Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Mini-PC

  1. Avatar von lugu
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    23.02.2016

    Beiträge
    714

    Danke
    Danke gesagt 20   Danke erhalten 0

    #1

    Standard Mini-PC

    Hi alle!

    Ich bin gerade wieder im Bastelfieber und möchte mir ein kleines, effizientes, stromsparendes und möglichst langlebiges System zusammenbauen. Im Grunde möchte ich das Teil vorwiegend zur Datensicherung nutzen. Darüber hinaus würde ich es gerne als Backup-System verwenden, sollte meinem Arbeitsrechner mal was zustoßen. Hier geht es v. a. um Office-Anwendungen, relativ anspruchslose Grafikprogramme (z. B. GIMP) und schnelles Internet. Wenn es darüber hinaus noch für die ein oder andere BOINC-Challenge reicht, wäre das natürlich optimal.

    Ich dachte bisher an Folgendes:
    - Würfelgehäuse: möglichst unter 35x35x35 cm, Platz für SSD und HDD, DVD-Brenner und Multi Card Reader, evtl. Grafikkarte(?)
    - 1x 120 GB SSD für die Software
    - 1x 1 TB HDD zur Datensicherung
    - i3 6300T @ 3.30 GHz

    Hat jemand Erfahrung mit solchen Systemen? Macht das Sinn? Ich bin mir v. a. beim Gehäuse-Typ (Mini ITX oder Würfel) und beim Mainboard noch unschlüssig. Reicht da ein 200 Watt-Netzteil?

  2. Avatar von jsx
    Titel
    Neuling

    Bewertung

    Registriert am
    24.01.2017

    Ort
    Bonn

    Beiträge
    4

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 0

    #2

    Standard

    Ich hab einen ausgemusterten Intel NUC 16h am Tag laufen:
    http://www.enigmaathome.net/show_hos...?hostid=206769

    ermittelte Geschwindigkeit für Gleitkommazahlen 2.59 billion ops/sec
    ermittelte Geschwindigkeit für ganze Zahlen 10.22 billion ops/sec

    Er rechnet auf jeden Fall, ob es Sinn macht ist schwer zu beurteilen.
    Kommt aber gut klar, auch mit der Hitze. Habe einfach ein 14er Gehäuse-Lüfter untergelegt und per USB angeschlossen (https://www.amazon.de/gp/product/B01N289URM). Alles im normalen Intel NUC Gehäuse.
    VG JSX

  3. Avatar von No_Name
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    27.01.2017

    Ort
    Emsland

    Beiträge
    1.932

    Danke
    Danke gesagt 31   Danke erhalten 12

    #3

    Standard

    Wie viele Platten sollen rein?
    Dass ist doch beim Backup interessant.
    Danach das Geäuse aussuchen und der Rest geht dann ganz schnell
    MfG No_Name alias trebotuet
    Zitat Zitat von shka Beitrag anzeigen
    PS: Ich gehe davon aus, dass du uns keine der Lösung dienlichen Hinweise aus dem Meldungs-Log verschweigst, nur um den Schwierigkeitsgrad der Lösungsfindung künstlich zu erhöhen.
    Der Rechenknecht . . . . . . . . . Stats . . . . . . . . . Badges

  4. Avatar von lugu
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    23.02.2016

    Beiträge
    714

    Danke
    Danke gesagt 20   Danke erhalten 0

    #4

    Standard

    Ich hätte gerne eine SSD für die Software und dann entweder eine 1 TB oder zwei 500 GB HDDs. Das sollte für meine Zwecke reichen.

  5. Avatar von No_Name
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    27.01.2017

    Ort
    Emsland

    Beiträge
    1.932

    Danke
    Danke gesagt 31   Danke erhalten 12

    #5

    Standard

    Dann passen viele ITX Gehäuse, damit solltest du anfangen. Gibt es optisch irgendwelche Ansprüche ?
    MfG No_Name alias trebotuet
    Zitat Zitat von shka Beitrag anzeigen
    PS: Ich gehe davon aus, dass du uns keine der Lösung dienlichen Hinweise aus dem Meldungs-Log verschweigst, nur um den Schwierigkeitsgrad der Lösungsfindung künstlich zu erhöhen.
    Der Rechenknecht . . . . . . . . . Stats . . . . . . . . . Badges


  6. Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    10.12.2007

    Ort
    Berlin

    Beiträge
    828

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 14

    #6

    Standard

    Bleib bei einer Festplatte wenn Du ein kleines Gehäuse möchtest. Also eine SSD fürs System und eine normale paar-TB-Platte für Multimedia.

  7. Avatar von No_Name
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    27.01.2017

    Ort
    Emsland

    Beiträge
    1.932

    Danke
    Danke gesagt 31   Danke erhalten 12

    #7

    Standard

    https://geizhals.de/fractal-design-c...loc=at&hloc=de

    Das hier verbau ich sehr oft, gefällt mir sehr gut.

    Ein 200 Watt NT sollte reichen, solange keine Graka rein soll, sondern IGP verwendet wird.
    Wäre aber in dem Gehäuse beides möglich.
    MfG No_Name alias trebotuet
    Zitat Zitat von shka Beitrag anzeigen
    PS: Ich gehe davon aus, dass du uns keine der Lösung dienlichen Hinweise aus dem Meldungs-Log verschweigst, nur um den Schwierigkeitsgrad der Lösungsfindung künstlich zu erhöhen.
    Der Rechenknecht . . . . . . . . . Stats . . . . . . . . . Badges

  8. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.164

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #8

    Standard

    Das Gehäuse sieht auf den ersten Blick sehr gut aus. Insbesondere die Kühlung mit nem 140 mm Lüfter und dei Option auf 2 weitere gefällt mir. Da brauchst du keine Angst vor ein paar W mehr auf der CPU zu haben. Wenn's kleiner werden soll, müssen dann irgendwo Kompromisse gemacht werden.

    Die CPU würde ich so aber nicht empfehlen. Zur Einordnung: hab nen i3 6100 ohne T mit DDR4-3200 laufen. Spannung manuell von ca. 1,10 V auf 1,02 V abgesenkt, ähnlich auf der iGPU. Rechnet 1 Kern "volle GPU-Unterstützung" und der andere 2 WCG oder Einstein, so verbraucht die gesamte CPU gerade mal 22-24 W. Rechnet die iGPU dazu Collatz, steigt's auf ca. 30-33 W an. Ohne Spannungsabsenkung waren es 35 - 40 W (weiß nicht mehr genau). Die CPU schrammt also gerade an den 35 W TDP vorbei und kostet heute 105€, der langsamere 6300T 150€.

    Stattdessen würde ich diese Alternativen vorschlagen:
    i3-7100: 3.9 GHz, aktuelles Kaby-Lake Modell für 110€. Noch etwas schneller als meiner, sonst sehr ähnlich. Kaby Lake erreicht bei gleichem Stromverbrauch höhere Taktraten, so dass der Verbrauch ungefähr gleich oder etwas niedriger sein sollte.

    Pentium G4560: 3.5 GHz, seit Kaby-Lake auch mit HT und damit den i3s fast ebenbürtig, für 60€ (!). Selbst 3 MB L3$ wie beim i3 7100 und offizielles DDR4-2400 sind mit dabei. Schwachstelle ist die von 24 auf 12 EUs abgespeckte iGPU. Find ich allerdings nicht so schlimm, da Collatz darauf wissenschaftlich eh nichts bringt und SETI und Einstein eh an der RAM-Bandbreite hängen.

    Ryzen 5 1400: als 4-Kerner mit HT deutlich mehr Wumms als die Intels, dafür auch 160€ und 65 W TDP. Diese dürfte er auch ziehen, wenn er ausgelastet wird. Ist schon ne Überlegung wert, da du diesen Verbrauch mit dem 140'er Lüfter weggekühlt bekommst und das System durch die doppelte Kernanzahl deutlich langlebiger sein sollte. Bedenken solltest du auch, dass ein modernes Desktop-Board ca. 20 - 30 W im Leerlauf zieht. Dazu kommen evtl. ca. 10 W von der GPU und 5 W von der HDD. Du wirst also auch ohne die CPU ca. 30 - 45 W Verbrauch haben. D.h. mit dem 65 W Ryzen erhöht sich der Gesamtverbrauch nur um ca. 50%, während sich die Leistung um 80-90% erhöht. Natürlich nicht für Office, sondern hauptsächlich in BOINC.

    MrS
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002

  9. Avatar von No_Name
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    27.01.2017

    Ort
    Emsland

    Beiträge
    1.932

    Danke
    Danke gesagt 31   Danke erhalten 12

    #9

    Standard

    Ich würde zum Pentium G4560 greifen. Effizientes NT rein und was man sonst noch so möchte. Lüfter nach Bedarf und gut ist.
    Da der Rechner ja eh nur als Backup dient, wäre alles andere wohl eher übertrieben.

    Sollte Boinc doch etwas öfter laufen, dann auf jeden Fall den Ryzen. Als Kühler dann einen https://geizhals.de/noctua-nh-d9l-a1196610.html?hloc=de nach hinten ausgerichtet.
    Mit dem Kaufbeleg gibt es bei Noctua einen kostenlosen Umrüstsatz für AM4.
    Nur werden die kleinen Am4 Boards gerade erst langsam verfügbar.
    MfG No_Name alias trebotuet
    Zitat Zitat von shka Beitrag anzeigen
    PS: Ich gehe davon aus, dass du uns keine der Lösung dienlichen Hinweise aus dem Meldungs-Log verschweigst, nur um den Schwierigkeitsgrad der Lösungsfindung künstlich zu erhöhen.
    Der Rechenknecht . . . . . . . . . Stats . . . . . . . . . Badges

  10. Avatar von lugu
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    23.02.2016

    Beiträge
    714

    Danke
    Danke gesagt 20   Danke erhalten 0

    #10

    Standard



    Danke euch allen für die Rückmeldungen bisher! Im Moment sieht der Plan folgendermaßen aus:
    - E-M5 Black
    - ASRock H270M-ITX/ac
    - Intel Core i3 7300
    - be quiet! SFX POWER 2 (300 W)
    - 2x 4 GB HyperX FURY DDR4-2400 DIMM CL15
    - 128 GB SanDisk X400 M.2 SAT TLC Toggle
    - 1 TB WD Purple

    Spricht irgendwas gravierendes gegen den i3 und für den Ryzen? Welchen CPU-Kühler würdet ihr jeweils empfehlen?

  11. Avatar von Merhvo
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    18.04.2016

    Ort
    nähe Halle/Saale

    Beiträge
    345

    Danke
    Danke gesagt 3   Danke erhalten 5

    #11

    Standard

    Die von MrSpadge angesprochene Mehrleistung von etwa 80-90% würde ich schon als gravierend bezeichnen, wenn du ihn auch für Boinc nutzen willst. Jedoch gibt es da auch ein aber... du bräuchtest ein M-ITX AM4 Board für das Gehäuse und die kommen glaube jetzt erst nach und nach raus. Auf die schnelle habe ich nur das Biostar-X370GTN-AMD-X370-So-AM4-Dual-Channel-DDR4-Mini-ITX gesehen. Außerdem brauchst du dann auch noch was für die Grafik. Für so unanspruchsvolle Sachen könnte vielleicht auch eine 19W Karte wie die passive GT-710 reichen.
    Den Kühler von No_Name finde ich auch recht interessant und merke ihn mir mal vor
    Martin

    Ryzen 1700(3,35GHz, 1,06V), MSI B350 GAMING PLUS, MSI GTX 1060, 16GB G.Skill RipJaws V

  12. Avatar von No_Name
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    27.01.2017

    Ort
    Emsland

    Beiträge
    1.932

    Danke
    Danke gesagt 31   Danke erhalten 12

    #12

    Standard

    Den Kühler habe ich selber, mit einem Lüfter schon sehr gut. Mit 2 Lüftern für seine Größe absolute Spitze.
    Jedoch passen in sein Gehäuse ja auch deutlich günstigere und größere Kühler.

    Glaube auch das die GT-710 ausreichend ist.
    Geändert von No_Name (28.06.2017 um 13:41 Uhr)
    MfG No_Name alias trebotuet
    Zitat Zitat von shka Beitrag anzeigen
    PS: Ich gehe davon aus, dass du uns keine der Lösung dienlichen Hinweise aus dem Meldungs-Log verschweigst, nur um den Schwierigkeitsgrad der Lösungsfindung künstlich zu erhöhen.
    Der Rechenknecht . . . . . . . . . Stats . . . . . . . . . Badges

  13. Avatar von lugu
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    23.02.2016

    Beiträge
    714

    Danke
    Danke gesagt 20   Danke erhalten 0

    #13

    Standard

    BOINC soll eigentlich nur gelegentlich bei ein paar Challenges mitlaufen. Dafür reicht der i3 7100 dann eigentlich dicke. Den gibt's bei Mindfactory sogar boxed. Ich verstehe allerdings noch nicht so ganz, was die 40 € extra im Vergleich zum Pentium G4560 rechtfertigt (10 € pro 0.1 GHz?).

  14. Avatar von No_Name
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    27.01.2017

    Ort
    Emsland

    Beiträge
    1.932

    Danke
    Danke gesagt 31   Danke erhalten 12

    #14

    Standard

    Dem Pentium fehlt AVX, eventuell noch ein paar Befehlsätze mehr. Ist interessant, wenn z.B. Primegrid gerechnet werden soll. Bei anderen Projekten kann ich es nicht sagen.
    MfG No_Name alias trebotuet
    Zitat Zitat von shka Beitrag anzeigen
    PS: Ich gehe davon aus, dass du uns keine der Lösung dienlichen Hinweise aus dem Meldungs-Log verschweigst, nur um den Schwierigkeitsgrad der Lösungsfindung künstlich zu erhöhen.
    Der Rechenknecht . . . . . . . . . Stats . . . . . . . . . Badges

  15. Avatar von pschoefer
    Titel
    Administrator

    Bewertung

    Registriert am
    07.07.2007

    Ort
    Osterode / Göttingen

    Beiträge
    14.967

    Danke
    Danke gesagt 146   Danke erhalten 1.610

    #15

    Standard

    Neben dem höheren Takt und der von MrSpadge schon erwähnten doppelt so starken Grafikeinheit unterstützt der i3 im Gegensatz zum Pentium auch AVX, die CPU ist also ein Stück komplexer, was aber bei den genannten vorrangigen Anwendungszwecken auch nicht unbedingt ins Gewicht fallen wird.
    Gruß
    Patrick
    Trinity, ein paar Taschenrechner und der UL1-SG-Booster - laufende WUs

    "Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg." [H. Ford]

  16. Avatar von No_Name
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    27.01.2017

    Ort
    Emsland

    Beiträge
    1.932

    Danke
    Danke gesagt 31   Danke erhalten 12

    #16

    Standard

    Das nenn ich mal eine Punktlandung

    Die doppelt so starke Grafikeinheit kann man bei Intel ganz getrost ignorieren. 2 x nix ist immer noch nix.
    MfG No_Name alias trebotuet
    Zitat Zitat von shka Beitrag anzeigen
    PS: Ich gehe davon aus, dass du uns keine der Lösung dienlichen Hinweise aus dem Meldungs-Log verschweigst, nur um den Schwierigkeitsgrad der Lösungsfindung künstlich zu erhöhen.
    Der Rechenknecht . . . . . . . . . Stats . . . . . . . . . Badges

  17. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.164

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #17

    Standard

    Am E-M5 Black würde mich stören, dass es hinten 3 x 60x60x10 mm Lüfter hat. Die schaffen bei vernünftiger Lautstärke einen viel geringeren Luftstrom als größere. Solange du nicht viel zu kühlen hast, wäre das aber vielleicht egal. Das würde für den i3 oder Pentium sprechen, da sie weniger als der Ryzen verbrauchen und mangels GPU auch dort an Verbrauch und Kühlung sparen. Interessanter wird der Ryzen noch, wenn er irgendwann in H2 die 4 Kerne und die integrierte GPU bekommt - aber so weit sind sie noch nicht.

    Ich würde dann wohl den Pentium nehmen. Sollte der in ein paar Jahren nicht mehr reichen, tut's der i3 wahrscheinlich auch nicht mehr. Und du könntest dann nen gebrauchten i5 oder i7 deutlich günstiger bekommen als jetzt.

    MrS
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002

  18. Avatar von lugu
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    23.02.2016

    Beiträge
    714

    Danke
    Danke gesagt 20   Danke erhalten 0

    #18

    Standard

    So, endlich ist es soweit: Das hier ist der erste (und vmtl. einzige) Post, den ich von meinem neuen Mini-PC/Datengrab/Challenge-Notnagel poste!

    Bis auf den RAM ist es das System geworden, dass ich oben schon angedacht hatte. Außerdem konnte ich nicht widerstehen und hab mir noch eine GTX 1050 Ti eingebaut. Im Moment laufen zwei X4C-WUs auf auf vier Threads und der GraKa. Sobald es hier nichts mehr gibt, wird auf SoB (1x2 Threads) umgestellt. Sollte sich das Setup dann in dem kleinen Gehäuse als zu warm erweisen, wandert die GraKa als Zweitkarte rüber in den Hauptrechner. Im Moment sind die CPU- und GPU-Temperaturen aber bei entspannten 65 bzw. 50 °C.

    Danke an alle für die wertvollen Tipps hier oder per PN. Starke Community!

  19. Avatar von Lichti
    Titel
    Junior Member

    Bewertung

    Registriert am
    25.09.2017

    Ort
    Hannover

    Beiträge
    94

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 0

    #19

    Standard

    Ich habe mir das mal genauer angesehen vom Energetischen her:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Projekt Mini_PC.jpg 
Hits:	20 
Größe:	61,1 KB 
ID:	5770

    Tendiere da zu Variante 1
    (HDD 320GB und GT1030 habe ich schon aus Altbeständen)
    Sagt mal was dazu

    Da läuft BOINC (Einstein, SETI , oder GPUGrid) und dient mit zusätzlicher Festplatte auch als Datengrab.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Projekt Mini_PC.jpg  
    Geändert von Lichti (24.10.2018 um 13:51 Uhr)

  20. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.164

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #20

    Standard

    Nimm für ein DRAM-Modul 2 W, für die HDD 3 W und für die normalen PC-Mainboards 30 W. Dazu für alle Konfigurationen noch die NT-Effizienz von bestenfalls 83%, d.h. Gesamtverbrauch = (Summe der Einzelverbräuche) / 0.83. Wobei du für den Celeron wahrscheinlich eher 70% ansetzen kannst und für die anderen Beiden 80%.

    MrS
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002

Ähnliche Themen

  1. [Games] Mini-City
    Von Brisco82 im Forum Games & Fun
    Antworten: 916
    Letzter Beitrag: 21.08.2014, 20:58
  2. Aufbau eines Mini-ITX Cluster's
    Von Moritz Cluster im Forum Hardware - Probleme, Tuning, Benchmark usw.
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 23.01.2011, 14:33
  3. Mini-Urknall im LHC
    Von Terminator im Forum Wissenschaftsforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 11:18
  4. Brauche Mini-Mainboard mit nix außer PCIe
    Von Dj Ninja im Forum Hardware - Probleme, Tuning, Benchmark usw.
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 23:09
  5. ARECIBO entdeckt Mini-Sternenleiche mit Drehwurm
    Von Furchi im Forum Wissenschaftsforum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 14:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO