Aktionen

BOINC-Pentathlon 2010 - Reime

Aus SETI.Germany Wiki

BOINC-Pentathlon 2010


pentathlon.png 2010 - Reime

Die Pentathlon 2010 Reime wurden von Timo Alias XSmeagolX verfasst.


Tag#1

Der Startschuß fiel beim Pentathlon,
und das heute morgen schon,
laßt uns Suchen nach Pulsaren,
ob auch Wellen dabei waren.

Drum folget hier dem Ruf des Kleinen,
der versucht mit seinen Reimen,
stets zu pushen, und zu zeigen,
das wir können uns vereinen!

Haltet ein und stellet um,
rechnet nun Einstein@Home,
denn fast ein jeder nunmehr weiß,
das Challenge-Fieber ist sooooo heiß!


Tag#2

Tag zwei des großen Pentathlon,
hat auch angefangen schon,
die ESL zieht weit voran,
doch sind auch and're Teams noch dran.

mit SG, 2ch im Nacken,
woll'n sie wohl den Jackpot knacken,
doch SUSA, eL-Aa-eF und Czech,
sind alle nich all zu weit wech.

Drum hört ihr Leut, lasst Euch mal sagen,
wir können alle hier noch schlagen,
drum rechne jeder was er kann,
damit die SG auch bleibt dran.


Unter den Qualen von Santas Rute hört man aus den tiefen Eis-Kellern des Nordens zwei Worte heraus :

Pennnntaaathlooooooon........ EEEEEinsteeeeeeeiiiiiiiiiiiin............


Tag#3

(frei gestaltet in Anlehnung an die hessische Mundart)

De dritte Taach neischt sich dem Ende,
er bracht' aach gar kee große Wende,
so öffne sisch Verdachtsmomente,
dess anner ihre cores verschwende!

Se reschne noch an anner dinge,
die dem Pentathlon nix bringe,
drumm uffjepasst, ihr liebe leut,
ihr rechnet Aansteen, jetz, ab heut!

Mer wolle doch als Organator,
ufftrumpfe wie en Terminator,
unn erreiche hohe Werte,
bis uns glühe alle Kerne!


Es Wocheend stehd fer de Dühr,
unn da wolle zeische wir,
das mer mehr im Peddo habe,
jo... des wolld isch nur ma saage!

Drum stellt Euch vor, wie Smeagol
ob er nüchtern oder voll,
Worte spricht in diesem Slang,
zu der SG-Cruncher-Gang!


Tag#4

Abendliche Sternennacht,
bald ist auch Tag 4 vollbracht,
es bahnt sich an, das ESL,
gewinnt das erste Kampfduell.

Doch lässt sich hier noch nicht bestimmen,
wer den Pentathlon wird g'winnen,
doch muss ich immer wieder sagen,
das wir müssen mehr noch wagen!

Auf, auf, ihr noblen SG-Leute,
kommt zur Challenge, hier und heute,
es ist der erste seiner Art,
und jeder mit dabei sein darf.

Kommet rüber, steiget ein,
auf das wir Punkte sammeln fein,
und das es heißt nach 5 Projekten,
SETI.Germany sind die besten!!!


Tag#5

Ihr glaubt ihr übt heut den Verzicht,
aus Smeagols Tagesgedicht,
so muss ich sagen, dass ihr irrt,
nun seid auch länger nicht verwirrt.

Doch fehlt die Zeit für'n langen Reim,
da spät ich bin heute daheim,
drum lasst mich hier nur einfach sagen,
ich bin stolz auf was wir haben!

Heute stehen wir ganz oben,
dafür muss ich alle loben,
das haben wir ganz fein gemacht,
es klappt, wie wir es angedacht!

Drum kommt hier zu der Tagesende,
wie letzte Nacht die Spitzenwende,
ein kleines abendlich Gedicht,
mit 'ner idyllischen G'schicht:

Idylle

Still und tief ruht nun der See,
am Ufer ich spazieren geh,
Vögel singen in den Wäldern,
ein leichter Wind weht über Felder.

Der Mond so klar am Himmel steht,
der Wind nun durch die Wälder weht,
ein sanftes Licht scheint auf den See,
ein Licht, so wunderbar und schön.

Mögen Euch allen diese Zeilen die nötige Ruhe geben für eine wunderbare Nacht mit schönen Träumen und einem geruhsamen Schlaf!!


Tag#6

Tag 6 sich nun dem Ende neigt,
und hier sich wieder einmal zeigt,
das es stets gibt einen Jäger,
der dem Führenden kommt näher.

Nun, zum jagen fällt mir ein,
ein klitzekleiner netter Reim,
mal anders, doch ihr ESLer,
wir werden näher kommen schneller!

Denn ich sags in diesem Reim,
kann es immer wieder sein,
dass wir alle überraschen,
mit hohen Credits in den Taschen!

Drum fühlt Euch wie das Reh im Wald,
denn die SG kommt schon bald,
heraus aus ihrem Jägerloch,
denn sie werden siegen noch!!!!!!!

Hier mal der Jägereim.....


Das Rehlein

Ein Rehkitz auf der Lichtung stand,
im Morgenlicht, am Waldesrand,
wenn Nebel aus dem Grase steigt,
zum Fressen sich´s nach unten neigt,
hat´s ein Moment nicht aufgepasst,
im Gras es liegt nun völlig naß,
doch nicht weils einfach ausgerutscht,
der Jäger schoß, nun isses futsch!


Tag#7

Tag 7 ist nun fast vorüber,
und viele ärgern sich darüber,
das der Server von FreeHAL,
im Moment ist eine Qual.

So ist nun mal das Challenge-Leben,
es ist halt nix vorherzusehen,
doch gut ist, das dies gilt für jeden,
und niemand ist hervorzuheben.

Ich weiß, das dann des Crunchers Herz
wimmert laut vor tiefem Schmerz,
wenn er nicht die Daten hat,
auf die er lange hat gewart'.

Bei aller Lieb und Überzeugung,
begebt euch nicht in Demutshaltung,
sondern seid Euch innerlich
bewußt, was jeder gern auspricht.

Drum schreib ich heute einfach hier,
kein Gedicht von gutem Bier,
nicht von Wein und nicht von Triebe,
sondern einfach mal von Liebe:


Ein Liebesgedicht

Du bist für mich der Mond bei Nacht,
ein Tag, an dem die Sonne lacht,
der Frühling nach der Winterzeit,
die Freude in der Einsamkeit.

Du bist die Blume auf dem Feld,
der Regen, der sanft niederfällt,
die Wärme, wenn ich frierend zitter,
die Ruhe nach dem Blitzgewitter.

Du bist, ich sags zu dir allein,
mein lieber süßer Sonnenschein,
mein Herz sich sehnt nach deinem Sein,
mit dir fühl´ ich mich nie allein…


Tag#8

Heute will ich es versuchen,
euch mit Ruhe aufzusuchen,
denn wie alle hier bemerken,
ist ESL ganz groß am werken.

In der Ruhe liegt die Kraft,
selbst in einer Meisterschaft,
drum laßt Euch ein' Moment entführen,
und die Kraft des Windes spüren.

Möge er uns in den Tagen,
einfach immer wieder sagen,
das es nie was bess'res gibt,
als das Ruhe dich umschließt.

Genieße diesen kleinen Flug,
laß dich ziehen von dem Sog,
hinein ins kleine Paradies,
und dann mit Ruhe ziehn zum SIEG!!!!!


Der Wind

Die Sonne hoch am Himmel steht,
ein leiser Wind hier um dich weht,
weht um dein Haar, in dein Gesicht,
hörst Worte, die er zu dir spricht.

Er spricht zu dir: „Sei ausgeruht!“,
entferne aus Dir alle Wut,
genieß´ die Ruhe, diese Zeit,
die ich nun leg für dich bereit.

Dann fragt er dich: „Kannst Du mich spüren?
Kann ich dich aus der Last entführen,
so nehme meine Hand sogleich,
ich bring´ dich in ein ruhiges Reich!“

Und kaum, nachdem die Hand gestreckt,
wird Glücksgefühl in dir geweckt,
in die Luft er dich entführt,
die Erde langsam kleiner wird.

Und schon geht es wieder runter,
unter dir wird´s immer bunter,
ein Blumenmeer aus vielen Farben,
dorthin hat er dich getragen.

Inmitten dieser Farbenpracht,
wo dich gelegt hat er ganz sacht,
auf eine Insel grünen Grases,
sanft und weich, Ja! Er versprach es.

Hier nun sollst Du lange ruh´n,
sollst auch gar nichts an´dres tun,
sollst dich deinen Träum´n ergeben,
solang´ Du willst, sollst Du hier leben.


Tag#8 1/2

An die Nacht

Ich schau dich an, Du schöne Nacht,
mit deiner wunderschönen Pracht,
wie klar und rein Du über uns,
dein Antlitz zeigst, vollkomm´ner Kunst.

In die tiefe Dunkelheit,
erhabener Unendlichkeit,
kann all das, was wir auf Erden,
nur unbedeutend, kleiner werden.

Doch für uns, die wir hier leben,
kann es gar nichts schön´res geben,
als die Ruhe, die Du bringst,
wenn Du dein schönes Nachtlied singst.


Tag#9

Nun endet auch schon bald Tag 9
und SUSA, ESL sich freun,
doch auch die SG freut sich sehr,
bleibt's doch spannend noch viel mehr.

So folget hier zunächst ein Reim
den SUSA lesen kann daheim,
das er bei ihn'n ein kleines bisschen
die Gemüter tut erhitzen.

Sometimes

Sometimes for real,
there is a woman like you,
I don´t know what I feel,
and I ask, if this´ true!

I look in your face,
in your sweet little eyes,
my heart starts a race.
and my heart never lies.


Doch lassen wir uns nicht verwirren,
die SG kann hier noch gewinnen,
denn in uns die Ruhe liegt,
auch wenn es wird kein ganzer Sieg.

Wir sind nun mal so wie wir sind,
vielfach herzlich und bestimmt
mit Kräften ausgestattet,
was uns nicht ermattet.

Selbst wenn Nebel uns umgibt,
in dem man nur sehr wenig sieht,
ziehen wir viel Kraft daraus,
tja, das macht die SG aus!

Abendnebel

Nebenschwaden ziehen langsam
durch die Wälder, über Seen,
bedecken Gräser, Zweige, Blätter,
wenn sie durch die Lande zieh´n.

Anmut, schweigend, stille Lande,
zugedeckt vom weißen Rauch,
schleichend, niemanden erweckend,
durchzieht er Täler auch.

Wärmend, wie ein Pelz im Winter,
legt er sich auf diese Welt,
möge Frieden in dich kehren,
und vertreiben, was dich quält.


Tag#10

Heute schwindet schon Tag 10
und wie wir alle hier nun seh'n,
ist noch gar nichts hier entschieden,
wie Jeeper es hat schon geschrieben.

Zwei Projekte sind vollendet,
und alle haben viel gespendet
Rechenlast und Grafikpower
Geräusche um uns wurden lauter.

Entscheiden wird sich's erst am Ende,
zuvor kann's geben noch ne Wende,
Wir, die SG bleiben dran,
zu kämpfen um den Sieg sodann.

Drum auf ihr SETIs Germany
geht nun auf Collatz instantly,
avec l'esprit d'équipe
wird das noch ein Sieg!


Francais: (avec l'aide de Google Translator)

(Es stimmt doch, dass im Französischen bei Reim und Gesang die Wortendungen mit ausgeprochen werden, oder??
Il est vrai, cependant, que les Français sont exprimer en rimes et chansons à la fin des mots, ou?)

Aujourd'hui déjà 10 jours diminue
et comment nous voir tous ici aujourd'hui,
rien encore n'est décidé
Jeeper comme cela a déjà été écrite.

Deux projets sont achevés,
et tous ont beaucoup de donner
charge de calcul et de la puissance graphique
sur une longue période.

Décidez vous seulement à la fin,
Auparavant, il y peut-être encore un tournant,
Nous, le SG restez à l'écoute,
puis à se battre pour la victoire.

Donc mon SETIs Allemagne
change à Collatz de Munich á Collogne ,
Avec l'esprit d'équipe
le victoire est la, rapide!


English: (with some help of google translator)

Today already 10 days done
and how we see nothing is gone,
still nothing here is over
as Jeeper wrote, our presenter.

Two projects are completed,
and all we have a lot donated
Cores and graphics power
where sounds around are getting louder.

Decisions will be at the end,
previously there could be any change,
We, SG, are smart on way,
then to fight for the victory.

So my SETIs Germany
go for Collatz instantly ,
with the spirit of our Team
we crunching for the victory!


Tag#11

Vorüberzieht der elfte Tag,
Prognosen niemand hier vermag
abzugeben, wer gewinnt
das Blut vor Spannung hier gerinnt.

Niemand hält es fern vom Rechner,
jeder checkt die Kurvenzeichner,
Stats und Output werden stets
angeschaut, auch unterwegs.

Ich möchte dennoch eines sagen,
eine Schätzung hier mal wagen,
nicht vom Siege will ich schreiben,
vom Pentathlon im Allgemeinen.

Dieses Race, ganz neu erschaffen,
lässt Gemüter nie erschlaffen,
es geht mit seinem Crunch-Paket,
einen neuen Challenge-Weg.

Einen Weg, der viele bindet,
und ständig neue Freunde findet,
und ist mit seiner Einzigheit,
einfach ne Besonderheit.

Drum will ich schon vorm Ende sagen,
ohne Sieger abzuwarten,
jeder, der hier mitgerechnet,
soll sich fühlen Ausgezeichnet.

Ihr habt all' mit eurem Zutun,
hier zum allgemeinen Wohltun
beigetragen und das wird
vom Smeagol hono-lo-riert. (das "lo" ist nur eine Wortverlängerung... damits besser passt... )

Drum zum Ende der Geschicht,
folgt ein kleines Lieb'sgedicht,
das ich vor Jahren hab geschrieben,
und erzählet vom Verlieben:

Du XXV (Mittwoch, 01. November 2006)

Glänzend, wie ein stiller See,
auf dem die Sonn´ ich spiegeln seh´,
dein Anblick wunderschön und klar,
herrlich frisch und wunderbar.

Wie das Wasser, frisch und rein,
ungetrübt und herrlich fein,
ist dein Lächeln – oh wie schön,
ich möcht es immer an Dir sehn.

Mit Augen, die so glücklich sind,
als wärst du manchmal noch ein Kind,
als würde stets die Sonne scheinen,
ja, so kann man es vergleichen.

Doch ist es nicht nur, was man sieht,
wenn man an dir vorüberzieht,
auch dein Herz, das heißt dein Leben,
dein Wissen, sicher auch dein Streben,
tragen ihren Teil dazu,
was Du bist, dein ICH, halt Du.


Tag#12

Tag 12 - Mobilisierungsreim

Heute kommt der Tagesreim,
mal etwas früher hier hinein,
denn hier am zwölften Challenge Tag,
eine Vorentscheidung naht.

Wir brauchen einfach jeden hier,
und ein nettes Team wie wir,
hat doch reichlich sich verdient,
den Pentathlon-Gesamtheitssieg.

Drum möcht ich Euch hier mob'lisieren,
Grakas, Cores zu aktivieren,
rechnet Collatz mit der Graka,
und mit Kernen nun Rosetta.

Wir kommen zwar schon näher ran,
doch reichts noch nicht zum Siege dann,
lasst für die 3 Tage nun,
andere Projekte ruhn.

Darum bittet Euch Smeagol,
denn er findet es so toll,
wenn wir ziehen Allemann,
an dem neuen Siegesstrang


Tag#13

Der zwölfte Tag ist schon vergangen,
der dreizehnte hat angefangen,
die SG ist nach vorn gesprungen,
hat einen weit'ren Sieg errungen.

Collatz, wer hätt' das gedacht,
war ein Race mit lautem Krach,
niemand hätte es vermutet,
das SG mit 100 punktet.

Mit ihrem Teamgeist ist's gelungen,
sind auf den ersten Platz gesprungen,
Der Sieg im ersten Pentathlon,
ist von nun an greifbar schon.

Doch vergessen darf man nicht,
deshalb Smeagol hier spricht,
dass das Team von ESL,
ist über alle Maßen schnell.

Sie gestalten diese Rennen,
und alle die schon Races kennen,
diesen ersten Pentathlon,
zu einem spannend' Marathon.

Ich ziehe einfach meinen Hut,
denn sowas tut 'ner Challenge gut,
dass es spannend ist und bleibt,
denn sowas sorgt für Heiterkeit!

Apropos von Heiterkeit....
seid ihr für ein Verschen b'reit,
ein Verschen von der andren Art,
was sich liest vielleicht gar hart?


Das Vöglein

Ein Vöglein klein, im Morgenrot,
saß im Park und pickte Brot.

Weil´s alles aufgefressen hat,
war's danach auch ziemlich satt,
wollte dann zum Nestlein fliegen,
zum Ruhen in dem Strohe liegen,
doch viel schneller war die Katze,
und fing den Vogel mit der Tatze.

Ein Vöglein klein im Morgenrot,
liegt im Park und ist nun tot.


Tag#14

Tag 14 - Ehrerbietung (oder doch Ehr-Erbittung)

Nach langen Nächten dieser Tage,
konzentriert sich nun die Lage
auf ein einzelnes Projekt,
in welchen auch was gutes steckt.

Nun heißt es Rechnen für Rosetta,
auf das der Output werde besser,
wird auch in dieser Disziplin,
die SG holen einen win?

Spannung bringt uns immer wieder,
mit Berichten unser Jeeper,
und der kleine Smeagol,
dichtet euch die Ohren voll.

Bald beginnt die letzte Nacht,
und danach ist es vollbracht,
der erste worldwide Pentathlon,
neiget sich zum Ende schon.

Mit Freude blicken wir zurück,
ein jeder hier empfindet Glück,
Spannung, Kampf und dabei Spaß,
ich kann nur sagen, "Ja, so war's!"

Doch ist dies nicht der "Ende"-Reim,
denn so soll es auch nicht sein,
denn morgen früh ist erst vorbei
diese Challenge-Fighterei.

Drum hebet nochmal die Gewehre,
und krönet dies Event mit Ehre,
und feuert bis zum Ende hier,
in die Luft und steht Spalier!

Denn dieses Event, so meine ich, hat diesen Ehrenschuß wahrlich verdient!!


Pentathlon - Danksagung an alle

Nun ist der erste Pentathlon,
auch vorüber, leider schon,
ich danke allen Teams, die hier
in diesem neuen Kampfrevier,
ein Stelldichein gegeb'n haben,
und ein gemeinsam's Kämpfchen wagten.

Die Spannung war stets anzumerken,
jedem der hier war am werken,
denn neben Power zählte hier,
auch die Taktik im Revier.

Mit 5 Projekten in 2 Wochen,
brachten wir die Cores zu kochen,
ausgewählt von allen Leuten,
die dem Pentathlon beiwohnten.

Doch geht es hier nicht nacheinander,
nein hier gehts auch über'nander,
während man bei dem Projekt
auch parallel was and'res checkt.

Zunächst da gingen wir gemeinsam
ans Projekt von Albert Einstein,
dort siegte klar die E-S-L, (zu lesen als E-Es-eL... NEIN... NICHT ESEL!! )
dort war'n sie besonders schnell!

Als zweites ging's hinaus ins All,
MilkyWay war danach dran,
ein Rennen, das bis hin zum Schluß,
stand auf wakeligem Fuß.

Doch letztlich war es die SG,
die mit ihrer Großarmee,
dies Projekt für sich entschied,
man wartete auf den ersten Sieg.

FreeHAL war als drittes dran,
ein jeder sich erinnern kann,
nicht immer war der Server an,
so dass man Arbeit auch bekam.

Probleme hatte jedes Team,
keiner ist hier vozuziehn,
so das am End unangefecht,
die E-S-L gewann zurecht.

Der Höhepunkt kam mit Punkt vier,
wo ein jeder dort und hier,
für Collatz seine Grafikpuste,
mit MilkyWay aufteilen musste.

In einem fulminant Final'
und das war phänomenal,
wie die SG hier am End',
brachte die entscheidend' Wend'.

Mit dem letzen Großprojekt,
kam die E-S-L zurück,
auf den Cores da lief es besser
als sie crunchten für Rosetta.

Ein weit'rer Sieg für ESL,
war dort früh gesichert schnell,
die E-S-L hat hier gezeigt,
dass sie ist zu mehr bereit!

Wir, die SETI.Germany,
freu'n uns auf ein Wiederseh'n,
beim Pentathlon im nächsten Jahr,
mit allen Teams, das ist doch klar!


Ich danke auch der LAF (gesprochen eL-Aa-eF)
dem Team von MEDIA DATABASE,
Team 2ch und BOINC@MIXI
und dem Team TitanesDC.

Dank an Ukraine, Boinc.BE
auch Meisterkühler Punkt de
und auch ans Teams aus China,
BOINCstats und Team Russia.

Der SUSA und BOINC.Italy
und den Knights who say Ni.
haben auch hier mitgemacht,
und auch Großes hier vollbracht.

Wir Danken auch Erster Kontakt,
das ihr hier habt mitgemacht,
TeAm AnandTech, BOINC Synergy
und JISATORA@W-ASCII.

Vergessen wollen wir hier nicht,
UK BOINC Team und das Licht
aus dem Norden, boinc.at
wir freu'n uns auf ein Wiedeseh'n.

Danke, Planet 3DNow,
auch ihr ward in der Challenge-Show,
wie auch Team X-T-B-A
stets präsent und immer da.

Wir danken noch dem C-N-T (gesprochen Ce-En-Te, für Czech National Team)
dem C-B-T und AMD (Ce-Be-Te für Crunching Base Team)
Euch mit Kürzeln ich musst leimen,
und mit S-B-T verreimen. (eS-Be-Te für Scottisch Boinc Team)


Schließlich danke ich persönlich,
denn es war außergewöhnlich,
unser'n Organisatoren,
was hier ist geschaffen worden!

Danke ... DANKE ... DANKE



Themen im SG Forum mit dem Stichwort: Pentathlon

Single Sign On provided by vBSSO