Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. Avatar von Uwe-Bergstedt
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.04.2008

    Beiträge
    2.478

    Danke
    Danke gesagt 192   Danke erhalten 34

    #1

    Standard Windows Tipps und Tricks

    https://www.t-online.de/digital/soft...echen-auf.html

    "
    Ein fehlerhaftes Update, instabile Software, oder eine verschobene Systemdatei: Manchmal können kleinste Änderungen Windows aus der Balance bringen und zum Absturz führen. Mit diesem Systemcheck sehen Sie auf einen Blick, wann etwas schief gelaufen ist.
    So zeigt Windows seine Fehler

    Zuverlässigkeitsverlauf für Windows (Quelle: t-online)
    Zuverlässigkeitsüberwachung in Windows (Quelle: t-online)
    Um die Details zu einem angezeigten Fehler zu erfahren, klicken Sie im Diagramm auf den entsprechenden Eintrag in der Zeitleiste. (Quelle: t-online)
    Für ausführliche Informationen zu einer Fehlermeldung klicken Sie auf Technische Details anzeigen in der Spalte Aktion. (Quelle: t-online)
    Auf Wunsch zeigt Windows Ihnen auch eine Übersicht aller aufgetretenen Probleme. (Quelle: t-online)
    Problemberichte in Windows (Quelle: t-online)
    Zuverlässigkeitsverlauf für Windows (Quelle: t-online)
    Zuverlässigkeitsüberwachung in Windows (Quelle: t-online)
    Um die Details zu einem angezeigten Fehler zu erfahren, klicken Sie im Diagramm auf den entsprechenden Eintrag in der Zeitleiste. (Quelle: t-online)
    Für ausführliche Informationen zu einer Fehlermeldung klicken Sie auf Technische Details anzeigen in der Spalte Aktion. (Quelle: t-online)
    Auf Wunsch zeigt Windows Ihnen auch eine Übersicht aller aufgetretenen Probleme. (Quelle: t-online)
    Problemberichte in Windows (Quelle: t-online)
    Foto-Serie mit 6 Bildern

    Wenn Updates installiert werden, Firefox abstürzt oder beim Abspielen von Videos ein Fehler auftritt – Windows protokolliert alles. Im Zuverlässigkeitsverlauf können Nutzer ablesen, was in ihrem System so passiert oder schief gelaufen ist.

    Tage- und wochenweise wird genau aufgeführt, wann zuletzt welche Programme installiert wurden, wie oft der Browser abgestürzt ist und welche Fehler aufgetreten sind. Außerdem verrät ein speziell ermittelter Stabilitätsindex, wie beständig Ihr Windows ist. Die Foto-Show zeigt, wie Sie das Tool bedienen.
    Wann gab es welches Windows-Problem?

    Am schnellsten erreichen Sie den Zuverlässigkeitsverlauf über das Suchfeld im Startmenü. Wenn Sie den Begriff eingeben, erscheint die Anwendung als Suchergebnis. Nach dem Start des Zuverlässigkeitsverlaufs zeigen Symbole in einer Zeitleiste, wann Softwareinstallationen durchgeführt und Hardware-, Anwendungs- oder Windows-Fehler aufgetreten sind. Wenn Sie zu einer Stelle in der Zeitleiste springen, werden unterhalb des Diagramms Details zum jeweiligen Ereignis aufgeführt.
    Problemberichte für Windows 10

    Für ausführliche Informationen klicken Sie auf Technische Details in der Spalte Aktion. Die dort aufgeführten Informationen können bei der Fehleranalyse recht nützlich sein. Um die Anzeige auf Fehler und Probleme zu beschränken, klicken Sie auf Alle Problemberichte anzeigen. Dort können Sie beispielsweise sehen, wann und unter welchen Umständen ein Fehler bereits aufgetreten ist.
    Zuverlässigkeitsüberwachung löschen

    Der Zuverlässigkeitsmonitor gibt allerdings auch jedem anderen Nutzer Ihres PCs darüber Auskunft, was in Ihrem PC passiert ist – wann Sie beispielsweise welche Software installiert oder deinstalliert haben. Wer das verhindern möchte, kann die im Zuverlässigkeitsverlauf gespeicherten Daten auch jederzeit wieder löschen.

    Klicken Sie dazu in der Übersicht auf "Alle Problemberichte anzeigen" und dann auf "Alle Problemberichte löschen". Um auch alle Informationsereignisse zu entfernen ist ein Umweg nötig:

    Starten Sie die App "Ereignisanzeige" (am besten einfach in die Suchleiste eingeben und "Enter" drücken)
    Klicken Sie links oben auf "Datei" und "Optionen..."
    Wählen Sie in der "Datenträgerbereinigung" die Option "Dateien löschen" aus und bestätigen Sie dies mit "OK".
    Das Ereignisprotokoll sollte nun bereinigt sein.

    Beachten Sie jedoch, dass die Protokollierung von Systemereignissen durchaus nützlich sein kann, etwa bei einer zukünftigen Fehlersuche. Die Dateien nehmen zudem nicht allzu viel Speicherplatz in Anspruch.

    In früheren Windows-Versionen war es möglich, die Verzeichnisse über den Dateiexplorer zu leeren. Die Inhalte befanden sich in den Ordnern C:\ProgramData\Microsoft\RAC\PublishedData und C:\ProgramData\Microsoft\RAC\StateData. Da diese beiden Ordner versteckt sind, sollten Sie zuvor in den Ordneroptionen des Windows Explorers das Häkchen bei "Geschützte Systemdateien ausblenden" entfernen.

    Schnellzugriff: Windows 10 hat einen versteckten ''Gott-Modus''
    Tipps für schnelleres System: So schalten Sie potentielle Ressourcenfresser ab
    Neues Gerät geplant: Thermomix Friend soll 2021 in die Küchen kommen

    Hinweis: Dieser Artikel wurde 2016 erstmals für Windows 7, Windows Vista und Windows 10 veröffentlicht. Die Anleitung für Windows 10 ist immer noch aktuell.
    Verwendete Quellen:

    t-online.de Archiv "


  2. Titel
    Junior Member

    Bewertung

    Registriert am
    06.06.2013

    Ort
    Irgendwo

    Beiträge
    64

    Danke
    Danke gesagt 0   Danke erhalten 0

    #2

    Standard

    Toll, endlich mal jemand der komplette Artikel 1zu1 abkopiert, sicher zur Freude des Autors.

    Welcher Vollpfosten den "Gott-Modus" so genannt hat, wo es sich doch einfach nur um eine vollständige Auflistung aller Aufgaben/Einstellungen handelt, erschließt sich mir nicht wirklich.

    Und nebenbei, für den Normalnutzer auch vollkommen unnötig.

    Aluhüte der Welt vereinigt euch...


  3. Avatar von walli
    Titel
    Full Member

    Bewertung

    Registriert am
    12.06.2016

    Ort
    Bochum

    Beiträge
    210

    Danke
    Danke gesagt 3   Danke erhalten 5

    #3

    Standard

    Vor allem richten solche T-Online-/Bild.de-/Chip-/PC-Welt-/wasAuchImmer-Wunder-und-Allheilmittel-Beiträge in aller Regel mehr Schaden als Nutzen an. Auch das Anpreisen von automagischen Cleanup- und Speedup-Tools, die es regelmäßig schaffen, Betriebssysteme auf kreativste Art und Weise ins Nirvana zu schicken mit dem Versprechen, man habe später weniger Probleme, mehr freie Ressourcen und sei zu einem glücklicheren und zufriedeneren Menschen geworden, ist höchstgradig kriminell. Am "sichersten" ist dabei noch immer der Einsatz von kostenpflichtigen Tools, die einem eine positive Änderung suggerieren, unter der Haube aber wirklich absolut "nichts" machen, wie damals SoftRam 95. Placebos wirken laut Studien eben doch, und das vermeindlich besser als so manch ein Schul-ITler glauben mag... ;-) Aber Spaß beiseite: Alles andere sind meist Trittbrettfahrer-Pfuschereien, deren Folgen von ahnungslosen und unerfahrenen Nutzern nichtmal ansatzweise abschätzbar sind! Also Finger weg von solchen ominösen Pseudo-Verbesserungs-Tools, sofern Ihr nicht gerade stets ein aktuelles Backup Eurer Daten und viel Langeweile habt sowie einen Drang zum Experimentieren spürt, oder Euer System wird Euch früher oder später mit hoher Wahrscheinlichkeit um die Ohren fliegen.
    Geändert von walli (16.09.2020 um 15:07 Uhr)

  4. Avatar von Uwe-Bergstedt
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.04.2008

    Beiträge
    2.478

    Danke
    Danke gesagt 192   Danke erhalten 34

    #4

    Standard

    Zitat Zitat von walli Beitrag anzeigen
    Vor allem richten solche T-Online-/Bild.de-/Chip-/PC-Welt-/wasAuchImmer-Wunder-und-Allheilmittel-Beiträge in aller Regel mehr Schaden als Nutzen an. Auch das Anpreisen von automagischen Cleanup- und Speedup-Tools, die es regelmäßig schaffen, Betriebssysteme auf kreativste Art und Weise ins Nirvana zu schicken mit dem Versprechen, man habe später weniger Probleme, mehr freie Ressourcen und sei zu einem glücklicheren und zufriedeneren Menschen geworden, ist höchstgradig kriminell. Am "sichersten" ist dabei noch immer der Einsatz von kostenpflichtigen Tools, die einem eine positive Änderung suggerieren, unter der Haube aber wirklich absolut "nichts" machen, wie damals SoftRam 95. Placebos wirken laut Studien eben doch, und das vermeindlich besser als so manch ein Schul-ITler glauben mag... ;-) Aber Spaß beiseite: Alles andere sind meist Trittbrettfahrer-Pfuschereien, deren Folgen von ahnungslosen und unerfahrenen Nutzern nichtmal ansatzweise abschätzbar sind! Also Finger weg von solchen ominösen Pseudo-Verbesserungs-Tools, sofern Ihr nicht gerade stets ein aktuelles Backup Eurer Daten und viel Langeweile habt sowie einen Drang zum Experimentieren spürt, oder Euer System wird Euch früher oder später mit hoher Wahrscheinlichkeit um die Ohren fliegen.
    Na gut, dann entschuldige ich mich mal für die Weitergabe der von mir für informativ gehaltenen Angaben, ich dachte halt ich könnte damit jemanden weiterhelfen.
    Ich werde mich in Zukunft mit ähnlichen Informationen zurückhalten

  5. Avatar von No_Name
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    27.01.2017

    Ort
    Emsland

    Beiträge
    2.878

    Danke
    Danke gesagt 63   Danke erhalten 38

    #5

    Standard

    Dafür muss man sich doch nicht entschuldigen und ausgelernt hat man auch nie
    MfG No_Name alias trebotuet
    Zitat Zitat von shka Beitrag anzeigen
    PS: Ich gehe davon aus, dass du uns keine der Lösung dienlichen Hinweise aus dem Meldungs-Log verschweigst, nur um den Schwierigkeitsgrad der Lösungsfindung künstlich zu erhöhen.
    Der Rechenknecht . . . . . . . . . Stats . . . . . . . . . Badges

Ähnliche Themen

  1. YouTube Video Tipps
    Von crille im Forum Games & Fun
    Antworten: 313
    Letzter Beitrag: 19.09.2020, 02:08
  2. SSD - Erfahrungen, Tipps, Empfehlungen?
    Von Peter7Lustig im Forum Hardware - Probleme, Tuning, Benchmark usw.
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.12.2011, 20:26
  3. Windows Tipps
    Von Uwe-Bergstedt im Forum Software - Installation, Probleme usw.
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 20:43
  4. Tuning-Tipps
    Von monsi im Forum Hardware - Probleme, Tuning, Benchmark usw.
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 13:04

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO