• 06.03.2019

    von Veröffentlicht: 06.03.2019 08:15
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Bereits im vergangenen Juli erschien in der Fachzeitschrift Astronomy & Astrophysics ein Artikel, welcher die verschiedenen Entwicklungsszenarien beleuchtet, die zur Verschmelzung von Doppel-Neutronensternen führen, wie beispielsweise beim Gravitationswellenereignis GW170817 beobachtet. Dabei wurden auch Ergebnisse von Universe@Home zur Entwicklung isolierter Doppelsterne verwendet. Während dieser Entwicklungspfad laut den Simulationen deutlich häufiger zu Neutronensternverschmelzungen führt als die ebenfalls betrachtete dynamische Entstehung von Neutronenstern-Paaren in Kugelsternhaufen oder Sternhaufen um galaktische Zentren, so bleibt die simulierte Häufigkeit doch signifikant hinter der aus den tatsächlichen Beobachtungen abgeschätzten Häufigkeit zurück. Somit fehlen wahrscheinlich noch einige Puzzleteile, um die Beobachtungen zu erklären.

    Unsere Veröffentlichung zu der berühmten Verschmelzung zweier Neutronensterne
    Ich bitte zu entschuldigen, dass ich euch so spät darüber informiere! Im vergangenen Jahr ist eine sehr wichtige Veröffentlichung erschienen, welche teilweise Ergebnisse von Universe@Home verwendete.

    Eine internationale Zusammenarbeit unter der Leitung von Prof. Belczynski hat die Wichtigkeit verschiedener Entwicklungspfade für die Verschmelzung von Doppel-Neutronensternen untersucht. Motiviert wurde diese Arbeit durch die bahnbrechende Entdeckung von GW170817 durch die LIGO/Virgo-Kollaboration (siehe z.B. https://www.ligo.caltech.edu/page/pr...lease-gw170817 (engl.)). Die betrachteten Szenarien beinhalten die Entwicklung isolierter Doppelsterne, welche ausschließlich mit U@H berechnet wurde. Die Simulationen zeigten, dass dieses das vielversprechendste der derzeit betrachteten Entstehungsszenarien ist. Dieses Ergebnis könnte zu einem größeren Interesse an Entwicklungssimulationen isolierter Doppelsterne und folglich den Ergebnissen, die dank der Mitarbeit tausender U@H-Freiwilliger erzielt wurden, führen.

    Die Originalarbeit ist z.B. hier zu finden: https://arxiv.org/abs/1712.00632 (engl.)
    05.03.2019, 14:31:56 MEZ

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://universeathome.pl/universe/forum_thread.php?id=405
    Our paper on the famous double neutron star merger
    My apologies for letting you know so late! In the previous year a very important paper appeared which partially used results from the Universe@Home project.

    An international cooperation led by prof. Belczynski investigated the importance of different evolutionary scenarios leading to a double neutron star merger. The work was motivated by the ground-breaking discovery of GW170817 made by LIGO/Virgo collaboration (see e.g. https://www.ligo.caltech.edu/page/pr...lease-gw170817). The scenarios included the isolated binary evolution which was exclusively calculated on U@H. The simulations showed that among currently considered formation scenarios this one is the most promising. Such a result may lead to a larger interest put in isolated binary evolution simulations and, consequently, to the results obtained thanks to the cooperation of thousands of U@H volunteers.

    The original work can be found for example here: https://arxiv.org/abs/1712.00632
    5 Mar 2019, 13:31:56 UTC
Single Sign On provided by vBSSO