Ergebnis 1 bis 18 von 18
  1. Avatar von Urs
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    05.02.2017

    Ort
    NRW

    Beiträge
    857

    Danke
    Danke gesagt 12   Danke erhalten 14

    #1

    Standard Virtuellen PC Mieten

    Für 29,95 Euro pro Monat (im Jahresabonnement) bekommt man einen virtuellen Computer mit dem Betriebssystem Windows 10 (inklusive Lizenz für den Mietzeitraum), 256 GB Speicherplatz, 12 GB DDR4 RAM, 8 dedizierte Threads auf einem Intel Xeon Server und eine Nvidia GPU, die mit einer GTX 1080 vergleichbar ist.
    Hardcore-Gamer und Profi-Anwender werden auf eigene Hardware setzen, für Gelegenheitsspieler, technisch Unversierte und Spieler, die sich zu Hause keinen großen PC hinstellen möchten, ist das Angebot vielleicht eine Alternative. Die kurzzeitige Nutzung von rechenintensiven Anwendungen könnte ebenfalls Interessenten ansprechen.
    https://www.heise.de/newsticker/meld...C-4158451.html

  2. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.094

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #2

    Standard

    Wer sich kurzfristig (bis Sonntag Abend) für ein Abo begeistern kann, dem kann ich auch noch einen 10€-Gutschein anbieten.
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein

  3. Avatar von SETIBOOSTER
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    28.03.2008

    Ort
    Westerwald

    Beiträge
    909

    Danke
    Danke gesagt 39   Danke erhalten 87

    #3

    Standard

    Zitat Zitat von Defender Beitrag anzeigen
    Wer sich kurzfristig (bis Sonntag Abend) für ein Abo begeistern kann, dem kann ich auch noch einen 10€-Gutschein anbieten.
    Naja...ich brauch sowas nicht - habe aber den Gedanken nicht ignorieren können, dass wir alle ein, zwei Euronen auf's SG Konto spenden und der SG-Booster bekommt kräftigen Zuwachs, der keine private Hütte heizt.
    Wie wär's?

    Meine Stats und Badges - Hotel "Zur letzten "BOINC-Ruh" Bewohner:
    1 x GenuineIntel Intel(R) Core(TM) i7-3517U CPU @ 1.90GHz [Family 6 Model 58 Stepping 9] (4 Prozessoren) & INTEL Intel(R) HD Graphics 4000 (1297MB) OpenCL: 1.2
    2 x GenuineIntel Intel(R) Core(TM) i5 CPU M 540 @ 2.53GHz [Family 6 Model 37 Stepping 5] (4 Prozessoren)

  4. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.094

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #4

    Standard

    Dauerhaftes Crunchen ist bei Shadow nicht erlaubt.
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein


  5. Titel
    Junior Member

    Bewertung

    Registriert am
    25.01.2014

    Ort
    Röblingen am See

    Beiträge
    79

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 0

    #5

    Standard

    Gibt es Anbieter die sowas erlauben? Ich denke an eine Mining Farm auf Island ;-)
    1. AMD Threadripper 1950X, 16 GB DDR4, Asrock X399 Taichi, R560X
    2. Celeron G42, 8 GB DDF4, 6x GTX1070
    RIP... //AMD Ryzen 1700X, 16 GB DDR4, ASUS X370 Prime @ Enigma: Top 25 Host /16.03.17\\

  6. Avatar von walli
    Titel
    Full Member

    Bewertung

    Registriert am
    12.06.2016

    Ort
    Bochum

    Beiträge
    122

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 0

    #6

    Standard

    Moin,

    hat schon jemand diesen Service getestet? Ich habe mir mal ein paar Youtube-Videos dazu angeschaut, aber es bleiben dennoch einige Fragen offen.

    Dieser Service ist für rein private Zwecke konzipiert und auf ein einziges Abo je Kunde beschränkt. Weiterhin ist das Minen von Kryptowährungen ausdrücklich verboten. Ein allgemeines "Crunchen" ist laut Verhaltenskodex zwar nicht wortwörtlich untersagt, aber zweifelsfrei unerwünscht, und kann zu entsprechender Sperrung führen. Anders wäre solch ein Service mit solch einer kalkulatorisch günstigen doch enorm leistungsstarken Hardware natürlich nicht zu stemmen. Möchte man eine ähnliche Konfiguration als dedizierten Server für beliebige Anwendungszwecke (natürlich innerhalb eines rechtlichen Rahmens) mieten, müsste man mit weit über 100€ monatlich rechnen.

    Ich möchte diese Mischkalkulation jetzt nicht durch eine eigene Milchmädchenrechnung versuchen aufzudröseln, aber sollte der Service taugen, wäre ein Jahresabo für einen Privatanwender zweifelsohne die kostengünstigere Variante, statt sich einen eigenen "Zockerrechner" anzuschaffen mit all den verbundenen Unterhalts- und Wartungskosten. Als einziges Manko würde ich die 256GB Speicherplatz sehen, die für aktuelle Triple-A-Titel sehr schnell zu einem Problem werden können.

    Anfänglich klingt das Angebot auch schon wieder fast zu schön, um wahr zu sein. Aber ich kenne auch bisher nicht alle Eckpunkte, weswegen ich mir diesen Server bei Gelegenheit auch gerne mal selbst anschauen möchte...

    Viele Grüße

    walli

  7. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.543

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #7

    Standard

    Brauchst halt eine dicke Leitung zum Server, die auch stabil ist. Eins ist aber immer mit diesen Clowd- und Serverrechner, man gibt seine Daten dauerhaft außer Haus. Hacker müssen so nur diese Zentralen angreifen, um viele Nutzdaten usw. zu bekommen. Somit werden sie zu interessanten Zielen. Es geht nicht nur um Datenklau, sondern auch ums lahm legen der Seite.
    Eine 24h Nutzung ist bestimmt nicht vorgesehen. Es wird am Ende mehr Nutzer als Rechner geben, sprich man teilt sich die Hardware evtl. sogar.
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz

  8. Avatar von walli
    Titel
    Full Member

    Bewertung

    Registriert am
    12.06.2016

    Ort
    Bochum

    Beiträge
    122

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 0

    #8

    Standard

    Das ist ja alles das Offensichtliche, es geht mir aber ums Kleingedruckte und die Erfahrungen, die man nur beim Testen machen wird. Offiziell kann man die VMs natürlich solange nutzen, wie man will. Ob das ausgenutzt wird, weiss nur der Anbieter.

    Was für Daten man preisgeben will, bleibt einem ja selbst überlassen. Entweder ist mir bewusst, dass alle meine Daten, die ich bspw. für Spiel XY benötige, bei einem anderen Anbieter landen, oder ich kann es auch gleich im Vorfeld sein lassen. Das ist aber ein systembedingtes Problem, da kann man (in der Regel) nichts als Endanwender dran machen. Ansonsten muss man eben andere Lösungen/Lösungsansätze anstreben, die man bei Shadow nicht realisieren kann.

    Und über das Thema "Datenschutz" braucht man sich als eingefleischter Zocker eh kaum Gedanken machen, das schließt sich heutzutage so gut wie gegenseitig aus .

  9. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.094

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #9

    Standard

    Laut Kundenservice hat man die GPU exklusiv, die CPU teilt man sich maximal mit einem weiteren User. Und die 256 GB Platte ist für 2,95€ Aufpreis auf 1 TB erweiterbar. Bisher habe ich nur positives Feedback gehört.
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein

  10. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.094

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #10

    Standard

    Momentan gibt es wieder 10€-Rabatt auf den ersten Monat.
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein

  11. Avatar von walli
    Titel
    Full Member

    Bewertung

    Registriert am
    12.06.2016

    Ort
    Bochum

    Beiträge
    122

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 0

    #11

    Standard

    Ich habe mich heute mal dort angemeldet, warte aber bisher auf die Freischaltung, die aktuell aber bis zu 5 Werktage dauern kann.

    Ich hatte im Vorfeld noch andere GPU-/Spiele-Anbieter angeschaut (dedizierte Server, Cloud-Lösungen, teils nur spezielle Plattformen, teils nur mit vorgegebenen Spielen mit und ohne Desktop, teils mit Volumentarifen (x Stunden spielen pro Monat für y Euro) usw.), aber Shadow schien jetzt das interessanteste und brauchbarste Angebot zu sein.

    Achtung: Zahlen konnte ich lediglich per Sofortüberweisung oder mittels Kreditkarte (Mastercard, Visa, American Express)!

    Promocodes findet man durch einfaches Googeln im Netz, wobei es welche extra für das 12 Monatsabo gibt, andere auch für das einmonatige Abo.

    Ich werde später mal berichten...

  12. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.094

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #12

    Standard

    Aktuell gibt es unter https://shop.shadow.tech/dede noch Schwarzfreitagsrabatt. Auch ein 10€-Freundesgutschein lässt sich dazu noch verwenden.
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein

  13. Avatar von Gattorantolo
    Titel
    Full Member

    Bewertung

    Registriert am
    08.02.2012

    Ort
    Tessin, Schweiz

    Beiträge
    194

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 14

    #13

    Standard

    Zitat Zitat von walli Beitrag anzeigen
    Ich habe mich heute mal dort angemeldet, warte aber bisher auf die Freischaltung, die aktuell aber bis zu 5 Werktage dauern kann.

    Ich hatte im Vorfeld noch andere GPU-/Spiele-Anbieter angeschaut (dedizierte Server, Cloud-Lösungen, teils nur spezielle Plattformen, teils nur mit vorgegebenen Spielen mit und ohne Desktop, teils mit Volumentarifen (x Stunden spielen pro Monat für y Euro) usw.), aber Shadow schien jetzt das interessanteste und brauchbarste Angebot zu sein.

    Achtung: Zahlen konnte ich lediglich per Sofortüberweisung oder mittels Kreditkarte (Mastercard, Visa, American Express)!

    Promocodes findet man durch einfaches Googeln im Netz, wobei es welche extra für das 12 Monatsabo gibt, andere auch für das einmonatige Abo.

    Ich werde später mal berichten...
    Das klingt interessant....sag uns Bescheid!

  14. Avatar von anthropisches
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    03.07.2007

    Ort
    Magdeburg

    Beiträge
    1.244

    Danke
    Danke gesagt 53   Danke erhalten 25

    #14

    Standard

    Zum Jahresstart habe ich mir Shadow mal angeschaut und ein Paket gebucht. 30€ pro Monat/ monatl. künbar.
    https://shadow.tech/dede

    Dafür bekam ich einen virtuellen PC mit 8 XEON kernen und einer GTX 1080. Win 10 ist inklusive und die SSD 256GB groß.

    Im ersten Schritt installiert man einen Shadow Client. Von diesem aus startet man den virtuellen PC.

    Die Installation ging fix, BOINC installiert und seitdem ist die Maschine am Crunchen 24/7.... Alles volle Pulle!
    Zwischendurch musste ich noch die Windows Installation aktualisieren und einen aktuellen Grafiktreiber installieren. Alles läuft seit mehr als 2 Wochen super.....
    Gerechnet habe ich bisher damit Seti, GPUGrid und Asteroids...
    http://asteroidsathome.net/boinc/hos...p?userid=17321

    Für alle, die 30€ im Monat damit verbrennen wollen... es klappt und ist einfach zu bedienen...

    anthropisches


  15. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.094

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #15

    Standard

    Ist die Performance der Hardware entsprechend oder merkst du einen Overhead durch Shadow?
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein

  16. Avatar von walli
    Titel
    Full Member

    Bewertung

    Registriert am
    12.06.2016

    Ort
    Bochum

    Beiträge
    122

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 0

    #16

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich wollte auch bereits vor vielen Monden eine Rezension hier verfassen, doch leider kann man nicht mehr als 3 (oder 5?) Bilder anhängen, so dass ich es erst einmal auf die lange Bank schob.

    Im Grunde bin ich auch zufrieden. Die Hardware ist recht potent, wobei es aber Glückssache ist, auf was für einem Host man landet. Die verwendeten XEON-CPUs reichen aktuell von 2,5 bis 3,2 GHz, meine ich. Als Grafikkarten kommen in den wenigen alten Konfigurationen GTX 1080 zum Einsatz, in aktuellen Maschinen jedoch ausschließlich P5000. Jetzt bspw. habe ich folgende Konfiguration erhalten:

    • Intel XEON E5-2678 v3
    • 12 GB RAM
    • 256 GB SSD Storage (QEMU-SCSI-Emulation, KEIN VirtIO-Treiber)
      SATA-Geschwindigkeit, keine NVMe; sequentiell ca. 480 MB/s Lesen, 150 MB/s Schreiben
    • 1 TB Speichererweiterung (ebenfalls SCSI, kein VirtIO)
      Geschwindigkeit: sequentiell ca. 480 MB/s Lesen, ca. 1750 MB/s Schreiben
    • Nvidia Quadro P5000 mit 16 GB RAM (aus lizenzrechtlichen Gründen verfügen nur die ältesten VMs über GTX 1080)

    Wer etwas zum technischen Hintergrund wissen möchte: Blade nutzt ein Red Hat (basiertes?) Hostsystem mit KVM-Virtualisierung, bei dem mittels VT-d jeweils eine Grafikkarte in den Gast gemappt wird. Leider wird VT-x nicht in die Gäste weitergereicht, so dass es unperformant ist, selbst Nested Virtualization zu betreiben (sprich: ein VirtualBox auf dem Rechner kann bspw. keine 64-Bit-Gäste betreiben). Der Zugriff funktioniert ausschließlich über den Shadow-Client, der mittels Spice den Desktop weiterreicht, wobei auch USB-over-IP unterstützt wird. Für Bandbreiten unter 20 MBit/s kann man, sofern der lokale Rechner etwas stärker ist, die Kodierung von H.264 auf H.265 stellen, sollte dann aber die automatische Bandbreitenanpassung des Client abschalten und einen fixen Wert einstellen. Ebenfalls muss man den Shadow-Client aus dem Grunde nutzen, da die VM selbst eine nicht-routbare IP zugewiesen bekommt (10.x.y.z) und so vom Internet aus nicht direkt erreichbar ist. Man kann natürlich TeamViewer nutzen oder ein VPN innerhalb der VM aufsetzen, muss sich dann aber auf alternative Remotesoftware beschränken, da das verwendete Windows 10 Home offiziell kein Remotedesktop unterstützt (wobei es auch hier Mittel und Wege zum Patchen gibt). Eine parallele Nutzung auf mehreren Geräten funktioniert nicht. Will man also seine Sitzung von Rechner A auf Tablet B weiternutzen, wird Rechner A zuvor getrennt.

    Am Beta-Client wird häufig herumgebastelt, allerdings werden die Updates in letzter Zeit weniger, da man auf einen Unified Client setzen möchte, der unter der Haube halt gemeinsame Core-Komponenten nutzt, damit die verschiedenen Plattformen (PC, Android, iOS, Linux) nicht weiterhin separat bedient werden müssen; somit spart man Entwicklungsressourcen ein. Seit etwa 1-2 Wochen ist nun auch der erste iOS-Client offiziell verfügbar.

    Klappt das Spielen auf den unterschiedlichen Geräten? Ja, mit Einschränkungen, teils durch die Spiele, teils durch die Plattformen selbst verursacht (bspw. unterstützt iOS keine Maus), und eine Touchbedienung unter Android ist natürlich eine ganz andere Hausnummer als Maus und Tastatur auf einem richtigen PC... Ebenfalls sollte man genügend Internet-Bandbreite zur Verfügung haben und die Clients nach Möglichkeit mittels Ethernet anschließen, denn nur so werden unnötige Lags vermieden. Falls dies nicht klappt, sollte WLAN-AC bevorzugt werden.

    Es ist zu beachten, dass man für einen flüssigen Spielablauf auf seinem Heimrechner ebenfalls die CPU und GPU freihalten sollte, denn stehen keine lokalen Ressourcen zur Verfügung, klappt auch das Spielen remote nicht; ein lokal laufendes BOINC sollte man also vermeiden. Der Shadow-Client benötigt unter meinem Windows 7 64-Bit aktuell etwa 200 MB RAM, aufgeteilt auf mehrere Prozesse.

    Die allgemeine Performance ist super, meine Spiele laufen soweit flüssig und es macht Spaß. Es gibt für mich nur 3 Mankos: Die P5000 ist treibertechnisch nicht so aktuell wie eine GTX 1080, so dass es bei etlichen Spielen natürlich Performanceeinschränkungen oder Kompatibilitätsprobleme geben kann! Mir selbst war das als nicht-eingefleischter Gamer bisher egal, weil meine 3 Spiele alle brauchbar liefen. Das zweite Manko betrifft die Reaktionsgeschwindigkeit. Man kann nun hin und her diskutieren, aber es kommen halt technisch bedingt noch einmal 25-30ms oben drauf, was halt die Round Trip Time zum uns nächstgelegenen Rechenzentrum in Amsterdam betrifft. Schnelle Shooter sind daher für eingefleischte Profis noch immer ein No-Go. Als ich Counterstrike Source anspielte, machten sich diese "Lags" auch bei mir deutlich bemerkbar! Das dritte Manko betrifft den Speicherplatz. Die beinhaltenden 256 GB (Flash) kann man um 1 TB (mutmaßlich Flash-gecachte Spinning Disks, wenn man vom Preis her urteilt) für monatlich ca. 3€ Aufpreis erweitern, allerdings ist die Speichererweiterung immer nur kurzzeitig im Angebot verfügbar. Priorität haben aktuell die VMs selbst, damit die neuen Benutzer so zügig wie möglich freigeschaltet werden, so dass der Erweiterungsspeicher immer etwas auf sich warten lässt. Die Freischaltzeit betrug im November noch 1-2 Tage, seit der Vorweihnachtszeit dauert sie anhaltend etwa 2-4 Wochen. Auch der (zumindest deutschsprachige) Support ist aktuell noch immer unterbesetzt, so dass die Antwortzeiten bei etlichen Tagen liegen. Abhilfe soll hier weiteres Personal bringen, welches bereits eingestellt wurde, noch aber wohl die Arbeit nicht aufgenommen hat.

    Das Unternehmen, als auch die stetig und rasant steigende Anzahl an Benutzer/Abonnenten, haben schon viele Höhen und Tiefen durchlebt. Man fühlt sich dem Unternehmen sehr nahe, da man die Entwicklung nicht nur verfolgen, sondern auch teils hautnah miterleben darf, kann und muss. Fehler bekommt man schnell mit, wie bspw. ein großes Problem im Dezember, wo die virtuellen Maschinen oft nicht gestartet werden konnten (den Grund weiss ich nicht, konnte aber teils mit Tricks und später Updates seitens Blade nach einigen strapazenreichen Wochen endlich behoben werden). Weiterhin gab es zeitweise große Probleme mit der Zahlungsabwicklung, die mittlerweile aber auch behoben sind. Seit einigen Wochen wird neben Kreditkarten auch SEPA angeboten und Paypal soll wohl in den Startlöchern stehen. Hier sei auch auf bisher folgendes Prozedere hingewiesen: Schließt man ein Abo ab, wobei man maximal auch nur 1 Abo pro Kunde abschließen kann, wird erst einmal das Geld abgebucht, auch wenn der Server noch gar nicht zur Verfügung steht. Erst, wenn der Server aktiviert wurde, was man mit Erhalt der Aktivierungsmail erfährt, beginnt das Abo und der Turnus der Abrechnungsperiode. Weiterhin wurden zeitweise Systemshanpshots unterstützt, bei dem es jedoch in Verbindung mit dem zubuchbaren Speicherplatz zu Problemen kam, so dass diese kurzfristig wieder deaktiviert wurden. Ich vermute, dass man daher zur Zeit keinen Shutdown der VM hat, der früher nach anderthalb Stunden Idlen automatisch eintrat... Aber ohne Gewähr. Die Snapshot-Funktion soll bald wiederkommen, auch mit weiteren Verbesserungen wie Multimonitor-Support. Auch Fullscreen funktioniert zur Zeit leider nur auf dem Hauptbildschirm bei einer lokalen Multimonitor-Konfiguration (früher ging es auch auf anderen Monitoren, wurde aber angeblich aufgrund von Performanceproblemen auf den Hauptmonitor geändert).

    Die Zeichen dieses französischen Startups stehen daher sehr erfolgreich auf Expansion. Aktuell gibt es ca. 200 Mitarbeiter, 170 davon in Europa resp. Frankreich, der Rest in Kalifornien, falls ich das richtig in Erinnerung habe.

    Bisher hat man noch viele Freiheiten bei diesem doch sehr günstigen Pauschalangebot, bei dem auch Hardware-Upgrades inklusive sind (man soll alle Spiele in der Regel auf höchsten Einstellungen oder mit Abstrichen auf 4k spielen können, so das Credo resp. die Upgrade-Policy). Mining ist untersagt, ansonsten gilt bisher eine Fair-Use-Klausel. Meiner Meinung nach verbietet sie BOINC nicht, aber eine 24/7-Nutzung würde ich dennoch nicht gewissenlos ausnutzen.

    Die Leute von Shadow und der Community sind sehr engagiert, noch ist der Hype ungebrochen, denn vergleichbare Angebote findet man bisher kaum. Große Anbieter wie Google, Amazon oder gar Nvidia selbst bieten weniger Service oder Leistung für vergleichbare Münze.

    Ansonsten tut sich auch sehr viel: Die Community wird aktiv gepusht, soll heissen: Alle 14 Tage kommen auf Shadows deutschem Twitch-Kanal neue News-Videos heraus, der Discord-Server ist enorm lebhaft, es wurde ein Kunden-Werben-Kunden-Programm mit Vergütungen und Vergünstigungen aus dem Boden gestampft, es wird in naher Zukunft eine ARM-basierte Hardwarelösung fürs Wohnzimmer released (Shadow Ghost, soll in etwa 120€ kosten, 4k unterstützen, ist lüfterlos und, und, und; quasi der Nachfolger der Shadow Box; unter der Haube halt ein Linux mit Shadow-Client) sowie ein Gaming-Hub (ich habe den Namen vergessen). Letzterer soll es ermöglichen, die Bildschirme anderer zu sehen, in Spielen gegeneinander anzutreten...

    Ich hoffe, ich habe jetzt nicht allzu viel vergessen. Informiert Euch selbst, wenn das Angebot Euer Interesse geweckt haben sollte :-).

    Das monatliche Abo mit 45€ ist natürlich etwas kostspielig; ich hatte Glück, dass ich in der Weihnachtsaktion auf ein 30€-Abo wechseln konnte mit ebenfalls monatlicher Kündigungsfrist. Wer aber 45€ zum Testen übrig hat, versucht es mal. Gerne kann ich auch meinen Freundschafts-Code per PN mitteilen, so dass der erste Monat dann nur 35 kostet. Die Technik hinter all dem Ganzen ist natürlich auch nicht neu, aber es ist halt das geschnürte Gesamtpaket, was den Spaß bereitet und über den Erfolg entscheiden wird.

    Viele Grüße

    walli
    Geändert von walli (25.01.2019 um 17:05 Uhr)

  17. Avatar von anthropisches
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    03.07.2007

    Ort
    Magdeburg

    Beiträge
    1.244

    Danke
    Danke gesagt 53   Danke erhalten 25

    #17

    Standard

    Zitat Zitat von Defender Beitrag anzeigen
    Ist die Performance der Hardware entsprechend oder merkst du einen Overhead durch Shadow?
    Die Performance ist der Hardware entsprechend... natürlich ohne Übertaktung...
    Schau dir die Zeiten in meinen Konten an, da kannst du gut vergleichen...

    @ Walli : super Zusammenfassung!

    Einen Freundschaftscode kann ich auch bieten - 10€ Rabatt einmalig... Fragt an bei Interesse

    anthropisches


  18. Avatar von walli
    Titel
    Full Member

    Bewertung

    Registriert am
    12.06.2016

    Ort
    Bochum

    Beiträge
    122

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 0

    #18

    Standard

    Übertakten bzw. "die Hardware beschädigen" ist laut Shadow strengstens untersagt! Da würde ich dann auch die Finger von lassen!

    Ansonsten kann man so ziehmlich alles mit der Kiste anstellen, was man möchte. Anfänglich, wenn man sich zum ersten Mal mit seiner VM verbindet, durchläuft man eine typische Windows-Installation. Nach Abschluss erhält man einen Desktop mit einem etwas angepassten System, was sich augenscheinlich (abgesehen von den benötigten Treibern) darin äußert, dass ein Shadow-Hintergrundbild gesetzt ist und man 2 Icons auf dem Desktop vorfindet. Eines ist ein Weblink zum "Shadow support", das andere das "Shadow Control Panel", eine installierte Anwendung, die es erlaubt, Verbindungseinstellungen anzusehen sowie -statistiken (FPS, Bandbreite, Latenz, Framedrops) und auch zu verändern (größtenteils die gleichen Einstellungen, die man im Client auch vor dem Verbinden einstellen kann, wie Fullscreen oder Bandbreite, aber auch Dinge, die die VM selbst betreffen, wie Mausempfindlichkeit oder das Teilen von Diagnosedaten mit Shadow).

    Ist das System einmal Grütze, kann man es im Kundenmenü bei Shadow mittels Mausklick zurücksetzen - ich habe es noch nicht gemacht, denke aber, es wird einfach ein frisches Image setzen, so dass man wieder mit einer sauberen Installation neu einsteigen kann.

    Übrigens: Bei meinem System waren ursprünglich die Windows-Updates deaktiviert. Ich denke, es gab mit irgendeinem Update Kompatibilitätsprobleme, die Shadow und/oder Microsoft erst ausbügeln mussten. Ich habe sie dennoch wieder aktiviert und bisher keine Probleme festgestellt. Aktuell findet sich auch noch ein 1803 in meiner VM. Shadow testet wohl eigenen Angaben nach zuvor Windows-Updates auf Kompatibilität, damit sie später nicht vor einem Supergau stehen, allerdings kann es vorkommen, dass hierfür auch mal nur ein 24h Zeitfenster vor Veröffentlichung durch Microsoft zur Verfügung steht, so dass dies nicht immer klappt - so berichtete es einer der Technigurus bei Shadow.

    Inwiefern das nun alles stimmt oder wie sehr Shadow Einfluss und Zugang zu den Maschinen erhält bzw. sich vorbehält, mag man nur spekulieren. Aber irgendwie müssen ja auch Probleme behoben werden können, wenn eine VM durch Updates mal nicht mehr startet...?! Daher passt auf, was Ihr alles an persönlichen Daten bereit seid, auf den VMs zu hinterlegen! Im Falle eines Falles...

    Außerdem fällt mir noch ein, dass wenn man sein Abo kündigt, Shadow bis zu 30 Tage die VM behält, falls man es sich anders überlegt und ein neues Abo erstellt. Alle Daten werden nach 30 Tagen gelöscht. Ob man eine Löschung sofort antriggern kann nach Beendigung des Abos, keine Ahnung.

    Ob es sich bei dem oben angesprochenen Multimonitor-Support um "multi > 2" handelt, weiss ich nicht. Angesprochen wurde oft ein "Dualmonitor-Support", der in der Entwicklung auch schon funktioniere, aber noch nicht marktreif sei.

    Ein neues Rechenzentrum in Europa ist übrigens auch in diesem Jahr geplant, und aktuell gibt es ab einem Dreimonatsabo auch wieder eine Promoaktion, bei der man das neue "Far Cry New Dawn" kostenlos erhält (solange der Vorrat reicht).

    Das oben erwähnte Hub nennt sich übrigens Shadow Hive - vielleicht schaut Ihr mal bei Youtube nach entsprechenden Videos.

    Für diejenigen, die es interessiert: Hier ein Speedtest von meiner VM aus http://www.speedtest.net/result/7987053959 - 1 GBit/s Downstream, 100 MBit/s Upstream.

    Viele Grüße

    walli
    Geändert von walli (25.01.2019 um 20:13 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Suche PC zum "mieten"
    Von Gattorantolo im Forum Das Hauptforum
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.12.2014, 11:11
  2. möchte einen Server mieten!
    Von Christoph D. im Forum Software - Installation, Probleme usw.
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.12.2012, 17:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO