Seite 12 von 12 Erste ... 2 10 11 12
Ergebnis 276 bis 299 von 299
  1. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.540

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #276

    Standard

    Ich kann jetzt nur die WUs von meinem i3 anführen, der braucht pro Universe BHspin v2 v0.19 x86_64-pc-linux-gnu WU zwischen 24,6 bis 32,3 Minuten...also hier ist schon eine Fluktuation von 7 Minuten. Dann gibt es noch hier und da einzelne WUs die 1h brauchen.
    Man muß hier wohl an die 100WUs crunchen und dann die Durchschnittszeit ermitteln, um was verläßliches zu erhalten.
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz


  2. Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    350

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #277

    Standard

    Es geht nur indirekt um die Dauer der WUs. Wenn man sich Punkt 3 und 4 betrachtet, dann rechnet Boinc beim Undervolting
    fast genauso schnell wie unter Höchstleistung. Nur das beim Undervolting der PC länger hält.
    Und vor allen Dingen schau Dir mal die Unterschiede im Stromverbrauch und bei den Temperaturen an.
    In einer tabellarischen Übersicht sähe es klarer aus, was ich meinte. Weiß nur nicht, wie das funzt.

    Habe noch vergessen zu erwähnen, daß BOINC auf D: installiert ist und die Auslagerungsdatei von Windows auch.
    Werde heuer alles auslaufen lassen und Boinc auf C: installieren. Die Auslagerungsdatei meinetwegen auch noch.

    Und mach mich nicht heiß mit Linux. Unter 30 min. für eine Universe-WU......
    Sonst setze ich mich morgen noch hin und installiere Deine Linuxversion.
    Wenn ich es nicht schaffe, dann mußt Du mir helfen!

    In diesem Sinne

  3. Avatar von Petrus
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    22.02.2009

    Ort
    zu Hause

    Beiträge
    290

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 2

    #278

    Standard

    Hänkt auch immer ab wie groß die WU ist, die die ich bei Universe bekomme laufen auch so um die 1h.

    Beim UV der CPU muss man auch immer auf die verschiedenen Projekte achten ob die noch Valide sind. Bei mir läuft der 1700X bei 3500 MHz bei 1,2 Volt. Da kann ich rechnen lassen was ich will.

    Linux ist ein Kapitel für sich, da muss ich cen AMDGPU-Pro Treiber nutzen, der ist ab und an sehr zickig.

    Hab den Ryzen 3900X näher ins Auge gefasst. Will mich wieder mehr auf CPU als auf GPU ausrichten.
    AMD Ryzen 1700X Linux Ubuntu

  4. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.540

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #279

    Standard

    Aber man muß sehen, ich hab nur den i3 8300 mit 4 Kernen und der hat kein HT. Selbst wenn der Ryzen doppelt so lange braucht, dann schafft der insgesamt mehr, weil er mehr Kerne/Threads hat. Wie gesagt, meiner braucht meist um die 25 Minuten, aber hin und wieder auch 1h. Kommt halt drauf an wie groß die WU ist. Evtl. hast du da recht große erwischt. Darum ein paar mehr WUs crunchen. Und keine Hektik, lieber langsam aussortieren was wie am besten funktioniert.

    Und Petrus hat auch recht, wenn man UV macht, dann ist bei manchmal die Spannung zu niedrig. PG ist so eins. Da mußte bei meinem FX wieder einen Step nach oben gehen, weil er fest ging.
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz


  5. Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    350

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #280

    Standard

    Liebe Leutz!

    daß man mit den Volts nicht zu weit heruntergehen kann ist mir bewußt. Deshalb bleibt die SoC-Spannung auf 1,0000 Volt.

    Ich hänge seit 24 Stunden am PC und lasse WUs durchlaufen. Habe nur 4 Stunden geschlafen.
    Die Universe- und Primaboinca-WUs hatten und haben alle dieselbe Größe.
    Aktuell laufen Universe und Primaboinca mit den gleichen Länge. Temperaturbedingt 2 min. länger.

    Die Einstein-WUs sinken von 12:30 Std. (+- 15 min.) Dauer auf 6:30 Std. (+- 10 min.)!
    Einstein lasse ich heute abend aber nochmal laufen.

    Wenn ich mich nicht irgendwo verhauen und/oder einen veritablen Denkfehler habe,
    dann erkennt endlich die Herrlichkeit dieser CPU an....

    In diesem Sinne

  6. Avatar von Topper
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    25.09.2017

    Ort
    Hessen

    Beiträge
    443

    Danke
    Danke gesagt 5   Danke erhalten 5

    #281

    Standard

    Gepriesen sei die CPU !!!


  7. Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    350

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #282

    Standard

    "... und folgt dieser Sandale! Ich muß es wissen. Ich bin schon vielen Sandalen gefolgt" ....


  8. Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    350

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #283

    Standard

    Mahlzeit!

    Jetzt sind ein paar Tage mehr im Land:
    Universe rechnet fast wie ein Uhrwerk.
    1:08 Std. per WU +- 1 min mit 109 Watt am Rechner mit 16 Kernen.
    Der FX-8350 braucht über 2:30 Std. +10 min. mit über 200 Watt am Rechner mit 8 Kernen.

    Und ich habe es geschafft, den Gesamtverbrauch (Watt) mit MilkyWay und Universe zu senken.
    Mit dem Afterburner-Settings:

    GPU Core Voltage) 955 mV,
    Base Clock auf 935 MHz,
    Memory Clock auf 1355 MHz.

    MilkyWay braucht dann ca. 0:45 min +- 3 Sek. mit der R9 280x Vapor-X von Sapphire.
    Bei Vollast braucht die GPU ca. 2 Sekunden im Durchschnit weniger.
    Gesamt braucht das System nun 245 Watt +-. Vor dem Undervolten ca. 330 Watt at Stock.

    Der FX-8350 braucht bei Vollast mit MW ca. 390 Watt.

    Bin also zufrieden.

  9. Avatar von SETIBOOSTER
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    28.03.2008

    Ort
    Westerwald

    Beiträge
    909

    Danke
    Danke gesagt 39   Danke erhalten 87

    #284

    Standard

    Ich würde mich freuen, wenn Du Deine Undervolt- und Energiespar Erfahrungen später im entsprechenden Bereich der WiKi mit einbringst.
    Meine Stats und Badges - Hotel "Zur letzten "BOINC-Ruh" Bewohner:
    1 x GenuineIntel Intel(R) Core(TM) i7-3517U CPU @ 1.90GHz [Family 6 Model 58 Stepping 9] (4 Prozessoren) & INTEL Intel(R) HD Graphics 4000 (1297MB) OpenCL: 1.2
    2 x GenuineIntel Intel(R) Core(TM) i5 CPU M 540 @ 2.53GHz [Family 6 Model 37 Stepping 5] (4 Prozessoren)


  10. Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    350

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #285

    Standard

    öhm... keine Ahung, wie man das macht und ob es für die Mods oder jemanden interessant genug ist.
    Wenn gewollt, dann wäre vlt. noch ein seperater Thread hilfreicher.


    An sich ist der Kram ganz einfach:

    1. Core Performance Boost im BIOS deaktivieren.
    Damit läuft die CPU mit dem Basistakt (Base Clock).


    2. SoC-Voltage im BIOS auf "manuell" stellen.
    ---> Spannungsuntermenü markieren und dann mit der Minustaste
    auf 1,0000 Volt senken.

    Der Sweetspot liegt entweder unter oder über dem Wert.
    In meinem BIOS ist es nur möglich, diesen stufenweiseweise zu verändern.
    Bei mir sind es zwei Stufen tiefer: 0,98750 Volt SoC-Spannung (-Voltage).


    3. RAM Settings:
    Zen 2 hat den maximalen RAM-Takt mit 3200 MHz und 1,35 Volt angegeben.
    Das erhöht aber nur die Wattzahl.
    Für BOINC, sämtliche Officeanwendungen und Internet reicht
    der Standardtakt vollkommen aus: 2400 Mhz, 1,2 Volt.
    Bei AMD nach "D.O.C.P." suchen. Erscheint auf der ersten Seite im BIOS.


    Folgende Werte werden mit Universe, 16 Kerne und 100 % Auslastung erzielt
    (In Klammern die Werte bei Werkseinstellung; Auslieferungszustand):


    Dauer der WUs: 1:09:00 Std. (1:05:00)
    Core xx VID: 0,981 (1,313 V)
    CPU Core Voltage: (SVI2 TFN): 0,981 V (1,313 V)
    SoC Voltage (SVI2 TFN): 0,981 (1,087 V)
    CPU Package Power (SMU): 37,953 W
    CPU Core Power (SVI2 TFN): 34,562 W
    SoC Power (SVI2 TFN): 7,0125 Watt
    CPU Temperatur: 37° C (65° C)
    CPU Package: 48° C (78° C)



    Gesamtleistung am Wattzähler (Steckdose): 106 W (180 W)

    Die Werte sind temperaturabhängig und gelten zwischen 21 und 23° Celsius.
    Wattzahl und die Dauer der WUs verändern sich.
    Kurz gesagt, darunter besser, darüber schlechter.
    Aktuell bei 19°: 104 W; 1:03:00 Std.

    Nachfolgender Link zeigt das UEFI-BIOS:
    https://www.anandtech.com/show/14657...board-review/3


    Grafikkartenundervolting ist ein anderes Thema.
    Geändert von MarceloBordon (17.08.2019 um 10:09 Uhr)

  11. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.198

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #286

    Standard

    Hey, da hast du ja ordentlich reingehauen

    Etwas skeptisch bin ich jedoch bei "mach den RAM langsamer und es wird schneller". Weniger Verbrauch ja, aber schneller? Im besten Fall würde ich sagen: es könnte sein, dass deine getesteten Anwendungen mit DDR4-2400 schon mehr als genug Bandbreite haben und deshalb der höhere Takt nichts bringt. Auch wenn die CPU im Power-Limit läuft, wäre sowas denkbar: dann könnte der geringere SoC-Verbrauch zu höherem CPU-Takt führen. Das passiert bei dir aber nicht, weil du den Takt ja auf 3,6 GHz festgesetzt hast und deutlich unter'm Power Limit bist. Oder aber es ist doch ein Messfehler, verursacht durch z.B. andere WUs während der Messphase mit DDR4-3200? Da würd ich auf jeden Fall noch mal den Gegentest machen und schauen, ob du jetzt die "damals" gemessenen Werte mit 3200 MHz reproduzieren kannst. Oder ob es jetzt beim Umschalten genauso schnell bleibt.

    MrS
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002


  12. Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    350

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #287

    Standard

    Kann sein, daß ich ab und an Kram schreibe.
    Habe ich das geschrieben? Was ich wohl meinte war, daß, wenn mensch den RAM-Takt senkt, der Verbrauch sinkt und
    das es für BOINC unerheblich wäre. Die WUs laufen dann meiner Meinung nach nicht schneller.
    Vlt. habe ich irgendwo ein "nicht" vergessen.

    Soweit ich es mir angelesen habe, nutzt Windows erst die pagefile.sys, bevor der RAM ins Spiel kommt.
    Die Datei habe ich auf 8192 GB gesenkt. 1/4 von 32 GB RAM.
    Und um die Wattzahlen zu senken reichen auch 2 Riegel als Dual-Rank auch aus.
    Ein Riegel in A2, den anderen in B2. Auf Bildern und Texten von Overklockern waren die Riegel alle so angeordnet.
    Warum nicht in A1 oder B1 weiß ich nicht.

    Zwischenzeitlich habe ich das BIOS von 702 auf 803 ersetzt und den neuen Chipsatztreiber (19.8.1) drauf.
    Kann die Tests also nochmal machen. Allerdings habe ich at Stock drei völlig verschiedene Werte im Boosttakt:

    1. BIOS 60x: 4050 MHz
    2. BIOS 702: 4150 MHz
    3. BIOS 803: 4000 MHz

    Aber noch mit dem alten Chipsatztreiber.

    Natürlich waren die ersten Tests ein "Schnellschuß".
    Bin aber dabei Universe wieder zu testen. Dauert aber etwas, bis ich die Ergebnisse habe.
    Mittlerweile kann ich keinen PC mehr sehen.... ... und der Kram hat mich schon EUR 9,00 gekostet.
    Aber da muß man durch, wenn mensch die frohe Botschaft, das Evangelium des Ryzen verkünden will.

    Also werden Asteroid, Universe, SETI (nach dem WoW-Event leider erst, LHC, Primaboinca, NFS, Numbers getestet.
    Das muß dann reichen hoffentlich.

    Und hoffentlich kommt mir keiner mit schwankenden WU-Größen an....

  13. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.540

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #288

    Standard

    Also es wird erst das RAM genutzt und dann die Auslagerungsdatei, weil das RAM zichfach schneller ist als die Festplatte. Keine Ahnung wer was anderes behauptet oder sich was in den letzten Stunden daran geändert hat.

