Seite 2 von 2 Erste 1 2
Ergebnis 26 bis 42 von 42
  1. Avatar von taurec
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    30.06.2008

    Ort
    Allerorten

    Beiträge
    3.891

    Danke
    Danke gesagt 213   Danke erhalten 55

    #26

    Standard

    .... alte Ubuntu-Versionen würde ich nicht installieren - Sicherheit und so ...
    Also ich mach's nicht ... derzeit läuft die R9 280X mit W7, aber bis man da den richtigen Treiber hat, der mit BOINC gut funktioniert, naja ... Liegt aber auch nicht an Windows, sonder eher an den AMD-Treibern.
    Ciao taurec


  2. Titel
    Senior Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    350

    Danke
    Danke gesagt 1   Danke erhalten 0

    #27

    Standard

    Was für eine Sicherheit? Da läuft eh nur Boinc. Sonst ist da nix auf der Festplatte.
    Aber wie gesagt, ich brauche noch etwas Zeit.

    Mal ne "dumme Frage": mensch kann doch auf 2 verschiedene SSDs einmal Win und auf der anderen Linux installieren.
    Die Platten werden dann ans Gehäuse "getackert" und das SATA-Kabel kann dann bei Bedarf einfach gewechselt werden.
    Wäre dann eine "MarceloBordon-Lösung".

  3. Avatar von JayPi
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    08.07.2007

    Ort
    Kölle am Rhing

    Beiträge
    2.353

    Danke
    Danke gesagt 14   Danke erhalten 0

    #28

    Standard

    Zitat Zitat von MarceloBordon Beitrag anzeigen
    Mal ne "dumme Frage": mensch kann doch auf 2 verschiedene SSDs einmal Win und auf der anderen Linux installieren.
    Die Platten werden dann ans Gehäuse "getackert" und das SATA-Kabel kann dann bei Bedarf einfach gewechselt werden.
    Wäre dann eine "MarceloBordon-Lösung".
    Das geht natürlich immer, und wenn Du die Platten formschön "antackerst", kann das auch noch optisch etwas hergeben

  4. Avatar von taurec
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    30.06.2008

    Ort
    Allerorten

    Beiträge
    3.891

    Danke
    Danke gesagt 213   Danke erhalten 55

    #29

    Standard

    Zitat Zitat von taurec Beitrag anzeigen
    ....
    Eine R9 280X bringe ich bisher damit nicht zum Laufen.
    Der amdgpupro unterstützt nicht alle "älteren" Karten. Bzw. kommt es da auch auf das Projekt an ...
    Habe die R9 280X jetzt mit der antiX beta derzeit am Laufen unter Collatz, SETI funktioniert nicht. Liegt wohl an den unterstützten open-cl-Versionen. Werde mal sehen was sonst noch geht ...
    Ciao taurec

  5. Avatar von Urs
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.02.2017

    Ort
    NRW

    Beiträge
    1.033

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 28

    #30

    Standard

    Zitat Zitat von MarceloBordon Beitrag anzeigen
    Mal ne "dumme Frage": mensch kann doch auf 2 verschiedene SSDs einmal Win und auf der anderen Linux installieren.
    Die Platten werden dann ans Gehäuse "getackert" und das SATA-Kabel kann dann bei Bedarf einfach gewechselt werden.
    Wäre dann eine "MarceloBordon-Lösung".
    Mach ich schon was länger so. Nur lass ich hängen... wer hat kann hängen lassen!

  6. Avatar von lugu
    Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    23.02.2016

    Beiträge
    879

    Danke
    Danke gesagt 28   Danke erhalten 0

    #31

    Standard

    Ich hijacke diesen Thread mal. Ich hoffe, das ist ok.

    Ich bin beruflich viel in Linuxumgebungen (HPC) unterwegs, wenn auch bisher nur als Anwender und "Knöpfedrücker". Wirklich tief bin ich in die Sache noch nicht eingestiegen, wenn man mal von etwa Shell Scripting absieht. Das soll sich jetzt ändern. Ich möchte deshalb einen meiner privaten Rechner auf Linux umstellen, bin mir aber noch unsicher, welche Distribution es werden soll. Am liebsten wäre mir eine Mischung aus Einsteigerfreundlichkeit und dem Potential, irgendwann effektiv damit arbeiten zu können (Stichworte: Scientific Programming, Python). Habt ihr da eine Idee?

    Hauptrechner: i7-6700K @ 4.00 GHz | GeForce GTX 1060 6 GB | 16 GB DDR4 | Windows 10 | BOINC 7.14.2
    Nebenrechner: i3-7300 @ 4.00 GHz | GeForce GTX 1050 Ti | 8 GB DDR4 | Windows 10 | BOINC 7.8.3
    Nebenrechner: i3-6100 @ 3.70 GHz | Intel HD Graphics 530 | 8 GB DDR4 | Windows 10 | BOINC 7.6.33
    Statistiken | Badges

  7. Avatar von Rainer Baumeister
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.07.2007

    Ort
    Hagen/Westfalen

    Beiträge
    1.816

    Danke
    Danke gesagt 75   Danke erhalten 95

    #32

    Standard

    Moin lugu,

    bin nur ein LinuxAnfänger und habe mr diese Frage oft gestellt und nicht einfach gemacht.
    Allerdings habe ich nicht Deine Ambitionen mit Scientific Programming und Python.

    Meine Denkweise ist da sehr einfach und natürlich nur auf mich zugeschnitten: Komplett in Deutsch mit sehr großem Forum in Deutsch.
    Boinc soll laufen und die proprietären Treiber müssen ohne großen Aufwand (Text-Adventure(Terminal)) erledigt werden können.

    Wenn die Distro nur freie Dinge nutzt, kann sie mir damit gestohlen bleiben: Das Zeugs bringt keine Leistung für mich..

    Installiert habe ich Debian und Suse, die aber Richtung Frei ersticken..
    Ubuntu und MX-Linux gingen, lagen mir aber nicht.
    Bin dann nach einem vormaligen Besuch wieder bei Mint gelandet.

    Gerade für mich als Terminal Geschädigter sehr schnell zu erledigen.
    Wenn ich diese kryptischen Kommandos sehe, gehen mir die Haare hoch..

    Von DOS haben wir uns doch schon lange losgesagt..
    Deshalb bin ich vom C64 auch Richtung Atari ST gegangen und nicht auf die DOSen Schiene.

    Habe zwar noch Win10 in der Hinterhand, nutze es aber nur noch zum Spielen. Hat sich sonst für mich erledigt.

    Mint kann ich empfehlen. Du fragst 10 User und bekommst 12 Antworten.
    Gruß Rainer
    Ryzen 3700X mit RTX2070 mit Mint-Tina auf Asrock X470 Taichi mit 2x 16GB 3200
    Ryzen 1700 mit GTX970 mit Mint-Tina auf Asrock X370 Taichi mit 2x 16GB 3200
    Laptop i5 2430M Win7/64 Home und
    4x Odroid XU4 mit Android

  8. Avatar von Urs
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.02.2017

    Ort
    NRW

    Beiträge
    1.033

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 28

    #33

    Standard

    Huhu ihr erfahrenen Minter.
    Versuche grade auf meinem rappelrechner Mint 19.3 zu installieren.
    +Mint läuft
    +boinc läuft (nur cpu)

    wollte nun zusätzlich das opencl und cuda gedöns installieren aber der erzählt mir was von einem fehlerhaften Paket.
    Ich müsste einen Filter anpassen um die Datei/Paket anzeigen zu lassen. Überall rumgeklickt und ich finde nicht wo.

    Anderer toller Tipp: apt-get install -f soll ich irgendwo irgendwas mit machen nur weiss ich nicht wo bzw was weiter.

    Danke für Tipps!

    Edit: "utf-8" cant decode byte 0xff in position 384: invalid start byte

    das wird als Fehlermeldung angegeben.
    Geändert von Urs (11.01.2020 um 09:00 Uhr)

  9. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    1.815

    Danke
    Danke gesagt 18   Danke erhalten 0

    #34

    Standard

    Gibt ja ganze Forenbereiche zu dem Thema...ist also wohl kein echter Selbstläufer.
    Ich hab selber keine GPU in einem Linux-System, aber diese Anleitung finde ich recht brauchbar...bissel nach unten, da wird dann 19.x behandelt.

    btw: Was ich schon ne Weile mal schreiben wollte, man hat bei Linux Mint die Aktuallisierungsverwaltung. Wenn man die öffnet, rödelt/sucht er updates. Hin und wieder finde er was, aber meist dann nur so Kernelupdates. Wenn er damit durch ist, sollte man immer noch mal auf "aufrischen" klicken. Er sucht dann nochmal und da findet er fast jeden 2. Tag neue Updates für Programme usw... Evtl. ist das nur bei mir so, oder ein Bug oder was weiß ich. Wollte das nur mal los werden und irgendwo verewigt haben.
    Ciao Norman

    Ryzen 5 3600 @4GHz, 3x RX 5700, 32GB DDR4//FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, RX 470 + R9 270X// Dauercruncher i3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz

  10. Avatar von taurec
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    30.06.2008

    Ort
    Allerorten

    Beiträge
    3.891

    Danke
    Danke gesagt 213   Danke erhalten 55

    #35

    Standard

    Hallo Urs,

    Terminalfenster (Konsole) öffnen, sollte irgendwo im Menü vorhanden sein ("Startmenü" - Terminal heisst das glaube ich bei Mint):

    in der Konsole eingeben:
    sudo apt-get install -f

    Damit sollten evtl. fehlerhafte Paketinstallationen beseitigt werden.
    Wenn erfolgreich sollte dann auch die Treiberinstallation reibungslos laufen.
    Ciao taurec

  11. Avatar von Urs
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.02.2017

    Ort
    NRW

    Beiträge
    1.033

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 28

    #36

    Standard

    Zitat Zitat von taurec Beitrag anzeigen
    Damit sollten evtl. fehlerhafte Paketinstallationen beseitigt werden.
    Wenn erfolgreich sollte dann auch die Treiberinstallation reibungslos laufen.
    Tut sie leider nicht. Es bleibt dabei. lüppt nich. werde wohl wieder 17.2 installieren.
    BS mit ohne alles. Das lief immer. Iss sowieso reiner boinc-Rechner!

    Danke für die Antworten!

  12. Avatar von taurec
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    30.06.2008

    Ort
    Allerorten

    Beiträge
    3.891

    Danke
    Danke gesagt 213   Danke erhalten 55

    #37

    Standard

    Hallo Urs,
    hast du das ISO-Image nach dem Download verifiziert?
    Ciao taurec

  13. Avatar von Urs
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.02.2017

    Ort
    NRW

    Beiträge
    1.033

    Danke
    Danke gesagt 15   Danke erhalten 28

    #38

    Standard

    Zitat Zitat von taurec Beitrag anzeigen
    Hallo Urs,
    hast du das ISO-Image nach dem Download verifiziert?
    Was heisst das? Hab die Version 19.3 von der chip Seite runtergeladen. Bootfähig auf nen chip konvertiert und installiert.

    Habe mir die Musse gemacht das ganze nochmal von vorne zu machen. der 390 irgendwas Nvidia treiber hat er direkt mit installiert. das Bild auf dem monitor sieht normal aus (die Fenster sind komplett zu sehen). Nach dem geforderten Neustart erzählt der was von keine Grafikunterstützung bla bla.


  14. Titel
    Junior Member

    Bewertung

    Registriert am
    30.12.2010

    Ort
    31542

    Beiträge
    51

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 2

    #39

    Standard

    Liebe Leutz
    habe auch einige Boinc-Versuche mit diversen Distributionen erfolglos durch(OpenSuse, Ubuntu, Kubuntu, Knoppix, Fedora).
    Einzig die neueste Version von MX-Linux hat auf Anhieb, ohne Konsol-Orgie, funktioniert.
    Mein System Intel Core I9 9900 mit Nvidia RTX 2080S

  15. Avatar von taurec
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    30.06.2008

    Ort
    Allerorten

    Beiträge
    3.891

    Danke
    Danke gesagt 213   Danke erhalten 55

    #40

    Standard

    Zitat Zitat von Urs Beitrag anzeigen
    Was heisst das? Hab die Version 19.3 von der chip Seite runtergeladen. Bootfähig auf nen chip konvertiert und installiert.

    Habe mir die Musse gemacht das ganze nochmal von vorne zu machen. der 390 irgendwas Nvidia treiber hat er direkt mit installiert. das Bild auf dem monitor sieht normal aus (die Fenster sind komplett zu sehen). Nach dem geforderten Neustart erzählt der was von keine Grafikunterstützung bla bla.
    Bei den Downloads von den Originalseiten gibt es eine Datei mit der Checksumme für's ISO: md5sum.
    Die Zeichenkette dieser Datei sollte man immer mit der Prüfsummen-Zeichenkette der heruntergeladenen Datei vergleichen (die Berechnung für's ISO erfolgt bei mir mit einem Punkt im Kontextmenü: Checksumme berechnen - da gibt es auch entsprechende Windowsprogramme).
    Eine Differenz kann mögliche Probleme bedeuten.
    Ob das nun direkt mit deinem Treiberproblem zusammenhängt => Kristallkugel frag?
    Ciao taurec


  16. Titel
    Neuling

    Bewertung

    Registriert am
    21.02.2018

    Ort
    Heute Adelaide Australien

    Beiträge
    18

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 0

    #41

    Standard

    Ich hab noch Windows 7 drauf und so wird es auch noch ein paar Jahre bleiben.
    Was fuer ein Theater mit diesen Updates. Fuer XP gab's nach Jahren 2 Servicepacks.

    Doch nun zu Linux.
    Ich hatte noch von einer geschlachteten Portablen den Rahmen nebst USB 2 Kabel uebrig.
    Also in der Bucht fuer kleines Geld eine 500 GB 2,5Zoll Platte gekauft und eingebaut. Hat uebrigens keine 15 Euro gekostet.
    Ging nur leider nicht, weil die Platte mangels Partition von keinem Programm unter Windows, am USB erkannt wurde.
    Uralt Notebook raus gekramt und die Platte eingebaut. Jo, weder Ubuntu, noch Mint haben es gepackt und die alte Kiste aufgehaengt.
    Also Lubuntu von CD starten, bei Installation Platte partitionieren und dann installation durchgefuehrt.

    Thema erledigt.
    Platte in den USB stoepseln und bei Start mit "Shift + F12" Bootlaufwerk stellen- so man es nicht schon in der Bootreihenfolge im Bios eingestellt hat.
    So bekommt man ein sauberes Linux mit dem man Bootet und arbeiten kann ohne Probleme.
    Bei mit laeuft auf dem Raspberry nur Seti@home, alles andere nicht.
    Unter Windows lauft der Client schnell und ohne Probleme--- und Lubuntu Linux?
    Heute hab ich Ihn wieder runter geschmissen. Nur 2 Aufgaben (Windows 3 (Dualcore +Grafik) und unter Linux fast eingeschlafen und Sack langsam.
    Liegt unter anderem am alternativen Grafiktreiber den Linux mitliefert, aber installation der orginalen NVidea Treiber mutiert zum Akt.
    Geändert von zoppo (01.03.2020 um 06:51 Uhr)

  17. Avatar von Rainer Baumeister
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    04.07.2007

    Ort
    Hagen/Westfalen

    Beiträge
    1.816

    Danke
    Danke gesagt 75   Danke erhalten 95

    #42

    Standard

    Moin Zoppo,
    zu Lubuntu kann ich nichts beitragen, ich nutze Mint-Mate und bin seit einem halben Jahr sehr zufrieden.
    Win10 liegt in der Ecke.
    Die Installation von proprietären Treibern wie NVIDIA ist bei Mint kein Ding: Haken setzen und läuft.
    Saust sehr schnell und mega-stabil und bei vielen Projekten durch 64bit ergiebiger
    Gruß Rainer
    Ryzen 3700X mit RTX2070 mit Mint-Tina auf Asrock X470 Taichi mit 2x 16GB 3200
    Ryzen 1700 mit GTX970 mit Mint-Tina auf Asrock X370 Taichi mit 2x 16GB 3200
    Laptop i5 2430M Win7/64 Home und
    4x Odroid XU4 mit Android

Ähnliche Themen

  1. Letzter Versuch
    Von minminer im Forum Wissenschaftsforum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 01:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO