• 06.02.2017

    von Veröffentlicht: 07.02.2017 19:35
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Über einen ersten Erfolg des Projektes wird nächste Woche bei einer Konferenz berichtet:

    Erste wissenschaftliche Ergebnisse von DENIS beim 61. Jahrestreffen der Biophysikalischen Gesellschaft
    Liebe Freiwillige,
    nächste Woche werde ich das 61. Jahrestreffen der Biophysikalischen Gesellschaft in New Orleans. Während der Konferenz werde ich eine Modifikation eines der Ströme (der Calciumstrom) in unserem Modell vorstellen. Dieser Strom wurde modifiziert, um einige Probleme mit dem Modell zu beheben. Wir haben uns dank der mit DENIS erhaltenen Ergebnisse zur Änderung dieses Stroms entschlossen, daher können wir sagen, dass dies das erste wissenschaftliche Ergebnis in der Herz-Elektrophysiologie ist, das durch eure Mitarbeit erhalten wurde. Vielen Dank!

    Ihr habt die explorative Untersuchung berechnet, um den Teil des Modells zu finden, der ein Problem verursachte. Dank eurer Mitarbeit konnten wir es finden und eine Lösung vorschlagen.

    Wir arbeiten weiter daran, unser Herzzellen-Modell so realistisch wie möglich zu machen, und hoffen, dass wir euch weiterhin großartige Neuigkeiten wie diese überbringen können, in welchen eure Leistung honoriert wird durch das Bereichern der Wissenschaft.

    Vielen Dank, dass ihr an unserer Seite steht und uns bei dieser und zukünftiger Arbeit helft.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Jesús.
    07.02.2017, 13:40:26 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von http://denis.usj.es/denisathome/forum_thread.php?id=129
    First Scientific Results of DENIS in the Biophysical Society 61st Annual Meeting
    Dear volunteers,
    Next week, I will attend the 61st Annual Meeting of the Biophysical Society in New Orleans. During the conference I will present a modification of one of the currents of our model (the calcium current). This current was modified to solve some problems of the model. We decided to modify this current thanks to the results obtained in DENIS, so we can say that this is the first scientific result in cardiac electrophysiology obtained thanks to your collaboration. Thank you very much!

    You computed the exploratory study to locate the part of the model that was causing the problem. Thanks to your collaboration we were able to find it and propose a solution.

    We continue to work to make our heart cell model as realistic as possible, we hope we can continue to give you great news like this in which your effort is rewarded enriching science.

    Thank you very much for being by our side and helping us in this and in future works.

    Sincerely,
    Jesús.
    7 Feb 2017, 12:40:26 UTC
Single Sign On provided by vBSSO