wenige Tage hinreichend groß für einen Eintrag in die Top-5000-Liste, weshalb dem Erstfinder nicht mehr die üblichen 19 Tage gewährt werden, um auf die E-Mail-Benachrichtigung zu reagieren. Das Projekt empfiehlt daher, den Namen in den Projekteinstellungen zu hinterlegen, und die automatische Meldung zu erlauben.

    Dringend: Aktiviert die Primzahlmeldung, bevor es zu spät ist
    Wir sagen es immer wieder, aber jetzt könnt ihr etwas verlieren, wenn ihr die Primzahlmeldung nicht aktiviert habt.

    SGS-Primzahlen sind derzeit nur für ein paar Tage auf der Top-5000-Liste, bevor sie herausfallen. Wenn ihr die Primzahlmeldung nicht aktiviert habt, bleibt möglicherweise nicht genug Zeit, euch zu kontaktieren, bevor es zu spät zum Melden eurer Primzahl ist. Statt die Primzahl gar nicht zu melden, werden wir SGS-Primzahlen unter dem Namen des Doublecheckers melden, wenn ihr die Primzahlmeldung nicht aktiviert habt. Wenn auch der Doublechecker die Primzahlmeldung nicht aktiviert hat, werden wir die Primzahl anonym melden. Die Alternative ist, dass die Primzahl gar nicht gemeldet wird.

    Für weitere Einzelheiten und zur Diskussion siehe bitte den Thread 4888 in unserem Forum zu Sophie Germain Prime Search.

    Um die Primzahlmeldung zu aktivieren, geht bitte im Menü links [auf der PrimeGrid-Webseite] auf "Ihr Konto" und wählt dann "PrimeGrid Einstellungen" aus. Scrollt etwas herunter zu der Stelle "Primäreinstellungen (Standard):" und wählt "PrimeGrid Einstellungen bearbeiten".

    Scrollt herunter zu "Reporting primes to the Prime Pages" und hakt beide Kästchen an, um das Melden von Primzahlen zu erlauben und eine E-Mail zu bekommen, wenn eine Primzahl gefunden wurde. Ihr müsst euren Realnamen angeben. Die Top 5000 akzeptieren keine erfundenen oder Benutzernamen. Bitte gebt euren Namen im Format "Vorname Nachname" ein. (Nehmt zur Kenntnis, dass wir auch in Kulturkreisen, wo üblicherweise der Nachname zuerst genannt wird, erst den Vornamen und dann den Nachnamen benötigen.)

    Wenn ihr aus irgendeinem Grund nicht möchtet, dass wir euren Namen verwenden, können wir anonym für euch melden -- hakt einfach das Kästchen für die Erlaubnis an und tragt in das Namensfeld etwas wie "report anonymously" ein.

    Scrollt schließlich bis zum Ende der Seite und klickt auf "Einstellungen aktualisieren".
    02.07.2017 | 19:55:10 MEZ


    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://www.primegrid.com/
    GFN-262144 Mega Prime!
    On 30 June 2017, 02:54:43 UTC, PrimeGrid’s Generalized Fermat Prime Search found the Generalized Fermat mega prime:

    3060772^262144+1

    The prime is 1,700,222 digits long and enters Chris Caldwell's The Largest Known Primes Database ranked 5th for Generalized Fermat primes and 50th overall.

    The discovery was made by Sean Humphries (No.15) of the United States using an NVIDIA GeForce GTX 1080 in an Intel(R) Xeon(R) E5-2670 CPU at 2.60GHz with 32GB RAM, running Linux. This GPU took about 16 minutes to probable prime (PRP) test with GeneferOCL3. Sean is a member of the Overclock.net team.

    The prime was verified on 1 July 2017, 18:49:46 UTC by John Hall (JH30895) of the United States using an NVIDIA GeForce GTX 680 in a dual Intel(R) Xeon(R) X5680 CPU @ 3.33 GHz with 24GB RAM, running macOS Sierra. This GPU took about 52 minutes to probable prime (PRP) test with GeneferOCL5. John is a member of the Ars Technica team.

    The PRP was confirmed prime by an Intel(R) Core(TM) i7-7700K CPU @ 4.20GHz with 16GB RAM, running Microsoft Windows 10 Professional. This computer took about 4 hours 18 minutes to complete the primality test using LLR.

    For more details, please see the official announcement.
    5 Jul 2017 | 13:24:53 UTC
    Zitat Zitat von https://www.primegrid.com/
    Urgent: Enable Prime Reporting Before It's Too Late
    We say it all the time, but now you can lose out if you don't have prime reporting enabled.

    SGS primes are currently only on the T5K list for a few days before falling off the list. If you do not have prime reporting enabled, there may be no time to contact you before it's too late to report your prime. Rather than let the prime go unreported, we will report SGS primes under the DCer's name if you don't have prime reporting enabled. If the DCer also doesn't have prime reporting enabled, we will report the prime anonymously. The alternative is that the prime doesn't get reported at all.

    For more details and discussion please see the 4888 thread in our Sophie Germain Prime Search topic.

    To enable prime reporting, please go to "Your account" on the menu on the left, then select "PrimeGrid Preferences". Scroll down a bit to where it says "Primary (default) preferences:" and select "Edit PrimeGrid Preferences".

    Scroll down to "Reporting primes to the Prime Pages" and click the two checkboxes for granting permission to report primes and to send you an email when a prime is found. You must enter your real name. T5K will not accept fake names or user names. Please enter your name as "given-name surname". (Note that even in cultures where the surname is normally put first, we need the given name first and the surname last.)

    If for any reason you don't want us to use your name, we can report anonymously for you -- just check the permission box and enter something like "report anonymously" in the name box.

    Finally, scroll down to the bottom and click on the "Update preferences" button.
    2 Jul 2017 | 18:55:10 UTC
    Seite 51 von 78 Erste ... 41 49 50 51 52 53 61 ... Letzte
Single Sign On provided by vBSSO