Seite 23 von 23 Erste ... 13 21 22 23
Ergebnis 551 bis 570 von 570

Thema: AMD ZEN

  1. Avatar von Schatten
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    02.05.2014

    Ort
    Chemnitz

    Beiträge
    255

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 0

    #551

    Standard

    Hallo!

    @nexiagsi16v

    1. Lade dir bitte die Screenshots runter da es leider Screenshots von einem größeren Monitor sind. (tut mir leid)

    2. Der Rechner steht ca. 15 cm von der Wand weg. Mehr geht nicht (ist auch nicht das Problem)

    3. Das mit dem deaktivieren des oberen 20 cm Lüfter kann ich gern am Wochenende mal testen aber ich verspreche mir da nicht viel.

    4. Eigentlich ist nur die CPU Temperatur das Problem. Die 3000er Serie ist an sich sehr "warm" der 3900x umso mehr da die Hitze auf einer kleinen Fläche entsteht und diese nicht gerade in der Mitte liegt. Das "Problem" ist an sich bekannt.

    Ich kann daran jetzt auch nicht viel ändern ich habe schon Noctua angeschrieben und da ist das Problem schon "bekannt". Eine Lösung haben Sie bis jetzt nicht. Asrock habe ich auch angeschrieben und ich sollte mal testen was ich mit den Sreenshots auch getan habe (sie haben diese per email bekommen). Mal sehen was da raus kommt.

  2. Avatar von Petrus
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    22.02.2009

    Ort
    zu Hause

    Beiträge
    299

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 2

    #552

    Standard

    Hab mir mal einen Screenshot angesehen. 4 GHz bei 1,24 Volt.

    Mein Setup wäre VCore von 1,2 Volt fest im Bios einstellen und sehen wieweit sich die CPU takten lässt. Wird wohl 4 - 4,1 GHz sein. Muss man austesten. Wenn man doch mehr Leistung haben will kann man mit ein paar Klicks die Taktung erhöhen. Merken wird man dovon ber sehr wenig.

    Wenn der Rechner eh viel Boinc Last hat dann bietet es sich eben an. Ein ganz Jahres sorglos Setup zu machen.
    AMD Ryzen 3900X Linux Ubuntu
    Es gibt zwei Dinge die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Vom erstren bin ich mir nicht ganz sicher.
    Albert Einstein

  3. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.571

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #553

    Standard

    Da ich noch FX-Nutzer bin, bau ich immer die andere Seitenwand ab und hänge einen 120er Lüfter mit 1100 U/min so das er die Backplate der CPU kühlt. Luft auf die Plate bringt bei mir ca. 6°C, Luft weg von der Plate nur 4°C. Mein Case bietet keine Möglichkeit den Lüfter so dauerhaft zu montieren, daher nur so eine Eventlösung.
    Evtl. kann man bei deinem einen kleineren 80er oder so montieren.

    Ansonsten bleibt nur undervolting oder Taktreduzierung (wobei das bei 4GHz sehr ärgerlich wäre).
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz


  4. Titel
    Neuling

    Bewertung

    Registriert am
    07.08.2019

    Ort
    Zürich

    Beiträge
    8

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 0

    #554

    Standard

    richtig, aber er erwähnte auch, dass er diverse male "blue screens" gehabt habe
    ich habe momentan mit beiden lüftern (1100rpm) 16 threads (4.2GHz) mikyway & seti eine CPUtemp von 59°
    GPU ist bei 44, aber die will noch nicht so richtig ...
    das system ist neu aufgesetzt und momentan alles auf "default" ...

  5. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.571

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #555

    Standard

    Mit dem "Backplatelüfter" lief mein FX8370 bei 4GHz bei 78°C. Sonst hat er immer bei spätestens 68°C abgeschalten. AMD sagt wohl Kern maximal 62°C und Sockel 70°C. War aber ein Versehen, hatte nicht mitbekommen wie warm es schon wieder geworden ist...
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz

  6. Avatar von Petrus
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    22.02.2009

    Ort
    zu Hause

    Beiträge
    299

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 2

    #556

    Standard

    So mein 3900X ist eingetroffen, mal sehen was er bei Astroids@home an output schafft.

    Wenn dann gleich richitg in die Vollen gehen. So 140 Watt mit ein bischen Undervolting.
    AMD Ryzen 3900X Linux Ubuntu
    Es gibt zwei Dinge die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Vom erstren bin ich mir nicht ganz sicher.
    Albert Einstein

  7. Avatar von anthropisches
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    03.07.2007

    Ort
    Magdeburg

    Beiträge
    1.248

    Danke
    Danke gesagt 53   Danke erhalten 25

    #557

    Standard

    Zitat Zitat von Petrus Beitrag anzeigen
    So mein 3900X ist eingetroffen, mal sehen was er bei Astroids@home an output schafft.

    Wenn dann gleich richitg in die Vollen gehen. So 140 Watt mit ein bischen Undervolting.
    Meiner ist auch Samstag eingetroffen. Auch bei Alternate bestellt? Seit Samstag Abend läuft er auf asteorids.... der schaufelt ordentlich was weg!

    anthropisches
    AMD 3900X + RTX 2070; INTEL 8750H + GTX 1070

  8. Avatar von Petrus
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    22.02.2009

    Ort
    zu Hause

    Beiträge
    299

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 2

    #558

    Standard

    Ja, auch bei Alternate musste lange darauf warten.
    Bekomme lauter avx Wus, feile im Moment noch ein bischen am Setup, für den rundum sorglos Betrieb.
    AMD Ryzen 3900X Linux Ubuntu
    Es gibt zwei Dinge die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Vom erstren bin ich mir nicht ganz sicher.
    Albert Einstein


  9. Titel
    Junior Member

    Bewertung

    Registriert am
    13.03.2014

    Ort
    Siegen

    Beiträge
    65

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 0

    #559

    Standard

    Welches Mainboard benutzt ihr?

    Bei mir steht auch ein neuer Rechner auf dem Wunschzettel, Gehäuse und Netzteil (Fractal D. Define R6, Enermax Platimax 750W) habe ich schon. Ich denke zur Zeit an einen 3700X.
    Das Board sollte nach Möglichkeit Platz für zwei Grafikkarten/PCIe x16 haben.

  10. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.571

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #560

    Standard

    Nur mal nen Tipp wegen der PCIe-Steckplätze. Es langen zwei x16 völlig aus. Wenn du zwei GPU betreibst, werden diese dann nur mit x8 betrieben, was aber bei dem PCIe Standard 4.0 nicht so wild ist. Viele Boards haben noch einen dritten x16 PCIe Slot, wo man ja auch schön die zweite GPU rein stecken könnte, damit mehr Luft zwischen den beiden GPUs ist. Aber der wird nur x4 betrieben und ist baulich, bei einem normalen Gehäuse wie deinem, unbrauchbar. Der Slot sitzt viel zutief. Um den nutzen zu können, müßte man eine Gehäuse mit 8 Slots benutzen.

    Wegen der Luft zwischen den GPUs rate ich dir zu Grafikkarten, die nur 2 Slots belegen. Bei 2,5 oder gar 3, würde die obere GPU schnell auf maximale Lüfterdrehzahl gehen.
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz

  11. Avatar von anthropisches
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    03.07.2007

    Ort
    Magdeburg

    Beiträge
    1.248

    Danke
    Danke gesagt 53   Danke erhalten 25

    #561

    Standard

    Zitat Zitat von JuergenH Beitrag anzeigen
    Welches Mainboard benutzt ihr?

    Bei mir steht auch ein neuer Rechner auf dem Wunschzettel, Gehäuse und Netzteil (Fractal D. Define R6, Enermax Platimax 750W) habe ich schon. Ich denke zur Zeit an einen 3700X.
    Das Board sollte nach Möglichkeit Platz für zwei Grafikkarten/PCIe x16 haben.
    Als es im Angebot war, kaufte ich das hier für 155 € bei Alternate:
    https://de.msi.com/Motherboard/MPG-X...MING-EDGE-WIFI

    Kleiner Hinweis: Beim Strom erwartet das Board 24 ATX und 1x 8 pol. + 1x 4 pol.
    Ich habe nur den ATX Strang und den 8 pol Zusatzanschluss belegt. Der zusätzliche 4 polige muss nur für Extremübertakter angeschlossen werden...

    anthropisches
    AMD 3900X + RTX 2070; INTEL 8750H + GTX 1070

  12. Avatar von Petrus
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    22.02.2009

    Ort
    zu Hause

    Beiträge
    299

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 2

    #562

    Standard

    Bei mir tuts immer noch das X370 Taichi. War bis dahin eine reine Updatorgie mit den Biosen. Läuft soweit so gut.
    AMD Ryzen 3900X Linux Ubuntu
    Es gibt zwei Dinge die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Vom erstren bin ich mir nicht ganz sicher.
    Albert Einstein

  13. Avatar von Roadranner
    Titel
    Freie Cruncher

    Bewertung

    Registriert am
    07.10.2012

    Ort
    Darmstadt

    Beiträge
    1.144

    Danke
    Danke gesagt 12   Danke erhalten 9

    #563

    Standard

    Ich habe gerade einen 3700X verbaut - Mainboard Asus Prime X470-Pro (ca. 169,- EUR).
    Das 50,- EUR teurere X570-Pro hätte für mich nur den Vorteil gehabt, dass es die 3000er Ryzen schon kennt; so habe ich beim Händler im Anschluss an den Kauf gleich ein Biosupdate machen lassen.


  14. Titel
    Full Member

    Bewertung

    Registriert am
    11.01.2018

    Ort
    TeAm AnandTech

    Beiträge
    133

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #564

    Standard

    Zitat Zitat von Petrus Beitrag anzeigen
    So mein 3900X ist eingetroffen, mal sehen was er bei Astroids@home an output schafft.

    Wenn dann gleich richitg in die Vollen gehen. So 140 Watt mit ein bischen Undervolting.
    Undervolting ist bei Ryzen 3000 wahrscheinlich unnütz. Stichwort: "clock stretching".

    Wer undervolted, sollte die in den üblichen Tools angezeigte Kern-Taktfrequenz ignorieren und sich statt dessen Leistungsmessungen einer geeigneten Anwendung ohne und mit Undervolting anschauen.

  15. Avatar von Petrus
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    22.02.2009

    Ort
    zu Hause

    Beiträge
    299

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 2

    #565

    Standard

    "Clock stretching" ist die Intel Lösung. (nur jeden zweiten Takt ausführen wenn ich das richtig verstehe). Das das AMD macht ist mir nicht bekannt. Würde mir an der Temp auffallen oder aber auch an Taktsprüngen. Auf auto geht AMD mit dem Takt und VCore runter, je weniger VCore um so höher darf die Temp sein. Die Regelung funktioniert sauber, gibt keine Berechungsfehler. Bei meinem Board kann ich den Reverenztakt locker auf 103 erhöhen und kann immer noch um 25 mV untervolten.

    Astroids Vollast mit avx 3,7 - 3,8 GHz. Bei Universe geht er fast auf 4 GHz hoch.

    Das mit der Taktung auslesen ist eine Sache für sich. Wichtig ist was unterm Strich rauskommt und das passt.
    Geändert von Petrus (30.09.2019 um 21:03 Uhr)
    AMD Ryzen 3900X Linux Ubuntu
    Es gibt zwei Dinge die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Vom erstren bin ich mir nicht ganz sicher.
    Albert Einstein


  16. Titel
    Full Member

    Bewertung

    Registriert am
    11.01.2018

    Ort
    TeAm AnandTech

    Beiträge
    133

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #566

    Standard

    Zitat Zitat von Petrus Beitrag anzeigen
    "Clock stretching" ist die Intel Lösung. (nur jeden zweiten Takt ausführen wenn ich das richtig verstehe). Das das AMD macht ist mir nicht bekannt. Würde mir an der Temp auffallen oder aber auch an Taktsprüngen.
    Bei Matisse ist das clock stretching so implementiert, dass der tatsächliche Kerntakt graduell verlangsamt wird. Dass clock stretching aktiviert wurde, erkennt man (a) durch Auslesen eines bestimmten performance counters, (b) indirekt durch Beobachtung des Durchsatzes geeigneter Software (edit, d.h. eines Benchmarks, der möglichst gut genähert mit der Kerntaktfrequenz skaliert). An Temperatursensorwerten lässt es sich sicherlich nicht vernünftig erkennen, und an der Taktanzeige überhaupt nicht.

    Edit:

    Großmutters Hausrezept, durch Senken der Kernspannung die Temperaturen zu senken, somit die Taktfrequenz und letztlich die Leistung zu erhöhen, funktioniert bei Matisse nicht mehr. Durch Undervolting werden via clock stretching der effektive Takt und mithin die Leistung reduziert. Schaut man allerdings nur auf Temperatur- und Takt-Sensorwerte, kann man leicht den falschen Eindruck gewinnen, dass das Undervolting-Hausrezept weiterhin wie bei älteren Prozessoren funktioniere.

    Jedoch ist meine Aussage ein paar Posts vorher, dass Undervolting bei Matisse (Ryzen 3000) unnütz sei, insgesamt wohl falsch. Denn die Prozessorfirmware fordert unterhalb von 3,4 GHz laut The Stilt keine geringere Spannung mehr an. Also kann Undervolting vielleicht dazu dienen, um Matisses Effizienz Richtung Rome (Epyc 7002) zu verschieben. Mir ist aber nicht bekannt, ob dies tatsächlich zusammen mit dynamischer/ automatischer Taktfrequenz funktioniert (eine statische Taktfrequenz würde die Effizienz in realen Anwendungsszenarien ziemlich beeinträchtigen), und ob dies nicht auch leichter und direkter durch Einstellen einer cTDP erreicht werden kann.
    Geändert von xii5ku_AT (05.10.2019 um 07:37 Uhr) Grund: Ergänzungen


  17. Titel
    Junior Member

    Bewertung

    Registriert am
    13.03.2014

    Ort
    Siegen

    Beiträge
    65

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 0

    #567

    Standard

    Danke für die vielen Hinweise. Werde ich bei meinem nächsten Besuch bei Alternate berücksichtigen.

    Wo ich gerade bei Alternate/ZackZack bin:
    Was ist denn von dem dort noch angebotenen Set zur CPU-Wasserkühlung zu halten? Für meinen geplanten 3700X sicher nicht notwendig, aber man weiß ja nie, was noch kommt.

    https://www.alternate.de/Alphacool/E...oduct/1426809?

  18. Avatar von Petrus
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    22.02.2009

    Ort
    zu Hause

    Beiträge
    299

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 2

    #568

    Standard

    Untervolten ist nur ratsam wenn man einen festen all Core Takt vorgibt. Sprich die CPU auf einen Sparsamen Betrieb einstellt.

    Matisse passt die Taktung automatisch an, nach Belatung und nach Temp. um die CPU nicht zu überhitzen. Wenn sich bei mir die Wakü erwärmt wird der Takt auch sichtbar immer weiter reduziert. Die Taktanzeite under Linux ist ziehmlich genau, bei W10 zeigt jedes Tool was anderes an

    Intel taktet erst mal hoch und hält den Takt wenn die CPU zu heiß wird erst eine Zeit lang mit Clock streatching die die Leistungsaufnahme begrenzt, bis dann runtergetakte wird und auch wieder der angezeite Takt anliegt. .

    Intel und AMD kann man so gar nicht mehr vergleichen. Zwei total unterschiedliche Ansätze und Lösungen. Matisse taktet jetzt so wie man es von einer GPU gewöhnt ist. Meiner Meinung nach diehnt das auch dazu um die Ströme auf der CPU zu kontrollieren. Bei den kleinen Fertigungsprozessen.
    Geändert von Petrus (05.10.2019 um 19:16 Uhr)
    AMD Ryzen 3900X Linux Ubuntu
    Es gibt zwei Dinge die unendlich sind. Das Weltall und die Dummheit der Menschen. Vom erstren bin ich mir nicht ganz sicher.
    Albert Einstein

  19. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.571

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #569

    Standard

    Das Set ansich ist ein Schnapper. Der Behälter ist evtl. ein bissel klein, aber jetzt kein no-go.
    Viele tauschen den serienmäßigen 3700x Lüfter gegen einen besseren aus. Die liegen dann auch so zwischen 50 und 100€. Daher ist das Set ein gute Alternative um auch ins WaKü-Geschäft mit einzusteigen. Das Problem bei der ersten WaKü ist oft, was brauch ich und was paßt zusammen. Hier ist alles dabei.
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz


  20. Titel
    Full Member

    Bewertung

    Registriert am
    11.01.2018

    Ort
    TeAm AnandTech

    Beiträge
    133

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #570

    Standard

    OT, aber weil es hier angefragt wurde: Wasserkühlung einer einzigen Komponente, die gemittelt unter ~200 W abgibt, ist nur in Sondersituationen sinnvoll. Luftkühlung ist bis dahin bezüglich Leistung ebenbürtig, und bezüglich Preis, Ein- & Umbauaufwand, Lärm und Ausfallhäufigkeit überlegen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO