• 19.06.2020

    von Veröffentlicht: 19.06.2020 23:00
    1. Kategorien:
    2. Projekte

    Nach der Pentathlon-Pause wird die PrimeGrid Challenge Series 2020 nun fortgesetzt, erstmals in diesem Jahr und zum ersten Mal seit 8 Jahren im (Nord-)Sommer sind dabei insbesondere die Grafikkarten gefordert. Subprojekt ist der Klassiker PPS-Sieve, der seit Dezember 2017 nicht mehr im Programm war, was den nach dem Namensgeber der Challenge benannten aktuellen NVIDIA-Grafikkarten sehr gelegen kommt.

    Alan Turing's Birthday Challenge
    Beginn: 23.06.2020, 22:00 UTC = 23:00 MEZ = 24.06.2020, 00:00 MESZ
    Ende: 26.06.2020, 22:00 UTC = 23:00 MEZ = 24:00 MESZ
    Subprojekt: Proth Prime Search Sieve (PPS-Sieve)


    Der offizielle Thread zur Challenge im PrimeGrid-Forum ist hier zu finden.

    Es zählen für diese Challenge nur WUs vom Subprojekt Proth Prime Search (Sieve), die nach dem 24.06. um 0:00 Uhr heruntergeladen und vor dem 26.06. um 24:00 Uhr zurückgemeldet werden. Das passende Subprojekt kann in den PrimeGrid-Einstellungen festgelegt werden.

    Folgende Anwendungen sind verfügbar:
    CPUs: Windows, Linux (jeweils 32- und 64-Bit), macOS (nur 64-Bit)
    NVIDIA-GPUs: Windows, Linux, macOS
    AMD-GPUs: Windows, Linux, macOS

    Es werden alle CUDA-fähigen NVIDIA-Grafikkarten unterstützt, sofern ein nicht völlig veralteter Treiber installiert ist. Bei den AMD-Karten wird OpenCL benötigt (bei aktuellen Treiberpaketen standardmäßig dabei, aber Vorsicht bei automatischen Updates für Windows).

    Die schnellsten NVIDIA-Grafikkarten brauchen nur wenige Minuten pro WU, AMD-Karten sind ein Stück langsamer, CPUs werden einige Stunden brauchen. Bei schlechter Auslastung der Grafikkarte kann sich eine Optimierung per app_config.xml lohnen:
    Code:
    <app_config>
      <app_version>
        <app_name>pps_sr2sieve</app_name>
        <plan_class>cudaPPSsieve</plan_class>
        <cmdline>-m64</cmdline>
        <avg_ncpus>1</avg_ncpus>
        <ngpus>1</ngpus>
      </app_version>
      <app_version>
        <app_name>pps_sr2sieve</app_name>
        <plan_class>openclatiPPSsieve</plan_class>
        <cmdline>-m16 --vecsize=1</cmdline>
        <avg_ncpus>1</avg_ncpus>
        <ngpus>1</ngpus>
      </app_version>
    </app_config>
    Der grüne Teil ist für NVIDIA-Grafikkarten relevant, der rote für AMD-Karten. Gegebenenfalls kann die Auslastung durch parallele Bearbeitung mehrerer WUs weiter erhöht werden, dazu muss der Parameter ngpus verringert werden (0.5 für 2 WUs, 0.33 für 3 WUs, etc.). Der Text muss als app_config.xml im Unterverzeichnis projects\www.primegrid.com des BOINC-Datenverzeichnisses (unter Windows standardmäßig C:\ProgramData\BOINC) gespeichert werden. Die Einstellung wird durch Konfigurationsdatei einlesen oder Neustart für neue WUs übernommen.

    Es gibt feste 3371 Credits pro WU, entsprechend werden für die Statistik einfach nur die Credits gezählt. In der Statistik werden auch die Punkte für abgelieferte, aber noch nicht validierte WUs gezählt. Sollte sich ein Ergebnis später als falsch herausstellen, werden diese Punkte wieder abgezogen.

    Team-Stats bei PrimeGrid
    User-Stats bei PrimeGrid

    Team-Stats bei SETI.Germany
    Detail-Statistik für SETI.Germany
    User-Stats bei SETI.Germany

    Zum Diskussionsthread
Single Sign On provided by vBSSO