Aktionen

Ibercivis/Materiales

Aus SETI.Germany Wiki

Materiales
Kategorie:Physik
Hauptprojekt:Ibercivis
Homepage:http://www.ibercivis.es
Betreiber:Universidad de Zaragoza Spanien
Status:alpha
SETI.Germany
Teamwerbung:Für Materiales werben
Workunits
materiales128 Mehr Informationen einblenden
Frist:1 Tag
Erster Download:431 KB (Projektclient)
Download:1 MB
Upload:1,1 MB
Betriebssysteme:Linux 32 Bit Linux 64 Bit Mac OS (Intel) Mac OS PowerPC Windows 32 Bit Windows 64 Bit
Bildschirmschoner:Nicht vorhanden
Checkpoints:Nicht vorhanden

Laufzeit einer WU liegt zwischen 1.200-2.500 Sekunden.

materiales24 Mehr Informationen einblenden
Frist:1 Tag
Erster Download:250 KB
Download:21 KB
Upload:17 KB
Betriebssysteme:Linux 32 Bit Linux 64 Bit Mac OS (Intel) Mac OS PowerPC Windows 32 Bit Windows 64 Bit
Bildschirmschoner:Nicht vorhanden
Checkpoints:Nicht vorhanden

Laufzeit einer WU liegt zwischen 700-2.200 Sekunden.

materiales32 Mehr Informationen einblenden
Frist:1 Tag
Erster Download:250 KB
Download:21 KB
Upload:23 KB
Betriebssysteme:Linux 32 Bit Linux 64 Bit Mac OS (Intel) Mac OS PowerPC Windows 32 Bit Windows 64 Bit
Bildschirmschoner:Nicht vorhanden
Checkpoints:Nicht vorhanden
materiales48 Mehr Informationen einblenden
Frist:1 Tag
Erster Download:360 KB
Download:60 KB
Upload:60 KB
Betriebssysteme:Linux 32 Bit Linux 64 Bit Mac OS (Intel) Mac OS PowerPC Windows 32 Bit Windows 64 Bit
Bildschirmschoner:Nicht vorhanden
Checkpoints:Nicht vorhanden

Die Materialien, die wir simulieren, sind Gläser und ungeordnete Systeme im Allgemeinen. Das Glas hat einen Zwischenzustand zwischen fest und flüssig. Aus der mikroskopischen Sicht sind Gläser sehr unterschiedlich zu gewöhnlichen festen Stoffen, weil die Atome nicht in einer regelmäßigen Struktur sind. Die theoretische Studie des Glases hat auch Anwendungen jenseits der Physik fester Materie festgestellt.

Beispielsweise gab es vor kurzem erhebliche Fortschritte auf dem Gebiet der kombinatorischen Optimierung in Computerwissenschaften, inspiriert durch die Physik der Spin-Gläser. Wir haben festgestellt, dass die Ausrichtung des Nord-und Südpol des „atomaren Magnete“ der magnetische Materialien im Glas (genannt: Spin-Gläser) nicht starr sondern zufällig ist. Das Verhalten von Glas erscheint auch in einer großen Zahl von ungeordneten Materialien wie Supraleitern. Die Unordnung beeinflusst fundamental die Eigenschaften von magnetischer und elektrischer Leitfähigkeit des Materials von großen Magnetwiderständen, die die Grundlage für die nächste Generation von Festplatten darstellen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass mit mit Anwendungen in Ibercivis auf dem Gebiet der Physik komplexer Materialien vor einer neuen Herausforderung im Bereich der verteilten Supercomputer steht.

Weblinks

Single Sign On provided by vBSSO