Seite 19 von 19 Erste ... 9 17 18 19
Ergebnis 451 bis 455 von 455
  1. Avatar von Terminator
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    03.07.2007

    Ort
    Heidelberg (Neckar)

    Beiträge
    8.369

    Danke
    Danke gesagt 366   Danke erhalten 371

    #451

    Standard

    Space X Starship Rakete bei Landung explodiert:


    Quelle: Tagesschau, you tube:


    https://www.youtube.com/watch?v=NxrJpwon3ig
    altes SETI.Germany Forum: Beiträge 8588 reg.20.November 2001 - 19:28 Uhr
    8tes SETI@Home Wow!-Event: 15.08.-29.08.2019: https://www.seti-germany.de/Wow/de
    Gruß an alle: Terminator


  2. Avatar von Terminator
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    03.07.2007

    Ort
    Heidelberg (Neckar)

    Beiträge
    8.369

    Danke
    Danke gesagt 366   Danke erhalten 371

    #452

    Standard

    Die Tianwen-1-Mission hat ihr erstes Bild des Mars aus einer Entfernung von 2,2 Millionen km vom Planeten aufgenommen. Tianwen-1, Chinas erste Marserkundungsmission mit einem Orbiter, einem Lander und einem Rover, wird voraussichtlich am 10. Februar 2021 in die Marsumlaufbahn eintreten.


    Quelle; SciNews, you tube:


    https://www.youtube.com/watch?v=Rbmy7mbx0_o
    altes SETI.Germany Forum: Beiträge 8588 reg.20.November 2001 - 19:28 Uhr
    8tes SETI@Home Wow!-Event: 15.08.-29.08.2019: https://www.seti-germany.de/Wow/de
    Gruß an alle: Terminator


  3. Avatar von Dennis-TW
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    25.01.2008

    Ort
    Taiwan

    Beiträge
    1.380

    Danke
    Danke gesagt 4   Danke erhalten 66

    #453

    Standard

    SpaceX Starship SN10, der zehnte Prototyp, hat die Landung geschafft, wenn auch etwas schief. Kurz darauf ist das SpaceX-Raumschiff allerdings spektakulär explodiert.

    https://www.heise.de/news/SpaceX-Sta...g-5071467.html

    Und dennoch: Nach SN8 (zu schnell bei der Landung) und SN9 (zu schräg bei der Landung) ist die Landung dieses Mal geglückt.

    Und SN11 ist bereits in Vorbereitung.
    Grüße aus dem fernen Taiwan

  4. Avatar von Dennis-TW
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    25.01.2008

    Ort
    Taiwan

    Beiträge
    1.380

    Danke
    Danke gesagt 4   Danke erhalten 66

    #454

    Standard

    Mal was aus der zweiten Reihe:

    Start von Taiwans erster einheimischer Rakete verzögert sich

    Sydney, 10. September (CNA) Der für Freitag geplante Start von Taiwans erster im Inland hergestellter Forschungsrakete Hapith I von Australien aus hat sich wegen schlechten Wetters verzögert.

    Der Jungfernflug der taiwanesischen Rakete sollte vom Whalers Way Orbital Launch Complex (WWOLC) erfolgen, der von der australischen Firma Southern Launch betrieben wird, die Infrastruktur und logistische Unterstützung für orbitale und suborbitale Starts bereitstellt.

    Der Start der Rakete wäre der erste kommerzielle Start in diesem Komplex gewesen, und das Unternehmen hatte eine kürzlich errichtete Startrampe südlich von Port Lincoln für den Start von Hapith I vorgesehen.

    In einer Ankündigung auf Facebook teilte das Unternehmen am Freitag jedoch mit, dass es sich mit Taiwan Innovative Space Inc. (TiSPACE), dem Entwickler der Rakete, und der australischen Raumfahrtbehörde entschieden, den Start wegen "starker Höhenwinde", die den Start unsicher machen würden, zu verschieben.

    Die Hapith I, benannt nach dem Wort des taiwanesischen Eingeborenenstammes Saisiyat für fliegendes Eichhörnchen, ist eine von TiSPACE entwickelte Wissenschaftsrakete mit einer 10 Meter hohen zweistufigen Suborbitalrakete.

    Taiwan ist in der Lage, seine eigenen Satelliten zu bauen, war aber bisher auf das US-Unternehmen SpaceX angewiesen, um sie mit dessen Raketen zu starten. TiSpace, offiziell Taiwan Innovative Space Inc., ist ein taiwanesisches Raumfahrtunternehmen, das versucht, eigene Raketen zu entwickeln.

    Bevor sie nach Australien transportiert wurde, sollte die Rakete, die zu 100 % aus inländischen Komponenten besteht, vom Dorf Nantian in Taiwans Bezirk Taitung aus starten.

    Aufgrund von Rechtsstreitigkeiten wurde der Start jedoch verschoben und ein alternativer Standort in der Gemeinde Mudan im südlichen Kreis Pingtung gewählt, bevor der Startort später offiziell nach Australien verlegt wurde.

    In der gleichen Facebook-Meldung sagte der CEO von Southern Launch, Lloyd Damp: "Das Team ist enttäuscht, dass wir heute nicht in der Lage waren, Geschichte für die australische Raumfahrtindustrie zu schreiben, aber unser Startfenster ist immer noch bis Donnerstag, den 23. September, geöffnet, so dass wir wieder auf der Startrampe sein werden, um einen weiteren Start zu versuchen."

    Vor der Verschiebung des Starts hatte der Start von Hapith I in Australien ein großes Medienecho ausgelöst.

    Sky News Australia berichtete, dass die Gouverneurin von Südaustralien, Frances Adamson, ihre Begeisterung über den Start und die damit verbundenen Aussichten für die Industrie in ihrem Bundesstaat zum Ausdruck brachte.

    InnovationAus.com zitierte auch den CEO der Space Industry Association of Australia, James Brown, mit den Worten: "Dies ist die größte Rakete, die seit 40 Jahren in Australien gestartet wurde, also eine ziemlich große Sache."

    Brown fügte hinzu, dass die Bemühungen von Southern Launch, das Genehmigungsverfahren zu durchlaufen, um den Start zu ermöglichen, "sehr aufregend für die Branche" seien.

    Dagegen berichtete indaily.com.au, dass der Start bei Naturschützern Besorgnis erregt, da er in der Schutzzone der Eyre Peninsula stattfinden würde.

    Die Website berichtete auch, dass das Ereignis von Southern Launch genutzt worden wäre, um "Lärm- und Vibrationsdaten zu sammeln, um die Auswirkungen von Raketenstarts auf die einheimische Tierwelt zu ermitteln", und zwar im Rahmen der Pläne des Unternehmens, eine ständige Basis in dem Schutzgebiet zu errichten.

    Einem Bericht der Australian Broadcasting Corporation zufolge drangen Demonstranten am frühen Freitag in den Startplatz ein, um sich für die Wale einzusetzen, die die nahe gelegenen Gewässer zum Brüten nutzen.
    https://focustaiwan.tw/sci-tech/202109110005
    Grüße aus dem fernen Taiwan

  5. Avatar von Dennis-TW
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    25.01.2008

    Ort
    Taiwan

    Beiträge
    1.380

    Danke
    Danke gesagt 4   Danke erhalten 66

    #455

    Standard

    Transport von 9.300 Kilometern übers Meer

    Das James-Webb-Teleskop wurde über 9.300 Kilometer auf dem Meer transportiert. Die MN Colibri traf am 12. Oktober im Hafen von Pariacabo am Fluss Kourou in Französisch-Guayana ein und hatte das James-Webb-Weltraumteleskop der NASA an Bord.

    https://www.golem.de/news/james-webb...10-160394.html
    Grüße aus dem fernen Taiwan

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2008, 02:48

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO