Seite 30 von 30 Erste ... 20 28 29 30
Ergebnis 726 bis 741 von 741
  1. Avatar von No_Name
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    27.01.2017

    Ort
    Emsland

    Beiträge
    1.980

    Danke
    Danke gesagt 36   Danke erhalten 12

    #726

    Standard

    Ja, selber optimieren scheint dort noch mehr Pflicht als bei der Vega 56 und 64.
    Dafür ist der AMD Treiber in der Beziehung aber auch mehr als vorbildlich.
    MfG No_Name alias trebotuet
    Zitat Zitat von shka Beitrag anzeigen
    PS: Ich gehe davon aus, dass du uns keine der Lösung dienlichen Hinweise aus dem Meldungs-Log verschweigst, nur um den Schwierigkeitsgrad der Lösungsfindung künstlich zu erhöhen.
    Der Rechenknecht . . . . . . . . . Stats . . . . . . . . . Badges

  2. Avatar von Petrus
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    22.02.2009

    Ort
    zu Hause

    Beiträge
    272

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 2

    #727

    Standard

    Für große Karten empfielt es sich generell ein optimiertes Setup für Berechnungen, Die sind halt auf allround Gaming abgesimmt. Ber der Vega ist die mindest Spannung bei 800mV, die VII könnte vll 700mV haben. Wenn man ein Setup mit 750 mV hinbekommt könnte der Verbrauch bei ca. 230 Watt liegen.

    Juken würd mich die Karte, das jetztige Sys ist noch nicht so alt und läuft ohne Probleme. Never toutch a running System!
    AMD Ryzen 1700X Linux Ubuntu

  3. Avatar von KidDoesCrunch
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    23.01.2011

    Ort
    Colonia Claudia Ara Agrippinensium

    Beiträge
    1.531

    Danke
    Danke gesagt 7   Danke erhalten 4

    #728

    Standard

    Ich hätte da noch eine Vega 56 aus 04/2018. Wenig genutzt, vielleicht 3 Monate gelaufen. Da der Rechner mit NVIDIA 24/7/365 läuft und mit Vega maximal 2 Tage, wurde die Vega ausgebaut. Derzeit ohne Verwendung. NP damals 650€ NP heute um die 350€. Angebote bitte per PM.

    Herstellernummer: GV-RXVEGA56GAMING OC-8GD
    EAN-Nummer 4719331302924
    VGA - Details
    Chipsatzhersteller AMD Radeon RX Vega
    Grafikspeicher 8192 MB HBM2
    Speicheranbindung 2048 Bit
    Speichertakt 800 MHz
    Bandbreite 410 GB/s
    Bauweise (Slots) Triple-Slot
    Chiptakt 1.170 MHz
    OC-Takt/Boost 1.501 MHz
    Shader-Takt 3584/224/64
    Rechenleistung 10.759 Gflops (single)
    672 Gflops (double)
    Fertigungsprozess 14 Nanometer
    Stromanschluss 2x 8-Pin PCIe 3.0
    Maximale Auflösung 7680 x 4320
    Leistungsaufnahme 210 Watt (TDP)
    Kühlung aktiv
    Lüfter 2x 100 mm
    [myNumbers] || [myBadges]
    KIVA: Eintritt 2016/09 || 2016=204 || 2017=406 || 2018=693 || 2019=(target>1000) || 2019 Team-Target 150K ||


  4. Titel
    Junior Member

    Bewertung

    Registriert am
    13.03.2014

    Ort
    Siegen

    Beiträge
    55

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 0

    #729

    Standard

    Ich habe meine Radeon VII jetzt knapp eine Woche. Hier einige Stichpunkte dazu:

    Bei Arlt am 7.2. bestellt, dann als ausverkauft gemeldet. Hatte die Bestellung schon storniert, als diese dann doch noch am gleichen Tag geliefert wurde.

    Das Bios der Karte war aktuell, habe dann mit dem Treiber 19.2.3 experimentiert.

    Als erstes wurde das Powerlimit auf -20 % gesetzt. Weniger lässt sich im WattMan nicht einstellen.

    - Bei Einstein mit 2x FGRPB1G ca. 6:43 je WU, Leistungsaufnahme des Rechners ~ 285 W, Temperatur: 84° GPU / 108° C Junction. Gehäuse geschlossen.

    Das war mir dann doch etwas zu 'heiß'.

    Diverse Versuche mit Undervolting bei gleicher Maximalfrequenz - Voreinstellung meiner Karte sind 1801 MHz bei 1052 mV - wurden von wiederholten Treiberresets begleitet. Das hatte ich auch schon bei meiner (inzwischen verkauften) Vega 64 beobachtet.

    Zielführender ist m. E. die Senkung der Maximalfrequenz im WattMan. Regeln kann man an nur drei Punkten: Max, Min und einem dazwischen beu 1304 MHz/813 mV.

    Zur Zeit benutze ich als MaxWert 1649 MHz bei 1028 mV, eine angepassten Lüfterkurve und Memorytakt fest auf 1 GHz gelegt.

    - Bei Seti tritt der Effekt auf, dass bei 2 oder mehr WUs parallel die Meldung "Suspicious spike results, host needs reboot or maintenance" erscheint. Nicht schön. Hatte ich allerdings auch schon bei der Vega64 im letzten Jahr.

    - Bei Milkyway (MW) liegen die Laufzeiten bei zwei WUs parallel je zwischen 26 und 28 Sekunden, mit dem reduzierten Takt zwischen 29 und 32 Sek. Der Rechner braucht dann, da die GPU nicht voll ausgelastet ist, zwischen rund 210 bis 260 W in den Spitzen. Die Temperatur liegt dann bei 70 bzw. 90 °C und geöffneten Seitenteil (das macht ca. -5 K aus).

    Theoretisch kann ich bis zu 7 WUs von MW gleichzeitig laufen lassen, ab 8 steigt dann die Berechnungszeit überproportional an.

    Werden bei MW zwischen 3 und 7 WUs parallel gerechnet, dann häufen sich auch die ungültigen Tasks!!! Bei Einstein beobachte ich das ab 3 Tasks gleichzeitig. Alles Vergleichsfehler.

    Wobei zur Zeit im Forum von MW auch andere über Fehler berichten.

    Bei zwei WUs habe ich je Stunde immer noch ca. 8-10 ungültige Tasks. Aber keine regelmäßiges Muster zu erkennen.

    Auch je eine WU von MW und Einstein parallel führt zu Fehlern.

    Die Berechnung von mehr als zwei WUs scheint hier mit dem aktuell zur Verfügung stehenden Treiber nicht sinnvoll zu sein.

    Diesen Effekt hatte ich, das muß man auch sagen, mit meinen Karten von Nvidia (1080Ti, 1060, 1050)nie. Da war alles deutlich pflegeleichter.

    Fazit:
    - Die Fleißaufgabe besteht in der Findung der drei optimalen Betriebspunkte für Takt und Spannung ohne ungültige Tasks.

    - Eine bessere Luft- oder Wasserkühlung der Karte ist, wie überall geschrieben steht, sinnvoll. Wasserkühlung wäre Neuland für mich, aber reizvoll.

    - Im Moment lasse ich nur MW laufen, mit meinen Spareinstellungen sollte das deutlich über 1 Mio. Punkte/Tag ergeben.

    - Primegrid habe ich noch nicht ausprobiert.

    - Die Profile im WattMan werden im XML-Format abgespeichert. Wenn dieses dokumentiert wäre, dann könnte man sich die doch etwas hakeligen Einstellungen mit dem UI sparen können.

    - Auf bessere Treiber warten, die auch mehr als zwei WUs gleichzeitig aushalten. Der 19.3.1 ist es noch nicht.

    - Da ich vor zwei Wochen auch noch eine Vega56 bei Mindfactory gekauft habe, habe ich jetztsogar zwei Game Bundles. Dabei spiele ich so gut wie nie.

    Soweit vorerst. Ist doch etwas lang geworden.
    Geändert von JuergenH (08.03.2019 um 17:25 Uhr) Grund: edit

  5. Avatar von Petrus
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    22.02.2009

    Ort
    zu Hause

    Beiträge
    272

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 2

    #730

    Standard

    Mit Windows und Wattman war ich auch nicht begeistert. Hab da mal einen Reg. Mod gefunden mit dem man alles Stats neu setzen konnte. (ich weiß aber nicht mehr wie der heist) Vll gibt es den schon für die Vega II.

    Meine Vega hab ich auf das absolute minumum runtergeregelt. 125 Watt gesamt auf 1300 MHz da kommt noch eine Zeit von 10.20 min bei zwei Einstein raus. Fehlerquote unter einem Promill.

    Milyway ist mehr auf Tatk aus da läuft sie dann über eine Minute.
    AMD Ryzen 1700X Linux Ubuntu

  6. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.178

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #731

    Standard

    Jürgen, treten die Rechenfehler auch auf, wenn du Takt & Spannung auf kompletter Standareinstellung lässt?

    MrS
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002


  7. Titel
    Junior Member

    Bewertung

    Registriert am
    13.03.2014

    Ort
    Siegen

    Beiträge
    55

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 0

    #732

    Standard

    Rechenfehler bzw. "Invalids" habe ich mit meinen Karten der Vega-Serie immer deulich mehr als mit Nvidia-Karten gehabt, egal mit welchen Einstellungen.

    Bei Einstein liegt die Fehlerquote bei etwa 1 %, bei MW sind es zur Zeit noch (zu hohe 5) %.

    Mit der Radeon VII habe ich, wie berichtet, oft Treiberresets gehabt, die nicht kalkulierbar waren. Manchmal nach wenigen Minuten, dann erst nach 12 Stunden. Das war bei meiner Vega 64 aber zu Beginn ähnlich. Abhilfe hat dann in meinem Fall die Treiberversion 18.8.1 gebracht, die stabil genug lief. Bei nachfolgenden Treiberversionen war das Problem dann wieder da. Jetzt geht das ganze Spiel wieder los :-)

    Übrigens hat auch der Hinweis hier Timeout Detection and Recovery (TDR) Registry Keys und hier display-driver-stopped-responding-and-has-recovered-error-in-windows-7 bei meinem Windows 7 keine Abhilfe gebracht. DIe Treiberresets blieben.

    Den dort empfohlenen Wert von 8 habe ich auf 32 (Sekunden) erhöht, ebenfalls ohne Erfolg.

    Insgesamt bin ich aber mit der Karte sehr zufrieden. Enorme Rechenleistung und reichlich Arbeitsspeicher. Die Vega64 lief anfangs auch nicht rund, bei der VII wird das auch noch werden. Irgendwann...

  8. Avatar von fufu
    Titel
    Full Member

    Bewertung

    Registriert am
    03.07.2007

    Beiträge
    173

    Danke
    Danke gesagt 16   Danke erhalten 1

    #733

    Standard

    Hallo zusammen,

    mal eine Frage in die Runde. Ich baue gerade einen 2. PC auf der im Wohnzimmer stehen wird. Hauptaufgabe wird das Crunchen sein und gelegentlich mal was auf den TV streamen.

    Ich habe noch eine alte Nvidia 7800GT die ich zunächst reinpacken werde. Allerdings hat diese keine CUDA Cores und kann für Berechnungen nicht genutzt werden. In meinem Hauptrechner habe ich eine GTX1080 und überlege mir für den Zweitrechner eine AMD Karte zu holen. Die AMDs sollen ja besonders bei Einstein schneller sein und bei SETI ca. gleich schnell, wenn ich es richtig auf dem Schirm habe. Ich würde jetzt ungern 700€ für eine Radeon VII ausgeben. Habt Ihr eine Karte die Ihr empfehlen würdet? Ich habe mir bisher eine Vega 56 und AMD RX580 angeschaut.

    Ich rechne auf der GPU i.d.R. Einstein, SETI, Folding und GPUGrid. Mir ist bewusst, dass die beiden letzten Projekte nicht auf AMD laufen. Dafür würde ich dann speziell SETI und Einstein auf diesem Rechner laufen lassen und auf dem Hauptrechner die beiden anderen Projekte.

  9. Avatar von KidDoesCrunch
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    23.01.2011

    Ort
    Colonia Claudia Ara Agrippinensium

    Beiträge
    1.531

    Danke
    Danke gesagt 7   Danke erhalten 4

    #734

    Standard

    Hallo FuFu, schau mal oben in #728. Bei Interesse einfach PM. Ansonsten geht die bald nach Ebay. Das mit den zwei Tagen liegt wohl an den Treibern. Ich denke die Karte ist vollkommen in Ordnung,
    [myNumbers] || [myBadges]
    KIVA: Eintritt 2016/09 || 2016=204 || 2017=406 || 2018=693 || 2019=(target>1000) || 2019 Team-Target 150K ||

  10. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.178

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #735

    Standard

    Für's Wohnzimmer musst du bei einer Karte wie Vega 56 mit der Lautstärke aufpassen - das wird schwer leise zu bekommen sein. Eine Karte mit dickem Kühler und dann ein Gehäuse mit sehr guter GPU-Belüftung sind Pflicht, wenn man nicht zur WaKü greifen will.

    MrS
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002

  11. Avatar von Petrus
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    22.02.2009

    Ort
    zu Hause

    Beiträge
    272

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 2

    #736

    Standard

    Die Vega 56 sind im Moment recht günstig. Eine mit einem etwas besseren Kühler und sie für Boinc im Takt und VCore reduzieren. Die haben eine recht gute Rohleistung bei Einstein. Wie gesagt ich betreibe meine bei 125 Watt. 75 Watt kühlen oder nicht kühlen ist schon eine Menge.
    AMD Ryzen 1700X Linux Ubuntu

  12. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.178

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #737

    Standard

    Jep, 125 W bekommt man mit nem dicken Kühler sogar richtig leise weg. Das geht aber nur mit manuellem eco-tuning. Nicht schwer, sollte aber etwas sein, an das fufu sich rantraut.

    MrS
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002

  13. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.507

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #738

    Standard

    Genau, das wollte ich auch sagen. So eine GPU macht auch gut Lärm wenn sie auf 100% läuft. Sowas will man nicht im Wohnzimmer. Eine RX470 ist nicht weit weg von der Leistung einer RX580. Evtl. gebraucht auch günstiger?
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz

  14. Avatar von fufu
    Titel
    Full Member

    Bewertung

    Registriert am
    03.07.2007

    Beiträge
    173

    Danke
    Danke gesagt 16   Danke erhalten 1

    #739

    Standard

    Zitat Zitat von [ETA]MrSpadge Beitrag anzeigen
    Jep, 125 W bekommt man mit nem dicken Kühler sogar richtig leise weg. Das geht aber nur mit manuellem eco-tuning. Nicht schwer, sollte aber etwas sein, an das fufu sich rantraut.

    MrS
    Da traue ich mich grundsätzlich ran. Es ist nun die Vega von KidDoesCrunch geworden.

    Die Karte soll dann unter Linux laufen. Gibt es da eigentlich auch entsprechende Tools wie Wattman?

  15. Avatar von Petrus
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    22.02.2009

    Ort
    zu Hause

    Beiträge
    272

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 2

    #740

    Standard

    Da bleibt dir nur Ubuntu für den amdgpu-pro Treiber, die anderen die machen da mehr Probleme wenn da Updates kommen.

    https://github.com/BoukeHaarsma23/WattmanGTK

    Ein paar Pakete müssen nachinstalliert werden und auch etwas in der /etc/default/grub editiert werden.
    Code:
    GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash amdgpu.ppfeaturemask=0xffffffff"
    Das sieht dann so aus.

    Mit den Skript dann das Setup der Karte nach den Bedürfnissen anpassen.
    Code:
    #!/bin/sh
    
    ## Card 0
    #if [ -f "/sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage" ] ; then
     #   echo "Overclocking card 0"
        # Set GPU Core clock table
        echo "s 0 1100 800" > /sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage
        echo "s 1 1118 805" > /sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage
        echo "s 2 1145 810" > /sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage
        echo "s 3 1181 812" > /sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage
        echo "s 4 1200 814" > /sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage
        echo "s 5 1253 816" > /sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage
        echo "s 6 1299 818" > /sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage
        echo "s 7 1317 820" > /sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage
    
        # Set Memory Clock table
        echo "m 0 167 800" > /sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage
        echo "m 1 500 800" > /sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage
        echo "m 2 700 900" > /sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage
        echo "m 3 920 950" > /sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage
    
    
        # Set Powerstate
        echo "100000000" > /sys/class/drm/card0/device/hwmon/hwmon0/power1_cap
    
        # Commit (apply) clock table
        echo "c" > /sys/class/drm/card0/device/pp_od_clk_voltage
        echo "Applied OC Clocks"
    Die min/max Werte sind auch in der Datei hinterlegt. Wenn man sich vertippen sollte passiert da nichts.

    Mit Wattman-gtk kann man dann schön kontrollieren wie sich die Karte verhält.
    Geändert von Petrus (22.03.2019 um 06:52 Uhr)
    AMD Ryzen 1700X Linux Ubuntu

  16. Avatar von fufu
    Titel
    Full Member

    Bewertung

    Registriert am
    03.07.2007

    Beiträge
    173

    Danke
    Danke gesagt 16   Danke erhalten 1

    #741

    Standard

    Klasse, danke Dir!
    Das probiere ich dann direkt aus, sobald die Karte da ist.

Ähnliche Themen

  1. Nvidia Grafikkarten
    Von buchemer im Forum Hardware - Probleme, Tuning, Benchmark usw.
    Antworten: 1632
    Letzter Beitrag: 13.07.2019, 06:41
  2. AMD/ATI Grafikkarten
    Von buchemer im Forum Hardware - Probleme, Tuning, Benchmark usw.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 21:25
  3. Grafikkarten übertakten!
    Von buchemer im Forum Hardware - Probleme, Tuning, Benchmark usw.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 15:18
  4. Rechnen auf Grafikkarten
    Von [SG]Arsenic im Forum Hardware - Probleme, Tuning, Benchmark usw.
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 24.04.2009, 19:53
  5. Preissenkung bei ATI-Grafikkarten
    Von Major im Forum Hardware - Probleme, Tuning, Benchmark usw.
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.03.2009, 11:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO