Seite 21 von 21 Erste ... 11 19 20 21
Ergebnis 501 bis 518 von 518

  1. Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    569

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 0

    #501

    Standard

    Ja! Wenn ich ein Komma schreibe, dann meine ich Punkt!

    Die CPU-Aufgaben bei Einstein dauern teilweise "ewig". Von 3 bis ca. 19 Stunden.
    Ich hoffe, die Ryzen-CPUs sind da schneller als der FX!?

  2. Avatar von taurec
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    30.06.2008

    Ort
    Allerorten

    Beiträge
    4.021

    Danke
    Danke gesagt 218   Danke erhalten 55

    #502

    Standard

    Also GPU und CPU WUs von Einstein gleichzeitig habe ich noch nie gerechnet. Vielleicht ist das die Ursache für die "Hänger"? Man weiß ja nie ....


  3. Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    569

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 0

    #503

    Standard

    Nein, der Kram "hängt" auch, wenn keine CPU-Aufgaben für Einstein laufen.

    Allerdings muß ich wohl irgendwo scheiße gebaut haben... oder auch nicht.
    Ich habe die Settings bei Einstein auf 0.33 gestellt. Dann dauerte die Bearbeitung der WUs 10mal so lange.
    Also die Settings wieder auf 0.5 gestellt.
    Wenn die WUs vorher 18 Minuten gebraucht haben, verlängern diese sich nun auf über 2 Std.

    Entweder kann "Einstein" mich nicht leiden oder ich bin zu doof dafür.
    Geändert von MarceloBordon (05.06.2019 um 22:05 Uhr)

  4. Avatar von Handicap SG-FC
    Titel
    Freie Cruncher

    Bewertung

    Registriert am
    06.04.2012

    Ort
    Norden von Deutschland

    Beiträge
    3.024

    Danke
    Danke gesagt 20   Danke erhalten 32

    #504

    Standard

    Poste doch bitte mal die XML


  5. Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    569

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 0

    #505

    Standard

    Habe keine. Nur für MilkyWay. Da läuft alles nach Plan.
    Ich könnte Dir, falls Du Dich erbarmen könntest, die Zugangsdaten für Einstein schicken.. per PN.
    Vielleicht habe ich dort bei den Präferenzen etwas falsch eingestellt.

  6. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    2.130

    Danke
    Danke gesagt 22   Danke erhalten 0

    #506

    Standard

    Wie sieht die Auslastung und Temp der GPU aus?
    Ciao Norman

    Ryzen 5 3600 @4GHz, 3x RX 5700, 32GB DDR4//FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, RX 470 + R9 270X// Dauercruncher i3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz


  7. Titel
    BOINC Maniac

    Bewertung

    Registriert am
    04.09.2008

    Ort
    Düsseldorf

    Beiträge
    569

    Danke
    Danke gesagt 2   Danke erhalten 0

    #507

    Standard

    Um die 60° C. Also nix Wildes.
    Auf die Auslastung achte ich nicht. Keine Ahnung.

  8. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    2.130

    Danke
    Danke gesagt 22   Danke erhalten 0

    #508

    Standard

    Sagt mal, die Checkpoint sind auch nicht mehr das Wahre. Gestern bei ~80% den Rechner aus gemacht, heute wieder an, 11 WUs bei 33% und eine bei 22% !
    Ciao Norman

    Ryzen 5 3600 @4GHz, 3x RX 5700, 32GB DDR4//FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, RX 470 + R9 270X// Dauercruncher i3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz

  9. Avatar von Uwe-Bergstedt
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.04.2008

    Beiträge
    2.479

    Danke
    Danke gesagt 193   Danke erhalten 34

    #509

    Standard

    das ist die gerechte Strafe dafür das du anstadt WCG zubunkern Einstein rechnest

  10. Avatar von fromdusk
    Titel
    SG aktiv

    Bewertung

    Registriert am
    30.04.2012

    Beiträge
    1.258

    Danke
    Danke gesagt 220   Danke erhalten 65

    #510

    Standard

    Guten Abend zusammen,

    ich habe ein kleines Luxusproblem. Und zwar werden meine Crédit Punkte bei Einstein, kurioserweise, nicht angezeigt. Zum testen hatte ich Anfang April ein paar WU´s laufen lassen, jedoch werde ich weder im Team noch in einer Statistik gezählt. Am 11.04 bin ich aus unserem Team ausgetreten und wieder eingetreten, jedoch ohne Erfolgt. Hat einer vllt. einen Vorschlag? Aktueller Stand: 19,855,605,381

    Statistik: https://www.boincstats.com/stats/-1/...83/projectList und https://stats.free-dc.org/stats.php?...1d927ffe30fd5e

    Meilensteine am 09.05.2017 19 Millionen https://stats.free-dc.org/userbycpid...1d927ffe30fd5e

    Besten Dank vorab

  11. Avatar von pschoefer
    Titel
    Esel

    Bewertung

    Registriert am
    07.07.2007

    Ort
    Osterode / Göttingen

    Beiträge
    15.667

    Danke
    Danke gesagt 152   Danke erhalten 1.714

    #511

    Standard

    Seit Ende 2018 exportiert Einstein@Home nur noch die Statistiken von Teilnehmern, die dazu in den Projekteinstellungen ihre Zustimmung erteilt haben. In diesem Beitrag ist beschrieben, wo man die entsprechende Einstellung findet.
    Gruß
    Patrick

    "Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg." [H. Ford]

  12. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    2.130

    Danke
    Danke gesagt 22   Danke erhalten 0

    #512

    Standard

    Haken setzen bei "Do you consent to exporting your data to " auf der Einsteinseite . Zufinden unter dem Reiter "Privacy".

    Gibt einige Projekte die wegen der Datenschutzverordnung nun einen Haken extra wollen, damit die Daten auch exportiert werden.
    Ciao Norman

    Ryzen 5 3600 @4GHz, 3x RX 5700, 32GB DDR4//FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, RX 470 + R9 270X// Dauercruncher i3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz

  13. Avatar von fromdusk
    Titel
    SG aktiv

    Bewertung

    Registriert am
    30.04.2012

    Beiträge
    1.258

    Danke
    Danke gesagt 220   Danke erhalten 65

    #513

    Standard

    Zitat Zitat von pschoefer Beitrag anzeigen
    Seit Ende 2018 exportiert Einstein@Home nur noch die Statistiken von Teilnehmern, die dazu in den Projekteinstellungen ihre Zustimmung erteilt haben. In diesem Beitrag ist beschrieben, wo man die entsprechende Einstellung findet.
    Zitat Zitat von nexiagsi16v Beitrag anzeigen
    Haken setzen bei "Do you consent to exporting your data to " auf der Einsteinseite . Zufinden unter dem Reiter "Privacy".

    Gibt einige Projekte die wegen der Datenschutzverordnung nun einen Haken extra wollen, damit die Daten auch exportiert werden.
    Vielen Dank für die schnelle Antwort

  14. Avatar von pschoefer
    Titel
    Esel

    Bewertung

    Registriert am
    07.07.2007

    Ort
    Osterode / Göttingen

    Beiträge
    15.667

    Danke
    Danke gesagt 152   Danke erhalten 1.714

    #514

    Standard Video zur Suche nach kontinuierlichen Gravitationswellen

    Ein neues Video der Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Gravitationswellenforschung erklärt die Suche nach kontinuierlichen Gravitationswellen:

    Video: Die Suche nach kontinuierlichen Gravitationswellen
    Wir haben ein Video erstellt, in welchem einige Mitglieder unserer Forschungsgruppe beschreibt, wonach wir suchen, wie und warum wir das tun. Es ist auf YouTube verfügbar. Es ist auf Englisch, aber es gibt Untertitel auf Chinesisch, Englisch, Deutsch, Hindi, Italienisch, Malayalam und Persisch.
    13. Mai 2020

    Originaltext:
    Zitat Zitat von https://einsteinathome.org/content/video-searching-continuous-gravitational-waves
    Video: Searching for Continuous Gravitational Waves
    We made a video, where some members of our research group describe what we search for, how and why we do it. It's available on YouTube. It is in English, but subtitles are available in Chinese, English, German, Hindi, Italian, Malayalam, and Persian.
    May 13, 2020
    Gruß
    Patrick

    "Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg." [H. Ford]

  15. Avatar von No_Name
    Titel
    ist hier zu Hause

    Bewertung

    Registriert am
    27.01.2017

    Ort
    Emsland

    Beiträge
    2.886

    Danke
    Danke gesagt 63   Danke erhalten 38

    #515

    Standard

    Finde es eine gute Idee und auch das Video ist sehr gelungen
    Daran könnten sich andere Projekte ruhig einmal ein Beispiel nehmen
    MfG No_Name alias trebotuet
    Zitat Zitat von shka Beitrag anzeigen
    PS: Ich gehe davon aus, dass du uns keine der Lösung dienlichen Hinweise aus dem Meldungs-Log verschweigst, nur um den Schwierigkeitsgrad der Lösungsfindung künstlich zu erhöhen.
    Der Rechenknecht . . . . . . . . . Stats . . . . . . . . . Badges

  16. Avatar von pschoefer
    Titel
    Esel

    Bewertung

    Registriert am
    07.07.2007

    Ort
    Osterode / Göttingen

    Beiträge
    15.667

    Danke
    Danke gesagt 152   Danke erhalten 1.714

    #516

    Standard tiefergehende Analyse von Gravitationswellen dreier Supernova-Überreste

    Etwa ein Jahr nach einem Artikel über die Suche nach Gravitationswellensignalen dreier Supernova-Überreste wurde nun eine weitergehende Analyse unter dem Titel "Search for Continuous Gravitational Waves from the Central Compact Objects in Supernova Remnants Cassiopeia A, Vela Jr. and G347.3-0.5" (engl., Suche nach kontinuierlichen Gravitationswellen der kompakten Zentralobjekte der Supernova-Überreste Cassiopeia A, Vela Jr. und G347.3-0.5) zur Veröffentlichung im Astrophysical Journal angenommen und kann vorab auf arXiv gelesen werden.

    Ergebnisse unserer tiefergehenden Nachuntersuchung zur Veröffentlichung im Astrophysical Journal angenommen: Vielen Dank!
    Ein neuer Artikel über Ergebnisse von Einstein@Home wurde für die Veröffentlichung im Astrophysical Journal angenommen!

    Er beschreibt eine tiefergehende Nachuntersuchung von Ergebnissen der Einstein@Home-Suche nach Gravitationswellen von kompakten Zentralobjekten dreier Supernova-Überreste in O1-LIGO-Daten. Außerdem präsentiert er die erste bisher durchgeführte elektromagnetische Nachuntersuchung eines möglichen kontinuierlichen Gravitationswellensignals.

    Wir danken euch allen sehr herzlich, die ihr diese Arbeit durch Spenden eurer Rechenleistung ermöglicht habt!

    Ihr könnt den Artikel kostenlos auf https://arxiv.org/abs/2005.06544 (engl.) lesen.
    Wenn ihr mehr über unsere Forschung erfahren wollt, schaut euch https://www.youtube.com/watch?v=7xIAHdDipNg (engl. mit deutschen Untertiteln) an.
    20.05.2020 14:29:25 MEZ

    Im Folgenden seien auch ein paar Worte der Erstautorin zum Artikel übersetzt:

    Liebe Freiwillige!

    Eine tiefergehende Nachuntersuchung der 10.000 interessantesten Ergebnisse aus der Einstein@Home-Suche in O1-LIGO-Daten, welche sich mit der Emission der kompakten Zentralobjekte der Supernova-Überreste Vela Jr., Cassiopeia A und G347.3-0.5 beschäftigt, wurde zur Veröffentlichung im Astrophysical Journal angenommen. Ihr könnt den Artikel bereits auf https://arxiv.org/abs/2005.06544 (engl.) lesen.

    Wir haben O2-LIGO-Daten benutzt, um die Ausreißer in den O1-Daten nachzuverfolgen. Interessanterweise blieb ein Signalkandidat, der mit dem kompakten Zentralobjekt des Supernova-Überrests G347.3-0.5 zusammenhängt, nach der ersten O2-Nachuntersuchung übrig, wurde aber nicht eindeutig bestätigt. Um einen möglichen astrophysikalischen Ursprung zu bestimmen, haben wir Archivdaten im Röntgenbereich nach einem gepulsten Signal mit der Rotationsfrequenz des Neutronensterns und ihrer Oberschwingungen durchsucht. Dies stellt die erste bisher durchgeführte ausführliche Nachverfolgung eines möglichen kontinuierlichen Gravitationswellensignals dar. Leider konnten wir kein signifikantes zugehöriges Signal finden, aber die Suche im Röntgenbereich hatte aufgrund des großen zeitlichen Abstands zwischen den Röntgen- und den Gravitationswellenbeobachtungen eine beschränkte Empfindlichkeit.

    Neue Röntgenbeobachtungen gleichzeitig mit dem LIGO-O3-Durchlauf werden eine empfindlichere Suche nach einem elektromagnetischen Gegenstück ermöglichen. Eine gezielte Gravitationswellensuche in O3-Daten basierend auf den von unserer Suche gefundenen Parametern sollte auf einfache Weise die Natur dieses Ausreißers beleuchten können. Untersuchungen des Rauschens an den LIGO-Instrumenten könnten auch eine kohärente Signalverschmutzung offenbaren.

    Wir danken euch allen sehr herzlich, die ihr diese Arbeit durch Spenden eurer Rechenleistung ermöglicht habt!

    Dr. M.A. Papa

    Unabhängige Forschungsgruppenleiterin

    Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik

    https://www.aei.mpg.de/searching-for-continuous-waves


    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://einsteinathome.org/content/our-deep-follow-search-results-accepted-publication-astrophysical-journal-thank-you
    Our deep follow-up search results accepted for publication in The Astrophysical Journal: thank you!
    A new paper on Einstein@Home results was accepted for publication in The Astrophysical Journal!

    It describes a deep follow-up of results from the Einstein@Home search on LIGO O1 data for gravitational waves from central compact objects in three supernova remnants. It also presents the first electromagnetic follow-up of a continuous gravitational-wave candidate performed to date.

    Many heart-felt thanks to all of you who made this work possible by donating cycles from your computers!

    Read the paper for free at https://arxiv.org/abs/2005.06544.
    If you want to learn more about our research watch https://www.youtube.com/watch?v=7xIAHdDipNg.
    20 May 2020 13:29:25 UTC
    Zitat Zitat von https://einsteinathome.org/de/content/our-deep-follow-search-results-accepted-publication-astrophysical-journal-thank-you#comment-177923
    Dear volunteers !

    A deep follow-up of the most interesting 10 000 results from the Einstein@Home search on LIGO O1 data targeting emission from the central compact object in the supernova remnants Vela Jr., Cassiopeia A and G347.3-0.5 was accepted for publication in The Astrophysical Journal. You can read the paper already at https://arxiv.org/abs/2005.06544.

    We used O2 LIGO data to follow-up the O1 outliers. Interestingly one candidate survives the first O2 follow-up investigation, associated with the central compact object in SNR G347.3-0.5, but it is not conclusively confirmed. In order to assess a possible astrophysical origin we searched archival X-ray data for a pulsed signal at the rotation frequency of the neutron star and its harmonics. This represents the first extensive electromagnetic follow-up of a continuous gravitational wave candidate performed to date. Unfortunately we could not identify any significant associated signal, but the X-ray search had a limited sensitivity due to the large distance in time between the X-ray and the gravitational-wave observations.

    New X-ray observations contemporaneous with the LIGO O3 run will enable a more sensitive search for an electromagnetic counterpart. A focused gravitational wave search in O3 data based on the parameters provided by our search should be easily able to shed light on the nature of this outlier. Noise investigations on the LIGO instruments could also reveal the presence of a coherent contamination.

    Many heart-felt thanks to all of you who made this work possible by donating cycles from your computers !

    Dr. M.A. Papa

    Independent Research Group Leader

    Max Planck Institut f. Gravitationsphysik

    http://www.aei.mpg.de/continuouswaves/
    Gruß
    Patrick

    "Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg." [H. Ford]

  17. Avatar von pschoefer
    Titel
    Esel

    Bewertung

    Registriert am
    07.07.2007

    Ort
    Osterode / Göttingen

    Beiträge
    15.667

    Danke
    Danke gesagt 152   Danke erhalten 1.714

    #517

    Standard zehnter Jahrestag des ersten Radiopulsar-Fundes

    In der heute vor 10 Jahren erschienenen Ausgabe der Fachzeitschrift Science wurde die Entdeckung des Radiopulsars J2007+2722 bekanntgegeben. Dies war der erste Fund von Einstein@Home:

    Zehnter Jahrestag der ersten Einstein@Home-Entdeckung
    Vor zehn Jahren hat Einstein@Home seine erste astronomische Entdeckung veröffentlicht. Der Radiopulsar J2007+2722 wurde im Juli 2010 mit unserer Radiopulsar-Suche gefunden, die Daten des Radioteleskops in Arecibo auswertete. Der Artikel zur Entdeckung erschien am 10. September 2010 (engl.). Ein ausführlicherer Artikel (engl.) über die Entdeckung wurde später veröffentlicht.

    Die für die Entdeckung verantwortlichen Einstein@Home-Freiwilligen waren Chris und Helen Colvin aus Ames in Iowa und Daniel Gebhardt von der Universität Mainz, Bereich Musikinformatik, in Deutschland. Ihr könnt in unseren Foren (engl.) mehr über ihre Sichtweisen lesen.

    Bisher hat die Radiopulsar-Suche im Rahmen von Einstein@Home 55 neue Pulsare in Daten der Radioteleskope in Arecibo und Parkes gefunden. Seit 2011 durchsucht Einstein@Home auch Daten des Fermi-Gammastrahlen-Satelliten. Bisher wurden 25 Entdeckungen im Gamma-Bereich veröffentlicht und weitere werden folgen. Die verwendeten Methoden sind neu und wurden ursprünglich für die Suche nach kontinuierlichen Gravitationswellen entwickelt.

    Die Suchprogramme nach kontinuierlichen Gravitationswellen laufen noch immer bei Einstein@Home. Obwohl bisher noch keine Quellen gefunden wurden, sind sie weiterhin die empfindlichsten aller derzeit durchgeführten Suchprogramme nach kontinuierlichen Gravitationswellen.

    Die neueste Entdeckung der Fermi-Gammapulsar-Suche mit Einstein@Home wurde kürzlich zur Veröffentlichung in Astrophysical Journal Letters eingereicht und ist hier (engl.) abrufbar. Sie ist recht spannend: PSR J1653−0158 ist ein rekordverdächtiger Doppelpulsar. Der Neutronenstern in seinem Zentrum rotiert 508 Mal pro Sekunde und ist somit der am schnellsten rotierende der bisherigen Funde. Die Umlaufdauer von 75 Minuten ist die kürzeste, die jemals bei vergleichbaren Doppelpulsaren beobachtet wurde, und das Magnetfeld an seiner Oberfläche ist womöglich das schwächste bisher bekannte. PSR J1653−0158 ist der zweite Doppelpulsar, der im Gamma-Bereich entdeckt wurde. Da er im Radio-Bereich unsichtbar ist, hätte er tatsächlich auch auf keinem anderen Weg entdeckt werden können.

    Ich möchte all den Hunderttausenden Einstein@Home-Freiwilliger für eure fortwährende Unterstützung danken. Ohne euch wären unsere Entdeckungen und die darauf aufbauende Wissenschaft nicht möglich gewesen.

    Im Auftrag von Bruce Allen, Direktor von Einstein@Home
    10.09.2020 6:39:27 MEZ


    Familie Colvin teilte in dem verlinkten Thread das folgende Bild, das den von Benjamin Knispel und Bruce Allen signierten Science-Artikel sowie die am Fund beteiligte CPU und GPU zeigt:




    Originaltexte:
    Zitat Zitat von https://einsteinathome.org/content/tenth-anniversary-first-einsteinhome-discovery
    Tenth Anniversary Of The First Einstein@Home Discovery
    Ten years ago, Einstein@Home published its first astronomical discovery. The radio pulsar J2007+2722 was found in July 2010 with our radio pulsar search, analyzing data from the Arecibo Radio Telescope. The discovery appeared in print on 10 September 2010. A more detailed article about the discovery was published later.

    The Einstein@Home volunteers responsible for the discovery were Chris and Helen Colvin, of Ames, Iowa and Daniel Gebhardt, of Universität Mainz, Musikinformatik, Germany. Read more about their perspectives a decade later, in our forums.
    10 Sep 2020 5:39:27 UTC
    Zitat Zitat von https://einsteinathome.org/goto/comment/179933
    To date, the Einstein@Home radio pulsar search has found 55 new pulsars in data from the Arecibo and Parkes radio telescopes. Since 2011, Einstein@Home has also been searching data from the Fermi gamma-ray satellite. To date, 25 gamma-ray discoveries have been published, and more are forthcoming. The methods being used are new, and were originally developed for continuous gravitational-wave searches.

    These continuous gravitational-wave searches are still ongoing on Einstein@Home. While they have not yet found any sources, they continue to be the most sensitive of all searches being carried out for continuous gravitational waves.

    The latest discovery from the Fermi gamma-ray pulsar search with Einstein@Home has just been submitted for publication to the Astrophysical Journal Letters and is available here. It is quite exciting: PSR J1653−0158 is a record-breaking binary pulsar. The neutron star at its center is rotating 508 times each second, which makes it one of the fastest-spinning ever found. The orbital period of 75 minutes is the shortest ever seen in similar binary pulsars, and the pulsar's surface magnetic field is possibly the weakest known to date. PSR J1653−0158 is the second binary pulsar discovered in gamma-rays. In fact, because it is invisible at radio wavelengths, it could not have been found by other means.

    I would like to thank all of the hundreds of thousands Einstein@Home volunteers, for your continued support. Without you, our discoveries and the science that follows, would not have been possible.

    posted on behalf of Bruce Allen, Einstein@Home director
    Gruß
    Patrick

    "Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg." [H. Ford]

  18. Avatar von nexiagsi16v
    Titel
    Gold Member

    Bewertung

    Registriert am
    05.12.2014

    Beiträge
    2.130

    Danke
    Danke gesagt 22   Danke erhalten 0

    #518

    Standard

    Die Teile in einen Bilderrahmen zu klemmen ist ein schöne Idee...
    Ciao Norman

    Ryzen 5 3600 @4GHz, 3x RX 5700, 32GB DDR4//FX8370 @4GHz, 16GB DDR3 1600, RX 470 + R9 270X// Dauercruncher i3 8300, 8GB RAM // Läppi B940 @2GHz

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 316
    Letzter Beitrag: 12.03.2020, 08:14
  2. Cafe QMC (News, Begrüßungen, SmallTalk zum Projekt & ...)
    Von marodeur6 im Forum QMC@HOME (Chemie)
    Antworten: 127
    Letzter Beitrag: 15.10.2017, 12:24
  3. Cafe ABC (News, Begrüßungen, SmallTalk zum Projekt & ...)
    Von RealSanta im Forum ABC@home (Mathematik)
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 04.11.2013, 22:27
  4. Cafe RCN (News, Begrüßungen, SmallTalk zum Projekt & ...)
    Von RealSanta im Forum Rectilinear Crossing Number (Mathematik)
    Antworten: 595
    Letzter Beitrag: 05.11.2010, 18:05
  5. Cafe NQueens (News, Begrüßungen, SmallTalk zum Projekt & ...)
    Von marodeur6 im Forum Beendete Projekte
    Antworten: 112
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 10:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Single Sign On provided by vBSSO