Aktionen

Interaktives FAQ

Aus SETI.Germany Wiki

Einführung

Hallo Neuling, ganz zu Beginn möchten wir dich erstmal ganz herzlich hier bei uns im Wiki und natürlich auch in unserem Team SETI.Germany willkommen heißen!


Dies ist das interaktive FAQ von SETI.Germany. Es wurde für Neueinsteiger in der Welt des Verteilten Rechnens (BOINC) erstellt und soll dir einen schnellen Überblick zu den ersten Fragen geben. Es funktioniert folgendermaßen:

Wir stellen stellvertretend für dich einige der häufigeren Fragen von Anfängern und Interessierten, die es dir erlauben sollen, BOINC nach deinen Vorstellungen und Möglichkeiten zu entdecken und ersteinzurichten. Das Finetuning erfordert anschliessend aber einige Kenntnisse, die über das Anfängerniveau hinaus gehen und hier daher nicht behandelt werden. Im Moment sollen erst einmal die Grundlagen gelegt werden.

Wir führen hierzu dich hierzu innerhalb dieses Wiki-Artikels zur jeweiligen Antwort aber auch auf weiterführende Seiten - ein Klick genügt.


Was BOINC ist und wie es installiert wird

BOINC (Berkeley Open Infrastructure for Network Computing) ist, kurz formuliert, eine Basissoftware. Sie ermöglicht unterschiedlichen Projektbetreibern die Arbeit auf vielen Computern weltweit. Jeder Computer auf dem BOINC installiert ist, kann dafür Teilabschnitte von Fragestellungen berechnen. Diese Teilabschnitte werden als Arbeitspakete (workunits - kurz: WU) an die teilnehmenden Computer versendet und nach der Berechnung wieder an die Projekte zurück geschickt. BOINC ist Open Source und für nahezu jedes Betriebssysteme verfügbar.

Die meisten Computer sind mit dem, wofür sie verwendet werden, simpel formuliert, unterfordert. Ihre Leistung liegt beim Surfen im Netz, Video schauen, E-Mails checken usw. mehrheitlich brach. Diese brach liegenden Ressourcen ist der Ansatzpunkt von BOINC, um die Berechnungen der Projekte auszuführen. Es ist an dir zu entscheiden, wie intensiv du BOINC nutzen möchtest. Dabei ist von einem Hintergrundbetrieb, wenn der Computer mal an ist, bis hin zu einem 24-Stunden-Betrieb alles möglich. Beachte aber, das ein 24-Stunden-Betrieb auch bedeutet, dass der Computer nun 24 Stunden am Tag Strom aus der Leitung zieht, sonst gibt es am Ende ein teures Erwachen! Taste dich also ruhig erst einmal langsam an BOINC heran.

Zu BOINC selbst etwas ausführlicher: HIER

Der allgemeine Weg zum Download und zur Einrichtung von BOINC wird HIER exemplarisch für das Projekt SETI@home beschrieben.

Wie BOINC unter Windows installiert wird, wird HIER noch einmal genauer erläutert.

Welche Art von Cruncher bist du?

Du kannst für dich entscheiden, welches Projekt du rechnen möchtest, ganz nach deiner Interessenlage. Eine Liste von Projekten gibt es HIER. Nicht jedes Projekt läuft auf jedem Betriebssystem bzw. auf jeder Grafikkarte. Ja, gegebenenfalls kann auch deine Grafikkarte mitmachen.

Es gibt ganz unterschiedliche Typen von Crunchern und allen kann geholfen werden. Ach, was Cruncher sind? Das sind all jene, deren Computer workunits knacken. Da BOINC aus Amerika stammt hat sich das englische crunchen auch hier bei uns eingebürgert.

Vielen Crunchern ist es wichtig, ihre Computerleistung sinnvoll zu verwenden. Hierzu ist es notwendig, einen Blick auf die Projekliste zu werfen und bei jedem Projekt einmal zu schauen, was dort überhaupt gemacht wird. Etwas einfacher geht das auf der Startseite von SETI.Germany. Einfach dort mit der Maus einmal über die Liste der Projekte gehen. Dort wird ganz kurz und knapp beschrieben, was die Projekte machen. Es sind zugegeben mitlerweile recht viele, aber an dieser Stelle wird dann doch etwas Eigenleistung von dir erwartet. Die Frage, welches Projekt und welche Fragestellung oder welcher Forschungsbereich dir wichtig ist, können wir nicht für dich beantworten.

Manchem Cruncher ist es wichtig, teil einer Gemeinschaft zu sein. Viele Cruncher sind daher in Teams organisiert und bieten Homepages, Foren und Chats an - so auch SETI.Germany.

Zuletzt können wir auch den Wetteifernden helfen. Es gibt Wettkämpfe (Challenges) die teils durch die Projekte selbst initiiert werden, teils auch von Teams gestaltet werden. Die Auswahl ist groß. Einen Kalender mit einer Auswahl der aus Sicht von SETI.Germany wichtigsten Wettkämpfe gibt es ebenfalls.

Darüber hinaus wetteifern die Teams auch untereinander. Für die Berechnungen gibt es je nach Projekt und Arbeit virtuelle Punkte. Ein Ansporn, mal ein Projekt rechnen zu lassen, das man sonst links liegen lässt ist immer dann gegeben, wenn das eigene Team droht, von einem anderen überholt zu werden. Deswegen gibt es für Statistikbegeisterte auch reichlich Auswahl an Übersichtsseiten mit aktuellem Stand der Cruncher und Teams.

Es ist an dir, inwieweit du dich involvieren möchtest. Alles beruht auf Freiwilligkeit und niemand wird zu etwas gezwungen, denn ganz wichtig ist immernoch, dass BOINC ein Hobby ist und ein Hobby sollte Spass bereiten!


Welche Projekte hast du vor zu Rechnen?

Die Mehrzahl der Interessierten und Neulinge interessiert sich für die Suche nach Aliens. Das Projekt SETI@home aus Berkeley ist eines der ältesten Projekte, BOINC ist nicht umsonst ebenfalls aus Berkeley und SETI.Germany trägt den Part ebenfalls aus gutem Grund im Namen. Nichtsdesto trotz gibt es mittlerweile, wie schon gesagt, eine große Auswahl an Projekten. Je nachdem, was du wählst, was dich interessiert oder dich anspricht, gelangst du mit einem Klick zu dem entsprechenden Abschnitt dieses Wiki-Artikels.


Kann meine Grafikkarte auch rechnen?


Weißt du, was nci-Anwendungen sind?


Möchtest du mehr über gängige Abkürzungen erfahren?

Wie jeder Bereich im Leben, wie in jeder Gemeinschaft, haben sich im Laufe der Zeit bestimmte Begriffe und Abkürzungen in den Wortschatz der Teilnehmer eingeschliffen. Nur nicht abschrecken lassen. In ein paar Tagen nutzt du sie wie alle anderen, so als wärst du schon immer mit an Bord. Der Blick lohnt also.

SETI@home

SETI@home - der Suche nach 'denen da draussen' verdankt BOINC die meisten neuen Mitglieder. Bei diesem Projekt gilt es allerdings einige Punkte zu beachten:

  • Zum Einen hat das Projekt sehr viele Auszeiten. Es ist daher ratsam, ein weiteres Projekt als Backup-Projekt einzurichten, damit der Rechner nicht nichts zu tun hat, wenn von SETI@home keine Arbeit mehr kommt.
    • Es sei angemerkt, dass das Backup-Projekt nur dann aktiv wird, wenn von keinem anderen Projekt – in diesem Falle nur SETI@home – Arbeit vorhanden ist.
  • Außerdem gibt es Optimierte Anwendungen, mit denen du die Berechnung einer SETI@home-WU um ein vielfaches beschleunigen kannst. Es empfiehlt sich in jedem Fall, diese Anwendungen zu installieren.
  • SETI@home kann ggf. auf deiner Grafikkarte gerechnet werden!

Falls du darüber hinaus noch Fragen zu SETI@home hast, stelle sie bitte im SETI@home-Bereich unseres Forums.


Zurück zu den Fragen.

SETI@home und andere Projekte

Alles, was es zu SETI@home wichtiges zu sagen gibt, findest du HIER.


Wenn du noch andere Projekte rechnest, welche?

  • Ist eines dieser Projekte dabei? Dann bitte HIER klicken, denn eventuell kann deine Grafikkarte deine CPU unterstützen.
  • Sind SETI@home, Enigma@Home , MilkyWay@Home oder Collatz Conjecture dabei? Dann bitte hier klicken, denn dein Computer kann diese Projekte schneller berechnen mit optimierten Anwendungen!
  • Ist keines deiner zusätzlichen Projekte oben aufgeführt, kannst du ja eventuell mal in unserem Forum vorbeischauen, und in die Unterforen der jeweiligen Projekte schauen.


Zurück zu den Fragen.

Mehrere Projekte

Ja, es gibt ganz viele verschiedene Projekte bei BOINC. Falls du ein Projekt findest, das dir gefallen könnte, du aber Fragen hast, schaue einfach im jeweiligen Unterforum unseres Forums vorbei, und scheue dich nicht, deine Frage dort loszuwerden. Dumme Fragen gibt es nicht höchstens schwer zu beantwortende. Wir haben aber nicht vergessen, dass wir ebenfalls unwissend angefangen haben.


Zurück zu den Fragen.

Für alles offen

Wenn du Lust hast, ein paar neue Projekte kennenzulernen und dabei noch SETI.Germany in brenzligen Situationen unter die Arme zu greifen, so gibt es diverse Wettbewerbe. Eine Übersicht dieser Challenges, Events und Teamaktionen findest du in der Challenge-Übersicht. Falls hierzu Fragen auftauchen, zögere nicht, sie im Forum loszuwerden. Sofern vorhanden, ist in der Challenge-Übersicht zu jedem Wettbewerb ein Diskussionsthread verlinkt, ansonsten ist das Subforum bzw. der Thread zum jeweiligen Projekt die richtige Anlaufstelle.

Für die Absprache von Challenge-Strategien sowie zum Absprechen kleinerer Aktionen bietet der interne Forenbereich SG aktiv eine Plattform.

Darüber hinaus existiert im Team SETI.Germany die Gruppe Freie Cruncher.

Zurück zu den Fragen.

nci-Projekte

nci steht für nicht-CPU-intensiv, also Projekte, die keine Rechenpower von der CPU benötigen. Man kann diese Projekte also neben den anderen, normalen Projekten laufen lassen und bremst diese damit kaum.

Zurzeit gibt es nur ein solches Projekt, das ohne weitere Hardwareanforderungen läuft:

  • WUProp@Home
    • zeichnet auf, wie lange WUs auf dem jeweiligen System brauchen. Diese Daten können hier abgerufen werden.


Einige weitere nci-Projekte benötigen besondere Sensoren, und zeichnen mit diesen Daten auf:

  • Quake Catcher Network
    • nutzt G-Sensoren in Notebooks und zeichnet so seismologische Aktivitäten auf. Ein Sensor kann auch für einen Desktop-PC angeschafft werden. Siehe Threads im Forum.
  • Radioactive@Home
    • misst mit einem Geiger-Müller-Zählrohr die Radioaktivität in der Umgebung. Ziel ist eine ständig aktuelle Radioaktivitäts-Landkarte. Sensoren können ab und zu in Sammelbestellungen bestellt werden. Aktuelle Infos dazu gibt es im Forum.


Zurück zu den Fragen.

Wie melde ich mich bei einem Projekt an?

Wie man sich nach erfolgter Installation bei einem Projekt anmeldet ist HIER erläutert.


Wie kann ich BOINC unabhängig von einer Projektseite feintunen?

Im BOINC-Datenverzeichnis kann eine Datei cc_config.xml erstellt bzw. erweitert werden. Je nach Betriebssystem (vor allem neuere Windows-Versionen) kann dieser Ordner in einem versteckten Verzeichnis abgelegt sein! In dieser Datei kannst du manuell für BOINC und für jedes Projekt deine Maßgaben setzen. Sinnvoll kann dies sein, wenn man in einem Rechner 2 Grafikkarten hat, aber nur eine von beiden zum Rechnen mit benutzt werden soll oder aber eine Grafikkarte bei diesem Subprojekt, die andere für das andere usw. Eine manuelle Veränderung der cc_config.xml (mit einem Editor) setzt eine gewisse Vorkenntnis in der Handhabung mit XML-Dateien oder BOINC selbst voraus. Zur Not frage im Forum oder im Chat nach Hilfe.


Gibt es Fernsteuerungsmöglichkeiten für die Nutzung mehrerer Computer?

Ja und nein. Das Feintuning muss meist in jedem Projekt für jeden Rechner oder jede Gruppe per Hand durchgeführt werden. Insbesondere Änderungen an der cc_config.xml bleiben Einzelplatzarbeit. Es gibt aber zwei Möglichkeiten für das Gröbste:

  • BAM! von BOINCstats ist eine Kontoverwaltung mit deren Hilfe man sich und seine Computer bei den meisten Projekten einfach anmelden kann. Es setzt voraus, dass du dich bei BAM! registrierst und bei jeder BOINC-Installation die Computer dieser Verwaltung hinzufügst.
  • Boinctasks für Windows (bzw unter Wine für Linux) von Efmer bietet ein Fernsteuermodul. Von einem Computer aus kann man die angemeldeten Computer verwalten, laufende Tasks überwachen, Projekte hinzufügen, stoppen und Vieles mehr. Es gibt hierfür auch eine IPhone/Tab und Android-taugliche Fernsteuerungs-App.
Single Sign On provided by vBSSO