    Ob die Riegel in A1 und B1 oder A2 oder B2 müssen, steht in deinem Handbuch. Denn wenn nicht alle RAM-Slots genutzt werden, werden nur in der Kombination wie sie im Handbuch stehen Dual Channel genutzt.

    Es gibt wohl Projekte wie PrimeGrid, da bringt schneller RAM einen Vorteil...frag mich jetzt nicht wieviel, bin da nicht der Experte. Andere Projekte profitieren nicht so stark / garnicht davon.
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz


  14. Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    350

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #289

    Standard

    Kann auch sein, daß ich es falsch gelesen habe. Ich habe in letzter Zeit soviel gelesen, daß mir der Schädel raucht.
    Scheint auch logisch zu sein, daß zuerst der RAM genutzt, dann die pagefile. Macht Sinn.

    Ich müßte mir jetzt neue Riegel kaufen um das alles zu testen. Für meine Zwecke reichen die 2 aus. Und für BOINC auch.
    Aber wie gesagt, volle RAM-Bestückung kostet auch mehr Strom.

  15. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.540

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #290

    Standard

    Ich glaube der RAM ist nie ein echter Stromverbraucher. Da liegt man evtl. zwischen 1-2 Watt pro Riegel wenn der beschrieben wird. Wobei ich den Wert jetzt nicht beweisen kann. Müßte man sich evtl. Datenblätter von RAMs anschauen.

    Aber wie gesagt, schau mal in dein Handbuch ob du wirklich Dual-Channel nutzt. Das ist entwa doppelt so schnell dann. Gibt ja jetzt sogar schon Tripl und Quad...wenn man mahr als 2 Module drin hat. Wird am Ende von der CPU/Board abhängen, ob die beiden letzteren unterstütz werden.
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz


  16. Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    350

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #291

    Standard

    Bei 3200 MHz sind 1,35 Volt angelegt, bei 2400 MHz 1,2 Volt.
    Macht dann ein Unterschied, ob man dann 2 oder 4 Riegel hat.

    Handbuch muß ich erstmal suchen... keine Lust mehr heute.

  17. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.198

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #292

    Standard

    Handbuch brauchst du dafür nicht. Slots A2 & B2 sind richtig. Sie sind den Slots A1 & B1 vorzuziehen, weil am Ende einer Leitung immer Reflexionen auftreten (perfekte Terminierung gibt's nicht). Und die wirken sich weniger negativ aus, wenn die Module ganz hinten, also in den zweiten slots stecken. So ganz einfach gesagt. Damit ist die Signalqualität auf dem Bus höher und man kann entweder höhere Taktraten erreichen oder muss weniger Fehlerkorrektur machen.

    Edit: stimmt, ca. 1 - 2 W pro RAM-Modul sind typisch. Maximal 4 W bei Server-Modulen mit vielen Chips, und knapp 10 W wenn memory buffer für Server eingesetzt werden. Bei MarceloBordons Bsp. dürfte aber hinzukommen, dass der Stromverbrauch des Speichercontrollers im SoC natürlich mit dem Takt skaliert, vermutlich stärker als linear. Das dürfte bei anderen CPus auch so sein, aber da hat man das nicht so genau gesehen wie jetzt bei Ryzen 2.

    MrS
    Geändert von [ETA]MrSpadge (21.08.2019 um 20:48 Uhr)
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002


  18. Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    350

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #293

    Standard

    Gut, dann brauche ich das Handbuch nicht zu suchen.

    Aktuell teste ich Asteroid. Ist gar nicht so einfach, die Temperatur im Zimmer ohne Klimaanlage konstant zu halten... *Fenster auf, Fenster zu, Fenster auf, Fenster zu ... usw.*
    Die WUs sind unterschiedlich groß. Desewegen nehme ich das Mittel der mit den größten und den zweitgrößten KBs. Müßte genügen...

  19. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.198

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #294

    Standard

    Du musst die Temperatur nicht konstant halten, du kannst sie auch in guter Näherung rausrechnen. Dazu schreibst du dir die Raumtemperatur auf, wenn du die CPU-Temperatur notierst. Und gibst dann den Unterschied an, also wie viele Grad die CPU über Umgebungstemperatur lag. Das klappt sehr gut, außer du hast deutliche Raumtemperaturunterschiede (>5°C würde ich schätzen) oder du hast temperaturgeregelte Lüfter. Die bringen dann natürlich alles durcheinander.

    Mit unterschiedlich großen WUs kann man gut umgehen, indem man statt Laufzeiten die credits pro Tag angibt. Möchte man über einen bestimmten Satz WUs mitteln, mittelt man dafür zuerst die Laufzeiten (-> T in Sekunden), dann die credits (-> C) und rechnet auf einen Tag hoch: credits pro Tag bzw. RAC = 3600*24 / T * C. Evtl. noch mit der Anzahl der parallel berechneten WUs multiplizieren, falls das eine Rolle spielt.

    MrS
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002


  20. Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    350

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #295

    Standard

    Wenn ich von 22° C ausgehe, dann erhöhen sich die Wattzahlen und die Dauer der WUs mit jedem Grad. Umgekehrt verhält es sich ähnlich.
    Mit Universe zum Beispiel: mit 17° C dauern die WUs ziemlich genauso lange wie mit Vollast, wenn das System runtergetaket ist. Bei ca. 24° C.

    Und wie finde ich heraus, wieviel Punkte ich bekommen habe? Muß ich dann vor dem Start auf "aktualisieren" klicken. Mir die Punktzahl aufschreiben,
    dann die WUs laufen lassen. Anhalten und dann wieder auf "aktualisieren" gehen?
    Dann werden die Tests ja noch komplizierter. Ich bin schon froh, jetzt einigermaßen den Überblick zu halten.

    Auf Planet3dnow
    https://www.planet3dnow.de/cms/49259...test-update-1/
    hat der Tester mit Asteroids wesentlich kürzer Zeiten als ich. So ca. 11 Minuten.

    Keine Ahnung warum. Vlt. hast Du eine Ahnung oder jemand anderer.

  21. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.198

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #296

    Standard

    Nö, mit Asteroids kenne ich mich leider gar nicht aus.

    Zu deiner ersten Frage: ich hab mich schongewundert, warum du bei den Tests dabei sein musstest
    Hast du die Daten alle live aus dem BOINC-Manager abgeschrieben?

    Ich mache es so: zur Projekt-Homepage gehen, auf "my account", einloggen, dann zu "computers", die Maschine auswählen, dann auf "tasks" und den Filter auf "valid" stellen. Schwupps hast du eine Liste mit 20 meist sehr neuen erfolgreichen WUs vor der Nase, mit Laufzeit und credits. Ist dann nur noch nervig das per hand einzutippen für den Durchschnitt. Geht sicher auch zu automatisieren. Die Mühe hab ich mir aber noch nicht gemacht

    MrS
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002

  22. Avatar von KidDoesCrunch
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    23.01.2011

    Ort
    Colonia Claudia Ara Agrippinensium

    Beiträge
    1.594

    Danke
    Danke gesagt 7   Danke erhalten 4

    #297

    Standard

    Einfach Copy&Paste nach excel, überflüssige spalten löschen. Summe un Fertig.
    [myNumbers] || [myBadges]
    KIVA: Eintritt 2016/09 || 2016=204 || 2017=406 || 2018=693 || 2019=(target>1000) || 2019 Team-Target 150K ||


  23. Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    350

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #298

    Standard

    Danke, MrSpadge!
    Und nein, ich habe nicht stundenlang vor dem PC gehockt und mir die Daten angesehen.
    So bekloppt bin ich nun auch wieder nicht.

    Excel muß ich noch draufspielen.... ne, habe doch Linux Mint. Da kann ich gleich das Office Libre oder so ähnlich austesten.


  24. Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    350

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #299

    Standard

    Habe mal gerade nachgedacht. Dann muß ich die gesamten Tests alle neu machen, wenn ich die Credits berücksichtige, oder?
    Gestern habe ich den neuen Chipsatztreiber installiert. Man kommt kaun noch nach.
    IDLE sinkt um ca. 4° C. Alle Test wieder umsonst.

Ähnliche Themen

  1. Software für den Booster
    Von RealSanta im Forum Der SG-Booster
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 24.11.2014, 19:24
  2. Tuning-Tips erbeten
    Von xtc22 im Forum Hardware - Probleme, Tuning, Benchmark usw.
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.09.2011, 09:46
  3. Backup Software ?
    Von Hoshione im Forum Software - Installation, Probleme usw.
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.08.2011, 16:49
  4. Ich brauche auch Hilfe
    Von Jenne[Bluebird] im Forum Hardware - Probleme, Tuning, Benchmark usw.
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 08.10.2007, 15:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO