Seite 3 von 3 Erste 1 2 3
Ergebnis 51 bis 55 von 55

  1. Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    10.12.2007

    Ort
    Berlin

    Beiträge
    853

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 14

    #51

    Standard

    Sorry wenn ich solche Dinge durch den Kakao und anschließend nochmal durch den Dreck ziehe, das ist meine Art, meinem Unmut darüber Luft zu machen. Andere schreiben Schmähgedichte, ich schreib dumme Kommentare.

    Ok, im Moment sind die Schweine noch nicht arm. Dann bleibt zu hoffen, daß sie es nicht werden wenn die Jahresendabrechnung für den Strom kommt.

    Den Speicherplatzbedarf find ich bei ausgeprägtem weltweiten Handel (und nicht nur bunkern und beten, daß die Kurse steigen) trotzdem un-handhabbar groß. Die Sicherheit des Systems basiert ja gerade darauf, daß möglichst viele Kopieen der Blockchain existieren. Extrembeispiel: Es existieren nur drei Kopien und zwei davon sind in meiner Hand, so könnte ich beide manipulieren und die dritte (eigentlich korrekte) Kopie wäre aus dem Rennen.

    Wenn man auf Wallets "ohne Blockchain" zurückkgreift, macht man sich wieder vom Anbieter dieses Zugangs abhängig. Ein geknacktes Kennwort oder Betrug seitens des Anbieters und die Coins sind für immer weg. Ich glaube das war nicht der Sicherheitsgedanke, den das System früher mal bieten wollte.

    Wenn die Anzahl Transaktionen in einem Block nicht limitiert wäre, dann wäre ich ja doof wenn ich nicht ALLE ausstehenden Transaktionen in den Block aufnehme. Weil jede einzelne wird ja bezahlt. Da stimmt also auch noch was nicht.

  2. Avatar von DeleteNull
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    18.10.2007

    Ort
    38440 Wolfsburg

    Beiträge
    1.010

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 29

    #52

    Standard

    z.Zt. mine ich mit 8 PC/Grafikkarten auf einem Account. Die Blockchain halte ich nur auf einem PC vor, der halt das Wallet verwaltet. Die Etherum-Blockchain ist z.Zt. noch nicht so groß (angeblich 50 GB), die BitCoin-Blockchain ist natürlich um ein Mehrfaches größer, was sicherlich lästig ist.
    Mit meinem DSL-16000 hat es einen Tag gedauert bis ich die Chain synchronisiert hatte, und ich dann die Wallet öffnen konnte.
    ----------
    Gruss
    Wolfgang

  3. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.208

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #53

    Standard

    Es gibt ne aktuelle Schätzung, nach der alleine der Handel und das Mining von Bitcoin trotz der super-effizienten ASICs mehr Energie verbraucht als 159 Länder für sich alleine: link. Wäre Bitcoin ein Land, stünde es momentan auf Platz 61! Setzt der Trend sich ungebrochen fort, wird Bitcoin im Jahre 2020 die komplette heutzutage weltweit generierte Leistung benötigen. In das Modell gehen wenige Annahmen ein, die IMO halbwegs plausibel erscheinen. Die Realität kann sicher locker nen Faktor 2 drüber oder drunter liegen, aber wohl kaum mehr als eine Größenordnung.

    Meiner Meinung nach ein Irrsinn sondergleichen, vor allem da die ganzen ich-auch-aber-irgendwie-anders-coins noch nicht mitgezählt wurden. Da wundern wir uns über verfehlte Klimaziele und mühen uns ab, den Spritverbrauch von Autos um noch ein paar % zu senken.. und hauen dann mal eben 0.13% der weltweiten Energieproduktion für etwas raus, was man mit normalen Bezahlverfahren (momentan) völlig problemlos haben könnte. Es mag ja nett sein, noch eine Lösung für den Fall zu haben, dass die Banken alle von Skynet oder Trump übernommen werden.. aber wenn die noch so dermaßen schlecht ist, bzw. absichtlich so gemacht wurde, dann muss man sie doch noch nicht ernsthaft einsetzen.

    MrS
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002

  4. Avatar von DeleteNull
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    18.10.2007

    Ort
    38440 Wolfsburg

    Beiträge
    1.010

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 29

    #54

    Standard

    Na, das ist ja mal ne (d)olle Statistik, die also die BitCoin-Leistungsabnahme inetwa der von Marokko gleichsetzt.
    Genaussogut könnte man ja mal den Energieverbrauch all der Pendler berechnen, die jeden Tag mehr als 100 Kilometer zur Arbeit hin u. zurück haben.

    Ach ja: Die (Er)Schaffung unseres klassischen Zentralbankgeldes frisst weit mehr als 90% all unserer Ernergie, denn die Schaffung und Verteilung des Geldes verpflichtet den Nehmer es zu erwirtschaften (inklusive Zinsen), der ewige Kreislauf. Und da wird heutzutage bei allen Arbeitsschritten Energie, Wasser/Resourcen, Rofstoffe verbraucht/umgesetzt.

    Das Problem ist also nicht der Energieumsatz (der findet in irgendeiner Form immer statt, selbst im Wirtschaftszweig Urlaub), sondern welche Engergie man denn verwendet. Und seit meiner lang zurück liegenden Jugendzeit heißt es: Die Erneuerbaren sollen es richten. Bis heute allerdings verbrennen wir alles, was man verbrennen kann, haben immer noch kein Atom-Endlager, und behindern aktiv den Zuwachs von den sogenannten Erneuerbaren; das ist der Irrsinn (von uns allen zusammen).

    Etwas, was man nicht versteht, zu verteufeln.......ist eine seltsam mittelalterlich anmutende Strategie. Selbst einige (senile) Banker verfallen in diese Panik.
    Ich kann jeden beruhigen: Die BitCoins werden nicht das Zentralbankgeld ablösen (außer ca. 100 Nerds erringen die Weltherrschaft)
    Selbst wenn nach 20 Jahren auch der allerletzte BitCoin in der Chain ermittelt wurde, und ein Coin bei 20.000 € steht, würde das gerade mal 10 Monaten Draghi'schen Elektro-Gelddruckens entsprechen. Das ist die Relation.
    ----------
    Gruss
    Wolfgang

  5. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.208

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #55

    Standard

    Zitat Zitat von DeleteNull Beitrag anzeigen
    Na, das ist ja mal ne (d)olle Statistik, die also die BitCoin-Leistungsabnahme inetwa der von Marokko gleichsetzt.
    Höre ich da Kritik heraus?
    Genaussogut könnte man ja mal den Energieverbrauch all der Pendler berechnen, die jeden Tag mehr als 100 Kilometer zur Arbeit hin u. zurück haben.
    Und? Findet irgendjemand 100 km pendeln gut?

    Ach ja: Die (Er)Schaffung unseres klassischen Zentralbankgeldes frisst weit mehr als 90% all unserer Ernergie, denn die Schaffung und Verteilung des Geldes verpflichtet den Nehmer es zu erwirtschaften (inklusive Zinsen), der ewige Kreislauf. Und da wird heutzutage bei allen Arbeitsschritten Energie, Wasser/Resourcen, Rofstoffe verbraucht/umgesetzt.
    Verstehe ich dich richtig? Wenn sich der Bauer nen Traktor kauft, um seine Felder nicht mehr per Hand bewirtschaften zu müssen, dann ist für den Energieverbrauch seines Gefährts unser Zentralbankgeld Schuld? Tauscht er jedoch beim Sepp im Dorf 5 Schweine gegen einen Traktor und tuckert dann über seine Felder.. ja wer ist denn dann Schuld? Und vor dem Zentralbankgeld haben die Menschen und Tiere auf den Feldern keine Energie, Wasser und Futter verbraucht? Hat der Kupferschmied keine Rohstoffe verbrannt um andere Rohstoffe aufzuwerten?

    Das Problem ist also nicht der Energieumsatz (der findet in irgendeiner Form immer statt, selbst im Wirtschaftszweig Urlaub), sondern welche Engergie man denn verwendet.
    Nein, die Frage ist ob und wie viel der Energieeinsatz bringt. Sicherlich könnten wir uns auch Heizungen bauen, die unsere Buden ohne Fenster warm bekommen. Dann hätten wir aber wohl keine Energie mehr für irgendetwas anderes übrig. Ist ein extremes Bsp., soll aber nur verdeutlichen, dass es sehr wohl nen Unterschied macht, wofür wir die uns zur Verfügung stehende Energie einsetzen.

    Und seit meiner lang zurück liegenden Jugendzeit heißt es: Die Erneuerbaren sollen es richten. Bis heute allerdings verbrennen wir alles, was man verbrennen kann
    Die Energie"gewinnung" ist IMO entkoppelt von deren Nutzung zu betrachten. Klar kann man sagen "der Mensch wird jeden Tropfen Öl verbrennen, den wir auf der Erde finden können. Also ist es eigentlich auch total egal." Aber nein, ist es nicht. Für's Klima ist es nicht egal, ob dieses CO2 innerhalb von 20 oder 200 Jahren emittiert wird. Und für unseren Wohlstand ist es auch nicht egal, ob wir mit der Ölverbrennung etwas nützliches tun oder nicht. Ich würde es neben meiner Wohnungsheizung z.B. begrüßen, wenn der Bauer noch genug Sprit abbekäme um meine zukünftigen Kartoffeln anzubauen.

    Etwas, was man nicht versteht, zu verteufeln.......ist eine seltsam mittelalterlich anmutende Strategie. Selbst einige (senile) Banker verfallen in diese Panik.
    Ich kann jeden beruhigen: Die BitCoins werden nicht das Zentralbankgeld ablösen (außer ca. 100 Nerds erringen die Weltherrschaft)
    Natürlich wird es das nicht: Skalierungsproblem
    Wir setzen die oben geschätzten 0.13% der gesamten Weltenergieversorgung sowie diverse high-performance Computer-Hardware (die dann nicht für anderes zur Verfügung steht) ein, um eine Art unregulierter Aktie auszugeben (Mining) und weltweit ganze 3.3 - 7 Transaktionen/s zu ermöglichen. Hallo.. in was für einem Verhältnis steht das denn bitteschön? Das ist doch kompletter Irrsinn und komplett nutzlos. Abgesehen davon, dass sich aufgrund von Spekulanten momentan Geld damit "verdienen" lässt. Aber nur, solange man es nicht ausgezahlt haben will, sonst bricht der Kurs ein und es "verschwindet" ganz schnell wieder.

    Gut, es gibt Möglichkeiten das Skalierungsproblem zu entschärfen. Aber das ist doch nur an den Symptomen herumdoktorn. Wenn morgen ein super-effizienter Quanten-Computer käme, der die Transaktionsrate auf 1000/s steigern würde, wäre nächste Woche die Schwierigkeit so weit angehoben, dass wir wieder beim Ausgangswert landen würden. Alle *coins mit "proof of work" müssen darauf abzielen, nicht effizienter werden zu können, da ohne die steigende Schwierigkeit ihr Sicherheitskonzept zusammenbrechen würde.

    Einen Ausweg daraus bietet so weit ich weiß nur "proof of stake", also eine Verifizierung ohne massivsten Rechenaufwand - wenn sie es denn irgendwie hinbekommen.

    MrS
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002

Ähnliche Themen

  1. Distributed Data Mining
    Von aendgraend im Forum Wiki
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 12:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO