Seite 10 von 13 Erste ... 8 9 10 11 12 ... Letzte
Ergebnis 226 bis 250 von 310
  1. Avatar von taurec
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    30.06.2008

    Ort
    Allerorten

    Beiträge
    3.871

    Danke
    Danke gesagt 211   Danke erhalten 55

    #226

    Standard

    Kann ich bestätigen, kann auch nichts up-/downloaden:
    06.02.2018 23:58:16 | climateprediction.net | Scheduler request failed: Couldn't connect to server
    Ciao taurec

  2. Avatar von Roadranner
    Titel
    Freie Cruncher

    Bewertung

    Registriert am
    07.10.2012

    Ort
    Darmstadt

    Beiträge
    1.182

    Danke
    Danke gesagt 12   Danke erhalten 9

    #227

    Standard

    Zitat Zitat von taurec Beitrag anzeigen
    Kann ich bestätigen, kann auch nichts up-/downloaden:
    06.02.2018 23:58:16 | climateprediction.net | Scheduler request failed: Couldn't connect to server
    Dito

  3. Avatar von lugu
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    23.02.2016

    Beiträge
    861

    Danke
    Danke gesagt 26   Danke erhalten 0

    #228

    Standard

    Ja, hier auch. Bei CPDN braucht man manchmal etwas Geduld. Das wird schon wieder.

  4. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.115

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #229

    Standard

    Ja nun, Server down gilt für alle
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein

  5. Avatar von Urs
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    05.02.2017

    Ort
    NRW

    Beiträge
    991

    Danke
    Danke gesagt 13   Danke erhalten 22

    #230

    Standard

    Zitat Zitat von Defender Beitrag anzeigen
    Ja nun, Server down gilt für alle
    Kommt das öfter vor? War lange nicht dabei.

  6. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.115

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #231

    Standard

    Leider immer mal wieder, ja. Allerdings gibt es Neuigkeiten:

    Zitat Zitat von https://www.climateprediction.net/
    PROJECT OFFLINE (7 FEB 2018): The project is currently offline whilst we work on an issue with the backend service. We will endeavour to restore the project as soon as possible.
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein

  7. Avatar von Urs
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    05.02.2017

    Ort
    NRW

    Beiträge
    991

    Danke
    Danke gesagt 13   Danke erhalten 22

    #232

    Standard

    Läuft wieder

  8. Avatar von lugu
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    23.02.2016

    Beiträge
    861

    Danke
    Danke gesagt 26   Danke erhalten 0

    #233

    Standard

    Jap, ich bin auch gerade meine fertigen WUs losgeworden. Wenn jetzt auch noch das Credit-Skript funktioniert...


  9. Titel
    Neuling

    Bewertung

    Registriert am
    27.01.2018

    Ort
    Uedem

    Beiträge
    38

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 0

    #234

    Standard

    Was wird da den berechnet, das da WU`s 14 Tage dauern?

  10. Avatar von Topper
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    25.09.2017

    Ort
    Hessen

    Beiträge
    548

    Danke
    Danke gesagt 6   Danke erhalten 7

    #235

    Standard

    Zitat Zitat von Marc-Uedem Beitrag anzeigen
    Was wird da den berechnet, das da WU`s 14 Tage dauern?
    https://www.seti-germany.de/wiki/Climateprediction.net

  11. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.115

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #236

    Standard Climateprediction.net: Ein Instrument zur hydro-meteorologischen Risikoabschätzung

    Extreme Wetterereignisse wie Dürren und Starkniederschläge können große Auswirkungen auf die Gesellschaft und die Wirtschaft haben, so dass die Sicherstellung, dass die Gesellschaft gut auf solche Ereignisse vorbereitet ist, mehrere Vorteile mit sich bringt.

    Es wird erwartet, dass der anthropogene Klimawandel einen Einfluss auf diese Art von Ereignissen haben wird: Es wurde gezeigt, dass die extremen Temperaturen und die extremen Niederschläge aufgrund der Treibhausgasemissionen des Menschen zugenommen haben und dass diese in Zukunft zunehmen werden (IPCC, 2013).

    Die richtige Bewertung der damit verbundenen Auswirkungen und Unsicherheiten ist für eine angemessene Anpassung von entscheidender Bedeutung. Die Anwendung risikobasierter Ansätze erfordert jedoch häufig eine Vielzahl von Extremereignissen, die nicht allgemein verfügbar sind.

    Ein neues Papier, das von climateprediction.net-Forschern mitverfasst wurde, präsentiert eine solch große Anzahl hydro-meteorologischer Zeitreihen für die jüngsten vergangenen und zukünftigen Bedingungen für das Vereinigte Königreich auf der Grundlage von weather@home2, einem Modellierungsrahmen, der aus einem globalen Klimamodell besteht, das von der beobachteten oder projizierten Meeresoberflächentemperatur und dem Meereis angetrieben wird, das durch ein regionales Klimamodell auf 25 km über die europäische Domäne herunterskaliert wird.

    Zukünftige Prognosen zeigen, dass die Niederschläge im Winter geringfügig ansteigen, im Sommer jedoch im Durchschnitt stark abnehmen, was zu einer Gesamttrocknung führt, die mit den jüngsten UK-Klimaprojektionen (UKCP09) übereinstimmt, jedoch größer ist als letztere. Sowohl Dürre- als auch Niederschlagsereignisse dürften in den meisten Regionen an Häufigkeit und Intensität zunehmen, was die Notwendigkeit geeigneter Anpassungsmaßnahmen verdeutlicht.

    Insgesamt ist der vorliegende Datensatz ein nützliches Instrument zur Abschätzung des Risikos, das mit Trockenheit und generell mit hydrometeorologischen Extremen im Vereinigten Königreich verbunden ist.



    Eine große Anzahl potenzieller vergangener, gegenwärtiger und zukünftiger hydro-meteorologischer Zeitreihen für das Vereinigte Königreich.


    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.climateprediction.net/paper-presents-tool-for-assessing-risk-of-hydro-meteorological-extremes-in-uk/
    Extreme weather events such as droughts and heavy precipitation can have large impacts on society and the economy, so ensuring that society is well prepared to face such events will have multiple benefits.

    Anthropogenic climate change is expected to have an impact on these types of events: warm temperature extremes and heavy precipitation extremes have been shown to have increased due to human greenhouse gas emissions and these are projected to increase in the future (IPCC, 2013).

    Properly assessing the associated impacts and uncertainties is critical for adequate adaptation, however, the application of risk-based approaches often requires large sets of extreme events, which are not commonly available.

    A new paper co-authored by climateprediction.net researchers presents just such a large set of hydro-meteorological time series for recent past and future conditions for the United Kingdom based on weather@home2, a modelling framework consisting of a global climate model driven by observed or projected sea surface temperature and sea ice which is downscaled to 25 km over the European domain by a regional climate model.

    Future projections show small precipitation increases in winter but large decreases in summer on average, leading to an overall drying, consistent with the most recent UK Climate Projections (UKCP09) but larger in magnitude than the latter. Both drought and high-precipitation events are projected to increase in frequency and intensity in most regions, highlighting the need for appropriate adaptation measures.

    Overall, the presented dataset is a useful tool for assessing the risk associated with drought and more generally with hydro-meteorological extremes in the UK.

    A large set of potential past, present and future hydro-meteorological time series for the UK
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein

  12. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.115

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #237

    Standard Climateprediction.net: Workshop zum Hochwasserprojekt in Bangladesch

    Professor David Wallom und Dr. Sarah Sparrow von Climateprediction.net besuchen Dhaka, Bangladesch, im März dieses Jahres zu einem Stakeholder-Workshop rund um das REBuILD-Projekt (Risk Evaluation of Brahmaputra Inundations for Loss and Damage).

    Im Rahmen dieses Stakeholder-Workshops werden die Teilnehmer ihre Meinungen und Erkenntnisse darüber austauschen, wie Risikobewertungen von Extremereignissen für ein umfassendes Risikomanagement weiterentwickelt werden können, um die politischen Entscheidungsträger in Bangladesch bei der Entwicklung geeigneter Anpassungsstrategien zur Erreichung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung zu unterstützen.

    Bangladesch zählt zu den Ländern, die am stärksten vom Klimawandel betroffen sind. Es hat eine der größten Bevölkerungsdichten der Welt, was zu einem hohen Druck auf die Land- und Wasserressourcen führt. Wenn extreme Wetterereignisse wie Überschwemmungen auftreten, werden Millionen von Menschen vertrieben und sowohl die Süßwasserversorgung als auch die landwirtschaftliche Produktion beeinträchtigt.

    Das Verständnis der Auswirkungen des anthropogenen Klimawandels und die Entwicklung von Dienstleistungen zur Unterstützung von Regierungsprogrammen wie der "Loss and Damage in Vulnerable Countries Initiative" innerhalb des Landes wären von großem Nutzen.

    Das REBuILD-Projekt ist eine Pilotstudie, die im Rahmen des Global Challenges Research Fund (GCRF) finanziert wird und an der Forscher der University of Oxford und des Institute of Water and Flood Management (IWFM) der Bangladesh University of Engineering and Technology (BUET) beteiligt sind.

    Mit Hilfe der einzigartigen EDV-Infrastruktur von climateprediction.net (CPDN) werden quantitative Risikobewertungen der möglichen Auswirkungen der Brahmaputra-Flutkatastrophe im Sommer 2017 durchgeführt.

    Professor Wallom wird den Workshop mit einer Einführung in das Programm climateprediction.net und dessen Relevanz für das REBuILD-Projekt eröffnen. Dr. Sparrow wird eine Fallstudie über die Analyse der Überschwemmungen im Jahr 2017 vorstellen, zusammen mit Khaled Mohammed vom IWFM, der die Universität besucht hat, um mit Forschern aus Oxford an dem Projekt in den letzten Monaten zusammenzuarbeiten.

    Es wird auch interaktive Sitzungen für alle Teilnehmer zu den politischen Entscheidungen über die Brahmaputra-Flutkatastrophe und zur Erforschung von Treibern und bewährten Praktiken im Umgang mit Überschwemmungen geben.



    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.climateprediction.net/flood-project-workshop-to-take-place-in-dhaka/
    Climateprediction.net’s Professor David Wallom and Dr Sarah Sparrow are visiting Dhaka, Bangladesh, this March for a stakeholder workshop around the REBuILD project (Risk Evaluation of Brahmaputra Inundations for Loss and Damage).

    During this stakeholder workshop, participants will share their opinions and insights on how extreme event risk assessments could be further developed for comprehensive risk management, aiding Bangladesh policymakers in developing appropriate adaptation strategies for achieving Sustainable Development Goals.

    Bangladesh is listed as one of the countries most vulnerable to climate change. It has one of the largest population densities in the world, resulting in high pressure on land and water resources. When an extreme weather event such as flooding occurs, millions of people are displaced and both freshwater supply and agricultural production are affected.

    Understanding the impact of anthropogenic climate change and developing services to support government programmes such as the “Loss and Damage in Vulnerable Countries Initiative” within the country would be greatly beneficial.

    The REBuILD project is a pilot study funded under the Global Challenges Research Fund (GCRF) involving a collaboration of researchers from the University of Oxford and Institute of Water and Flood Management (IWFM) of Bangladesh University of Engineering and Technology (BUET).

    Using the unique computing infrastructure of climateprediction.net (CPDN), quantitative risk assessments are being carried out of the potential impacts of the Brahmaputra flooding during summer 2017.

    Professor Wallom will open the workshop with an introduction to the climateprediction.net programme and its relevance to the REBuILD project. Dr Sparrow will present a case study of the analysis of the 2017 floods along with Khaled Mohammed of IWFM, who has been visiting the University to collaborate with Oxford researchers on the project over the past couple of months.

    There will also be interactive sessions for all participants on the Brahmaputra Floods policy decisions and Exploring drivers and best practice in dealing with floods.
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein

  13. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.115

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #238

    Standard Climateprediction.net: Populationsdynamik und die Auswirkungen von Hitzeextremen

    Zu verstehen, wie der anhaltende Anstieg der globalen Mitteltemperatur die gesellschaftliche Exposition gegenüber extremen Wetterereignissen verschärfen wird, ist eine Frage von großer Bedeutung.

    Nach der Unterzeichnung des Pariser Abkommens im Dezember 2015 hat sich innerhalb der wissenschaftlichen Gemeinschaft ein gezielter Fokus herausgebildet, um besser zu verstehen, wie sich Veränderungen des globalen Klimasystems als Reaktion auf bestimmte Schwellenwerte der künftigen globalen Erwärmung entwickeln werden, wie z.B. 1,5 °C oder 2 °C über dem vorindustriellen Niveau.

    Die Bestimmung der Exposition der Bevölkerung gegenüber den Auswirkungen von Hitzeextremen bei 1,5 °C und 2 °C der globalen Erwärmung erfordert jedoch nicht nur ein solides Verständnis der Reaktion des physischen Klimasystems, sondern auch die Berücksichtigung der prognostizierten Veränderungen der Gesamtbevölkerung sowie der zukünftigen Wohnorte.

    Eine kürzlich veröffentlichte Analyse von Dr. Luke Harrington und Dr. Friederike Otto von climateprediction.net stellt einen neuen Rahmen vor, der sich an Studien zur probabilistischen Ereigniszuordnung anlehnt, um die relative Bedeutung der regionalen Klimaentstehung und der sich ändernden Populationsdynamik bei der Exposition gegenüber zukünftigen Hitzeextremen in mehreren dicht besiedelten Regionen Südasiens und Ostafrikas (SAEA) zu entwirren.

    Ihre Ergebnisse zeigen, dass, wenn die Bevölkerung auf dem Niveau von 2015 gehalten wird, die Exposition gegenüber Hitze, die in diesem Jahrzehnt in diesen Regionen als schwerwiegend eingestuft wird, um den Faktor 4,1 (2,4-9,6) bzw. 15,8 (5,0-135) unter einer 1,5 °C bzw. 2,0 °C wärmeren Welt zunehmen wird.

    Prognostizierte Bevölkerungsveränderungen bis zum Ende des Jahrhunderts können diese Veränderungen um den Faktor 1,2 (1,0-1,3) bzw. 1,5 (1,3-1,7) weiter verschärfen. Ein großer Teil dieses zusätzlichen Risikoanstiegs ist jedoch nicht auf absolute Bevölkerungszuwächse zurückzuführen, sondern auf Veränderungen, bei denen die Regionen auch in Zukunft ein kontinuierliches Bevölkerungswachstum aufweisen. Daher könnte eine anhaltende Bevölkerungsexpansion in Afrika mehr Menschen an Orten ansiedeln, an denen die sich abzeichnenden Veränderungen zukünftiger Hitzeextreme außergewöhnlich gravierend sind.

    Während lokale Anpassungsplaner in erster Linie daran interessiert sein könnten, wie sich die Muster von Hitzeextremen mit den Veränderungen in der Bevölkerung in ihrer unmittelbaren Umgebung in Einklang bringen, ist es für Entscheidungsträger ebenso wichtig, die breiteren Implikationen von Wärmeexpositionszunahmen zu erkennen, die durch zukünftige Veränderungen in den Wohngebieten der Menschen hervorgerufen werden.

    Danksagungen

    Die Autoren bedanken sich bei den Kollegen des Oxford e-Research Centre: Andy Bowery, Sihan Li, Mamun Rashid, Sarah Sparrow und David Wallom für ihre technische Expertise. Sie würdigen auch das Team von MetOffice HadleyCentre PRECIS für die technische und wissenschaftliche Unterstützung bei der Entwicklung und Anwendung von Weather@Home.

    Abschließend möchten sie sich bei allen Freiwilligen bedanken, die ihre Rechenzeit an climateprediction.net und Weather@Home gespendet haben.




    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.climateprediction.net/how-do-population-dynamics-affect-impact-of-heat-extremes/
    Understanding how continuing increases in global mean temperature will exacerbate societal exposure to extreme weather events is a question of profound importance.

    Following the signing of the Paris Agreement in December 2015, a targeted focus has emerged within the scientific community to better understand how changes to the global climate system will evolve in response to specific thresholds of future global mean warming, such as 1.5 ◦C or 2◦C above ‘pre-industrial levels’.

    However, determining population exposure to the impacts of heat extremes at 1.5 °C and 2 °C of global warming requires not only a robust understanding of the physical climate system response, but also consideration of projected changes to overall population size, as well as where people will live in the future.

    A recent analysis by Dr Luke Harrington and Dr Friederike Otto of climateprediction.net introduces a new framework, adapted from studies of probabilistic event attribution, to disentangle the relative importance of regional climate emergence and changing population dynamics in the exposure to future heat extremes across multiple densely populated regions in Southern Asia and Eastern Africa (SAEA).

    Their results reveal that, when population is kept at 2015 levels, exposure to heat considered severe in the present decade across these regions will increase by a factor of 4.1 (2.4–9.6) and 15.8 (5.0–135) under a 1.5°- and 2.0°-warmer world, respectively.

    Projected population changes by the end of the century can further exacerbate these changes by a factor of 1.2 (1.0–1.3) and 1.5 (1.3–1.7), respectively. However, a large fraction of this additional risk increase is not related to absolute increases in population, but instead attributed to changes in which regions exhibit continued population growth into the future. Therefore continued African population expansion could place more people in locations where emergent changes to future heat extremes are exceptionally severe.

    While local adaptation planners might be primarily be interested in how the patterns of heat extremes align with changes in population over their immediate community, it is equally important for decision makers to recognise the broader implications of heat exposure increases driven by future changes in where people live.

    Acknowledgments

    The authors would like to thank colleagues at the Oxford e-Research Centre: Andy Bowery, Sihan Li, Mamun Rashid, Sarah Sparrow and David Wallom for their technical expertise. They also acknowledge the MetOffice HadleyCentre PRECIS team for their technical and scientific support for the development and application of Weather@Home.

    Finally, they would like to thank all of the volunteers who have donated their computing time to climateprediction.net andWeather@Home.
    Geändert von Defender (04.03.2018 um 07:26 Uhr)
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein

  14. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.115

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #239

    Standard Climateprediction.net: Landnutzungsänderungen und Klimawandel

    Ein neues Papier, das von den Mitgliedern des climateprediction.net-Teams mitverfasst wurde, zeigt, dass Veränderungen wie der Ausbau der Bioenergie erheblichen Einfluss auf die Projektionen von Temperaturextremen haben.

    Die Motivation für den Intergovernmental Panel on Climate Change Special Report von 1,5 °C ergibt sich aus der Notwendigkeit zu verstehen, wie sich die Auswirkungen des Klimawandels bei einem halben Grad der globalen Erwärmung entwickeln können.

    Die meisten emissionsarmen Szenarien beinhalten erhebliche Landnutzungsänderungen (LUC) einschließlich des Ausbaus von Bioenergie- und Nahrungsmittelpflanzen sowie Aufforstungen. Die Auswirkungen der Landnutzung und des Landmanagements auf die Nahrungsmittelproduktion und die Forstwirtschaft haben nachweislich erheblichen Einfluss auf das lokale und regionale Klima, insbesondere auf Klimaextreme.

    Zukünftige Emissionsszenarien, die als Input für Klimamodelle dienen, werden mit Hilfe von integrierten Bewertungsmodellen abgeleitet und konzentrieren sich auf die Treibhausgasemissionen. Änderungen in der Landnutzung haben jedoch auch direkte Auswirkungen auf das lokale Klima durch die lokalen Wasser- und Energiebilanzen, was in diesen Modellen nicht berücksichtigt wird.

    Diese Studie zeigt, dass das Landnutzungsszenario einen erheblichen Einfluss auf die Projektionen von Temperaturextremen für emissionsarme Szenarien hat. Insbesondere bei großen Landflächen in der nördlichen Hemisphäre können mehr als 20 % der Temperaturschwankungen auf LUC zurückgeführt werden. Unsere Studie zeigt aber auch, dass erhebliche Unsicherheiten darüber bestehen, was die Rückkopplungen der Landnutzung für landgestützte Vermeidungsmaßnahmen bedeuten können.



    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://www.climateprediction.net/happi-land-paper-examines-influence-of-land-use-change-on-global-warming/
    A new paper co-authored by climateprediction.net team members shows changes such as bioenergy expansion have considerable influence on projections of temperature extremes.

    The motivation for the Intergovernmental Panel on Climate Change Special Report of 1.5°C stems from the need to understand how the impacts of climate change may evolve for half a degree of global warming.

    Most low-emission scenarios involve substantial land-use change (LUC) including the expansion of bioenergy and food crops, as well as afforestation. The impacts of land use and land management for food production and forestry have been shown to have considerable influence on local and regional climate, particularly for climate extremes.

    Future emission scenarios used as input to climate models are derived using integrated assessment models, and focus on greenhouse gas emissions. However, changes in land use also have a direct effect on local climate through the local water and energy balances, which is not considered in these models, and therefore, our understanding on how dependent these climate projections are to the choice of land-use scenario is limited.

    This study demonstrates that the land-use scenario has a considerable influence on the projections of temperature extremes for low-emission scenarios. In particular, for large land areas in the Northern Hemisphere, more than 20% of the change in temperature extremes can be attributed to LUC. However, our study also reveals that considerable uncertainty remains on what the feedbacks of land use may mean for land-based mitigation activities.
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein


  15. Titel
    Neuling

    Bewertung

    Registriert am
    21.02.2018

    Ort
    Unwichtig

    Beiträge
    15

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 0

    #240

    Standard

    Hall zusammen. Ist der CP Server mal wieder down? Zuletzt hatte ich am 24.03. ein Update der Statistiken. Der Monsterdatensatz nähert sich seiner Fertigstellung (das werden dann fast 15 Tage reine Rechenzeit sein), den will ich dann natürlich auch loswerden.

  16. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.115

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #241

    Standard

    Ja, die Server sind down. Deine Credits bekommst du aber auch, wenn du die WU später meldest. Deadline ist ja genug vorhanden.
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein

  17. Avatar von Urs
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    05.02.2017

    Ort
    NRW

    Beiträge
    991

    Danke
    Danke gesagt 13   Danke erhalten 22

    #242

    Standard

    läuft!

  18. Avatar von Urs
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    05.02.2017

    Ort
    NRW

    Beiträge
    991

    Danke
    Danke gesagt 13   Danke erhalten 22

    #243

    Standard

    267k im minus. Bzw abgezogen!

  19. Avatar von schilli74
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    17.01.2010

    Ort
    NRW

    Beiträge
    874

    Danke
    Danke gesagt 41   Danke erhalten 4

    #244

    Standard

    Wenn ich direkt über den Boinc Manager mein Benutzerkonto oder das Team aufrufe kommt eine Fehlermeldung.
    Auf das Benutzerkonto komme ich nur über einen Umweg drauf.

    Gruß schilli
    mein Boinc und Folding@Home neu und alt
    meine WCG Badge

  20. Avatar von taurec
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    30.06.2008

    Ort
    Allerorten

    Beiträge
    3.871

    Danke
    Danke gesagt 211   Danke erhalten 55

    #245

    Standard

    -862,274 lt. freedc - also wenn das stimmt und nicht korrigiert wird, dann war's das glaube ich ....
    Ciao taurec

  21. Avatar von lugu
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    23.02.2016

    Beiträge
    861

    Danke
    Danke gesagt 26   Danke erhalten 0

    #246

    Standard

    Ach, das gab's letztes Jahr oder so schonmal. Damals waren bei mir zwischenzeitlich alle Credits weg. Da hatte sich, wenn ich mich recht erinnere, das Credit-Skript komplett verabschiedet.

    Viel nerviger find ich, dass ich vor einer Weile endlich mal ein paar "UK Met Office HadCM3 short"-WUs abgestaubt hab, die aber alle nach jeweils 10 min mit Berechnungsfehler abgekackt sind (i7 6700K, Win 10, 7.6.22). Komischerweise hab ich die auch nicht mehr in der WU-Übersicht gefunden.

  22. Avatar von taurec
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    30.06.2008

    Ort
    Allerorten

    Beiträge
    3.871

    Danke
    Danke gesagt 211   Danke erhalten 55

    #247

    Standard

    Das Projekt ist jetzt über folgende URL erreichbar bzw. sollte neu zum BM hinzugefügt werden:
    http://ithaqua.oerc.ox.ac.uk/cpdnboinc/

    Die Credits passen bei mir nach Neueinrichtung im BM, bei FreeDC allerdings noch nicht.
    Ciao taurec

  23. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.115

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #248

    Standard

    Zitat Zitat von taurec Beitrag anzeigen
    Das Projekt ist jetzt über folgende URL erreichbar bzw. sollte neu zum BM hinzugefügt werden:
    http://ithaqua.oerc.ox.ac.uk/cpdnboinc/
    Wo steht, dass man das sollte? Mein Sachstand ist, dass es noch einige Zeit bis zur Genesung dauern wird.
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein

  24. Avatar von taurec
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    30.06.2008

    Ort
    Allerorten

    Beiträge
    3.871

    Danke
    Danke gesagt 211   Danke erhalten 55

    #249

    Standard

    Sorry Defender und Kolleg(inn)en, da ich bin wohl der Meldung im BM aufgesessen: "... convenient detach and reattach to ..." oder so ähnlich ...

    Habe erst jetzt im Forum gelesen, dass die Meldung wohl wegen des Reserve-Servers kommt. Entschuldigung.
    Ciao taurec

  25. Avatar von lugu
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    23.02.2016

    Beiträge
    861

    Danke
    Danke gesagt 26   Danke erhalten 0

    #250

    Standard

    Ja, die switchen wieder um, sobald der Hauptserver wieder läuft. Accounts, die jetzt mit der neuen Adresse erstellt werden, sind danach auch weg. Also lieber noch gedulden...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 07.05.2019, 11:39
  2. Cafe QMC (News, Begrüßungen, SmallTalk zum Projekt & ...)
    Von marodeur6 im Forum QMC@HOME (Chemie)
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 15.10.2017, 13:24
  3. Cafe ABC (News, Begrüßungen, SmallTalk zum Projekt & ...)
    Von RealSanta im Forum ABC@home (Mathematik)
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 04.11.2013, 23:27
  4. Cafe RCN (News, Begrüßungen, SmallTalk zum Projekt & ...)
    Von RealSanta im Forum Rectilinear Crossing Number (Mathematik)
    Antworten: 595
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 19:05
  5. Cafe NQueens (News, Begrüßungen, SmallTalk zum Projekt & ...)
    Von marodeur6 im Forum Beendete Projekte
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 11:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO