Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.474

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #1

    Standard gesammelte GPU Projektzeiten

    Ich würde hier gerne eine Tabelle mit Zeiten der jeweiligen GPU pflegen.

    Wir sollten jetzt erstmal 10 Projekte/Subprojekte finden, mit denen wir arbeiten wollen. Es macht aber z.b. wenig Sinn, GNF22 vorzuschlagen. Die Motivation den Rechner 24 Stunden oder mehr an einer WU zu crunchen ist doch ehr als gering einzuschätzen. Da macht AP27 schon mehr Sinn.

    Schön wäre es auch, wenn man die GPU möglichst in Stock laufen läßt, sonst fluktuiert das zustark. Die restlichen Komponenten der Rechner bringen eh schon eine Ungenauigkeit mit sich. Wo möglich sollten wir auch in eine WU und zwei WUs pro GPU unerscheiden.

    Also schreibt mal was ihr denkt! Aber bitte nicht nur: Das ist Blödsinn, da trink ich lieber ein Bier. Sondern auch schreiben warum es Unsinn wäre. Denn nur damit kann man etwas verbessern und es kommt was Sinnvolles bei rum. Zeiten sind nocht nicht gefragt, sondern erstmal nur Brainstorming.

    *die Folgen Liste aktualisiere ich im ersten Beitrag*
    Projekte:
    PG: AP27
    Einstein: Gamma-ray pulsar binary search #1
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz

  2. Avatar von Defender
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    17.07.2012

    Ort
    Köln

    Beiträge
    1.083

    Danke
    Danke gesagt 8   Danke erhalten 17

    #2

    Standard

    Ich schlage CPDN vor

    Nein, Quatsch. Was hast du denn mit den Daten vor? Bietet WUProp nicht genau das, was du suchst?
    - -
    Fairmondo: Gutes einfach entdecken - -Kiva: Loans that change lives

    „Nichts wird die Chance auf ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zur vegetarischen Ernährung“ - Albert Einstein

  3. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.474

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #3

    Standard

    Schau dir dort die Verteilung der Zeiten an. Da weiß man nie ob 1 oder 2 oder gar 3 WUs liefen und ob die GPU OC war usw... Das ist mir ein zu ungenaues Schätzeisen geworden. Außerdem glaube ich, das nur innerhalb einer gewissen vergangenen Zeit...z.b. 48h oder 1 Woche?.... die Projektzeiten in der Liste aufgeführt sind. Und wenn keiner das Projekt gerechnet hat, ist da erstmal auch keine Zeit. Außerdem hätten wir hier bei uns den Vorteil, alles auf einer Seite zusehen und nicht jede GPU bei WU-Prop auszuwäheln und uns die Zeiten zumerken bzw. händisch vergleichen.
    Aber ja, im Grunde hast du recht, das würde eine verschlankte und abgekürzte WU-Prop-Version werden.

    Aber das bringt einen guten Einwurf, man könnte noch in Linux und Windows unterscheiden, aber grundsätzlich nur 64-bit. Was meint ihr, bringt ein OS-Unterschied mehr als 10% Ungenaugikeit bei GPU-Anwendungen mit sich? Wir können ja erstmal unerscheiden und sehen ja wie es sich entwickelt und am Ende die Spalten zusammen legen.
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz

  4. Avatar von No_Name
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    27.01.2017

    Ort
    Emsland

    Beiträge
    1.932

    Danke
    Danke gesagt 31   Danke erhalten 12

    #4

    Standard

    Ja eine Angabe wie viele WUs gleichzeitig liefen, wäre bei WUProp sehr schön.
    Eigentlich braucht man nur die Projekte nehmen, bei denen mehr als eine WU gleichzeitig Sinn macht.
    Für alle anderen reicht WUProp ja aus.
    MfG No_Name alias trebotuet
    Zitat Zitat von shka Beitrag anzeigen
    PS: Ich gehe davon aus, dass du uns keine der Lösung dienlichen Hinweise aus dem Meldungs-Log verschweigst, nur um den Schwierigkeitsgrad der Lösungsfindung künstlich zu erhöhen.
    Der Rechenknecht . . . . . . . . . Stats . . . . . . . . . Badges

  5. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.164

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #5

    Standard

    Ein grundlegendes Problem sehe ich bei den WU-Laufzeiten darin, dass diese sich bei einigen Projekten starkt unterscheiden. Bei GPU-Grid wird das durch der Arbeitslast angepasste "credits pro WU" annähernd ausgeglichen. Daher finde ich "credits pro Tag" viel nützlicher, vor allem da es dem RAC nach gut einem Monat 24/7-Betrieb entspricht. Selbst wenn man seinen Rechner nicht so auf einem Projekt laufen lässt, so sieht man in den top100 meist nur Leute, die genau das machen. D.h. man kann diesen Wert relativ gut vergleichen.

    MrS
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002

  6. Avatar von Petrus
    Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    22.02.2009

    Ort
    zu Hause

    Beiträge
    268

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 2

    #6

    Standard

    Also ich halte das schon für sinnvoll.

    Da könnte man sehen was für eine Hardware für sein Lieblingsprojekt am Sinnvollsten ist. Multi Core CPU gegen GPU spielt auch eine Rolle, wenn der Output so ziehmlich gleich ist oder der der CPU sogar Höher.
    z. B. Seti da ist ein TR oder Intel effizienter als eine GPU und in der Anschaffung auch billiger.

    Unterscheigdung was auf AMD oder Nvidia besser läuft. Kommt wahrscheinlich auch darauf an welche Befehlssätze vom Projekt selber benutzt werden. Je nachdem welche generiert worden ist.

    Wer seinen PC auch fürs Gaming nutzt wird wich mit AMD schwer tun, Interresant wird so ein Thread auf jeden Fall wenn auch Intel (was sie ja angekündigt haben) auch mit einsteigt. Wenn sie Lerabee weiterführen mit vielen kleinen x86 Cores wird das für Berechnungen sehr Interessant werden.
    AMD Ryzen 1700X Linux Ubuntu

  7. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.474

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #7

    Standard

    Grundsätzlich ging es mir darum, bei welchem Projekt Nvidia oder ATI als GPU am besten paßt. Dazu noch ob es Sinn macht, mehrere WUs laufen zulassen. Aufgrund der neuen GPUs RTX2xxx und Vegas, wird der ein oder andere mal grob wissen wollen, welche am besten zu seinem Crunchvorlieben paßt und ob sich die Investition in eine teurere GPU lohnt oder nicht.

    @[ETA]MrSpadge: Das verstehe ich nicht so ganz. Also mir schwebt vor, das in der Tabelle bei jeder GPU die kleinste und größte Creditvergabe steht und auch die Zeiten dazu. Hier Leute 24h ein Projekt crunchen zulassen finde ich bissel viel. Daher würde ich 10 WUs ansetzen die jeder rechnen sollte. Man muß auch sehen, das die Validierung der WUs noch etwas dauert und bei vielen WUs wird es dann für den Einzelnen zuviel um den Überblick zubehalten. Man muß ja auch sehen, es wären 10 Projekte...also sind das alleine schon 100 WUs. Ich glaub das reicht damit man sieht, welche GPU die meisten Punkte/Zeit einbringt.

    Mir geht es hier um Tendenzen, nicht um die Zahl nach dem Komma. Die Tabelle wird eh nur 1-2 Monat gepflegt, da z.b. bei PG die Crunchzeiten länger werden mit der Zeit und man hier alle 6 Monate wohl neu testen müßte? Wenn wir das Thema alle 2 Jahre neu durch spielen, sind wir immer auf dem aktuellen Stand.
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz

  8. Avatar von pschoefer
    Titel
    Administrator

    Bewertung

    Registriert am
    07.07.2007

    Ort
    Osterode / Göttingen

    Beiträge
    14.967

    Danke
    Danke gesagt 146   Danke erhalten 1.610

    #8

    Standard

    Ein anderer Ansatz wäre, dass wir einen Satz reproduzierbarer Tests sammeln (wie die professionellen Hardware-Reviewer, nur eben mit für uns relevanten Anwendungen) und ein Skript zusammenbasteln, das diese nacheinander abarbeitet. So würden die normalen Laufzeitschwankungen als Unsicherheit eliminiert und wir könnten die Kräfteverhältnisse der GPUs untereinander ziemlich genau messen.
    Gruß
    Patrick
    Trinity, ein paar Taschenrechner und der UL1-SG-Booster - laufende WUs

    "Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg." [H. Ford]

  9. Avatar von No_Name
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    27.01.2017

    Ort
    Emsland

    Beiträge
    1.932

    Danke
    Danke gesagt 31   Danke erhalten 12

    #9

    Standard

    Das wäre eine sehr gute Idee und bietet jedem schnell die Möglichkeit, sich zu beteildigen.
    Aber wer kann und möchte uns ein Skript basteln?
    MfG No_Name alias trebotuet
    Zitat Zitat von shka Beitrag anzeigen
    PS: Ich gehe davon aus, dass du uns keine der Lösung dienlichen Hinweise aus dem Meldungs-Log verschweigst, nur um den Schwierigkeitsgrad der Lösungsfindung künstlich zu erhöhen.
    Der Rechenknecht . . . . . . . . . Stats . . . . . . . . . Badges

  10. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.474

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #10

    Standard

    Ui, das klingt gut, aber für mich eine Nummer zu hoch.
    Ein Haken hat es, wir wissen dann was die GPUs können, aber nicht bei welchem Projekt sie wirklich die Nase vorn haben. Ausgenommen einer weiß z.b. ob bei Seti GPU-Taktrate oder Ramanbindung oder Anzahl der Streamprozessoren wichtiger sind. Sprich wir müßten von den Scribtergebnissen eine Ableitung für die einzelnen Projekte machen. Nur wer weiß denn sowas?
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz

  11. Avatar von pschoefer
    Titel
    Administrator

    Bewertung

    Registriert am
    07.07.2007

    Ort
    Osterode / Göttingen

    Beiträge
    14.967

    Danke
    Danke gesagt 146   Danke erhalten 1.610

    #11

    Standard

    Mit "für uns relevanten Anwendungen" meinte ich ja gerade die Projekt-Anwendungen. So, wie ich das vor zwei Jahren mit den PrimeGrid-Anwendungen für meine Grafikkarten durchgespielt hatte. Das ganze so weit zu vereinfachen, dass man nur noch ein Zip-Paket herunterlädt und entpackt, ein Skript ausführt und dann die Ergebnisse in einer Form ausgegeben bekommt, dass man sie direkt hier posten kann, sollte machbar sein. In grauer Vorzeit gab es meiner trüben Erinnerung nach sowas ähnliches zusammen mit den optimierten S@h-Anwendungen, sodass man anhand einer kurzen, reproduzierbaren Test-WU herausfinden konnte, welche Version am schnellsten war.
    Gruß
    Patrick
    Trinity, ein paar Taschenrechner und der UL1-SG-Booster - laufende WUs

    "Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg." [H. Ford]

  12. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.474

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 0

    #12

    Standard

    Einfach klingt gut und wird immer gern genommen. Aber ich glaub das ist schon eine recht komplexe Sache...
    Ciao Norman

    FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, 1x RX 470 + 1x R9 270X// FX6300 @3,5Hz, 8GB DDR1600, 1x RX 470// Dauercruncher I3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz

  13. Avatar von [ETA]MrSpadge
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    22.07.2007

    Ort
    Aachen

    Beiträge
    3.164

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 75

    #13

    Standard

    Zitat Zitat von nexiagsi16v Beitrag anzeigen
    @[ETA]MrSpadge: Das verstehe ich nicht so ganz.
    Stimmt

    Mir geht es nicht um die Datenerfassung, sondern um die Darstellung. Wenn du die Leute nur nach Laufzeiten fragst, verlierst du die Information, wie groß die WU war bzw. wie viele credits es dafür gab. Das ist egal, wenn alle WUs gleich groß sind - sind sie aber nicht bei jedem Projekt. Deshalb der Vorschlag, stattdessen "credits pro Tag" zu nehmen, da die das berücksichtigen. Egal ob jemand 6h für 10-credit-WUs oder 3h für 5-credit-WUs braucht - pro Tag sind es in beiden Fällen 40 credits. Um das festzustellen muss man nicht einen ganzen Tag lang rechnen, sondern über eine "sinnvolle Menge" repräsentative WUs mitteln, wie man es bei den Laufzeiten auch machen würde.

    @Patrick: guter Vorschlag! Nicht allzu schwierig, aber ein paar Abende Frickelei sollte man schon einplanen. Bei Einstein gibt's gerade recht genaue Anweisungen genau dazu: link.

    MrS
    ExtraTerrestrial Apes - Scanning for our furry friends since Jan 2002


  14. Titel
    Junior Member

    Bewertung

    Registriert am
    13.03.2014

    Ort
    Siegen

    Beiträge
    54

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 0

    #14

    Standard

    Der Ansatz von Patrick, einen Satz von Benchmarks in Form fest definierter WUs und Applikationen je Projekt zu benutzen, ist IMHO die beste Lösung zur Erzielung reproduzierbarer Ergebnisse, die auch den Vergleich unterschiedlicher Rechnerkonfigurationen und Treiberversionen ermöglicht.

    In meinem Linkarchiv habe ich eine mögliche (alte) Vorlage für Seti bei Lunatics gefunden:

    http://lunatics.kwsn.info/index.php?...wnloads;cat=45

    Wenn diese dann einzeln oder zwei- bis dreifach gleichzeitig gestartet werden, dann lassen sich beliebige Ergebnistabellen erzeugen. Die erzielten credits bei z.B. Seti oder LHC lassen sich, da variabel mit Tendenz nach unten, nur abschätzen. Andere Projekte, wie Einstein oder Asteroids haben meist konstante credits und Laufzeiten je WU.

    Was mich zu der Frage bringt:

    Woher bekommt man vorab die Parameter, die zum Start einzelner WUs benötigt werden?
    Im laufenden Betrieb stehen diese in der temporären Datei stderr.txt in den Verzeichnissen slots/0 ... slots/n.

    Edit:
    Gefunden. In der Datei client_state.xml stehen die passenden Parameter zu den WUs.
    Geändert von JuergenH (03.11.2018 um 12:13 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO